Kundenrezensionen


62 Rezensionen
5 Sterne:
 (38)
4 Sterne:
 (9)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (6)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Viel mehr als der Trailer verspricht
Den Film einem Genre zuzuordnen ist gar nicht leicht. Das macht es schwer zu sagen "wenn du XXX toll fandest dann gefällt dir der Film definitiv". In erste ist es ein Generationen-Familien-Drama mit etlichen witzigen Comedy-Elementen. Das macht ihn aber sich nicht zu einer Komödie. Letzten Endes ist es ein trauriges Schicksal, das die Familie zusammen...
Vor 9 Monaten von Guido Meier veröffentlicht

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hatte mir mehr erwartet
Ich fand den Film jetzt nicht schlecht aber gigantisch ist er nicht. Ansehen lohnt sich auf jeden Fall aber es ist nicht mein Lieblingsfilm des Jahres.
Vor 8 Monaten von Schnecke veröffentlicht


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Viel mehr als der Trailer verspricht, 20. Februar 2014
Von 
Guido Meier (Großherzogtum Baden) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Da geht noch was [Blu-ray] (Blu-ray)
Den Film einem Genre zuzuordnen ist gar nicht leicht. Das macht es schwer zu sagen "wenn du XXX toll fandest dann gefällt dir der Film definitiv". In erste ist es ein Generationen-Familien-Drama mit etlichen witzigen Comedy-Elementen. Das macht ihn aber sich nicht zu einer Komödie. Letzten Endes ist es ein trauriges Schicksal, das die Familie zusammen bringt und das gibt einem trotz des ernsten Hintergrunds ein wohliges Gefühl, dass man immer noch eine Chance hat alles zu richten, egal wie verfahren es ist.

Es ist toll, dass es in Deutschland möglich ist ohne den sonst üblichen Schweiger-Schweighöfer-Fäkalhumor das Publikum herzhaft zum Lachen zu bringen. Klar, ein paar Szenen sind schon arg slapstickartig aber nie zu böse. Außerdem sind sie wohl dosiert und das Timing stimmt ("Wir sehen uns morgen im Paradies - Oh, ich klinge ja schon wie von der Al Qaida"😃😃😃). Noch dazu sind die Wendungen durchaus nachvollziehbar, was wohl in erster Linie an der tollen Besetzung liegt. Florian David Fitz ist ja eh so ein Schnuckelchen, dem man alles verzeiht auch wenn er sich manchmal wie ein Arsch verhält und Henry Hübchen halte ich seit "Alles auf Zucker" eh für einen begnadeten Komödianten. Kaum zu glauben, dass neben den beiden Eheproblemen und der Vater-Sohn-Beziehung sogar der jüngste Spross mit seinen ersten Gefühlswirren nicht zu kurz kommt und das alles in einen 100 Minuten Film passt ohne zu überladen zu sein.

Zur Blu-ray:

Das Bild (2,35:1) kann sich wirklich sehen lassen. Farbenfroh, ohne Farbfilter, wirkt das Bild sehr natürlich, fast wie in einer Dokumentation. Dass das Innere des Elternhauses so kühl wirkt liegt einzig am 70er Jahre Einrichtungsstil (grausig!), hierzu braucht man keine optischen Verfremdungen, das ganze wirkt schon unbehaglich genug. Die Schärfe liegt auf einem sehr hohen Niveau sodass man jedes einzelne Brusthaar von Sexy-Fitz erkennen kann (Florian David, rasier dich da bitte endlich!).

Der Ton (DTS-HD Master Audio) hat mich überrascht und zwar nicht weil er durch irgendwelche Tiefton-Einlagen das Mark erschüttert, das kann ja schließlich jeder. Nein, sondern - obwohl es ein dialogorientierter Film ohne Action ist - bieten viele Szenen eine ganz hervorragende Surroundatmosphäre. Die Dialoge sind durchgehend perfekt zu verstehen, lediglich die Holländerin, die die Gattin spielt, nuschelt am Ende ein bisschen unverständlich rum.

Das Bonusmaterial besteht aus einem kurzen Making of von knapp 10 Minuten, einigen Interviews, Audiokommentar, einem kurzen Clip von der Filmpremiere, sowie einem kurzen Hinter den Kulissen Featurette und dem Kinotrailer, der einen leider denken lässt, dass es sich um eine echte Komödie handelt.

Fazit:

Wie schon erwähnt, der Kinotrailer verspricht etwas anderes. Jedoch ist der Film viel mehr und deswegen einer meiner Lieblingsfilme, der letzten Jahre. Selten lagen Tränen und Lachen so nah bei einander. Unbedingt ansehen!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen „Bei uns war das Ende der Anfang.“, 21. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Da geht noch was (DVD)
Das ist der letzte Satz in -Da geht noch was-. Bis der gesprochen wurde, habe ich herzlich gelacht und mich wunderbar unterhalten lassen. Regisseur Holger Haase und Hauptdarsteller, und Co.Produzent, Florian David Fitz haben eine wunderbare deutsche Komödie auf die Filmrolle gebannt und in einigen Szenen kein Hehl daraus gemacht, dass sie auf Filme wie -Verrückt nach Mary- und -Die Griswolds- stehen und auch Bob Dylan für einen ganz großen halten. Die Story um die Männer der Familie Schuster, die irgendwie immer Probleme mit den Frauen haben, erfreut sich dabei eines Soundtracks, der von Udo Jürgens bis Tom Waits reicht.

Business Geschäftsmann Conrad Schuster(Floran David Fitz) hasst sein Elternhaus. Der Grund dafür ist sein Vater Carl(Henry Hübchen), der ihm, so hat es Conrad jedenfalls in Erinnerung, seine Kindheit zur Hölle gemacht hat. Als Conrad jetzt seiner Frau Tamara(Thekla Reuten), mit dem Sohn Jonas(Marius Haas) in den Urlaub nachfliegen soll, schaut er noch einmal bei seiner Mutter Helene(Leslie Malton) vorbei. Die erschlägt Conrad fast mit der Nachricht, dass sie Carl verlassen hat. Sie bittet den Sohn allerdings, dem Vater noch ein Päckchen zu bringen. Genau damit beginnt der ganze Schlamassel. Conrad und Jonas bleiben bei Carl hängen, weil der sich verletzt und gepflegt werden muss. Die drei Schuster-Männer kommen zusammen gar nicht klar und nach kurzer Zeit ist nicht nur Carls Ehe gefährdet, sondern auch Conrads. Das Jonas dann noch Stress mit der Nachbarstochter Kim(Jamie Bick) bekommt, erklärt sich von selbst. Um aus dieser Nummer wieder herauszukommen, ist Teamwork angesagt. Aber ob das bei drei so unterschiedlichen Charakteren funktioniert?

-Da geht noch was- ist ein absolut kurzweiliges Filmvergnügen. Mit Sicherheit kann man dem Streifen keinen beachtlichen Tiefgang zusprechen, aber das wollten die Macher vermutlich auch nicht. Die Story ist eine alte Kiste, aber die wurde mit frischen, guten Sachen neu gefüllt. Die Besetzungsliste ist Top, Henry Hübchen kaum zu schlagen. Es gibt ein paar geniale Momente, bei denen herzhaft gelacht werden darf und die man nicht missen möchte. Braucht es noch mehr, um ein dickes Plus hinter einen Film zu setzen? Für mich eigentlich nicht...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hatte mir mehr erwartet, 12. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Da geht noch was (DVD)
Ich fand den Film jetzt nicht schlecht aber gigantisch ist er nicht. Ansehen lohnt sich auf jeden Fall aber es ist nicht mein Lieblingsfilm des Jahres.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen seine familie kann man sich nicht aussuchen, 14. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Da geht noch was (DVD)
dieser film lohnt sich auf alle fälle. großartiger spaß für 90 minuten, gefühlvolle momente und eine tolle schauspielerische leistung. "da geht noch was" zeigt probleme innerhalb einer familie auf humorvolle art und weise und regt doch zum nachdenken an.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klare Kaufempfehlung., 10. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Da geht noch was (DVD)
Da geht noch was... Toller Film mit guten Schauspielern. Ich liebe es,Florian David Fitz spielen zu sehen. Egal in welcher Rolle. Seine Mimik ist immer einmalig. Klare Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Da geht richtig viel, 10. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Da geht noch was (Amazon Instant Video)
Der Film hat alles...Witz,Charme, schauspielerische Qualität .Die Handlung berührt von der ersten bis zur letzten Minute.Absolut empfehlenswert.Ein toller deutscher Film.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Deutsches Unterhaltungskino at it's best, 24. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Da geht noch was [Blu-ray] (Blu-ray)
Wie schon in mancher Rezension geschrieben habe ich hier und da ein kleines Problem mit dem deutschen Film. Bis auf "Vincent will Meer" oder "Sein letztes Rennen" sind selten wirklich originelle Geschichten und Stoffe dabei, da ich aber nun, nach Dieter Hallervordens genanntem Volltreffer, im Jahre 2014 bereits zum zweiten Male in Begeisterung über eine deutsche Tragikomödie (? ich würde es zumindest mal als solche bezeichnen wollen) ausbreche, muss ich meine Vorurteile wohl langsam mal ernsthaft überdenken.

Zur Story: Bei Conrad (Florian David Fitz), Tamara (Thekla Reuten) und ihrem Sohn Jonas ( Marius v. Haas) scheint alles glatt zu laufen. Beide haben tolle Jobs, der Sohnemann besucht das Eliteinternat Salem, man baut sich gerade im Naturschutzgebiet ein luxuriöses neues Eigenheim und demnächst steht der wohlverdiente Urlaub an. Kurz vor dem Abflug erfährt Conrad jedoch, dass sich seine Mutter (Leslie Malton) von seinem Vater (Henry Hübchen) getrennt hat und dieser jetzt im alten Elternhaus vor sich hinvegetiert - im wahrsten Sinne des Wortes. Gemeinsam mit seinem Sohn schaut er also bei Opa vorbei und löst damit eine Kette von Ereignissen aus, die nicht nur seinen Urlaub, sondern noch viel mehr seine Ehe und damit sein ganzes Leben in Frage stellen.

Die Geschichte wird dabei massiv von den wunderbar ausgewählten Darstellern getragen. Insbesondere Henry Hübchen als "alter Grummelopa" zeigt, wie wandelbar er als Schauspieler sein kann. Vielleicht liegt es auch daran, dass er sich zuletzt recht rar gemacht hat, aber die Performance gehört für mich, neben Hallervordens Marathonopa, zum besten, was ich in letzter Zeit bewundern durfte.

Zur Technik der Scheibe: Durchgängig hohe Schärfe- und Detailgrade, tolle Schwarzwerte und sehr satte und natürliche Farben sorgen, dem Medium gegenüber erwartungsgemäß, für lautes Jubilieren. Der Ton kommt, wie im Genre üblich, sehr frontlastig daher, Einsätze für die Rundumbeschallung gibt es kaum und die Dialoge sind immer klar verständlich und ortbar - wie es sein soll. Das Bonusmaterial, übrigens komplett in HD, bringt den üblichen Standardkram wie Blicke hinter die Kulissen, Interviews mit den Darstellern und Trailer mit sich. Es haut einen nicht vom Hocker, aber da ich nur bei ausgewählten Filmen hohen Wert auf die Extras nehme (z.B. Filme mit akut schwierigen historischen Hintergründen), passt das schon.

Unterm Strich ist "Da geht noch was" ein sehr unterhaltsamer Streifen mit einer außerordentlichen Besetzung, der aber vor allem beweist, dass der "deutsche Film" mehr zu bieten hat, als die handelsüblichen seichten Schweigers und Schweighöfers. Danke für diesen Beweis!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DVD, 3. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Da geht noch was [Blu-ray] (Blu-ray)
Endlich mal wieder ein guter Film!
Tolle Schauspieler! Sollte man gesehen und im Schrank haben.
Kann man auch öfters anschauen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr guter Film, 17. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Da geht noch was (DVD)
Er hat mir sehr gut gefallen.

Ich empfehle allen den Film, die gerne viel lachen. Für jedes Alter ist es empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein schöner Film, über drei Generationen, 15. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Da geht noch was (DVD)
über Liebe und Sterben. Vor allem Henry Hübchen überzeugt. Lustig und Drama ohne das es Peinlich wird. Was man leider oft bei Filmen hat. Habe den Film im Kino gesehen, gestern die Blu-ray gekauft. Und heute nochmal angesehen. Immer wieder schön. Für mich der beste Deutsche Film 2013.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Da geht noch was
Da geht noch was von Holger Haase (DVD - 2014)
EUR 7,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen