Kundenrezensionen


218 Rezensionen
5 Sterne:
 (131)
4 Sterne:
 (37)
3 Sterne:
 (29)
2 Sterne:
 (10)
1 Sterne:
 (11)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


87 von 104 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Glatzen, Guns und graue Schläfen
Inhalt :

Auf der Suche nach einem atomaren Sprengsatz in Terroristenhand düsen die grauen Agentenpanther durch die Metropolen Europas, während sie mit dem humorbefreiten Über-Hitman Han-Cho Bai (Lee Byung-hun aus "I Saw The Devil") selbst einen Schießwüterich an der Backe haben. Warum ? Weil sie selbst unter Terrorverdacht stehen...
Vor 11 Monaten von Freddy D veröffentlicht

versus
11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Noch Älter. Härter. Aber nicht besser.
Während ich den ersten Teil von RED als sehr erfrischend empfand und schon oft geschaut habe, fällt dieser doch etwas ab. Ein typisches Sequel eben. Schauspielerisch sieht man Helen Mirren, Anthony Hopkins und allen voran John Malkovich den Spass an der Sache an, die anderen, insbesondere Willis wirken aber manchmal etwas uninspiriert. Insgesamt aber ein netter...
Vor 5 Monaten von tobeast veröffentlicht


‹ Zurück | 1 222 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

87 von 104 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Glatzen, Guns und graue Schläfen, 14. September 2013
Inhalt :

Auf der Suche nach einem atomaren Sprengsatz in Terroristenhand düsen die grauen Agentenpanther durch die Metropolen Europas, während sie mit dem humorbefreiten Über-Hitman Han-Cho Bai (Lee Byung-hun aus "I Saw The Devil") selbst einen Schießwüterich an der Backe haben. Warum ? Weil sie selbst unter Terrorverdacht stehen.
Storytechnisch war's das praktisch schon. Aber es geht ja hier um Unterhaltung, nicht um Storytelling.

Mein Eindruck :

Bruce Willis darf mal wieder in gepflegter John-Maclane-Manier ungehemmt die angepisste Wildsau raushängen lassen, Marvin alias John Malkovich steht mit seinen zum Schreien komischen Touriklamotten und herrlich seltsamen Andeutungen permanent etwas neben sich, während die gänzlich gewissensbefreite Victoria (Helen Mirren) mit mitunter furchterregender Freude dem Hitwoman- und Cleaner-Dasein frönt.

Nun zum Prunkstück des Streifens : Die Chemie.
Ich kann mich nicht entsinnen, wann ich zuletzt ein derartig hochkarätiges Ensemble gesehen habe, das derartig Laune macht. Wenn die Protagonisten nicht gerade damit beschäftigt sind, den 'ein oder anderen' um die Ecke zu bringen, lassen sie eine rabenschwarze Pointe nach der anderen vom Stapel.
Aber auch die Neuzugänge sind nicht zu verachten, allen voran Anthony Hopkins. Der sieht zwar nicht annähernd so gut aus wie Franks Flamme Sarah (Mary-Louise Parker) oder sexy-hexy Catherine Zeta-Jones als vormalige KGB-Agentin, schiesst aber als schräger Mix aus Hannibal Lecter und senilem Daniel Düsentrieb absolut den Vogel ab.

Fazit :

Je oller, desto doller.

5 / 5 (Das nenne ich Entertainment)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle Unterhaltung - genauso gut wie der erste Teil, 12. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Für mich reiht sich RED 2 nahtlos an den ersten Teil an! Und diesen fand ich sensationell. Ich bin absolut kein Actionfilm Fan - aber in diesem Fall ist das einfach nur toll! Die Old School / Retro Actionfilm Art die hier präsentiert wurde hat mir sehr gut gefallen. Die Darsteller sind durch die Bank einfach nur perfekt besetzt ( Für mich das Highlight: J. MAlkovich) ...... Hier wird Spannung, Action und viel Humor geboten!
Perfekt für den Samstag abend!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Noch besser nicht - aber gut!, 19. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: R.E.D. 2 - Noch älter. Härter. Besser. (DVD)
Ich mag keine Actionfilme aus der Abteilung "Willi-Wichtig-rettet-die-Welt"! Wenn Tom Cruise, Sylvester Stallone oder meinetwegen Steven Segal losziehn und uns mit bierernster Miene weismachen wollen, das was sie da zeigen, hätte auch nur ein Fünkchen mit irgendeiner denkbaren Realität zu tun, könnte ich kotzen.
Dagegen liebe ich Actionfilme, die sich so gar nicht ernst nehmen und der Wirklichkeit in jeder Einstellung eine Nase drehen: Shot em up, Crank, Bad Boys, um mal ein paar Beispiele zu nennen.
RED hat diesem Genre eine neue Facette hinzugefügt: Eine Riege schon sehr angegrauter Herrschaften zeigt den Bösewichtern mal so richtig, wo der Hammer hängt. Nach dem Erfolg von RED, der für die Macher selbst wohl die größte Überraschung war, war fast abzusehen, dass ein Sequel folgen würde.
Bei solchen Fortsetzungen von Überraschungserfolgen wird man oft herb enttäuscht, weil der Plot aus Teil 1 einfach nochmal leicht variiert ausgewalzt wird. Von daher waren meine Erwartungen an RED 2 nicht allzu hoch. Aber siehe da: Ich wurde positiv überrascht - nicht ganz so abgedreht wie Teil 1, kommt aber doch nahe dran. Dass es nicht ganz an Teil 1 ranreicht, liegt vielleicht daran, dass der Überraschungseffekt (Omis und Opis machen die jungen Anzugschnösel platt) naturgemäß fehlt.
Aber sonst hat der Film alles für eine unterhaltsame Action-Komödie: Einen reichlich irrwitzigen Plot mit einigen überraschenden Wendungen, freche Dialoge, wilde Verfolgungsjagden, wüste Prügeleien und Schießereien und und und.... Vor allem aber glänzt RED 2 wieder mit einer herausragenden Schauspieler-Riege: Bruce Willis gibt den gewohnt lakonischen Haudrauf, John Malkovich den paranoiden Kumpel, der immer einen Schritt neben sich steht, Helen Mirren die Killer-Lady, die mit mörderischer Lust die bösen Jungs wegputzt - und als jugendliches Sahnehäubchen obendrauf Mary-Louise Parker, deren komödiantisches Potential man spätestens seit "Weeds" schätzt. Dazu kommen dieses Mal - neben einem Gastauftritt von Brian Cox - Catherine Zeta-Jones, die immer noch kein Schauspiel-Talent besitzt, und Anthony Hopkins, der einen verrückten Wissenschaftler mit mehr als deutlichen Anklängen an Hannibal Lecter spielt.
Das ist sicher kein "großes" Kino. Aber es ist spannend, witzig und unterhaltsam. Ich hab mich wie Bolle amüsiert und kann den Film nur empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


28 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Red 2, technische Blu Ray Bewertung, 7. Januar 2014
nach einem Filmabend mit der oben genannten Blu ray (uk-version) anbei meine Eindrücke:

Es gibt schon ein paar schöne Rezensionen bezüglich Inhalt, daher nur kurz:
RED 2– Retired. Extremely Dangerous.
"Im Ruhestand & extrem gefährlich" ist die Truppe um Agenten-Frührenter Frank Moses (Bruce Willis) noch immer.
Red 2 setzt auf viele Elemente die auch in Teil 1 gut funktioniert haben, wenn auch das Überraschungselement etwas fehlt. Herausgekommen ist aus meiner Sicht ein würdiger Nachfolger.

Meine Wertung: 8 von 10
.

#Bild:
Red 2 wurde ganz "klassisch" in 35mm gedreht und nach einem Digitaltransfer im Format 2.40:1 (16:9) auf die Scheibe gepresst. Dieser Bild Transfer wird sich erfahrungsgemäß auch auf der in Deutschland am 30.01.2014 erscheinenden Blu ray befinden. Das Bild weist eine dezente Körnung auf, die ein sehr angenehmes HD-Bild auf der Leinwand erzeugt. Filter wurden nur sehr dezent eingesetzt. Zum größten Teil ist das Bild, wie man es von einer Blu ray erwartet: Mit vielen feinen Details versehen, die eine ordentliche Tiefenwirkung auf der Leinwand erzielen.
Die Außenaufnahmen an Orten wie Paris und London sehen sehr gut aus, mir fiel eine Innenaufnahme negativ auf: Teile der Kreml-Keller Szenen sind sehr weich gezeichnet und der ansonsten gute Schwarzwert sorgt an dieser Stelle für nur schwer auszumachende Schatten.

Es ist auch eine Einstellung im Film recht deutlich als Green-Screen Aufnahmen zu erkennen und zwar die Dialog-Szene über Geheimdiensthandbücher auf dem Grashügel (22. te Minute) zwischen Bruce Willis und Mary-Louise Parker. Komisch ist, dass die Szenen nicht einfach nachgedreht wurde... Ich kann nur annehmen, dass dies aufgrund Zeitdruck, oder weil man sich bereits am nächsten Drehort befand, nicht mehr möglich war. Das Ganze ist nicht soo gravierend, aber man kann die Einstellungen aufgrund der Farbunterschiede und der minimalen Schattierung um die Schauspieler recht gut erkennen.

Insgesamt ist das Blu ray Bild auf einem recht hohen Niveau, da kann man über die beiden oben beschriebenen Szenen locker hinweg sehen. Mit dem Einsatz von Farbfiltern hat man sich zurück gehalten, was dem 35mm Film sehr zu gute kommt und ihn natürlich wirken lässt.

Wertung: 8 von 10
.

#Ton:
Beurteilt wird derzeit der englische Originalton, da die deutsche Tonspur auf der englischen Scheibe nicht vorhanden ist. Etwaige Abweichungen werden nach Sichtung des Films mit der deutschen Syncro nachgepflegt.

Der DTS-HD Master Audio Sound ist allgemein gut abgemischt, er bedient meiner Meinung die Rears etwas zu zaghaft, hier wäre die Nutzung der selben für etwas mehr Umgebungsgeräusche ganz sinnvoll gewesen. Der Subeinsatz ist meist sehr passend, auch wenn es z.B. Bei der "Gatling" Szene in Paris auch etwas "mehr Bums" hätte sein können. Aber es gibt auch ein paar andere Szenen die Soundtechnisch richtig toll gelungen sind (z.B. die Verfolgungsjagd im blauen Lotus). Tip: Für wen es ein bisschend mehr sein darf, dem empfehle ich am AV-Receiver etwas nachzuregeln, oder die Lautstärke am Sub etwas zu erhöhen. Die Dialoge kommen meist aus dem Center und abwechselnd auch mal aus den Frontlautsprechern, sie sind stets klar und deutlich .

Wertung: 7 von 10
.

#Fazit:
Ein würdiger R.E.D.- Nachfolger, der die einzelnen Charaktere da weitermachen lässt wo sie bei Teil 1 endeten. Das HD-Bild ist überzeugend. Der Ton bleibt aus meiner Sicht leider hinter den Erwartungen an eine Action Blu ray etwas zurück.
.

Gesichtet wurde der Streifen "Kino-like" auf einer 2,4m breiten Rahmenleinwand. Als Full-HD Bildwerfer diente ein Epson EH TW5500 LPE. Für den (HD)-Sound ist ein älterer Onkyo AV-Receiver zuständig, der das Ganze immer sehr zuverlässig an ein Nubert-Lautsprecherset (5.2) überträgt, welches dann das Wohnzimmer in die stimmige Atmosphäre taucht.
[...] Vielen Dank.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Sehenswerte Fortsetzung, 27. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Handlung:

Der frühere ehemalige CIA-Agent Frank Moses hat neben machtgeilen Regierungsbeamten auch sehr erfahrene Auftragsmörder im Nacken, weil man ihn für einen Terroristen hält. Auf Trab wird er auch noch von seiner eifersüchtigen Freundin Sarah gehalten, seinem Kumpel Marvin und einem wunderlichen Wissenschaftler.
Ziel ist es, eine besondere und verloren gegangene Atombombe zu finden und sicher zu stellen, welche so stark ist, das sie die Welt verändern könnte und Millionen Menschen in den Tod reißen könnte.

Technisches:

Das Bild sieht sehr gut aus, die Kampfeinlagen sehen klasse aus und die Gags sind wie in Teil 1 gut gemacht.
Die Vertonung klingt sehr gut und die Synchronsprecher überzeugen ebenfalls. Die Dialoge passen zum Film, ebenso die Sprüche.
Schauspielerisch konnten meiner Meinung nach alle Darsteller überzeugen.
Es gibt in diesem Film natürlich die ein oder anderen Sachen, welche nicht unbedingt realistisch sind, ebenso gibt es auch ein paar kleinere Ungereimtheiten in Sachen Logik, stören tut dies aber nicht.

Fazit:

Gut gelungene Fortsetzung, welche gute Unterhaltung und Action bietet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Noch Älter. Härter. Aber nicht besser., 26. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Während ich den ersten Teil von RED als sehr erfrischend empfand und schon oft geschaut habe, fällt dieser doch etwas ab. Ein typisches Sequel eben. Schauspielerisch sieht man Helen Mirren, Anthony Hopkins und allen voran John Malkovich den Spass an der Sache an, die anderen, insbesondere Willis wirken aber manchmal etwas uninspiriert. Insgesamt aber ein netter Filmspass für einen gemütlichen Abend mit einigen netten Gags, aber eben auch einer schwächeren Story als im ersten Teil mit einigen großen Logiklöchern. Wer den ersten Teil gut fand, findet hier aber eine nette Fortsetzung auf einem etwas niedrigeren Niveau.
Technisch gibt es nichts zu bemängeln, gut verständliche Dialoge (mit englischer Tonspur geschaut) und gutes HD Bild.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungene Fortsetzung, 10. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: R.E.D. 2 - Noch älter. Härter. Besser. (DVD)
Es handelt sich um die Fortsetzung von R.E.D., in dem sich eine Gruppe ehemaliger CIA-, MI5- KGB- und ähnlicher Agenten ihrer Haut wehren müssen, weil ihr Wissen um irgendwelche unsauberen Geheimnisse gewissen Leuten gefährlich wird. Eine genaue Schilderung erübrigt sich, weil es wirklich nicht so sehr drauf ankommt.
Vorweg bemerkt: das ist kein Film für Filmkritiker mit intellektuellem Anspruch. Wer mit "Zauberberg", "Wenn die Gondeln Trauer tragen" oder "Der Stadtneurotiker" groß geworden ist, sollte wissen, dass die Drehbuchschreiber eher nicht aus dem Bereich "Literaturnobelpreis" kommen. Hier geht es um Unterhaltung, Action, Witz und sehr viel Ironie und Sarkasmus.
Zur Handlung siehe die anderen Rezensionen hier oder die entsprechenden Filmportale. Auf der Jagd um die Welt auf der Suche nach einem verderbenbringenden Sprengsatz (rotes Quecksilber!!) und seinem Erfinder (Anthony Hopkins) muss die alternde Agentencrew mitsamt Franks Lieblingssachbearbeiterin Sarah mit diversen Profikillern und anderen Unsympathen herumschlagen. Das tun sie so routiniert und witzig wie schon in R.E.D.. John Malkovich als väterlicher Freund des Paares führt durch den Film, nachdem er seinen gewaltsamen Tod wie erwartet überlebt, der Rest der Crew stößt nach und nach dazu. Natürlich siegt nach angemessenem Kollateralschaden das Gute, und die Ruheständler sind sowieso viel besser als die ganzen Jungkiller und Pfadfinderagenten.
Man merkt den Akteuren an, dass sie viel Spaß bei der Sache hatten. Dazu kommt eine gute deutsche Synchronisation. Was dabei herauskommt, ist beste Unterhaltung. Ich hätte John Malkovich nie ein solch komödiantisches Talent zugetraut. Auch die anderen Schauspieler sind einfach großartig. 5 Sterne, ohne Wenn und Aber!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


44 von 62 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Noch älter, noch härter, noch besser... noch unterhaltsamer?, 15. September 2013
R.E.D. 2, die Fortsetzung der brillianten Action-Komödie R.E.D., hatte hohe Erwartungen zu erfüllen - ist doch Teil 1 unglaublich gut angekommen. An alle Fans also: Keine Sorge, R.E.D. 2 ist actiongeladen, glänzt mit brillantem Humor, tollen Schauspielern, einer spannenden Story (wenn auch nicht so eine gute Story wie Teil 1) und herrlich schrulligen, schrägen Charakteren.

"Schätzchen, ich sagte doch, du sollst im Unterschlupf bleiben!"
Sarah hat die Nase gestrichen voll vom idyllischen Vorstadtpärchen, das Frank Moses gerne zusammen mit ihr darstellen möchte. Sie hat aber Glück, denn Franks Vergangenheit holt ihn mal wieder ein. Er ist im Internet auf einer Liste aufgetaucht, die ihn und seinen alten Kumpel Marvin mit einer sehr brenzligen Angelegenheit in Verbindung bringt. Angeblich haben sie etwas mit einer hoch gefährlichen Bombe zu tun, die vor Jahren in Moskau verschwunden ist... Und schon ist alle Welt hinter Frank und seinen Freunden her: CIA, MI6, die Amerikaner in Form des Verteidungsministeriums, der russische Geheimdienst und der Auftragskiller Han, mit dem Frank schon früher mal zu tun hatte...
Jetzt heißt es wieder mal zu zeigen, wer hier die waren Agenten sind!

"Lassen Sie mich durch, ich habe einen Termin!"
Kommen wir gleich zu einem der Punkte, der RED zu dem macht, was er ist: Die Charaktere. Bruce Willis schlüpft wieder in die Rolle des Frank Moses, der sein Mädchen am liebsten wo verstecken möchte, damit ihm nichts passiert. Besagtes Mädchen allerdings, Sarah Ross (Mary-Louise Parker) möchte viel lieber auf Abenteuer gehen und etwas erleben... ist also gar nicht so gegen die neuen Gefahren, die sich ihnen da entgegen stellen (sehr unterhaltsam übrigens mal zur Abwechslung ein etwas originelleres Liebespärchen zu haben) Helen Mirren ist ebenfalls wieder dabei und spielt alle anderen fast an die Wand - zu sehen, wie diese Dame, die aussieht wie eine Lady aus adeligem Haus, wieder mit Vollgas dabei ist und gewissenlos draufhaut, ist einfach wunderbar anzusehen. Auch John Malkovich schlüpft wieder in die Rolle des Marvin Briggs, diesmal noch um einen Deut schrulliger und mit herrlichen komischen Ratschlägen zu Franks Liebesleben.
Neu dabei sind diesmal Catherine Zeta-Jones als Katya, russische Geheimagentin und Ex-Loverin von Frank, Anthony Hopkins als etwas verrückter und benebelter Wissenschaftler Dr. Edward Bailey und ein (schade, dass er bis jetzt in anderen Rezensionen kaum genannt wurde) genialer Byung-hun Lee als Auftragskiller und Franks persönlicher Rivale Han Cho-Bai. Ich freue mich immer, wenn für solche Rollen Schauspieler aus dem asiatischen Fernsehen/Kino gecastet werden und nicht solche, die in Amerika aufgewachsen sind. Asien hat nämlich schauspielerisch und filmtechnisch so einiges zu bieten und Byung-hun Lee ist in Süd-Korea eine wirklich große Nummer. Fans des asiatischen Kinos, wie ich es einer bin, dürften sich bei dieser Besetzung sehr freuen. Sehr bekannt dürfte einigen übrigens auch David Thewlis sein, der den 'Frosch' spielt - besagter Mann spielte beispielsweise Peter Aufschnaiter in "Sieben Jahre in Tibet" und Remus Lupin in "Harry Potter".
Das Schauspielensemble in R.E.D 2 erfreut einfach das Auge - da sind nicht nur solide, sondern auch sehr gute Schauspieler dabei.

"Kannst du dieses Auto fahren?" - "Kannst du schießen?"
Der zweite große Punkt, der R.E.D. 2 erst so richtig gelungen macht, ist der genial inszenierte, manchmal so richtig schwarze, zum Schreien komische Humor. Der Film nimmt sich einfach selber nicht so ernst, inszeniert etliche geniale und humorvolle Actionszene und trotz allem wirkt der Humor nie aufgesetzt oder fehl am Platz. Der Film strotz nur so vor ironischen Szenen, genialen Wortgefechten, schwarzer derber Actionkomik und einer ordentlichen Portion Situationskomik.

Schön an R.E.D 2 ist, dass er, ebenso wie Teil 1, trotz all der Action nicht stressig wird oder durch die Handlung hetzt. Man hat selten das Gefühl, dass man durch die Handlung gehetzt wird, was heute, vor allem bei Actionfilmen, leider eine Seltenheit geworden ist. Dafür kann man auch hier wieder die schönen humorvollen Szenen, die Action und die Charaktere genießen. Wenn die Fortsetzung eines so beliebten 1.Teils so gelungen ist, dann hofft man ja fast schon auf ein weiteres Sequel...

Fazit: R.E.D 2 wird Fans des 1.Teils gefallen - er ist zwar handlungsmäßig nicht ganz so rund wie Teil 1, trotzdem liefert er eine spannende Handlung, mit einigen ordentlichen Wendungen, ein tolles Ensemble, dessen Neuzugänge dem Film sehr gut tun, und eine gewaltige Portion Humor! Für Actionfans, die es auch mal lustig mögen, sehr zu empfehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Weil's Spaß macht, 2. August 2014
Meiner Frau und mir hat der Film sehr gut gefallen. Weiß nicht, was die schlechten Kritiken sollen.
Er hat Witz, er hat Action, er hat eine Geschichte. Ab 16 ist schon bisserl hoch gegriffen, im ganzen Film sieht man kein Blut oder "eklige" Szenen. Natürlich gibt es auch eine Menge Tote, aber bei welchem Action-Film nicht?
Jedenfalls kann ich ihn nur empfehlen und man hat einen kurzweiligen Abend.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen ein klasse Teil 2, 13. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: R.E.D. 2 - Noch älter. Härter. Besser. (DVD)
R.E.D. 2 ist ein toller zweiter Teil. Witzig, spannend und es gibt nur wenig, was ihn etwas schwächer als den ersten macht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 222 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

R.E.D. 2 - Noch älter. Härter. Besser.
R.E.D. 2 - Noch älter. Härter. Besser. von Dean Parisot (DVD - 2014)
EUR 12,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen