Kundenrezensionen


38 Rezensionen
5 Sterne:
 (16)
4 Sterne:
 (11)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


26 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Akzeptabler Sound erst nach manueller Konfiguration
Nachdem ich das Panasonic SC-HTE80EG Speaker Board seit 1 Woche in Betrieb habe, schreibe ich auch mal eine Rezension:

Grund des Kaufs war, dass unser Panasonic LED-TV zwar einen guten, aber dennoch etwas dünnen Ton hat. Bisher haben wir gelegentlich unsere 2.1-Stereo"Anlage angeschmissen, deren Subwoofer aber im ganzen Haus zu hören und fühlen...
Vor 10 Monaten von Jürgen veröffentlicht

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zu wenige Höhen aber starke Bässe
Kein so schlechtes Gerät der Stereo Speacker von Panasonic. Das Gerät bietet für meinen Geschmack keinen ausreichend guten Sound. Es erinnert mich immer ein bisschen an einen Radiolautsprecher... Das Gerät wird in einem Fach unter dem TV platziert - Das Fach ist nach allen Seiten frei sodas der Sound eigentlich in alle Richtungen klingen kann. Ich...
Vor 19 Tagen von Christoph Pott veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

26 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Akzeptabler Sound erst nach manueller Konfiguration, 18. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Panasonic SC-HTE80EG-K Kompaktes Stereo Speaker Board (120 Watt RMS) schwarz (Elektronik)
Nachdem ich das Panasonic SC-HTE80EG Speaker Board seit 1 Woche in Betrieb habe, schreibe ich auch mal eine Rezension:

Grund des Kaufs war, dass unser Panasonic LED-TV zwar einen guten, aber dennoch etwas dünnen Ton hat. Bisher haben wir gelegentlich unsere 2.1-Stereo"Anlage angeschmissen, deren Subwoofer aber im ganzen Haus zu hören und fühlen war - dummerweise auch intensiv im Schlafzimmer unserer Kinder. Also musste eine Lösung her, die den TV-Sound aufwertet, aber nicht zu dick aufträgt.

Die Inbetriebnahme verlief problemlos: auspacken, Netz- und HDMI-Kabel anschließen und fertig! Unser Panasonic TV hat das Board automatisch erkannt, so dass ich keine weiteren Einstellungen am TV vornehmen musste. Dank Viera-Link lässt sich die Lautstärke mit der FB des TV regeln. Für alle anderen Einstellungen am Speaker Board braucht man die kleine FB des Boards. Da das Board ein 1-zeiliges Display hat, lässt es sich leicht konfigurieren .

Zum Praxistest: Wie schon mehrfach erwähnt, ist das Board in der Standard-Einstellung sehr basslastig. Trotz verschiedener Sound-Modi dröhnt das Board so sehr, dass Stimme und Sprache vom Rumpeln des Basses übertönt werden. Daher war anfangs die Enttäuschung groß. Aber nachdem ich den Bass runtergeregelt und die Dialogstufe erhöht hatte, ist es akzeptabel. Glücklicherweise werden diese Einstellungen für alle Sound-Modi übernommen.

Bauartbedingt liegen die Lautsprecher des Boards sehr eng zusammen und strahlen Richtung Couch, was zum Fernsehschauen OK ist (und wofür das Board ja auch konzipiert wurde). Aber sobald man sich aus dem Klangfeld des Boards bewegt, kommt der Charme eines Kofferradios auf. Als Ersatz für die heimische Stereo-Anlage empfehle ich das Board daher nicht.

Fazit: Auch wenn das Board keinen optimalen Sound zaubert, ist es (nach unzähligen Versuchen mit den Sound-Einstellungen) eine Bereicherung, die ich nicht mehr missen möchte. Insbesondere bei (Fernseh-)Filmen im Sound-Modus Cinema" mit Surround-Effekt (bitte nicht zu viel erwarten) spielt das Board bei uns seine Stärken aus. Für den normalen TV-Genuss hätte ich es nicht gebraucht.

Ich empfehle, vor dem Kauf den Standfuß des TV auszumessen. Unser 37"-TV hat einen ovalen Fuß, der in der Tiefe gerade so auf das Board passt. Bei größeren TV oder Design-Standfüßen könnte es knapp werden.

+++++

Nachtrag: Jetzt ist es passiert. Ich habe mir einen größeren TV gekauft (42"), der natürlich auch einen größeren Fuß hat und daher nicht mehr auf das Board passt. Inzwischen gibt es von Panasonic zwar ein größeres Board, aber das habe ich halt nicht. Lösung: Der TV steht auf einer gläsernen TV-Bank, unter der das Soundboard steht. Netter Nebeneffekt: Der Klang des Boards ist besser geworden (keine Ahnung, ob's am neuen TV liegt oder an der neuen räumlichen Situation).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Viele Funktionen fürs Geld, 19. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Panasonic SC-HTE80EG-K Kompaktes Stereo Speaker Board (120 Watt RMS) schwarz (Elektronik)
Ich habe das Speaker Board jetzt seit 3 Monaten im Einsatz. Man sollte wissen, das es (nur) für kleinere Wohnzimmer wunderbar geeignet ist. Man pflastert sich auch nicht das eh kleine Wohnzimmer mit Lautsprechern und Kabel voll.

Bis max. 47 Zoll TVs eignet sich laut Panasonic dieses Board. Größere TVs benötigen ein leistungsfähigeres Board oder besser gleich ein 5.1-Kanal-Audiosystem.

Dieses Speaker-Board verbessert den flachen oder blechernen Sound der heutigen dünnen TVs ungemein.
Mit 2.1 Kanal-Ausgabe sind auch die meisten TV-Serien/-Sendungen mehr als gut bedient. Und Kino-Filme die 5.1 Kanal-Ausgabe haben, versucht das Board recht gut mit vituellem 3D-Sound zu simulieren.

Den TV muss man nicht auf das Board stellen. Ich habe den TV normal auf dem TV-Rack stehen, und eine Regalebene darunter das Speaker Board gestellt (darauf dann die PS3).
Das Board kann man natürlich auch über dem TV auf ein Regal stellen. Hauptsache es ist mittig und nicht zu weit entfernt.

Warum habe ich es gekauft?

*** Positiv ***

+ 2.1 Kanal mit simulierten 3D-Sound
Der 3D-Effekt kommt bei 5.1 Audio-Quellen ganz gut rüber. Dafür den Mode Standard oder besser Cinema wählen.

+ Subwoofer strahlt nach hinten ab
Wer in einem Mehrfamilienhaus wohnt, sollte für den sozialen Frieden auf einen Fussboden-Subwoofer verzichten (der das Haus zum vibrieren bringt). Der Subwoofer dieses Panasonic strahlt "nur" in die Raumluft ab und bringt nicht das ganze Haus zum vibrieren.

+ Konfiguration
Man kann die Leistung des Subwoofers in vier Stufen einstellen. Wem es zu viel Rumms macht, kann es in 4 Stufen regulieren. Auch den Dialog-Level (Sprache von Personen) kann man in 4 Stufen regeln. Der Prozessor kann das alles auseinander halten, was Musik, Effekte oder Sprache ist.

+ Bitstream Audio bzw. DD/DTS-Decoder
Der Prozessor (DSP) im Board kann nicht nur PCM (fertig dekodiertes WAVE-Audio) verstehen, sondern dekodiert auch selbst Dolby Digital und DTS aus einem Bitstream heraus!!! (das sind die original Tonspuren aus der DVD/BD)
Das hat den Vorteil, das im DD/DTS-Format z.B. Informationen enthalten sind, auf welchem Kanal sich Dialoge stattfinden. So kann der Prozessor z.B. die Sprache/Dialoge im Film deutlicher hervorbringen.
Bei PCM muss dieses der TV oder DVD/BD-Player machen... was auch nicht schlecht sein muss. Aber dann gibt das Board alles "nur" 1:1 wieder.
Ob zum Speaker-Board PCM oder Bitstream gesendet wird, muss im DVD/BD-Player eingestellt werden.

+ HDMI in + out
Das war eines DER Argumente ggü. der Konkurrenz von Bose oder Denon! Ich kann meinen BD-Player bzw. PS3 direkt über HDMI anschließen. Das Bildsignal wird dann vom Board 1:1 zum TV durch geschleift.
Den TV habe ich auch per HDMI-ARC an den HDMI-Out des Boards angeschlossen.
Man kann die Lautstärke des Boards mit der TV-Fernbedienung steuern.

+ Display
Die Konkurrenz hat mit viel Glück eine Leuchtdiode um eine Aktivität/Status anzuzeigen. Das Panasonic Board zeigt alle wichtigen Infos im Alpha-Numeric-Display an: Modus, Lautstärke, Bluetooth-Geräte, Konfiguration usw.
Das Display kann man so einstellen das es sich nach wenigen Sekunden dimmt.

+ Bedienung
Die Fernbedinung hat richtige Gummitasten und keine billigen Folientasten. Damit kann man alle Funktionen und Einstellungen tätigen.
Das Board selbst hat echte Tasten an der Seite für Ein/Aus, Lautstärke und Eingang (HDMI, Optical, AUX und BT).

+ matte Gehäuseoberfläche
Ich habe das silberne Modell, welches eine matte Oberfläche hat. Ich finde das besser als Hochglanz, da dieses sonst schnell Schlieren vom Staubputzen bekommen kann.

*** Neutral ***

* Frontlautsprecher
Man darf keine Disco-Lautstärke erwarten. Bedingt der Baugröße haben die Lautsprecher ihre Grenzen bei der Lautstärke.

*** Negativ ***
Gibt es auch was negatives? Für den Preis schwer was zu finden.

Fazit:
Das Board kann ich jedem empfehlen, der ein günstiges Gesamtpaket mit viel Funktionen (z.B. HDMI) sucht. Weiterhin ist das Board besonders für kleinere Wohnzimmer und höchstens 50 Zoll-TVs geeignet (Panasonic empfiehlt sogar max. 47 Zoll).

NACHTRAG 13.5.2014:
Panasonic hat mittlerweile eine breitere Variante (aber gleiche Leistungsdaten) für TVs der Größe 47-55 Zoll raus gebracht! Panasonic SC-HTE180EG

http://www.amazon.de/Panasonic-SC-HTE180EGS-2-1-Speaker-Board-silber/dp/B00J2CAE6W/
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


28 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Funktionalität + Design sehr gut, Klang OK, 7. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich besitze diese Soundbar seit ein paar Tagen, und betreibe sie mit einem BluRay Player und einem Flachbild TV, beide ebenfalls Panasonic.

Die Verbindung aller Geräte über Viera Link ist hervorragend gelöst, man muss nur am TV etwas einstellen, und schon schaltet sich das Gerät zusammen mit dem Fernseher ein, bzw. reagiert auf das Einschalten des BluRay Players. Die Lautstärke lässt sich über die TV FB regeln. Schaltet sich der Fernseher aus, schaltet sich das Soundboard und der Bluray ebenfalls aus. Perfekt gelöst.

Dass das Gerät HDMI Anschlüsse mit Auto Lip Sync bietet, war ebenfalls ein Kriterium dieses Soundboard zu kaufen, und z.B. nicht die Sonos Soundbar, die nur TOSLINK bietet, und damit kein Lip Sync garantieren kann, neben anderen Nachteilen (nicht alle Fernseher versorgen den TOSLINK Ausgang mit allen Kanälen).

Einrichtung geht schnell vonstatten, die Fernbedienung ist einfach aber funktionell. Setup ist schnell gemacht.
Das Gerät besitzt ein super Design als Fernsehständer, inklusive einer ordentlichen Verarbeitung. Das war ebenfalls ein Kaufargument, wir wollten von den "Silberwürfeln" unser alten Heimkinoanlage weg (auch wenn diese einen besseren Klang hatten).

Bluetooth Verbindung klappt super, insbesondere mit der Bluetooth Standby Funktion, die das Gerät per Bluetooth Verbindung aufweckt. Somit eröffnet sich die Möglichkeit diese Box als 'Sonos für Arme' zu betreiben, in dem man per Tablet z.B. Spotify, Internetradio, Youtube Playlisten (das kann Sonos nicht !!) und andere Medienplayer auf das Soundboard streamt. Genial ! Und das mit extrem wenig Standby Strom, der ist teils bei unter 0,5 W. Das ist nicht der Rede wert, Sonos gönnt sich da einen dicken Schluck aus der Pulle. Aber: Bitte keine Sonos Soundqualität erwarten, das ist zuviel verlangt. Die Soundqualität ist insgesamt OK, aber nichts Besonderes, warum Zeitschriften wie AREADVD dieses Gerät klangmässig hervorragend getestet haben, erschliesst sich mir nicht.

Im Detail:

- Der Bass rumst gut im Verhältnis zur Grösse des Geräts. Und das Gerät ist wirklich nicht gross.
- Höhen vermisse ich etwas, die sind meines Erachtens teils unterbelichtet.
- Hohe Lautstärke Pegel kommen teils auch gut, etwas blechern mit wachsender Lautstärke. Man darf es halt nicht übertreiben, das ist keine High End Box.
- Virtueller Raumklang (Soundeinstellung 'Cinema') in den Action Szenen zu Anfang von 'Skyfall' ist gut ausgeprägt, hier bitte nicht den Vergleich zu einer 5.1 Anlage anstrengen. Man kann bei geeigneter Laustärke damit durchaus Spass haben.
- Musikhören ist kein High End Spass, das eignet sich ebenfalls als Nebenherberieselung bei mittlerer Laustärke ohne wirklichen Stereoeffekt. Aber das ist bei uns OK, da in unserem hellhörigen Haus meistens keine High End Orgien mit Bassgewittern möglich sind.
- Die Verbesserung des regulären TV Klangs ist im Bassbereich gut, bei Stimmen etc. nicht besonders. Da unser TV eigentlich einen sehr guten Klang hat (sehr räumlich, gut verständlich bei Stimmen) ist der 'Sprung' da nicht berauschend. "Quantensprünge" sind das nicht. Das ALLEINE rechtfertigt den Kauf dieses Gerätes nicht.

Insgesamt bin ich für 250 Euro mit dem Klang nicht ganz zufrieden, aber Design, Qualität, Zusammenspiel mit anderen Komponenten, Funktionalität und Vielseitigkeit ("Sonos für Arme") spielten bei der Anschaffung auch eine Rolle, damit insgesamt ein guter Kauf den ich nicht bereue!

Für echtes Heimkino-Raumklang Vergnügen kaufe ich noch einen Raumklang Kopfhörer, damit ich richtig laut Action Filme schauen kann. Das belastet das Familienleben weniger ;-). Für meine Zwecke ist diese Kombination besser als eine ausgefuchste 5.1 Anlage, die ich aus Platz- und Verkabelungsgründen eh nicht aufstellen kann (abgesehen davon dass meine Raumgeometrie das alles nicht hergibt).

Insgesamt sind 4 Sterne wirklich gerechtfertigt. 5 Sterne scheitern an den fehlenden Höhen, dem fehlenden Stereofeeling etc. Aber das muss man halt akzeptieren können. Und das geht auch für Otto Normalhörer. Beim Schreiben dieser Rezension läuft auf dem Gerät die Spotify Playlist, und ich freue mich eine günstige "NetzStereoAnlage" zu haben, die gar nicht auffällt.

Noch ein Nachtrag vom Januar 2014:

Nachdem ich zwischenzeitlich auf 3 Sterne runtergesetzt hatte, setze ich ich wieder auf 4 Sterne hoch. Meine zwischenzeitlich durchgeführte Klangprobe war dadurch verfälscht, dass der Equalizer meiner Spotify App (den ich nicht beachtet habe!), im Modus 'An' mit neutralen Klangeinstellungen war. (Das Tablet mit der Spotify App diente als "Quelle" über Bluetooth). Erst als ich den Equalizer GANZ DEAKTIVIERT habe, wurde auch der Klang des Speakerboards deutlich besser.

Ein Test mit meinen Referenzstücken "N.W.O" von Ministry und "Use my third Arm" von Pantera auf hoher Lautstärke war dann doch recht wuchtig, mit klareren, aber verbesserungswürdigen Höhen ;-)

Der Klang ist nun in meinen Augen in Anbetracht der Grösse des Geräts doch OK. Keine High End Offenbarung, aber OK. Wie auch andere Rezensenten schreiben, müssen die werkseitigen Einstellungen verändert werden:

Nach meinem Hörempfinden und Raumakustik wird der Klang besser, wenn die Optionen zur 'Dialogverstärkung' höher eingestellt werden (Level 3), und der Subwoofer auf Level 2 bleibt, und Low Volume Mode auf 'OFF' ist. Ich höre sogar Musik lieber im 'Cinema' als im 'Music' oder 'Stereo' Mode. Aber das ist Geschmackssache.

Alles in allem bleibe ich bei meiner Einschätzung dass dieses Gerät sein Geld wert ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter Klang und gute Konnektivität, 25. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Es ist erstaunlich, welch satten Sound dieses doch recht kompakte Teil liefert. Die Bässe kommen kräftig und klar, auch höhere Frequenzen werden sauber wiedergegeben. Toll finde ich die vorhandenen Verbindungsmöglichkeiten: nicht nur HDMI und optisch, sondern auch AUX und Bluetooth. Somit kann ich wahlweise auch per AUX-In Radio über das Board hören oder via Bluetoth Musik vom Handy oder Laptop. Was will man mehr? Zusammen mit einem Panasonic-TV braucht man die kleine Fernbedienung nicht mehr zur Steuerung, beim Einschalten des TV schaltet sich auch das Board ein, die Lautstärke kann mit der TV-FB geregelt werden. Beim Ausschalten des TV geht dann sinnvollerweise auch das Board aus. Prima!
Einziger Kritikpunkt ist die Empfindlichkeit des IR-Empfängers. Man muß sich mit der Fernbedienung schon ziemlich zentriert vor dem Board befinden, bereits bei kleiner Abweichung nach rechts oder links nimmt die Entfernung, bei der man das Gerät noch steuern kann, rapide ab. Wenn man gerade davor steht, funktioniert auch eine Bedienung aus 6 Metern Entfernung, steht man 2 Meter links, sind es nur noch 1,5 Meter. Man hat dann eher das Gefühl mit einem gezielten Wurf mehr erreichen zu können als mit dem Drücken der Knöpfe. Das war es dann aber auch mit der Kritik. Die Knöpfe der FB sind auch noch "echte" Knöpfe und nicht nur so Folien-Kram, werden also aller Vorraussicht nach auch lange halten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einwandfrei, viel besser als die Original Lautsprecher eines Philips LED TV, 4. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Panasonic SC-HTE80EG-K Kompaktes Stereo Speaker Board (120 Watt RMS) schwarz (Elektronik)
zuerst hatte ich mir die Maxell MXSB-252 besorgt gehabt, die war aber in der Ecke in der ich die Soundbar betreiben wollte viel zu baßlastig. Bei der Panasonic konnte ich den Baß um 2 Stufen herunternehmen und der Sound passt.

Weiterhin schaltet sich die Panasonic vollautomatisch ein, was ich bei der Maxell trotz HDMI-ARC nicht hinbekommen habe.
Mein Vater wollte keine dritte Fernbedienung haben. Lautstärke wird über die Fernbedienung des TV-Gerätes geregelt, angeschlossen habe ich von der Dreambox das HDMI Kabel direkt am zweiten eingang des Philips TV's und am ersten HDMI Eingang des Philips (HDMI-ARC) habe ich die SC-HTE80EG-K zusätzlich musste ich noch ein optisches Kabel von der Dreambox 500 zur Panasonic ziehen. Ton kommt also über optisches Toslinkkabel und Steuerung Lautstärke kommt über HDMI-ARC an die Soundbar.

Wir haben TV und Soundbar an einer schaltbaren Steckdosenleiste und die ganze Anlage schaltet sich automatisch an und funktioniert ohne das mein Vater eine weitere Fernbedienung nutzen muss (dies war KO kriterium).

Ausser der Maxell und der Panasonic hätte ich jetzt nur doch die Denon Soundbar dht-t 100 zu einem vernünftigen Preis getestet
um die Breite des Schrankes von 80cm nicht zu überschreiten. Die Canton DM 50 und eine bose wäre auch noch von den Abmessungen OK, aber preislich fast doppelt so teuer wie die Panasonic.

Ich hoffe ich konnte euch mit der Rezenzion ein paar Antworten auf Fragen geben die sich mir auch vor dem Kauf gestellt haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alles bestens!!!, 10. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Panasonic SC-HTE80EG-K Kompaktes Stereo Speaker Board (120 Watt RMS) schwarz (Elektronik)
Was gesagt werden muss, wurde bereits gesagt und darum spare ich mir hier einen weiteren ausführlichen Kommentar zu den technischen Details.
Ich bin völlig zufrieden mit diesem Stereo Speaker Board. Die darin enthaltenen Lautsprecher stellen eine absolute Aufwertung und Verbesserung des Klangerlebnisses dar, denn die im Flachbildschirm verankerten Lautsprecher kann man nämlich völlig vergessen. Das Preis-/Leistungsverhältnis geht auch in Ordnung. Eine optimale Lösung zu Standboxen oder anderen sündhaft teuren Zusatzgeräten!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Klang nach Korrektur, auf Größe des TV-Standfußes achten!, 10. Januar 2014
Den baßlastigen Sound in der Grundeinstellung kann ich bestätigen. Wird aber besser, wenn man in den Sound-Einstellungen bei SUBWOOFER->LEVEL 2 oder auch 1 einstellt.
Eine große Anlage kann und soll das Audiosystem auch nicht ersetzen. Den gar nicht soo schlechten Klang meines Sony-TV verbessert es aber deutlich. Wenn man dann beide
direkt vergleicht, wundert man sich schon über den dann doch relativ dürftigen Sound der integrierten Boxen des Sony.
Falls man ein TV-Gerät mit großem Standfuß mit dem Panasonic betreiben will, sollte man sich über die Maße des Panasonic (46cm x 28cm) klar sein!
Bei meinem Sony-Gerät (Bravia KDL-42W655, 42 Zoll) passt es haargenau. Insgesamt bin ich mit dem Kauf zufrieden!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zu wenige Höhen aber starke Bässe, 31. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Kein so schlechtes Gerät der Stereo Speacker von Panasonic. Das Gerät bietet für meinen Geschmack keinen ausreichend guten Sound. Es erinnert mich immer ein bisschen an einen Radiolautsprecher... Das Gerät wird in einem Fach unter dem TV platziert - Das Fach ist nach allen Seiten frei sodas der Sound eigentlich in alle Richtungen klingen kann. Ich konnte mich einfach nicht daran gewöhnen das der Sound von unten kommt und das Bild von oben. Von Raumklang keine Spur ich habe alle Einstellungen durchprobiert... mag auch daran liegen, das der Stereospeaker nicht für Metallschränke geeignet ist, da es hier zu Inteferenzen kommen kann... und das stimmt auch, denn ich habe einen Metalltisch. Positiv ist natürlich zu erwähnen das der Speaker 30 Kg Gewicht aushält... Praktisch auch die Bluetooth-Funktion somit lässt sich das Gerät nahtlos und vor allem ohne HDMI Kabel mit dem TV verbinden. Der Klang mit HDMI Kabel ist natürlich besser. Alles in Allem bin ich ein wenig enttäuscht... nochmal würde ich das Gerät nicht kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erfüllt seinen Zweck, 6. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Sounddeck von Panasonic macht aus dem dünnen Gequake des Flach-TV ordentlichen Sound, bzw. guten Ton. Superpraktisch und einer Soundbar überlegen ist die Aufstellung des TV-Gerätes (bis 35 kg, entspricht bis knapp 55 Zoll Diagonale, je nach Hersteller)auf dem Deck. Kein Kabelsalat und kurze Wege zum verdrahten! Justierung und Einstellungsmöglichkeiten sind ausreichend.
Preis-Leistungsverhältnis ist sehr gut!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen toller Klang, pass auch unter Geräte mit weniger als 42" Bildschirmdiagonale, 17. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Auf dieses Board von Panasonic hatte ich schon lange gehofft. Bisher kannte ich die Möglichkeit, so ein Gerät unter den Fernseher zu stellen, nur aus diversen Werbungen eines anderen Herstellers. Dieses Teil hatte mich nicht wirklich überzeugen können und knapp 400 € wollte ich nicht investieren. Zwar war ich mit meinem TV-Ton ganz zufrieden, wollte aber trotzdem noch etwas mehr Sound für die Filme auf Bluray. Da Panasonic bis dahin nur Soundbars als Alternative anbot, holte ich mir die Soundbar SC-HTB170 im Frühjahr letzten Jahres. Als ich nun das Board entdeckte, kaufte ich es spontan. Wir haben es abwechselnd mit der Soundbar vor dem Fernseher aufgebaut. Der Klang ist sehr ähnlich, die Musikleistung identisch. Das board hat 5 Watt mehr Verbrauch. Es gibt meiner Meinung nach genug Einstellmöglichkeiten für eine individuell angenehme Wiedergabe. Auch wenn man mal aufdreht, schnarrt und klappert nichts. Wir empfinden den Klang als sehr angenehm. Da wir den direkten Vergleich zur Sounbar hatten, können wir sagen, dass dort noch ein Tick mehr räumlicher Klang zu vernehmen war. Das liegt mit Sicherheit an den weiter auseinander liegenden Lautsprechern. Ein klares Plus ist beim Board die grüne Anzeige. Wir haben sie gedimmt, so dass sie beim Fernsehen nicht stört. Bei jeder Aktivität der Fernbedienung leuchtet sie hell und gut lesbar. Über VieraLink haben sich das Board und der TV sofort verstanden. Wenn ich via TV-Fernbedienung die Lautstärke reguliere, erscheint die eingestellte Lautstärkezahl ebenfalls auf dem Display vom Board. Die Koppelung mit unserem Kindle via Bluetooth klappte sehr gut. So kann ich meine Hörbücher über das Board bequem und ohne Kabel genießen. Wir haben uns für die Silber-Variante entschieden. Die Oberfläche ist geschliffenes Metall und sieht wertig aus. Die Fernbedienung ist recht klein und könnte etwas griffiger sein. Die Bedienung der Sounbar sieht genau so aus, hat nur etwas andere Knöpfe.
Wir hatten das Board auch versuchsweise als Ersatz für unsere Küchen-Anlage. Dort hat es uns ebenfalls sehr gefallen. Es ist aber dann doch nicht in der Küche geblieben. Dort fehlte uns das Radio. Das geht auch über eine Radio-APP und dann über das Kindle. Jedoch muss das Kindle dann auch immer angeschaltet sein. Vom Gewicht her ist das Board handlich, kann also als Bluetooth-Lautsprecher auch mal mit in den Partyraum. Wir sind mit dem Klang und der Variabilität sehr zufrieden. Der Preis ist angemessen. Natürlich ersetzt das Board keine Surround-Anlage und auch den Subwoofer nicht vollständig. Deshalb würde ich es aber nicht herab werten. Außerdem hat jeder ein individuelles Gehör wie auch einen anderen Geschmack. Es gibt auch einen Unterschied in der Hörfähigkeit, schon mal altersbedingt. Wir empfehlen das Board zum Aufbessern des Klangs von einem Flachbildfernseher und freuen uns, dass Panasonic dies Möglichkeit geschaffen hat, ohne Kabelsalat, extra Boxen und zu einem erschwinglichen Preis.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen