Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Strandspielzeug calendarGirl Prime Photos Sony Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen67
4,1 von 5 Sternen
Format: Vinyl|Ändern
Preis:34,42 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. Oktober 2013
Bei allem Hype, den die Fans verbreiten: Vorsicht, Arcade Fire sind noch immer nur ein Nischen-Produkt. Vergleiche mit U2, wie sie sich immer wieder finden, sind völlig unangebracht. Arcade Fire stehen mit ihrem neuen Album für Art-Dance-Musik, U2 sind mit wenigen anderen Begründer des Stadion-Rock. Nur weil Discotheque von U2 ein Ausreißer in die Dance-Ecke war, ist die Musik nicht vergleichbar. Außerdm aus einem einfachen weiteren Grund. Arcade schaffen es einmal mehr nicht, ein Lied auf den Punkt zu bringen, so dass es auch in 10 Jahren noch als Hymne taugt. Da nützen alle Anleihen aus 30 Jahren Musikgeschihte nichts, derer sich die Band konsequent bedient. Ein paar Zitate machen eben noch keinen Geniestreich. ABER: das ändert nichts dran, dass dieses Album sehr gut produziert und hörenswert ist. Vielleicht etwas zu ausschweifend, in CD 2 etwas elegisch, aber besser als das meiste vergleichbare auf dem Markt. Daumen hoch für die CD, Daumen runter für den unangebrachten Hype.
44 Kommentare|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2013
James Murphy produzierte die neue Doppel-Scheibe von Arcade Fire, die ich mit großer Ungeduld erwartet hatte. Den Vorauskoppler gleichen Namens gab es bereits vor einigen Wochen und ist seitdem bestimmt um die 100 Mal bei mir gelaufen. Dementsprechend hoch war die Erwartung. Was kann ich also nach den ersten Durchläufen sagen? Ist Arcade Fire noch Arcade Fire mit dem Produzenten von LCD Soundsystem?

Ich mag mich nicht entscheiden. Arcade Fire geht den Weg weg vom überpathetischen handgemachten Hymnenpop hin zu einem weniger pathetischen Konglomerat mit vielen elektronischen Einflüssen. Dieser Entwicklung fielen leider auch die beiden Streicherinnen zum Opfer, die so mancher vergangener Arcade-Fire-Platte einen speziellen Pepp gegeben haben. Ich möchte nicht soweit gehen, dass es schlecht ist oder enttäuschend. Nein, die Songs wachsen auch hier bei jedem Hören. Allerdings kommt es mir ein wenig so vor, als ob mit dem Titeltrack das beste Pulver bereits verschossen war.

Ich brauche ein wenig um mich mit dieser aus meiner Sicht etwas spröderen Platte anzufreunden, bei der Win Butler sich auch stimmlich allerdings variabler gibt als vorher.

Anspieltipps (sind dann eher die gewohnten Klänge):
- Reflektor
- We Exist
- You Already Know
- Afterlife
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2014
Was habe ich auf diese Platte gewartet. Monate, Jahre. Als ich hörte, dass sich Arcade Fire mit James Murphy von LCD Soundsystem zusammengetan haben, war meine Erwartungshaltung grenzenlos. Gesteigert wurde sie noch durch die Vorab-Single "Reflektor", einer der besten Songs der Band überhaupt. Doch während der zweite Song "We Exist" das Niveau noch hölt, rutscht es danach leider etwas ab. Großartig sind noch einzelne Stücke wie "Afterlife", aber allzu oft wird es beliebig. Und das bei einr Band, die auf ihren ersten beiden Alben so viele unsterbliche Hymnen hervorgebracht hat wie keine andere. Etwa: "Neighborhood #1", "The Crown of Love", "Rebellion", "Wake Up", "Windowsill", "Intervention", "No Cars Go"...

Wie schon (die bessere Platte) Suburbs ist es mir hier jedoch zu glatt und man bekommt das Gefühl, dass da leider grundlos ein Hype entfacht wurde. Denn nur weil Arcade Fire auch im mittelmaß besser sind als fast der gesamte Rest, heißt das nicht, dass diese CD eine ihrer besten ist.

Davon abgesehen sind und bleiben sie live unfassbar gut.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2013
Da macht mich alten Heavy-Bruder diese kanadische Bande doch glatt noch zum Disko-Freak. Wer hätte das gedacht?
Nun gut, Freunde, ich werd mal wieder in mein Kämmerlein gehen (mit der glitzernden Disko-Kugel an der Decke) und ordentlich das Tanzbein schwingen. Heimlich natürlich ...
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2013
Für mich das beste Album 2013 ÜBERHAUPT und auch musikalisch das beste von Arcade Fire.
Einfach kaufen und genießen - zerreden ist nicht mein Ding ;-)
Ich bin froh, dass diese Band mich seit 2006 begleitet, neben den Smashing Pumpkins meine absolute Lieblingsband ❤
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. November 2013
Mit diesem Album hat es Arcade Fire geschafft sich neu zu erfinden. Ein äußerst tanzbares Album! Daumen hoch! Ich freu mich schon mit live ein Bild von dem Album machen zu dürfen!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2013
erfüllt bis jetzt alle meine Erwartungen! TOP!erfüllt bis jetzt alle meine Erwartungen! TOP!erfüllt bis jetzt alle meine Erwartungen! TOP!erfüllt bis jetzt alle meine Erwartungen! TOP!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2014
ich kann mich den positiven Rezensionen nur anschließen. Rockig punkig kreative Verknüpfungen, eine freudige schelmiche Reise durch die heutige Zeit und die New Wave u. Punk-Zeit, manchmal ganz simple aber desto trotz super Ideen wo man den Musikern ihren Spass und ihr Engagement anmerkt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. November 2013
Nett anzuhören und zu empfehlen.Gute Ideen-sogar hier und da humorvoll.Klangtechnisch relativ sauber.Ob etwas übrigbleibt und in Erinnerung klärt die Zeit.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2013
Lange Zeit habe ich nicht aufgegeben, ich wollte es nicht wahr haben. Fünf Durchläufe, nachher zehn, am Schluß waren es gar zwanzig. Ich habe versucht, mir das Ding schön zu hören, nun läuft endlich wieder "Funeral". Die neuen Songs sind zu schwach, man höre sich bitte mal genau den Refrain zu "Awful Sound (Oh Eurydice)" an, der wäre sicher auf dem letzten DJ-Bobo-Album auch nicht besonders positiv aufgefallen. Ein klarer Kandidat für die neue Staffel der Miniplaybackshow. (Eigentlich albern, solche Musikreferenzen hier aus dem Ärmel zu zaubern, aber ich hatte halt ständig diese Gedanken...) Auch die restlichen Songs plätschern und pluckern sich ohne große Höhepunkte durch. Schade find ich das.
11 Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,99 €
14,99 €
13,99 €
10,98 €