Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen355
4,0 von 5 Sternen
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:0,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. Juni 2016
Andreas Adlon ist als Autor für mich neu.
Das Buch habe ich in einem Rutsch durchgelesen.
Spannend geschrieben bis zum Schluß.
Werde sicher noch mehr von diesem Autor lesen.
Auf jeden Fall 5 Sterne!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juni 2016
Der Krimi hatte mir ausgesprochen gut gefallen. Spannend über alle Seiten mit einem sehr verblüffenden Ende. Sehr verständlich geschrieben und gut nachvollziehbar kann man sich in die einzelnen Charaktere versetzen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2014
Ein echt spannender Krimi, der auf keiner Seite langweilig war und das zu einem super günstigen Preis. Habe direkt auch den zweiten Teil gekauft. Absolut zu empfehlen!
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2016
Etwas zu verschachtelt geschrieben und manchmal zu schnelle Wechsel der Perspektiven. Jedoch ist der Krimi sehr spannend geschrieben & somit innerhalb weniger Stunden durchforstet!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2016
Das Buch hat sich sehr gut lesen lassen, es war sehr spannend bis zum Schluss. -Ich hoffe sehr das es noch viele Bücher von Andreas Adlon geben wird. SiS
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2016
Danke für viele spannende Abende. Ich habe das Buch genossen. Spannend bis zuletzt. Gerne werde ich noch ein Buch von diesem Autor lesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2016
Der Krimi ist echt super und spannend geschrieben. Ich werde mit Sicherheit auch die weiteren Bücher von Andreas Wellness lesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. September 2015
# Inhalt #
Wie Müll wurde die Leiche der jungen Studentin im Wald entsorgt. Verpackt in einem großen Müllsack findet ein Passant die Überreste von Elena Wagner. Doch so achtlos wie zunächst erwartet, wurde die Leiche nicht abgelegt. Es gibt keine Zeugen, keine Hinweise, nur wenige Spuren. Sämtliche Verdächtige werden nach und nach ausgeschlossen. Schon nach kurzer Zeit kommen die Ermittler Paul Schweigert und Lisbeth Eicken in ihrem Fall nicht weiter. Als dann noch eine weitere junge Studentin tot aufgefunden wird, wirft es nur noch mehr Fragen auf. Die einzige Verbindung scheinen die ausschweifende Nutzung von Chats zu sein. Als Lockvogel soll sich Lisbeth Eicken in den Chats bewegen und gerät dadurch ins Visier des Täters....

# Zitat #
Und im beschaulichen Rastede, einem Vorort von Oldenburg, hätte man sicherlich zuerst an illegale Müllentsorgung, aber nicht an Mord gedacht.

# mein Eindruck #
Viel zu lange schon habe ich dieses Buch auf meinem E-Reader und habe immer wieder daran vorbei gescrollt. Und leider musste ich einsehen: das war ein Fehler! Ich hätte „Tod im Netz“ wesentlich früher lesen sollen, denn es konnte mich packen und fesseln! Eigentlich sind mir Krimis häufig ein wenig zu „harmlos“, doch hier war die Spannung gut gesetzt, die Ermittler waren sympathisch, nicht völlig kaputt (was ja doch oft genug in Büchern vorkommt...) und trotz der wenigen Seiten (bei unter 300 Seiten bin ich oftmals skeptisch) bekam man ein gutes Gefühl für sie.
Das Ende hätte für meinen Geschmack dann gern noch ein wenig ausführlicher sein können (das waren dann die fehlenden 30 Seiten ^^), aber alles in allem war ich von Tod im Netz sehr angetan und werde sicherlich bald nochmal bei den E-Books von Andreas Adlon stöbern.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Februar 2016
Tod im Netz war das erste Buch welches ich von Andreas Adlon gelesen habe. Das Cover des Buches finde ich sehr gelungen und passend. Auch der Schreibstil des Autors hat mir gut gefallen, moderne, flüssig zu lesende Sprache. Das Thema Facebook fand ich interessant, ich kam auch gut in die Geschichte rein, anfangs war es spannend was sich leider im Laufe des Buches geändert hat. Den Mittelteil fand ich etwas zäh und langwierig. Das wurde zum Ende hin wieder deutlich besser, den Schluss, die Auflösung der Geschichte war super! Die Protagonisten waren gut beschrieben, sympathisch bis auf die Frau des Ermittlers, die hat mich ehrlich gesagt genervt mit ihrem Gejammer.
Alles in allem ein gutes Buch!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2015
Für mich das erste Buch des Autors welches ich gelesen hab und sicherlich werden viele weitere folgen.

Worum es geht:
Du hast 378 Facebook-Freunde. Einer davon ist dein Feind! Der erfolgreiche Ermittler Paul Schweigert lässt sich ins beschauliche Oldenburg versetzen; doch als im Wald eine Studentin erdrosselt aufgefunden wird, hat die Beschaulichkeit ein Ende. Während der Ermittlungen stößt er gemeinsam mit seiner charmanten und smarten Kollegin Lisbeth Eicken auf einen geheimen Club und gut situierte Geschäftsleute, die es auf junge blonde Studentinnen bei Facebook abgesehen haben.

Was mich unter anderem dazu bewegt hat dieses Buch zu Lesen ist das Thema " Facebook". Ich wurde nicht enttäuscht. Das Buch ist extrem spannend, von der ersten bis zur letzten Seite. :) Der Schreibstil ist sehr flüssig und man kommt direkt in die Geschichte rein. :-) Auch die Charaktere wurden sehr realistisch beschrieben...Ich hab das Buch in einem Rutsch ausgelesen und war traurig, als ich auf der letzten Seite angelangt bin. Nach dem Lesen hat mich das Buch nicht mehr losgelassen, sodass ich schon das eine oder andere Mal über Facebook gegrübelt habe. Für mich ein wunderbarer Kriminalroman, der 5 Sterne verdient hat! Toll!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden