Kundenrezensionen


40 Rezensionen
5 Sterne:
 (18)
4 Sterne:
 (8)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (7)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Pechschwarze Gangster-Klamotte
Dieses Review wurde von mir ursprünglich für ein Online-Magazin geschrieben.

Der Schatten von Pulp Fiction ist lang und übt auf Filmemacher weltweit weiterhin eine große Anziehungskraft aus. Seit Tarantinos Jahrhundertwerk wimmelt es in diversen Filmen vor schrägen Charakteren mit zynischen Dialogen auf den Lippen. Dies alles am besten...
Vor 2 Monaten von Dirk R. veröffentlicht

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Durchgeknallt, mit viel Blut und geballer.
Lange Zeit ist unklar was der Film einem sagen will, aber nach und nach wird es immer klarer, bis schlussendlich aus dem ganzen Gewirr ein fast grandioses Ende heraus sticht.
Man muss diesen Film nicht gesehen haben, aber wer "Gangster-Psycho-Komödien" mag findet sicherlich gefallen daran.

Cheerio.
Vor 3 Monaten von M.Sch. veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Pechschwarze Gangster-Klamotte, 4. März 2015
Rezension bezieht sich auf: 7 Psychos [Blu-ray] (Blu-ray)
Dieses Review wurde von mir ursprünglich für ein Online-Magazin geschrieben.

Der Schatten von Pulp Fiction ist lang und übt auf Filmemacher weltweit weiterhin eine große Anziehungskraft aus. Seit Tarantinos Jahrhundertwerk wimmelt es in diversen Filmen vor schrägen Charakteren mit zynischen Dialogen auf den Lippen. Dies alles am besten in Kombination mit einer möglichst abgedrehten, tendenziell gewalttätigen Storyline. Zugegebenermaßen hat diese Mixtur noch nichts von ihrer Magie verloren, vor allem wenn man wie im Falle von 7 Psychos noch genügend eigene Ideen und einen überragenden Cast im Köcher hat.

Story

Marty (C. Farrell) ist Drehbuchautor in Diensten der Traumfabrik Hollywood. Doch leider hängt der Mann an seiner aktuellen Arbeit „Seven Psychopaths“ regelrecht fest – es fehlt an Ideen und Inspiration. Sein bester Freund Billy (S. Rockwell) will ihm aus der Bredouille helfen. Warum nicht kurzerhand den rätselhaften „Karobuben“ – Serienmörder in das Script einbinden, wo dieser doch aktuell für jede Menge Angst und Schrecken sorgt? Diese verbreitet auch Billy selbst – gemeinsam mit dem gutmütigen Rentner Hans (C. Walken) ködert er Hunde wohlhabender Tierfreunde, nur, um sie kurze Zeit später gegen die ausgesetzte Belohnung an ihre Besitzer zu übergeben. Das ertragreiche Geschäft wird alsbald brenzlig, als sich das Duo des Vierbeiners von Gangsterkönig Charlie Costello (W. Harrelson) bemächtigt. Und auch Marty wird klar, dass sich das Drehbuch über die „Sieben Psychopathen“ nun seltsamerweise wie von selbst schreibt.

Mit Brügge sehen und sterben erschuf der Regisseur/Drehbuchautor Martin McDonagh 2008 ein viel beachtetes, gelegentlich gar zum Kult erklärtes Überraschungswerk. Bereits damals baute er auf die Dienste von Colin Farrell, dem er auch heuer die Hauptrolle zugedacht hat. Und der Mann macht seine Sache gut, allerdings ist sein Charakterprofil zurückhaltend angelegt worden. Marty sehnt sich nach Ruhe und Frieden, weswegen ihn der Drehbuch-Titel Seven Psychopaths in kreativer Weise eher hemmt denn inspiriert. Eingekeilt zwischen den ständig unter Hochspannung stehenden Pulverfässern Billy und Charlie wird der Mann sorgfältig aufgerieben. Für diese explosiven Rollen hat man in Rockwell und Harrelson Darsteller par excellence gefunden. Gerade Rockwells Performance ist ein wahrer Ritt auf der Rasierklinge. Billy ist genial und verdammt wahnsinnig zugleich. Dieser Mensch kann nicht kontrolliert oder gar gezügelt werden. Mit Freude verbeißt sich Billy in dem Fleisch von Charlie, zu dessen hanebüchener Hundeliebe sich alsbald der innige Wunsch nach blutiger Rache gesellt.

Die Story entfaltet sich zielstrebig, bereits der Auftakt besitzt eine durchschlagende Coolness, zeigt jedoch auch ein kleines Manko. Denn nicht alle Dialoge innerhalb des knapp zweistündigen Werkes sind von hoher Brillanz. Der eine oder andere beabsichtigte Angriff auf die Lachmuskeln des Zuschauers verpufft ohne nennenswerte Wirkung. Dafür entschädigen diverse brachialkomische Oneliner, deren Unterhaltungswert auch die deutsche Synchronisation nichts anhaben kann. Neben jeder Menge Zynismus und Groteske transportiert die Gangster-Komödie jedoch auch erstaunlich viel Tiefgang. Dies verdankt der Film vor allem der Souveränität des Christopher Walken. Sein Hans Kieslowski hat in seinem langen Leben viele schlimme Dinge erfahren und selbst auch getan. Walken mimt in vollendeter Form den durch die harte Schule des Lebens gegangenen Spätchristen, dessen Humanität erst durch die Weisheit des Alters frei geschält wurde. Insgesamt ist 7 Psychos ein hochklassig unterhaltsamer Trip quer durch das Absurde und kann trotz kleinerer Längen als echter Geheimtipp herhalten.

Bildqualität

Full HD im Format 2.4:1

gute Bildschärfe samt sauber eingestellten Kontrasten

gewollt kräftige Farbgebung, es dominieren Gelbtöne

sehr stabiler Schwarzwert

erkennbares, aber kaum störendes Graining

absolut sauberer Transfer ohne Fehler

Optisch sieht 7 Psychos auf Blu-ray modern und gewollt „stylish“ aus. Die Farbgebung ist knallig bunt, insgesamt besitzt das Material einen erkennbaren Gelbstich. Ohne Wenn und Aber ist dies jedoch der künstlerischen Intention geschuldet. Die Bildschärfe ist auf konstant gutem Niveau, zur Referenzklasse reichen die vielen wunderbar eingefangenen Bilder jedoch nicht ganz aus.

Tonqualität

Deutsch und Englisch DTS-HD MA 5.1

stimmige Dynamik, vitaler Einsatz von Musik und (gelegentlichen) SFX

zumeist Front- bzw. Centerlastiger Gesamtsound

passabler/gelegentlicher Einsatz der Rear-Satelliten

bisweilen kernige Bässe (Schusswechsel, Explosionen etc.)

einwandfreie Sprachausgabe (sehr gute Synchronisation)

Wer den Film besonders puristisch erleben möchte, wählt die O-Ton-Fassung. Zwar ist die deutsche Synchronisation hervorragend gelungen, doch gerade Rockwell dreht in seinem natürlichen Idiom erst richtig auf. Abgesehen von dieser grundsätzlichen Feststellung ist der deutsche HD-Mix sehr gut geraten. Das Audiomaterial klingt sauber und kommt mit einer hohen Vitalität daher. Ein Effektfeuerwerk wird hier zwar nicht abgebrannt, dafür punkten die glasklare Sprachausgabe, die akustische Durchschlagskraft von Pistolen und die quasi perfekte Dynamik des Soundtracks.

Ausstattung

zusätzliche/alternative Szenen (14 Minuten)

Outtakes (2 Minuten)

Interviews mit Cast & Crew (16 Minuten)

Featurettes (11 Minuten)

B-Roll (5 Minuten)

7 Psychocats-Trailer (2 Minuten)

Alle Bonus-Inhalte liegen in passabler HD-Qualität vor. Die Wichtigsten wurden zudem mit deutschen Untertiteln versehen. Neben einigen durchaus interessanten Beiträgen (hier seien insbesondere die zusätzlichen Szenen genannt), gibt es auch ein spaßiges Nonsens-Feature namens „7 Psychocats“.

Fazit

Im Falle der 7 Psychos kann man von einem technisch einwandfreien Release sprechen. Das Bild ist sehr sauber, besitzt eine gutklassige Schärfe und wirkt durch seinen markanten, bunten Look durchaus „hip“. Ebenso aufgeräumt präsentiert sich die HD-Tonspur, wobei das räumliche Hörerlebnis hier eher subtil denn brachial ausfällt. Martin McDonaghs Werk ist erwartungsgemäß geprägt von schrägen Einfällen und zielt mit allerhand gelungenen Gags auf das Zwerchfell des Zuschauers. Vor allem Sam Rockwell und Woody Harrelson treiben das Chaos auf die Spitze. Christopher Walken bietet den dringend benötigten Gegenpol und verleiht seinem Charakter sehr viel Würde. 7 Psychos ist eine unkomplizierte, zumeist packende, sich nur selten im Übereifer verrennende, pechschwarze Gangster-Komödie.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ausgezeichneter Streifen mit einem genialen Cast und besonders Christopher Walken., 27. Mai 2014
Von 
A. Schneider (Kempten) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: 7 Psychos [Blu-ray] (Blu-ray)
Erstmal muss ich sagen das mir die erste hälfte des Films besser gefallen hat als der etwas dahinvegetierende "Showdown"
Die erste hälfte war einfach einfach sehr interessant und unterhaltsam.
Was passiert wohl noch alles? Wer sind denn alle Psychos? In welche Richtung entwickelt sich der Film?

Besonders die kleinen Storys der einzelnen "Psychos" haben mich super unterhalten.
Die Hauptdarsteller sind hier erstklassig und tragen viel dazu bei das der Film wirklich als gut bezeichnet werden kann.
Einen Extra Punkt vergebe ich allein schon für Christopher Walken!

Fazit:
Die Story für sich gibt nicht soviel her, als dass man jetzt mit kauenden Nägeln am Sofa Rand hin und her rutscht. Aber die Charaktere des Films sind einfach liebenswert und packen einen dann doch dranzubleiben und sich einfach mitreißen zu lassen auf diesen "Psychotrip". Es gibt einiges zum schmunzeln und einen tollen Soundtrack.
Macht wirklich Spaß.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fantastisch inszeniert, lustig und tiefschichtig, 23. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 7 Psychos [Blu-ray] (Blu-ray)
Genialer Film, fast schon Tarantinoesc. Empfehlung für jeden der Filme mag die nicht immer nach Schema F ablaufen und starke Charaktere haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Muss, 2. Dezember 2014
Rezension bezieht sich auf: 7 Psychos (Amazon Instant Video)
Ein Muss für jeden der gerne Filme mit Action aber auch mit Sinn schaut. Dieser Film hat ein PERFEKTES Ende. Ich habe selten so ein gutes Ende gesehen. Und die Story ist auch super. Ein sehr guter Film.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 7 Psychos wie der Titel schon sagt, 15. Februar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 7 Psychos (Amazon Instant Video)
Der Film hat gehalten was der Trailer versprochen hat, wer von dem Film was normales erwartet sollte diesen nicht schauen, da es um 7 PSYCHOS geht.
Der Film hat Humor, also wir haben jedenfalls gelacht, und er hat gehalten was er uns verprochen hat "7" Psychos. Wer den Film bis zum Ende gesehen hat findet den roten Faden des Filmes auch. Wer von Psycho nicht so angetan ist sollte es halt auch nicht gucken. Es kommt Blut drin vor und ist halt auch KEIN Kinderfilm, wer zeigt seinen Kindern schon Psychos.
Also Tipp für alle:
Trailer angucken und beachten, es ist eine Komödie ab 16 damit ist doch schon gesagt das Gewalt darin vorkommt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen „You Think I’m Not Serious Just Because I Carry a Rabbit?“, 23. Dezember 2013
Von 
Tristram Shandy - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: 7 Psychos [Blu-ray] (Blu-ray)
Serienmörder Zacharias (Tom Waits) hebt diesen Punkt sicherlich nicht völlig begründet hervor, denn das weiße Kaninchen auf seinem Arm läßt die Zweifel an seinem Geisteszustand und an seiner Gefährlichkeit nicht unbedingt zu einer beruhigenden Gewißheit anwachsen. Aber Zacharias möchte eben auf Nummer Sicher gehen. Und auch „7 Psychopaths“, den Martin McDonagh 2012 als seinen zweiten Spielfilm inszenierte, ist eigentlich ernsthafter als es bei all den abgefahrenen Dialogen, den irren Figuren und der actionreichen Handlung den Anschein haben könnte.

„7 Psychopaths“ erzählt die Geschichte des irischen Drehbuchschreibers Marty (Colin Farrell), der – das klingt abgedroschen und ist es sicherlich auch – unter einer Schreibblockade leidet, die ihn daran hindert, sein Drehbuch über die Geschichte von sieben Psychopathen fertigzustellen. Um genau zu sein, hat er noch nicht einmal seine sieben Psychopathen zusammen, und so beschließt sein Schauspieler- und Loser-Freund Billy (Sam Rockwell), ihn beim Schreiben zu inspirieren. Bald allerdings hat Marty mehr Inspiration, als ihm lieb ist, denn nebenberuflich geht Billy mit seinem Kumpel Hans (Christopher Walken) der illegalen Tätigkeit des Hunde-Kidnappings nach, d.h. er entführt Hunde, und Hans bringt die Vierbeiner ein paar Tage später ihren erleichterten Besitzern zurück, die ihn in eben dieser Erleichterung meist großzügig mit Finderlohn ausstatten. Dieses sichere Geschäftsmodell fliegt den beiden jedoch um die Ohren, als Billy den Hund des durchgeknallten Gangsterbosses Charlie (Woody Harrelson) entführt, der daraufhin völlig ausrastet und mit seinen Männern auf die Jagd nach den Entführern geht - wobei– eben auch Marty in die Schußlinie gerät.

Gleich zu Beginn des Filmes werden wir Zeuge eines Gespräches zwischen zwei Killern, die darauf warten, einer Gangsterbraut auf Befehl ihres ihrer überdrüssig gewordenen Liebhabers das Lebenslicht auszublasen – und der Rezensent wähnte bereits Schlimmstes, denn die Killer lassen dieselbe Art von krampfhaft coolen Sprüchen vom Stapel, durch die Tarantinos Antihelden Vincent Vega und Jules Winnfield Anfang der 90er zu den Stars der Popkultur wurden und die vornehmlich durch den Kontrast zwischen ihrer Banalität und dem grausen Handwerk der sie äußernden Männer wirken. „Nicht noch so etwas Abgestandenes“, fuhr es mir durch den Kopf, doch – a propos „durch den Kopf fahren“, da tauchte plötzlich ein maskierter Psychopath von hinten auf und schoß den zwei Killern das Hirn aus den Schädeln. So viel zu Tarantino … Der Rest des Filmes nämlich enthält keine dieser pubertär auf cool machenden Dialoge, sondern vielmehr einen lakonischen und auch etwas absurden Witz, der sich mehr an Regisseuren wie den Coens orientiert. Gleichzeitig allerdings gibt es schon einige schrille Gewaltszenen, und „7 Psychopaths“ bleibt auch nicht immer auf einer Erzählebene, wobei jedoch nicht wie bei „Pulp Fiction“ (1994) die Chronologie der Geschichte auseinandergebrochen, sondern vielmehr zwischen verschiedenen Realitäts- und Fiktionsebenen hin- und hergewechselt wird.

Bei Licht besehen, gehört „7 Psychopaths“ im Sinne der romantischen Ironie in die Schublade der Metafiktion, denn er handelt recht eigentlich davon, wie ein Drehbuchschreiber sein Skript erarbeitet, und so gehören denn auch einige der sieben psychopathischen Killer in die Welt der Realität, andere in die der Fiktion, und bei den meisten können wir das nicht immer genau feststellen. Nicht zuletzt deshalb fühlt sich Zacharias wohl auch bemüßigt, auf seine Ernsthaftigkeit hinzuweisen, die durch das weiße Kaninchen entweder in Frage gestellt oder aber unterstrichen werden kann. Ab der Mitte des Filmes entsteht dann zunehmend der Eindruck, die Charaktere selbst könnten durch bewußte Entscheidungen im Schaffensprozeß des Drehbuches auch Einfluß auf die Realität nehmen, wenn etwa Marty, Billy und Hans in ihrem Auto in die Wüste fahren und Marty davon schwärmt, wie schön es wäre, wenn er die Hauptfiguren in seinem Script ganz einfach dadurch aus dem Konflikt herausnehmen könnte, indem er sie in die Wüste fahren und den Rest des Filmes quatschen läßt. Wird diese Lösung auch für die drei gelten? Naja, das wäre dann einer dieser sch*** französischen Filme, wie Billy entrüstet bemerkt, und da der Film für den amerikanischen Markt konzipiert wurde, können wir in dieser Hinsicht ganz erleichtert sein.

Dennoch haben Martys Worte – „I'm sick of all these stereotypical Hollywood murderer scumbag type psychopath movies. I don't want it to be one more film about guys with guns in their hands. I want it... overall... to be about love... and peace. But it still has to be about these seven psychopaths“ – letztlich doch ihr Gewicht, denn „7 Psychopaths“ ist schon ein wenig tiefer als das, was Tarantino und seine Epigonen gewöhnlich zusammenschustern, und so dürfte der reine Liebhaber von Blut und Spielen wohl einige Momente der Langenweile und Frustration empfinden, denn letzten Endes ist „7 Psychopaths“ ein Film über Freundschaft und über Sinnfragen wie den Zweck von Gewalt und die Bedeutung des Todes für den Menschen, und er verschanzt sich ganz bestimmt nicht hinter farbenprächtiger, aber letztlich doch blasser ironischer Distanz zu seinen Figuren, sondern schafft es, daß man die mitunter doch recht gewöhnungsbedürftigen und moralisch fragwürdigen Figuren liebgewinnt. Ironische Distanz entsteht da eher im Hinblick auf die typischen Hollywood-Muster, mit denen heutige Kinogänger zu braven und berechenbaren Konsumenten erzogen werden.

Nebenbei gelingt es dem Film aber auch, durch skurrilen Witz und überraschende Wendungen zu unterhalten, aber dies ist eben nicht alles, was an ihm bemerkenswert ist.

Empfehlenswert ist es auch, sich die geschnittenen Szenen auf der BR anzusehen, denn einige von ihnen sind wirklich lustig und verdeutlichen zudem bestimmte Zusammenhänge zwischen den verschiedenen Handlungssträngen. Wahrscheinlich wurden sie aber genau aus diesem letzteren Grunde entfernt – obgleich es schade um das Herausgeschnittene ist. Meistens jedenfalls.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Könnte von Tarantino sein, 4. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 7 Psychos (Amazon Instant Video)
Der Film ist wirklich sehenswert.

Abstruse Dialoge, unvorhersehbare Wendungen und Handlungen, dazu ein gewisser Witz und etwas Action.
Dabei aber auch ein Film zum nachdenken und mitdenken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Durchgeknallt, mit viel Blut und geballer., 28. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 7 Psychos (Amazon Instant Video)
Lange Zeit ist unklar was der Film einem sagen will, aber nach und nach wird es immer klarer, bis schlussendlich aus dem ganzen Gewirr ein fast grandioses Ende heraus sticht.
Man muss diesen Film nicht gesehen haben, aber wer "Gangster-Psycho-Komödien" mag findet sicherlich gefallen daran.

Cheerio.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Großartiger Film mit britischem Humor!, 13. Januar 2015
Rezension bezieht sich auf: 7 Psychos (Amazon Instant Video)
Meiner Meinung nach einer der besten Filme der letzten Jahre. Oberflächlich betrachtet sicherlich erst mal brutal, sexistisch und blutig... Aber auf den zweiten Blick ein Film mit Tiefgang und nahezu jedem Element eines modernen Kinoklassikers. Action, Humor (schwarzer vor allem), Drama und einem unvorhersehbaren Ende! Kein Mainstream Kino und nix für dünnhäutige, hochsensible Menschen. Wer aber auf einen rasanten Plot mit ausgefallenen Dialogen abfährt und sich an einem Blutfleck in jeder dritten Szene nicht stört, der kommt hier voll auf seine Kosten. Es ist großartig anzuschauen mit welcher Hingabe Colin Farrell seine Mimik, Christopher Walken seine Lebensweisheit und Sam Rockwell sein Hang zur Selbstironie in diesem Klassiker verwirklichen. Der Film wurde nicht umsonst mehrfach für diverse Preise nominiert und hat auch Einiges gewonnen. Absolut sehenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Ich hab's dir gesagt: Der Film endet auf MEINE Weise", 15. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 7 Psychos (Amazon Instant Video)
Nicht viele Filme schaffen es, dass mir schon während des Ansehens klar wird, dass dies einer meiner Lieblingsstreifen sein wird!

Ich würde 7 Psychos als eine Art Mischung aus Pulp Fiction und Snatch beschreiben. Ständig hin und her springend, dabei ernst, emotional und lustig zugleich und immer für eine interessante Wendung gut. Vielschichtig, dennoch nicht zu kompliziert und mit gutem Ende.

SpoilerFREI:

Worum geht es dabei? Der Titel beschreibt es eigentlich schon am besten, um 7 Psychos.

Um einen Serienkiller mit einer Affinität zum Karo Buben [1], einen tief entspannten Quäker [2], einen Mafiaboss der seinem Hund über alles liebt [3], einen Vietnamesen [4] , einen Mörder mit weißem Kaninchen [5] mit seiner blutrünstigen Frau [6]
und ... [7] ;-)

Alles hängt irgendwie zusammen und ergibt einen sehr guten Film, empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

7 Psychos [Blu-ray]
7 Psychos [Blu-ray] von Martin McDonagh (Blu-ray - 2013)
EUR 14,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen