Kundenrezensionen


43 Rezensionen
5 Sterne:
 (25)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:
 (7)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


35 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wohltuend schlicht - pure Substanz
Etwas als schlicht zu bezeichnen, muss nicht zwingend auch als Kompliment gemeint sein. Hier unbedingt. Elton Johns Album Jahrgang 2013 "The diving board", sein 34. Sudiowerk seit er 1969 mit "Empty sky" debütierte, ist im allerbesten Wortsinn schlicht, transparent, wohltuend unaufgeregt und ohne jeden Schnörkel als akustischen Ballast.

Mit viel...
Vor 7 Monaten von Christian Günther veröffentlicht

versus
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen The Diving Board
12 neue Lieder + 3 kurze Zwischenspiele präsentiert uns Elton John auf seinem neuen Album. Stärker als je zuvor ist das Klavierspiel im Vordergrund, dazu eine kleine Band, die äußerst zurückgenommen agiert. Das tut den Songs grundsätzlich gut, hier und da vermisse ich aber doch ein wenig Abwechslung und die Gitarre von Davey Johnstone...
Vor 7 Monaten von rael3 veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen The Diving Board, 16. September 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Diving Board (Deluxe Edition) (Audio CD)
12 neue Lieder + 3 kurze Zwischenspiele präsentiert uns Elton John auf seinem neuen Album. Stärker als je zuvor ist das Klavierspiel im Vordergrund, dazu eine kleine Band, die äußerst zurückgenommen agiert. Das tut den Songs grundsätzlich gut, hier und da vermisse ich aber doch ein wenig Abwechslung und die Gitarre von Davey Johnstone.
Dieses zurückgenommene Arrangement begann ja schon 2001 bei "Songs from the Westcoast", hier ist es aber noch extremer.
Nachdem Eltons letztes "Solo-"Album (The Captain & The Kid) eine (für seine Verhältnisse) recht fröhliche Grundstimmung hatte, finde ich "The Diving Board" extrem melancholisch - mehr als jedes andere seiner Alben der letzten 30 Jahre. Waren frühere Balladen (vor allem in den 90ern) noch eher romantisch, so findet man hier kaum noch Zuckerguss. Besonders schwermütig sind "My Quicksand" (eines meiner Favoriten des Albums) und "The Diving Board", das meinen Geschmack weniger trifft. Aber auch "Home Again" finde ich für eine Single-Auskopplung sehr nachdenklich - sehr gelungene Nummer, aber eher weniger Radio-tauglich.

Grundsätzlich finde ich, die Kompositionen könnten oft etwas ausgereifter sein. Zum Beispiel "Can't Stand Alone Tonight" oder "Take This Dirty Water" haben interessante Ansätze, versacken dann aber irgendwie in ständigen Wiederholungen. Ich habe irgendwo gelesen, Elton habe die Songs in 2 Tagen geschrieben - vielleicht hätte er doch etwas mehr Zeit investieren sollen...
Auch etwas mehr Abwechslung hätte es manchmal schon sein können. Hier ein Frauenchor, da ein paar jazzige Klaviertöne...aber im Großen und Ganzen bietet das Album das, was man von Elton John halt erwartet.
Wie einige anderen hier, bin ich auch der Meinung, dass "Voyeur" besonders positiv hervor sticht.
Außerdem sehr bemerkenswert finde ich "Mexican Vacation (Kids In The Candlelight)". Das ist richtig schön rotzig, typischer 70-er Jahre-Elton-Rock, nur ein bisschen mehr Tempo hätte es vertragen.
kurz zu den Bonus Tracks der Deluxe-Version:
"Candlelit Bedroom" - huch, aus Versehen hat Elton doch tatsächlich ein fröhliches Lied geschrieben. Das klingt, als wäre es noch von "Too Low For Zero" übrig geblieben.
Die übrigen 3 Live-Versionen von der Album-Vorstellung braucht man nicht unbedingt, wenn man die Studio-Versionen hat.
Fazit: gutes, sehr klavierlastiges Album, mit sehr schwermütiger Grundstimmung, was sicher nicht jedermanns Geschmack treffen wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bestes Album seit vielen Jahren!, 23. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: The Diving Board (Deluxe Edition) (Audio CD)
Dank T-Bone Burnett hat Elton wieder zur wahren Stärke und Größe gefunden!Ein schönes Album wie aus einem Guß,kein störender Song dabei, aber auch kein Ohrwurm!Das Pianoplay ist ausgezeichnet,seine Stimme ernsthaft, niemals überzogen.Elton muß sich nicht dem Mainstream anbiedern wie Paul McCartney, er macht seine Lieblingsmusik, und das ist gut so! Best Elton since years!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bemerkenswert, 13. September 2013
Rezension bezieht sich auf: The Diving Board (Deluxe Edition) (Audio CD)
Bemerkenswert

Kann man mit immerhin 66 Jahren noch eine innovative und spannende CD machen ?

The diving board beweist es eindrücklick- was hören wir da für fantastische Musiker und einen Elton John seiner besten Tage.

Nicht nur der Opener "Oceans away", der einen die Seele so richtig baumeln lässt auch "Voyeur", das mich an die 70 Jahre erinnert.

Bemerkenswert auch der Album-Titel, der den Schluss dieser CD fantastisch abrundet.

Urs
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen Der alte Streit, 3. April 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: The Diving Board (Audio CD)
Nun hat Elton John über 30 Studioalben veröffentlicht und meine Meinung ist: da kopiert sich jemand selber ohne besser zu werden. Irgendwie erinnern manche Melodielinien und Wortphrasen an bereits bekanntes. Innovativ ist da jedenfalls nichts.
Häufig wird an der Stelle der Vergleich zum Werk von Billy Joel gesucht. Vielleicht weil beide das gleiche Instrument spielen, vielleicht weil beide gemeinsam auf Tour waren.......
Dabei wird Billy Joel vorgeworfen, dass er keine neuen Lieder mehr schreibt, was man von Elton John eben nicht sagen kann. Nur ist für mich Quantität nicht mit Qualität gleichzusetzen. Und da muss ich sagen, dass die Mehrzahl der Lieder von BJ eben doch mehr Fundament haben, als die von EJ. Natürlich sind "Candle in the wind" oder "Daniel" Evergreens für die Ewigkeit, aber die Evergreens von EJ liegen fast ähnlich weit zurück wie die von BJ.
Insofern bereichert "The diving board" das Lebenswerk von Elton John nicht wirklich. Es ist nur ein weiteres gefälliges Pop Album , das Piano-lastige Musik transportiert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Elton John - the Diving Board, 3. März 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Diving Board (MP3-Download)
Wer den alten Stil ohne großes Außenrum mag ist damit richtig! Solche Musik wird heute viel zu wenig gemacht - leider
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Back to the roots, 8. Dezember 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Diving Board (Audio CD)
Elton John wie man ihn schon lange nicht mehr gehört hat. Piano lastiges Album ohne grosses Klimbim - einfach schön.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen back to the roots, 2. November 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Diving Board [Vinyl LP] (Vinyl)
Ich hatte die LP blind bestellt - Toll ist der neue amazon-Service mit dem kostenlosen zusätzlichen Download - und war anfänglich von den etwas ruhigeren Songs überrascht. Inzwischen habe ich das Album viel gehört und es wird mit jedem Mal besser ! Man merkt aber auch, das die Stimme von Elton John nicht mehr so gut ist - insbesondere die Livesongs am Ende sind da "gewöhnungsbedürftig". Bei den Studioaufnahmen ist das nicht so stark zu hören (bzw. bereinigt worden). Aber trotz bzw. grad weil das Album eine größere Reife ausstrahlt gewinnt es ungemein. Fazit: nichts für die Disco aber ansonsten uneingeschränkt zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Der andere Elton, 28. Oktober 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Diving Board (Audio CD)
Es ist ein etwas anderer Elton - reduziert, ohne die von mir sehr geschätzte Begleitung durch seine klassische Band. Die Arrangements sehr zurückhaltend. Man muss Diving Board mehrfach hören, dann erschließt sich die geniale Musikalität.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach mehrmals hören- sich Zeit nehmen, 6. Oktober 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Diving Board (Deluxe Edition) (Audio CD)
Also zuerst möchte ich den Leuten die hier so über das " Alterswerk" herziehen und sich wiederholende Melodien bemängeln zu bedenken geben das der Mann seit über 40 !!!! Musik macht. Dann sollen sich diese Leute doch mal die heutigen Charts und ihre Stars anhören. Da klingen schon die zweiten CD`s wie die erste. Natürlich gibt es auch bei Elton John`s neuer CD einige Melodien die man so schon mal irgendwo bei ihm gehört hat. Aber wie gesagt.... Nun mal zu dieser CD: Es ist wirklich ein Tolles Album geworden.Ich finde Elton`s Stimme mit ihrem dunklen Timbre superschön und sehr passend zur sparsamen Instrumentalisierung des Albums. T Bone Burnett hat diesmal auch die " Watte " weggelassen, was ja von vielen bei "The Union" kritisiert worden war , und diesem Album einen klaren Sound verpasst. Mann muss sich wirklich die Zeit nehmen es sich in Ruhe anzuhören und dann vielleicht ein paar Stunden später nochmals. Es ist wie ein alter Wein oder " Elton John", es wird immer besser. Auch ich war etwas enttäuscht beim ersten Hören, muss aber sagen das gerade die Titel die beim erstmaligen Hören noch etwas enttäuschend klangen ( Ballad of blind Tom, My Quicksand, A Town called jubilee) ihre ganze Kraft und Schönheit beim mehrmaligen hören entfalteten. Und Titel wie Home again, The New Fever Waltz und Mexican Vacation würden wohl viele Künstler gerne auf ihren Alben haben. Insgesamt ist es für mich ein wunderschönes Album das super produziert ist mit tollen Musikern und einem Elton John in Bestform.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genialer Künstler - Geniales Album!, 13. September 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: The Diving Board (Deluxe Edition) (Audio CD)
Elton John, einer der letzten großen Sänger unserer Zeit hat ein neues Album raus gebracht und wie zu erwarten, ist es wiedermal, mehr als gelungen.
Der "Rocket Man" hat schon seit Anfang seiner Karriere seine eigene Art von Musik gemacht, ohne irgendjemanden nachmachen zu wollen. Vielleicht ist das auch das Geheimnis seines Erfolges. Ich habe Elton John 5mal live sehen können, einmal sogar stand er direkt vor meiner Nase und seit ich mein erstes Elton John-Album gekauft habe, kann ich sagen, dass dieser Künstler etwas hat, was viele nicht haben. Elton hat sich nie darauf ausgeruht, dass er singen kann. Er ist viel mehr als nur ein Sänger, er ist ein Entertainer, ein Pianist, ein Komponist, der innerhalb von einer halben Stunde einen Hit schreiben kann. Aber was vor allem das Besondere an ihm ist, sind die genialen und poetischen Texte von Bernie Taupin. Alle Songs von Elton John sind Songs mit Verstand und Sinn, Songs zum Nachdenken und auch wiedermal sind zahlreiche Songs dieser Art auf dem Album vertreten. Dieses Album hat seinen eigenen Stil. Es ist ein ruhiges Album mit sehr, sehr vielen Piano-Klängen. Es ist schlichte Musik, wahrscheinlich auch nicht viel mit Computer gemacht, also ist das Album handgemachte Musik und nicht nur etwas Erzeugtes. Die Idee, das zwischendurch instrumentale Songs (Dream 1-3) kommen, finde ich kreativ. Vor allem empfehlen kann ich die Songs "Oscar Wilde Gets Out", "Home Again", "Take this Dirty Water" und "The New Fever Waltz".

Im Großen und Ganzen kann ich nur jedem Elton John-Fan empfehlen, sich dieses Album zuzulegen, aber auch jedem anderen, der sich mal etwas anderes anhören möchte, als computererzeugte Popmusik.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0x9eb53144)

Dieses Produkt

The Diving Board
The Diving Board von Elton John
MP3-Album kaufenEUR 9,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen