Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge indie-bücher Cloud Drive Photos Learn More madamet roesle Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,2 von 5 Sternen175
3,2 von 5 Sternen
Preis:32,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. Juni 2014
Um eine zusätzliche Motivation zu haben mich mehr zu bewegen habe ich mich entschlossen mir einen Schrittzähler anzuschaffen.
Die Möglichkeit auch mal seinen Schlaf zu überwachen fand ich gut und habe mich für den Vivit entschieden.
Meine Anforderungen an den Schrittzähler:
Ganztägige Überwachung meiner Schritte, als Schrittzähler morgens einstecken und abends wieder weglegen. Mir ist bewusst dass eine 100 % Genauigkeit nicht möglich ist.
Die Form des Vivit's animiert das Gerät am Gürtel anzubringen. Auf gehts zu Arbeit Vivit am Gürtel, mir ist aufgefallen dass es hier ein erstes Problem gab. Hinsetzen und Aufstehen 2 Schritte gehen, hinsetzen und schon waren 25 Schritte drauf. Aber gut ich habe den Vivit dann nach der Arbeit zu Hause abgelegt und dachte das gleicht die zu viel gezählten Schritte dann etwa aus.
Nach dem 4. Tag habe ich den Vivit dann leider verloren. ACHTUNG !! ich denke das Gerät ist für das tragen am Gürtel nur beim gehen nicht beim Arbeiten geeignet, leider erst nach dem Verlust fand ich aber auch einen Hinweis in der Anleitung auf dieses Problem.
Die Schlafüberwachung und die Auswertung am PC hatten mir aber so gut gefallen dass ich mir nochmal einen Vivit bestellt habe.
Gleichzeitig habe ich noch für meine Freundin einen günstigeren Schrittzähler bestellt, Sie war nun auch ein wenig auf den Geschmack gekommen wollte aber keine Schlafüberwachung und keine Auswertung am PC.
Beide Geräte angekommen gingen wir zum Einkaufen, den Vivit diesmal in der Hosentasche und nicht am Gürtel. Zu hause angekommen, welch Überraschung, der günstige meiner Freundin zeigte 1043 Schritte, der Vivit 2597. Ich denke da kommt wieder das Problem, der Vivit reagiert nach dem stehen bleiben zu schnell und am Anfang falsch. Die 1043 waren deutlich realistischer. Am nächsten Tag ein Ausflug mit dem Motorroller mit Spaziergang. Ergebniss, der billige zeigte wieder realistische 1842 Schritte, mein Vivit hatte sage und schreibe 11 428 Schritte, offensichtlich ist ihm das Fahren mit dem Motorroller nicht bekommen.
Ein dritter Vergleich, zu Fuß zur S-Bahn eine kurze Fahrt, 1 mal umsteigen, dann ein Spaziergang. Nach der Bahnfahrt hatte der Vivit schon wieder fast doppelt so viele Schritte wie das 6 € Modell, beim anschliessenden Spaziergang zeigten beide Gerät dann nahezu die gleiche Schrittzahl. Gäbe es nun wenigstens die Möglichkeit bei der Onlineauswertung zu Verändern hätte ich das Gerät vielleicht sogar behalten, aber wenn ich Wert auf eine Auswertung lege kann ich mit solchen Fehlmessungen nicht leben. Darum geht der Vivit heute wieder zurück.
Kurze Zusammenfassung meiner Erfahrungen:
+ Schlafüberwachung
+ gute Verarbeitung
+ gute Genauigkeit beim gehen
+ gute Online Auswertung
- keine Möglickkeit Fehlmessungen online zu korrigieren
- große Abweichungen im Alltagsleben und Haushalt
- Display bei Helligkeit kaum lesbar
66 Kommentare|98 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2014
Nachdem diverse Fitness-Armbänder/Aktivitätstracker aufgrund der Inkompatibiltät mit meinem Handy nicht funktionierten, habe ich durch Zufall den ViFit Aktivitätstracker von Medisana entdeckt, der von der Beschreibung her für meine Zwecke vollkommen ausreichend erschien.

Lieferung wieder einmal extrem schnell und ohne Probleme, ausgepackt, Software runtergeladen und synchronisiert (wenn auch mit minimalen Problemen während des Installationsprozesses an sich, was aber auch an meinen Rechnereinstellungen und meinen doch eher rudimentären Bedienungskenntnissen gelegen haben kann;-)) - und schon war das Gerät einsatzbereit.

Habe den ViFit-Tracker jetzt über einen längeren Zeitraum (ca. 6 Wochen) gestestet, wobei ich die Schlafaktivitäten außer acht gelassen habe (Tracker hat an dem mitgelieferten Armband nicht wirklich gut gehalten), und ich kann sagen, das Gerät erfüllt seinen Zweck.

Man entwickelt schon einen gewissen Ehrgeiz, sein gestecktes Tagesziel (in meinem Fall 10.000 Schritte) zu erreichen, bewegt sich bewusster (ich verzichte jetzt des öfteren auf Rolltreppen und steige auch schon 'mal zwei Stationen vorher aus, um mehr Schritte zu erreichen), der ViFit ist diskret in der Hosentasche immer dabei, auch beim Fußballspielen kein Problem, der Akku hält locker mehrere Tage durch und ist schnell über den PC wieder aufgeladen.

Exakte Messergebnisse wird man natürlich nicht erreichen, aber als grobe Orientierung und vor allem Motivationshilfe kann man den Medisana ViFit Aktivitätstracker sehr wohl gebrauchen.

Ich bin vollkommen zufrieden mit dem Gerät und habe es auch schon entsprechend in der Familie und im Freundeskreis weiterempfohlen.

Einziges "Manko" (wenn man es denn so nennen will): an zwei Tagen hat sich der Tracker tagsüber in den "Schlafmodus" geschaltet, was insoweit schade war, als dass ich an diesen beiden Tagen viel zu Fuß unterwegs gewesen bin, dies aber nicht aufgezeichnet wurde.

Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob dies nun einfach so passiert ist und somit ein Fehler im Gerät vorliegt, oder ob nicht unbewusst und durch Zufall der Bedienungsknopf drei Sekunden (solange braucht man, um den jeweiligen Modus zu wechseln) gedrückt wurde, was unter gewissen Umständen ja durchaus einmal passieren kann.

Ich achte allerdings jetzt verstärkt darauf und überprüfe regelmäßig am Tage, ob sich der ViFit Tracker auch tatsächlich im Aktivitätsmodus befindet - seitdem gab es diesbezüglich auch nichts zu beanstanden.

Insgesamt ein sinnvolles Gerät als Motivator für mehr Bewegung und Aktivität im Alltag - ich würde ihn jederzeit wieder kaufen.
11 Kommentar|74 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juni 2015
nachdem zu Beginn erstmal die Software heruntergeladen werden und das Konto bei Vitadock eröffnet werden musste, konnte die Erfassung beginnen. Mir ging es zunächst um die Schlafbewegungen, aber die Auswertung war sehr grob gestrickt. Wer Einzelheiten erwartet, liegt falsch. Es werden nur Prozentzahlen angegeben, die nicht viel aussagen. Außerdem nur online. Die Schrittzahl wird auch am Gerät gezeigt und kann ebenfalls online als Statistik angesehen werden. Wenn die Synchronisierung geklappt hat, was höchstens bei 50 % der Vorgänge so ist. Außerdem muss spätestens alle 14 Tage gesynct werden, länger wird nicht abgegriffen. Schade, wer nicht online lebt. Das Gerät selbst ist klein und unauffällig und könnte z. B. auch am Hemd oder von Frauen am BH getragen werden. Aber die große Schwachstelle ist, dass die Klammerfunktion der Datenübertragung schadet: Durch das Aufschieben auf Bekleidung wird die Verbindungsstelle zwischen Ober- und Unterteil belastet und gedehnt, wo leider auch die Kontakte für die USB-Datenübertragung liegen. Erst war die Datenübertragung nur Glückssache, mit zunehmender Benutzung wurde die Verbindungsstelle immer wackeliger und das Andocken konnte nur noch mit Hilfe einer Wäscheklammer sichergestellt werden. Jetzt, nach nur 15 Monaten ist das Plastik an der Verbindungsstelle abgebrochen und der Tracker ein Fall für die Tonne. Ein wird durch ein mechanisches Teil ersetzt, da ich die schlechte Onlineanbindung mit dem Abgreifen meiner Daten nicht mehr will, weil viel zu aufwendig nur für die Übersicht über 14 Tage.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2014
Ich habe um zu sehen wie viel ich mich an einem normalen Tag bewege den Tracker besorgt. Einen anderen von Polar oder Fitbit hatte ich mir auch angeschaut, aber das Preis-/Leistungsverhältnis von der Beschreibung hat mich den hier nehmen lassen. Ich verwende den Tracker seit gut einer Woche. Der Akku zeigt bei mir immer vollen Stand auf den Display an, es mag sein, dass es daran liegt, dass ich die Daten immer einmal pro Tag auslese, aber bisher bin ich von der Verwendungsdauer positiv überrascht.

Der Tracker an sich selber ist recht klein und lässt sich gut an der Hose anbringen selbst in der Hosentasche stört er nicht, ich trage ihn in einer Minitasche meiner Hose. Meine Schritte zählt er sehr gut, und ich muss sagen dass die Angaben die ich so am Ende eines Tages finde dem entspricht was ich wirklich gemacht habe, wenn er mal die Schritte nicht gleich direkt anzeigt, so wird die Anzeige meist nach einigen Sekunden aktualisiert. Daher gibt es hier nichts zu meckern. Auch beim Fahrradfahren nimmt er die Beinbewegung gut auf.

Die Verwendete Software von Medisana muss man mögen. Sie ist Online basierend sprich, man muss sich anmelden und sobald der Tracker verbunden ist werden die Daten ins Internet geschickt, dass kann man mögen muss man nicht. Ich denke wenn man andere Geräte von Medisana verwendet macht das Sinn wenn man so wie ich nur den Tracker hat, ist es Grenzwertig. Vorteil ist, dass ich die Daten dann wieder per App auf meinen Smartphone ansehen kann. Wer das nicht brauch oder die Daten nicht ins Netz schicken will kann sich die Software des XNFit Tracker bei der Herstellerseiter runterladen. Der Medisana Tracker ist baugleich zum XNFit The Clip Aktivitäts- und Schlaf-Tracker - Schrittzähler. Es ist nicht möglich die Daten direkt an ein Smartphone zu schicken, da die Daten nur per USB-Kabel ausgelesen werden können. Auch werden die Daten nicht gelöscht, so dass man die Medisana und die XNFit Software parallel nutzen kann.

Natürlich ist das System Bauart bedingt (Verbindungs- und Ladekontakte sind nicht Wasserdicht) nicht geeignet um damit Schwimmen oder Duschen zu gehen, so dass nicht alle Aktivitäten abgedeckt werden können.

Als Schalftracker funktioniert am Arm auch gut, und bis auf einige wenige male hat er mich beim Schlafen auch nicht wirklich gestört. Der Trägerstoff ist schön weich und das geringe Gewicht macht ihn nicht spürbar. Nur ab und an bin ich damit an der Bettdecke hängen geblieben.

Im großen und ganzen, und wenn man der Einschränkung des Tracker bewusst ist, ist es ein solider Tracker und für den momentanen Preis (um die 30€) sein Geld wert. Aufgrund der Kompatibilität zu einem Konkurrenzprodukt muss man die Medisana Software nicht nutzen, es sei denn man will die Daten auf den Smartphone haben. Ich hoffe das der Tracker noch lange bei mir hält und die Kontakte nicht zu schnell den Geist aufgeben.

Wer alle seine Aktivitäten getrackt haben möchte oder die Daten direkt auf seinen Smartphone sehen will, sollte sich allerdings einen anderen Tracker anschauen, dafür ist dieser hier nicht geeignet.

Update:

Es gibt noch einen weiteren Tracker der mit dem Medisana kompatible ist, es ist der Fiturbo U3 Verdrahtet Schrittzähler Aktivitäts- und Schlaf-Tracker, Activity Tracker Plus Sleep Tracker *Schwarz-Grün*, die Software läßt sich auch installieren (sogar ohne Admin Rechte) und auch online ablegen. Leider habe ich auf die schnelle noch kein Android App finden können. Aber die Auswertung gefällt mir optisch besser als die von der XNFit Software oder von Medisana.
0Kommentar|51 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juli 2014
...und ich das Gerät hauptsächlich für's Schritte zählen und das Auswerten des Schlafmodus benötige. Für mich mit 81 Jahren die beiden entscheidenden Eigenschaften.

Ausschlaggebend für das Schreiben dieser Rezension: Ich trage den Tracker meist am Bund meiner Unterhose und unbemerkt hat meine bester aller besten Ehefrauen die Unterhose wie üblich mit weiteren Sachen aus dem Wäschekorb in die Waschmaschine und anschließend in den Trockner gesteckt.

Erwartungsgemäß war das Gerät vollkommen tot. Es lag dann zwei Tage auf meinem Schreibtisch und einfach so, habe ich es dann noch einmal an den PC angeschlossen. Da wurde das Gerät plötzlich aufgeladen und nun funktioniert es wieder einwandfrei. Bei all meinen jahrzehntelanger Erfahrung mit Elektrosachen, das ist mir noch nie passiert.

Gratulation an den Hersteller.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2016
Zunächst einmal ,
ich wollte keinen Tracker der ständig mit meinem Smartphone kommuniziert ,
da ich mein Handy während der Arbeit nicht am Mann habe.
Die Installation , Anmeldung und Registrierung bei VitaDock.com ist denkbar einfach und problemlos,
die Personalisierung des Gerätes zB. Name, Gewicht , Schrittlänge,Tagesziel etc. nimmt man am PC vor.
Es erscheint mir unvorstellbar das Jemand der einen PC bedienen kann dies nicht schaffen könnte.
Zudem gibts noch eine App für Android die sich mit den Onlinedaten syncronisiert,
so dass man sich auch auf dem Smartphone die Daten anschauen kann, wenn man das unbedingt haben muss.

Dieser hier erfüllt korrekt seinen Dienst, die Schrittzählungen sind ziemlich genau,
die Ruhezeiten bzw Tiefschlaf etc. ebenso.Die Werte lassen sich zwischendurch jederzeit
problemlos ablesen.Der Wach/Schlafmodus lässt sich ebenfalls ganz einfach umstellen,

Man kann bzw sollte sich in regelmäßigen Abständen mit dem PC verbinden um die Daten zu syncronisieren,
und das Gerät gleichzeitig aufzuladen.
Die Akkulaufzeit beträgt ca 5 Tage.

Man kann den Tracker gut am Hosenbund tragen oder in der vorderen Jeanstasche ,
an einem dicken Ledergürtel ist es schlecht weil sich das Gerät nicht so sehr weit aufbiegen lässt.
Ich trage ihn jedoch meistens an einem weichen Lederband unterm Shirt und klemme ihn
am BH fest.

Nachts (wenn ich es nicht vergesse) an dem mitgelieferten weichen Armband.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2014
Wir haben uns 2 Tracker gekauft: den Medisana VIFIT und den Fiturbo. Vom Gehäuse her sind die Tracker fast gleich. Der Medisana VIFIT wirkt mir seiner leicht matten, gummierten Oberfläche wesentlich wertiger als der Fiturbo in einer glänzenden schwarz-grün Kombination.

Wenn ich nochmals vor der Wahl stehen würde, dann würden wir nur noch 2 Medisana VIFIT kaufen. Wir hatten die unterschiedlichen Geräte zur Unterscheidbarkeit gekauft. Mittlerweile weiß ich, daß man als ersten Schritt den Namen eingeben kann.

Die Medisana-Browser-Oberfläche ist wesentlich einfacher für deutschsprachige Kunden zu bedienen.
Die Fiturbo-Software habe ich mir dann gar nicht mehr komplett installiert.

Leider gibt's keine noch Windows-Phone App. Gut, damit synchronisiere ich alle Daten per USB-Kabel über den PC.
So fürs erste Registrieren des Geräts und Einstellen der Darten war eine Stunde dann schon verjubelt.

Der Trainigseffekt ist schon erkennbar.

Vom Preis her kostete der Medisana ViFit Aktivitäts- und Schlaftracker exakt gleich viel bei Amazon wie der FiTurbo-Tracker.
Wer nur ein Gerät im Haushalt hat, ist sehr gut beraten den Medisana ViFit zu holen.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2014
Jetzt nutze ich das kleine Gerät schon seit 4 Wochen und bin begeistert. Es ging mir in erster Linie darum meine Bewegungsaktivitäten zu steigern. Da ich sehr viel Zeit am PC verbringe und wissen möchte, wie viel /wie wenig ich mich bewege, habe ich mir dieses Gerät gekauft, da ich die Auswertung auch über den PC bekomme und die Diagramme mir anschaulich meine Ergebnisse zeigen. Außerdem erhalte ich auch Auskunft darüber wie gut ich schlafe. Manchmal hatte ich das Gefühl, ich hätte so gut wie gar nicht geschlafen, oder, wie man so sagt- ich hätte kein Auge zugetan! Wenn ich abends das Gerät auf Schlafenszeit einstelle, kann ich am nächsten Tag ablesen, wie ich geschlafen habe, d.h. ob und wie lange meine Tiefschlafphasen waren, wie oft ich mich etwas oder häufiger bewegt habe. Dadurch erfahre ich, dass es keinen Grund gibt, mich zu beklagen, denn laut Diagramm schlafe ich jede Nacht zwischendurch sehr tief und fest. Und mein Gefühl, ich hätte kein Auge zugetan, ist widerlegt!!!
Seitdem fühle ich mich besser und kann auch gut einschlafen, denn jetzt weiß ich, dass ich mir den Schlafmangel nur eingebildet habe bzw. das Gefühl auf sehr subjektiver Empfindung basiert.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. April 2016
Ich bin Hausfrau und Mutter von fünf Kindern. Ich bin nahezu den ganzen Tag auf den Beinen und irgendwann wollte ich mal wissen, wie viele Schritte ich tagtäglich mache. Also habe ich mich für diesen Zähler entschieden.

Lieferung war wie gewohnt schnell da.

Installation dauerte eine Weile, klappte aber nach einigen Klicks hin und her doch. Also Mittags direkt los gelegt mit dem Zählen... Abends eine kleine Enttäuschung: nur 4000 Schritte? Gerade an diesem Tag lief ich den ganzen Tag in der Küche auf und ab wie ein Hamster im Rad, da ich für den kommenden Geburtstag viel vorbereitet habe.

Tag darauf ähnliche Werte... Okay... entweder mache ich wirklich viel weniger Schritte oder das Teil zählt nicht alles. Also habe ich mir eine App aufs Smartphone runter geladen und den Tag darauf parallel gemessen. Erschreckend am Abend: die App zeigte fast dreimal soviele Schritte an, wie der kleine Tracker.

Also beschloss ich nächsten Tag spazieren zu gehen. Ich legte den Tracker und das Smartphone zeitgleich mit Null Schritten auf dem Display an und ging los. Zu Hause angekommen: exakt gleiche Zahl. Wirklich 100% gleich!

Nun war ich interessiert, woran das liegt und beobachtete beim Laufen das Display. Die ersten 5-7 Schritte werden erst gewertet, wenn man weiter läuft. Wenn man 5-7 Schritte läuft, dann eine kurze Pause macht (in meinem Fall z.B. dem Kind die Schuhe zu zubinden), dann werden diese 5-7 Schritte nicht gewertet. Und so ist es auch im Haushalt... Wenn ich Wäsche mache, laufe ich 3-4 Schritte von dem Korb zum Wäscheständer, hänge auf (Pause) laufe zurück und die Schritte werden nicht gezählt... Die App hat wiederrum jeden Schritt gewertet.

Fazit: Für eine längere Strecke top!! Aber nicht für den Alltag einer Mutter...

Desweiteren ist mir der Tracker schon zwei mal vom Hosenbund gerutscht. Zum Glück habe ich das immer sofort gemerkt.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2015
Wir haben den Tracker nun seit Mai 2014 in Gebrauch. Grund für die Anschaffung war eigentlich just for fun. Es sollte schon mal ein Auge auf die täglichen Schritte geworfen werden.
Das Synchronisieren mit dem PC klappte ganz gut.
Das Armband für den Schlafmodus ist gut bedacht. Tracker umstellen und rein in die Tasche.
Den Tracker kann man aber sehr leicht verlieren. Unser Tracker ist mit einem "Ausweisjojo" gesichert und kann so nicht verloren gehen.
Aufzeichnungen werden bei mir aber nicht regelmäßig übertragen.
Der Akku hält bis zu 14 Tage. Es wird auch gerne mal zwischendurch auf die Uhr geschaut, wenn keine weitere Uhr oder das Handy in der Nähe ist. In der Sonne ist das Display aber etwas schwierig abzulesen.
Ich würde dieses Teil jederzeit wiederkaufen.
review image
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 30 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)