Kundenrezensionen


24 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (5)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


42 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute IPCam mit ein paar Besonderheiten
Ich war auf der Suche nach einer IPCam, die nicht nur eine gute Bildqualität, sondern auch bei Nacht eine gute Sicht auf die Dinge bringt. Ich wollte diese im Gebäude einsetzen und über WLAN füttern. Es musste für mich kein FullHD sein, aber HD 720p sollte sie haben. Nach langem suchen und lesen entschloss ich mich zu dieser Cam.

Die...
Vor 14 Monaten von Nimajneb veröffentlicht

versus
1.0 von 5 Sternen Nur für Bastler geeignet
Ich kann die Kamera an sich nicht bewerten, da ich sie nicht zum funktionieren gebracht habe.

WPS funtionierte nicht mit einer FritzBox 7490. Über WLAN war keine Verbindung möglich, weder über WPS noch manuell. Über Kabel ließ sich die Weboberfläche nach diversen Installationen von Programmen und plug-inns und wechsel von Firefox...
Vor 7 Tagen von Tim veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

42 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute IPCam mit ein paar Besonderheiten, 19. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: INSTAR IN-6012HD steuerbare WLAN IP-Kamera (WDR-Bildsensor, WLAN, 1 Megapixel, 10x IR LEDs, 8 Watt) weiß (Zubehör)
Ich war auf der Suche nach einer IPCam, die nicht nur eine gute Bildqualität, sondern auch bei Nacht eine gute Sicht auf die Dinge bringt. Ich wollte diese im Gebäude einsetzen und über WLAN füttern. Es musste für mich kein FullHD sein, aber HD 720p sollte sie haben. Nach langem suchen und lesen entschloss ich mich zu dieser Cam.

Die Kamera kam gut verpackt bei mir an.

Inhalt der Verpackung:
- Die Anleitungen (Papieranleitung (Kurzanleitung+vollwertige Anleitung) war dabei,
- wie auch eine 2GB SD-Karte,
- die WLAN-Antenne (die man auch gegen andere, größere Antennen wechseln kann),
- Stromanschlussnetzteil (wo ich finde, dass das Kabel ein wenig zu kurz ist),
- die Kamera selbst (habe sie in weiß genommen),
- sowie ein kurzes Netzwerkkabel (reicht nur für die Einrichtung oder wenn die Cam neben dem Switch/Router stehen bleibt),
- eine Decken/Wandhalterung mit Dübel + Schrauben,
- eine InstallationsCD mit Links zum Download der Anleitungen und Software.

Aufbau und Installation:
Der Anschluss der Cam sollte kein Problem sein. Als erstes schließt man ein Netzwerkkabel an die Cam und gibt ihr dann Strom. Hier sollte man beim ersten Mal darauf achten, dass DHCP aktiviert wurde. Helfen kann hier auch die kleine Software (Instar Camera-Tool), welches man sich über die CD aus dem INet herunterladen kann.
Nachdem nun die Cam eine IP erhalten hat, so kann man auf diese mit der IP im Browser und der Anmeldekennung (ist in den Anleitungen abgedruckt "admin" und "instar") direkt darauf zugreifen und sich an dem Menü erfreuen. Einzig und alleine trübt hier die Notwendigkeit des Quicktime-Plugins (bzw. des Players), den man noch herunterladen und installieren muss, damit man die H264 Auflösung sehen kann. Im IE gibt es keine Probleme, im Firefox schon eher. Für den FF muss man im QT-Player noch eine Einstellung umsetzen, die aber in der Anleitung beschrieben wurde.
Danach sollte man schon das Bild der Cam sehen (möchte da nicht so tief hineingehen).

Nachdem nun das Bild zu sehen ist, sollte man die Cam nach seinen eigenen Vorstellungen konfigurieren. Ich fing damit an, dass ich von oben bis nach unten in den Menü begonnen habe. Also Spracheinstellungen, Firmware-Update (ja es ist mit Stand 09/2013 ein Update vorhanden, welches NUR über die Weboberfläche (am besten IE) eingespielt werden sollte). Dies behebt auch ein paar Fehler bezüglich des WLAN-Systems in der Cam. Eine Sicherung konnte ich nicht anlegen, da scheinbar hier noch ein Bug in der Software vorhanden ist. Man kann zwar den Haken setzen, aber leider nicht abschicken. Somit bleibt die Sicherung der Einstellungen halt aus.

Danach kommt die Netzwerkeinrichtung. Hier sei gleich gesagt, dass man die Cam als erstes mit DHCP ansprechen sollte, ABER in der Konfig dann eine feste IP aus dem eigenen Netz vergeben sollte. Zum einen, dass es später mit der App auf dem Handy oder auch per Fernverwaltung und Portfreigabe keine Probleme entstehen können. Dazu die IP Daten (IP, DNS, GW, PORT, und RTSP Port festlegen). Danach bestätigen und die Cam startet kurz neu.

Direkt danach kann man auch seine WLAN-Konfig hineinfügen (WEP, WPA, WPA2 sowie TKIP/AES wählbar. Infra und Adhoc-Netzwerk. Ein wichtiger Hinweis auch Seitens Instar lautet, dass das WLAN von Kanal 1-6 nur genutzt werden sollte, wie auch WPA2 mit AES. Ich hatte vorher einen anderen Kanal genutzt und wirklich nicht hinbekommen, dass die Cam sich per WLAN verbindet. Es macht allerdings absolut nichts aus, wenn man die SSD versteckt. Es wird trotzdem gefunden. Bei mir klappte es dann nach einige anläufen.
DynDns und UPnP wird ebenfalls unterstützt, was ich bei mir allerdings komplett deaktiviert habe, da ich das selbst über den Router steuere. Hier sollte man ein wenig Wissen haben, wenn man dort etwas einstellen möchte. Ist aber alles machbar.

Unter System habe einen NTP eingestellt, leider gibt es hier nur vorgegebene und keine selbst eintragbare NTP-Server. Kann man aber verkraften, auch wenn ich hier gerne den ptbtime drin gehabt hätte. Danach kommen die Benutzerberechtigungen. Hier werden DREI User angegeben. Einmal "Admin", dann "User" und einmal "Guest". Der Admin darf alles, der User darf sehen und die Kamera schwenken und der Guest nur sehen. (Das mal so in Kurzform).
Dann kann man noch die IR LED einstellen ob diese automatisch oder ausgeschaltet arbeiten sollen. Infrarot klappt wirklich sehr gut bei mir. Sehe auch noch nach ca 5m noch scharf und hell genug.
ONVIF funktioniert ebenfalls (hier kann man auch den Port selbst festlegen). Ein System-Logbuch ist hier noch vorhanden.

Dann kommt der Menüpunkt Multimedia. Hier kann man die Audioeinstellungen festlegen wie Wiedergabe und Aufnahme (Anschlüsse sind an der Cam auf der Rückseite vorhanden). Die Bildeinstellungen sind ebenfalls noch festlegbar (z.B. Frame-Rate, usw.) Auch unter Bild kann man dann die Sättigung, Helligkeit, Kontrast, etc. noch einstellen. Die Standardvorgaben sind allerdings schon ganz ok.

Ich denke das wichtigste Wäre der Bereich Alarm. Hier kann man verschiedenste Einstellungen tätigen, wie FTP, EMail, SDCard speichern, Zeitplan, Überwachungsbereiche festlegen, Fotoserien erstellen (gespeichert als Email, FTP, SDCard) usw. Eine wirklich große Auswahl. Email-Versand klappt per SMTP ohne Probleme, wie auch FTP Versand. Auch das Speichern als Fotoserie auf der SD-Card klappt nach den festgelegten Zeiten wie man es möchte.

Dann unten kommt nur die das Steuerkreuz, wo man die Kamera links-rechts und hoch-runter steuern kann. Per Kabel spricht sie sofort an, bei WLAN ist eine Latenz zu spüren (1-2 Sek). Man kann hier auch einen V- oder H-Scan machen und diesen natürlich auch stoppen.
Die Möglichkeit 8 feste Positionen zu speichern klappt auch gut.

Nutzung:
Alles klappt wie versprochen, auch die Anbindung an einer Synology DS413j mit Surveillance-Station klappt per ONVIF ohne Probleme. Leider gibt es bei Syno noch nicht die Unterstützung für die 6012 von Haus aus, aber solange eine kompatible Schnittstelle vorhanden ist, klappt das auch ohne Probleme. Bei mir jedenfalls ging das gleich beim zweiten Mal.
Die Nutzung per Android-App (Instar-App) klappt ebenfalls sehr gut, auch mit den Benutzerrechten die oben beschrieben wurden. Allerdings muss man daran denken, dass man die Ports auf seinem Router freigibt (Port-Forwarding), wenn man von aussen dran möchte. Hier muss man dann die Ports nutzen, die man bei der IP-Einstellung vorgegeben hat. Leider geht dieses auch nur über einen Dyndns-Namen oder ggf. einer festen IP. Wenn man nur im WLAN mit der App arbeiten möchte, dann benötigt man das nicht. Ich muss auch noch ein paar andere Third-Party-Apps testen ob die ggf. einen Mehrwert bieten. Ansonsten ist die App umsonst und läuft auch sauber. Die Kamera kann man auch hier steuern, je nach Benutzer. Ipad habe ich noch nicht probiert, wird aber sicherlich auch klappen.
Über das Internet und der Portfreigabe kommt man somit auch immer auf seine Cam drauf ohne vorher einen VPN-Tunnel aufzubauen. Werde aber noch ein wenig testen.

Fazit:
Die Anwendung, wie auch die Cam ist eigentlich gut verständlich und einfach zu handhaben. Die Handbücher helfen dann doch mal über das ein und andere hinweg. Leider funktioniert, selbst mit der neusten Firmware, die Sicherung seiner Einstellungen nicht, aber sonst kann ich bisher nichts größeres negatives zu der Cam sagen. Sie tut was sie soll, sieht auch nicht so schlecht aus, bietet einiges an Einstellungsmöglichkeiten und ist auch recht leise beim drehen. Lauter ist es allerdings, wenn diese von normal auf Infrarot mit einem "KLACK" umschaltet.

Alles in allem eine gute Cam mit ein paar Besonderheiten bei der Einrichtung (besondern auf WLAN) und mit minimalen Mängeln wie ich derzeit finde, was für mich allerdings ein Stern abzug bedeutet.
Auch war es nicht so schön, dass ich diese einmal resetten musste, da nach der Änderung des Benutzers und des Passwortes ich absolut nicht mehr mit dem Admin-Account rein kam. Scheinbar hat die Cam das nicht sauber gefressen. Beim zweiten Anlauf ging es dann.
Auch muss man wissen, dass die IP die man fest einstellt für LAN und WLAN genutzt wird. Kann man die Cam nicht ansprechen, dann immer als ERSTES LAN-Kabel dran und erst DANACH das Stromanschlusskabel. Danach wird die Cam per LAN nutzbar. Das gleiche mit WLAN. = LAN-Kabel raus, Strom ziehen, kurz warten und dann wieder Strom rein. Dann fährt das WLAN hoch und wählt sich ein. Nicht schön, aber wenn man es weiß, dann gibts auch nicht so viele Probleme.

Die Verarbeitung ist gut, aber ich kenne es auch noch besser. Man hätte ggf. ein paar wertigere Materialien nutzen können, aber ansonsten finde ich es für den Preis ok mit dem Lieferumfang.
Gut finde ich ebenfalls die Möglichkeit des Objektivwechsels und kauf von weiterem Zubehör.

Also ich bereue den Kauf nicht und hoffe lange Spaß daran zu haben. Ich werde mich bei gegebener Zeit nochmals zu Worte melden wenn noch ein wenig Zeit mehr vergangen ist und ich noch ein wenig andere Apps, usw testen konnte.

Durch einen Hinweis wurde ich noch darauf aufmerksam gemacht, dass ich noch ein wenig vergessen hatte bzgl. Bildqualität, usw.
Also die Bildqualität ist, wenn man das Objektiv fokussiert hat recht gut. 720p Auflösung ist also somit gut zu gebrauchen. Es lassen sich selbst kleine Facetten erkennen. Die Nachtsicht, dafür nutze ich diese hauptsächlich, überzeugt mich doch sehr gut. Die Ausleuchtung ist für meine Bereiche ca. 5-7m sehr gut. Auch hier kann man sehr gut die einzelnen Dinge erkennen und mich 25 frames ist es auch bei der Nachtsicht sehr überzeugend. Bei der Nachsicht natürlich nur schwarz/weiß, bei Tage in Farbe. Hier finde ich übersteuert ein wenig das Rot, aber auch das ist noch für mich vollkommen ok, da ich nicht auf die 100%ige richtige Farbwiedergabe abgesehen hatte.
Bei dem Kameraschwenk kann man eigentlich einmal um die Achse drehen, nahezu 360 Grad wären möglich, wobei ich nur einen gewissen Bereich nutze. Je nach Montage (Decke oder Wand) ist man sowieso einigermaßen eingeschränkt. Höhe und Tiefe ist ok, wobei die Tiefeneinstellungen für meine Begriffe noch ein wenig mehr sein dürften, aber das liegt an meiner Montage (flach angebracht).

Die Lautstärke beim drehen ist wirklich minimal. Die Steuerung des Schwenks erfolgt per App, Weboberfläche und läuft recht gut. Über LAN eigentlich keine Verzögerung, bei WLAN allerdings so 1-2 Sekunden Verzögerung, aber immer noch hinnehmbar. Ich habe 8 fixe Punkte ausgewählt und diese programmiert, so dass die Cam direkt auf die Positionen fährt.
Ein Ruckeln konnte ich nicht feststellen beim Schwenk, es sei denn das Anfahren möchte man als Ruckeln festlegen.

Fragen sind natürlich erlaubt, auch wenn noch nicht alles geklärt werden konnte. Ich hoffe ich konnte helfen und würde mich über eine positive Bewertung meiner Rezession freuen. Danke
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen INSTAR IN-6012HD, 1. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: INSTAR IN-6012HD steuerbare WLAN IP-Kamera (WDR-Bildsensor, WLAN, 1 Megapixel, 10x IR LEDs, 8 Watt) weiß (Zubehör)
Ich bin mit dieser Kamera voll zufrieden.
Die Anleitung in Papierform ist ausreichend um die Kamera in Betrieb zu nehmen und ich bin kein IT-Speziallist.
Auch die WLan Anbindung war bei mir kein Problem, funktionierte beim ersten Versuch.

Ich habe zufuhr noch nie eine Rezension geschrieben, aber ich bin hier so zufrieden, dass ich es diesmal für notwendig halte.

1. Grund: Die Anleitungen sind so ausführlich und gut beschrieben, dass es (fast) jeder schafft diese einzurichten. Wenn mal was nicht im Handbuch steht kann man fast alles auf der Homepage von Instar finden, hier auch mit mehreren Beispielen.

2. Grund: Ich hatte doch ein Problem wozu ich nichts auf der Homepage von Instar gefunden habe. Das machte aber nichts, ich stellte einfach eine Support Anfrage und mein Problem war nach 1 Tag behoben. Das fand ich SPITZE und das war auch der ausschlaggebende Punkt, warum ich diese Rezension geschrieben habe.
Da ich zuvor hier eine schlechte Erfahrung gesammelt habe. Da warb eine andere Firma damit, innerhalb von 24 Stunden zu helfen, es dauerte ein Woche.

Ansonsten zur Kamera:
Ich finde das Bild sehr gut --> Hinweis man kann am Objektiv drehen und somit das Bild schärfer stellen.
Zu der Kamera habe ich mir auch gleich ein Weitwinkelobjektiv bestellt, was sich einfach austauchen lies (ohne Werkzeug).
Ein Fernzugriff konnte ich auch ohne Probleme dank den Anleitungen einrichten, genauso wie Alarm, Email, FTP,...

Der einzige negative Punkt für mich, der aber nicht zum Sternabzug führte ist:
Die Kamera Steuerung (schwenken) ist von Extern kaum machbar, auf Grund der Verzögerung der Internet Verbindung. Dies hat nichts mit dem Internetanschluss zu tuen, die Kamera hängt an einen 15Mbit/s Anschluss und ich habe es an einen 50Mbit/s versucht.
Tipp hierfür.
Einfach die gewünschten Positionen im Netzwerk der Kamera einrichten, denn diese lassen sich dann von Überall anfahren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für eine extra Portion Sicherheit!, 18. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: INSTAR IN-6012HD steuerbare WLAN IP-Kamera (WDR-Bildsensor, WLAN, 1 Megapixel, 10x IR LEDs, 8 Watt) weiß (Zubehör)
Die Instar 6012-HD ist bereits die zweite Kamera, die ich von der Firma Instar gekauft und installiert habe. Das Bild ist absolut überzeugend, schade ist nur, dass kein Weitwinkelobjektiv verbaut wurde.

In den Bewertungen zu dieser Kamera haben einige kritisiert, dass die Einrichtung ins WLAN nicht funktionieren würde. Dies kann ich nicht bestätigen, bei mir hat alles ohne Probleme geklappt (die Probleme die es gab, habe ich selber verursacht :-))

Fazit: absolut zufrieden, für den Preis absolute Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen IP-Kamera, auch für IPV6 - Anschlüsse geeignet, 15. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: INSTAR IN-6012HD steuerbare WLAN IP-Kamera (WDR-Bildsensor, WLAN, 1 Megapixel, 10x IR LEDs, 8 Watt) weiß (Zubehör)
Die Kamera stellt einen Quantensprung dar. Es entfällt die aufwendige Einrichtung, wie sie noch bei der älteren Generation erforderlich war. Einstellungen im Router und Portfreigaben sind nicht mehr erforderlich. Das Konfigurieren im Handy ist ebenfalls ein Kinderspiel. Und wenn trotzdem mal Fragen auftreten, dann hilft der Support - schnell und fachkundig. Das findet man selten.
Dann kann man das Kamerabild geniesen. Das HD-Bild ist ebenfalls ein Quantensprung zu meinem älteren Modell.

Ein Hinweis noch für alle Kabelkunden, die nur einen IPV6-Anschluss mit DSLite haben. Bekanntlich ist es dort nur über Umwege möglich eine IPV4 Webcam zu betreiben. Diese Kamera funktioniert problemlos!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Bild und Produktbeschreibung, aber Zusatzkosten beim Betrieb, 22. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: INSTAR IN-6012HD steuerbare WLAN IP-Kamera (WDR-Bildsensor, WLAN, 1 Megapixel, 10x IR LEDs, 8 Watt) weiß (Zubehör)
Positiv:
Sehr einfache Installation mit guter und ausführlicher Bedienungsanleitung.
Gutes HD-Bild bei Tag, einfache Steuerung mit übersichtlicher Software.

Nicht so gut:
Bildausleuchtung bei Dunkelheit, da relativ schwaches Infrarot.
Zusatzkosten für Recorder (Einzelbilder 4,99 /Monat, Video 9,99 /Monat und Kamera).
Keine Speicherung auf eigene Festplatte möglich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Sehr gute Kamera, 9. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: INSTAR IN-6012HD steuerbare WLAN IP-Kamera (WDR-Bildsensor, WLAN, 1 Megapixel, 10x IR LEDs, 8 Watt) weiß (Zubehör)
Die Kamera erfüllt meine Erwartungen voll. Sie ist meiner Axis-Kamera (zugegebenermaßen ein altes Modell "205" aus dem Jahre 2001 ;) ) hinsichtlich der Bildqualität weit überlegen.

Die Kamera aus der Ferne zu drehen und zu kippen funktioniert sehr gut, allerdings nicht in jedem Browser gleichermaßen!
Im Internet Explorer ist die Bedienung als flüssig zu beschreiben wohingegen in Google Chrome alles recht rucklig läuft.

Gleiches gilt für den Safari-Browser unter iOS 6.x auf einem iPhone 4S: Sehr rucklig, kaum zu gebrauchen. Eine recht flüssige Steuerung der Kamera auch auf vorgenanntem Gerät ist aber über die kostenlos App des Herstellers möglich.

Sehr gut funktioniert auch der Tonempfang, so kann man von unterwegs (auch während der Autofahrt per Smartphone-Lautsprecher, angebunden via 3G/UMTS) gut hören, ob die Hunde sich ruhig verhalten. ;)

Ich bin in technischen Belangen ein sehr kritischer Rezensent, möchte aber festhalten, daß ich diese Kamera jederzeit wieder kaufen würde und sie daher wärmstens weiter empfehlen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Sehr sehr gut, erster Dieb wurde dank der Kamera überführt!, 10. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: INSTAR IN-6012HD steuerbare WLAN IP-Kamera (WDR-Bildsensor, WLAN, 1 Megapixel, 10x IR LEDs, 8 Watt) weiß (Zubehör)
Ich besitze 3 ähnliche Kamera anderer Hersteller und diese ist von der Qualität der Bilder, der Einstellungen, der App am besten.

Bilder sind für das erkennen der Gesichter ausreichend.

Nachfunktion die automatisch umschaltet, oder automatische Benachrichtugungen bei Bewegung in der Nacht sind nur ein Teil der Funktionen die diese Kamera hat.

Probleme hatte ich am Anfang mit dem Ladekabel der war leider zu kurz für meine Erfordernisse.

Das optional erhältbare 3m Kabel hat gereicht.

Einige " negative " wenn man das überhaupt so nennen kann ist die Wandhalterung die könnte für meine Begriffe etwas stabiler gebaut sein. Auch die erfüllt aber seinen Zweck.

Ich würde mir noch wüschen dass es eine Funktion gibt die alte Fotos löscht wenn Sie SD Karte voll ist, so muss man es immer wieder von Hand machen.

Alles in allem, ein gelungenes Produkt das zu empfhelen ist.

Bei Bedarf kaufe ich hier auf jeden Fall wieder.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Hohe Erwartungen voll erfüllt, 11. November 2014
Rezension bezieht sich auf: INSTAR IN-6012HD steuerbare WLAN IP-Kamera (WDR-Bildsensor, WLAN, 1 Megapixel, 10x IR LEDs, 8 Watt) weiß (Zubehör)
Vor dem Kauf habe ich natürlich die Rezensionen gelesen und habe diese Kamera mit entsprechenden Erwartungen bestellt. Installations- und Inbetriebnahmeanleitungen in deutscher Sprache waren gut verständlich und führten über die Smartphone-APP kurzfristig zum Ziel. Eigentlich alles perfekt - nur der Zugriff über meinen PC mit Windows 7 gelang nicht. Ein Anruf bei der Service-Hotline von Instar brachte am nächsten Morgen die Lösung: Ich hatte alles richtig gemacht, nur ist ein Zugriff über denselben Router von Kamera und PC nicht über die ddns-IP möglich. Das funktioniert (allerdings einwandfrei) nur von externen Stellen aus.Das Fehlen eines solchen Hinweises führte zu mehreren Stunden an vergeblichen Versuchen (bin kein IP Spezialist) und damit zu einem Stern weniger. Ansonsten: Spitze Kamera und super Service!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1.0 von 5 Sternen Nur für Bastler geeignet, 16. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: INSTAR IN-6012HD steuerbare WLAN IP-Kamera (WDR-Bildsensor, WLAN, 1 Megapixel, 10x IR LEDs, 8 Watt) weiß (Zubehör)
Ich kann die Kamera an sich nicht bewerten, da ich sie nicht zum funktionieren gebracht habe.

WPS funtionierte nicht mit einer FritzBox 7490. Über WLAN war keine Verbindung möglich, weder über WPS noch manuell. Über Kabel ließ sich die Weboberfläche nach diversen Installationen von Programmen und plug-inns und wechsel von Firefox auf IE ENDLICH aufrufen. Leider wurden darüber getätigte Einstellungen (wie z.B. WLAN) nicht übernommen. Virenscanner und Firewall waren deaktiviert. Portweiterleitungen eingerichtet. Aber die Kamera wollte einfach nicht funktionieren. Genervt habe ich die Kamera dann zurückgeschickt.

Fazit:
Unausgereiftes Bastlerprodukt für Menschen mit sehr viel Zeit. Für den Mainstream-Kunden absolut nicht zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Solide Indoor Kamera, 20. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: INSTAR IN-6012HD steuerbare WLAN IP-Kamera (WDR-Bildsensor, WLAN, 1 Megapixel, 10x IR LEDs, 8 Watt) weiß (Zubehör)
Habe zunächst eine levelone probiert, aber die Software war absolut unbrauchbar. Die INSTAR funktioniert hingegen von Anfang an problemlos. Die Kamera hat einen relativ kleinen Blickwinkel - hierfür gibt es ein optionales Weitwinkelobjektiv zu kaufen.

Die Kamera wird an einer Synology Diskstation verwendet und ließ sich dort Problemlos anmelden und auch steuern.

Die Infrarot LEDs funktionieren auch gut. Auf weniger Meter sind die Bilder noch gute zu erkennen. Das Bild rauscht allgemein etwas, was vermutlich an dem kleinen Bildsensor liegt.

Preis/Leistung ist gerechtfertigt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen