Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Weniger Fehler, besserer Stil - und das auf vergnügliche Weise
Nie wieder Past Perfect und Simple Past verwechseln! Endlich das Simple Present richtig anwenden...

Bevor ich dieses Buch in die Hand nahm, wußte ich - ehrlich gesagt - nicht, was an dem Satz auf dem Cover falsch sein soll. Das kann mir jetzt nicht mehr passieren! Ebenso kenne ich jetzt den den wahren Unterschied zwischen "have" und "have got" und setze...
Veröffentlicht am 15. Februar 2009 von H. Ortmann

versus
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Eh?
A waste of money if there ever was one. Horrible pagebreak (possibly originally a PDF), which makes it difficult to read.
Then we have pretty erratic spelling and punctuation. A big no-no for a language teacher. Random capitalization of nouns was all the rage in the 18th century, but alas, it's not the way to do it in the 21st. Also, "British" and "English" are not...
Vor 1 Monat von Jack veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Weniger Fehler, besserer Stil - und das auf vergnügliche Weise, 15. Februar 2009
Nie wieder Past Perfect und Simple Past verwechseln! Endlich das Simple Present richtig anwenden...

Bevor ich dieses Buch in die Hand nahm, wußte ich - ehrlich gesagt - nicht, was an dem Satz auf dem Cover falsch sein soll. Das kann mir jetzt nicht mehr passieren! Ebenso kenne ich jetzt den den wahren Unterschied zwischen "have" und "have got" und setze den Konjunktiv im richtigen Teil des "if"-Satzes ein. Das Wort "must" habe ich erfolgreich aus meinem Wortschatz gestrichen und lebe seither freundlicher. ;-)

Mehr als zehn Jahren nach dem Abitur habe ich mit diesem Buch mein Englisch erfolgreich wieder aufgefrischt und konnte es sogar sehr verbessern. Viele Fehler, die sich in den Jahren sporadischer und eher unreflektierter Anwendung des Englischen eingeschlichen hatten, konnte ich revidieren. Vieles habe ich ganz offensichtlich sogar in der Schule falsch gelernt.

Das Buch ist einerseits schön und leicht zu lesen mit seinen vielen Beispielen, andererseits ist es ein gutes Nachschlagewerk, ohne ein typisches Lehrbuch zu sein. Die netten und phantasievollen Anekdoten helfen, die grammatischen Regeln durch situative Verknüpfungen im Gedächtnis zu behalten. Am Ende des Buches sind Übungen, in denen man das Gelernte gleich anwenden kann.

Auch wenn man nur noch wenige aktive Sprachkenntnisse hat, ist das Buch geeignet: Auf der rechten Seite steht jeweils der englische, auf der linken Seite der deutsche Text. So kann man ganz unkompliziert nachschauen, wenn man mal etwas nicht versteht.

Sprachlich nicht so treffend fand ich an manchen Stellen die deutsche Übersetzung des Textes - diese habe ich aber schon nach kürzester Zeit nicht mehr gebraucht!

Der Autor gibt seit vielen Jahren Englischunterricht. Dadurch hat er offensichtlich ein feines Gespür für die typischen Fehler, die deutsche MuttersprachlerInnen im Englischen machen.

Sehr zu empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter Stoff, 13. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Auf der Suche nach Improvement meiner englischen Sprachkenntnisse bin ich auf dieses Buch gestoßen. Es beschreibt typische Fehler, verzichtet aber insbesondere bei den Grammatikkapiteln auf das "Warum". Fokus wird hier darauf gelegt, zu zeigen, dass es für den Muttersprachler falsch klingt und wie man besser macht. Welche grammatikalische Figur dahintersteckt und wie deren Name lautet wird nicht erklärt. Das fand ich sehr angenehm. Die Schulzeit liegt doch schon einige Zeit zurück und mit fast 40 ist mir egal, wieso weshalb, warum - ich möchte einfach Englisch sprechen in einer Weise, die dem Muttersprachler in den Ohren nicht weh tut. Fertig. Das erklärt das Buch gut. Manche Sachen kennt man schon, manche sind neu, bei manchem gibt es einen Aha-Effekt... jetzt muss das nur noch alles in meinen Kopf - aber dafür ist der Autor nicht zuständig :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr empfehlenswert, 16. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: So,...how well can you REALLY speak English? (English Edition) (Kindle Edition)
Da hat sich einer wirklich Gedanken gemacht. Ich habe einiges endlich mal verstanden. Eric Stark kennt die typischen Fehler, die Deutsche machen. Der persönliche Schreibstil macht das Buch schön zu lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Humorvolle Grammatik, 27. August 2009
Von 
R. Zahl (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Dieses Buch ist jedem zu empfehlen, der auf humorvolle Weise seine Englischkenntnisse auffrischen möchte oder sogar erst damit beginnt! Die englische Grammatik wird sehr genau an Beispielen erläutert und anhand von falschen Sätzen erklärt. Eric Stark's britischer Humor ist einfach köstlich, dieses Buch ist kein schnödes Grammatikbuch, es ist pure Unterhaltung!
Mein Fazit: Ein muss für jeden Englisch-Fan.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grammatik mit Augenzwinkern, 7. August 2009
Von 
Also...wie gut sprichst du WIRKLICH Englisch?

Wenn Sie das Gefühl kennen, Sie sagen einen englischen Satz und merken, hier stimmt was nicht mit der Grammatik - dann ist dieses Buch genau das richtige für Sie.

Mit Beispielen, jeweils in Deutsch und Englisch, werden Alltagssituationen geschildert, bei denen man schon mal ins schmunzeln gerät.

Einige Sachen merkt man sich leicht, bei anderen muss man sicher öfters nachschlagen. Auf jeden Fall ein Buch, was man unterwegs dabei haben und sich mit einem Blick hinein, noch einmal der Regeln versichern kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen fantastisch!, 11. Juli 2009
Von 
Danny B. "kleines Kätzchen" (Hamburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Dieses Buch ist suuuuuuper, einfach fantastisch! Es hat mir sehr beim Lernen und Verstehen bestimmter kniffliger Eigenarten der englischen Sprache (bzw. was wir als Deutsch-Muttersprachler typischerweise als "knifflig" an der englischen Sprache empfinden) geholfen.

Ich kann dieses Buch auf jeden Fall zu 100% jedem an der Englischen Sprache Interessierten empfehlen! Neben den typischen Fehlern, die Deutsche z. B. schon bei der Begrüßung von englisch sprechenden Personen machen, werden auch die feinen Unterschiede im Gebrauch der Zeiten im Englischen an Hand von anschaulichen (und witzigen!) Beispielen erläutert; das witzigste Beispiel fand ich das Beispiel mit Sir Isaac Newton, als dieser im Garten sitzt und ihm ein Apfel auf den Kopf fällt - die Geburtsstunde der Gravitationstheorie! Hier wird besonders einprägsam bei der Betrachtung des Dialoges, den Isaac Newton anschließend mit seiner Frau führt, der Gebrauch der korrekten Zeiten erklärt.

Eric Stark ist gebürtiger Brite und lebt seit vielen Jahren in Deutschland und unterrichtet hier Englisch an der Hochschule; Eric Stark ist also ein "native speaker". In wirklich witziger und humorvoller Weise zeigt er auf, wie unelegant sich Deutsche beim Gebrauch der englischen Sprache manchmal geben. Wer könnte dies besser tun als ein "native speaker"? Dabei wirkt er nicht irgendwie überheblich oder belehrend, sondern möchte ganz einfach nur aufzeigen, wie man es besser machen kann!

Für den Fall, dass ich mich wiederhole, das macht nichts: das Buch ist super! Fünf Sterne (schade, dass man nicht mehr vergeben kann)! Auch für Schüler, die ihre Englisch-Kenntnisse gerne verbessern möchten, bestens geeignet. Eine Besonderheit dieses Buches ist außerdem, dass der erklärende Text rechts in Englisch und auf der linken Seite in deutscher Sprache abgefasst ist. Ein gelungenes Konzept!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dranbleiben und üben leicht gemacht!, 23. Mai 2009
Unterstützt den - ansonst - lethargischen und bequemen Schweinehund und macht Freude beim lernen und ausprobieren am lebenden Subjekt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Eh?, 14. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: So,...how well can you REALLY speak English? (English Edition) (Kindle Edition)
A waste of money if there ever was one. Horrible pagebreak (possibly originally a PDF), which makes it difficult to read.
Then we have pretty erratic spelling and punctuation. A big no-no for a language teacher. Random capitalization of nouns was all the rage in the 18th century, but alas, it's not the way to do it in the 21st. Also, "British" and "English" are not interchangeable.
As for the grammar: the author occasionally confuses his personal preferences with grammar "rules", eg the usage of "must" and "will" vs. "going to".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Also... wie gut sprichst du wirklich Englisch. BUCH, 8. April 2009
Von 
Das Buch ist praktisch und hilfreich.
Es ist nicht langweilig oder eintönig und es erklärt alltägliche Begebenheiten. Auch ist es eine gute Englischübung, da auf der linken Seite alles auf deutsch geschrieben wird und rechts die englische Übersetzung steht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen