Kundenrezensionen


359 Rezensionen
5 Sterne:
 (228)
4 Sterne:
 (82)
3 Sterne:
 (17)
2 Sterne:
 (18)
1 Sterne:
 (14)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


66 von 70 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So soll ein Dual-Sim Smartphone sein - Absolute Kaufempfehlung !
Wiko Cink Peax 2 - was ist das denn ???
Ich bin durch Zufall vor Weihnachten auf das Wiko Cink Peax 2 gestoßen, da ich endlich ein leistungsfähiges DualSim-Smartphone gesucht habe. Ich hatte bereits ein Samsung Y-DUOS, ACE-DUOS und S-DUOS und alle waren immer schnell an ihrer Leistungsgrenze angelangt. Ich hatte eigentlich ein Auge auf dem Samsung Galaxy...
Vor 11 Monaten von Stefan veröffentlicht

versus
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Absolut gut - erstmal (siehe Edit)
Habe das Handy seit einigen Tagen in Betrieb und möchte es nicht mehr missen.
Mein altes ist ein Galaxy Ace, das meine Tochter (10) übernehmen wird.

Ich will mich nicht lange mit einem Vergleich aufhalten, da liegen 2 Jahre und somit Welten dazwischen. In Kürze: das Wiko ist schneller - viiiel schneller. ALLE Apps funktionieren und das sehr...
Vor 11 Monaten von Magnus Schimmel veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

30 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Preis-Leistungs-Verhältnis, das der Konkurrenz sicherlich Kopfschmerzen bereitet, 17. Oktober 2013
Von 
Max Lupin (Osnabrück, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 50 REZENSENT)   
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
-- Erster Eindruck --
"Wie machen die das?" fasst meinen ersten Eindruck zu dem Wiko Cink Peax 2 vermutlich am besten zusammen. Wenn man wohlwollend über die extrem schlichte Verpackung (eine Box, die gerade mal so groß ist wie das Gerät selber) hinweg sieht, dann fällt einem anhand der Leistungsmerkmale schon einmal die Kinnlade herunter. Warum - darauf werde ich gleich einmal eingehen. Natürlich sprechen wir hier nicht von einem "Rennwagen" unter den Handys, aber wir sprechen hier über ein aktuelles Gerät, das Leistungsmerkmale mitbringt, die ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis versprechen.

-- Lieferumfang --
Ich kann Ihnen einfach nur raten: Ignorieren Sie die verdammte Packung. Ignorieren Sie den Lieferumfang, der wirklich absoluter Standard ist (Kopfhörer, Netz- und USB-Kabel, Anleitung, Akku, Gerät). Beim Wiko Cink Peax 2 zählen die inneren Werte bzw. die Preis-Leistung; also das, was im Gehäuse steckt und nicht das, was drum herum an Gebaumsel mitgeliefert wird.

-- Ausstattung/Gerätemerkmale/Eigenschaften --
Hat man das ziemlich "Samsung-like" anmutende Gerät erst einmal vollständig ausgepackt, dann hält man etwas in der Hand für das man im letzten Jahr wohl noch Spitzenpreise erzielt hätte. Dieses Jahr sieht das freilich schon wieder anders aus, aber was man für die derzeit knapp 170€ bekommt, ist dennoch krass. Wie Wiko das macht, kann einem keiner sagen - warum, das schon viel eher: Wiko ist auch in Frankreich brutal in den Markt geprescht und will das in Deutschland anscheinend wiederholen. Die Preise sind daher grenzwertig niedrig - was den Kunden nur freuen kann. Wie dem auch sei: Die Leistungsparameter des Gerätes lesen sich wie gesagt wie bei einem Top-Gerät des letzten Jahres:
Touchscreen mit 960x540 Pixel und 16,7 Millionen Farben, Quad-Core Prozessor mit 1,2 GHz, 1 GB Arbeitsspeicher, 4 GB interner Flash-Speicher, Erweiterbarkeit auf bis zu 32 GB Speicher via Micro-SD Karte, Kameras mit 8 bzw. 2 (Front) Megapixeln, Bluetooth, WI-FI, GPS, A-GPS, Kompass, Beschleunigungssensor, Umgebungssensor ... und all die schönen anderen Sachen, die Android 4 standardmäßig voraussetzt. Das ist nämlich auf der Kiste installiert, allerdings mit mäßigen Anpassungen durch den Hersteller, was man in Zeiten von Vollmodifikationen (siehe Ascend P6) als zusätzlichen Vorteil sehen muß.
Der Konkurrenz gegenüber regelrecht brutal ist die Tatsache, dass das Mittelklasse-Gerät auch noch mit einer Dual-SIM-Funktionalität daher kommt. So ganz nebenbei greift man mit einem einzelnen Mittelklasse-Preisknaller auch gleich noch die ganzen Dual-SIM-Spezialgeräte der großen Hersteller an. Mutig sindse ja, die Franzosen ;-)
Liest sich jetzt sicherlich alles wie ein Märchen. Ist es auch, aber tatsächlich eines mit Happy End. Features wie ein austauschbarer Akku, der trotz Dual-SIM auch mal einen Tag "Normalnutzung" aushält, allgemein "echter" Dual-SIM-Betrieb (beide SIM-Karten können gleichzeitig online sein) und und und ... machen das Gerät zu einem feuchten Traum für jeden, der kein Geld für Highend-Geräte über hat, aber trotzdem im Quad-Core-Segment mitmischen möchte, damit auch aktuelle Apps noch flüssig laufen.
Eines ist dabei aber wichtig: Wir reden hier über ein Mittelklasse-Gerät mit Mittelklasse-Macken (z.B. knarzende Tasten, "Standard"-Display, kratzerfreudiges Plaste-Gehäuse etc. pp.). Sie bekommen also ein durchaus sehr performantes Gerät, das aber im Endeffekt unter den Oberbegriff "Normalo" fällt. Mit aktuellen Top-Geräten kann und will sich das Wiko Cink Peax 2 gar nicht messen. Aber: Es reicht völlig aus für den Alltags-Betrieb.

-- Montage/Inbetriebnahme/Installation --
Hierzu bleibt mir nur zu sagen: Ich hatte keine Probleme bei der Inbetriebnahme - wie es anderen Kunden geht, sei aber mal dahingestellt. Ich kann da nur unterstellen, dass jeder, der mit Android klarkommt auch mit diesem Gerät klarkommt.

-- Bild/Ton --
Vom Display (Achtung: KEIN Gorilla) her ein "Standard"-Gerät. Vom Ton her ebenfalls "Standard", allerdings mit dem üblichen Abstrich eines Lautsprechers auf der Rückseite. Die hirnlose Anordnung von Lautsprechern auf der Handy-Rückseite ist quasi in allen Rezensionen zu lesen, so natürlich auch in dieser. Denn ja: Obwohl es heute jeder macht ist es einfach nur Quatsch. Vor allem dann, wenn der Lautsprecher dann auch noch so weit unten liegt, dass man ihn mit der Hand abdecken kann. Foto- und Video-Aufnahmen mit der rückwärtigen Kamera sind völlig okay, aber insgesamt kein Kriterium, bei dem ich jetzt Freudensprünge machen würde. Es läßt sich bzgl. Bild und Ton nur ein großes, allumfassendes "Okay" mit dem Zusatz "für den Preis aber Super". Überhaupt gehört hier überall der Zusatz "für den Preis" hin. ;-)

-- Bedienung/Ergonomie --
Die Bedienung ist dank sehr standard-nahem "naturbelassenem" Android 4 nicht sonderlich kompliziert zu erlernen und bietet nur hier und da Features, die man bei anderen Android-Geräten nicht kennt. Allesamt sind es allerdings Features, die ich mal wirklich als "sinnvoll" bezeichnen würde. Solche Sachen wie eine An/Aus-Automatik hätte sich auch ein etablierter Hersteller mal als Gimmick einfallen lassen können.
Mit ungefähr 120 bis 130 Gramm Gewicht und einer gefälligen Größe ist das Wiko Cink Peax 2 gut aufgestellt, allerdings ist die Haptik halt von "100% Plastik" beeinflusst, was aber (ich wiederhole mich, ja) dem Preis entspricht und außerdem durchaus von anderen Herstellern bekannt ist (Samsung *hust*).

-- Besonderheiten --
Natürlich gibt es noch diverse andere Besonderheiten, aber der Dual-SIM-Modus ist schon ein herausstechendes Merkmal. Für viele Nutzer vielleicht völlig uninteressant, aber für Leute, die (aus welchen Gründen auch immer) mit zwei SIMs gesegnet sind, ist das Feature genial. Zumal zu dem Preis. Dafür kriegt man sonst in dem Segment nur "Altgeräte" der vorletzten Generation.

-- Weiterführende Links und Infos --
[...]
[...]
[...]

-- Nach einer Woche --
Das Gerät hält sich wacker, die Akku-Laufzeit überschreitet das, was ich von vielen anderen Geräten, die ich getestet habe, im "Normalbetrieb" (bissl Internet, bissl Telefonie) gewöhnt bin. Und: Es sieht dabei auch noch einigermaßen wertig aus. Aus irgend einem Grund wurde ich jetzt zweimal darauf angesprochen, was das für ein "Samsung-Knochen" sei. Ich sehe das mal als Kompliment an Wiko.

-- Fazit --
Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bei gleichzeitig niedrigem Preis (ist ja nicht immer so gekoppelt), gepaart mit einem "vernünftigen" Gerät, das man noch als "up-to-date" bezeichnen kann. Die Konkurrenz im Mittelklasse-Segment muß sich hier warm anziehen. Das Top-Segment bringt das Cink Peax 2 allerdings nicht in Gefahr. Das wird Wiko wohl mit anderen Geräten angehen. Insgesamt: Empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


38 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen C'est pas la mer à boir - es ist nicht so schlimm, wie Du denkst, 13. Oktober 2013
Von 
mdt1900 "TS" (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 50 REZENSENT)   
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich bin Android-Anhänger der ersten Stunde und habe in den vergangenen Jahren eine ganze Menge Smartphones der verschiedenen Hersteller verschlissen. Motorola, HTC und Samsung haben mich dabei mal mehr oder weniger überzeugt, aber um ehrlich zu sein - neben meiner grundsätzlichen sturen Verweigerungshaltung gegenüber jeglicher Apple-Produkte - wäre mir freiwillig sicherlich nie ein Gerät eines französischen Herstellers ins Haus geflattert. Aber nach dem Motto "Sag niemals nie" und "Gott schütze uns vor Schnee und Wind und Smartphones die aus Frankreich sind" wird ein näherer Blick auf das Wiko Cink Peax 2 jetzt auch nicht gleich irreperable Schäden verursachen. Hoffe ich zumindest.

Den bescheuerten Gerätenamen selbst außer acht gelassen, drängt die Firma Wiko erst seit einigen Monaten auf den deutschen Markt. Das "Cink Peax 2" ist im Portfolio das klassische Mittelklasse-Gerät, d.h. bei einem realistischen und vernünftigen Preis/Leistungsverhältnis sind entsprechende Stärken & Schwächen bzgl. der Performance und der Ausstattung zwangsläufig unvermeidbar. Dazu aber später mehr, nur sollte zum Einstieg der Rezension klargestellt sein, dass Wiko mit diesem Smartphone sicher nicht auf High-Tech Rekordejagd geht oder auf Augenhöhe mit den derzeitigen Flaggschiffen der Konkurrenz (S4, LG G2, Xperia Z1) steht.

Die Verpackung und der Lieferumfang erweisen sich als unspektakulär. Während teure Smartphone-Vertreter zur Augenwischerei der Kundschaft gegenwärtig ja schon in Schachteln a`la Holzoptik die Sinne vernebeln, bietet Wiko hier solide Wertigkeit. Kopfhörer, Netzstecker, USB-Kabel, Kurzanleitung, Akku und Gerät - damit ist der Inhalt der Kartonage abschliessend aufgezählt. Kein Plingpling oder Wow-Effekt, der aber auch nicht erwartet wird. Viel wichtiger ist der Eindruck des Gerätes selbst. Und der ist - fernab von jeglicher (französicher) Revolution - nüchtern, aber keinesfalls schlecht.

Die Maße des Cink Peax sind praktisch identisch mit einem Samsung Galaxy S2, das Wiko ist ca. einen Zentimeter länger und an den Ecken deutlich abgerundeter. Die Verarbeitung scheint einwandfrei, allerdings wird außer Plastik & Kunststoff nichts geboten. Vor allem die Hochglanz-Rückseite und der abnehmbare Akku-Deckel ziehen Fingerabdrücke und Kratzer magisch an und dürften in kürzester Zeit ziemlich "used" sein. Das Display (ein ISP-Panel) reißt mich jetzt nicht gnadenlos vom Hocker, aber die Anzeige, Farbwiedergabe und Touchscreen-Funktion ist solide. Ein vielfach bereits üblicher Schutz durch Gorilla-Glas entfällt, inwieweit hier ggf. Langzeit- und/oder Spätfolgen eintreten, kann ich nach ca. vier Wochen Nutzung beim besten Willen noch nicht absehen. Praxisorientierte Verwendung in allen Ehren, aber ich knall mir jetzt nicht absichtlich ein paar zusätzliche Schlüssel und Schraubenzieher in die Hosentasche mit dem Handy, nur um den zu erwartenden Worst-Case absichtlich herbeizuführen ;)

Viel mehr wert lege ich auf die tatsächliche Performance im Alltag und in diesem Bereich zeigt das Gerät wenig Schwächen. Man kann an dieser Stelle die Rezension seitenlang gestaltet oder eine Quintessenz des Leistungsumfanges erstellen, Fakt ist:

+ bei derzeitig verwendeter Android Jelly Bean 4.1.2 Version ist ruckelfreies, ausdauerndes und störungsfreies Arbeiten in allen Situationen gegeben
+ jederzeit zuverlässige Verbindungen im WLAN, 3G-Modus (natürlich abhängig von den örtlichen Begebenheiten)
+ ich kann keinerlei App-Unverträglichkeiten, Abstürze oder Zusammenbrüche vermelden (und ich hab mir schon so einiges an Schwachsinn auf das Gerät geladen...)
+ vorhandener Speicherkartenslot (microSD bis 32 GB)
+ Telefonieren funktioniert (unglaublich, ein Smartphone ist ein Telefon... - ich kann sprechen und mit der Person am anderen Ende der Leitung störungsfrei kommunizieren. Viva la Revolution!)
+ austauschbarer Akku
+ sehr funktionale Dual-Sim Funktion (hier in Deutschland langsam auf dem Vormarsch, in Asien längst Standard)

- höchst durchschnittliche Kamera, ausreichend für Schnappschüsse aber eher untauglich für die besten & schönsten Momente des Lebens
- Powermanagement ausbaufähig, auch hier wird Vielnutzern der tägliche Ladevorgang kaum erspart bleiben
- eher unterdurchschnittliche Materialqualität
- kein Gorilla-Glas Schutz

Davon unabhängig - Android ist und bleibt "Learning bei Doing" und auch das Wiko lebt und leidet mit den glücklichen und weniger glücklichen Einfällen des Nutzers. So bietet das Betriebssystem unzählige Möglichkeiten, das Smartphone zu tunen, zu verbessern, zu personalisieren und den eigenen Wünschen anzupassen. Ungleich aber auch viele Möglichkeiten, das Gerät systematisch zu zerstören. Dafür kann dann allerdings das Smartphone relativ wenig.

Aus meiner bescheidenen Sicht: gegenwärtig ein gutes Smartphone, welches gerade im Hinblick auf die Dual-Sim Funktion ein wenig aus dem Einheitsbrei heraussticht. Dazu gesellt sich der positive Nebeneffekt, mit einem Wiko-Gerät einen kleinen Exot in den eigenen Händen zu halten, der beim neugierigen Sitzplatznachbarn in öffentlichen Verkehrsmitteln zumindest kurzes Stirnrunzeln verursacht. Dieses Gefühl gibt es wahlweise in schwarzer oder weißer Plastikausführung zu erwerben. Allerdings empfiehlt sich an dieser Stelle ein regelmäßiger Blick auf den Tagesverkaufspreis, denn ich habe selten ein Produkt hier bei Amazon erlebt, welches derartigen Schwankungen in dieser Hinsicht unterliegt. Fazit: keine Feinkost der Cuisine française, aber allemal traditionelle Hausmannskost.

Anmerkung: Ursprung und Fertigung des Wiko Cink Peax erfolgt - wie handelsüblich und weltmarktübergreifend - natürlich im asiatischen Raum. Lediglich als Hersteller und Vertriebsfirma fungiert die französische Firma Wiko.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wichtig für Audi, BMW- und VW-Besitzer mit einer Premiumtelefonanlage: Beherrscht Bluetooth-Protokolle rSAP bzw. SAP und PAB!, 31. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Wiko CINK PEAX 2 Smartphone (11,4 cm (4,5 Zoll) IPS qHD-Touchscreen, Quad-Core 1,2 GHz Prozessor, Dual-SIM, 8 MP Kamera, 2 MP Frontkamera, 4 GB interner Speicher, erweiterbar mit Micro-SD bis 32 GB, 1 GB RAM, Android 4.1.2) weiß (Elektronik)
Den 5* Bewertungen kann ich mich voll und ganz anschließen. Möchte dem Gesagten nur ein wichtiges Kaufargument für eine spezielle aber dennoch nicht kleine Käuferschicht hinzufügen!

Als Besitzer eines VW Passat CC aus 2009, mit einer Premium-Telefonanlage und einem RNS 510, habe ich etliche Stunden wenn nicht Tage mit der Internetrecherche nach einem neuen Smartphone verbracht, dass möglichst perfekt mit der Ausstattung im Fahrzeug zusammenspielt. Diese Zeit kann ich dem ein oder anderen vielleicht ersparen:

Das WIKO CINK PEAX arbeitet tadellos mit den älteren RNS und Premiumtelefonanlagen, die eben nur (r)SAP unterstützen um die Verbindung zum jeweiligen Telefonnetz zu übernehmen, und PAB, um das Adressbuch zu übernehmen, zusammen.

Beispielsweise hat mein Smartphone Adressbuch zur Zeit 565 Einträge, 446 davon haben mindestens eine Telefonummer im Datensatz. Teilweise sind einem Kontakt sogar bis zu vier Rufnummern zugeordnet.

Das Adressbuch wird vollständig und auch mit allen Mehrfachnummern übernommen! Es ist keine zusätzliche Software zu installieren, das CINK PEAX kann das mit der vorinstallierten Software. SMS werden ebenfalls empfangen und auf dem Multifunktionsdisplay angezeigt.

Es ist mir völlig unverständlich, warum nicht einmal der Hersteller dieses Bluetooth-Protokoll in seinen Spezifikationen angibt. Ich kenne etliche Leute - und auch Suchende bei Motor-Talk etc. - die von ihrem alten (Nokia-) Handy weg wollen. Und dann mit Tricks wie kostenpflichtiger Zweit-SIM arbeiten: Smartphone dabei, Nokia-Handy verbleibt im Fahrzeug. Oder die ihr Smartphone rooten, um SAP für Android zu installieren (was zusammen mit dem Adressbuchprotokoll auch an die 14 Euro kostet). Das ist alles nicht mehr nötig...

... denn dieses preiswerte Smartphone unterstützt die Premium-Telefonanlage voll und ganz!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen ... nur kurze Freude, 19. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieses Telefon (scheint) wirklich ein tolles Teil zu sein. Habe allerdigns jetzt schon das 2. im Tausch, da bei Nummer 1 das Akku nicht lange durchhielt. Da es von Wiko keinen Einzelersatz gab, und ich das Telefon kurz vor Weihnachten kaufte, konnte ich dank dem tollen Amazonservice im Tausch ein Neues erhalten!!! Danke dafür!!! Was mich etwas stutizg macht ist, dass das Telefon trotz eingeschaltetm "Flugmodus" und "Lautlos-Profil" Meldungen bringt, z.B. von ebay oder auch von dem ein oder anderen Spiel (clash of clans).. Da ich nicht erkennen kann, ob es an den Apps liegt, oder am Telefon gehe ich zunächst davon aus, dass es mit den Apps in Zusammenhang zu sehen ist... (bin da sehr Hoffnungsfroh, da ich das Telefon so toll finde...) Was mir leider nicht ganz klar ist, ist wo sich die 4 GB vestecken sollen... Laut Wiko sind sie wohl vorhanden, aber das System verbraucht davon schon über 2,5 sodass die erst garnicht angezeigt werden... Das kenne ich von den anderen Telefonen (Sony, Acer, Alcatel) nicht so. Da bekommt man schon den Gesamtspeicher angezeigt, und dann sieht man wieviel für was verbraucht ist, und wieviel zur freien Verfügung ist... Bei Wiko sieht man allerdings nur 1,68 GB Gesamtspeicher... Macht zwar auch nichts, wenn es eben nur diese 1,68 wären, da man ja SD Karte aufrüsten kann, aber ob nun 4 GB Speicher verbaut sind oder nur weniger als die Hälfte ist doch erwähnenswert/ eine Preisfrage.... Hoffe dass ich keinen negativen Nachsatz nach längerer Nutzung hinzufügen muss und freue mich über dieses Telefon. Schöne Hüllen gibt es übrigens bei Amazon.fr....

Nun kommt der Nachtrag... :-(
Leider habe ich Probleme bei der Funktion: "Flugzeugmodus". Diese Funktion stelle ich Nachts immer ein, weil ich das Telefon als Wecker benutze. Es wird zwar angezeigt, dass alle Verbindungen deaktiviert sind, aber dennoch bekomme ich Meldungen über Updates oder Nachrichten von ebay etc. Ich als "Bediener" kann nicht nachvollziehen, ob es an den installierten apps liegt, oder ob das Telefon ein Eigenleben hat, bzw. ob die angezeigte Funktion auch tatsächlich funktioniert. Werde nun nochmals tauschen und hoffen, dass Gerät 3 dann so ist, wie all die begeisterten Nutzer (auch ich) es brechreiben)...

Mittlerweile ist Oktober 2014 und das Cink peax und ich sind keine Freunde mehr. Ich habe innerhalb der Zeit seit dem ersten Kauf insgsamt 5 Mal einen Tausch/ Neukauf vorgenommen, weil ich immer hoffte, dass es "Montagsgeräte" waren nach den ganzen immerwiederkehrenden positiven Rezension der Anderen. Aber mir reicht es jetzt. Folgende Fehler traten immer wieder, bei den Geräten auf: schlechter Empfang, wo andere smartphones noch 4 Balken haben hatten meine Geräte oft nichts mehr, ebenso Wlan, zum Vergleich haben wir in unserem Haushalt: Motorola, Huawei, Samsung und Acer, alle sind besser im Empfang. Die Akkulaufzeit wird schleichend schlechter, bei identischen Nutzungsverhalten, Telefon schaltet während des telefonieren ab. Zum Teil schalteten die Geräte innerhalb einer Anwendung (mit vollem Akku) ab, (sehr gern bei Audible).
Ich habe als Wiko-Alternative das Rainbow bestellt, und habe es nach kurzem Test wieder verpackt und schicke es zurück... Der Empfang ist noch schlechter und Wlan schaltet sich nach dem Ruhemodus ab.... Probiere jetzt das Dual-sim Moto G2. Meine Tochter benutzt das Moto G (16GB) und ist begeistert...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wiko CINK PEAX 2, 4. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich war äußerst skeptisch, aber aufgrund der durchweg positiven Rezensionen und meine Tochter schon lange eins hat hab ich mich dann doch an das Wiko getraut und hab es nicht bereut. Meiner Tochter ist es sogar mal in die Wanne gefallen und es geht immer noch. Nach fast einem Monat intensiver Nutzung bin ich absolut begeistert. Das Display ist detailreich, scharf und leuchtstark mit tollen Farben. Alle versprochenen Funktionen gehen einwandfrei. Das Wiko wird in einer Hartschachtel geliefert, in der sich das Telefon, ein Akku, ein Headset, ein USB-Kabel, Netzadapter sowie eine Kurzanleitung befindet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eigentlich sind vier Sterne zu wenig, aber ein Punkt ärgert mich doch, 1. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Wiko CINK PEAX 2 Smartphone (11,4 cm (4,5 Zoll) IPS qHD-Touchscreen, Quad-Core 1,2 GHz Prozessor, Dual-SIM, 8 MP Kamera, 2 MP Frontkamera, 4 GB interner Speicher, erweiterbar mit Micro-SD bis 32 GB, 1 GB RAM, Android 4.1.2) weiß (Elektronik)
Mich kot... es schon lange an. Beruflich ein Handy, privat ein Handy! "Papa wie bist Du den jetzt wieder zu erreichen"? Zwei Handys mitschleppen!!
Schluss damit. Ich suchte also lange ein gutes, finanzierbares Dual - Sim Handy. Auch inspiriert von den Amazon-Bewertungen legte ich mir das Cink Peax 2 zu. Bin jetzt (nach gut vier Monaten) immer noch stolz drauf. Die technischen Daten sind ja bekannt und soll jeder für sich selbst einschätzen. Andoid brauche ich ja auch nicht beschreiben.
Das Handy macht soweit einen qualitativen vernünftigen Eindruck. Der Akku hält bei mir so etwa drei Tage. Prozessor arbeitet flüssig und über die Fotos muss ich nach wie vor nur staunen. Überrascht war ich, dass mein Golf, via Bluetooth die SIM Karte komplett übernahm (nicht jedes Handy ist da kompatibel) Bei all den Vorteilen welche die Übernahme der SIM bringt, hängt da der kleine Schwachpunkt, welchen ich noch nicht knacken konnte. Wenn ich meine Dienst- SIM im Fahrzeug aktiv habe, jedoch mal schnell über meine Privat-SIM nach Hause telefonieren möchte, kann ich unterm Autofahren nicht um-switchen. Da müsste ich komplett die Verbindung trennen, SIM und Zugriff auf die zweite Karte ändern und mich neu verbinden.
Ist aber jedoch für mich das einzige Manko an meinem WIKO.
Ansonsten für den Preis top - - - - - nur zu empfehlen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Dual-SIM Handy, der Deckel leider nicht perfekt, 30. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe ein Handy als Zweitgerät gesucht. Wiko Cink Peax 2 habe ich wegen guter Rezensionen und Preis-Leistung ausgewählt. Den guten Rezensionen kann ich mich nur anschließen. Der Klang am Telefon und Bluetooth-Headset ist gut. Man kann von gewünschter Karte telefonieren, ohne eine Hauptkarte auswählen zu müssen (Festlegen soll auch gehen, ich habe es nicht ausprobiert). Nach dem Clicken auf den grünen Hörer wird man gefragt, von welcher Karte man telefonieren möchte. Ist nicht so bequem, wie bei manchen (Nicht-Android-) China-Handys, die für die jeweilige Karte 2-3 grüne Tasten haben, aber auch nicht so kompliziert, wie es sich von manchen Rezensionen anhört. Die Akkuleistung war in wenigen Tests unterschiedlich. Einmal hat sich das Handy nach 10 Std. Standby ausgeschaltet (Akku leer -- WLAN ein, keine SIMs, kein Bluetooth). Akku voll geladen, Netzteil getrennt: Anzeige 94%. Mit Bluetooth ging der Stand im Standby in 10 Std. um 35% runter. Leider ging der Deckel oben nur schwer zu (man muss das weiche Plastik sorgfältig reinbekommen, damit es hält), und geht auf (um ca. 0.5 mm), wenn man seitlich etwas drückt. Da beide SIM-Karten drinnen sind und ich die 2. Karte oft wechseln möchte, musste ich das Gerät leider zurückschicken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Smartphone, 26. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Elektrik und Frankreich sind (nach meinen Erfahrungen) 2 Dinge die nicht mit einander harmonieren. Das Wiko CP2 ist da kein Widerspruch. Es ist ja ein sehr gutes chinesisches Produkt. Hat alles, was viele andere Smartphones auch haben. Verarbeitung und Funktionalität sind erste Sahne. Die volle Dual-Sim Funktion ist intuitiv und hervorragend gelöst. Kamera sehr vielseitig einstellbar und von ausgezeichneter Qualität. Handy kann mit individuellen Ein- / Ausschaltzeiten programmiert werden. Nicht einmal die Kopfhörer sind mickerig. Einzig die Lautstärke über den Lautsprecher ist etwas schwach. Sonst keine Kritik / Mängel. Habe schon manchen iPhone-Besitzer verblüffen können.
5 Sterne sind mehr als angemessen.
Geärgert hat mich nur, daß Amazon den Preis (nach meinem Kauf) gesengt hat !!!
Also zugreifen.
PS: Zubehörmarkt ist sehr überschaubar. Und nicht alles, was als passend angeboten wird, ist für CP2 geeignet. Also immer Rezensionen im Auge behalten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr GUT!!!, 16. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wiko CINK PEAX 2 Smartphone (11,4 cm (4,5 Zoll) IPS qHD-Touchscreen, Quad-Core 1,2 GHz Prozessor, Dual-SIM, 8 MP Kamera, 2 MP Frontkamera, 4 GB interner Speicher, erweiterbar mit Micro-SD bis 32 GB, 1 GB RAM, Android 4.1.2) weiß (Elektronik)
Sehr gutes Handy.

+ Leicht
+ Schick
+ Flip Case aus Leder verfügbar
+ Automatische updates
+ Display Top
+ schnell
+ Akkulaufzeit

- Finger Abdrücke
- Zubehör (Ladekabel, Kopfhörer)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Preis-/Leistungsverhältnis, 5. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Wiko CINK PEAX 2 Smartphone (11,4 cm (4,5 Zoll) IPS qHD-Touchscreen, Quad-Core 1,2 GHz Prozessor, Dual-SIM, 8 MP Kamera, 2 MP Frontkamera, 4 GB interner Speicher, erweiterbar mit Micro-SD bis 32 GB, 1 GB RAM, Android 4.1.2) weiß (Elektronik)
Das WIko Cink Peax 2 Gerät ist eine sehr positive Überraschung. Mit einem Preis von nur ca. 190 EUR war ich anfangs etwas misstrauisch, aber das Gerät überzeugt durch eine saubere Verarbeitung und einen relativ schnellen Prozessor.

Für Personen wie mich, die häufig unterwegs sind und viel auch in anderen Ländern auf das Handy zurückgreifen, bietet das WIKO Cink Peak 2 vor allem durch die DUAL-Sim eine tolle Möglichkeit, nicht mehr ständig die SIM-Karte wechseln zu müssen, sondern im Ausland auf eine Prepaid-Karte (reguläre SIM) eines lokalen Anbieters zurückgreifen zu können und die eigene Karte weiterhin im Gerät zu halten.

Sehr positiv überrascht war ich bei dem Gerät von der eingebauten 8MP Kamera, die bei Tageslicht und in Räumen überraschend gute Ergebnisse abliefert und somit vielen Kleinbildkameras eine Alternative bieten könnte.

Die wichtigsten Funktionen eines Smartphones griffbereit, ein günstiger Preis und auch zum kurzen Spielen für zwischendurch geeignet. Was will man mehr...

Das Gerät erinnert von der Gestaltung und auch wie es in der Hand liegt, stark an ein Samsung S3 und bietet gerade in Punkte Preis-/Leistung eine sehr willkommende Alternative.

Die 4 Sterne erhält das Gerät, weil es grundsätzlich gut ist - lediglich die Akku-/Sim-Kartenabdeckung ist sehr schwer gängig und macht den Wechsel der Karten bei Reisen schwierig. Mit guter Abdeckung, die leichter abzunehmen wäre - würde es 5 Sterne geben
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen