Kundenrezensionen

60
3,5 von 5 Sternen
Unarmed: Best Of 25th Anniversary
Format: MP3-DownloadÄndern
Preis:7,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

7 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. Januar 2010
War war das denn bitte?
Ich meine ich habe mich als langjähriger Fan ja wirklich daran gewöhnt, dass die Alben konstant schlechter wurden. ABER WAS ZUR... haben die Jungs sich denn dabei gedacht?
Powermetal in Schmuseversion? Völlig schief gesungen,nicht einen Ton getroffen. Furchtbare Umsetzung!
HOLT DOCH EINFACH BITTE DEN KISKE WIEDER! Dann klappts auch mit den Fans!

R.I.P. Helloween
66 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Ich hatte mir fest vorgenommen diesen Artikel nicht zu bewerten. Soweit zu meinen Vorsätzen. Es ist genau das eingetreten was schon im Vorfeld klar gewesen sein müsste. Zwei Seiten stellen ihre Standpunkte gegen. Von "auch du Sch... was soll der Schrott" bis "himmelhoch jauchzend, super !!". Die Wahrheit liegt wie so oft wohl irgendwo dazwischen. Ich traue mich eine Bewertung abzugeben weil auf mich zwei Punkte zutreffen: 1. Ich habe das gesamte Album in seiner endgültigen Fassung schon gehört, ihr auch ?? Und 2. Helloween starb für mich an dem Tag, an dem Michael Kiske die Band verließ. Mit den Outputs der letzten Jahre konnte ich nur wenig anfagen und dieses Album hier ist halt nicht einfach nur "buisness as usual", es soll das 25 jährige Bandjubileum gefeiert werden und einfach das sein, was es ist: SPASS !!!!!!! Sicherlich passt das orchestrale neue Gewand nicht jedem Song. Bei Weitem nicht !! Aber einiges hat bei mir für einen "Aha" Effekt gesorgt. Nehmen wir den Opener "Dr. Stein" Ein Alltime Klassiker, dessen Verunstaltung von Gesetzeswegen her verboten sein müsste. So dachte ich jedenfalls. In Wirklichkeit steht dem Song die jazzige Version sehr gut zu Gesicht. Ebenso die 17 minütige Keeper-Trilogy bestehend aus Halloween, Keeper of the seven keys und king for a 1000 years. Das Glanzstück des Albums ist zweifelsohne der Closer: A tale that wasn't right. War der Song schon im Original ein grandioses Stück Musik, so ist diese neue, epische Version geradezu genial und darüber hinaus die beste Gesangsleistung die Andi Deris bei Helloween gebracht hat. Andere Songs widerum hätte man so nicht anfassen sollen, Future World zum Beispiel. Richtig schlecht ist aber keine Interpretation. Fazit: nehmt das Album so wie es ist: EINE KÜRBISLADUNG VOLLER SPASS !!!!!!!!!!!

(PS: Michael Kiske würden diese Songs mit Sicherheit gefallen und wenn er ihnen seine Stimme geliehen hätte wäre das Album ein hell leuchtender Diamant geworden.)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Mai 2010
So ganz kurz und knapp Scheibe gekauft komplett angehört und weggeschm......en Punkt Ende Aus

Hör ich eben weiter die alten guten scheiben Scheiben bis 2000 von euch und halte euch in guter Erinnerung.
R.I.P Helloween
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. Januar 2012
Ich bin erschüttert. Wie kann man aus solchen Metal Perlen wie z.B. Dr.Stein oder Future World so eine Grütze(drücke mich besser vorsichtig aus) machen? Und dann sind das auch noch eigene Songs!!! Ich kann`s echt nicht fassen. Für mich gibt`s nur eine Erklärung-die haben während der Aufnahmen zuviel getrockneten Kürbis geraucht!!!
Das jemand dieses Album auch noch positiv bespricht macht mich noch fassungsloser.Um es ganz klar zu sagen, von Lied 1 bis 11 ist ALLES nur Schrott-GRAUSAM!
Die Absicht mal was anders zu machen in allen Ehren, aber wenn dabei Musik rauskommt die nur zur Berieselung im Fahrstuhl taugt, ist das eine Schande.
Helloween sollte nie mehr im Zusammenhang mit Metal in irgendeiner Form genannt werden und in Zukunft nur noch in Altersheimen für Pseudo Kunstkenner auftreten.
Ich jedenfalls werde jetzt zum Mülleimer gehen und dieses Machwerk entsorgen.So ein Zeugs möchte ich nicht mal verschenken!
Echt schade das man nicht null Punkte werten kann!Rohstoffverschwendung hat nicht mehr verdient!
LONG LIVE REAL!METAL BANDS!!!!!
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Januar 2010
...ist diese Scheibe natürlich, und nichts anderes. Es mag wohl sein, dass das musikalische Verständnis einiger Menschen nicht so weit reicht, um diese Platte zu akzeptieren. Aber für einen Helloween-Fan (wie z.B. ich es bin) ist dieses Musikereignis ein Fest. Natürlich in erster Linie aus Gründen der Musik, des Interesses an ihr, und an eben des Interesses an all ihrer Bandbreite. Aus dem Grund ein Fan dieser aussergewöhnlichen Band zu sein, selbstverständlich ebenfalls. Wer ausschließlich Metal hört, der trägt Scheuklappen und ernährt sich einseitig...
Gute Musik definiert sich nicht durch ihr Genre, gute Musik definiert sich durch das Arrangement, die Qualität der Musiker und durch ihren Sound! All dieses ist auf dieser Scheibe vereint - HELLOWEEN rules und übertrifft sich mal wieder selbst ! ! ! Metal & Helloween forever \m/
44 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. April 2010
Natürlich, dieses Album wird viel diskutiert und spaltet in mindestens 2 Lager. Eingefleischte Kürbisköpfe (ich zähle mich nicht dazu) würden dieses Album wohl an liebsten ungeschehen machen, "Lagerfeuerromantiker" mit Sinn für Popmusik mit rockigem Hauch werden hier die Erfüllung finden.
Neutral betrachtet ist diese Compilation für Liebhaber des Hard-/Heavy-/Rockgenres eine Zumutung.
Leider ist in meinen Augen der vocal-Bereich der Band zu schwach besetzt für eine Neuinterpretation der ursprünglich "harten Werke". Insofern auch für Pop und Softrock-Liebhaber m.E. kein wirklicher Ohrenschmaus.
Tip: alte und auf dieser CD neu interpretierte Werke probehören und selbst entscheiden.

Für mich als Anhänger "echter" Musik von AC/DC, Iron Maiden, GNŽR, Metallica, Ozzy usw. eine absolute Enttäuschung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Februar 2010
Es gibt nicht viel zu sagen,außer das diese VÖ völlig unnötig und krottenschlecht ist....was soll der Käse ???
Ich habe bei der Ankündigung mit einer Neu Einspielung der Songs gerechnet,aber nicht in dieser blöden Big Band Variante, dazu kommt,daß es sich so was von schlecht anhört...da bin ich echt erschrocken....das letzte Studio ALbum Gambling with the devil war super geil gewesen,aber das hier schadet Helloween nur....am besten ziehen sie diesen Quatsch wieder zurück....schlimmes Teil...würg !
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. Januar 2010
Hallo ihr Kürbisschlächter,
ich höre seit den achtiger Metal ,natürlich auch Helloween. Ich habe schon einige Überraschungen von Helloween erlebt zum größten teil im Posetiven Sinn. Aber diesesmal ging der Schuss nach hinten los teilweise.Also ihr Pumkings macht ja bloss keine Experimente mehr , werde aber euch trozdem treu bleiben.( Da war Chameloen besser)
Liebe Metallische Grüße
Ragemaster
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. Dezember 2009
Hi!

Wie der Titel des Albums schon andeutet wird das metallische weggelassen und nach 30 sekunden kann ich wirklich noch nicht viel sagen, aber was ich gehört habe ist durchaus interessant wenn auch nicht ganz mein Fall. Kaufen werde ich die Scheibe dennoch, denn für mutige Sachen bin ich zu haben, auch oder gerade weil ich schon seit 1986 Fan dieser für mich besten deutschen Band ihres Genres bin und so einiges miterleben durfte!
Respekt für den Mut und last euch nicht beirren!
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. Dezember 2009
Hey... Sagt mal wo konntet ihr euch den schon 30 sekunden pro song anhören???? bin schon ganz heiß auf die platte... würd gern scho ma reinhören
44 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Straight Out Of Hell
Straight Out Of Hell von Helloween
EUR 6,39

My God-Given Right
My God-Given Right von Helloween
EUR 10,09