Kundenrezensionen


 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


99 von 117 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Glatzen, Guns und graue Schläfen
Inhalt :

Auf der Suche nach einem atomaren Sprengsatz in Terroristenhand düsen die grauen Agentenpanther durch die Metropolen Europas, während sie mit dem humorbefreiten Über-Hitman Han-Cho Bai (Lee Byung-hun aus "I Saw The Devil") selbst einen Schießwüterich an der Backe haben. Warum ? Weil sie selbst unter Terrorverdacht stehen...
Vor 21 Monaten von Freddy D veröffentlicht

versus
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Es ist weg!
Ein wenig oft bei James Bond geräubert, eine Prise Jackie Chan, etwas "Keine halben Sachen, Teil 2" und jede Menge Pyro: während in Teil 1 Marvin (John Malkovich) paranoid erschien und Recht behielt, Morgan Freeman (in R.E.D. 2 nicht mehr dabei) den ruhigen Mitstreiter und Helen Mirren ladyhaft die Killerin gab, Bruce W. leicht verliebt trotz...
Vor 9 Monaten von Dallmayr veröffentlicht


‹ Zurück | 1 232 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

99 von 117 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Glatzen, Guns und graue Schläfen, 14. September 2013
Inhalt :

Auf der Suche nach einem atomaren Sprengsatz in Terroristenhand düsen die grauen Agentenpanther durch die Metropolen Europas, während sie mit dem humorbefreiten Über-Hitman Han-Cho Bai (Lee Byung-hun aus "I Saw The Devil") selbst einen Schießwüterich an der Backe haben. Warum ? Weil sie selbst unter Terrorverdacht stehen.
Storytechnisch war's das praktisch schon. Aber es geht ja hier um Unterhaltung, nicht um Storytelling.

Mein Eindruck :

Bruce Willis darf mal wieder in gepflegter John-Maclane-Manier ungehemmt die angepisste Wildsau raushängen lassen, Marvin alias John Malkovich steht mit seinen zum Schreien komischen Touriklamotten und herrlich seltsamen Andeutungen permanent etwas neben sich, während die gänzlich gewissensbefreite Victoria (Helen Mirren) mit mitunter furchterregender Freude dem Hitwoman- und Cleaner-Dasein frönt.

Nun zum Prunkstück des Streifens : Die Chemie.
Ich kann mich nicht entsinnen, wann ich zuletzt ein derartig hochkarätiges Ensemble gesehen habe, das derartig Laune macht. Wenn die Protagonisten nicht gerade damit beschäftigt sind, den 'ein oder anderen' um die Ecke zu bringen, lassen sie eine rabenschwarze Pointe nach der anderen vom Stapel.
Aber auch die Neuzugänge sind nicht zu verachten, allen voran Anthony Hopkins. Der sieht zwar nicht annähernd so gut aus wie Franks Flamme Sarah (Mary-Louise Parker) oder sexy-hexy Catherine Zeta-Jones als vormalige KGB-Agentin, schiesst aber als schräger Mix aus Hannibal Lecter und senilem Daniel Düsentrieb absolut den Vogel ab.

Fazit :

Je oller, desto doller.

5 / 5 (Das nenne ich Entertainment)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Es ist weg!, 14. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ein wenig oft bei James Bond geräubert, eine Prise Jackie Chan, etwas "Keine halben Sachen, Teil 2" und jede Menge Pyro: während in Teil 1 Marvin (John Malkovich) paranoid erschien und Recht behielt, Morgan Freeman (in R.E.D. 2 nicht mehr dabei) den ruhigen Mitstreiter und Helen Mirren ladyhaft die Killerin gab, Bruce W. leicht verliebt trotz Überblick in den Schlamassel schliddert und ihn letztlich löst, ist Teil 2 nicht einmal ein müder Abklatsch geworden. Popcorn raus, damit es nicht langweilig wird und wenigstens die Kaumuskeln beschäftigt sind. Marvin behält noch immer Recht, verlor aber seine Paranoia, die unsägliche C. Zeta-Johnes muss eine wankelmütige Russenagentin geben, Bruce W. ist nur noch verliebt und, ja, Helen Mirren bleibt die Lady und zum Glück gibt es Anthony Hopkins in vielen Facetten. Aber: es ist weg - das Augenzwinkern des 1. Teils, das überraschende Moment, das durchgängig gut unterhaltende Kino.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen RED 2, 26. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: R.E.D. 2 - Noch älter. Härter. Besser. (DVD)
Ich fand schon RED 1 unglaublich witzig und denke RED 2 ist mindestens genau so gut. Grade wenn sich die Figuren selbst auf die Schippe nehmen und die Anspielungen auf andere Filmeklassiker sind echt komisch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Er zog sich......, 30. Dezember 2014
Wo der 1. Teil noch spritzig daher kam, war/ ist mir der Teil 2 doch ZU dialoglastig.
Vieles wirkt für mich "in die Länge gezogen" , " noch eins draufgesetzt, aber das unnötig"...

Nichtsdestotrotz ein guter Actionfilm und wer den Teil 1 mochte, wird Teil 2 als guten, aber nicht herrausragenden Film sehen können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Noch Älter. Härter. Aber nicht besser., 26. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Während ich den ersten Teil von RED als sehr erfrischend empfand und schon oft geschaut habe, fällt dieser doch etwas ab. Ein typisches Sequel eben. Schauspielerisch sieht man Helen Mirren, Anthony Hopkins und allen voran John Malkovich den Spass an der Sache an, die anderen, insbesondere Willis wirken aber manchmal etwas uninspiriert. Insgesamt aber ein netter Filmspass für einen gemütlichen Abend mit einigen netten Gags, aber eben auch einer schwächeren Story als im ersten Teil mit einigen großen Logiklöchern. Wer den ersten Teil gut fand, findet hier aber eine nette Fortsetzung auf einem etwas niedrigeren Niveau.
Technisch gibt es nichts zu bemängeln, gut verständliche Dialoge (mit englischer Tonspur geschaut) und gutes HD Bild.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Gelungene Fortsetzung, 27. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Handlung:

Der frühere ehemalige CIA-Agent Frank Moses hat neben machtgeilen Regierungsbeamten auch sehr erfahrene Auftragsmörder im Nacken, weil man ihn für einen Terroristen hält. Auf Trab wird er auch noch von seiner eifersüchtigen Freundin Sarah gehalten, seinem Kumpel Marvin und einem wunderlichen Wissenschaftler.
Ziel ist es, eine besondere und verloren gegangene Atombombe zu finden und sicher zu stellen, welche so stark ist, das sie die Welt verändern könnte und Millionen Menschen in den Tod reißen könnte.

Technisches:

Das Bild sieht sehr gut aus, die Kampfeinlagen sehen klasse aus und die Gags sind wie in Teil 1 gut gemacht.
Die Vertonung klingt sehr gut und die Synchronsprecher überzeugen ebenfalls. Die Dialoge passen zum Film, ebenso die Sprüche.
Schauspielerisch konnten meiner Meinung nach alle Darsteller überzeugen.
Es gibt in diesem Film natürlich die ein oder anderen Sachen, welche nicht unbedingt realistisch sind, ebenso gibt es auch ein paar kleinere Ungereimtheiten in Sachen Logik, stören tut dies aber nicht.

Fazit:

Gut gelungene Fortsetzung, welche gute Unterhaltung und Action bietet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kommt an Teil 1 bei weitem nicht ran!, 9. November 2014
Ich kann die überwiegend positiven Bewertungen überhaupt nicht nachvollziehen. Es handelt sich um eine Aneinanderreihung von vorhersehbaren Gewaltorgien ohne Witz und Verstand. Hatte mir wirklich mehr versprochen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Je älter desto besser, 12. September 2014
Rezension bezieht sich auf: R.E.D. 2 - Noch älter. Härter. Besser. (DVD)
Witzig, schnell, charmant, coole Gags und Dialoge und überzeugende Schauspieler aus der absoluten A-Liga. Was soll da schief gehen? Jedem Actionfan uneingeschränkt zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Sympatische Herrschaften, 25. März 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: R.E.D. 2 - Noch älter. Härter. Besser. (DVD)
Viele der Schauspieler sind sympatische Leute, abgesehen vom Inhalt des Filmes und davon wieviele sterben müssen. Erstere ist ein Grund den Film zu kaufen. Gut ist, dass die Geschichte sich entwickelt, dies birgt Wendungen und läßt die Handlung nicht stocken, zumal die Leute schon etwas älter sind. Hier wird mit Stil gekämpft und geschossen, jahrelanges Trainig zahlt sich aus. Viele Räume sind liebevoll ausgesucht und gestaltet worden, da macht das Hinschauen Lust auf mehr. Auch die jüngeren Schauspieler bekommen tragende Rollen, die ihr Können unter Beweis stellen. Wegen der kleinen Brüche der Geschichte und der kleinen Unmöglichkeiten der Physik bekommt der Film kein sehr gut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


43 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Noch älter, noch härter, noch besser... noch unterhaltsamer?, 15. September 2013
R.E.D. 2, die Fortsetzung der brillianten Action-Komödie R.E.D., hatte hohe Erwartungen zu erfüllen - ist doch Teil 1 unglaublich gut angekommen. An alle Fans also: Keine Sorge, R.E.D. 2 ist actiongeladen, glänzt mit brillantem Humor, tollen Schauspielern, einer spannenden Story (wenn auch nicht so eine gute Story wie Teil 1) und herrlich schrulligen, schrägen Charakteren.

"Schätzchen, ich sagte doch, du sollst im Unterschlupf bleiben!"
Sarah hat die Nase gestrichen voll vom idyllischen Vorstadtpärchen, das Frank Moses gerne zusammen mit ihr darstellen möchte. Sie hat aber Glück, denn Franks Vergangenheit holt ihn mal wieder ein. Er ist im Internet auf einer Liste aufgetaucht, die ihn und seinen alten Kumpel Marvin mit einer sehr brenzligen Angelegenheit in Verbindung bringt. Angeblich haben sie etwas mit einer hoch gefährlichen Bombe zu tun, die vor Jahren in Moskau verschwunden ist... Und schon ist alle Welt hinter Frank und seinen Freunden her: CIA, MI6, die Amerikaner in Form des Verteidungsministeriums, der russische Geheimdienst und der Auftragskiller Han, mit dem Frank schon früher mal zu tun hatte...
Jetzt heißt es wieder mal zu zeigen, wer hier die waren Agenten sind!

"Lassen Sie mich durch, ich habe einen Termin!"
Kommen wir gleich zu einem der Punkte, der RED zu dem macht, was er ist: Die Charaktere. Bruce Willis schlüpft wieder in die Rolle des Frank Moses, der sein Mädchen am liebsten wo verstecken möchte, damit ihm nichts passiert. Besagtes Mädchen allerdings, Sarah Ross (Mary-Louise Parker) möchte viel lieber auf Abenteuer gehen und etwas erleben... ist also gar nicht so gegen die neuen Gefahren, die sich ihnen da entgegen stellen (sehr unterhaltsam übrigens mal zur Abwechslung ein etwas originelleres Liebespärchen zu haben) Helen Mirren ist ebenfalls wieder dabei und spielt alle anderen fast an die Wand - zu sehen, wie diese Dame, die aussieht wie eine Lady aus adeligem Haus, wieder mit Vollgas dabei ist und gewissenlos draufhaut, ist einfach wunderbar anzusehen. Auch John Malkovich schlüpft wieder in die Rolle des Marvin Briggs, diesmal noch um einen Deut schrulliger und mit herrlichen komischen Ratschlägen zu Franks Liebesleben.
Neu dabei sind diesmal Catherine Zeta-Jones als Katya, russische Geheimagentin und Ex-Loverin von Frank, Anthony Hopkins als etwas verrückter und benebelter Wissenschaftler Dr. Edward Bailey und ein (schade, dass er bis jetzt in anderen Rezensionen kaum genannt wurde) genialer Byung-hun Lee als Auftragskiller und Franks persönlicher Rivale Han Cho-Bai. Ich freue mich immer, wenn für solche Rollen Schauspieler aus dem asiatischen Fernsehen/Kino gecastet werden und nicht solche, die in Amerika aufgewachsen sind. Asien hat nämlich schauspielerisch und filmtechnisch so einiges zu bieten und Byung-hun Lee ist in Süd-Korea eine wirklich große Nummer. Fans des asiatischen Kinos, wie ich es einer bin, dürften sich bei dieser Besetzung sehr freuen. Sehr bekannt dürfte einigen übrigens auch David Thewlis sein, der den 'Frosch' spielt - besagter Mann spielte beispielsweise Peter Aufschnaiter in "Sieben Jahre in Tibet" und Remus Lupin in "Harry Potter".
Das Schauspielensemble in R.E.D 2 erfreut einfach das Auge - da sind nicht nur solide, sondern auch sehr gute Schauspieler dabei.

"Kannst du dieses Auto fahren?" - "Kannst du schießen?"
Der zweite große Punkt, der R.E.D. 2 erst so richtig gelungen macht, ist der genial inszenierte, manchmal so richtig schwarze, zum Schreien komische Humor. Der Film nimmt sich einfach selber nicht so ernst, inszeniert etliche geniale und humorvolle Actionszene und trotz allem wirkt der Humor nie aufgesetzt oder fehl am Platz. Der Film strotz nur so vor ironischen Szenen, genialen Wortgefechten, schwarzer derber Actionkomik und einer ordentlichen Portion Situationskomik.

Schön an R.E.D 2 ist, dass er, ebenso wie Teil 1, trotz all der Action nicht stressig wird oder durch die Handlung hetzt. Man hat selten das Gefühl, dass man durch die Handlung gehetzt wird, was heute, vor allem bei Actionfilmen, leider eine Seltenheit geworden ist. Dafür kann man auch hier wieder die schönen humorvollen Szenen, die Action und die Charaktere genießen. Wenn die Fortsetzung eines so beliebten 1.Teils so gelungen ist, dann hofft man ja fast schon auf ein weiteres Sequel...

Fazit: R.E.D 2 wird Fans des 1.Teils gefallen - er ist zwar handlungsmäßig nicht ganz so rund wie Teil 1, trotzdem liefert er eine spannende Handlung, mit einigen ordentlichen Wendungen, ein tolles Ensemble, dessen Neuzugänge dem Film sehr gut tun, und eine gewaltige Portion Humor! Für Actionfans, die es auch mal lustig mögen, sehr zu empfehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 232 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

R.E.D. 2 - Noch älter. Härter. Besser.
R.E.D. 2 - Noch älter. Härter. Besser. von Dean Parisot (DVD - 2014)
EUR 4,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen