Kundenrezensionen


20 Rezensionen
5 Sterne:
 (10)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Bild - aber unreif, instabil, Abstürze. Edit: jetzt besser
Die Cam sollte eine defekte Edimax 7110W als Babycam ersetzen.

Pro:
- Verfglichem mit der Edimax ein sehr gutes Bild, im Dunkeln sogar viel besser. GROSSES Plus.
- Wechselobjektiv erhältlich , man hat also entweder leichtes Zoom oder Weitwinkel, je nach Bedarf
- einstellbares Objektiv. Im Gegensatz zum Hersteller-Fixfokus kann man einen...
Vor 9 Monaten von klausa2 veröffentlicht

versus
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Kamera, aber als Alarmanlage ungeignet.
Habe die Kamera nun etliche Monate in Betrieb und bin mit der Bildqualität sehr zufrieden. Die Inbetriebname war relativ einfach, erfordert jedoch minimale EDV-Kenntnisse.Die Software wurde mittlerweile umständlich aktualisiert. Fragen an Instar wurden jedoch umgehend und umfassend beantwortet. Leider stürzt die Software regelmässig ab und erfordert...
Vor 4 Monaten von lebienheureux veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Bild - aber unreif, instabil, Abstürze. Edit: jetzt besser, 23. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: INSTAR IN-6012HD steuerbare WLAN IP-Kamera (WDR-Bildsensor, WLAN, 1 Megapixel, 10x IR LEDs, 8 Watt) schwarz (Zubehör)
Die Cam sollte eine defekte Edimax 7110W als Babycam ersetzen.

Pro:
- Verfglichem mit der Edimax ein sehr gutes Bild, im Dunkeln sogar viel besser. GROSSES Plus.
- Wechselobjektiv erhältlich , man hat also entweder leichtes Zoom oder Weitwinkel, je nach Bedarf
- einstellbares Objektiv. Im Gegensatz zum Hersteller-Fixfokus kann man einen anderen, geeigneteren Fixfokus einstellen.
- schönes Design
- sehr leiser Motor

Contra:
- sehr schlechtes, unbrauchbares eingebautes Mikro. Edimax oder LevelOne ist viel besser.
- verwirrende WebGUI, man kommt aber klar damit nach einiger Zeit
- Firmware/Software extrem unreif/instabil! (auch nach Update auf die neueste Version)

Für eine Babycam ist eine Audioverbindung unabdingbar. Aber selbst bei direktem Klopfen auf dieKamera hört man im IE mit Hersteller-Plugin nur ein sehr leises Geräusch, Sprechen/Schreen im Raum gar nicht. Offenbbar ahnt der Hersteller dieses Problem, denn er beitet als Zubehär ein besseres Mikrofon zum Einbauen an.

Ich habe ein Android-Phone und habe die App des Herstellers installiert. Die kann aber gar kein Audio!!! Die Standard IP-Cam-App bei Android ist "IP Cam Viewer", das die Cam auch unterstützt. Tut sie auch, aber sobald man Audioübertragung einschaltet hämgt die Cam und führt nach längerem Hängen einen softreset durch. Auch sonst kommt es nach Schwenks manchmal zu langen "Denkpausen" der Cam.

Anruf beim Service: Gibt es eine Android-App mit Audio? Nein, Keine bakannt. Aber die Instar-App soll in einigen Monaten auf Audio erweitert werden. Also - Prinzip Hoffnung. Und da ich noch Cams anderer Hersteller benutze, möchte ich nicht laufend die App wechseln. Aber ob "IP Cam Viewer" in einigen Monaten gehen wird weiss der Service nicht.

Das nicht funktionierende Audio ist für meinen Zweck ein KO-Kriterium. Daher nur 1 Stern. Sollte die Cam in zwei Monaten mit neuer Firm-/Software gut laufen korrigiere ich gerne nach oben.

Daher schweren Herzens - die Bildqualität ist bei dem Preis wirklich sehr gut - Cam zurückgeschickt.

18.5.2014
Inzwischen hat Instar eine neue Version der Android App herausgegeben, die auch Audio kann.

Also habe ich mir ein neues Exemplar der 6012HD bestellt und das ausprobiert. Es funktioniert. Offenbar war mein erstes Exemplar der Cam kaputt, denn Audio geht nicht nur, es geht sogar sehr gut und laut.

Und: Auch die Abstürze bei IP-Cam-Viewer sind weg, die traten auf, sobald man den Ton einschaltete. Die Cam läuft also auch mit dieser App jetzt ohne Probleme. Und ich finde die Cam auch preiswert. Sicher, Foscam hat Cams mit 1,3 Megapixeln, und sogar zu einem günstigeren Preis bzw. sogar mit optischem Zoom. Klingt toll, habe ich deshalb auch selbst ausprobiert. Aber die haben einen nicht verstellbaren Fixfokus, sind also nur bei einer bestimmten Entfernung wirklich scharf. Sonst nicht, man hat also zwar einen Sensor mit 1,3Mpixeln, darauf aber ein unscharfes Bild, effektiv also sogar weniger als 1 Mpixel. Bei der Instar kann ich so lange am Objektiv drehen bis das Bild für meine eigene Situation gestochen schard ist. Diese Möglichkeit wird oft unterschätzt, bringt aber viel mehr an Bildqualität als mehr Megapixel oder Zoom.

Ich korrigiere meine Bewertung daher auf 4 Sterne. Keine 5, weil die GUI immer noch etwas schwach ist. Es fehlen Einstellungen zum Konfigurieren der Bandbreite, Lautstärke, Umschaltschwelle auf IR, und noch manch anderes. Da sollte Instar mal schauen, was LevelOne alles bietet. Auch scheint mir der Support von Instar etwas schlafmützig zu sein. Nach meiner ersten Bewertung schrieb man mir, dass man mich informieren wolle, sobald die App Audio kann. Das tat man nicht, ich erfuhr es auf andere Weise.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Kamera, aber als Alarmanlage ungeignet., 29. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: INSTAR IN-6012HD steuerbare WLAN IP-Kamera (WDR-Bildsensor, WLAN, 1 Megapixel, 10x IR LEDs, 8 Watt) schwarz (Zubehör)
Habe die Kamera nun etliche Monate in Betrieb und bin mit der Bildqualität sehr zufrieden. Die Inbetriebname war relativ einfach, erfordert jedoch minimale EDV-Kenntnisse.Die Software wurde mittlerweile umständlich aktualisiert. Fragen an Instar wurden jedoch umgehend und umfassend beantwortet. Leider stürzt die Software regelmässig ab und erfordert einen Neustart. Da ich das Gerät u.a. als Alarmanlage benutze (Bilder werden via FTP bei Alarm gesendet und gespeichert), stören mich die regelmässigen 'Black Out's' doch sehr und vergebe daher nur 3 Punkte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Qualitätsprodukt, 28. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: INSTAR IN-6012HD steuerbare WLAN IP-Kamera (WDR-Bildsensor, WLAN, 1 Megapixel, 10x IR LEDs, 8 Watt) schwarz (Zubehör)
Nachdem ich mit zwei Kameras von ALLNET und Edimax Pech hatte (defekt nach wenigen Stundne bzw. Tagen), habe ich mich dann für die etwas teurere Kamera von INSTAR entschieden. Qualität hat ihren Preis, spart aber Zeit und Ärger. Eine sehr sorgfältige Bedienungsanleitung in Deutsch, die auch unerfahrenen Kamerabenutzern genügen sollte. Hier und da fehlt vielleicht ein kleiner Hinweis, z.B. dass die Kamera eine Blende hat, die vorgeschaltet wird, wenn die Kamera die Infrarot-LEDs einschaltet. Man erhält dann zwar nur noch ein Graustufenbild, dieses ist aber sehr klar und lässt Details im Dunkeln auch noch in einigen Metern Entfernung gut erkennen. Das ist allemal besser als die Violettverfärbung anderer Kameras. Als Überwachungkamera wirklich sehr gut geeignet. Die Kamera hat ein gefälliges Design, die Motorsteuerung funktioniert präzise. Da auch der Telefon-Support sehr hilfreich ist, wenn es tatsächlich mal Probleme gibt (die Sicherheitseinstellungen im Firmennetzwerk machen bei mir die Übertragung im H264 Modus leider unmöglich), ist die Kamera jedem zu empfehlen, der eine gut Kamera sucht. Selbstverständlich liefert die Kamera bei guten Lichtverhältnissen auch gute Bilder..
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Kamera, Sehr guter Kundenservice, 28. November 2013
Rezension bezieht sich auf: INSTAR IN-6012HD steuerbare WLAN IP-Kamera (WDR-Bildsensor, WLAN, 1 Megapixel, 10x IR LEDs, 8 Watt) schwarz (Zubehör)
Ich habe gleich 4 von den IN 6012. Am Anfang gab es noch Sofwareprobleme. Ich habe mit Instar zusammen mit den Programmieren und Technikern telefoniert und zusammen die Bug's gesucht und gefunden. Instar hat mir gleich eine Vorabsoftwareversion geschickt und arbeitet am offizielen Update an den Problemen. Das nenn ich mal Kundenservice. Instar war froh das jemmand Sie auf die Bug's aufmerksamm macht.

1. Kein Bild bei DNDS (Selfhost.de) bei Zugriff über PC. Über App Ip Cam geht's auch mit Selfhost.
-Hier nehme ich den Instar eigenen DNDS Server funktioniert. Problem liegt wahrscheinlich an Selfhost.

2. Bei neustart Kamera Possitionen weg.
-Fehler behoben nach Werksreset mit Firmware 3.1.2.27 und Web UI 1.0.2.2 (Vorabversion)

3. Bei Neustart Kamera Bild total verpixelt mit der App IP Cam Viever. Hier hilft nur in Multimedia-Video Hacken setzten bei MJPEG stream aktivieren und bestätigen und danach im Livebild oben auf H.264 drücken. Nur oben im Livebild zwischen MJPEG und H.264 hin und herschalten hilft nicht.
-Hier nehme ich die App Instar funktioniert, allerdings geht hier kein Ton oder Micro einschalten. Hier muss noch der Hersteller von Ip Cam nachbessern.

Mir sind noch ein paar Bug's aufgefallen. mit der Web UI 1.0.2.2 Vorabversion

1. Wenn die Kamera mit Wlan verbunden ist kann man zwar nach Wlan Hotspots suchen findet aber nur den aktuell verbundenen, sobald Sie mit Lan verbunden ist findet Sie alle in der Nähe. Instar informiert.

2. Beim Kamera schwenken bzw. Possitionen anfahren wird kein Fehlalarm ausgelöst solange das verfahren nicht mehr als 3 Sekunden dauert. Wenn zwischen den Possitionen ein langer Weg ist löst Sie Alarm aus. Instar arbeitet drann.

3. In der App Instar ist keine Funktion vorhanden für Micro oder Ton einschalten wie z.B. in der App Ip Cam Viewer. Instar Informiert.

Also alles in allem wie bei allen neuen Geräten muß die Software noch verbessert werden, aber Instar ist schon drann. Super Kundenservice.

Zur Kammera, mit Standartobjektiv zu nah am Objekt gezommt, hier habe ich das 4,3 mm Objektiv verbaut.
-Super Bildqualtität
-Super Alarmfunktionen mit Bewegungserkennung und Audioerkennung
-Video und Ton-Aufzeichnung bei Alarmerkennung auf z.B. SD-Karte oder FTP Server (USB-Stick an Fritz Box).
-Viele Einstellmöglichkeiten in Sachen Bildqqalität und Videoübertragung.
-Super Nachtsicht in Bildqualität und Weite.
-und noch sehr vieles mehr.

Kann die Kamera nur empfehlen. Allerdings brauchte ich genau diese Funktionen für eine Aussenkamera, sie ist jetzt auch aussen, natürlich Wassergeschützt unter dem Dach, im Einsatz und bis jetzt keine Probleme. Und Instar will anfang nächstes Jahr eine HD Aussenkamera mit diesen Funktionen und vielleicht noch Zomm rausbringen. Wird wahrscheinlich teurer sein. Also für meine Zwecke ist die 6012 für den Hauseingang perfekt geeignet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Instar bietet komplette Überwachung und mehr, 16. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: INSTAR IN-6012HD steuerbare WLAN IP-Kamera (WDR-Bildsensor, WLAN, 1 Megapixel, 10x IR LEDs, 8 Watt) schwarz (Zubehör)
Seit nun drei Monaten sind inzwischen drei Kameras des Modells 6012HD im Einsatz und ich bin mit der Funktionalität der Geräte sehr zufrieden.

Jedes Modell wurde sofort nach Eintreffen auf die aktuellste Firmware und WebGUI upgedatet.

Durch die Möglichlkeit, bei jedem Gerät 8 beliebige Positionen (mit Namen) abzuspeichern, ist es sehr einfach, sich von unterwegs über Mobilfunk oder WiFi einen Überblick seines private Umfeldes zu geben.

Da die Kameras über eine eingebaute SD-Karte verfügen, nutze ich die eingebaute Möglichkeit, in fest definierten Zeiträumen
ein Foto pro Stunde (beides ist aber vom Anwender frei definierbar) abzuspeichern. So nehmen zwei Kameras tagsüber Umgebungsbilder auf, die sich mittels Fremdsoftware sehr einfach zu "Zeitrafferaufnahmen" eines Monats oder länger zusammenfassen lassen - das Resultat ist für mich sehr beeindruckend.

Inzwischen bietet Instar neben einer Android App eine für Windows Phone 8.1 an - beide kostenlos und intuitiv zu bedienen!
Die gespeicherten Posiionen sind mittels Handymenü von unterwegs abzurufen und so kann man mehrere definierte Stellen sehr leicht überprüfen.

Während längerer Abwesenheiten werden alle Kameras auf Alarmmeldung per E-Mail umgeschaltet - so ist alles überwacht
und die Fotos werden auch direkt an das Email angehängt. Bei Tests funktionierte alles wie gewünscht.

Die Funktionen Mikrofon/ Lautsprecher sind für mich ohne Relevanz - deshalb keine Wertung:

Den Datenupload auf einen externen NAS-Server ergänze ich in Kürze....

Zusammenfassend:

positiv:
- Einfach zu installieren
- eingebaute SD-Karte
- IR-LED-Leuchten lassen selbst in dunkelsten Zimmern Gegenstände in einem Umfeld von 5 Metern gut und klar erkennen
- IR-Leuchten sind abschaltbar (hilfreich bei Außenaufnahmen durchs Fenster = keine Spiegelungen)
- einfach in Heimnetz integrierbar
- zuverlässig aus dem Internet über Instar-ddns-Server erreichbar
- gute, kaum hörbare Ansteuerung der Positionen durch PTS-Motoren
- einfaches Umschalten zwischen H264 und MJPEG-Modus
- Im Heimnetz sehr gute Übertragungsraten = ruckelfrei
- Im Internet abhängig von der Upload-Geschwindigkeit des DSL-Providers
- Wandhalterung, SD-Karte inklusive
- programmierte, zeitgesteuerte Aufnahmen Video/ Foto auf SD-Karte/ Server möglich
- kostenlose Apps für Mobiltelefone/ Tablets
- viele Einstellmöglichkeiten im WebGUI gegeben
- sehr guter Kundenservice mit einer sensationellen Reaktionszeit (einer Kamera fehlte der P2P-Code, wurde aber durch den Kundenservice innerhalb von 8 Stunden per Download-Link behoben!!)

Neutral
- Zuleitung der Stromversorgung könnte länger sein

Negativ:
- noch keine Punkte entdeckt

Im Vergleich zur Funktionalität der "kleineren" 3011 liegen Welten - ich hatte eine dieses Modelles im Einsatz und habe sie nach einer Woche wieder zurückgesendet => Permanente Verbindungsabbrüche über ddns-Server/ Internet

Hinzukommt: Schlechterer Aufnahmebereich, da eingeschränkter Schwenkbereich der Kamera vorliegt, nur MJPEG Aufnahmen und keine SD-Karte - dieses aber wußte ich aber schon bei der Bestellung

Der Mehrpreis von ca. 55 Euro zur 6012HD ist für mich insgesamt nach diesem Test gerechtfertig

Insgesamt: Kaufempfehlung - denn drei gekaufte Kameras sprechen für sich....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Instar 6012 HD WLAN top, Software mit kleinen Schwächen, 17. Januar 2014
Von 
A. Eimer (Bonn) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: INSTAR IN-6012HD steuerbare WLAN IP-Kamera (WDR-Bildsensor, WLAN, 1 Megapixel, 10x IR LEDs, 8 Watt) schwarz (Zubehör)
Freitag bestellt, Samstag geliefert. Ich habe die Instar 6012 HD WLAN als "bessere" Kamera für meine alte Instar 3011 beschafft. Der erste Eindruck ist sehr positiv, sie tut was sie soll. Die Einbindung ins WLAN ist nach Vorgabe problemlos, ebenso die DDNS- Anbindung. Das Webinterface ist noch nicht ganz ausgereift, aber alle wichtigen Einstellungen lassen sich darüber vornenehmen. Bei der iOS App LiveCam Pro 3.7 kommt es momentan noch zu totalen Systemabstürzen bei der Instar 6012 HD, die ich aber noch nicht nachvollziehen kann. Mit der Instar App läuft die Kamera jedoch problemlos ohne Abstürze.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einwandfrei!, 11. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: INSTAR IN-6012HD steuerbare WLAN IP-Kamera (WDR-Bildsensor, WLAN, 1 Megapixel, 10x IR LEDs, 8 Watt) schwarz (Zubehör)
Habe die Kamera im Dezember '13 gekauft. Verpackung ist einwandfrei. Funktion und Zubehör auch. Wie einige Leute vorher geschrieben haben hat sie nach der Installation ein paar Zicken unter dem IE11. Diese wurden aber mit der neuen Firmware behoben. Die E-Mail Funktion läuft derzeit nicht mit einer T-Online Adresse. Liegt an der Authentifizierung des Postausgangs. Man bekommt aber vom Instar-Support die SMTP-Daten von deren Server. So kann die Kamera auch die Mails versenden. Und mit der neuen Firmware sollte der IE11 auch als Admin ausgeführt werden. Dann läuft alles super.
Dickes Lob an Instar. Der Support ist klasse.

Kann die Kamera nur empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ordentliche Kamera mit verbesserungswürdiger Software, 14. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: INSTAR IN-6012HD steuerbare WLAN IP-Kamera (WDR-Bildsensor, WLAN, 1 Megapixel, 10x IR LEDs, 8 Watt) schwarz (Zubehör)
Die Hardware der Kamera macht einen ordentlichen Eindruck. Die Einrichtung über LAN ist sehr einfach. Die öfter beschriebenen Probleme mit der WLAN Anbindung konnte ich nicht nachvollziehen. Leider war der Firmwarestand der gelieferten Kamera uralt. Das Update kann man von der Herstellerseite laden. Die Installation war problemlos möglich. Um unter Windows mit dem IE ein Bild zu sehen muss man ein Active-X Control installieren. Andere Browser erfordern Quicktime. Hierzu sollte sich jeder selbst seine Meinung bilden. Ich mag das nicht auf meinem Computer haben. Fazit nach einem Tag: solide Hardware mit verbesserungswürdiger Software. Daher ein Punkt abzug.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Klasse IP WLAN Innenkamera mit durchdachter Menüführung und großem Funktionsumfang, 5. Dezember 2014
Von 
N. Schober (Münster) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 10 REZENSENT)    (HALL OF FAME REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: INSTAR IN-6012HD steuerbare WLAN IP-Kamera (WDR-Bildsensor, WLAN, 1 Megapixel, 10x IR LEDs, 8 Watt) schwarz (Zubehör)
Hallo!

Diese IP-Innenkamera wird in meinem Neubau den Bereich zwischen der Garage und dem Hauswirtschaftsraum überwachen.

Bis vor kurzem war ich beim Thema Überwachungskameras ziemlich unbeleckt.
Natürlich habe ich schon mit Webcams am PC gearbeitet, den Einstieg in diesen Anwendungsbereich hatte ich mir allerdings schwierig vorgestellt.
Nachdem ich aber vor wenigen Tagen schon die Instar Außenkamera IN-5907 erfolgreich und relativ problemlos in Betrieb genommen habe, hat sich diese Sorge wegen der fast mustergültigen Bedienbarkeit fast erledigt.

Frohen Mutes habe ich also die IN-6012HD in Betrieb genommen.

Im Lieferumfang befindet sich neben der eigentlichen Kamera eine Wand/Deckenhalterung mit Befestigungsmaterial, eine WLAN-Antenne, ein Netzteil, ein ein Meter langes LAN Kabel, eine ausführliche Anleitung und eine Software-CD.
In der Kamera ist außerdem entgegen der Produktbeschreibung bei amazon bereits eine 4GB Karte SD-Karte statt eines 2GB Modells eingesetzt.
Diese kann bei Bedarf einfach durch eine andere SDHC Karte bis 32GB Kapazität ersetzt werden.

Die Kamera selber macht einen relativ hochwertigen Eindruck.
Das Gehäuse ist bei meinem Modell aus weißem Hochglanzkunststoff, der leider anfällig für Fingerabdrücke und Staub ist.
Am Objektiv erkennt man deutlich die 10 IR-LED's für den Nachtsichtmodus und oben in der Mitte den Dämmerungssensor.

Der Betrieb wird durch eine rote LED an der Vorderseite signalisiert, Netzaktivitäten über eine blaue LED.

Probleme mit einem großen Kabelbaum gibt es im Gegensatz zur IN-5907 überhaupt nicht.
Die 3,5.mm Stecker für Audio In und Out und die Anschlussbuchse für eine Alarmanlage sind klein und fast unsichtbar auf der Rückseite untergebracht. Prima!

Die grundsätzliche Inbetriebnahme der IN-6012HD gestaltet sich kinderleicht.

Die Kamera wird einfach an das Netzteil und das LAN-Kabel angeschlossen.

Danach startet sie und man kann nach einigen Sekunden entweder das Such-Tool Instar Camera Tool von der CD installieren und die Kamera so finden oder gleich im eigenen Router nachschauen (bei AVM z.B. in der Übersicht unter dem Punkt Netzwerk oder unter dem Menüpunkt Heimnetz /Netzwerk) welche IP-Adresse die Kamera zugewiesen bekommen hat.

Durch das Klicken im Instar-Tool auf den gefundenen Eintrag oder die Eingabe der vom Router vergebenen IP-Adresse im Browser (IE, Firefox, Chrome) gelangt man dann auf die Benutzeroberfläche der Kamera.

Um dann das ersehnte erste Live-Video zu sehen muss im Internet Explorer nur noch ein ActiveX Plugin installiert/aktiviert werden.
Bei den anderen Browsern ist die etwas aufwendigere Installation des Quicktime-Players notwendig.
Beides ist im Handbuch aber sehr gut beschrieben und einfach durchzuführen.

Die Benutzeroberfläche (WebUI=WebUserInterface) bietet im oberen Bereich Menüpunkte für den Zugriff auf die SD-Karte, einen schnellen Bild-Schnappschuss auf dieselbe, einen Link zur Online-Hilfe (sehr gut und detailliert) und die Option zwischen dem H264 und dem MJPEG-Codec zu wählen.
Außerdem kann man dort per Schnellzugriff die 4 definierten Alarmbereiche aktivieren/deaktivieren,

Auf der linken Seite der Web-Oberfläche befinden sich sieben verschiedene Menüpunkte mit lobenswert vielen Konfigurationsmöglichkeiten:

- Live-Video: Kann man hier an oder ausschalten

- Software: Spracheinstellung / Neustart-Reset / Sicherung (praktisch für mehrere Kameras) und die Option die Firmware upzugraden

- Netzwerk: IP-Konfiguration / WLAN / DDNS / P2P / UPNP

- System: Informationen zur Kamera/ Datum-Uhrzeit / Benutzerverwaltung / IR An-Aus / ONVIF-Konfiguration / PTZ und ein Systemprotokoll

- Multimedia: Audio / Video / Bild Einstellungen

- Alarm: Bereiche / Aktionen / Zeitplan / SMTP / EMail / FTP / Audio-Alarm / SD-Karte

- Aufnahme: Zeitplan / Video / Fotoserie

Alles in allem eine riesige Vielfalt an Informations- und Einstellungsmöglichkeiten.
Aber dennoch auch für einen Normaluser oder Anfänger nach kürzester Zeit zu verstehen, was ich sehr wichtig finde.
Ich finde die Gliederung des Menüs hervorragend gelungen!

Weiter links unten sind übrigens noch die Optionen für die PTZ (Pan/Tilt/Zoom) Funktionen der Kamera.
Schwenk hoch/runter und links/rechts, HScan und VScan und Stopp sowie das Anfahren und Speichern von 8 möglichen Positionen. Das sollte reichen :-)

Besonders hervorheben möchte ich folgende Punkte:

Das sofort von mir durchgeführte Firmware und WebUI Update hat problemlos funktioniert. Bitte danach aber immer die Chronik des Browsers löschen damit es nicht zu einem seltsamen Verhalten der Weboberfläche wie bei mir kommt (doppelte Menüpunkte, nicht funktionierende Buttons usw.).

Um die Kamera per WLAN anzubinden, sollte man nach der erfolgreichen Verbindung mit dem Kabelnetzerk/LAN direkt auf den Menüpunkt Netzwerk/WLAN klicken, dieses aktivieren, unter den Such-Treffern das gewünschte WLAN auswählen und dann das zugehörige Passwort eingeben. Danach zieht man das LAN Kabel und den Netzstecker ab und letzteren dann direkt wieder an. Dann startet die Kamera neu und verbindet sich nun mit dem WLAN.

Im WLAN konnte ich eine deutliche Verzögerung des Live Videos feststellen, trotz nahezu perfekter Verbindung.
Der H und V Scan lief fast mit 6 Sekunden Verzögerung, was ich eigentlich inakzeptabel finde.

Beim zweiten Verbinden mit dem WLAN war übrigens bei mir kein An/Ausschalten der Kamera mehr nötig.
Ich konnte einfach das LAN Kabel abziehen, kurz warten und mich dann mit der neuen IP-Adresse verbinden.
Die statische IP aus dem LAN galt dann nicht mehr, der DHCP-Server war wieder aktiviert.
Hier muss man beim Wechsel von LAN auf WLAN also offenbar immer die statische Adresse wie im nächsten Punkt beschrieben neu festlegen. Das sollte aber ja eigentlich nicht allzu oft vorkommen.

Um die Kamera komfortabel mit den Browsern aufrufen zu können (z.B. über ein Lesezeichen) oder bei der Nutzung mit den Smartphone-Apps oder dem Fernzugriff aus dem Internet empfiehlt sich die Einrichtung einer festen IP-Adresse unter Netzwerk/IP-Konfiguration. Dort einfach den DHCP-Server deaktivieren und die bereits vorhandenen Werte mit "Bestätigen" übernehmen.
Dann behält die Kamera immer die gleiche IP-Adresse.

Das von Instar sogar kostenlos ein eigener DynDNS Dienst angeboten wird finde ich klasse. Ich könnte zwar auch den meiner AVM Fritz-Box nutzen aber nicht jeder hat diese Option. Damit kommt man ohne größere Einstellungen aus dem fernen Internet auf die Kamera. Ich habe dies bei Nachbarn ausprobiert und wir haben uns selbst auf deren Laptop gesehen (und ich hatte wieder eine Alarmmail im Postfach, siehe unten) :-)

Die ebenfalls integrierten P2P und UPNP Dienste habe ich noch nicht genutzt, es ist aber gut zu wissen, dass diese Optionen für die Zukunft verfügbar sind. Prima!

Die ONVIF (Open Network Video Interface Forum) Kompatibilität sorgt für eine Zukunftssicherheit der Kamera und die Nutzbarkeit der zahlreichen am Markt verfügbaren Gratis/Kauf Software-Tools.

Durch die Nutzung des integrierten Lautsprechers und Mikrofons und der Zoomfunktion kann man eine simple Gegensprechanlage mit dem PC oder Smartphone aufbauen. Dies funktioniert aber offenbar nur mit dem Internet Explorer, dem Firefox fehlen die Menüpunkte im Live-Video unten rechts komplett. Warum das??

Wer es komfortabler oder qualitativ hochwertiger mag, kann an den Audio In und Out hochwertigere Mikrofone oder Boxen anschließen.

Die Alarm-Funktion finde ich einfach hervorragend. In kürzester Zeit habe ich die Alarmbereiche und die gewünschten Folge-Aktionen definiert und einen Zeitplan erstellt. Und das als Anfänger auf diesem Gebiet!
Bei der ersten Nutzung dieser Funktion mit der IN-5907 war ich zunächst erstaunt, weil ich 10 Mails meiner Kamera im Postfach hatte, die jeweils bei einem Alarm automatisch an die von mir angegebe Adresse verschickt wurden und gleich mit je 6 Bildern versehen wurden!
Auch das Beschreiben der SD-Karte mit Videos/Fotos nach einem Bewegungsalarm hat super funktioniert.
Auch ein Audio-Alarm ist möglich wenn man einen entsprechenden Lautsprecher anschließt oder direkt den integrierten nutzt.

Ebenfalls ist es möglich die beim Alarm erzeugten Dateien auf einen FTP-Server zu schicken. Das werde ich noch mit meinem Zyxel-NAS ausprobieren. Ein sehr sinnvolles und für mich hochinteressantes Feature.

Aufnahme von Fotoserien oder Videos nach Zeitplan: Ebenfalls problemlos einzurichten und gerade bei kurzen Abwesenheiten sehr sinnvoll um z.B. jeden Abend oder am Wochenende tagesgesteuert aufzunehmen. Allerdings fehlt mir hier die Option auch Stunden/Minutenbereiche einzugeben bzw. einen Zeitraum wie zwei Wochen für den Urlaub zu definieren.

Der Smartphone Zugriff per hauseigener App "Instar Vision" hat nach Eingabe der notwendigen Daten sofort funktioniert und macht richtig was her. Da kann man seine Mitmenschen mit beeindrucken wenn man aus der Ferne mal schnell einen Blick in den Garten wirft :-)
Auch die Fremdanbieter-App Tiny Cam Monitor hat die Kamera erkannt und funktioniert damit.

Unter dem Punkt System/PTZ kann man die Pan/Tilt/Zoom Funktion sehr genau definieren. Wie schnell und oft soll ein V/H-Scan stattfinden, sollen Alarme dabei deaktiviert werden usw.

Die ebenfalls verfügbare Windows Software habe ich erst gar nicht installiert, da diese eine auf 7 Tagen limitierte Version ist. Ich persönlich finde den Preis von 50€ dafür etwas überzogen und werde mich nach einer Alternative umschauen.

Noch zum Thema Support: Ich hatte anfangs bei der Einrichtung der IN-5907 doch die eine oder andere offene Frage, vor allem nach dem Firmwareupdate (s.o.).
Der Instar-Support hat mir extrem schnell und hilfreich geantwortet und sogar bei mir angerufen und per Fernwartung die letzten Probleme geklärt! Dafür ein ganz besonders dickes Dankeschön von mir.
So etwas erlebt man heutzutage leider viel zu selten. Genial!

Sobald ich das ebenfalls besorgte Weitwinkelobjektiv ausprobiert habe, werde ich deren Funktion auch kurz hier beschreiben.

Alles in allem bin ich von dieser Überwachungskamera sehr angetan.
Einzig das gewählte Oberflächenmaterial, die heftige Verzögerung im WLAN Betrieb und die Abstriche bei der Nutzung mit dem von mir bevorzugten Firefox stoßen mir doch etwas sauer auf.

Ich gebe der Kamera aber insgesamt noch gerne die vollen 5 Sterne, es macht einfach Spaß diese zu nutzen.

Vielleicht kann Instar durch ein Firmwareupdate den WLAN Delay verrringern und die Firefox-Unterstützung etwas aufwerten?
Dann gäbe es kaum eigentlich noch etwas zum Meckern.

Falls diese Rezension Sie bei Ihrer Produktentscheidung unterstützt hat, würde ich mich über einen Klick auf "Hilfreich" freuen. Danke!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Gib niemals auf !, 22. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: INSTAR IN-6012HD steuerbare WLAN IP-Kamera (WDR-Bildsensor, WLAN, 1 Megapixel, 10x IR LEDs, 8 Watt) schwarz (Zubehör)
Zugegeben, das Konfigurieren in den für mich weitgehend unbekannten Tiefen der PC's, Router oder Tablets-PC's war mir
immer schon unbehaglich. Soviel vorweg.

Für die etwas teurere Instar habe ich mich entschieden, weil eine vernünftige Anleitung in Deutsch mitgeliefert wird, der Telefon-Support bei Bedarf kostenlos und geduldig, sowie der DDNS-Service (zum Einwählen über das Internet) kostenlos mit dabei ist.

Wenn man genau nach Anleitung vorgeht, kriegt man es hin, die Kamera samt Bild über das Internet aufzurufen.

Instar bietet auch eine kostenlose App für Handys bzw. Tablets an - uns die funktioniert einwandfrei.

In einer anderen Rezension wurde bemängelt, dass sich die Kamera nach Ziehen des Strom-Steckers nicht mehr von selbst per WLAN einwählt. Das stimmt definitiv nicht ! Es dauert halt 1-2 Minuten bis sie sich wieder neu mit dem Router selbstständig verbindet.

Ich habe diese Kamera dann außen geschützt unter einem Dach angebracht, über das Internet aufgerufen - und oh Schreck ,
es war kein Seitenaufbau möglich.

Nach Einstecken eines WLAN-Repeaters hatte ich ein einwandfreies Farbbild bei Tageslicht und ein schwarz-weißes bei
Dunkelheit, allerdings nicht ganz so gut, aber noch akzeptabel.

Eigentlich ist dieses Modell nur für Innen vorgesehen, aber ein anderes funktioniert bei mir auch schon jahrelang außen, allerdings gut geschützt unter dem Dach.

Fazit: Die Kamera kann auch ein weniger in diesen Dingen Begabter anzuschließen, man darf halt nur nicht zu früh aufgeben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen