Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen8
4,0 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. Oktober 2013
Was hat dieser Mann mit seiner Band Roachford oder auch solo schon für großartige Platten abgeliefert - aber "The Beautiful Moment" gehört definitiv nicht dazu. Extrem schwach und dünn produziert, plätschern alle Songs im gleichen Soundgewand dahin - schrammelige Gitarren und dünne Pianos treffen auf Schlagzeugsounds aus der Konserve. Alle Songs klingen mit wenigen Ausnahmen (v.a. "Wouldn`t change a thing") latent uninspiriert und beliebig. Nicht falsch verstehen: Man kann auch mit sparsamer Instrumentierung Atmosphäre erzeugen - aber mir fehlt das hier. Da war das zugegebenermaßen poppigere, elektronischere "Addictive" zuvor viel, viel besser - Songs wie "Addicted" oder der Bonustrack "Wishing u knew" hatten den gewissen Roachford-Vibe, der The Beautiful Moment" definitiv abgeht. Roachfords Stimme reißt dann zumindest noch den zweiten Stern raus - Mehr kann ich aber auch als bekennender Roachford-Fan der ersten Stunde nicht vergeben. Ich hoffe sehr auf die Live-Performance bei der bevorstehenden Deutschland-Tour; vielleicht kommen dann auch einige der Songs von "Beautiful Moment" besser rüber. Auf Platte überzeugen sie mich jedenfalls nicht...
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 26. September 2013
Es gibt Künstler, die haben clevere Manager und Plattenfirmen, tauchen mal kurz auf, reiten eine Welle und sind dann aber auch schnell wieder weg. Dann gibt es aber auch Künstler, die machen einfach weiter, weil Musik ihre Leidenschaft ist, vollkommen losgelöst von Marktzwängen. Andrew Roachford kann man inzwischen ohne weiter zu diskutieren in die zweite Gruppe zählen. Ende der 80er, Anfang der 90er hatte er seinen kommerziellen Höhepunkt, auch wenn er mit seiner Band nie zu den richtig populären Acts zählte. Dafür war sein Ansatz damals wahrscheinlich ein Jahrzehnt seiner Zeit voraus, seine Band verband Soul und Funk mit Rock. Nach seinen Heydays verschwand er allerdings nicht, sondern machte weiter Musik, als Solointerpret über mehr als zehn Jahre. Dabei verschwanden die Rockelemente immer mehr, die Qualität der Alben blieb aber hoch. In den 00ern gab es dann wieder einen Popularitätsschub, zum einen durch seine Kooperation mit Mouse T (Pop Muzak) sowie als er als Sänger für den leider verstorbenen Paul Young bei Mike and the Mechanics einstieg, was dann in dem sehr guten Comebackalbum „The Road“ gipfelte.

Und jetzt also, 2013, wieder solo mit „The Beautiful Moment“, Musik bleibt sein Motor auch stramm auf die 50 zugehend. Das Album bleibt größtenteils im Midtempo Bereich, enthält kaum elektronische, dafür aber viele akustische Gitarren, Streicher und auch Slidegitarren. Das Album ist somit auch weniger elektronisch und technisch als der Vorgänger „Addictive“. Roachford feilt weiter an seiner eigenen Interpretation von Soul, was ihm sehr schön gelingt, wenn man sich etwas Zeit nimmt mit diesem Album. Anspieltipps gibt es einige, zum Beispiel das flotte auf alt gebürstete SLOW WATER. Oder BECAUSE YOU, das von einem wunderbaren Klavier getragen wird, so dass fast ein wenig Elton John durschimmert. Und natürlich der Opener REAL AGAIN, dessen Grundstimmung sehr melancholisch ist, durch Andrew kräftige Stimme aber immer wieder einen positiven Schub bekommt.

Alles in allem: für Roachfoard Fans (natürlich) geeignet, für Mike & the Mechanics Fans bedingt geeignet, d.h. nur wenn sie ein wenig über den Tellerrand schauen können; dafür aber für alle geeignet, die altmodisch immer noch gerne hand- und gutgemachte Musik mögen.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Oktober 2013
Leute, liebe Leute, was hört Ihr denn sonst so? Dieter Bohlen vielleicht? Ich wundere mich über die hohen Kritiken hier...Mensch, hört Euch dieses Album mal genau an: das ist nicht handgemacht!!! Da plätschert ein nichtssagendes, dämlich programmiertes Schlagzeug vor sich hin - und alles andere ist auch mehr als fragwürdig. Nur Andrew's Stimme klingt wie eh und je überragend. Deswegen auch meine 2 Sterne. Geht doch mal ein paar CDs weiter und hört in die PERMANENT SHADE OF BLUE rein. So sollte es klingen - mit einer richtigen Band! Das ist handgemacht und so habe ich ihn damals live gesehen - und es hat mich umgehauen. Wäre ich sein Produzent, so würde ich ihm sofort eine passende Band zur Seite stellen. Ich bin von diesem Album zutiefst enttäuscht.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2013
Die Songs sind so schön, wie ich es beim "Reinhören" erahnt/gehofft hatte. Ein Lied schöner als das andere. Für mich ein Album, bei dem man guten Gewissens von einem "Gesamtkunstwerk" sprechen kann. Empfehle es uneingeschränkt weiter. Die Stimme von Andrew Roachford, die abwechslungsreichen Arrangements, die tollen Texte..., was will man mehr.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Oktober 2013
Kein super hoher Anspruch, aber genau das, was ich mir von Roachford verspreche. Glasklare Stimme mit viel Gefühl in Balladen und 'ne Menge Druck bei schnelleren Nummern.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2014
sehr schöne sache würde ich immer wieder holen
sehr schöne sache würde ich immer wieder holen
sehr schöne sache würde ich immer wieder holen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Oktober 2013
Mit das beste Album, das der Ausnahmekünstler Andrew Roachford bisher herausgebracht hat! Seine Stimme und Texte sind wie immer grandios.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2013
Der Mann kann es einfach.Diese Scheibe ist bis dato Nr.1 von ihm.Einfach mal reinhören.Geht unter die Haut.Hoffe er macht weiter so.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €
9,99 €