Kundenrezensionen


38 Rezensionen
5 Sterne:
 (18)
4 Sterne:
 (12)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (6)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


28 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gutes Produkt und guter Support. Funktioniert gut mit Synology/DSM4.3
Habe die Kamera nun eine gute Woche getestet. Sowohl alleine, als auch zusammen mit der Synology "Surveillance Station" Software (DSM4.3), sowie dem Original Kamera-Zubehör Mikrofon und Weitwinkelobjektiv. Alles in allem bin ich sehr zufrieden und kann das Produkt weiterempfehlen.

Zur Hardware

Die Kamera ist voluminöser und schwerer...
Vor 9 Monaten von Sencer veröffentlicht

versus
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Kamera funktioniert nicht ordentlich und der Service ist schlecht.
Kamera funktioniert nicht ordentlich und der Service ist schlecht.
Habe nun, wegen diverser, nicht zu akzeptirdnen Mängel bereits die vierte Kamera bekommen. Zuerst zwei Mal problemloser Tausch durch Amazon, dann einen Tausch durch Instar, wobei mir eine Kamera zugeschickt wurde, welche ein Jahr älter war, wie meine zurückgeschickte und gar nicht...
Vor 1 Monat von mawo veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

28 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gutes Produkt und guter Support. Funktioniert gut mit Synology/DSM4.3, 28. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Instar IN-5907HD WLAN IP-Kamera für Außenbereich (WDR-Bildsensor, 1 Megapixel, 3x High Power IR LEDs, 13 Watt) schwarz (Werkzeug)
Habe die Kamera nun eine gute Woche getestet. Sowohl alleine, als auch zusammen mit der Synology "Surveillance Station" Software (DSM4.3), sowie dem Original Kamera-Zubehör Mikrofon und Weitwinkelobjektiv. Alles in allem bin ich sehr zufrieden und kann das Produkt weiterempfehlen.

Zur Hardware

Die Kamera ist voluminöser und schwerer als sie auf den Bildern wirkt. D.h. sie ist auch aus einiger Entfernung schnell als Überwachungskamera zu identifizieren und nicht für eine verdeckte Überwachung gedacht. Auch die 3 IR-LEDs glimmen sehr deutlich sichtbar bei dunklen Lichtverhältnissen. Länge der Kamera mit Sonnenblende und Platz für das Kabel und die angesteckte Antenne hinten ist mindestens 27,5cm. Höhe und Breite betragen ca. 9,5cm. Gewicht liegt bei etwa 1,1-1,2kg. Das Gehäuse ist aus stabilem Metall. Es lässt sich alles auseinander und wieder zusammen bauen, was bspw. beim Einbau der Weitwinkelobjektivs notwendig ist - es sei denn man lässt das gleich vom Anbieter machen. Auf youtube finden sich auch Videos dazu die das Innenleben zeigen. Ich bin zufrieden mit dem Gehäuse.

Die Halterung ist gerade noch OK und erfüllt ihren Zweck. Aber die Halterung selbst wie auch der Anbringungspunkt an der Kamera (ganz hinten) wirken nicht so durchdacht. Immerhin kann man ihr zu Gute halten, dass sie sehr kompakt ist - noch kompaktere Halterung hätte man wohl nicht hinbekommen können.

Ebenfalls nicht ganz zu Ende gedacht wirkt auf mich der hinten anhängende Kabelbaum mit allen Anschlüssen - da beide Enden des Kabels fest verbunden sind (einmal die Kamera, einmal die vielen teils großen Anschlussbuchsen), kann man nicht ohne weiteres einfach nur das Kabel durch ein entsprechend kleines Loch führen ohne Bastel/Lötarbeiten. Das scheint aber state-of-the-art zu sein wenn man sich bei anderen Kameras umschaut und ist sicher den Kosten geschuldet.

Zu Bild und Ton

Das Bild der Kamera ist qualitativ ziemlich gut. Damit ist explizit nicht nur die Anzahl der Pixel gemeint, sondern auch Schärfe, Kontrast und Farbwiedergabe. Sowohl bei Bildern in guten Lichtverhältnissen, schlechten Lichtverhältnissen wie auch bei Nacht. Für eine Überwachungskamera ausgezeichnet. Bei dem Standardobjektiv wird man glaube ich v.a. dann bleiben, wenn man entweder mehrere Kameras einsetzt deren Bereich sich überlappt oder wenn einige Meter zwischen Installationsort und zu überwachendem Bereich liegt. Ansonsten sind die 45° Blickwinkel einfach zu wenig. Mit (optional käuflichem) Weitwinkel sind es 90° womit man sie gut in einer Ecke platzieren kann. Objekte in Entfernung von 8 Metern werden bei Tag wie auch bei Nacht mit beiden Objektiven gut dargestellt. Mit Weitwinkel kann man durch Reflexionen zwar beim Nachtbild leichte Einbußen bekommen, die lassen sich sich aber mit etwas Geduld und experimentieren wieder soweit beheben, dass sie nicht stören (siehe Herstellerforum).

Ton gibt es natürlich nur mit dem optional erhältlichen Mikrofon. Empfand ich als sinnvolle (da kostengünstige) Erweiterung. Es handelt sich um ein Aktivmikrofon, das den Strom via Y-Adapter vom Netzteil der Kamera bezieht und separat, außerhalb der Kamera platziert wird. Das Mikrofon ist empfindlich (geeignet für mehrere Meter Entfernung) und ohne rauschen, wobei ich aber trotzdem ein dauerhaftes, pulsierendes Grundgeräusch hatte. Habe mich bislang nicht weiter damit beschäftigt.

Support

Den Support kontaktierte ich per E-Mail, weil beim Mikrofon ein nicht passender Y-Adapter für den Strom dabei war (vermutlich da die anderen Kameramodelle einen etwas kleineren Stecker haben). Der Support reagierte innerhalb eines Werktages und mir wurde völlig unkompliziert, freundlich und schnell geholfen. Zusätzlich gibt es noch ein Herstellerforum mit vielen anderen Anwendern, sodass einem gut geholfen wird.

Software & Kompatibilität Synolog/DSM

Ich finde die eigene Software der Kamera überraschend gut, wobei man das in Relation sehen muss zu dem was es am Markt so gibt. Ich konnte von meinem MacOSX aus alle Funktionen der Kamera einstellen und nutzen. Auch die iphone-app funktioniert gut (wobei ich keine Ahnung habe welche Befehle ich über die Piktogramme an die Kamera sende...?). Allerdings habe auch nicht viel ausprobiert und bin gleich zur SurveillanceStation übergegangen. Die Kameras selbst lässt sich dort auswählen und ist schnell eingerichtet. Soweit ich beurteilen kann, ist sie voll kompatibel, auch Ton wird unterstützt. Man nutzt dann die Bewegungserkennung der SurveillanceStation-Software, diese arbeitet (wie die Kamera-eigene) durch die Berechnung von Bild-Differenzen, d.h. egal ob sich eine Person oder Gegenstand durch das Bild bewegt oder nur ein Schatten/Lichtkegel es wird eine Bewegung erkannt (bzw. eine Veränderung des Bildes). Dadurch gibt es systembedingt relativ oft Bewegungserkennungen, bspw. wenn die Sonne hinter Wolken verschwindet und rauskommt (durch Schatten/Helligkeitsänderung). Man sollte das System also nicht als Alarmanlage missverstehen. Die Empfindlichkeit kann man zwar einstellen um Fehlalarme zu reduzieren, aber sinnvoller ist es dann wohl auf die ebenfalls verfügbaren PIR-Melder umzusteigen welche wärmebasiert arbeiten und dann eine Aufzeichnung auslösen - das brauche ich jedoch nicht. Gibt es aber ebenfalls vom Hersteller. Oder alternativ gleich in ein Produkt investieren was als Alarmanlage ausgerichtet ist.

Wer von außerhalb auf die Kamera zugreifen will, dem wird es ebenfalls einfach gemacht: eine Dynamischer-DNS Dienst ist bereits in der Kamera aktiv. Dort kann man sich einfach den "Namen" aufschreiben. Ebenso wird uPNP unterstütz welches (falls im Router auch aktiviert) dafür sorgt, dass die notwendigen Portweiterleitungen automatisch eingerichtet werden. (Da in anderen Rezensionen irgendwo kritisiert: Wenn man einen ipv6 Anschluss hat (bspw. unitymedia oder andere Kabelanbieter) der irgendwo beim Anbieter ins restliche ipv4 Internet überbrückt wird funktioniert dieses System nicht, da man von Außen nur bis zum Knotenpunkt des Anbieters kommt. Das geht aber prinzipbedingt nicht anders und ist keine Schwäche der Kamera/des Anbieters, sondern des Internetanschlusses).

Fazit

Ich kann die Kamera empfehlen. Man sollte aber mit der richtigen Erwartungshaltung heran gehen: was bieten Kameras für den Preis am Markt, was sind die technischen Rahmenbedingungen/Möglichkeite. Für den Preis bekommt ein gutes Produkt aus Deutschland (ja, hergestellt wird natürlich anderswo - das ist auch auf der Anbieter-Webseite dokumentiert) mit ordentlicher Software und guten Support. Ich finde das Preis-Leistungsverhältnis sehr gut - wenn man erstmal angefangen hat sich stärker mit dem Thema auseinanderzusetzen. Setzt sich jedenfalls deutlich nach oben ab im günstigen Preissegment und ist in meinen Augen jeden cent Aufpreis Wert im Vergleich zu manchen lieblosen Import-Schrott der angeboten wird (selbst wenn die oberflächlichen Leistungsdaten vergleichbar sind). Es handelt sich aber nicht um ein "Premiumprodukt" was an Stellen deutlich wird wo man Kompromisse macht um vom Preis her Konkurrenzfähig zu bleiben. Anders wird man es aber der unüberschaubaren Menge an Anbietern nicht schaffen sich zu etablieren - ehrlicherweise hätte ich die Kamera wohl nicht getestet, wenn sie teurer gewesen wäre. Hier hätte ich bei zukünftigen Produkten dieses Anbieters aber keine Vorbehalte mehr.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr hochwertige Kamera mit guter Bild- und Verabeitungsqualität, 19. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Instar IN-5907HD WLAN IP-Kamera für Außenbereich (WDR-Bildsensor, 1 Megapixel, 3x High Power IR LEDs, 13 Watt) schwarz (Werkzeug)
Setze die Kamera im Außenbereich zur Baustellenüberwachung in Verbindung mit einem UMTS-Router ein.
Es wurde das Weitwinkelobjektiv sowie die Heizung eingebaut. Kamera läuft nun seit ca. 2 Wochen (länger hab ich sie noch nicht) Nonstop durch, ohne jegliches Problem.
Das massive Alugehäuse macht einen guten Eindruck, auch die Abdichtung ist gut.
Bildqualität hat meine Erwartungen übertroffen, Nachtsicht mit IR war bei einem Test auf 5m sehr gut, am jetzigen Einsatzort bringt die IR-Beleuchtung nichts mehr, sind allerdings auch > 20m (hab ich aber auch nicht anders erwartet).
Gut finde ich, dass zum Weitwinkelobjektiv passende IR-Linsen mit geändertem Streuwinkel mitgeliefert werden.
Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit der Kamera.
Hab für alle Komponenten (Kamera, Objektiv, Heizung, UMTS-Router, Gehäuse, Kleinteile) gerade mal 300 EUR bezahlt und dafür ne komplett eigenständige Baustellencam mit Bilderupload per Mobilfunkkarte (5 EUR/Monat) bekommen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute Kamera für kleinen Preis., 13. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Instar IN-5907HD WLAN IP-Kamera für Außenbereich (WDR-Bildsensor, 1 Megapixel, 3x High Power IR LEDs, 13 Watt) schwarz (Werkzeug)
Ich setze die Kamera IN-5907HD zur Überwachung meines Hauseingangs und dem PKW-Stellplatz ein. In Verbindung mit dem 4mm WW eine sehr gute Lösung. Auch die mitgelieferte Software ist sehr ordentlich zu nutzen. Ich habe WLAN, Email und alle sonstigen Funktionen in Betrieb und bin begeistert. Die Kamera selbst macht einen sehr soliden und gefälligen Eindruck. Alleine die Rotfärbung des IR bei Dunkelheit wirkt sicher bereits auf nächtliches Gesindel abschreckend.
Schade nur, daß man die Kamera nicht gleich mit dem Weitwinkelobjektiv 4mm als "Standartobjektiv" bei Kauf der Kamera bestellen kann. Nun liegt das 8mm-Objektiv sinnlos in der Schublade. Da sollte INSTAR etwas flexiblere Bestellmöglichkeiten anbieten.
Der Service bei Rückfragen zu einzelnen Funktionen, die nicht aus der Betriebsanleitung hervorgehen, ist vorbildlich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klasse HD Auflösung und klares Bild, 5. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Instar IN-5907HD WLAN IP-Kamera für Außenbereich (WDR-Bildsensor, 1 Megapixel, 3x High Power IR LEDs, 13 Watt) schwarz (Werkzeug)
Die IN-5907 liefert ein sehr hochauflösendes Bild, kein Vergleich zu den üblichen VGA Kameras. Die Anbindung in das LAN per Ethernet ist problemlos, die Anbidnung an das Netz per WLAN hat am Anfang "gezickt" aber nach mehrmaligen Versuchen funktioniert. Wegen Bandbreite des Videostreams empfehle ich aber dringend die Nutzung von Ethernet - ich nutze dazu einen PowerLan Adapter.
Die Kamerahalterung ist weniger gut gelöst und bedarf der Überarbeitung durch Instar. Die Schraube für die Halterung an der Kamera sitzt locker, ich habe mit etwas Loctide dafür Sorge getragen, dass die Schraube sich nicht versehentlich löst.
Ich warte jetzt noch auf das Weitwinkelobjektiv, nutze die Kamera aber bereits und kann sie wärmstens empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hardware Top, Software naja, 7. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Instar IN-5907HD WLAN IP-Kamera für Außenbereich (WDR-Bildsensor, 1 Megapixel, 3x High Power IR LEDs, 13 Watt) schwarz (Werkzeug)
Die Kamera ist für diesen Preis ein feines Stück Hardware. Auflösung gut und vor allem die Infrarot-Ausleuchtung ist exzellent.

Instarvision (auch in der gekauften Variante) ist aber zu vergessen. War es aber auch schon früher.
Gottseidank gibt es Alternativen aka IP Cam Viewer & Co.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Kamera funktioniert nicht ordentlich und der Service ist schlecht., 30. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Instar IN-5907HD WLAN IP-Kamera für Außenbereich (WDR-Bildsensor, 1 Megapixel, 3x High Power IR LEDs, 13 Watt) schwarz (Werkzeug)
Kamera funktioniert nicht ordentlich und der Service ist schlecht.
Habe nun, wegen diverser, nicht zu akzeptirdnen Mängel bereits die vierte Kamera bekommen. Zuerst zwei Mal problemloser Tausch durch Amazon, dann einen Tausch durch Instar, wobei mir eine Kamera zugeschickt wurde, welche ein Jahr älter war, wie meine zurückgeschickte und gar nicht funktionierte. Danach nochmals Umtausch von Amazon. Die letzte Kamera ist nun seit dem 30.07.2014 bei mir im Einsatz. Einen Mangel weisen alle Geräte auf: Wenn die Kamera nicht mindestens zwei mal wöchentlich stromlos gemacht wird, hängt diese sich auf und überträgt keine Bilder mehr an den Mailserver und zeichnet keine Bilder u. Videos mehr auf SD- Karte auf. Die Nachtsicht ist ebenfall gleich null. Wenn bei einschalten der Kamera nicht gleichzeitig der LED- Fluter mit eingeschaltet wird, ist nachts nichts auf den Aufzeichnungen zu sehen. Vom Servicedienst werden Mailanfragen nur sehr schleppend und meines Erachtens unqualifiziert beantwortet, falls überhaupt. Um die Kamera nun auch nachts nutzen zu können, habe ich mir den zuvor erwähnten LED- Fluter gekauft. Um die erforderliche regelmäßige Stromunterbrechung zu automatisieren, habe ich eine Elektronische Zeitschaltuhr zwischen geschaltet womit einmal täglich die Stromzufuhr eine Minute lang unterbrochen wird. Insofern funktioniert das nun recht gut. Nur werden von jeder Aufzeichnung jeweils zwei Mails mit Bildern geschickt, was das e-Mail Postfach unnötig füllt. Da der Servicedienst von Instar seit geraumer Zeit meine Mails nicht mehr beantwortet und auch nicht telefonisch zu erreichen ist, (der Sprachcomputer macht die Ansage, dass die vom Computer selbst angewählte Nummer nicht existiere) - lustig oder? - konnte dieses Problem bislang nicht gelöst werden. Immerhin geht es hierbei um ein Sicherheits- Produkt von etwa 200 Euro und so etwas muss einfach auf Anhieb funktionieren. Wenn sich also jemand die Mühe machen und solange umtauschen will, bis ein halbwegs funktionsfähiges Gerät gefunden wurde, der hat dann unter den Bedingungen, wie ich es gemacht habe, ein recht ordentliches Gerät. Fragt sich nur, ob es zu dem Preis etwas besseres gibt.

Fazit: ***** Sterne für Amazon, * Stern für den Instar Service und * Sterne für die
Kamera.

Ich hoffe, dass auch die Techniker und vor allen Dingen die Geschäftsleitung von Instar meine Bewertung zu lesen bekommen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen alles so wie es sein soll! "Echtes" HD-Video., 1. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Instar IN-5907HD WLAN IP-Kamera für Außenbereich (WDR-Bildsensor, 1 Megapixel, 3x High Power IR LEDs, 13 Watt) schwarz (Werkzeug)
Die Suche hat ein Ende. Nachdem ich einige IP-Cam's getestet habe bin ich endlich fündig geworden.
Installation auf deutsch, klappt alles reibungslos. Auflösung ist wirklich HD. Das was z.B. die Wansview hier bietet ist ein Witz.
1 Punkt abzug, da die Kamera eh schon nicht günstig ist und die spezielle Überwachungssoftware nochmal knapp € 50 kostet.
Verarbeitung macht auch einen guten Eindruck, bis auf die Halterung, aber das ist für mich eher nebensächlich.

Mein Tipp: Erst die Webseite (falls vorhanden) des Anbieters besuchen und dann kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nicht zuverlässig nutzbar, 4. November 2014
Rezension bezieht sich auf: Instar IN-5907HD WLAN IP-Kamera für Außenbereich (WDR-Bildsensor, 1 Megapixel, 3x High Power IR LEDs, 13 Watt) schwarz (Werkzeug)
Hallo,
ich habe mir insgesamt 2 mal die Kamera beschafft. Das erste Mal stellt sich heraus, das ein unpassendes Objektiv für die Überwachung des Eingangsbereichs zum Haus ca. 12 m verbaut war. Mein Fehler, da kein Varioobjektiv. Ohne Mario ist jede Kamera fast wertlos. Dann mit Weitwinkel montiert erhalten. Zusatzkosten. Beide Kameras mit einem Aussenstativ der miserabelsten Qualität. Geringster Wind bringt die Kamera zum Schwingen. Ergebnis Zusatzaufhängung von ABUS wieder 30 EUR. Jetzt hängt Sie seit ca. 6 Monaten und löst Fehlalarm aus ohne Ende. Die IR Sensoren bzw. die Firmware löst bei geringsten Lichtdifferenzen aus. Mit einem IR Bewegungssensor lösbar. Wieder Zusatzkosten. Nein Danke.
Darüber hinaus. Mal funktioniert der Upload auf den FTP Server mal nicht. Mal ist die Kamera wie Internet erreichbar mal nicht. Der Webserver ist unzuverlässig. Ich habe eine 32MB Unitymedia Leitung und kann jeden Abbruch über die Kabel Fritzbox erkennen.

Insgesamt. Überteuert. Schlechte Qualität. Ich schicke die Kamera zurück und bin gespannt was INSTAR mir dazu zurückerstattet. Eine Austauschkamera will ich nicht, die wandert definitiv nach dem ganzen Stress auf den Schrottplatz.

Ich habe mich oft auf die Amazon Bewertung (Idealo auch) verlassen, aber das hier passt überhaupt nicht zu der Produktqualität.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Alte Kamera zurück bekommen, 26. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Instar IN-5907HD WLAN IP-Kamera für Außenbereich (WDR-Bildsensor, 1 Megapixel, 3x High Power IR LEDs, 13 Watt) schwarz (Werkzeug)
Kamera war nach kurzer Zeit defekt. Ca nach 8 Wochen. Wurde dann zur Reparatur zurückgeschickt. Habe dann eine Kamera bekommen die sicherlich Uhralt war, weil der Deckel Oben auf der Kamera total ausgeblasst ist. Habe dann bei Instar reklamiert. Hat nichts genützt. Muß jetzt wohl mit einer alten Kamera leben. Und die Kamera zeigt jetzt schon wieder sporadisch Fehler.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute Außenkamera, 1. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Instar IN-5907HD WLAN IP-Kamera für Außenbereich (WDR-Bildsensor, 1 Megapixel, 3x High Power IR LEDs, 13 Watt) schwarz (Werkzeug)
Überwacht seit einigen Wochen den Außenbereich eines Pferdestalls. Die Aufnahmen sind sowohl bei Tageslicht, als auch insbesondere Nachts deutlich zu erkennen. Die Bewegungserkennung und das mögliche definieren von verschiedenen Bereichen reduzieren die Fehlalarme deutlich, was sich aufgrund der Pferde auch nicht ganz vermeiden lässt. Die Aufhängung ist sehr stabil und hat auch den ersten großen Sturm überstanden, im Gegensatz zu einigen Dachziegeln. Die Netzanbindung über No-Ip funktioniert genauso wie der Upload auf einen FTP Server. Die Android App ermöglicht schnellen Zugriff auf die wichtigsten Funktionen, wie z.B. die Bewegungserkennung vorübergehend abschalten. Einzig negativ ist, dass bei Alarmauslösung nur max. 8 Bilder aufgenommen werden und dann ca. 1 Minute nichts, hier würde ich mir solange Bewegung erkannt wird Bilder in einem selbst definierten Abstand wünschen. Allerdings kann über den ganzen Zeitraum ein Video aufgenommen werden. Allerdings ist es für mich weitaus schneller ein paar Fotos durchzublättern als ein Video. Die Kamera soll auch mit kostenloser Überwachungssoftware zusammenarbeiten und im gewissen Umfang auch selbst programmierbar sein, so dass ich ggf. meine gewünschten Funktionen auch selbst nachrüsten kann, was ich bislang noch nicht getestet habe.
Die Kamera hat an Qualtität und Funktionsumfang meine Erwartung übertroffen, bzw. waren diese vielleicht durch andere Produkte etwas niedrig. Persönlich bin ich bislang voll zufrieden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen