Kundenrezensionen

45
4,4 von 5 Sternen
Powder Girl
Format: Amazon Instant VideoÄndern
Preis:2,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. Januar 2012
Kim war eine erfolgreiche Skateboarderin, bis ihre Mutter bei einem Autounfall ums Leben kam. Seitdem hat sie sich aus dem Rampenlicht zurückgezogen. Sie lebt mit ihrem Vater ein einfaches Leben, das von Geldsorgen geprägt zu sein scheint. Also beschließt Kim, als Chaletgirl nach Österreich zu gehen und dort in der Wintersaison zu arbeiten, auch wenn es nicht den Anschein hat, dass Kim in irgendeiner Art und Weise in das Leben der Reichen und Schönen dieses Planeten passt.
In Österreich angekommen lernt sie Georgie, ebenfalls ein Chaletgirl kennen, und stellt sofort fest, wie sehr sich diese Welt von ihrer eigenen unterscheidet.
Nach einiger Zeit entdeckt Kim ihr Talent zum Snowboarden und arbeitet mit Mikki daran, an einem Snowboard Wettbewerb teilnehmen zu können. Das Preisgeld würde die Geldsorgen mit einem Mal in Luft aufgehen lassen.
Dass Kim allerdings nicht nur die Liebe zum Wintersport entdeckt, sondern auch zu Johnny, dem Sohn des Chalet-Besitzers, hätte sie sich am Anfang nicht träumen lassen.

Da ich ein absoluter Ed Westwick Fan bin, musste ich mir diesen Film natürlich ansehen. Und ich wurde nicht enttäuscht.

Kim ist ein sehr vielschichtiger Charakter. Sie ist sehr fürsorglich und kümmert sich mit Leib und Seele um ihren Vater, der alleine niemals zurechtkommen würde. Genauso geprägt ist ihr Charakter durch den Verlust ihrer Mutter. Das Snowboarden fällt ihr im Grunde nicht schwer, doch sobald sie sich an schwierige und gefährliche Snowboard-Tricks wagt, ist sie innerlich blockiert und außerstande, einen klaren Gedanken zu fassen, sodass ihr nichts so richtig gelingen will. Mikki, ein Snowboarder, der ihr Talent entdeckt hat, gibt sich natürlich alle Mühe, eine wettbewerbsfähige Sportlerin aus ihr zu machen, was aber leichter gesagt ist als getan.

Der Umgang mit Georgie ist von Anfang an sehr schwer für Kim, da Georgie ihr immer wieder das Gefühl gibt, dass sie eigentlich nicht in ein Chalet gehört. Sticheleien stehen also an der Tagesordnung. Dennoch entwickelt sich zwischen den beiden nach und nach eine Freundschaft, mit der der Zuschauer nicht unbedingt gerechnet hätte. Georgie erweist sich als gute Stütze und Hilfe, in einer Welt, die für Kim bisher unbekannt war.

Kim und Johnny haben es nicht leicht. Das liegt zum Einen daran, dass Johnny in einer festen Beziehung ist und zum anderen natürlich daran, dass die beiden aus unterschiedlichen Welten stammen, die sich nur schwer miteinander verbinden lassen. Johnnys Mutter zeigt Kim gegenüber nur niederschmetternde Gleichgültigkeit und auch Johnnys Freundin sieht nicht sonderlich viel in einem Mädchen wie Kim. Johnny und sein Vater sind die einzigen Personen, die Kim so akzeptieren, wie sie nun einmal ist. Es ist also nicht verwunderlich, dass sich Johnny schon einmal als Retter in der Not erweist, als eine unangekündigte und unerlaubte Party im Chalet stattfindet.
Nach und nach entsteht eine enge Bindung zwischen den beiden, die Johnny vor die Frage stellt, ob er sich mit seiner Freundin für die richtige Frau an seiner Seite entschieden hat.

Powder Girl (im Original: Chalet Girl) ist ein schöner Film für junge Erwachsene und Teenager. Tiefgründigkeit steht in dieser Geschichte nicht im Vordergrund, dennoch sind es unterhaltsame und emotionale Momente, die diese Geschichte zwischen Johnny und Kim prägen. Außerdem ist es interessant zu sehen, wie sich Kim im Laufe des Films weiterentwickelt und ihre Angst vor gefährlichen Situationen nach und nach verliert, sodass sie schließlich beim Snowboardwetterbewerb antreten kann.

Überraschend war für mich aber in gewisser Weise, was für ein Staraufgebot dieser Film hatte: Ed Westwick als Johnny (Gossip Girl), Sophia Bush (One Tree Hill), Ken Duken (u.a. Zweiohrküken), Brooke Shields (Lipstick Jungle) & Bill Nighy (Fluch der Karibik 2&3).

Der Film ist in meinen Augen absolut sehenswert und bietet eine schöne Unterhaltung vor traumhafter, winterlicher Kulisse!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. Dezember 2011
Ich wollte Powder Girl unbedingt sehen ,was zum einen an Ed Westwick liegt, (der vielen aus der Erfolgsserie Gossip Girl bekannt sein dürfte) zum anderen passt die Story, die im traumhaften Nobel-Ski-Ort St. Anton spielt, wunderbar zur Jahreszeit. Als das Paket (pünktlich) ankam, habe ich mich riesig gefreut und den Film sofort angesehen. Die 19-jährige Kim (Felicity Jones)ist dank ihrer schlagfertigen, lässigen Art sehr sympatisch und nicht so oberflächlich wie andere Teeniefilm-Heldinnen. Der Film verbindet Lovestory mit Wintersport Action, was meiner Meinung nach gut gelungen ist. Außerdem ist Powder Girl überhaupt nicht kitschig hin und wieder sogar gesellschaftskritisch und nach dem man ihn angesehen hat ,spürt man ein warmes Gefühl in der Herzgegend. Leider gibt es auf der DVD kein Bonusmaterial was schade ist ,wenn man so begeistert wie ich es bin ist. Dafür lohnt es sich aber den Film in der englischen Originalfassung anzusehen.
Der Film wäre das ideale Weihnachtsgeschenk für Mädels von 12 bis 20 schätze ich!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Der Film bietet genau das, was man erwartet. Eine gute Mischung aus Spaß, Romanze und ein wenig Spannung. Sicher, es ist eben ein typischer Teenie-Film und man sollte weder großen Tiefgang erwarten noch allzu große Ansprüche an die Logik der Handlung stellen. Aber es ist ein idealer Film für "kleine" Frauen. Meine 13-jährige Tochter ist von diesem Film begeistert, und auch als Erwachsener verlebt man höchst amüsante und kurzweilige 90 Minuten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. Januar 2012
Der Film ist bei meinen Töchtern (10 u. 15 Jahren) gut angekommen. Gerade die Jüngere fand es besonders toll, dass die Handlung bei uns in Österreich spielte. :-)
Auf den ersten Blick ist der Film eher oberflächlich und klischeehaft. Beim genaueren Hinsehen gibt der britische Humor, eine Portion Menschlichkeit und die "Botschaft" seine Träume zu leben, egal was einem das Leben für Knüppel zwischen die Beine wirft, dem Ganzen dann doch noch die richtige Würze. Ein netter Film, den auch mal die ganze Familie ansieht und Spaß dabei hat.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. Mai 2013
Der Film ist sehr lustig. Auch wenn schon 1000 mal durchgekaut, sehr charmante Charaktere, und einige Momente zum schmunzeln. Punkteanzüge gibt es, weil die Hauptdarstellerin nicht überzeugt, und dadurch der ganze Film etwas in mitleidenschaft gezogen wird. Nicht falsch verstehen! Die schauspielerische Leistung ist gut, jedoch wirkt sie sehr kindlich und daher für eine romantische Geschichte eher ungeeignet.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. Juli 2013
Wir haben uns den Film zuerst bei Lovefilm im VideOnDemand angeschaut. Ich war von dem Film so begeistert und im besonderen von der Schauspielerischen Leistung der Felicity Jones. Daher musste ich mir die DVD auch noch nachkaufen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. Dezember 2012
Ich hatte keinerlei Erwartungen an Powder Girl. Das Filmcover versprach eine durchschnittliche Teenie-Romanze.
Dieser Eindruck täuscht: Powder Girl ist sympathisch, kurzweilig und lustig.
Endlich mal eine starke und zugleich glaubhafte weibliche Hauptrolle. Die Chemie zwischen Felicity Jones und Ed Westwick stimmt, ihre Beziehung wird nicht übertrieben inszeniert.
Ken Duken als Mikki ist mein persönlicher Favorit unter den Darstellern. Ein unheimlich toller Bill Nighy und eine gut aufgelegte Tamsin Egerton komplettieren die Liste der außergewöhnlichen schauspielerischen Leistungen in diesem Film.
Zu erwähnen ist der unfassbar gute Soundtrack von Powder Girl - gibt dem Film die Hälfte seines Charmes.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Juli 2013
Ein bisschen Sport, ein bisschen Drama, ein bisschen Schnulze.
Ich liebe diesen Film, kann kaum genug davon bekommen und so hat es sich auch gelohnt, ihn auf Dvd zu kaufen
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 19. September 2013
Ich bin auf den Film gestoßen als ich nach weiteren Filmen von Ed Westwick außer gossip girl gesucht habe. Als ich gelesen habe dass der Film auch noch in St. Anton spielt war mir klar dass ich mir diesen kaufen muss. Ich bin seit meiner Kindheit jedes Jahr in diesem Skigebiet und liebe es wie eine zweite Heimat, daher ist es natürlich sehr schön die ganzen bekannten Orte und Berge zu sehen. Der Film bereitet regelrecht Sehnsucht sofort an den Arlberg zu wollen.
Auch von Ed Westwick wurde ich nicht enttäuscht, er spielt hervorragend wie man es kennt.
Die Story ist zwar ein Typischer Teenie Film, Aussenseiterin mit wenig Geld bekommt ihren reichen Prinzen, aber trotzdem Spannend und Abwechslungsreich.
Für Ed Westwick Fans ist der Film ein muss, ebenso für alle die schon einmal am Arlberg waren. Und auch für diejenigen, denen Ed Westwick nichts sagt, oder die keine begeisterten Wintersportler sind ist der Film empfehlenswert, denn eine schöne Liebesgeschichte und ein "bisschen" Schnee sieht man doch immer gerne.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. Mai 2013
leichter film, den man so nebenbei mal schauen kann. hat keine wirklich große story. dennoch klasse naturlandschaft. ein film für sonntags nachmittags
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

The First Time
The First Time von Jonathan Kasdan