Kundenrezensionen


117 Rezensionen
5 Sterne:
 (61)
4 Sterne:
 (21)
3 Sterne:
 (13)
2 Sterne:
 (8)
1 Sterne:
 (14)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannender Thriller, heiße Romanze
Inhalt:
Linda hat gerade ihr Studium beendet, doch leider bekommt sie die erhoffte Anstellung in einem Londoner Museum nicht. Da erreicht sie ein Brief ihres ehemaligen Professors, der sie bittet, einige Gemälde auf seinem Anwesen auf der Isle of Skye zu restaurieren. Da Linda dringend Geld braucht, nimmt sie die Reise auf sich. Auf dem Anwesen trifft sie auf...
Vor 18 Tagen von Vanessas Buecherecke veröffentlicht

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein netter Serienauftakt.....
.....der für mich völlig in Ordnung war.

Inhalt:

Linda hat gerade ihr Studium beendet, doch leider bekommt sie die erhoffte Anstellung in einem Londoner Museum nicht. Da erreicht sie ein Brief ihres ehemaligen Professors, der sie bittet, einige Gemälde auf seinem Anwesen auf der Isle of Skye zu restaurieren. Da Linda dringend Geld...
Vor 7 Monaten von Ramona Skarbon veröffentlicht


‹ Zurück | 1 212 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannender Thriller, heiße Romanze, 12. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Highland Secrets 1 (Kindle Edition)
Inhalt:
Linda hat gerade ihr Studium beendet, doch leider bekommt sie die erhoffte Anstellung in einem Londoner Museum nicht. Da erreicht sie ein Brief ihres ehemaligen Professors, der sie bittet, einige Gemälde auf seinem Anwesen auf der Isle of Skye zu restaurieren. Da Linda dringend Geld braucht, nimmt sie die Reise auf sich. Auf dem Anwesen trifft sie auf Adam, dem Sohn des Professors, der gar nicht begeistert von Lindas Aufenthalt auf Glenoak Hall ist. Denn sein Vater hat Linda nicht kommen lassen, um die Gemälde in der Galerie zu restaurieren, sondern damit sein Sohn sich in sie verliebt. Adam nämlich kann mit festen Beziehungen überhaupt nichts anfangen, dafür aber mit den vielen Touristinnen, die er regelmäßig abschleppt. Linda wiederum hat für Männer wie Adam nichts übrig, wenn er nur nicht so verdammt anziehend wäre. Und da sind ja auch noch die bestialischen Morde an Frauen, die frisch aus dem Bett des Highlanders gehüpft sind.

Meinung:
Dies war mein zweites Buch von Elena MacKenzie, das ich gelesen habe. Es lag jetzt schon etwas länger auf meinem Tolino, weil immer wieder andere Bücher dazwischen kamen, aber jetzt kann ich euch endlich meine Meinung zu dem Buch mitteilen.
Zum Inhalt brauche ich ja nicht mehr viel zu sagen, die Inhaltsangabe ist da ja schon sehr detailliert. Linda ist sehr erfolgsorientiert erzogen worden, ihre Eltern hat sie als Teenager verloren und wuchs bei ihrer strengen Großmutter auf. Sie hat keine Freunde und nach ihrem Universitätsabschluss steht sie erst mal ohne Anstellung da. Der Liebe und Männern steht sie sehr misstrauisch gegenüber, da ein Mann in ihrer Vergangenheit sie sehr verletzt hat.
Auch Adam vertraut nicht auf die Liebe und erst recht nicht auf die Frauenwelt, hat seine Ex-Frau ihm doch ziemlich übel mitgespielt. Auch zu seinem verstorbenen Vater hatte er kein gutes Verhältnis. Das Linda seinem Charme nicht direkt erliegt, reizt ihn natürlich um so mehr.
Die Chemie zwischen den beiden ist wirklich stimmig und es macht Spaß, den sich anbahnenden Gefühlen der beiden zu folgen. Aber dieses Buch ist kein reiner Liebesroman, sondern auch ein Thriller, denn Frauen werden auf der Isle of Skye ermordet aufgefunden, und alle hatten ein Verhältnis mit Adam.
Die Geschichte ist wirklich spannend aufgebaut und ich musste das Buch bis zum Ende hin durchziehen, wollte ich doch unbedingt wissen, wer der Täter ist und wann und ob die beiden zusammen kommen. Elena MacKenzie hat einen wirklich schönen Schreibstil, der den Leser direkt mitzieht.

Fazit:
Ein spannender Romance-Thriller mit prickelnder Erotik und starken Charakteren. Volle Punktzahl von mir: 5 von 5 Punkten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein netter Serienauftakt....., 25. Februar 2014
Von 
Ramona Skarbon (Augsburg Bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Highland Secrets 1 (Kindle Edition)
.....der für mich völlig in Ordnung war.

Inhalt:

Linda hat gerade ihr Studium beendet, doch leider bekommt sie die erhoffte Anstellung in einem Londoner Museum nicht. Da erreicht sie ein Brief ihres ehemaligen Professors, der sie bittet, einige Gemälde auf seinem Anwesen auf der Isle of Skye zu restaurieren. Da Linda dringend Geld braucht, nimmt sie die Reise auf sich. Auf dem Anwesen trifft sie auf Adam, dem Sohn des Professors, der gar nicht begeistert von Lindas Aufenthalt auf Glenoak Hall ist. Denn sein Vater hat Linda nicht kommen lassen, um die Gemälde in der Galerie zu restaurieren, sondern damit sein Sohn sich in sie verliebt. Adam nämlich kann mit festen Beziehungen überhaupt nichts anfangen, dafür aber mit den vielen Touristinnen, die er regelmäßig abschleppt. Linda wiederum hat für Männer wie Adam nichts übrig, wenn er nur nicht so verdammt anziehend wäre. Und da sind ja auch noch die bestialischen Morde an Frauen, die frisch aus dem Bett des Highlanders gehüpft sind.....

Mein Eindruck:

Für ein Erstlingswerk völlig in Ordnung, es gab ein bisschen von allem, Drama, Crime, Thriller, Lovestory und so weiter. Der Schreibstil der Autorin war angenehm, fesselnd und größtenteils flüssig zu lesen. Das einzige Manko was mich etwas gestört hat waren die Wiederholungen von identischen Sätzen aber diese findet man auch in richtigen Bestsellern, man muss ja nicht alles auf die Goldwaage legen.

Die zwei Hauptprotagonisten waren jetzt nicht unbedingt meins, sie war mir etwas zu naiv und hat sich zu viel bieten lassen, ohne mal mit der Faust auf den Tisch zu hauen. Ich hätte dem feinen Herrn mal ordentlich Parole geboten, am besten mit der selben Masche, mal schauen wie ihm das zugesagt hätte. Er ist so eine kleine männliche Schl**** mit dem Egoismus eines Kleinkindes, ich finde solche männlichen Charaktere, die alles hinterherhecheln was nach Frau aussieht einfach nur schrecklich und teils bemitleidenswert. Im großen und ganzen kann man aber die Geschichte gut lesen, es ist für jeden etwas dabei von mir gibt es hierfür 3,3/5 Sterne.

Hier noch die chronologische Reihenfolge der bereits erschienen Teile:

01. Highland Secrets 1
02. Highland Secrets 2
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erotik, Thriller, Schottland, 30. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Highland Secrets 1 (Kindle Edition)
„Highland Secrets“ von Savannah Davis durfte ich bei einer Leserunde mitlesen.
Es wird die Geschichte von Linda erzählt, die in jungen Jahren ihre Eltern verlor und bei ihrer Oma, die sie nicht zu lieben und zu schätzen wusste, aufwuchs. Erfolgreich die Uni abgeschlossen, versucht sie nun als Kunstrestauratorin einen Stelle in einen Museum in London zu ergattern, allerdings recht erfolglos.
Eines Tages erhält sie von einem Rechtsanwalt ihres verstorbenen Professors ein lukratives Angebot, sie soll seine Bildergalerie auf seinem Anwesen auf der Isle of Skye in Schottland restaurieren. Linda nimmt das Angebot an und trifft dort auf den arroganten Sohn des Hauses, Adam.
Zur selben Zeit passieren unheimliche Morde an jungen Frauen, ganz in der Nähe. Außerdem sind es Frauen, die auch mit Adam Kontakt hatten.
Der Schreibstil ist sehr flüssig, die Komponente Liebe und Erotik kommt nicht zu kurz und zum Ende hin wird der Thriller für Gänsehaut sorgen.
Rundum ein Lesevergnügen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Hat mich leider nicht überzeugt, 8. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Highland Secrets 1 (Kindle Edition)
*INHALT*
Linda hat gerade ihr Studium beendet und ist auf Jobsuche, als sie ein einmaliges Angebot unterbreitet bekommt: Ihr verstorbener ehemaliger Professor hat in seinem Testament verfügt, dass sie einige Gemälde auf seinem Anwesen in Schottland restaurieren soll, und als Gegenleistung erhält sie eine halbe Million.
Erst auf Glenoak Hall angekommen, erfährt sie, dass Adam - der Sohn des Professors - nach der Scheidung von seiner Frau ein absoluter Womanzier geworden ist, und auch sie fühlt sich von ihm angezogen. Doch es verschwinden immer mehr Frauen, die erst kurz vorher das Bett mit ihm geteilt haben, und auch Linda muss bald feststellen, dass auf dem Anwesen merkwürdige Dinge vor sich gehen..
Schwebt auch sie in Gefahr?

*MEINE MEINUNG*
Mir fiel als erstes das schöne Cover auf, weshalb ich mich sehr gefreut habe, dieses eBook in einer Leserunde kennen lernen zu dürfen.
Doch leider ließ die anfängliche Begeisterung relativ schnell nach.

Von dem angekündigten Erotikroman mit Thrillerelementen war lange nicht viel zu bemerken, stattdessen dreht sich die Protagonistin Linda, die aus der Ich-Perspektive erzählt, ständig mit ihren Gedanken im Kreis. Sie trauert ihrer Liebe Aiden hinterher, der sie nur benutzt hat, und ist verwirrt von ihrer körperlichen Reaktion auf Adam. Damit beschäftigt sie sich immer und immer wieder.

Die Handlung kommt erst nur schleppend voran, doch etwa nach drei Vierteln fangen die Ereignisse an, sich zu überstürzen. Für meinen Geschmack ging es hier viel zu schnell und viel zu plötzlich - es hat sich kein wirklicher Spannungsbogen aufbauen können und insgesamt hätte ich mir mehr Erotik und weniger Gefühlsduselei gewünscht.

Die Charaktere blieben insgesamt relativ blass und oberflächlich, gerade Linda entwickelt kaum Tiefe. Außerdem haben haben sich alle gewandelt; kein Charakter stand am Ende noch so da wie am Anfang - jedoch war nicht alles davon für mich glaubwürdig. Viele Veränderungen erfolgten zu schnell und zu ruckartig, um überzeugend zu sein.

Dazu kam, dass es einige Rechtschreibfehler gab und gerade die Zeichensetzung (vor allem Kommata) mich das ein und andere Mal haben stutzen lassen. Auch der Schreibstil ist insgesamt ganz gut, aber ich fand ihn leider nicht überragend.

Fazit:
Hat mich leider nicht überzeugen können - meiner Meinung nach hätte es gut getan, wenn die Autorin sich auf ein Genre festgelegt und etwas mehr an den Figuren gefeilt hätte, statt sich eine komplexe Handlung auszudenken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erotik und Spannung in den Highlands - sehr empfehlenswert!, 8. Oktober 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Highland Secrets (Taschenbuch)
Highland Secrets - Elena Mackenzie

Kurzbeschreibung Amazon:

Linda hat gerade ihr Studium beendet, doch leider bekommt sie die erhoffte Anstellung in einem Londoner Museum nicht. Da erreicht sie ein Brief ihres ehemaligen Professors, der sie bittet, einige Gemälde auf seinem Anwesen auf der Isle of Skye zu restaurieren. Da Linda dringend Geld braucht, nimmt sie die Reise auf sich. Auf dem Anwesen trifft sie auf Adam, dem Sohn des Professors, der gar nicht begeistert von Lindas Aufenthalt auf Glenoak Hall ist. Denn sein Vater hat Linda nicht kommen lassen, um die Gemälde in der Galerie zu restaurieren, sondern damit sein Sohn sich in sie verliebt. Adam nämlich kann mit festen Beziehungen überhaupt nichts anfangen, dafür aber mit den vielen Touristinnen, die er regelmäßig abschleppt. Linda wiederum hat für Männer wie Adam nichts übrig, wenn er nur nicht so verdammt anziehend wäre. Und da sind ja auch noch die bestialischen Morde an Frauen, die frisch aus dem Bett des Highlanders gehüpft sind.

Ein spannender Liebesroman, der seine Leser von London auf die Isle of Skye und nach Edinburgh führt.

Mein Leseeindruck:

Dieses E-Book hat mich voll fasziniert und in den Bann gezogen. Als großer Schottland-Fan habe ich mich in der Geschichte auch gleich wohlgefühlt und war als Leser direkt mit dabei.

Die Hauptprotagonistin Linda erschien mir anfangs als graues Mäuschen, das noch etwas lebensfremd und verklemmt ist. Aber nach kurzer Zeit war sie mir absolut ans Herz gewachsen und ich habe ihr hin-und her in der aufkeimenden Anziehungskraft zu Adam sehr genossen.

Natürlich hat das Buch nicht nur eine Liebesgeschichte zu bieten, sondern auch eine knallharte Spannung durch verschiedene Morde, die immer im Umkreis des Casanova-Highlanders zu finden sind. Ist es wirklich Adam der diese Frauen getötet hat?Der Leser kann zwar nach und nach einige Vermutungen aufstellen, aber mich hat die Auflösung dieser Morde doch sehr überrascht.

Neugierig geworden? Dann das Buch unbedingt lesen!

Fazit:

Ein tolles Buch mit Fortsetzungspotential.

Hat mir wahnsinnig gut gefallen und mich auch wunderbar unterhalten und in den Bann gezogen. Die Anteile von Erotik waren genau richtig gesetzt und so hat sich der Krimi-Spannungsbogen ideal in die Erotik mit einbauen können.

5 Sterne für Frau MacKenzie. Sie hat mich mit dem Buch echt überrascht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Liebesabenteuer und Beute eines Rippers, 16. September 2013
Von 
Stella - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Highland Secrets 1 (Kindle Edition)
Die Buchbeschreibung klang recht vielversprechend und das Cover wirkte geheimnisvoll. Die ersten Seiten waren etwas fade und ich dachte schon es wäre ein Fehlgriff. Dieses Maskenballgewusel war uninteressant, passte höchstens zum Cover. Doch dann nahm die Story an Fahrt auf und wurde stellenweise richtig gruselig, herrlich.

Linda, eine abgebrannte aber ehrgeizige Absolventin der Uni, sucht eine Anstellung in einer Galerie oder einem angesehenen Museum. Auf keinen Fall möchte sie zurück zu ihrer resoluten und kalten Großmutter, die ihre Nase in alles steckt. Da kommt ihr das Angebot des Rechtsanwaltes gerade recht. Ihr alter Uniproff hat testamentarisch verfügt, dass sie seine geliebte Bildergalerie auf der Isle of Skye restauriert. Als Lohn erhält sie 500.000 Pfund. Seltsam viel Geld, findet Linda und ist leicht misstrauisch.
Als sie auf dem Anwesen Glenoak Hall eintrifft, findet da gerade ein Maskenball statt. Mit einer vom Sohn des Hausherrn bereitgestellten Maske, wagt sie sich in das Abenteuer und verwickelt sich in ein heißes Wortgefecht mit einem maskierten Schotten im Kilt.

Adam, durch schlechte Erfahrungen verbittert und gefühlskalt, fühlt der attraktiven Linda auf den Zahn und ist recht angetan von ihrer erotischen Ausstrahlung. Er begibt sich auf die Jagd. Doch Linda ist verdammt resistent gegen seinen Charme und seine wasserblauen Augen. Das macht es nur um so spannender, zumal er sowieso mit keiner Frau zweimal ins Bett steigt. Schließlich lässt er sich von keinem geldgierigen Weib mehr auf der Nase herum tanzen.

Gleichzeitig geschehen grausige Morde an jungen Mädchen, die frisch aus dem Bett des Hausherren gesprungen kamen. Ihre Geschlechtsteile sind brutal heraus geschnitten und offenbar mussten sie vorher eine lange Folter überstehen. Hier treibt ein Ripper sein Unwesen und Linda fühlt sich beobachtet und mysteriöse Vorkommnisse lassen sie erschauern.

Linda arbeitet dennoch fleißig an ihren Bildern, sehr zum Missfallen von Adam, dem jungen Hausherren. Sieht er in ihr doch wieder nur den sturen Willen seines Vaters, der sich dadurch einen gezähmten Sohn erhoffte. Und Adam wehrt sich mit Händen und Füssen gegen die natürliche und äußerst kurvige Linda. Beide spielen ein gefährliches Spiel.
Mehrere Mädchen sterben grauenvoll, ist auch Linda in Gefahr? Was haben die Spitzenhöschen der Gespielinnen von Adam damit zu tun, die Linda immer wieder vorfindet.

Puh, gruslig, blutig, hocherotisch und spannend fliegen die Seiten dahin. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und es hat geprickelt in meinem Bauchnabel...(grins). Viel Spaß beim Lesen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ärgerlich!, 6. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Highland Secrets 1 (Kindle Edition)
Die ersten paar Seiten konnte ich noch gut lesen.
Als dann der Anwalt ein Honorar in Höhe von 500.000£
in Aussicht stellte und nach anfänglicher Überraschung der
lapidare Satz fiel „damit komme ich erst mal über die Runden"
hakte es bei mir erstmals. Vielleicht hat die Autorin das mit Liren verwechselt. Was dann folgte war eine eine öde Story
die mich stark an die Groschenromane der 1970Jahre erinnerte
Auch bei hochpreisigen Bücher kann man daneben greifen,
bei den selbsternannten Autoren die ihre Werke im
untersten Preissegment anbieten, fehlt mir bis jetzt ein Erfolgs=
erlebnis.

Schade.

h
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen :-) Kindel Version, 28. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Highland Secrets 1 (Kindle Edition)
nicht schlecht.
Wer leichte und erotische aber trotzdem nicht so schnell zu durchschauende Bücher mag ist hier genau richtig.
Die Story habe ich glatt weggeatmet .....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Highland secrets... bravo!, 10. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Highland Secrets 1 (Kindle Edition)
Die Story: Linda ist nach dem Studium fast pleite und allein (abgesehen von einer gefühlskalten Großmutter) bis sie ein verlockendes Angebot von ihrem ehemaligen Professor erhält. Sie soll in Schottland einige seiner Bilder restaurieren, dort lernt sie Adam, den Sohn des Professors, kennen und sie erfährt vom wahren Grund ihres Aufenthalts. Es beginnt eine Berg- und Talfahrt für Linda UND Adam...

Eine schöne und außergewöhnliche Liebesgeschichte zwischen zwei Personen, die mehr gemeinsam haben, als sie anfangs dachten.

Ich war wirklich überrascht von dem Buch und bin froh es gekauft zu haben. Die Charaktere sind gut ausgebaut und man neigt dazu Linda zu beneiden! :-)

Dieses Buch hat mich von Anfang an gefesselt und ich hab es in fast einem Rutsch gelesen. Es beinhaltet alles was das Herz (wenn man Liebesromane mag) begehrt. Liebe, Hass, Leidenschaft, Freundschaft, Intrigen.... Selbst an die Spannung hat die Autorin gedacht als gegen Ende des Buches etwas sehr, sehr Unerwartetes passiert und Linda fast ihr Leben verliert.

Für mich ist dieses Buch wirklich empfehlenswert! 5 Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Würzige Mischung aus Erotik und Thriller, 27. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Highland Secrets 1 (Kindle Edition)
Der Roman von Elena MacKenzie ist wirklich sehr flüssig zu lesen und wird aus der Sicht

von Linda erzählt.

Wer eine tolle würzige Mischung aus knistender Erotik und spannendem Thriller sucht, ist mit diesem Buch bestens versorgt.

Die Protagonisten Adam und Linda kann man sich bildlich super vorstellen und kann sich gut in die Situtationen der beiden hineindenken und mitfühlen.

Man taucht hinein in das Gefühlschaos zwischen Linda und Adam und erfährt in dem Roman warum alles so kompliziert zwischen den beiden verläuft.

Ihre Geschichte ist sehr prickelnd geschrieben und als dann auch noch etwas schlimmes passiert, baut sich die Spannung nach und nach auf...

Mehr verrate ich nicht, überzeugt Euch einfach selber ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 212 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Highland Secrets 1
Highland Secrets 1 von Savannah Davis
EUR 2,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen