Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor indie-bücher Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Pimms Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

  • Alive
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen32
4,5 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:9,19 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. September 2013
"Alive" ist Jessie Js zweites Soloalbum, das nun rund zwei Jahre nach der Platin Edition ihres Debütalbums "Who You Are" erschien. Erneut erwarten den Hörer 16 Songs, sofern er sich für die Deluxe Edition entscheidet, welche ich dringend empfehle!

Das neue Album klingt anders als der Vorgänger: poppiger, elektronischer, risikoärmer, erwachsener - kurz gesagt: besser! Wer auf zeitgemäße Pop-Musik steht, kommt hier voll auf seine Kosten. Es ist alles vorhanden, was ein Pop-Album enthalten sollte: tanzbare Up-Tempo-Nummern, gute bis sehr gute Mid-Tempo-Songs, Balladen und auch etwas genrefremde Töne sind zu hören.

Viel konnte ja auch nicht schief gehen, wenn man ein Album veröffentlicht, auf dem eine höchst talentierte Sängerin mit den erfolgreichsten Songwritern zusammenarbeitet. Stargate (verantwortlich für 90% aller Rihanna Hits), Benny Blanco, Ammo, Dr. Luke und Cirkut (die vier produzierten unter anderem die letzten Hits von Katy Perry, Ke$ha und Britney Spears) dominieren dieses Album - und das ist auch gut so, denn die Jungs wissen einfach, wie Pop-Musik zu klingen hat.

Meine absoluten Highlights:
- Harder We Fall: eine wunderschöne Pop-Ballade, die einen nach vorne treibt, aber auch immer rechtzeitig bremst. Super Songwriting und Produktion! Anders war es von Dr. Luke und Cirkut auch nicht zu erwarten.
- Excuse My Rude: auch dieser Song geht stark nach vorne, ist aber nicht wunderschön, sondern überzeugt durch die sehr aggressive und powervolle Produktion - überragend! Becky Gs Part passt perfekt in den Song.
- Wild: ideale Wahl als erste Single! Druckvolle Strophen, ohrwurm-aktivierender Refrain, starke Rap-Parts. Super Mischung, super Song!
- Unite: Diamonds 2.0 - kein Wunder, da dieser Song wie Rihannas Megahit von Stargate und Sia geschrieben wurde. "Unite" hat zwar nicht das gleiche Hitpotential, da es etwas zurückhaltender ist, aber geht genauso gut ins Ohr und ist ein wunderbarer Pop-Song!

Fazit: Ein Album, das man sich wunderbar am Stück anhören kann, ohne einmal skippen zu wollen. Viel Hitpotential, aber auch Songs zum Runterkommen. Ich kann die Deluxe Edition nur wärmstens empfehlen! "Unite" und "Magnetic" zählen zu den besten Songs des Albums!

Knapp an den fünf Sternen vorbei!
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2016
Jessie J hat mich nie wirklich interessiert. Außer dem fantastischen Ohrwurm "Price tag" und der noch besseren Nummer "Bang bang" war mein Verlangen nach ihrer Musik nicht das größte. Bis ein Freund von mir mich quasi dazu zwang, mit ihm das Konzert in Köln im Juni '15 zu besuchen. Und auf einmal sah die Welt ganz anders aus, denn Jessie J hat nicht nur ein paar nette Popsongs zu bieten, sondern glänzt vor allen Dingen mit der gesanglich besten Leistung, die ich jemals Live gehört habe - und ich war auf über 70 Konzerten, u.a. bei Pink, Christina Aguilera oder Lady GaGa. Alle können im Vergleich zu der Britin einpacken, wenn wir es auf den Gesang reduzieren. Somit eine klare Empfehlung sich immer alles Live anzuhören, der Unterschied ist kaum messbar.

Nachdem ich nun alle 3 Alben von ihr mehrmals gehört habe, möchte ich hier vor allen Dingen zu ihrem Debut einen Vergleich ziehen. Wie bereits in meinem Titel zu erkennen, macht sie eine Sache hier genau richtig: fast alle Songs stellen ihre Stimme in den Vordergrund und zeigen, dass sich hinter Jessie J DAS Gesangstalent der 2000er-Jahre verbirgt. Die gute Frau singt Höhen, von denen viele Künstler nur träumen und das mit einer Leichtigkeit. Hier kommen Runs und Intervallsprünge, dass einem schwindelig wird. Und ja, das klingt Live in der Tat genauso. Das erste Album ließ genau das kaum durch. Die Produktion war auf Rhythmus angelegt, häufig wurde ihre Stimme durch den Computer stark verzerrt, was sie ÜBERHAUPT nicht nötig hat. Das hat sich bei "Alive" zum Glück geändert: Jessies Sound ist genial. Hier geht's die Tonleiter rauf und runter, die gesamte Range wird ausgekostet und die Stimme kommt klar und deutlich. Großer Pluspunkt! Gesanglich eine absolut überragende Leistung ist bei dem Highlight "I miss her" zu erkennen. Eine klassische Ballade, die Kelly Clarkson in ihren besten Zeiten so gesungen hätte. Sämtliche Youtube-Cover zeigen, dass es sich hier um eine unfassbare Gesangsaufgabe handelt, da JEDER an diesem Song scheitert. Emotion pur mit einem tief traurigen, ehrlichen und berührenden Text, der einen sehr intimen Blick in ihr Privatleben zeigt.

Und nun das eigentliche Problem: Was "I miss her" richtig macht, machen wiederum der Großteil der anderen Songs falsch. Im Songwriting hat sich nämlich Frau Cornish ziemlich ausgeruht und schlichte Durchschnittsware geliefert. Der Sound bewegt sich zwischen rockigeren Arrangements, HipHop-Beats und seichtem Pop. Das Hitalbum "Who you are" brachte immerhin 6-7 tolle Songs mit sich, "Alive" reduziert das ganze auf 4. Gerade "Thunder" und "Sexy lady" zeigen, wie guter Pop funktionieren kann. Jessie singt sich die Seele aus dem Leib, der Beat animiert, die Melodie geht schlagartig ins Ohr. Beide Songs sind absolut hitverdächtig und machen extrem Spaß. Das erfolgreiche "Wild" schafft dies zumindest im Refrain, der gut funktioniert. Stattdessen sind jedoch die Strophen eher schwach. Ganz besonders stören mich die Features auf dem Album, insgesamt gleich 4 an der Zahl. Die Gastbeiträge sollen für gewöhnlich die Songs aufwerten, geben dem ganzen aber eine totale Beliebigkeit. Außer den bereits genannten Songs sehe ich keinen Song als erwähnenswert an. Wirklich schlecht ist keiner, aber der Rest ist schlicht langweilig und nichtssagend oder einfach nette Hintergrundbeschallung. "It's my party" soll rotzig klingen, könnte aber auch von Miley Cyrus' erstem Album stammen. "Harder we fall" plätschert unglaublich doll. "Breathe" erinnert an die schwachen Stellen auf dem Vorgänger. "Excuse my rude" ist ein ganz ganz schlechter Abklatsch von "Do it like a dude". "Daydreamin" ist netter Tralala-Pop, der in jedem Lokalradio als Füllmaterial herhalten könnte. Super super schade, stachen besonders die Lyrics beim Vorgänger häufig hervor.

Schaue ich nur auf die Songs wären nur 2 Sterne drin. Da gesanglich aber einfach etwas stark überdurchschnittliches geboten wird, entscheide ich mich fürs Mittelfeld. Auch hier wieder: bitte mehr Substanz, ein klareres Image, mehr Anspruch, weniger Teeniepop und Jessie J wird die Beachtung bekommen, die ihr gebührt! So aber nicht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 13. Oktober 2013
Schon vor ihrem Debüt „Who You Are“ aus dem Jahre 2011 war die Britin erfolgreich als Songschreiberin für Chris Brown und Miley Cyrus aktiv, eröffnete außerdem Shows u.a. für Taio Cruz und Cyndi Lauper.
Nun startet die Sängerin, die übrigens die renomierte BRIT School in London besucht hat, mit ihrem zweiten Album „Alive“ so richtig durch! Im Vergleich zum Vorgänger klingt sie entschlossener und selbstbewusster. Auf der Produzentenseite stand mit den Norwegern von „Stargate“, Darkchild und Benny Blanco reichlich Erfahrung im Studio und der Mix aus tanzbaren Tracks wie zB. "It's my Party“ und „Sexy Lady“ sowie Balladen macht das Gesamtwerk wahrlich zu einem Hörgenuss. Das Album insgesamt wirkt persönlicher, auch wenn einige Textpassagen sicher nicht unbedingt den Horizont des Hörers erweitern werden.

Die 25-jährige spielt elegant und sicher mit verschiedenen Genres und lässt Elemente aus Funk ( „Daydreamin“ ) und Hip-Hop ( „Wild“ ) in ihre Songs einfließen. Auch die Auswahl der Features liest sich gut, denn neben mit Big Sean, Dizzee Rascal und Brandy hat sie sich erfahrene Künstler an ihre Seite geholt, um mit deren Hilfe ihre Gefühle auf den Punkt zu bringen und direkt in unseren Gehörgang zu transportieren. Gierig und natürlich zugleich, der Inhalt ist genauso gelungen wie die Hülle, auf der Jessica Cornish uns mit kurz geschorenen Haaren scheinbar eine provozierende Haltung entgegenbringt.
Die Welt ist wild, verrückt und eine einzige Party, das bekommen wir auf dreizehn Tracks deutlich zu spüren!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. November 2013
Ich habe mir das Album gekauft weil ich die Stimme von Jessie J einfach fantastisch finde. Auf dem Album sind tolle Party-Songs aber auch Balladen drauf. Ich finde jeden Song super und habe das Album jetzt schon mehrmals rauf und runter gehört. Für Fans ein absolutes Muss!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2014
Had trouble finding this in the stores, but here it is, and delivered in two days in PERFECT condition. It is a great album, and Jessie is making the hair cut work for her too!

A must have album for al music fans.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2014
Die Songs klingen wie immer sehr authentisch, typisch Jessie J like.

Insgesamt etwas ruhiger als das letzte Album, aber dafür anspruchsvollere Titel.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. November 2013
Absolut geiles Album, was sich in meinem Fall aber erst nach paar mal genauer reinhören rausgestellt hat !
Wie immer starke Stimme und gute Texte!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. November 2013
Super Musik!!! Muss man haben. Und es ist für jeden was dabei. Lieder zum Träumen und zum mitgrölen!! würde mir immer wieder ein album von ihr kaufen
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2013
Einfach ein tolles Album. Unglaubliche Stimme! Die Dynamik ist einfach umwerfend. Jeder Song ein echter Knaller! Tanze nur noch durch die Bude!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2014
Mir gefällt dieses Album sehr gut. Es ist ausgeglichen und melodisch. Ich habe absolut nichts zu bemängeln. Mach bitte weiter so Jessie!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

3,29 €