summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos Learn More UrlaubundReise Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket SummerSale

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. Mai 2014
Dieses Notebook habe ich für meine Eltern gekauft, die damit hauptsächlich E-Mails schreiben, im Internet surfen, einen Text schreiben oder vielleicht auch mal Urlaubsfotos ansehen. Also alles relativ anspruchslose Aufgaben, für die die Leistung ausreicht. Für diese Anforderungen bis 400€ gibt es leider unzählige Notebooks und man kann sich gar nicht entscheiden, welches man nimmt. Es ist wichtig, dass bei diesem Preis nicht an der Verarbeitungsqualität und Stabilität gespart wurde.

Zur Verarbeitung und Gehäuse:

Das Acer V5-473 in Silber sieht optisch wirklich sehr ansprechend aus und ist sehr gut verarbeitet. Man kann es in den Ecken festhalten, ohne dass sich etwas verbiegt oder knarzt. Das 14" Format ist nicht ganz so wuchtig und etwas leichter zu transportieren, wie die 15,6" Notebooks.
Die unbeleuchtete Tastatur ist groß, passt gut zum Design und ich finde das Tippgefühl angenehm. Die Handballenauflage bleibt während des Betriebs kühl und ist groß genug um die Hände während des tippens darauf komfortabel abzulegen. Der Rand vorne ist etwas abgerundet, dadurch merkt man keine scharfe Kante. Die Leertaste funktioniert übrigens auch, wenn man sie nicht in der Mitte drückt ;)

Erstbetrieb und Einrichtung:

Hierfür sollte mindestens ein ganzer Nachmittag eingeplant werden...
Das Notebook kommt mit Windows 8. Ich empfehle es unbedingt auf Windows 8.1 zu upgraden. Es wird um einiges komfortabler. (Einen direkten Suchbutton, einen Ausschaltbutton, eine App-Übersicht, der direkte Start auf den Desktop, und natürlich der Startbutton. Das sind nur einige Verbesserungen)
Für dieses Update muss man allerdings erst etwas über 100 Windows-Updates installieren. Das dauert sehr lange. Danach ist erst das Update verfügbar (einfach auf den Windows-Store klicken, da wird es schon vorgeschlagen) - ich meine es waren ca. 3,5 GB. Das Upgrade läuft zum Glück völlig unbeaufsichtigt durch, dauert aber auch 1-2 Stunden.
Hat man diesen Vorgang "geschafft", sollte die unnötige Software deinstalliert werden, die das Gerät ausbremsen. Davon gibt es sehr viel:
Windows-Programme:
Acer Games (Spiele), Acer Cloud docs, Acer Cloud Portal, McAfee Testversion, Clear.fi Media, Clear.fi photo, Norton online backup, Wild Tangent Games (darin enthalten sind ca. 10 Spiele, die alle deinstalliert werden können), Nero BackItUp, Pokki, Spotify, Acer identiy Card, Acer LiveUpdate, Acer ePowerManagement (zeigt nur an, welche USB-Ports gerade Strom verbrauchen), Office Testversion.

Windows-Apps (diese auf der Kacheloberfläche):
7digital music store, Acer Explorer (eine Art Store, nur von Acer), Weatherbug.a, Cut the rope, Txtr ebooks, Music Maker Jam, the treasures of montezuma 3, NewsXpresso, TuneInRadio, Zinio Reader

Wer davon zufällig ein Programm eh nutzt (z.b. Spotify) kann es installiert lassen.

Leistungsmäßig ist das Notebook völlig ausreichend. Sogar Full-HD Videos können bei Youtube ruckelfrei wiedergegeben werden. In diesem Fall hört man aber den Lüfter arbeiten. Der Bildschirm ist glänzend, kann aber sehr hell eingestellt werden, dass Spiegelungen nicht mehr so stören. Die Blickwinkel sind leider nicht su gut. Der Kontrast wird schwächer und die Farben invertieren. Seitlich betrachtet gibt es nur sehr wenig Farbveränderung. Von Oben oder unten betrachtet sehr stark.
Für den, der nicht gerade professionell Fotos bearbeitet, sollte das aber kein Problem sein.

Alles in allem ist es ein gutes Notebook mit ordentlicher Verarbeitung - sobald es richtig eingerichtet ist, läuft es auch ganz rund.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
26 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Dezember 2013
Gesucht wurde ein neues Notebook zwischen 12" und 14", dabei ist u.a. das Acer Aspire V5-473 ins Auge gefallen.

Pro:
- sehr gute Verarbeitung, nichts knarzt und leicht zudem
- sehr lange Akkulaufzeit (Office 5 bis 6 Stunden)
- gutes Touchpad
- sehr leise, einziges Geräusch war die Festplatte
- sehr gute Lautsprecher

Durchschnitt:
- günstiger Preis (399,- €)
- ausreichend Performance für Office, Internet usw.

Contra:
- mittelmäßige Tastatur
- haufenweise Bloatware vorinstalliert

Meiner Meinung nach ein sehr schönes Gerät für preisbewusste Käufer. Es sieht relativ schick aus, leicht genug und ausdauernd um z.B. einen Uni-Tag zu überstehen. Bei den vorgesehenen Aufgabe (Office, Internet) schnell und leise.

Eine Neuinstallation von Windows 8 sollte vorgenommen werden, da wie bei fast allen Herstellern auch hier unnötige Software vorinstalliert war die das System ausbremst. Aufgrund fehlender Windows-DVD ist eine Neuinstallation leider umständlich.
99 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. März 2014
Habe lange gezögert und gesucht, gewartet, gezögert. Bin nach ein paar Gewöhnungswochen jetzt sehr zufrieden mit dem Kauf. Das alte Notebook war schon 4 Jahre alt und auch eher eins mit gutem Preis-Leistungsverhältnis- habe es praktisch totgeliebt über die Jahre, denke, das geht gerade mit den eher günstigen Produkten, weil man da nicht so Angst hat, was kaputt zu machen.
Dieser Laptop ist sehr leise, aber ich war die ersten Tage doch über das leise Klackgeräusch der Festplatte erschrocken (vielleicht auch, weil man vom Lüfter rein gar nichts hört (es bleibt aber kühl)?). Hier die Entwarnung, dass es nach paar Tagen und allen Updates von Windows, welche unbemerkt im Hintergrund ablaufen, fast nicht mehr merkbar ist und man sich dann auch schon eh damit angefreundet hat. Es ist inzwischen viele Minuten mucksmäuschen still.
Zur Leistung brauch ich nichts mehr zu sagen, für Normalanwender absolut ausreichend, alles läuftt schnell ab. Display finde ich inzwischen auch sehr gut, hatte vorher ein mattes. Mit viel guten Willen geht es auch gut in der Sonne, alles kein Problem. Windows 8 auch inzwischen dran gewöhnt. Design ist sowieso das Beste, Tippen geht sehr gut, ein neues Notebook zum Totlieben halt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. Februar 2014
Ich habe ein handliches Notebook gesucht, auf dem ich gut Arbeiten schreiben und im Internet sufen kann. Diese Anforderungen erfüllt das gute Stück auf jeden Fall! Ich bin von diesem Notebook absolut begeistert. Habe ihn jetzt seit über einem Monat in ständigem Gebrauch. Windows 8 ist zwar sehr gewöhnungsbedüftig, aber das schafft man auch recht schnell. Positiv möchte ich erwähnen, dass das Gerät wahnsinnig schnell hochgefahren ist. Es dauert keine 15 Sekunden Sekunden vom Drücken des Staartknopfes bis der Desktop vollständig geladen ist. Und das mit Passworteingabe! WOW! Außerdem ist das Gerät wirklich leise und die Tastatur ist perfekt, wenn man längere Zeit schreibt. Auch de Akkulaufzeit ist klasse. 7 Stunden hält er bei mir minimum. Je nach dem was ich mache, sogar noch länger.

Wie andere Kommentare auch schon erwähnt haben: für Studenten, die das Teil zum arbeiten, sufen und ab und an mal Youtube nutzen ist es völlig ausreichend und der Preis überzeugt natürlich auch!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. März 2014
Zuerst das gute:
Das Notebook macht wirklich einen stabilen und wertigen Eindruck. Tastatur ist überraschend gut, allerdings nicht beleuchtet (wird aber auch nirgends behauptet). Der Bilschirm ist halbwegs OK für ein Gerät dieser Preisklasse. Die Farbdarstellung ist aber EXTREM winkelabhängig. Das heißt man sieht nie eine durchgehende Farbe auf den Schirm.
Die 4 GB Ram sind am Mainboard verlötet, es gibt aber zusätzlich noch einen RAM Slot, der unbestückt ist.
Ergänzung: Habe 3 unterschiedliche 4 GB Module getestet (Crucial, Kingston & Hynix), mit keinem bootet das Gerät.
Weiters ist ein Mini PCI Slot für SSDs (z.B. für Rapid Start) vorhanden. Alles ist leicht zugänglich, wenn die 30 Schrauben am Boden gelöst werden.

Ganz OK:
Die Celeron CPU ist absolut ausreichend für 08/15 Anwendung, aber mehr nicht. Speziell die Windows Updates bringen den Rechner schon recht ins Schwitzen und dauern lange.
Der Lüfter wird dann auch zwischenzeitlich relativ laut.

Dann kommt es aber dick:
Was mir (als hauptsächlich Linux und W7 User) nicht bewusst war. - Man bekoomt eigentlich keine vollwertige Windows Lizenz bei so einem OEM Setup. Ist natürlich nicht die Schuld des Geräts, das Betriebssystem ist aber ein nicht ganz unwesentlicher Teil davon. Was ich damit meine: Es ist absolut nicht möglich und vorgesehen die Festplatte gegen eine SDD zu tauschen. Warum nicht? Es gibt KEINE Möglichkeit Windows 8 mit der im BIOS/UEFI hinterlegten Lizenz neu zu installieren.
Falls hier jemand doch einen ERPROBTEN Vorschlag hat, der nicht mit komplettem Wahnsinn verbunden ist, bitte melden! Alles im Netz gefundene funktioniert nicht, da immer an der einen oder anderen Stelle der Key verlangt wird, den man eben nicht hat!
Damit bleibt einem nichts anderes übrig als mit der laaangsamen HD und der unartigen Anzahl von Bloatware zu leben (allein für die Deinstallation sind hier mehrere Stunden einzuplanen). Oder sich schlich ein neues Betreibssystem zu besorgen, wenn man Windows mit einer halbwegs akzeptablen Leistung verwenden will.

Fazit:
Wenn das Gerät ohne Betriebssystem zu haben wäre, ginge das Preis / Leistungsverhältnis in Ordnung.
Sonst eher Figer weg. Vor allem, wenn man vor hätte aus einem günstigen, guten Gerät ein wirklich brauchbares zu machen.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. Februar 2014
Zunächst muss ich leider zugeben, dass ich kein Computer-Experte bin. So, für mich war vor allem das Format entscheiden, da ich einen Computer für den Unigebrauch suchte, der gut transportabel ist. Dies wurde auf jeden Fall erfüllt!! Das Gerät ist wirklich extrem leicht und dünn. Design finde ich auch optisch sehr ansprechend. An Windows 8 musste ich mich kurz gewöhnen, aber ging dann doch schnell. Bisschen blöd war, dass man erst mal diese ganzen vorinstallierten, unnötigen Programme und Apps runterschmeißen musste. Positiv hervorzuheben ist aber der Sound über die Lautsprecher, hatte schon viel schlimmere. Mir kommt das Gerät manchmal beim Öffnen von Programmen ein bisschen langsam vor, aber nie so, dass es zu doll nervt. Blöd ist, dass es kein CD-Laufwerk gibt, aber dann muss man sich halt mit einem externen Laufwerk begnügen. Dafür ist das Ding halt wirklich dünn. Display finde ich auch ok, aber habe noch keine direkte Sonneneinstrahlung gehabt, kann die von andern beschriebene Problematik mit Spiegelungen also noch nicht beurteilen. Fazit: Bin echt begeistert von meinem neuen Design-Gerät im Macbook-Look. Hoffe, ich konnte den Computer-planlosen Mädels etwas mit einer praktischen Rezension weiterhelfen :)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. Februar 2014
Lange gesucht, lange getestet, jetzt hab ich einen Sieger!
Getestet habe ich folgende Modelle bevor ich jetzt beim Acer V5-473 gelandet bin (Preisklasse 400-700€):
(in Klammer die größten Minuspunkte)
Acer V5-573G (Win7 laut Forenberichten nur schwer möglich, WLAN Verbindungsabrüche, ansonsten das beste der angeführten, aber schlussendlich doch nicht behalten, weil es vor allem das erste Win8 Notebook war, das ich länger behielt und ich mich damit überhaupt nicht anfreunden konnte; das V5-473 hat ja ebenfalls Win8-->ein Wehrmutstropfen)
Acer V5-573 (entgegen der Artikelbeschreibung keine Tastaturbeleuchtung vorhanden-->daher 573G bestellt, welches auch FullDH Auflösung bietet)
Acer TimelineUltra M5-581TG (unzumutbares Glare Display)
Medion Akoya S4216 (Verarbeitung gegenüber Acer übel, Lautsprecher gegenüber V5-473 übelst)
Acer E1-572 (gekauft ohne OS, Installation von Win7 mit Hürden und umständlich, kurze Akkulaufzeit, es blieben ständig die "F" Tasten stecken)
Samsung NP270E5G (Display mies, schlechter WLan-Empfang)
Lenovo Thinkpad Edge E335 (mit Bloatware überfüllt, Rechner auch nach Tagen bei über 50% Prozessorauslastung, schlechter Displayblickwinkel, laaaaaaaaaaangsam)
Lenovo Ideapad Lynx K3011 (nur 2GB RAM und nicht aufrüstbar, WIN8 Tablet völlig überfordert mit OS)
HP Probook 450 (Lüfter nervig, SD Kartenleser wurde nicht automatisch durch WIN8 erkannt/installiert)
Ich denke ich habe kein Gerät vergessen...

Nun zum V5-473 und warum ich das behalten werde:
Es ist ebenfalls nur ein Kompromis, aber irgendwann wird es dann langweilig ständig Notebooks zu bestellen und wieder zurück zu senden.
Die positiven Sachen:
+ lange Akkulaufzeit
+ Displayhelligkeit
+ Blickwinkelstabilität gegenüber gleichpreisigen NB sehr gut
+ Leichtgewicht
+ gute Lautsprecher (verglichen mit den oben angeführten)

Die kleinen Wehrmutstropfen sind:
- Intel Celeron 2955U Prozessor (kein i3 oder i5). Ist aber bisher völlig ausreichend (nur Internet, Office)
System hat auch keine Hänger
- Größter Wehrmutstropfen, das Glare-Display (ich habe immer nach matten Displays gesucht) Jetzt hab
ich zwar ein Glaredisplay, aber es läßt sich leichter verschmerzen als all die anderen negativen Sachen bei anderen Notebooks (wie kurze Akkulaufzeit, schlechter Wlan-Empfang, stecken bleibende Tastatur)
- Win8 (dafür kann das Notebook nichts), läßt sich aber durch bsp. "Start Menu 8" leicht wie Win7 bedienen.
- Displayauflösung ist für 14" gerade ausreichend für meine Ansprüche, 15,6" Geräte mit dieser Auflösung sind naturgemäß noch schlechter
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Vorbemerkung für "Überflieger": alltagstaugliches, stylishes Notebook, das schnell hochfährt und super zu bedienen ist.

Ich bin kein PC- Freak, arbeite aber am PC und möchte mein Notebook einfach nur ungestört benutzen können. Nachdem mein kleines Netbook von Acer nach knapp vier Jahren seinen Geist aufgegeben hat- bei intensiver Nutzung- wollte ich wieder ein Gerät von acer, diesmal aber mit einer komfortableren Tastatur. Dies habe ich nun gefunden. Nervig- für meinen Mann- war, dass er beim Neu- Einrichten zunächst einmal richtig viel runterlöschen musste, unnötige Werbe- Apps etc. Kannten wir aber schon. Trotzdem: es wäre schön, wenn man auch elektronisch nicht so mit Werbung zugemüllt werden würde.
Das Notebook sieht schick aus, lässt sich gut mitnehmen, etwa, wenn ich im Cafe arbeiten möchte, fährt super schnell hoch und die Tastatur ist wirklich angenehm. Etwas wackelig ist das Touchpad, das war bei meinem Netbook stabiler. Sehr versteckt ist die Ein/Aus- Taste oben links- lässt sich das nicht anders lösen?? Ansonsten bin ich echt zufrieden mit meiner kleinen neuen Augenweide.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. Dezember 2013
Nach langem überlegen habe ich mich für den Acer V5 entschieden. Da ich nicht an meinem Notebook spiele sondern ihn nur für die Uni brauche entschied ich mich für einen kleineren Prozessor, was ich aber keineswegs bereue. Das Notebook fährt super schnell hoch und es arbeitet sehr leise. Die größe ist optimal und das Notebook ist unschlagbar leicht. Zudem sieht es auch noch schick aus und die Tastatur lässt sich sehr gut bedienen. Das große Touchpad ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig aber danach super praktisch, vorallem die zoom Funktion.
Alles in allem bin ich mit dem Notebook super zufrieden und für diesen Preis ein unschlagbares Notebook!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 24. Juni 2015
Der Laptop war als Geburtstagsgeschenk für meine Freundin gedacht, hat ihr aber leider nur Sorgen bereitet. Bereits bei der Lieferung war der Laptop beschädigt, das Gehäuse war so stark verzogen, dass eine Tasten gar nicht und das Mousepas auch nur rudimentär funktionierten. Laptop ging zurück an Amazon, ein neues Gerät wurde geliefert - Gehäuse diesmal einwandfrei.
Nach 3 Monaten und mitten im Diplomarbeitsstress ließ sich der Laptop einfach nicht mehr einschalten - der On/Off- Knopf (an der Seite positioniert, was ohnehin unpraktisch ist, weil man gelegentlich auch mal unabsichtlich ankommt) funktionierte plötzlich nicht mehr und der Laptop musste an Acer eingeschickt werden - warum auch immer wurden dort auch alle Daten gelöscht, obwohl nur der On/Off- Knopf defekt war - äußerst ärgerlich.
Nun nach ca. 1 Jahr und 3 Monaten seit der Ursprungsbestellung ist die Festplatte des Laptops kaputt. Erneut muss er eingeschickt werden. Mittlerweile einfach nur mehr mühsam!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.