MSS_ss16 Hier klicken Sport & Outdoor Frühling Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen405
4,2 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:7,46 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. September 2013
Inhalt :

Auf der Suche nach einem atomaren Sprengsatz in Terroristenhand düsen die grauen Agentenpanther durch die Metropolen Europas, während sie mit dem humorbefreiten Über-Hitman Han-Cho Bai (Lee Byung-hun aus "I Saw The Devil") selbst einen Schießwüterich an der Backe haben. Warum ? Weil sie selbst unter Terrorverdacht stehen.
Storytechnisch war's das praktisch schon. Aber es geht ja hier um Unterhaltung, nicht um Storytelling.

Mein Eindruck :

Bruce Willis darf mal wieder in gepflegter John-Maclane-Manier ungehemmt die angepisste Wildsau raushängen lassen, Marvin alias John Malkovich steht mit seinen zum Schreien komischen Touriklamotten und herrlich seltsamen Andeutungen permanent etwas neben sich, während die gänzlich gewissensbefreite Victoria (Helen Mirren) mit mitunter furchterregender Freude dem Hitwoman- und Cleaner-Dasein frönt.

Nun zum Prunkstück des Streifens : Die Chemie.
Ich kann mich nicht entsinnen, wann ich zuletzt ein derartig hochkarätiges Ensemble gesehen habe, das derartig Laune macht. Wenn die Protagonisten nicht gerade damit beschäftigt sind, den 'ein oder anderen' um die Ecke zu bringen, lassen sie eine rabenschwarze Pointe nach der anderen vom Stapel.
Aber auch die Neuzugänge sind nicht zu verachten, allen voran Anthony Hopkins. Der sieht zwar nicht annähernd so gut aus wie Franks Flamme Sarah (Mary-Louise Parker) oder sexy-hexy Catherine Zeta-Jones als vormalige KGB-Agentin, schiesst aber als schräger Mix aus Hannibal Lecter und senilem Daniel Düsentrieb absolut den Vogel ab.

Fazit :

Je oller, desto doller.

5 / 5 (Das nenne ich Entertainment)
22 Kommentare|117 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2015
„R.E.D. 2 – Noch älter. Härter. Besser“ (USA / F / KANN 2013) ist ein Action Film mit Starbesetzung Bruce Willis, John Malcovich, Helen Mirren, Anthony Hopkins, Mary – Louise Parker und Catherine Zeta – Jones.
Witzige Sprüche, coole Action und eine Handlung, die der Zuschauer mehr als Komödie sieht.

Inhalt:
Frank Moses (Bruce Willis), seine Frau Sarah (Mary – Louise Parker) und sein Freund Marvin (John Malcovich) erhalten den Auftrag eine Atombombe im Kreml zu finden. Killerin Victoria (Helen Mirren) hilft der alten Truppe, während der koreanische Killer Han gegen die Truppe arbeitet. Der Erfinder der Bombe (Anthony Hopkins) wird erstmal aus seiner Inhaftierung befreit.

Anthony Hopkins ist die perfekte Besetzung seiner Rolle, die irgendwie an „Dr. Hanibal Lecter“ erinnert. Der Film erhält von mir die Note: „sehr gut“! Amüsante Unterhaltung mit großen Stars und viel Action!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Oktober 2015
Anfangs dachte ich der Film wird ein billiger Nachspann vom ersten Teil.

Jedoch schon innerhalb den ersten 5 Minuten wieder voll auf den Geschmack gekommen.
Schnell auf Pause gestellt und alles vorbereitet zum Film schauen. Es war bis zum Schluss sehr amüsant anzuschauen diese Mischung aus Humor, Aktion, "Beziehungskrisen" :D und bis zum Happy End.

Es ist wie gesagt kein 100% Aktionfilm und auch keine 100% Komödie oder Schnulzefilm.

Mir hat er jedenfalls super gefallen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. September 2015
Tja was soll man sagen eine schöne Actionkomödie für regnerische freie Sonntage. Man schaltet den Kopf ab und schaut zu wie Bruce Willis mal wieder die Welt rettet. Für viele mag der Film vielleicht zu flach sein aber für einen faulen Sonntag wo man nebenbei noch seine Wäsche wäscht, bügelt oder oder.... ist der Film bestens geeignet und landet bei mir auf der Liste "schaut man sich immer wieder gerne an" wenn man einfach nur unterhalten werden möchte.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2015
Dieser Film ist ein Typischer Bruce Willis Film. Es kommt alles daran vor was gutes Popcorn Kino ausmacht: Eine Liebesstory, Action, und eine priese Selbstironie.
Meine Liebling ist dabei Helen Mirren. Aber das ist mein persönlicher Geschmack.

Also es gilt bei dem Film. Freund/Freundin in den Arm nehmen, Ein Glas Wein oder Bier nehmen und einfach mal den Alltag vergessen, denn die Guten Gewinnen hier :-)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 23. Februar 2016
Das ist das beste an den R.E.D.-Filmen. Sie sprechen eigentlich alle an: Männer, die Action lieben, Frauen, die Humor bevorzugen, ordnungsliebende Waffennarren und mißtrauische Systemkritiker. Alle kommen auf ihre Kosten.

HUMOR
Die Figur des Marvin - gespielt vom großartigen John Malkovich - ist bei Regierungsorganisationen und Geheimdiensten stets auf das Schlimmste gefaßt. Marvin ist ein bißchen paranoid, entschuldigt Frühpensionär Frank (Bruce Willis) seinen Freund, weil ihn die CIA zehn Jahre lang zu Versuchszwecken unter LSD gesetzt hat. Dabei ist Marvin aber nicht so verrückt, daß er dem in Herzensangelegenheiten leicht begriffsstutzigen Frank nicht genau erklären könnte, was er seiner Beziehung zu seiner neuen Freundin, der Rentensachbearbeiterin Sarah (Mary-Louise Parker), dringend verbessern muß. Die Dialoge witzig und bisweilen auch sarkastisch. Hier ein Beispiel, wo sich Marvin über den Physiker Bailey (Anthony Hopkins) ausläßt: "Edward Bailey was a genius physicist who built some of the greatest stuff during the Cold War. Neutron bombs, particle beam weapons, nerve gas. Excellent nerve gas. He was a rock star of conceptual mass killing. They called him the "Da Vinci of Death".

ACTION
Bei den Actionszenen ist Regisseur Dean Parisot kaumKompromisse eingegangen. Stets werden originalgetreue Waffen renommierter Hersteller wie Glock, Gatling und Accuracy International eingesetzt. Für Byung-hun Lee in der Rolles des weltbesten Hitman Han Cho Bai sah das Drehbuch zwei Pistolen des Typs Glock 35 (Kaliber .40) vor. Wegen der strengen britischen Waffengesetze und Einfuhrbestimmungen mußte man für die Dreharbeiten in London notgedrungen bei der etwas kleinkalibrigeren Glock 34 bleiben. So oder so zeugt das von der großen Liebe zum Detail.

FAZIT
Der erste R.E.D.-Film RED - Älter. Härter. Besser hatte die politisch raffiniertere Hintergrundgeschichte. Humor und Action sind allerdings in beiden perfekt ausbalanciert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juli 2014
Handlung:

Der frühere ehemalige CIA-Agent Frank Moses hat neben machtgeilen Regierungsbeamten auch sehr erfahrene Auftragsmörder im Nacken, weil man ihn für einen Terroristen hält. Auf Trab wird er auch noch von seiner eifersüchtigen Freundin Sarah gehalten, seinem Kumpel Marvin und einem wunderlichen Wissenschaftler.
Ziel ist es, eine besondere und verloren gegangene Atombombe zu finden und sicher zu stellen, welche so stark ist, das sie die Welt verändern könnte und Millionen Menschen in den Tod reißen könnte.

Technisches:

Das Bild sieht sehr gut aus, die Kampfeinlagen sehen klasse aus und die Gags sind wie in Teil 1 gut gemacht.
Die Vertonung klingt sehr gut und die Synchronsprecher überzeugen ebenfalls. Die Dialoge passen zum Film, ebenso die Sprüche.
Schauspielerisch konnten meiner Meinung nach alle Darsteller überzeugen.
Es gibt in diesem Film natürlich die ein oder anderen Sachen, welche nicht unbedingt realistisch sind, ebenso gibt es auch ein paar kleinere Ungereimtheiten in Sachen Logik, stören tut dies aber nicht.

Fazit:

Gut gelungene Fortsetzung, welche gute Unterhaltung und Action bietet.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2014
Ich mochte den ersten Teil schon außerordentlich.
Manche kritisieren, dass dieser Origineller gewesen sei. - Ja, das sehe ich genauso, aber ich erwarte von einem 2. Teil auch nicht, dass er mich mehr überrascht als der erste Teil. Das kann ja eigentlich auch nicht funktionieren.
Aber ist der 2.Teil deswegen schlecht? Für mich nicht. Die Schauspieler haben wieder herrlich zusammen harmoniert, ohne dass es einen Haupt-Akteur geben musste, haben alle Figuren gut zusammengepasst und gute Unterhaltung abgeliefert.
wer auf der Suche nach einem guten Mix aus Action, Humor und schauspielerischer Leistung ist, der ist hier meiner Meinung nach durchaus gut beraten! Kein Film, an den ich mich in 10 Jahren noch erinnern werde, aber einer, der mich gestern abend herrlich unterhalten hat. :-)
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2014
Während ich den ersten Teil von RED als sehr erfrischend empfand und schon oft geschaut habe, fällt dieser doch etwas ab. Ein typisches Sequel eben. Schauspielerisch sieht man Helen Mirren, Anthony Hopkins und allen voran John Malkovich den Spass an der Sache an, die anderen, insbesondere Willis wirken aber manchmal etwas uninspiriert. Insgesamt aber ein netter Filmspass für einen gemütlichen Abend mit einigen netten Gags, aber eben auch einer schwächeren Story als im ersten Teil mit einigen großen Logiklöchern. Wer den ersten Teil gut fand, findet hier aber eine nette Fortsetzung auf einem etwas niedrigeren Niveau.
Technisch gibt es nichts zu bemängeln, gut verständliche Dialoge (mit englischer Tonspur geschaut) und gutes HD Bild.
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2014
Wer hätte gedacht, dass eine Fortsetzung dermassen positiv überraschen kann?
Oft sind Teil II und III und..... schlechter und abgelutschter als das Original. Hier jedoch kann man merken, dass die Darsteller hervorragend zusammenpassen und offenkundig Spaß an der Sache hatten. Ähnlich wie bei Ocean's 11....
Natürlich wird hier extrem viel geballert und Menschen sterben, aber der Film badet eben nicht im Blut oder setzt das besonders in Szene - es passiert halt. Die Hauptdarsteller stehen im Mittelpunkt und agieren so souverän ud mit Witz und Ironie, dass man oft gar nicht anders kann, als zu lachen. Eine sehr empfehelenswerte Fortsetzung.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden