Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen160
4,2 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:6,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. Oktober 2014
nicht schlecht aber es bleibt nicht wierglich hängen. Da hat mir die letzte besser gefallen. Die hatte was von Aufbruchsstimmung. Hier wird nur gehalten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. September 2013
Was wurde im Vorfeld nicht alles beschworen und verkündet: Es sei das beste Album in der Geschichte der Band, Mike Mangini habe am Songwriting mitgearbeitet usw. Als dann noch vor einigen Wochen "Enemy Inside" veröffentlicht wurde, konnte ich es kaum abwarten.

Dann kam der Tag der Wahrheit und damit auch die Enttäuschung.

Bei den ersten Durchläufen fühlt man sich ständig an frühere DT-Songs und Passagen erinnert, die Songs plätschern öde vor sich hin, ohne wirklich in die Tiefe zu gehen oder was Neues zu bieten.

Gleich der erste Song ist das Überflüssigste, was DT bisher rausgebracht haben. Wie eine ordentliche Orchistrierung aussieht, zeigt "Overture" bekanntlich schon auf der "Six Degreees".

Was mich auch ziemlich gewundert hat, ist, dass die Drums von Mangini ziemlich schwachbrüstig klingen, kaum Dampf dahinter. Er ist technich zwar über allen Maßen zu haben, aber es fehlen auf langen Strecken die fetten Metalelemente von Portnoy.

Petrucci befällt offenbar auch schon das Kirk-Hammet-Syndrom, Soli ab und an mit dem Wah-Wah-Pedal bis zu einem unhörbarem Brei zu verhunzen.

"Illumination Theory" ist dann der Rettungsanker des ansonsten schwächsten Albums seit Langem. Da hilft auch die zweite 5.1.-Version nichts.

Warten wir also mal ab, was im September 2015 erscheint.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2013
Bombastisch geht es los und dann kommen...Dream Theater wie wir sie kennen. Melodisch, druckvoll, virtuos, sauber produziert. Neuigkeiten? Eigentlich nicht. Obwohl...James LaBrie hat vielleicht noch nie so gut gesungen, kaum ein Pressen, aber den haben wir ja schon länger unterschätzt. Es macht viel Spaß, das Album zu hören, es verschafft Genuss und Muße. War Überraschendes, Experimentelles oder gar Avantgardistisches zu erwarten? Meiner Meinung nach eh nicht. Es gibt fürwahr derzeit spannende Bands, deren aktuelle Outputs wesentlich innovativer sind. Soll man DT jetzt mit diesen vergleichen? Ich sag mal: auch der ältere Progger findet natürlich jüngere, attraktive Damen aufregend. Er weiß aber auch, was er an der guten alten Ehefrau zuhause hat. Und die hat sich mal wieder richtig hübsch gemacht. Deshalb 5 Punkte. Sonst wird sie noch sauer.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2013
Dream Theater wirkt befreit, entfesselt und positiv wie lange nicht mehr. Hier ist wirklich alles dabei, was ich mir als Dream Theater Fan wünsche. Einfach großartig.

Da freue ich mich schon auf das Konzert im Januar!

Beatzilla
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2013
hallo

vielleicht ist es ein vorteil kein unbedingter fan der band zu sein. denn so geht man viel unbedarfter an die sache ran.
dt sind sicher schon weit davon entfernt innovativ zu sein. aber das müssen sie auch nicht mehr. sie haben ihren teil dazu schon beigetragen. sie tun das was sie am besten können. musik auf höchstem standard abliefern.

gruss
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2013
Wieder ein gutes Album von Dream Theater. Was mir jedoch nicht gefällt ist dass die Songs etwas variabel in ihrem Stil sind. Es gibt also keinen "durch-gehenden Stil" in dem Album wie ich es gern hätte. Das ändert jedoch nichts daran dass jeder einzelne Song gut an sich ist.

Persönlicher Favorit: The Enemy Inside.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juni 2014
Schneller Versand und günstig. Über die Musik brauch ich nicht viel zu sagen. Genial - kommt aber an Scheiben wie Awake oder Images and Words nicht ran
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2013
Rott hat ja schon viel geschrieben,dem man weitgehend zustimmen kann.Ich weiche in ein paar Punkten von seiner Rezension ab.Beim 1.Hören war ich enttäuscht, zu sehr klang die neue CD nach ihrem Vorgänger, ohne dessen hohes kompositorisches Niveau zu erreichen.Das über 20 Min. lange "Illumination Theory" hat Erwartungen geweckt in Erinnerung an Octavarium, die das Stück aber nicht erfüllen kann. Inzwischen habe ich das Album 3x gehört, davon 1x in der zur Deluxe-Ausgabe gehörenden DVD mit 5.1-Abmischung.Es ist für Dream Theater ein durchschnittliches Album,das aber nicht so gut wie seine beiden Vorgänger ist. Die 2 € Aufpreis für die Deluxe-Ausgabe sind ihr Geld auf jeden Fall Wert. Die 5.1-Version ist sehr gut abgemischt,immer wieder werden Instrumente auf die hinteren Kanäle "ausgelagert", es ist weit mehr als nur Echo auf die hinteren Kanäle zu legen.Zur Bewertung: Im Vergleich mit "A Dramatic Turn of Events" eigentlich nur 3 Sterne.Den 4.gibt es für die 5.1-Zugabe und ie Tatsache, daß es immer noch deutlich über den Fähigkeiten anderer Bands liegt.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2014
Da ich seit 2 Jahren Fan bin, ist diese Musik sehr genial. Wer Dream Theater gerne hört der sollte sich die CD oder den Downloard holen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2015
aber nicht mehr. Dieses Album reisst mich einfach nicht mit. Kann man hören, hat aber einfach nicht die Klasse früherer Alben. Ohne lang in Nostalgie schwelgen zu wollen, auch die letzte, A dramatic turn of Events, fand ich einfach besser zu hören.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

12,89 €
5,49 €
9,59 €