wintersale15_finalsale Hier klicken Jetzt Mitglied werden Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Einfach-Machen-Lassen Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. Mai 2014
Was erwartet man von einem Notebook für 279€? Erstmal nichts außer einem ordentlichen Office-Betrieb - und den meistert das Gerät tadellos. Die langsam klingende CPU (1.4 GHz) lässt anderes erwarten - doch alle Anwendungen laufen Stabil und Flott. Auch im Multitasking kann das Gerät überzeugen - 10 offene Browsertabs, MS Word und im Hintergrund entpackt ein Zip-Archiv - Alles flüssig!

Doch die Hardware vermag mehr zu leisten als man denkt. Viele, zum Teil auch aktuelle Spiele, stellt das Acer flüssig dar. Bei neueren und grafikaufwändigen Spielen (Dark Souls 2, Elder Scrolls Oblivion) muss man aber auf hohe Details verzichten um Spaß zu haben. Ältere Spiele, wie die Titel der C&C-Reihe lassen sich mit maximalen Details flüssig Spielen.

Wem die Leistung noch nicht reicht kann das Gerät mit bis zu 8GB Arbeitsspeicher ausrüsten. Nachteilig ist hier anzumerken, dass Acer auf eine zweite Speicherbank verzichtet hat.

Der Bildschirm wird gut ausgeleuchtet und ist dank mattem Display auch für den Außeneinsatz geegneit, wenn auch nur im Schatten - hier fehlt es etwas an Helligkeit.

Die Tastatur empfinde ich als sehr gelungen, das Touchpad kommt mit einer ordentlichen Größe daher. Entgegen dem Standard ist es nicht glatt sondern leicht genoppt - der Finger gleitet trotzdem perfekt und steuert den Mauszeiger präzise.

Der Akku hält für seine mickrigen 2500 mAh relativ lange. Im Office betrieb sind je nach Displayhelligkeit und Anwenderverhalten sogar bis zu fünf Stunden möglich, bei Spielen oder anderen rechenintensiven Aufgaben immerhin noch ca. drei Stunden.

Das Gehäuse ist in schlichtem, schwarzen Plastik gehalten und scheint sehr Kratzeranfällig zu sein (jedenfalls bin ich froh, dass es noch keine hat), ist aber durchaus ordentlich verarbeitet.

Zusammenfassend ein sehr empfehlenswertes Gerät.
0Kommentar4 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. März 2014
Läuft alles so wie es soll.
Für diesen Preis einfach unschlagbar.
Sehr gutes Notebook zu einem günstigen Preis.
Wenn man nicht so viel Ahnung von PCs hat sollte man sich das Gerät mit Vorinstalliertem WIndows 7 kaufen da es sonst zu Problemen kommen könnte.

Kaufempfehlung!!!
0Kommentar3 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2013
Da gibt es nichts zu sagen, Win7 drauf und läuft, nur um ins Bios zu gelangen muss man F2 benutzen aber Acer braucht halt etwas eigenes.
0Kommentar3 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2013
Die Kaufentscheidung für diese Notebook (mit Celeron 2955U, 4 GB Ram, 500 GB Festplatte, DVD RW, mattes Display) wurde hauptsächlich durch den (guten) Test bei Notebookcheck.com http://www.notebookcheck.com/Test-Acer-Aspire-E1-532-Notebook.107075.0.html getroffen.
Für Office-Anwendungen sollte der relativ schwache (dafür stromsparende) Prozessor mit eingebauter Grafik ausreichen. Zumal ich ihm für 30,- EUR zusätzliche 2 GB Ram genehmige (für 249,- EUR bekommt man gleiches mit nur 2 GB Ram).

Das Notebook hat kein Betriebssystem bzw. kommt mit einem Rumpf-Linux welches sofort startet aber praktisch nicht zu benutzen ist. Über Eingabe von "help" kommen ca. 20 Befehle. Der wichtigste und einzige welchen ich verwendet habe ist "reboot".
Das spart das laaaange drücken des Netzschalters denn eine andere Möglichkeit für einen Reboot gibt es nicht!
Das drücken von F2 lässt einen ins Bios kommen und hier dann die Bootreihenfolge umstellen damit von DVD gebootet wird.
Der Hinweis auf die Funktionstaste um ins Bios zu kommen erscheint leider nicht.

Die Platte ist in zwei gleiche Partitionen geteilt und eine zusätzliche versteckte sehr kleine Partition mit 100MB (nicht GB) ethält wohl ein paar System oder Recover Dateien.
Meine eingelegte Windows7 32bit DVD startet den Win7 Partition-Manager mit welchem man die noch leere Platte seinen eigenen Wünschen entsprechen aufteilen kann. Wie üblich hat eine 500GB Platte nur etwas mehr als 460GB (weil ein KByte 1024Bytes hat. D.h. man hat 500 Miliarden Bytes Speicherplatz aber eben keine 500 GigaByte). Das machen aber alle Hersteller so und ist kein Grund zur Aufregung.

Gut ist, dass eine Treiber-DVD beiliegt. Weniger gut ist, dass sich das Menue nicht starten lässt. Menü-geführt lassen sich so die erforderlichen Treiber nicht auswählen/installieren. Diese Treiber DVD deckt scheinbar mehrere E1-Modelle ab. In dem DRV Unterverzeichnis lassen sich z.B. 4 verschiedene Treiber für WLAN auswählen. Der E1-532 hat ein Atheros Communications AR9565 Wireless Network. In einem Treiber-Verzeichnis mit Atheros im Ordnernamen lies sich über die setup.exe dieser Treiber installieren und funktionierte auch sofort. Damit kann man dann auch weiter Treiber von der Acer.de Website laden. Hier gibt es nur Windows 8 Treiber welche trotzdem für Win7 funktionieren sollen? Den Treiber für USB 3.0 (hat win8 eingebaut) kann man sich bei intel holen: [...]

Aber auch bei den acer-downloads gibt es wieder Wahlmöglichkeiten (habe ich jetzt ein TouchPad von ELANTECH oder von Synaptics? Oder funktionieren sogar beide Treiber?). Das betrifft jetzt zwar nicht unbedingt das Notebook, bringt aber etwas Verwirrung. Evtl. gibt eine Analysesoftware wie SiSoftSandra o.ä. genaue Auskunft über die Hardware. Vielleicht ergänze ich die Rezesion wenn ich klar sehe. Muss ja nicht jeder das Rad neu erfinden ;-)

Insgesamt macht das Notebook einen wertigen Eindruck. Die matten Oberflächen sind allerdings nicht matt genug - also schon berührungsempfindlich. Fingerabdrücke sind zu sehen.
Das DVD LW ist relativ laut. Vielleicht auch nur weil der Rest sehr ruhig ist. Der Öffnungsknopf ist schon fast unter dem Notebook welches nach unten hin abgerundet ist und kaum fühlbar.

Der Bildschirm (matt !!) ist sehr schön hell (noch nicht bei Tageslicht probiert). Woran ich mich etwas störe ist das Format von 16:9 (1366 x 768 Pixel).
Warum zum Henker setzen fast alle Hersteller auf diese HD Breitbildkinoformat? Wird so ein Notebook denn wirklich nur zum Filmeschauen verwendet? Im Office-Alltag sind durch die Menüleisten oben und Statusanzeige und Symbolleiste unten schon sehr viel vom Arbeitsbereich weg. Vielleicht muss ich auch meine Arbeitsweise umstellen und Symbolleisten/Taskleisten senkrecht platzieren?
Nun gut, das war vorher klar und sollte nicht zum Punktabzug führen.
Im Moment lässt sich der Bildschirm nur aufklappen, wenn man gleichzeitig das Notebook festhält. Vielleicht wird das Schanier noch etwas leichtgänger mit der Zeit?

Fazit:
Das Notebook ist ein Schnäppchen.

Den einen Punkt Abzug ( ein halber Punkt Abzug hätte auch gereicht) gibt es für das hackelige laute Laufwerk und das Treiberwirrwarr.

Nachtrag 20.12.2013:
Es gibt ein baugleiches Nachfolgemodell zum gleichen Preis von 279,- EUR. Einziger Unterschied ist das fehlende DVD Laufwerk!!
Also wer das Acer Aspire E1-532-29554G50DNKK statt dem von mir bewerteten Aspire E1-532-29554G50MNKK kauft ist selber schuld!
0Kommentar4 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2013
Habe die Version Mnkk bestellt und bekommen, diese verfügt definitiv über einen DVD Brenner !
Durch den Celeron Prozessor ist das Notebook für Internet und Office geeignet und auch ein
eher recht leiser Vertreter. Laute Lüftergeräusche konnte ich während der ersten Zeit nicht wahr nehmen.
Das matte Display ist ok, halt nicht so knallbunt wie ein Glare Panel, dafür kann man bei leichter Sonne auch noch etwas erkennen. Die Lautsprecher sind sehr dünn im Klang, reichen aber von der Lautstärke für Youtube o.ä.
Von unten kommt man an die Festplatte ran und kann noch einen weiteren Ram bestücken.
An die Wlan Karte kommt man nicht ran, die ist woanders verbaut !
Touchpad fand ich ok , die Maustasten machen einen sehr weichen Eindruck und vermitteln nicht einen langlebigen Eindruck.
Der Akku ist sehr klein von der Leistung ( 2350mah ), mehr als 2,5 Std. Laufzeit sollte man nicht erwarten.

Erwähnt sei noch das eine Treiber CD für Windows 7 dabei ist und das man vorher im Bios von Uefi auf Legacy umstellen sollte,
sonst hätte ich nicht vom USB Stick installieren können.
11 Kommentar14 von 18 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2014
Das Acer Aspire E1 überzeugt vor allem mit seinem Preis. Für so wenig Geld erhält man einen vernünftigen Arbeitsrechner, der primär für Office und Recherche-Arbeiten ausgelegt ist, quasi ein Uni-Bibliotheks-Notebook :D Filme und Musik lassen sich natürlich auch abspielen, erstere sogar in HD-Qualität.
Einzig die Tastatur könnte etwas besser sein: Ab und an passiert es, dass das Notebook gewisse Buchstaben beim Schreiben nicht übernimmt. Warum? Weil man mit zu wenig Kraft auf die Taste tippt. Man muss schon teilweise mehr oder weniger ordentlich in die Tasten hauen, damit er die Befehle wahrnimmt (Für Klavierspieler dürfte das kein Problem sein :D ). Wenn man das aber verinnerlicht, ist es wie jede gewöhnliche Notebooktastatur.
Cool ist auch, dass es ein Numpad hat, für diejenigen, die ohne nicht leben können ;)

Alles in allem also bin ich mit dem Gerät sehr zufrieden und kann es jedem weiterempfehlen, der nach einem günstigen Office Notebook Ausschau hält.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juli 2014
Sehr schöner Laptop für einen tollen Preis. Durch das vorhandene DVD Laufwerk kann man das Gerät auch mit SSD nachrüsten und somit schneller surfen und hoch und runterfahren. Ein kleiner Mangel wäre die Lautstärke, die könnte einen Tick mehr sein. Windows7 konnte installiert werden und läuft super. Alles in Allem ein tolles Gerät zum guten Preis.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Dezember 2013
Bin positiv überrascht über diese Notebook. Sehr gut gefällt mir das matte helle Display und der DVD Brenner.
Habe mir Windows 7 installiert (ja endlich wieder Windows 7,bloß kein Windoofs 8 das geht gar nicht). Treiber CD liegt bei.
Die Leistung ist für Office / Internet und einfache Foto Bearbeitung mehr als ausreichend.
Das Notebook ist angenehm leise und der Akku hält ca. 3,5 Std. Für den Preis von 279,- € sehr zu empfehlen.
0Kommentar2 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. September 2014
Der Computer kam schnell an. Mit dem montierten Linux war nichts anzufangen, aber mit Win8 funktioniert er prima. Nur das Wlan ist ein wenig schwach, weil es mit Win8 nicht harmoniert, aber das tut der Freude an dem perfekt funktionierenden Gerät keinen Abbruch. Er ist leicht und für den mobilen Gebrauch absolut geeignet.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. September 2014
Ich installierte W7 und konnte die alle gelieferten Treiber verwenden. Ausnahme war der Launchmanager
den hab ich dann von acer für einen anderen Nootebook runtergeladen und der funktioniert.
Super Bild, schnell, mit CD und WLAN geht richtig gut . Bin zufrieden.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen