weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More madamet bruzzzl Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen9
4,1 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. Dezember 2010
Als Experte für spannendes präsentieren und wirkungsvolle Auftritte empfehle ich dieses Buch gerne. Nach slide:ology (Folien-Design usw.) hat Nancy Duarte sich mehr dem Thema des Aufbaus einer Präsentation gewidmet. Ein nicht nur ansprechend und schön gemachtes Buch, sondern auch eines, das unter den verschiedensten Blickwinkeln das Thema betrachtet. Die Texte sind kurz und somit schnell zu lesen. Ein amerikanisches Buch wie es in Deutschland (leider) selten gibt. Für mich ist es eines der besten Bücher, wie aus einer strukturierten aber langweiligen Präsentation ein Stück überzeugenden Entertainments wird, das nicht 'Show' ist, sondern wirklich ein das Publikum erreichendes und inspirierendes Werk wird. Eben das, was eine wirklich besondere Präsentation (oder Vortrag) ausmacht. Davon können sich Präsentatoren eine Menge abschauen!

Nancy Duarte führt die bedeutendste Agentur für die Erstellung von Präsentationen und ein Team von rund 60 Mitarbeitern. Diese Erfahrung fliesst hier ein. Zu Ihren Kunden gehören Al Gore und Bill Gates und viele andere Größen des Silicon Valley. Im Gegensatz zu Garr Reynolds (Presentation Zen) und Carmine Gallo (The Presenting Secrets of Steven Jobs) gibt Sie selbst meines Wissens nach keine größeren Vorträge. Doch die Erfahrung Ihrer Kunden fliesst in das Buch ein. Ihre Recherchen und Analysen sind einzigartig in der Kombination aus Tiefe und Darstellung.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2010
Ich bin über Garr Reynolds auf Nancy Duarte gestoßen und finde das Buch "Resonate" eine sinnvolle Ergänzung. Sie erklärt sehr ausführlich, mit welchen Techniken sich ein stumpfe Powerpoint-Präsentation in eine "aufmerksamkeitserregende" Geschichte verwandeln lässt.
Ich hatte mir erhofft, dass Nancy Duarte mehr praktische Beispiele vorgestellt hätte. Daher auch nur die 3 Sterne.
Insgesamt habe ich es aber nicht bereut das Buch gekauft zu haben.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 2010
This is my very first amazon feedback and I give it full of thanks and respect for this author's accomplishment of delivering an astounding amount of wisdom, knowledge, and down-to-earth-HowTo. Wow. I'm a public speaker since 10 years and give speeches to big companies like AUDI but after reading ... no: absorbing only one third of this entertaining and enlightning book I thought: "Oh my gosh - THAT'S why ...!". Frankly, it embarrassed me. So I humbly say "Thank you, dear Mrs Duarte!" and recommend this book as a Must-Read for every pro presenter who wants to stay ahead of her/his game.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 14. Oktober 2010
Vorab: ich mag Nancy Duarte, bin also nicht ganz neutral. Wer Praesentationen erstellen will, die visuell ansprechend sind, die visuell in sich stimming sind, konnte sich in ihrem ersten Buch - SLIDEOLOG - eine Scheibe abschneiden. In diesem - zweiten - Buch geht Mrs Duarte auf die Dramaturgie der Praesentation ein. Das Thema hier ist: wie baue ich eine Praesentation so auf, dass die Zuhoerer fasziniert sind und meiner Geschichte gespannt zuhoeren / -schauen.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2014
Ein sehr anspruchsvolles Buch das in die Kunst einführt, eine mitreißende Bildgeschichte für eine Bühne zu entwickeln und sie zu präsentieren, auch wenn das Thema das man erzählen will vielleicht im Kern trocken und sachlich ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2012
I really like this book, it gave me such confidence about my project, and about focusing on relationships instead of functionality. Let the audience be your hero, and you will be received with warmth and enthousiasm. Love it!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2013
It's all about getting a better idea transmission from presenter to listener: from getting attention, to keeping it. All about making your presentation idea stick.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Februar 2012
Während die Autorin in ihrem ersten Buch "slide:ology" das Design von klaren und gutaussehenden Folien lehrt, erklärt sie in diesem Buch, wie man spannende Vorträge hält.

Hier greift die Autorin auf Tricks von Hollywood-Drehbuchschreiber Christoph Vogler ("The writers journey") und die zugrunde liegende Theorie von Joseph Campbell ("The Hero with a thousand faces") zurück.

Das Publikum bekommt die Rolle des Helden der Geschichte, man selbst wird zu seinem Mentor und hilft ihm bei der Bewältigung der Gefahren. Die Autorin erklärt, wie man das Publikum auf diese Reise mitnimmt und sie durch gute Strukturierung und (emotionale) Kontraste spannend gestaltet.

Sehr gut gefallen hat mir, wie die Autorin die Struktur von "echten" Vorträgen, wie z. B. von Steve Jobs, mit "sparkline's" analysiert.

Das alles ist sehr gut zu lesen und gut designed. Ein sehr schönes Beispiel der Fähigkeiten der Autorin, komplexe Sachverhalte graphisch klar und deutlich darzustellen (Thema von "slide:ology") ist auf den Seiten 142-143 zu bewundern (unter 'Blick ins Buch' nach "Process Recap" suchen).

Es gibt allerdings auch ein paar kleine Nachteile, wie z. B. Seiten, die sehr leer aussehen (S. 67, 69). Und es gibt auch ein paar naive Aussagen, wie auf S. 103 "in fact your next investor might make financial decisions by following his heart". Investoren ohne mathematische Risikoanalysen sind nicht lange Investoren. Es sei denn, der Staat springt bei Insolvenz ein, aber das ist eine andere Geschichte ...

Natürlich kann man diese Techniken nicht bei jedem Vortrag vollständig einsetzen, dazu gibt es einfach Themenbereiche, die sich der Präsentation in Geschichtsform widersetzen, wie z. B. ein Vortrag zum Thema "Die Vorteile der neuen Programmiersprache XYZ im Vergleich zu ZYX". Man weiß nach der Literatur dieses Buches aber, wie Spannung im Publikum entsteht. Und das kann nicht schaden.

Also insgesamt ist es lohnenswert, sich dieses Buch durchzulesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. August 2011
Mh, ich habe schon viele Bücher zum Thema Präsentation gelesen, 1000 weitere Präsentationen gehalten und alle Tipps & Tricks ausprobiert, doch dieses Buch übertrifft meine Erwartungen an den wissenschaftlichen Anspruch eines ' nennen wir es lapidar ' unterhaltsamen, informativen ' Vortrags mit der Hoffnung auf das Treffen von Entscheidungen vor einer Horde Blackberry-Blick-gesenkter Krawattenträger. Dieses Buch löst bei mir eine sehr differenzierte Resonanz aus. Auf der einen Seite hilft es dem verklärten Theoretiker zu verstehen, was psychologisch und dramaturgisch bei einer (erfolgreichen) Präsentation zum Rüstzeug gehört und an der Wand passieren muss, um die manisch-magnetische Anziehungskraft von Smartphones in Präsentationen zu neutralisieren . Dass auf der anderen Seite die Erkenntnisse aus "resonate" den gestressten Manager erreichen und unterstützen, der adhoc und in der Regel über Nacht eine überzeugende, begeisternde und zielführende Präsentation bauen soll, stelle ich vorsichtig und mit aller Wertschätzung der Autorin gegenüber in Frage. "Resonate" ist ein Werk, das flankierend gelesen werden kann und womöglich das Meta-Gespräch "ÜBER" Präsentationen auf philosophischem Niveau exzellent bereichert. Ob das jemand wirklich und vor allem so schnell wie oft nötig nutzen kann, mag ich nicht bestätigen.
22 Kommentare|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)