Kundenrezensionen


157 Rezensionen
5 Sterne:
 (89)
4 Sterne:
 (31)
3 Sterne:
 (19)
2 Sterne:
 (13)
1 Sterne:
 (5)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


95 von 107 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Auf hohen Niveau, aber no surprises
Ich hatte mir vorgenommen mich kurz zu fassen, aber was solls :-). Anbei ein Versuch meine vielen Gedanken ein wenig zu sortieren.

Zur Band: Keine allzu großen Überraschungen. John Petrucci frickelt wie gehabt auf höchstem Niveau und in seiner eigenen Liga. Er ist und bleibt ein Virtuose, spielt sich aber wie schon auf „A Dramatic Turn of...
Vor 19 Monaten von ROTT veröffentlicht

versus
17 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen geteilter Meinung
Ok, nach mehreren Durchgängen vorweg (hatte die Double-CD schon letzten Donnerstag im Briefkasten), denke auch ich nun eine Rezension veröffentlichen zu können.
Dem voraus gegangen waren bereits der Meinungsaustausch wie Mike Mangini sich nun in DT positioniert hat, welche Trademarks er setzt und wie er die Band nach vorne bringt. Ich selber...
Vor 19 Monaten von Christian veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schrecklicher Drummer, 22. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dream Theater (Audio CD)
Als ich dieses Album zum ersten mal eingelegt hatte, habe ich nichts außer "gekloppe" gehört und war drauf und dran dieses Album mit 2 Sternen zu bewerten. Erst beim zweiten Hören konnte ich Objektivität walten lassen. Portnoy ist für mein Empfinden auch das ein oder andere mal über das Ziel hinausgeschossen, jedoch hat ihn ausgezeichnet, dass er sich in die Musik von Dream Theater einfühlen konnte und den Stücken das i-Tüpchelchen verliehen hat, was ich äußerst beeindruckend auf der DVD "Score" finde. Mangini, so scheint es mir, zeigt sein Können in seiner Schnelligkeit, ob es zum Stück passt oder nicht. Da müssen hier noch mal schnell 500 Schläge in 2 Takten untergebracht werden und wenn Ihm nichts zur Musik einfällt wird ein Double-Bass Gewitter eingebaut. Schrecklich. Dieser Drummer hat sein Repertoire und sicher seine Qualitäten, doch nicht zur Musik von Dream Theater. Teilweise habe ich das Gefühl, dass er bei den Studioaufnahmen zu einem ganz anderen Stück spielt als das was gerade läuft. Einzig "Illumination Theory" haut dieses Album noch raus und wird das einzige Stück in meiner Music-Box bleiben. Sorry Jungs, sucht euch einen Drummer der zu euch passt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meine Lieblingsband !!!, 21. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Dream Theater (Deluxe Edition) (Audio CD)
Sie sind und bleiben einfach die Meister! Es ist immer spannend die Musik von ihnen zu hören und das am laufenden Band! Musik ist geschmacksache und den treffen sie bei mir von Album zu Album , wieder und wieder! Im Jänner auf zum Konzert , freu mich schon ohne Ende!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Dream Theater eben ..., 25. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Dream Theater (Deluxe Edition) (Audio CD)
Dass die Herren von DT bei Ankündigungen und ihrem Auftreten arg selbstverliebt klingen, weiß man mittlerweile. Von diesem Standpunkt aus konnte man ja seine Erwartungen ja bereits etwas zurückschrauben.
Was aber dann beim Album selbst erlebt, ist so wenig überraschend, wie ich es nie für möglich gehalten hätte. Technisch wie immer gut, aber das selbe Songwriting wie eh und je, die selbe Stimme mit dem gleichem Umfang und den gleichen nicht vorhandenen Experimenten wie eh und je, die gleichen nicht-songdienlichen Demonstrationen der technischen Fähigkeiten und letztendlich ein neuer Drummer, der nicht auch nur den geringsten frischen Wind in die Band bringt ... alles schon gehört, nichts neues. Ohne Innovation, ohne Überraschungen, da hilft jegliche Virtousität nichts mehr, mich wundert es im Gegenteil immer noch, dass viele die technischen Fähigkeiten der Band immer noch in den Himmel loben, das ist doch der absolute Standard dieser Band.

Eine Pause wäre mir statt dem 2-Jahres-Album-Rythmus auch lieber gewesen. Andererseits kann ich auch die Musiker verstehen, solange es ihnen Spaß macht, sollen sie ruhig eine der wenigen hoch profitablen Bands im Prog-Bereich sein (mit einer großen FAngemeinde) ... Motivation oder gar Leidenschaft hat aber definitiv nicht zu diesem Album geführt ...

Ich brauche eigentlich gar nichts mehr zu den anderen eher negativen Rezensionen hinzufügen, um meinen Empfindungen zum Album Ausdruck zu verleihen - technische Stagnation und Selbstverliebtheit auf hohem Nivea - keine Innvoation - Dienst nach Vorschrift - langweilig - langweilig - langweilig - langweilig - ...

DT ist für jeden, der neu zur Band findet, eine absolut geniale Band. Aber mit der Zeit nutzt sich das ab, gerade mit einem solchen Album hier. Ich will nicht einfach wegen der technischen Fähigkeiten jedes weitere Album der Band mit 5 Sterne bewerten, dazu braucht es mehr. Und von dem "mehr" ist auf diesem Album so wenig wie noch nie zu hören. es wird einfach im Verlauf des Albums immer anstrengender, das ganze durchzuhören.

Nach "A dramatic turn of Events" hatte ich die Hoffnung, die Band wird wieder etwas kompakter und härter. "The Enemy inside" haute mich zwar nicht gerade vom hocker, hat diese Hoffnung aber weiter am Leben erhalten. Aber nun muss ich sagen: Der Rest ist eben Dream Theater. Und das im negativen Sinne ...

Die Begriffe Progressive und Dream Theater passen mittlerweile so gar nicht mehr zusammen, Progressive ist für Dream Theater nicht mehr "fortschrittlich" sondern nur noch eine ganz normale Stilrichtung wie Hard Rock, Alternative oder Klassik. Und diesen Stil prügeln die Herren zu Tode ...

Und ein letzter Seitenhieb: grausiges Cover, sieht aus als käme es aus der Zeit, in der die Herren optisch stehengeblieben sind.

Sorry, aber ich musste meinen "Frust" (im Großen und Ganzen ist es mir ja egal) mal loslassen nach großen Teilen von ADTOE und dem ganzen neuen Album ...

Eines muss man dem Album allerdings lassen: Für ein Self-Titled Werk ist keines so gut geeignet, wie dieses hier. Das ganze Album durch ist so unverkennbar Dream-Theater am Werk wie bei keinem anderem Album der Bandgeschichte. Absolut signature mäßig ... Und das merkt man auch ohne LaBries charakteristischen Gesang nach spätestens einer Minute. Insgesamt aber leider trotzdem ein schaler Aufguss.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial - kommt aber an Scheiben wie Awake oder Images and Words nicht ran, 18. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Dream Theater (Deluxe Edition) (Audio CD)
Schneller Versand und günstig. Über die Musik brauch ich nicht viel zu sagen. Genial - kommt aber an Scheiben wie Awake oder Images and Words nicht ran
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super, 9. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dream Theater (MP3-Download)
Da ich seit 2 Jahren Fan bin, ist diese Musik sehr genial. Wer Dream Theater gerne hört der sollte sich die CD oder den Downloard holen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gähnende Langeweile, schwächstes Album seit "Falling into Infinity"., 25. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Dream Theater (Deluxe Edition) (Audio CD)
Was wurde im Vorfeld nicht alles beschworen und verkündet: Es sei das beste Album in der Geschichte der Band, Mike Mangini habe am Songwriting mitgearbeitet usw. Als dann noch vor einigen Wochen "Enemy Inside" veröffentlicht wurde, konnte ich es kaum abwarten.

Dann kam der Tag der Wahrheit und damit auch die Enttäuschung.

Bei den ersten Durchläufen fühlt man sich ständig an frühere DT-Songs und Passagen erinnert, die Songs plätschern öde vor sich hin, ohne wirklich in die Tiefe zu gehen oder was Neues zu bieten.

Gleich der erste Song ist das Überflüssigste, was DT bisher rausgebracht haben. Wie eine ordentliche Orchistrierung aussieht, zeigt "Overture" bekanntlich schon auf der "Six Degreees".

Was mich auch ziemlich gewundert hat, ist, dass die Drums von Mangini ziemlich schwachbrüstig klingen, kaum Dampf dahinter. Er ist technich zwar über allen Maßen zu haben, aber es fehlen auf langen Strecken die fetten Metalelemente von Portnoy.

Petrucci befällt offenbar auch schon das Kirk-Hammet-Syndrom, Soli ab und an mit dem Wah-Wah-Pedal bis zu einem unhörbarem Brei zu verhunzen.

"Illumination Theory" ist dann der Rettungsanker des ansonsten schwächsten Albums seit Langem. Da hilft auch die zweite 5.1.-Version nichts.

Warten wir also mal ab, was im September 2015 erscheint.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Das soll die Quintessenz von Dream Theater sein?, 7. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dream Theater (Audio CD)
Kurz gesagt eines der schwächsten Alben die diese Band auf den Markt gebracht haben. uninspiriert, keine großen Melodiebögen, wenn dann sehr Klischeehaft. Technisch sicher auf sehr hohem Niveau. Allein Technik ohne Seele und Kreativität ist einfach nur langweilig bis nervig. James La Bries Gesang ist ja von vielen schon länger nicht gut gelitten.. leider muss ich mich da jetzt einreihen: bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit dieses Gehauche..einfach nur lächerlich. Dazu eine grauenhafte Produktion matschig und stumpf, klingt nach MP3 mit 128kbit/s. Einzig die Singleauskopllung "the enemy inside " weiss zu überzeugen.Da wäre mal angeraten sich die zweite Veröffentlichung von vor 22 Jahren anzuhören, die klingt deutlich besser. ich hatte nach DTOE gedacht dass es wieder aufwärts geht, aber das ist ein herber Rückschlag.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DT goes Cinema (?), 20. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Dream Theater (Deluxe Edition) (Audio CD)
Bombastisch geht es los und dann kommen...Dream Theater wie wir sie kennen. Melodisch, druckvoll, virtuos, sauber produziert. Neuigkeiten? Eigentlich nicht. Obwohl...James LaBrie hat vielleicht noch nie so gut gesungen, kaum ein Pressen, aber den haben wir ja schon länger unterschätzt. Es macht viel Spaß, das Album zu hören, es verschafft Genuss und Muße. War Überraschendes, Experimentelles oder gar Avantgardistisches zu erwarten? Meiner Meinung nach eh nicht. Es gibt fürwahr derzeit spannende Bands, deren aktuelle Outputs wesentlich innovativer sind. Soll man DT jetzt mit diesen vergleichen? Ich sag mal: auch der ältere Progger findet natürlich jüngere, attraktive Damen aufregend. Er weiß aber auch, was er an der guten alten Ehefrau zuhause hat. Und die hat sich mal wieder richtig hübsch gemacht. Deshalb 5 Punkte. Sonst wird sie noch sauer.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach großartig, 20. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dream Theater (Deluxe Edition) (Audio CD)
Dream Theater wirkt befreit, entfesselt und positiv wie lange nicht mehr. Hier ist wirklich alles dabei, was ich mir als Dream Theater Fan wünsche. Einfach großartig.

Da freue ich mich schon auf das Konzert im Januar!

Beatzilla
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dream Theater, 26. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Dream Theater (Audio CD)
schön das es so etwas noch gibt !! Wunderbare kreative Musik. Hoffentlich werden sie mal etwas bekannter, sie hätten es verdient!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Dream Theater
Dream Theater von Dream Theater
MP3-Album kaufenEUR 5,00
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen