Kundenrezensionen


17 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Will Leave You Completely Beside Yourself
Karen Joy Fowler’s novel We Are All Completely Beside Ourselves is set in the contemporary United States, but the book’s focus isn’t on the setting.

Rosie, our main character, is a young woman telling the story of her sister’s disappearance. When Fern vanished, both Rosie and Fern were still small children. Since then, Rosie feels as if...
Vor 4 Monaten von darklittlelady veröffentlicht

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Three and a half
One of those time I wish we had halves on here. I love reading novels that are out of the ordinary and this one fits the bill perfectly. As so many comments before me have filled in most of the plot I won't go on about it. Suffice to say - nice read but probably not everyone's cup of tea.
Vor 3 Monaten von FrauG veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Will Leave You Completely Beside Yourself, 14. August 2014
Rezension bezieht sich auf: We Are All Completely Beside Ourselves (Kindle Edition)
Karen Joy Fowler’s novel We Are All Completely Beside Ourselves is set in the contemporary United States, but the book’s focus isn’t on the setting.

Rosie, our main character, is a young woman telling the story of her sister’s disappearance. When Fern vanished, both Rosie and Fern were still small children. Since then, Rosie feels as if half of herself is missing. She is insecure and has a hard time making friends. At college, Rosie meets Harlow, a girl very different from herself. Harlow is outgoing, takes risks, doesn’t think about her actions. Rosie feels drawn to Harlow even though the latter, in my eyes, isn’t a very likeable character. We Are All Completely Beside Ourselves lives from characterization and the relationships between characters. Most of the time this works out brilliantly, but Rosie’s & Harlow’s “friendship” just doesn’t work that well for me. I can’t understand why anyone wants to be friends with someone like Harlow.

We Are All Completely Beside Ourselves was quite the surprise. I had no idea what it really was about. So if you don’t know either, you are in for a treat. While the story is very unusual, Ms Fowler still manages to embed it into a perfectly normal environment. I am glad that the novel doesn’t get kitschy at any point because I sometimes feared it would. If you’d like to pick up a gripping novel that stays with you for a long time after reading, I’d recommend We Are All Completely Beside Ourselves.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "So this story here is for him. And for Fern, too. Fern again, always Fern" (304)., 26. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: We Are All Completely Beside Ourselves (Kindle Edition)
"Though I was only five when she disappeared from my live, I do remember her sharply – her smell and touch, scattered images of her face, her ears, her skin, her eyes. Her arms, her feet, her fingers. But I don't remember her fully" (55). So erinnert sich Rosie, die Ich-Erzählerin des Romans, an das ihr gesamtes Leben überschattende traumatische Ereignis ihrer Kindheit und Jugend: das Verschwinden ihrer Schwester Fern, gefolgt vom Verschwinden ihres Bruders Lowell sechs Jahre später. Von diesen Ereignissen erfährt der Leser bereits auf der ersten Seite von Karen Joy Fowlers "We are all completely beside ourselves" und kann seinen Spekulationen gleich freien Lauf lassen: Gibt es einen Zusammenhang zwischen dem Verschwinden der beiden? Sind Fern und Lowell freiwillig gegangen oder wurden sie entführt? Haben Rosie oder ihre Eltern irgendetwas mit dem Verschwinden zu tun? Doch nur die allerwenigsten Leser werden auf den Twist vorbereitet sein, mit dem Fowler ihre Leserschaft auf Seite 77 schockt und der dem Roman eine völlig neue Richtung und Dynamik verleiht.

Rosie beginnt ihre Geschichte in der Mitte ihres Lebens; als junge Studentin 1996, zutiefst gezeichnet von ihren Jugendjahren, verschwiegen und Drogen nicht abgeneigt, versucht sie, ihre Vergangenheit zu verarbeiten und in ihr gegenwärtiges Leben zu integrieren, scheitert dabei aber immer wieder: "There are moments when history and memory seem like a mist, as if what really happened matters less than what should have happened" (28) sinniert sie bei dem Versuch, den Nebel ihrer Kindheit zu durchdringen, vor sich hin.

Doch der Roman hat noch viel mehr zu bieten als eine ungewöhnliche Familiengeschichte mitsamt den Verletzungen, die sie bei allen Beteiligten hinterlassen hat. "We are all completely beside ourselves" ist ein spannender, bewegender, tragischer, aber auch humorvoller page-turner, der garantiert keinen kalt lassen wird. Vollkommen zu Recht hat Fowler es mit diesem Roman auf die Shortlist des Booker Prize 2014 geschafft, auch wenn es für den ersten Platz schlussendlich leider nicht gereicht hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen wonderful and unexpected, 14. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: We Are All Completely Beside Ourselves (Kindle Edition)
I haven't read the synopsis for this novel before I started reading it and I'm grateful for that as I found the subject matter surprising and touching, truly unlike anything I've read before. I shall not elaborate any further for I wish every reader to be as surprised as I was. This book has made me laugh and has made me cry. I highly recommend it.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Berührende Familiengeschichte, 30. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: We Are All Completely Beside Ourselves (Kindle Edition)
An diesem Buch hat mir einfach alles gefallen.
Wie die meisten anderen Rezensenten habe auch ich Schwierigkeiten, etwas über die Handlung zu erzählen, da ansonsten die große Überraschung von Seite 77 keine Überraschung mehr wäre. Was man auf jeden Fall verraten kann, ist, dass es eine Geschichte ist, die emotional sehr tief berührt, die einen dazu bringt, über vieles nachzudenken und die viele Informationen zu einem wenig bekannten Thema liefert.
Auch die Art und Weise, wie Rosemary ihre Geschichte erzählt, hat mich beeindruckt. Sie beginnt in der Mitte, lässt viele schmerzliche Erinnerungen nur nach und nach hochkommen und wendet sich manchmal direkt an den Leser / die Leserin. Dadurch entsteht ein Gefühl der Verbundenheit mit dieser jungen Frau, deren Charakter für mich sehr glaubwürdig geschildert ist. Und am Ende durchlebt man noch einmal eine Achterbahn der Gefühle, von Trauer bis Freude ist alles dabei.
Unbedingt lesen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen We are All Completely Beside Ourselves, 25. August 2014
Zum Abtauchen an einem verregneten Tag...man kann einfach nicht aufhören zu lesen. Kein seichter Kitsch, sondern einfach gute Unterhaltung. Keinesfalls vorher die gespoilerten anderen Kritiken lesen, sonst sind Spannung und Lesespass dahin!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unerwartet großartig, 18. September 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Von Karen Joy Fowler habe ich vor Jahren "The Jane Austen Book Club" gelesen. Ich fand das Buch ganz nett und unterhaltsam, aber es ist mir nicht lange im Gedächtnis geblieben. Ähnliches habe ich von "We are all completely beside ourselves" erwartet. Tatsächlich habe ich es nur bestellt, weil ich eine Schwäche für ungewöhnliche, sperrige Buchtitel habe und mich dieser deshalb natürlich sofort angesprochen hat. Ich hatte keine Ahnung, worum es in dem Buch geht. Was auch immer ich im Vorfeld bewusst oder unbewusst erwartet habe - es war sicherlich nicht das, was ich tatsächlich bekommen habe.

"Skip the beginning. Start in the middle."

Diesen Ratschlag erhält Rosemary von ihrem Vater, als sie noch ein ein kleines Kind ist und wie ein Wasserfall redet. Mehr als dreißig Jahre später erinnert sie sich daran und erzählt ihre Geschichte genau so: Sie beginnt irgendwo in der Mitte, erzählt sie nicht chronologisch, sondern verschachtelt, geht immer wieder vor und zurück. Dabei hält sie sehr geschickt Informationen zurück, so dass man beim Lesen mehr als einmal auf eine falsche Fährte geführt wird. Worum es eigentlich geht, erfährt man erst, nachdem man fast ein Viertel des Buches gelesen hat. Bis dahin dachte ich, es sei ein typisches Familiendrama, aber das ist es nicht. Jedenfalls nicht nur. Sowohl der Klappentext als auch die Kurzbeschreibung hier auf der Artikelseite verraten nicht viel über den Inhalt, und das ist gut so. Man sollte sich von dem Buch überraschen lassen.

Fowlers Schreibstil hat mir unheimlich gut gefallen. Rosemary klang für mich jederzeit echt. Ich fand die Art und Weise, wie sie ihre ungewöhnliche Geschichte erzählt, faszinierend. Manche Dinge verschweigt sie ganz bewusst, um ihre Leser etwas im Dunkeln zu lassen. Sie sollen sich so zu ihrer Familie - ihren Eltern und ihren seit Jahren verschwundenen Geschwistern Lowell und Fern - eine Meinung bilden, zu der sie nie gekommen wären, wenn sie von Anfang an alle Informationen und Hintergründe gekannt hätten. Bei mir zumindest hat das ganz hervorragend funktioniert. Ich hatte schnell jede Menge Theorien dazu, wie und warum Lowell und Fern verschwunden sind. Keine davon war auch nur annähernd richtig.

Manchmal verschweigt Rosemary Dinge aber auch unbewusst, weil sie vieles über Jahre verdrängt hat. Oft wird sie selbst überrascht von den Erinnerungen, die unvermittelt hochkommen. Wie ein Puzzle setzt sich so nach und nach ein Gesamtbild zusammen - das ist wirklich exzellent gemacht und hat mich sehr beeindruckt. Zwischendurch spricht Rosemary ihre Leser auch direkt an. Auch das trägt dazu bei, dass man sich ihr verbunden fühlt.

Das eigentliche Thema der Geschichte (das ich aus den genannten Gründen hier nicht verraten werde), hat mich fasziniert und bestürzt. Es ist schon eine Weile her, dass mich eine Geschichte so mitgenommen hat. Das Ende, die letzte Szene, ist so unendlich traurig, dass ich nach der Lektüre geheult habe wie ein Schlosshund. So etwas kommt bei mir nicht allzu häufig vor.

Ein großartiges, faszinierendes Buch. Unbedingt lesenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Three and a half, 14. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: We Are All Completely Beside Ourselves (Kindle Edition)
One of those time I wish we had halves on here. I love reading novels that are out of the ordinary and this one fits the bill perfectly. As so many comments before me have filled in most of the plot I won't go on about it. Suffice to say - nice read but probably not everyone's cup of tea.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Unique story, 17. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: We Are All Completely Beside Ourselves (Kindle Edition)
I took a moment for me to get into the book - I don't normally like dark hints at disasters in the past, and I'm also not a fan of the crazy-girl-gets-away-with-everything character (not the main character, but almost the first person you meet). But in this book, it all came to make perfect sense, and I found myself silently apologising to the author for assuming clichés where there weren't any. It's difficult to talk about it without giving away the plot, but it's a unique, engaging story about a young woman coming to terms with what happened to her sister, moving but not soppy, credible, well written, about an unexpected but fascinating topic. Don't read reviews of the plot - I loved the moment I finally got it. Good book, I greatly enjoyed it.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Wrong expectations, 26. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: We Are All Completely Beside Ourselves (Kindle Edition)
Found myself a bit disappointed, as I expected something different from what I found: I had expected a book that would entertain me and make me laugh, but found something depressing instead. I do not want to give away the contents of this book (as many before me), as this would spoil the reading fo the book altogether, I only want to add that I felt sorry for every member of this dysfunctional family.
I would rate this book 3 1/2 stars if that were possible.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen we are all completely beside ourselves, 7. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: We Are All Completely Beside Ourselves (Kindle Edition)
Wunderbares Buch mit einer überraschenden Wendung, sodass man über den Inhalt nicht viel schreiben kann. Jedenfalls ein Buch über Beziehungen, über Familie. Ganz große Empfehlung! Für mich ein absolutes Lesehighlight!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

We Are All Completely Beside Ourselves
EUR 4,72
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen