wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Einfach-Machen-Lassen Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen7
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: MP3-DownloadÄndern

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. August 2001
"Gone Again" ist die come-back-Scheibe der "Schamanin des Rock 'n Roll", Patti Smith. Sie ist gerade deshalb so interessant und gelungen, weil die Songs sich einer ganzen Bandbreite musikalischer Ausdrucksmöglichkeiten bedienen, die von aggressivem E-Gitarren- und Schlagzeuggetöse bis zu den sanften Klängen einer Piano/Streicher-Combo reicht. Natürlich zeigt sich Patti Smith auch wieder als brilliante Lyrikerin mit einer Stimme -viele hätten ihr es nicht mehr zugetraut- die immernoch unter die Haut geht. Meine persönlichen Favoriten sind "Wing"(7) und das Dylan-Stück:"Wicked Messenger"(9).
0Kommentar5 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2003
Als P.S. Fan kann ich diese CD nur jedem empfehlen!
Ich habe mir die Mühe gemacht die Biographie von V.Bockris über P.S. noch einmal zu lesen und dabei diese CD gehört!
Ich kann nur mit Hochachtung von einem Menschen sprechen der seine Kreativität und Lebenswillen nach persönlichen Schicksalsschlägen nicht verloren hat und so zum Ausdruck bringt!
Musikalisch absolut beachtenswert, energiegeladen und doch gefühlsmäßig melanchonisch; das kann eben nur Patti Smith in dieser Form. Man merkt an dieser CD das sich auch P.S. eine Auszeit genommen hat, und das mit Recht! Entstanden aus dieser Schaffenspause ist eine CD die einfach in jedes Rockarchiv gehört, vor allem mit dieser Hintergrundgeschichte.
Deshalb: Reinhören, entspannen, genießen, verstehen.
Irgendwann merkt man dann das man diese CD schon das 3. Mal hintereinander hört; eine bessere Epfehlung gibt es kaum!
0Kommentar10 von 11 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 1999
Nach langer Pause ist 1996 endlich wieder ein Album von Patti Smith erschienen: Gone Again. Es unterscheidet sich etwas von den früheren Werken, viele Songs sind ruhiger, melancholischer. Grund dafür mag wohl auch der Tod von Fred Smith sein, dem das Album gewidmet ist. Die Texte sind von wunderschöner Poesie, da lohnt sich das Zuhören. Viel handelt von Tod und Abschied, verständlicherweise... Toward another he has gone to breathe an air beyond his own.... oh till death do us part. Der letzte Song, Farewell Reel, ist für Fred geschrieben, nur Gesang und Gitarre. Schließlich gibt es jedoch auch anderes, schneller, Hit-ähnlicher: Summer Cannibals oder der Titelsong Gone Again. Fünf Sterne, klar. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar9 von 10 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2003
This brilliant 1996 return by Patti Smith overwhelmed me since it contains everything that I've always loved about her music, and that I find lacking in the subsequent Peace & Noise and Gung Ho. Although many of the songs are about loss, the overall mood is one of transcendence and strength in adversity, as encapsulated in the lines: "Dead to the world/Alive I awoke." My favourites are the four beautiful ballads Dead To The World, Ravens, Beneath The Southern Cross and the very folky Farewell Reel. Everything that makes her music great is here: poetic, inspired lyrics, great soaring melodies and that visceral, soul-wrencing voice of hers, plus the passionate playing of the band. The players include John Cale on organ, Tom Verlaine on guitar, Jay Dee Daugherty on drums, Lenny Kaye on drums and Kimberly Smith on mandolin, PLUS Jeff Buckley (R.I.P.) on backing vocals. "Gone Again" is definitely one of the Top 5 rock albums of the 90s, and ranks among her best work ever - up there next to Horses and Easter.
0Kommentar3 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2003
Als P.S. Fan kann ich diese CD nur jedem empfehlen!
Ich habe mir die Mühe gemacht die Biographie von V.Bockris über P.S. noch einmal zu lesen und dabei diese CD gehört!
Ich kann nur mit Hochachtung von einem Menschen sprechen der seine Kreativität und Lebenswillen nach persönlichen Schicksalsschlägen nicht verloren hat und so zum Ausdruck bringt!
Musikalisch absolut beachtenswert, energiegeladen und doch gefühlsmäßig melanchonisch; das kann eben nur Patti Smith in dieser Form. Man merkt an dieser CD das sich auch P.S. eine Auszeit genommen hat, und das mit Recht! Entstanden aus dieser Schaffenspause ist eine CD die einfach in jedes Rockarchiv gehört, vor allem mit dieser Hintergrundgeschichte.
Deshalb: Reinhören, entspannen, genießen, verstehen.
Irgendwann merkt man dann das man diese CD schon das 3. Mal hintereinander hört; eine bessere Epfehlung gibt es kaum!
Einziges Manko: Es wäre schön wenn die Texte in Deutsch als Übersetzung im Booklet dabei wären.
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. September 2008
Nach dem Erziehen der Kinder und diversen persönlichen Verlusten(Z.B Ehemann Fred sonic Smith) das Comeback der Punk-und new wave Veteranin Patti Smith.
Ruhiger,harmonischer und textlastiger als frühere Alben ist dieses Album von einer betörenden traurigen Fröhlichkeit.
Von allen Patti Smith Alben mein persönlicher Liebling.
Wenn man vor einen Haufen Probleme gestellt wird zeigt sich,ob man eine Persönlichkeit ist oder eben nicht.
Um es mit Patti Smith' eigenen Worten zu sagen:'I'm an american artist.
Dies beweist sie mit diesem Album auf die gelungenste Art und Weise.
0Kommentar1 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2014
Das Album ist einfach der Kracher. Ich kann einfach nicht genug davon bekommen. Ich kann es nur jedem weiter empfehlen.
0Kommentar0 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden