Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen6
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:58,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. Januar 2014
Endlich ist die seinerzeit in fünf Boxen in der Reihe "Archiv- Produktion" erschienene Aufnahme sämtlicher (bis auf eine in "Das Alte Werk" aufgenommene) von Karl Richter und seinem Münchener Bach- Orchester und dem Münchener Bach- Chor in den Jahren 1959 bis 1979 eingespielter Kantaten Johann Sebastian Bachs wieder erhältlich.
Die 75 Kantaten (von den insgesamt ca. 200) decken dabei das gesamte Kirchenjahr ab und dienen somit auch als musikalischer Begleiter vom Advent bis zu letzten Sonntag im Kirchenjahr.
Wichtiger erscheint jedoch, daß hier Bach auf höchstem Niveau dargeboten wird. Die Aufnahmen, mit gemischtem Chor und großem Orchester, sind die wohl beste Einspielung, die es gibt (allenfalls wären noch die aber aufnahmetechnisch natürlich nicht perfekten Interpretationen mit Günther Ramin und dem Gewandhausorchester bzw. dem Thomanerchor in Leipzig aus den späten 1940-er / frühen 1950-er Jahren zu nennen). Richter gelingt es, die Musik Bachs und ihre Botschaft eindringlich und prägnant, dabei mit einer unnachahmlichen Melodik und Kraft zu präsentieren, die man nur als Referenzaufnahme bezeichnen kann. Der Wucht und emotionalen Dichte der Aufnahmen kann man sich kaum entziehen, Richter ist der kongeniale Interpret eines genialen Komponisten.
Gegen eine oft ja gekünstelte "Historische Aufführungspraxis" setzt Richter ein monumentales Erleben der Musik, und die Reihe der namhaftesten Solisten, die er sich zu verpflichten wußte (etwa Peter Schreier, Dietrich Fischer- Dieskau, Theo Adam, Ernst Haeflinger, Edith Mathis und viele mehr) tut ihr Übriges.
Wer immer sich für eine Aufnahme der Bach- Kantaten interessiert, dem sei diese Edition dringend empfohlen. Schade, daß der Tod Richters 1981 sein Projekt einer Gesamteinspielung aller Kantaten verhindert hat, aber die entstandenen Aufnahmen sind auch so ein Meilenstein in der Musikgeschichte und ein unvergeßliches Hörvergnügen.
22 Kommentare|29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2014
Ich weiß, pro Richter zu sprechen führt in aller Regel heutzutage dazu, gesteinigt zu werden. Aber obwohl die Gardiners, Harnoncourts, Rillings, Herreweghes und wie sie alle heißen bei mir im Regal stehen - den Weg in den CD-Player finden doch meist die Richter-Aufnahmen. Sind es seine großartigen Solisten, sein voller Klang oder die alles durchdringende Musikalität, die dem Charakter der Kantaten so entgegenkommt - ich weiß es nicht. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich mit diesen Aufnahmen groß geworden bin - so sehr ich die anderen Interpreten auch bewundere und ihre Aufnahmen schätze. Also nur Mut - es lohnt sich durchaus, den Originalklang hinter sich zu lassen und in diesen vollmundig und volltönenden Bach zu versinken - mich reißt es immer wieder mit!
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2016
Zu Bach von K.Richter:
Herr Richter war zu Lebzeiten einer der größten Bachkenner, Organisten und Bachverehrer, ein Wegbereiter der heutigen Bachaufführungen mit hist.Instrumenten, obwohl, ich pesönlich kein Freund dieser Praktiken bin und werde. Diese damals hervorragenden Sänger,das gabs nur einmal
und kommt nie mehr wieder wie: Fischer Dieskau, Schreier, Hamari,Schmidt, Töpper, Mathis, um nur einige zu nennen und ich diese Aufführungen zum Teil,allerdings mit anderen Dirigenten und Orchestern aber teilweise den gleichen Sängern aufführte,unvergänglich,Bach sowieso.
"Mit Bach fing die Musik an, mit Bach wird die Musik enden". Bach ist der Gott und Bach sein Ebenbild, weltlich und geistlich, und Richter ist auch bei ihnen. Dank sei Richter, für die gesamte Kantateneinspielung, die einfach wunderbar und unvergänglich bleibt. Schade, wer das nicht kapiert der hat im Leben was verpasst. Ich habe mit Hermann Scherchen,der übrigens auch ein großer Bachinterpret und Kenner war, 1954
in Hannover im Orchester der Musikalichen Jugend Deutschlands,so hieß das damals, die Kunst der Fuge u.a. aufgeführt,das habe ich bis heute nicht vergessen.Später habe ich viel in Kammerorchestern gespielt u.a. im Saarländichen Kammorchester- K.Ristenpart,dann mit Münchinger in Stuttgart, im Spohr Kammerorchester Kassel, mit Siegfried Heinrich im Hess.Kammerorchester ,der sich auch sehr um Bach verdient machte,leider sich später auf andere Gleise begab.Zum Schluss noch im Bartockkammorchester. Warum erwähne ich das? Nur um Bach zu spielen tat ich das -zu 85 %- Das war mein Leben.Das andere alle, spielte ich selbstverständlich auch- danach kam gleich Mozart.-
In Oper und Konzert, denn ich war ja Profi- Heute bin ich 82 und liebe vor allem immer noch mehr Bach. Ich liebe das Mittelstimmenkomponieren bei Bach, das konnte niemand anders und besser als J.S.Bach und ich liebe Frank-Peter Zimmermann mit Bach.
In Memoriam- Alfred Muth-
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Als 12 Jähriger "durfte" ich schon BACH hören; damals "WDR 3, Capellea Coloniensis"; Samstags 22:00 Uhr "mit Mutti" !
Und bis heute kamen weitere 70 Barockkomponisten dazu. Aber wie Richter den BACH interpretierte..............einfach großartig !

Glück hatte ich mit dieser Kollektion, da ich die meisten Kantaten noch nicht kannte. Bin seit Jahren dabei mir alle geistlichen Kantaten anzuschaffen. Angefangen hatte im Jahr 2000 , dem Bachjahr. Das Bach Collegium Japan begann damit alle Kantaten neu einzuspielen. Leider waren die CD's relativ teuer und stieg dann um zu Koopman's Amsterdam Baroque Orchestra, das wesentlich günstiger die CD's herausbrachte.

Diese Kollektion finde ich sehr empfehlenswert für den,der Richters Aufführungspraxis mag. Es sind zwar keine digitalen, aber doch gute störungsfreien Stereoaufnahmen.
Euer Rüdiger jetzt 59 Jahre und "muß" weiter BACH hören !!
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2014
Die Aufnahmen entstanden zu einer Zeit, in der es noch nicht Mode war, exaltiert ins Mikrophon zu blöken oder in Phantasiekostümen zu dirigieren.
Diese Traumaufnahme ist (für mich) so, wie sie sein sollte: Kirchenmusik zu Ehren Gottes.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juli 2014
Diese Aufahme sind eine wunderbare Begegnung von der schösten Musik und schönsten Aufführung. Ich hoffe, dass mehr Leute von dieser Welt dieses Wunder zuhöhren oder zuschauen.
22 Kommentare|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden