Kundenrezensionen


26 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (9)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen * * * ...Immer-dabei--PC... * * *
Die Rezension bezieht sich auf: Sony VAIO Pro SVP1321S1EBI

POSITIV
*******
+++ sehr gutes Display -auch bei Sonneneinstrahlung brauchbar, sehr weiter Betrachtungswinkel
+++ extreme schnelle Boot-Zeit -dank SSD und Win8
++ gute aktuelle Ausstattung: NFC, Bluetooth 4.0, USB 3.0, SD-Kartenleser
++ beleuchtete Tastatur -Tasten nicht zu eng...
Vor 11 Monaten von H. Fischer veröffentlicht

versus
22 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider zu viele Mängel für meinen Geschmack.
Ich habe mir nach langer Überlegung das Vaio Pro 13 in der Core i3 und 128gb SSD Variante bestellt. Ich hatte es des öfteren im Media Markt gesehen und war vom Design und dem Gewicht begeistert. Leider ging das Ultrabook gestern zurück.

Das Positive jedoch zuerst:

+ Das Vaio pro 13 ist an sich wirklich gut ausgestattet mit einem...
Vor 11 Monaten von Matze veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

22 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider zu viele Mängel für meinen Geschmack., 19. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mir nach langer Überlegung das Vaio Pro 13 in der Core i3 und 128gb SSD Variante bestellt. Ich hatte es des öfteren im Media Markt gesehen und war vom Design und dem Gewicht begeistert. Leider ging das Ultrabook gestern zurück.

Das Positive jedoch zuerst:

+ Das Vaio pro 13 ist an sich wirklich gut ausgestattet mit einem atemberaubend guten Full HD Display und knackigen Farben.
+ Das Design des Notebooks lässt keine Wünsche übrig und zudem ist es wirklich unglaublich leicht.
+ Zwar hatte ich das Vaio Pro 13 nicht lange jedoch ist die Akkulaufzeit wirklich sehr gut und hielt etwa 7h durch beim normalen Internet und Office Betrieb.
+ Das Ultrabook fährt sehr shcnell hoch und arbeitet sehr performant.

Nun die bereits nach kurzer Zeit aufgefallenen Negativpunkte:

- Der Lüfter fährt sehr schnell und sehr laut hoch wenn das Ultrabook ein bisschen was zu tun bekommt. Bei mir reichte bereits ein Full HD Video aus und es wurde ordentlich laut. Noch schlimmer war es bei Spielen.
- Die bereits bekannten W-Lan Probleme traten auch bei mir auf, jedoch anscheinend in einer verschärften Verion. Selbst direkt neben dem W-Lan Router wurde ich ständig wegen mangelndem Empfang aus dem Netz geschmissen.
- Nach sehr kurzer Zeit, trat zudem der Fehler auf, dass sich die Displayhelligkeit immer auf voller Helligkeit befand. Auch das herunterdrehen half nix, da es sich sofort wieder voll aufdrehte. Nach einiger Recherche im Internet merkte ich, dass auch andere Nutzer dieses Problem hatten.
- Das Touchpad wirkte etwas klapprig und nicht sonderlich fest. Im längeren Gebrauch könte sich diese Eigenschaft verstärken.

Neutrale Punkte:

+/- Die verbaute SSD Festplatte ist mit 128GB natürlich relativ klein und das sollte man sich auch vor Augen führen. Auch vor Augen führen sollte man sich, dass bei der Nutzung keine 128Gb wegen des Betriebssystems zur Verfügung stehen. Bei mir waren es gerade mal noch rund 70Gb. Das hatte mich schon sehr schockiert. 70Gb sind dann doch etwas zu wenig. Wer sich allerdings damit arrangieren kann, bekommt hier eine schnelle SSD.

+/- Auch wenn das Design sehr schick und hochwertig wirkt, muss man sich doch etwas vor den Kanten des Notebooks in acht nehmen. Bei mir waren die Ecken sehr schwarfkantig.

Natürlich sind die von mir gezeigten Kritikpunkte nicht bei jedem vorhanden und klar manche Punkte sind Ansichtssache, jedoch bin ich bei diesem Preis nicht wirklich bereit Kompromisse einzugehen und daher habe ich das Notebook zurück geschickt.

Eine Kaufempfehlung würde ich daher nicht geben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen * * * ...Immer-dabei--PC... * * *, 25. Dezember 2013
Von 
H. Fischer - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Sony VAIO Pro SVP1321S1EBI 33,8 cm (13,3 Zoll matt) Ultrabook (Intel Core i5 4200U, 1,6Ghz, 4GB RAM, 128GB SSD, Intel HD 4400, NFC, Win 8) schwarz (Personal Computers)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Die Rezension bezieht sich auf: Sony VAIO Pro SVP1321S1EBI

POSITIV
*******
+++ sehr gutes Display -auch bei Sonneneinstrahlung brauchbar, sehr weiter Betrachtungswinkel
+++ extreme schnelle Boot-Zeit -dank SSD und Win8
++ gute aktuelle Ausstattung: NFC, Bluetooth 4.0, USB 3.0, SD-Kartenleser
++ beleuchtete Tastatur -Tasten nicht zu eng -angenehm
++ Intel-Prozessor mit Turbo-Funktion (2x2,6 GHZ) -reicht für fast alles
+ USB-Ladefunktion am Netzteil
+ beim Aufklappen wird die Tastatur leicht schräg gestellt
+ Carbon-Verbundstoff -stabil, leicht -nicht ganz so edel wie Aluminium
+ Alu-Handballenauflage vor der Tastatur -schick
+ Akku hält bei mir ca. 5 Stunden (Surfen, Office) -ohne alle möglichen Energiesparfunktionen aktiviert zu haben
+ Akku lädt schnell
+ integrierte Grafik-Einheit Intel HD 4400 taugt zumindest für ältere und anspruchslosere Spiele
+ guter Sound für ein Ultrabook -Bass sollte man jedoch nicht erwarten -auch nicht ansatzweise

NEGATIV
*******
- 128 GB-SSD fest verbaut -Tribut an die Größe
- 4 GB-RAM fest verbaut - Tribut an die Größe
- kein optisches Laufwerk - Tribut an die Größe
- kein LAN-Schluss -Tribut an.....
- McAffee muss nach einem Monat verlängert werden -der Preis hierfür ordentlich
Folge: McAffee wird ersetzt

SONSTIGES
*********
- diese Ausführung ist OHNE Touchscreen!
- ein WLAN-n-Router liegt dieser Ausführung nicht bei
o ein Teil der SSD ist versteckt und dient als System-Backup (keine DVD dabei)
+ mit meinem Netzwerkdrucker hat sich das VAIO Pro ohne mein Zutun verbunden -danke!

Bei den ersten Inbetriebnahmen meldete sich der Lüfter ständig und deutlich. Dieses Verhalten hat sich schnell gegeben. Jetzt meldet er sich nur noch selten und dies recht verhalten. Auch wird das Ultrabook nur noch selten wärmer. Der ständige Wechsel heller/dunkler des Displays war nach ein paar Einstellungs-Modifikationen weg.

Habe keinerlei WLAN-Probleme -obwohl ich das Ultrabook an mehreren WLAN-Punkten betreibe, die teilweise zur selben Zeit in Reichweite sind.

Probleme? Bisher hat sich das VAIO Pro vier-/fünfmal merkwürdig verhalten. So z. B. war gestern der Akku ohne ersichtlichen Grund komplett entleert oder es wacht mal aus dem Energiesparmodus nicht auf oder die Bluetooth-Verbindung ist einfach mal weg (dringend nach Win 8.1-Update über Vario Care die Treiber aktualisieren).

FAZIT: Seit ich das SONY VAIO Pro habe, nutze ich mein iPad kaum noch. In Verbindung mit einer Bluetooth-Maus ist das Handling genial schnell. Das Surfen geht einfach schneller als mit dem iPad -auch mobil, wenn das iPad als Hotspot dient! Überlege den Verkauf des iPad :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Der größte Fehlkauf meines Lebens., 21. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Sony VAIO Pro SVP1321S1EBI 33,8 cm (13,3 Zoll matt) Ultrabook (Intel Core i5 4200U, 1,6Ghz, 4GB RAM, 128GB SSD, Intel HD 4400, NFC, Win 8) schwarz (Personal Computers)
Ich war immer großer Sony Fan und hatte schon 2 Notebooks aus der Vaio Serie, immer total zufrieden.
Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll- von Anfang an hab ich Probleme mit dem Gerät gehabt.
WLAN Verbindung bricht immer wieder ab, Geräte wie Drucker uns Maus muss ich ständig wieder neu hinzufügen weil die Geräte sonst plötzlich nicht reagieren.
Nun ja, alle eine Software Sache. Aber nun der Höhepunkt: Nach 3 Monaten ist mir die U Taste abgegangen- ohne, dass ich das Notebook runtergeschmissen hab oder sonst was- einfach das Häkchen abgebrochen bei normalem Tipp Gebrauch.
(außer viel an meiner Diplomarbeit getippt hab ich nichts gemacht damit!)
Eingeschickt zu SONY und die meinten es fälllt nicht unter GARANTIE weil eine mechanische Krafteinwirkung statt gefunden hat!
Für 100 Euro könnte ich einen Kostenvoranschlag für Reperatur erhalten. Nach mehrmaligem Email Verkehr mit der zuständigen Person meinten die Sie können da nix machen- Pech kurz gesagt.
Eine bodenlose Frecheheit für ein Notebook dieser Preisklasse. NIE WIEDER SONY für mich.
Der 1 Stern dafür, dass das Notebook schön leicht ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


26 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klein aber fein! Genau das was ich wollte., 28. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich will garnicht so viel schreiben.....aber etwas schon :-)

Habe bei den CyberMonday zugeschlagen, da es für meine Wünsche genau das Richtige ist. Nicht zu klein und schön leicht, da ich bisher knapp 4Kg Laptop mit mir rumgeschleppt habe. Die Angebote auf der Sonyseite mit doppelt Speicher (RAM+SSD) wäre etwa 150€ teurer gewesen und für mich nicht notwendig. Mit knapp 1Kg ist es auch zum Surfen auf dem Sofa daheim gut geeignet.

Nun aber los....

Verpackung:
Netter Karton und das Gerät liegt in feinstem Stoff....mal etwas anders wie die meisten Herstellern.
Zwischen Display und Tastatur liegt ein Tuch.

Erste Schritte mit dem Gerät:
Die erste Einrichtung war, wie auch nicht anders zu erwarten, kinderleicht. Sie dauert natürlich lang, da etliches an Updates aus dem INet zu laden ist. Das Update auf 8.1 habe ich noch nicht gemacht, da ich bisher nicht weiss ob das Grafiktreiberproblem schon gelöst wurde.
WLAN einrichten lief auf Anhieb ohne Probleme. Das in einigen Foren angesprochene Problem mit der WLAN Qualität bzw. mit Verbindungsabbrüchen kann ich nicht nachvollziehen. Bei mir läuft es zumindest prima.
Das Lüftergeräusch wurde auch von einigen Leuten in diversen Foren bemängelt....also ich kann das Ganze nicht nachvollziehen, da das Lüftergeräusch aus meine Sicht recht leise ist.
Die Tastatur ist recht angenehm zu benutzen und mit der Gestenfunktion des Touchpads komme ich auch so langsam klar :-)

Display:
Ich muss schon sagen einfach toll. Sehr guter Betrachtungswinkel und die Videoqualität bei HD Filmen ist genial. Für unterwegs ist das 13,3 Zoll Display (IPS) meiner Meinung nach echt super, da ich ja keine 2m vom Gerät weg sitze.

Akku:
Ich habe die Zeit nicht genau gestoppt aber ich denke mit WLAN und Surferei komme ich auf etwa 5-6h Laufzeit.
Aufgeladen habe ich den Akku von 20% - voll in etwa 1h 45min

Leistung:
Der reguläre Start aus dem Energiesparmodus geht recht fix....keine Zeit um die Tasse Kaffee vom Tisch zu nehmen und einen Schluck zu trinken :-) Der Start aus dem ausgeschalteten Zustand dauert auch nur gefühlte 3-5 Sekunden. Also ist herunterfahren wirklich kein Problem.
Ja es ist ein Ultrabook und kein Gamingnotebook. Das sollte jedem bewusst sein der dieses Gerät kauft. Trotzdem habe ich mal mein WOW rausgekramt und gestartet. Grafisch ist nix auszusetzen und auf niedrigster Einstellung mit aktivem Virenkomplettscan im Hintergrund waren es etwa 60FPS. 36FPS in der nächst höheren Stufe. Also für Rollenspiele und Strategiespiele dürfte das Teil völlig reichen, wenn man sich zu den Gelegenheitspieler zählt und mit durchschnittlicher Spielegrafik auskommt. Übrigens war das Ganze im Akkubetrieb. Mit Netzteil und ohne Stromsparfunktionen ist noch was mehr drin denke ich mal.
Die Festplatte hat genug Speicher für ein mobiles Gerät und wem es nicht reicht, der kann ja einen USB Stick oder eine externe Speicherlösung dazulegen.
Zum surfen auf dem Sofa will ich noch anmerken, dass die Temperatur des Gerätes auf dem Schoß nicht zu hoch wird. Es wird warm aber nicht heiss. Aber das haben ja auch einige Tests schon im Netz gezeigt.

Fazit:

Ich bereue die Entscheidung nicht. Für meine Bedüfnisse ist dieses Gerät mehr als geeignet.
Es ist schick, leicht, ohne Touch und ist gut ausgestattet. Für die 799€ dürfte es schwer werden derzeit etwas vergleichbares zu finden. Zumindest wenn man so wie ich den Wert vor allem auch auf Display, Gewicht und ein bisschen Design legt.

Ergänzung vom 06.12.2013:
Ich habe nun das Update auf Windows 8.1 gemacht und kann bestätigen, dass es keinerlei Probleme mit dem Update gibt.
Für alle die es interessiert. Ich habe über STEAM "Dragon Age Origins" und "Skyrim" installiert. Beide Spiele sind durchaus spielbar aber natürlich nicht in super hoher Auflösung. Damit zeigt sich jedoch, dass generell das Spielen mit diesem Gerät funktioniert nur muss man Abstriche bei der Grafikqualität machen.

Ergänzung 10.12.2013:
Auf Grund der Nachfrage habe ich das WLAN gestet. Das Ergebnis ist nicht gut fürs VAIO. Bei vollem bzw. fast vollem Empfang ist alles prima, jedoch ist bei schlechtem Empfang mit dem Gerät kein Blumentopf zu gewinnen. Die entsprechenden Messungen sind im Kommentar drin. Zwar stört micht das nicht so sehr, jedoch ist dies ein entscheidender Punkt für eine Abwertung, da ultramobil mit so schlechten Werten bei ungünstigen Empfangsverhältnissen schon mal schnell zu Frust führen können. Hier ist eindeutig Verbesserungspotential für Sony in einem sehr entscheidenden Kriterium für einige Kunden. Sollte sich das Problem mit einem Softwareupdate in Zukunft ändern gibt es den fehlenden Stern zurück.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gerät mit Kinderkrankheiten, 24. Februar 2014
Ich habe mir vor ca. einer Woche das 1321jebi bei meinem örtlichen Händler gekauft, da er das Modell für 799€ angeboten hat.

Leider ist mir vor 2 Wochen von meinem alten Laptop eine Taste aus der Tastatur ausgebrochen, und somit war ich relativ kurzfristig gezwungen mir ein neues zu kaufen.

Da ich folgende Ansprüche an das Ultrabook stellte:
beleuchtete Tastatur
SSD
nicht spiegelndes Display
und natürlich ein gefälliges Design wie auch die Haptik

Blieb nur noch ein Lenovo für 1200€ oder das Sony für rund 800€ übrig.Da ich eigentlich ein Asus Fan bin hätte ich mir gerne ein Zenbook gekauft, aber ich brauche keinen touchscreen "wofür man diesen am Laptop braucht verstehe ich bis heute nicht" und die dadurch spiegelnde Bildschirmoberfläche.

erst das positive:
Die Verpackung ist wirklich gelungen, da fängt das Erlebnis Sony gut an, wie schon von anderen Usern beschrieben wird es in einem schicken schwarzen Karton geliefert, auch innen liegt es in einer mit schwarzen Stoff verkleideten Karton.
Wer vorher mit Windows 7 gearbeitet hat wird sich etwas umstellen müssen, aber mich haben die Bootzeiten von Windows 8 überzeugt, deshalb werde ich keinen Downgrade auf win7 durchführen, der möglich wäre.
Wenn man sich durch die Anmeldeinformationen gekämpft hat erwartet einen ein wahnsinnig scharfer und farbintensiver full HD Bildschirm, der keinesfalls überzogen wirkt.

Wlan Probleme gibt es bei mir Zuhause keine, ein download Test aus dem Heimischen Netzwerk per Wlan ergab ein Geschwindigkeit von 16Mb/s mit der ich sehr zufrieden bin.

Es gibt auch keine Verbindungsabbrüche o.ä.Bei uns Zuhause werden 1x Fritzbox 7360SL Router, 1x Fritzbox 7270 Repeater, 1x Asus RT 65 Repeater eingesetzt, und egal über welches Gerät ich mich verbinde alles funktioniert wie es soll!

das negative:
Das Ultrabook ist zugemüllt mit Zusatzsoftware von Virenscannern bis hin zu Sony Care usw.D.h. ich habe als erste Amtshandlung alles deinstalliert was nicht aufs Gerät gehört, und das ist meiner Meinung nach alles bis auf die Treiber.
Als nächtes sollte man alle Windows Updates inkl Store Updates durchführen, das mann auf Windows 8.1 updaten kann.Gesagt getan,ca. 2,5 Std später lief das gute Stück unter Windows 8.1Leider wird auf der SSD eine recovery Partition angelegt, und das ist die einzige Möglichkeit Windows neu zu installieren, bzw. das Gerät in den Werkszustand zu bringen.
Ich werde das System nun beobachten, und mir ggf. eine Lizenz für Windows 8.1 kaufen, das ich 1. mehr Platz auf der SSD bekomme, und 2. ein frisches System auf dem sich keine Zusatzsoftware befindet...Das ist natürlich kein Sony eigenes Problem, jeder Hersteller verwendet heut zu tage diese recovery inkl. der Zusatzsoftware, die derjenige, der sich auskennt garnicht haben möchte... vielleicht lernen sie es irgendwann.

der NFC Treiber war ab Werk nicht installiert, und bis ich ihn auf der Sony Seite finden konnte vergingen wieder gefühlte 30min..wenn man bei Sony in die Suche das Modell SVP1321j1ebi eingibt erscheinen alle Sony Pro Geräte und mein Laptop ist dann auf der 2. Seite zu finden :(NFC Treiber installiert, nur leider gibt es seitens Sony keinerlei Informationen wo ich mein 2. NFC Gerät "HTC OneX" hinlegen muss um eine Verbindung aufzubauen^^ Hier bin ich noch auf der Suche...

Im dunkeln ist mir aufgefallen das die Beleuchtung vom Panel, also die Display Helligkeit dynamisch arbeitete, dunkler Hintergrund, wenig beleuchtet, heller Hintergrund, stark beleuchtet. Man kann sich vorstellen wie störend das ist wenn man bei wenig Raumbeleuchtung am Laptop sitzt und das wird immer heller und dunkler, gerade bei hellem Hintergrund leuchtet es so stark das man eine Sonnenbrille braucht. Auch wenn man in Windows die Helligkeit deduziert bemerkt man immernoch das dynamische Backlight was meiner Meinung nach genau falsch herum arbeitet.
Ich dachte zuerst... Arrr Sony.... aber nach Recherche im Netz fand ich den Fehler, man muss die automatische Helligkeitsregelung in den Grafikeinstellungen von Intel deaktivieren.Somit für mich kein Minuspunkt, aber sollte man auf der Liste haben, weil sagen tut einem das keiner ;)
Das Touchpad.. es sieht gut verarbeitet aus, was es aber leider nicht ist, am meisten stört mich das knacken, wenn man mit dem Finger über das Touchpad klickt, leichter Fingerdruck und schon knackt das Pad, ja bei einem 300€ Laptop könnte ich das verstehen aber bei einem Sony PRO! leider nicht.
Auch ist die Konfiguration des Touchpads von Werk aus so bescheiden, das wenn man sich mit dem Finger am linken Rand befindet nicht klicken kann, das das Pad dort nicht reagiert...Abhilfe schafft hier ein Blick in die Mauseinstellung unter SynapticsTouchpad, der ganz rechte Reiter.Dort kann man das Touchpad auf seine Wünsche und Bedürfnisse einstellen, und siehe da jetzt klickt es wie es soll usw...Das Knacken wird natürlich nicht beseitigt aber gut damit könnte man leben, wenn es nicht schlimmer wird.

Die Lautsprecher... mir ist aufgefallen das wenn man in der Taskleiste die Lautstärke aufdreht knacken die Lautsprecher...Hatte dann versucht ob sich das Problem vielleicht mit einem anderen Treiber lösen lies, NEIN, das knacken der Lautsprecher blieb bestehen..Dafür gibt es von mir einen Punkteabzug....

Die beleuchtete Tastatur^^ vielleicht habe ich mir darunter etwas anderes vorgestellt, aber so wie die Beleuchtung arbeitet bin ich etwas unzufrieden.

Heller Raum, Sensor über der Tastatur erkennt meine Hand und lässt die Tastatur leuchten.

mittel heller Raum. Sensor über der Tastatur erkennt meine Hand und lässt die Tastatur leuchten.
dunkler Raum. Sensor erkennt nichts, weil es scheinbar zu dunkel ist... hm...

aber ich brauche doch in der Dunkelheit die Beleuchtung, und nicht bei einem hell erleuchteten Raum.

Bezüglich des Knackens der Lautsprecher, ich habe im Laden das Ausstellungsstück getestet, und dieses knackt auch, scheint also kein Einzelfall zu sein. Wichtig hierbei ist aber, das knacken kommt nur in dem Moment der Lautstärkenveränderung vor, und das auch nur wenn man den Regler schnell von leise auf laut zieht! Im normalen Betrieb konnte ich kein knacken feststellen!

Fazit:Das SVP 1321J1EBI ist ein gutes Gerät, es hat kleine Mängel die es vielleicht nicht geben sollte, aber das meiste liegt an der Einstellung.Ich bin nachdem ich das Gerät nun auf meine Bedürfnisse konfiguriert habe zufrieden und würde es wieder kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen slecht verarbeitet, miese wireless performance, 22. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Display ist rausgefallen nacht 2 Monate und wireless performance ist eine Katastrophe! Man kann kaum glauben das die QC Abteilung von Sony das freigegeben hat. Erste Eindruck ist super, zweite Eindruck is absolut unbrauchbar. Zurückgeschickt und jetzt sehr glücklich mit samsung ativ book 9 plus.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hält nicht, was es verspricht, 17. August 2014
Von 
Eigo (Hamburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Sony VAIO Pro SVP1321S1EBI 33,8 cm (13,3 Zoll matt) Ultrabook (Intel Core i5 4200U, 1,6Ghz, 4GB RAM, 128GB SSD, Intel HD 4400, NFC, Win 8) schwarz (Personal Computers)
☛ Vorwort

Auf der Suche nach einem Ultrabook bin ich bei dem Vaio Pro hängen geblieben. Eines muss man Sony ja lassen. Was Design angeht wissen sie wirklich was sie tun. Nur leider bleiben dabei andere Dinge mitunter auf der Strecke. Letztendlich muss ich sagen, dass ich mit dem Gerät nicht zufrieden war.

☛ Gehäuse

Im ersten Moment als ich das Gerät ausgepackt habe, war ich einfach nur begeistert. Wie kann ein Notebook nur so unglaublich dünn sein? Wahnsinn! So ein dünnes Ultrabook habe ich tatsächlich noch nicht gesehen. Das Carbon macht dabei einen sehr edlen Eindruck. Etwas Sorgen hingegen bereitet die starke Biegsamkeit des Gerätes - Machen das die Innereien (Platinen) lange mit? Die Tastatur ist - Achtung: Ich bin Lenovo Tastaturen gewohnt - nicht der Hit. Die Scharniere hingegen halten das Display ordentlich fest. Die Tastatur ist übrigens auch leicht durchzudrücken, aber nicht zu sehr. Das Touchpad ist solala. Das Klickgefühl ist leider nicht besonders toll. Negativ aufgefallen sind mir außerdem die extrem spitzen Ecken des Gehäuses. So schön das Gerät auch ist, beherbergt es einen weiteren nicht verzeihlichen Kritikpunkt: Der Rahmen rund um das Display beginnt sich zunehmend vom selbigen abzulösen. In der non-Touch Variante ist dieses sogar von Anfang an NICHT am unteren Rand an dem Display befestigt. Dieser Teil löste sich bei mir immer weiter und weiter, bis ich das Gerät letztendlich zum Support von Sony eingeschickt* hatte.

* Durch den Verkauf der Vaio-Sparte von Sony kam es zu Lieferschwierigkeiten der Ersatzteile woraufhin mir der komplette Kaufpreis des Ultrabooks erstattet wurde - löblich.

☛ Display

In der Tat eines der besten die ich in einem Notebook je gesehen habe. Sehr beeindruckend. Die "Triluminus" Technologie von Sony ist wirklich beeindruckend. Hier gibt es absolut nichts zu beanstanden! Bei einem Display mit einer Diagonale von 13,3 Zoll führt das zu einem sehr scharfen Bild.

☛ Akkulaufzeit

Erstaunlich aber wahr, das Vaio Pro hat eine Akkulaufzeit von 4-9 Stunden je nach Nutzung. Leider kann der Akku nicht gewechselt werden. Sollte der Akku einmal seinen Geist aufgeben, so ist es wohl oder übel notwendig das Gerät einzuschicken. Eine Tatsache die mir generell an Ultrabooks missfällt. Mag vielleicht nicht jedem stören, mich schon.

☛ Leistung

Das Ultrabook ist natürlich mit aktuellen Core i Prozessoren ausgestattet. Ich hatte ein Modell mit einem i5. Somit hat das Gerät ordentlich Power um die gängigen Aufgaben für ein Ultrabook/Notebook zu erledigen. Was ich erneut, auch schon bei anderen Ultrabooks beanstanden musste ist die Tatsache, dass der Lüfter bereits beim Abspielen von Full HD Videos auf YouTube anfängt ordentlich zu pusten. Ich weiß nicht warum... Tablets schaffen das auch ohne Lüfter - naja gut. Außerdem hat das Vaio Pro mit weit(er) entfernten W-Lan Routern zu kämpfen. Somit kommt es ab und an zu Verbindungsabbrüchen bzw. zu Geschwindigkeitseinbußen. Ist man jedoch in relativer Nähe zum Router ist das kein Problem. Nach langen Debatten scheint es sich tatsächlich um einen Hardwareproblem bzw. Fehler zu handeln.

☛ Fazit

Das Gerät macht auf den ersten Blick einen ausgesprochen guten Eindruck. Dieser verliert sich jedoch nach und nach, was an diversen kleineren und teilweise auch größeren Schwächen liegt. So hat das Vaio Pro mit W-Lan Problemen zu kämpfen. Das Gehäuse wirkt zwar edel ist jedoch relativ biegsam, was das Vertrauen in die Stabilität etwas trübt. Sowohl Tastatur wie auch Touchpad können nicht komplett überzeugen. Dafür ist das Full HD Display ausgezeichnet und sucht seines gleichen. Leider überwiegen die Negativpunkte, wie auch die Tatsache, dass das Kühlsystem nicht sonderlich ausgereift scheint. Wirklich schade, da das Design des Gerätes außergewöhnlich gut ist.

Ich möchte somit zusammenfassend eher von einem Kauf abraten und sich bei der Konkurrenz um zusehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Angesprochene Mängel wie schlechte WLAN Konnektivität oder laute Lüftergeräusche sind scheinbar behoben worden, 27. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Sony VAIO Pro SVP1321S1EBI 33,8 cm (13,3 Zoll matt) Ultrabook (Intel Core i5 4200U, 1,6Ghz, 4GB RAM, 128GB SSD, Intel HD 4400, NFC, Win 8) schwarz (Personal Computers)
Ich besitze das Sony Vaio Pro 13 Notebook in der Touch-Variante mit einem i5-Prozessor, 8GB RAM und einer 128-GB SSD-Festplatte (von der ungefähr 70GB zur Benutzung frei sind).

Positive Punkte:

++ extrem leicht
++ schnell einsatzbereit durch kurzen Bootvorgang
++ auch an sich schnelles Arbeiten
++ Tastatur (für meinen Geschmack) sehr gut
++ geringe Wärmeentwicklung
++ gute Akkulaufzeit von 6 bis 7 Stunden bei Internetnutzung und Officebetrieb
+ schön leichtes Netzteil mit USB Ladefunktion für Smartphone o. ä., sehr gut mitgedacht Sony (sind nämlich nur 2 USB 3.0 Anschlüsse am Gerät verbaut, so dass man als Benutzer durchaus erleichert sein kann, wenn man für das Laden des Smartphones nicht schon einen davon 'opfern' muss)

Negative Punkte:

-- spitze Kanten
-- Gehäuse anfällig für Fingerabdrücke und Fettabdrücke

Noch ein paar Worte zu der oft kritisierten WLAN Verbindung und dem Lüfter:

Das Problem mit der WLAN Verbindung ist durch ein Update des Treibers behoben worden. Ich selbst nutze die drahtlose Verbindung auch ohne Probleme.
Der Lüfter kann sehr laut sein, das ist der Anfangs besonders bei Installation der Updates (die übrigens unbermerkt im Hintergrund läuft) der Fall. Bei normalem Surf- und Officebetrieb ist das Notebook allerdings lautlos bis nicht störend hörbar.

Ich persönlich bin mit dem Notebook sehr zufrieden.
--

Sollten mir noch weitere positive wie negative Punkte auffallen, werde ich meine Rezension selbstverständlich dahingehend aktualiisieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ultra-leichtes und sehr elegantes Ultrabook, 1. Januar 2014
Von 
micra-cat (Schleswig-Holstein) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Sony VAIO Pro SVP1321S1EBI 33,8 cm (13,3 Zoll matt) Ultrabook (Intel Core i5 4200U, 1,6Ghz, 4GB RAM, 128GB SSD, Intel HD 4400, NFC, Win 8) schwarz (Personal Computers)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Das erste, was am Sony Vaio Pro positiv auffällt, ist das extrem geringe Gewicht. Das Ultrabook ist selbst im Verhältnis zu anderen seiner Art durch das Karbongehäuse sehr leicht und handlich und so manches Tablet bringt hier mehr Gewicht auf die Waage. Die Ecken an der vorderen Seite sind nach meinem Empfinden jedoch zu scharf. Das hätte Sony eleganter lösen können, aber ansonsten kann das Vaio Pro mit einem absolut edlen Design auftrumpfen und ist ein richtiger Blickfang.

Das Display ist eines der besseren am Markt und dieses Modell hier ist ohne Touchscreen. Es hat eine Full HD Auflösung und stellt die Farben Sony-typisch sehr gut dar. Dass die Farben sehr kräftig wiedergegeben werden, mag den einen oder anderen stören. Mir gefällts.

Als störend empfinde ich teilweise den Lüfter, das fällt auch bereits bei der Einrichtung des Ultrabooks negativ auf. Hat man irgendwelche Hintergrundprogramme laufen (Radio, iTunes etc.) oder belastet das System mehr als normal, steigt die Lüfterdrehzahl schnell auf eine nicht mehr zu überhörende Lautstärke. Das nervt sicher so manchen Nutzer, mich übrigens auch.

Die Tastatur ist hintergrundbeleuchtet und hat einen relativ kurzen Anschlag. Leider sind einige Funktionstasten nur mit der FN Taste nutzbar, dies lässt sich auch nicht umstellen.

Die verbaute 128GB SSD Karte ist relativ schnell, für mich aber zu klein. Ich habe daher für meine iTunes Mediathek eine schnelle externe USB 3.0 Festplatte angeschlossen. Das geht zwar, ist aber auf Dauer sicher nicht die optimalste Lösung. Besser wäre eine 256GB SSD Karte. Ob diese nachzurüsten geht, kann ich aber derzeit nicht sagen. Die eingebauten Boxen haben für ein derartig kleines Ultrabook einen guten Klang, sind aber natürlich nicht mit richtigen Boxen zu vergleichen.

Probleme mit Verbindungsabbrüchen beim WLAN wie bei Vorgängermodellen berichtet wurde, hatte ich bislang keine.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nach ein paar Wochen im Einsatz - Bestnote, 3. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony VAIO Pro SVP1321S1EBI 33,8 cm (13,3 Zoll matt) Ultrabook (Intel Core i5 4200U, 1,6Ghz, 4GB RAM, 128GB SSD, Intel HD 4400, NFC, Win 8) schwarz (Personal Computers)
Nur kurz: Nach ein paar Wochen im Einsatz bin ich absolut begeistert von diesem Notebook. Es ist sehr leicht - spürbar leichter als andere Ultrabooks, die ich schon hatte. Die Akkulaufzeit ist mit ca. 4 Stunden bei normaler Nutzung im Rahmen des Üblichen. Die Prozessorleistung für Office und Internet vollkommen ausreichend. Das Display ist auch sehr gut und auch für den Außenbereich bedingt geeignet (anders als bei spiegelnden Displays).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen