Kundenrezensionen


85 Rezensionen
5 Sterne:
 (57)
4 Sterne:
 (15)
3 Sterne:
 (8)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klang gut, Netzwerkfunktionen verbesserungswürdig
Ich habe einen Ersatz für meine Denon M-37 gesucht und sie mit der MCR-N560 gefunden. Digitaleingänge und Netzwerkfunktionen mit Internetradio waren Kriterien für die Entscheidung. Klanglich haut sie jetzt einen nicht vom Hocker, aber für die kompakten Maße ist dieser wirklich gut und für meine Anwendung absolut ausreichend. Dass ich...
Vor 16 Monaten von Elektrofreak veröffentlicht

versus
8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen unfassbar schlechte USB Steuerung
Was den guten Klang und das Aussehen der Anlage angeht, stimme ich den anderen Rezensenten zu. Der Klang wird aber schlecht, wenn man gehobene Lautstärke wünscht, selbst für kleine Parties wird das Gerät zum Krachmacher.
Der Grund für die Rücksendung und für die wenigen Sterne: Die Verwendung eines USB Stick als Musikbox ist...
Vor 4 Monaten von Backes-Egli veröffentlicht


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klang gut, Netzwerkfunktionen verbesserungswürdig, 24. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe einen Ersatz für meine Denon M-37 gesucht und sie mit der MCR-N560 gefunden. Digitaleingänge und Netzwerkfunktionen mit Internetradio waren Kriterien für die Entscheidung. Klanglich haut sie jetzt einen nicht vom Hocker, aber für die kompakten Maße ist dieser wirklich gut und für meine Anwendung absolut ausreichend. Dass ich allerdings bei einem so neuen Gerät noch eine WLAN-Bridge dazukaufen muss, finde ich etwas unzeitgemäss. Das ist doch heute bei einem Netzwerkdevice Standard. Über die fehlende Bluetooth-Schnittstelle will ich mal hinwegsehen. Mein Netzwerkplayer von Philips sollte eigentlich auch in Rente gehen, aber die wenig smarte Internetradiofunktion der Yamaha lässt das leider nicht wirklich zu. Der letzte eingestellte Sender bleibt nicht gespeichert und die Anlage schaltet dann wieder auf "Bookmarks" bei erneuter Internetradiowahl und die Senderwahl muss erneut ausgeführt werden. Also einschalten und Musik da, ist leider nicht. Wichtig, da ich das erst falsch gemacht habe: Bei VTuner den ersten Sender über die Listen auswählen und speichern, da dann automatisch ein Ordner "My_Favorites" angelegt wird. Nur in diesem Ordner erkennt die MCR die einzelnen Sender, danach kann auch die Suchfunktion genommen werden und dann den Sender immer in der "My Favorites"-Liste speichern. Andere Listen werden von der MCR ignoriert.
Die App habe ich natürlich auch installiert. Klangreglung, Suchfunktion und Erstellung von Playlisten über die Netzwerkserver würden ihr gut tun, sie arbeitet auch etwas träge. Perfekt ist die MCR-N560 nicht, aber schon recht nahe dran. Ich behalte sie :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


59 von 64 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gut, mit nur kleinen Schwächen, 15. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das HiFi-System war anfang Dezember kurz in geringer Stückzahl verfügbar, und ich hatte Glück eines zu bekommen. Inzwischen sind ca 14 Tage vergangen in denen ich das Gerät ausgiebig testen konnte.

Einsatz:
Verwöhnt von einer guten 5.1 Anlage im Wohnzimmer konnte ich den Klang der eingebauten Lautsprechers des Radioweckers, und des LCD-Fernsehers im Schlafzimmer nicht mehr ertragen. Ein Upgrade musste her. Für's Schlafzimmer ist für mich weniger die max. Dröhnung wichtig, als viel mehr ein ausgewogener Klang (auch in geringer Lautstärke), und Zusatzfunktionen wie Sleep, oder Timer/Weckfunktion.

Klang:
Top. Nach ein par Tagen Einspielzeit ist der Klang in jeder Situation ausgewogen, und für die größe der Lautsprecher kommt erstaunlich viel Bass rüber. Stimmen klingen sehr natürlich. Durch einen Equalizer lässt sich der Sound noch mal anpassen - Abends drehe ich den Bass sogar runter um die Nachbarn nicht allzusehr zu nerven. Falls jemand z.B. für Filme mehr Bass benötigt lässt sich zusätzlich noch ein Subwoofer anschließen (nicht im Lieferumfang), was ich aber nicht getestet habe. Auch bei höheren Lautstärken sind kaum Verzerrungen bemerkbar. Erstaunlich was bei diesen kleinen Boxen möglich ist.

DAB+Radio:
funktioniert in Nürnberg ohne Probleme. Für die Ausrichtung der mitgelieferten Antennen gibt es noch ein Hilfs-Tool, das einem die aktuelle Signalstärke im Display anzeigt. Damit kann die beste Position der Antenne ermittelt werden.

Netzwerkfunktionen:
Sehr gut. Über das kleine Display lassen sich Internet-Radiosender zwar nur umständlich suchen, aber auch hier hat Yamaha doppelt mitgedacht:
- über die Internetseite [...] lassen sich über den PC bequem Sender probehören, auswählen, und als Bookmark direkt auf dem Gerät speichern. Dafür muss einmalig die MAC-Adresse des Geräts angegeben werden (hab die über meine Fritz!Box ermittelt, geht aber auch über einen Menüpunkt im Gerät selbst. Siehe Anleitung). Die Bookmarks kann man dann wieder über die Fernbedienung auswählen.
- es gibt das App "Yamaha NP Controller" für IOS, und Android (bisher nicht f. WindowsPhone), über das man das Gerät grundsätzlich steuern kann (Ein- Ausschalten, Lautstärke, Quellenauswahl, DAB-Radiosender auswählen, Steuerung des CD-Laufwerks), und auch Internet-Radiosender wesentlich bequemer suchen und auswählen kann als auf dem kleinen Display am Gerät selbst. Hab es auf IOS u
nd Android testen können - funktioniert beides ohne Probleme und hat auch den selben Funktionsumfang.

Schlafzimmer-Funktionen:
- Sleep von 30 Min - 120 Min. einstellbar
- Timer, also Weckfunktion ist ok. Eine nach Wochentag einstellbare Weckfunktion (z.B. Sa. + So. aus) wäre schön gewesen, und beim Aktivieren des Weckers nimmer er immer die aktuell eingestellte Quelle. Das bedeutet, dass man jeden Tag auf die gewünschte Quelle wechseln muss, und dann erst die Weckfunktion aktivieren kann. Die zwei Punkte sind nicht ganz so schön, man kann aber damit leben. Oder ich hab hier was übersehen, falls ja, bitte kommentieren.
- Display-Helligkeit in drei Stufen anpassbar. Auch praktisch für den nächtlichen Einsatz.
- kein nerviges Klacken von Relais beim Ein- und Ausschalten. Geht alles smooth.

Das einzige was noch etwas stört ist das fehlenden W-LAN. Ein LAN-Port ist hinten dran, aber im Schlafzimmer hatte ich bei Renovierung leider keine CAT-Kabel verlegt. Aber auch hier gibt's Abhilfe: der HAMA 2und1 WLAN Adapter auch hier bei Amazon. http://www.amazon.de/Hama-00053122-2in1-Wireless-LAN-Adapter/dp/B005HMQQ72 (Einrichtung etwas umständich - ich empfehle dringend die Kommentare hier bei Amazon dazu zu lesen. Die Herstelleranleitung reichte bei mir nicht). Oder eben Power-LAN.

Insgesamt bietet das Gerät alles was ich mir gewünscht habe. Ein paar Kleinigkeiten sind nicht so schön, aber für mich ist das keinen Stern abzug wert.

P.S.: da das Ding im Internet hängt, und Schnittstellen für die Steuerung via Netzwerk immplementiert sind (für die Apps), UND man die MAC-Adresse auf der Webseite eingeben muss: mal sehen wann jemand darauf Zugriff bekommt, und in voller Lautstärke nachts einschaltet. Mit der Gefahr muss man wohl leben :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach herrlich!, 2. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Stereoanlage ist für diesen Preis meiner Meinung nach unschlagbar.

Klar ist Klang und Musikgeschmack ein rein subjektives Thema, aber ich glaube so verkehrt ist das Gerät für niemanden, der sich in dieser Preislage umsieht. Ich selbst habe vorher ein bisschen mit einem av Receiver geliebäugelt, hatte den x1000 mit Heco Victa 701 einen Nachmittag daheim stehen und war entsetzt.

Aber mit der Yamaha ist jetzt alles zu meiner vollsten Zufriedenheit

Nun nur eine kleine Beschreibung von Dingen, die mir seit drei Monaten aufgefallen sind.

Anschlüsse sind in ausreichender Zahl vorhanden.
Man könnte sich über eine Möglichkeit zum expliziten verbinden mit dem Fernseher streiten, aber wir haben es ja nicht mit einer Heimkino Anlage zu tun.
Schade finde ich, dass man das Internetradio nur sinnvoll mit vtuner steuern kann.
Die App von Yamaha wird immer besser, perfekt ist sie aber noch lange nicht.
Einbindung von spotify funktioniert tadellos. Die Anlage streamt dabei selbst und nicht wie bei AirPlay über das Tablet Handy etc.
Einzig und allein ein passwortwechsel bei spotify hat mich ungeduldig zum Reset gezwungen. Da die Anlage für mehrere Minuten Bad Account anzeigte.
Außerdem geht die Anlage bei spotify ab und zu einfach auf Pause. Kann sein, dass es ein Problem gibt mit meinem Telekom vdsl router, kann sein, dass es daran liegt dass ich spotify von drei Geräten aus steuere und die Anwendung nicht beendet in Hintergrund läuft. Wie das genau zusammenhängt weiß ich nicht. machnmal laufen zwei Lieder bis es passiert und manchmal läuft die Anlage den ganzen Nachmittag und es passiert nicht.

Softwareseitig sind mir sonst keine Probleme aufgefallen.
Klar könnten Kabel für die Boxen mit etwas mehr Wertigkeit beiliegen, aber ich denke man darf nicht zu viel erwarten.
Ein Subwoofer ist empfehlenswert. Es wertet die Anlage nochmals auf, denn ohne Subwoofer definitiv kein Bass.
Was mir als einziges sauer aufstößt ist der schreckliche Ton des Weckers.
Ich habe es noch nicht geschafft den zu verstellen. Hochfrequent und schrecklich!

Einen tollen Effekt hat die Anlage nicht:
Egal wo ich Musik höre... Im Auto im Laden bei Freunden teilweise sogar in Kneipen und Bars.... Die Qualität dieser Anlage wird mir erst deutlich wenn ich mich im Geiste über fremde Audio Systeme echauffiere ;)

Ansonsten alles in allem bei fünf Sternen ein klares

Kaufen!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top. Super Klang für guten Preis., 22. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Anlage kam gut Verpackt an und hatte keinerlei Schäden oder Kratzer. Meine Letzte Kompaktanlage hatte ich vor 12 Jahren gekauft. Ein Himmel weiter Unterschied. Nach der Entäuschung der Alten Kompaktanlage von SABA kauft ich mir eine Bauschteinanlage von Grundig für damals 1000€. Diese Anlage von Yamaha steht der Teuren von Grundig in Sachen Klang in nichts nach. CD Player, USB, Radio hat alles einen Sauberen und tollen Klang. Zur Verständnis: Die meisten anlagen haben entweder einen etwas Dumpfen klang oder einen Analytischen klang. Die Yamaha hat einen sehr Analytischen Klang. Hintergrund Klänge von Liedern die sonst oft untergehen kommen voll heraus.

Verarbeitung: Bei vielen Kompaktanlagen, vorallem im Preis bereich von 200 - 300 €, haben sehr leichte Lautsprecher. Was ein Scheppern zufolge hat. Yamaha hat hier etwas mehr Geld investiert. Die Boxen haben ein Angenehmes Gewicht das Scheppern auch auf Glattem Untergrund verhindert. Stabiler Stand auf allen Untergründen.
Der Optische Anschluss an der Anlage ist in der Bedienungsanleitung leider nicht weiter beschrieben, ob es ein aus oder eingang ist. Ich habe meinen LCD Fernseher damit verbunden. Also die Optische Schnittstelle an der Anlage als Eingang genutzt. Somit kommt der Fernsehton über die Anlage. Feine Sache. Wenn man jedoch die Anlage zum Spielen von Video-Spielen nutzt bei denen es auf Raumklang ankommt wie z.B. Ego-Shooter, ist es wegen dem Stereo System ungeeignet. Man kann bei Stereo eben nicht erkennen von wo das Geräusch kommt. Für diesen Fall lieber eine Dolby-Anlage kaufen.

Also für jeden der gerne Musik oder Radio hört und einen Höheren Anspruch auf Klang legt, ist diese Kompaktanlage genau dass richtige.

Ich würde Sie wieder kaufen und kann sie nur Weiter Empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vielseitig, 7. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Yamaha PianoCraft MCR-N560D Kompaktanlage (Netzwerk, AirPlay, App Steuerung, CD, DAB+ Radio, USB) schwarz/klavierlack schwarz (Elektronik)
Bin von der Vielseitigkeit sehr angetan. internetradio, DAB, AirPlay, spotify, USB, Medienserver, optischer digitaleingang, etc ...
Alles ist leicht einzurichten und das macht mit der Fernbedienung auf dem iPad oder iphone viel Spaß oder via AirPlay
Finde den Sound ganz gut, ausgewogen, habe noch einen subwoofer angeschlossen, das muss sicher nicht unbedingt sein. Eigentlich hatte ich nur einen Ersatz für PC-Boxen gesucht, jetzt bin ich echt happy über den viiiel besseren Sound, die mögliche viel größere Lautstärke (Brauche ich zum Musikmachen) und letztlich ist der Rechner jetzt ganz häufig aus, Einzig stört mich zur Zeit, dass sich das Gerät nach dem Einschalten oder Wechsel des Einganges den letzten Internetsender nicht merkt, den muss ich dann wieder auswählen. Insgesamt passt es für mich super.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine schönes Gerät., 27. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Yamaha PianoCraft MCR-N560D Kompaktanlage (Netzwerk, AirPlay, App Steuerung, CD, DAB+ Radio, USB) schwarz/klavierlack schwarz (Elektronik)
Hintergrund für meine Bestellung war, dass meine alte Anlage schon 20 Jahre auf dem Buckel hatte und das CD-Laufwerk nicht mehr so wollte. Zudem war sie hoffnunglos verhaltet, also kein DAB+, keine modernen Anschlüsse, nicht netzwerkfähig etc. Der Kauf der PianoCraft katapultierte mich in die Zukunft.

Positiv an dem Gerät finde ich:
+ DAB+ - So kann ich anspruchsvolles Radio (Deutschlandfunk, D-Radio Kultur, Nordwestradio) viel mehr genießen. Gerade die Konzerte am Abend. Selbst Klaviermusik (am Freitagabend gab es Chopin) ist gut übertragbar.
+ Gute Lautstärkenregelung. Man merkt, dass da keine billigen Bauteile verwendet wurden. (Wichtig bei Klaviermusik.)
+ Guter Klang im Allgemeinen.
+ Die Anlage ist klein. Im Vergleich zu meiner alten Anlage spare ich inklusive Lautsprecher mehr als die Hälfte des Volumens.
+ Hochwertiges Chassis. Lautsprecher mit Klavierlack, das Gerät selbst aus Metall. Wirkt hochwertig.
+ Internetradio funktioniert "out of the box".
+ CD-Laufwerk läuft ruhig
+ Geringer Stromverbrauch im Standby. Mein Messgerät hat weniger als 1 Watt angezeigt. (Ich nutze den Eco-Modus.)

Negativ:
- Ogg Vorbis wird nicht unterstützt.
- DAB-Kanäle kann man nicht per Zahl anwählen. Da kann man schon DLF auf 1 abspeichern, aber nicht über 1 anwählen. Das ergibt für mich keinen Sinn. Aber heute muss man ja schon dankbar sein, wenn man überhaupt die Kontrolle darüber hat, in welcher Reihenfolge abgespeichert wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein paar "Besonderheiten" und der YAMAHA WLAN Adapter, 4. Januar 2015
Über die Anlage ist hier ja schon viel Gutes gesagt worden. Kann ich alles bestätigen. Ein wirklich tolles Stück Technik mit gutem Klang und für alle Belange des Netzwerk-Audio-Streaming gerüstet.
Beim Wählen der Radiosender am Gerät ist mir allerdings aufgefallen dass der Listenplatz beschränkt ist. Wenn man auf "deutsche Sender --> alle" geht bricht die Liste irgendwo in der Mitte ab. Alle Sender mit R und später (Radio xxx) fehlten. Ausserdem war "MDR Figarino" nirgendwo zu finden (alle anderen Figaro Sender schon). Ein übergreifende Suchfunktion wie z.B. im Noxon wäre extrem hilfreich, ist aber im Gerät nicht vorhanden. Also notgedrungen ran an den PC und über das Webinterface gesucht (dort geht es nämlich) und die gewünschten Sender als Favoriten eingestellt. Das ging sehr einfach. Nur leider Zwang zur Registrierung. Das Anlegen von Favoriten ist aber auch sehr zu empfehlen, da bei jedem Ausschalten der Sender wieder neu angewählt werden muss, was über den normalen Verzeichnisbaum und ohne Suche echt mühsam ist. Dass man Favoriten nur via PC und nicht über die Anlage direkt auswählen kann finde ich auch suboptimal (Noxon macht das anders).
Die Anzeige ist mit 2 Zeilen recht spartanisch. Zumindest wenn man über umfangreiche DLNA Serverinhalte verfügt (z.B. 100 Alben pro Kategorieordner), dann ist die App ein Segen und sehr zu empfehlen. Mit der App funktioniert alles prima. Man kann alle Gerätefunktionen auswählen. Ledeglich das Setup (Equalizer etc.) vermisse ich. Leider gibt es die APP nur für Android und iPhone. Derzeit noch nicht für Windows Phone oder Windows. Allerdings habe ich versucht mit anderen DLNA Apps auf Android und Windows Phone zu streamen was nur bei manchen APPs funktionierte. Meist wird irgendein Fehler gemeldet. Auch Airplay vom iPhone4 stockt ständig. Mag sein, dass es irgendwie an meiner WLAN Umgebung liegt. Aber schon komisch dass alles mit der Yamaha eigenen App problemlos geht.... Was ich noch in der App vermisse sind Playlisten und vor allem auch eine Suchfunktion.
Kommen wir zum Yamaha YWA 10 Drahtlosadapter, welchen ich im Bundle dazu bekommen habe. Leider liegt am Aufstellort der Anlage kein Lan Kabel. Die Kopplung des YWA mit der Fritzbox 7390 mittels WPS Taster war problemlos. Punktabzug allerdings für die Zuverlässigkeit. Das Internetradio (oder Serverstreams) brachen immer regelmäßig nach einiger Zeit (5min bis 30min) ab. Die Anlage versucht auch nicht neu zu verbinden. Wenn man neu startet ging es sofort wieder. Habe viele Stellungen um die Anlage herum mit dem mitgelieferten Kabel (ca. 1m) probiert. Alle ohne andauernden Erfolg. Da man aber keine Signalstärkenanzeige hat, ist das eine schwierige Aufgabe. Man muss immer warten ob es abbricht oder nicht.
Habe den Adapter dann mal testweise an einem Noxon 2 Receiver nur "1 Wand" von der Fritzbox entfernt getestet um einen Hardwaredefekt auszuschliessen. Das hat wunderbar mehrere Stunden ohne Abbruch funktioniert. Für einen besseren Empfang habe ich dann letztlich das Ethernetkabel verlängert und auch das USB Kabel der Stromversorgung. Leider liess er aber nur 2m USB Verlängerung zu. Ab 4m kam immer "Overcurrent" in der Anzeige der Kompaktanlage. Zumindest wenn man den hinteren USB Stromversorgungsanschluss nimmt. Der vordere hat ausreichend Power auch für 6m Verlängerung. Man "verliert" ihn aber dadurch natürlich. Prinzipiell könnte man das auch mit einem kleinen Steckernetzteil lösen. An der neuen Stelle läuft der Empfang jetzt endlich problemlos. Die FritzBox meldet 53mbit / 27mbit. Immerhin durch 2 Wände und über ein Stockwerk (allerdings nur quer durch ein Treppenhaus nicht durch eine Betondecke).
Fazit: Tolle Anlage. Alles was das Herz begehrt. Für die Netzwerkfunktionen sollte man aber unbedingt die App verwenden sonst ist es mühsam. Derzeit leider noch nicht mit Windows Phone vernünftig steuerbar und auch leider nicht per Webapplikation via Browser. Und bei Apps abseits der Yamaha-App habe ich Probleme mit Streaming (Fehler oder auch Stocken). Und der Yamaha WLAN Adapter braucht guten Empfang vom Router ansonsten brechen die Streams regelmäßig ab.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Vermisse etwas..., 15. Dezember 2014
Von 
C. Brehm (Ruhrgebiet , NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
...aber nichts schlimmes, jedoch etwas , was die Anlage "runder" machen würde.

Die Anlage läßt sich am Gerät - also ohne App oder FB - nicht komplett bedienen.
Sehr wohl kann ich FM Sender wie auch CD Tracks am Gerät selbst anwählen.
Was jedoch nicht am Gerät funktioniert, ist die Anwahl von Internetradiostationen oder USB Ordnern.

Einfach mal die "Soundkiste" anmachen und beduddeln lassen aus dem Internet geht nicht.
Hier muß nach Start aus dem Standby die FB oder das App dienen.

Warum ?
Bitte beim Nachfolger einen Joystick mit allen vier Himmelsrichtungen mit auf den Weg geben.

Der Rest ist 1a !!!

Gute Haptik - schneller Start - guter Klang - ausreichend Power.

Auch die Musik aus dem Handy oder vom Tab was von Android kommt spielt alles einwandfrei ohne Probleme ab.

Internetradiostationen reißen nicht ab - sehr gute Verbindung zum Netz. Was mich ein wenig stört, ist das die einzelen Sender nicht einfach im Gerät gespeichert werden können, sondern über einen kostenlosen Account im Netz abgespeichert werden müssen und die Pianocraft via Seriennummer auf diesen Account jedesmal zugreifen muß. Warum muß das sein ? Das können andere besser.

Die Anschlußbuchsen machen einen soliden Eindruck - auch die schraubbaren LS Buchsen. Die FB ist Yamaha like im Stil von - na ja - ich weiß nicht...
Alle Tasten sehen gleich aus und können nicht mal so ohne zu schauen gedrückt werden. Jedesmal muß genau geschaut werden.
Muß auch nicht sein - oder ?

4 Sterne sind dennoch verdient.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beeindruckend, 25. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Eigentlich bin ich kein großer Musikliebhaber und was Qualität angeht entsprechend schmerzfrei. Meist läuft Standard-Autoradio, Kopfhörer am Smartphone oder die billigen PC-Boxen. Die Anlage habe ich nicht für mich sondern meine Freundin gekauft, die eine Musikausbildung und entsprechend geschultes Gehör hat.

Nach der einfachen, aber wegen der Boxenanbindung etwas aufwändigen Installation konnte ich die Anlage mit DAB antesten. Sehr beeindruckend mit einer latenten Verführung immer weiter am Volumenregler zu drehen. Selbst der Heavy-Rotation-Mist klingt da seltsam gut.

Bei der Netzwerkeinbindung gab es etwas Probleme, weil die Anlage über FritzBox-Powerline im Netz hängt. Es hatte sich der Eingangspunkt an der FritzBox aufgehangen, also nichts mit der Anlage und einfach zu beheben. Trotzdem hat die Fehlersuche einiges an Zeit gekostet, da die Anlage fälschlicherweise einen Netzwerkstatus "Connected" vermeldete.
Nach der Fehlerbehebung am Powerlineadapter funktionierte alles ohne großen Konfigurationsaufwand: Spotify, NAS-Anbindung, NP Yamaha App. Rundum zufrieden!

In den nächsten Tagen werde ich noch den Fernseher einbinden.

Fairerweise müssen einige Kritikpunkte angebracht werden. Die Reaktion beim Umschalten ist teilweise träge. Die Yamaha-App auf Grundsätzliches beschränkt, eine Funktion für Playlisten vermisse ich bisher. Gerade bei der App müsste etwas nachgebessert werden. Auch die Menüführung beim Durchstöbern des NAS über die Anlage ist etwas gewöhnungsbedürftig. Auch der USB-Anschluss ist bei derart vielen Möglichkeiten im Netzwerk (NAS, Abspielen v. PC, Abspielen v. Smartphone) eigentlich überflüssig.

Insgesamt würde ich einen halben Stern von fünf abziehen. In dem Fall runde ich gerne auf, weil das Komplettpaket einfach stimmig ist.

Jedem, der guten Sound für alle modernen Datenquellen im Netzwerk sucht, kann ich eine klare Kaufempfehlung aussprechen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gutes Gerät mit tollen Funktionen!, 9. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich bin schon längere Zeit auf der Suche nach einer Mikroanlage, die viele meiner Wünsche vereinigt. Wichtig war mir vo allem ein LAN-Anschluß, um einen Medienserver von Synology per DLNA anzusteuern.

Da ich verschiedene weitere Endgeräte nutze (BlueRay-Player, Mediabox usw) sollten diese an dieser Mikroanlage angeschlossen werden.

Nach längerer Suche bin ich auf das Gerät von Yahama gestoßen. Es erfüllt viele Anwendungsgebiete.

Anschlüsse auf der Rückseite
----------------------------

Auf der Rückseite befinden sich ein optischer Eingang, an dem ich meinen BlueRay-Player angeschlossen habe, Einen Chinch-Eingang, Einen Koixal-Digital-Eingang, einen USB-Schnittstelle zum laden eines USB-Endgerätes, einen Klinkenstecker-Eingang zum Anschluß eines MP§-Player und einen Ausgang für eine Subwoofer-Box.

Was ich besonders gut finde, ist der Anschluß der Boxen über ein 2-adriges Boxenkabel oder Bananenstecker. Meiner Kinder haben eine Mictoanlage von Sony, die hat ein Boxenkabel mit speziellen Anschluß und einer Länge von gerade mal 1m.

Bei dieser Anlage lässt sich das Kabel beliebig austauschen. Im Lieferumfang ist jeweils ein Boxwenkabel 2m lang.

Benötigt man einen zweiten Chinch-Anschluß, lässt sich das ohne Probleme über einen Adabter von Chinch auf Klinke nutzen.

Anschlüsse auf der Vorderseite
-------------------------------

Einen USB-Eingang. Dieser funktioniert ohne Problee mit USB-Sticks. Mein S§ von Samsung wird allerdings nicht erkannt, da dass Handy eine spezielle Software voraussetzt. Stört mich aber nicht, da ich dies nicht nutze. Das Laden des Smartphone funktioniert jedoch einwandfrei!

Fernbedienung
--------------
Die Fernbidungung ist aus meiner sich gut geformt und liegt prima in der Hand. Die Knöpfe sind Übersichtlich angeordnet.

Verarbeitung
-------------
Das Gerät ist sehr gut verarbeitet und macht einen soliden Eindruck. Der schwarze Klavierlack ist ein echter Augenfang und ansprechend.

Einrichtung des Netwerkes
-------------------------
Da ich kein DHCP nutze, ist die Vergabe einer festen IP-Adresse für mich wichtig. Dies ging ohne Probleme! Nach entsprechnder Einrichtung des MediaServer für DLNA hat meine YAHAMA-Anlage dieses sofort erkannt und funktioniert mit der Synology einwandfrei! Alles wie am schnürchen!

Das bereits eingebaute Internetradio nutzt die Sender von VTuner.com und läuft ebenfalls ohne Probleme.

Die Suche der InternetRadiosender und des Server kann beim einschalten schon mal eine Minute dauern. Ich bin mir allerdings noch nicht gaz sicher, ob es am Zugang des Router liegt.

Das Gerät hat ein zweizeiliges Display. Damit lassen sich Ordner und Musiktitel wunderbar suchen und anzeigen. Ih finde die Anzeige gut und strukturiert.

Andoid und Apple-App zur Steuerung
----------------------------------
Die meisten Anlagen mit App-Funktion unterstützen kein Android. Das ist für mich als Samsung-Besitzer nicht gerade toll. Yahama hat hier hingegen es anders gemacht.

Ich nutze diese App für Android fast nur noch! Sie ist einfach aufgebaut, man lernt schnell mit ihr umzugehen, und funktioniert perfekt! Keine Abstürze, keine Probleme.

Vorteile ist, dass durch das große Display die Ordnersuche auf dem Media-Server sehr schnell und effezient genutzt werden kann. Die Anlage lässt sich über die APP ausschalten, lauter und leiser machen, das CD-Fach öffnen und vieles mehr!

Was ich mir allerdings wünschen würde, wäre eine Suche nach Musiktitel. die fehlt leider.

AirPlay
---------
Die Yahama-Anlage unterstützt AirPlay. Damit lasst sich Musik von einem Engerät zur Anlage streamen und dort abspielen. Einfach nur Klasse!

Ich habe für meinen Media-Server eine Weboberfläche, die AirPlay unterstützt. Musiktitel auswählen, Yahama-Anlage für Airplay auswählen, hinschicken. Die Anlage schaltet selber um und spielt den gewünschten Titel ab.

Über AirPlay lässt sich bei mir direkt aus der Browseranwendung die Lautstärke regeln.

Musikgenuss auf dem Sofa mit Tablet!

Klang
------
Ich bin nicht der Profi auf diesem Gebiet. Für mich muss sich die Musik gut anhören. Das reicht mir persönlich. Es gibt mehrere Möglichkeiten, den Klang der Musik zu verändern.
Einziges Manko ist der fast fehlende Bass. Hier werde ich mir eine zusätzliche Subwooferbox zulegen.

Ich nutze den optischen Eingang mit einem BlueRay-Player. Der Klang für mich ist wirklich gut.

FAZIT
------
Eine klare Kaufempfehlung von mir! Innovativ und auf meine Bedürfnisse sehr gut ausgerichtet! Ich denke, dass der Preis (im Vergleich zu anderen Produkten mit ähnlicher Funktion) in Ordnung ist. Ich würde diese sofort wieder kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen