Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Erste Wahl Learn More Cloud Drive Photos HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
34
4,4 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:7,71 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. September 2013
Da ist nun das sehnsüchtig erwartete 3. Album von Drake. Die Platte hört auf den Namen „Nothing Was The Same“ und ist das erste Album nach dem Grammy prämierten „Take Care“, mit dem er den absoluten Durchbruch geschafft hat. Im Gegensatz zu den letzten beiden Alben sind mit Jhene Aiko, Sampha, Detail, Majid Jordan, Jay-Z, Big Sean und 2 Chainz weniger Gäste vertreten. Außerdem startet dieses Album nicht mit einem nachdenklichen Track. Dies sind die ersten Anhaltspunkte dafür, dass dieses Album kein zweites „Take Care“ geworden ist. Denn mit „Tuscan Leather“ haut Drizzy am Anfang ordentlich einen raus. Insgesamt ist das Album, bis auf wenige Ausnahmen, doch eher ruhig geworden. Außerdem rappt Drake auf diesem Album mehr als das er singt. Trotzdem sind mit Tracks wie „Hold On, We're Going Home“ oder „Come Thru“ auch Nummern für die Fans von Drakes R&B Songs dabei. Die Texte sind wieder alle sehr persönlich und bei Songs wie „Furthest Thing“ oder „Too Much“ hat man das Gefühl ihn ein wenig kennen zu lernen. Die bereits erwähnten Gäste auf dem Album machen sich alle sehr ordentlich und besonders Jhene Aiko (From Time) und Sampha (Too Much) sind sehr hervorzuheben und Drake beweist hier wieder sein Auge für Newcomer. So hatte er bereits auf seinem letzten Album, die damals noch nicht so bekannten, Kendrick Lamar und The Weeknd mit am Start. Als Produzent ist mal wieder hauptsächlich Noah „40“ Shebib verantwortlich gewesen, der sich langsam zu einem meiner Lieblingsproduzenten entwickelt, denn die Beats sind wieder alle sehr stark geworden.

Wenn man das Album von vorne bis hinten durch hört, bekommt man wieder ein gutes und rundes Album geboten, auch wenn mir Tracks wie „Worst Behavior“ und „305 To My City“ nicht so zusagen. Natürlich muss sich das Album auch den vergleich mit dem Vorgänger gefallen lassen und an diesen kommt es bei weitem nicht ran. Wenn man diese Betrachtungsweise mal außen vor lässt, ist diese Album doch sehr gelungen. Ich denke Drakes Musik bleibt einfach Geschmackssache. Diejenigen die seine letzten beiden Alben mochten, sollten hier zugreifen. Die anderen die mit Drakes Musik nicht viel anfangen können, werden hier sicher nicht bekehrt werden. Insgesamt gebe ich dem Album gute 3,5 Sterne.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2015
Top Album zum super Preis und dann noch als Klingelton benutzbar und zum verschicken und nicht wie bei der Konkurrenz nur zum hören, deshalb kann ich nur klar empfehlen die music bei amazon zu kaufen, 5* wert das Album, klare kaufempfehlung wer Drake mag!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. September 2013
Auch mit diesem Drake Album spielt er wieder in der obersten Klasse mit. Insgesamt ein wirklich sehr gutes Album, doch der Vergleich mit dem Platin-Album Take Care darf mir noch erlaubt sein:

NWTS ist gegenüber Take Care eine ganze halbe Stunde kürzer. Die drei Bonustitel sind nett gemeint, jedoch sind All me und The Motion längst bekannt. Zudem das letztere sogar kostenlos schon vor einem Monat von Drake releast wurde. Drake meinte schon zu Beginn, es soll kein zweites Take Care werden und das ist es auch nicht komplett. Es unterscheidet sich hin und wieder stark vom Vorgänger, jedoch ähnelt der gesamte Aufbau des Albums und das ein oder andere Thema schon stark an das Preisgekrönte Take Care. Jedoch dermaßen tiefgründige Songs wie Take Care oder Marvins Room sucht man vergebens, was ich wiederum sehr schade finde. Das heißt nicht es wären überhaupt keine tiefgründigen Songs vertreten, jedoch überzeugen und berühren sie nicht so wie man es sonst von ihm gewohnt ist.

Ich denke das Problem ist, ist das er nun Weltbekannt ist und die Anstrengung und Druck die einst auf ihn lasteten stark reduziert worden sind. Wie er auch am Anfang von Tuscan Leather erwähnt, hat er lediglich durch Take Care 20 Millionen Dollar verdient. Mit So far gone wollte Drake bekannt werden, mit Take Care den Durchbruch schaffen, aber mit NWTS hat er kein verbindliches Ziel. Und das merkt man hin und wieder leider auch.

Insgesamt ist das Album jedoch wieder sehr gut geworden und allein lyrsisch um einiges besser als die meisten anderen Alben von US-Rapper. Beats sind perfekt gewählt und Drake hat genug Gesangparts, wovor ich zuvor Angst hatte sie kämen zu kurz. Klasse Album, was an Take Care zwar nicht ganz ran kommt, aber das ist auch unglaublich schwer. Kann ich jedem nur empfehlen.

Liederbewertung:

Tuscan Leather - 8/10
Furthest Thing - 8/10
Started From The Bottom - 9/10
Wu-Tang Forever - 9/10
Own It - 10/10
Worst Behavior - 8/10
From Time - 9/10
Hold On, Were Going Home - 8/10
Connect - 7/10
The Language - 10/10
305 To My City - 6/10
Too Much - 10/10
Pound Cake / Paris Morton Music 2 - 8/10
Come Thru - 10/10
All Me - 9/10
The Motion - 9/10
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2013
Drake hat innerhalb von kürzester Zeit die Musikwelt erobert. Zwar kann das Album seine klassische "Take Care"-LP nicht toppen, allerdings ist Nothing Was The Same einfach unschlagbar. Album ist auf Dauerschleife. Der Smash-Hit "Started From The Bottom" ist natürlich auch drauf. Der Song "Too Much" verdient einen Preis für sich. Alles in allem: TOP Album. In meinen Augen sogar besser wie das neue Eminem Album.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2013
Als eingefleischter Hip Hop/ RnB Liebhaber, ein MUSS!

Das vorherige Album war ein Meisterwerk von vorne bis hinten. Hier hat Drake vielleicht noch eine Schippe raufgehauen. Klar es ist wie bei jedem Genre oder Künstler Geschmackssache, aber 4 Singles in den Top10 in Amerika sagt schon einiges aus oder?

Ich bereue den Kauf keineswegs und empfehle das Album gern weiter!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2014
Ich mag den Stil von Drake sehr, ich finde das ist ein sehr gutes Album mit vielen abwechslungsreichen Titeln. Ich kann auch nach mehrfachem Durchhören nicht behaupten, es satt zu haben. Klasse!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2013
Ich hab mich sowas von in dieses Album verliebt.
Sehr zu empfehlen! Natürlich sind Musikgeschmäcker verschieden,
aber wer gern guten Hip Hop oder R'n'B hört, sollte es sich zulegen!
Wer Drake auch nur ansatzweise mag, der wird dieses Album LIEBEN!!

5 VERDIENTE STERNE!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. November 2013
Drake neues Album schlägt zum Teil komplett neue Wege.
Wo "Thank Me Later" und "Take Care" noch größtenteils aus Hip Hop/ RnB bestand, besteht nun sein neues Werk "Nothing Was The Same" mehr aus ruhigeren Parts. Dennoch sind Songs drauf, die stark an die anderen beiden Alben erinnern (z.B. Started From The Bottom).
Drake hat einen guten Weg eingeschlagen und überzeugt vor allem durch seinen hervorragenden Rap-Parts und den Beats!

Ich bewerte das Album, und das Album ist trotz neuer Ansätze sehr gut geworden!
Drake Fans sollten zuschlagen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2013
Normalerweise schreibe ich keine rezensionen. Bei dem album mach ich aber mal ne ausnahme, denn ich bin wirklich sehr überzeugt von dem gesamtpaket. Hab mir das gesamte album schon öfter angehört und mich dann letztendlich zum kauf entschieden, da es sein geld wirklich wert ist.
Drake experimentiert und zeigt sich teilweise doch sehr emotional und authentisch. Sowohl lyrisch als auch von den beats her, find ich alle lieder gut bis sehr gut und kann sagen, dass ich noch nie so lange mit einem album unterwegs war. Immer wieder fallen mir neue lines auf die sich unterschiedlich interperetieren lassen. Die songs sind auch abwechslungsreich ausgewählt und passen trotzdem ins gesamtbild.
Das album hat mich wirklich auch persönlich bewegt. Ich kann es jedem empfehlen, der lust auf etwas melancholie und emotion hat, die drake aber nicht verweichlicht oder schnulzig rüberbringt.

Soweit von mir. Ich hoffe er macht weiter solche musik :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2013
Heute auf Arbeit geladen und gleich gehört.
Muss sagen ist echt nen schönes Album wiedermal geworden.
Schöne Sounds, Satte Beats&Drums...Drake hats meiner Meinung nach immernoch drauf...als Rapper, Singer, Songwriter und Produzent.

Großes Lob auch an sein eigenes Statement zum Album :

"Wirklich, ich bin einfach immer aufgeregt, wenn Leute meine Musik zu hören bekommen. Die Zahlen, die Verkäufe, das ganze Zeug ist ja schon cool. Ich bin mir sicher, dass ich das alles an dem Tag wissen möchte. Aber davon abgesehen, bin ich einfach nur total gespannt auf die Reaktionen der Menschen auf mein Album."

ich finds gut und kann super dazu entspannen aber auch einfach mal richtig schön laut im Auto aufdrehen.

Für mich nicht nur ein Typisches Ami Rap Album was ausschließlich nicht auf Money aus ist.
Da steckt viel hinter und viel drin...kaufen lohnt sich wer Drake mag ... wer ihn noch nicht so kennt einfach doch mal so reinhören auf der A.Page.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

14,71 €