Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen18
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
17
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:6,99 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. Juni 2005
Eine sehr gelungene Mischung aus klassichen Black-Blues und den folkloristischen Elementen Malis. Mich persönlich begeistert neben der mehr als interessanten instrumentalen Mischung aus Gitarre, Percussion und Njarka (einer Art Fidel) ganz besonders die so typische Stimme von Ali Farka Toure, die den Liedern ein ganz besonderes Flair einhaucht. Daraus ist auch deutlich der für Mali typische starke arabische Einfluss zu hören, der jedoch längst nicht so aufdringlich wirkt als beiu reinen arabischen Liedern.
Talking Timbuktu war meine erste CD von Ali Farka Toure und ich fand sie so toll, daß ich mir binnen kürzester Zeit alle weiteren CD's dieses Mannes bestellte, die ich kriegen konnte - bisher habe ich vier davon in meinem Besitz und bereue es nicht, auch wenn diese CD mit Sicherheit die besten davon ist. Liebhabern von afrikanischer Musik oder auch Bluesfreunden kann ich diese CD nur wärmstens empfehlen, auch wenn sie aufgrund der Instrumentierung für manche Ohren ein wenig gewöhnungsbedürftig sein mag.
0Kommentar|60 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2007
Ry Cooder, wie ich ihn mag: Zum einen drückt dieser hervorragende Gitarrist aus der zweiten Reihe kommend der Platte den Stempel auf und zieht "Talking Timbuktu" für westliche Ohren rüber, zum anderen ist Ali Farka Toure so dominant, dass Cooder sich nicht ein seiner Welt verliert. Wem Cooders "Paris, Texas" zu dick daher kommt, und ein bißchen den Blues und World Music mag, wird die Scheibe lieben.
0Kommentar|24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 1999
Wer auf Buena Vista Social Club steht, sollte sich diese CD nicht entgehen lassen. "Talking Timbuktu" ist wahrer und qualitativ gleichwertiger Vorgänger von BVSC. Hier gelingt Ry Cooder und Ali Faka Toure mit afrikanischen Traditionen ein unbeschreiblich einfuehlsames und humorvolles, irgendwie beruhigend und froh stimmendes Stück Musik. Eine CD, die ich seit Jahren immer wieder auflege ohne je Gefahr zu laufen, den Ohrwurm zu kriegen.
0Kommentar|25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Mai 2000
Zweifelsohne eine Muss für den Liebhaber von Blues. Ry Cooder und Ali Farka Toure haben mit diesem Album einen Meilenstein gesetzt. Der Grammy Award wurde zurecht vergeben. Ali Farka Toures Musik klingt durch Ry Cooders Wirken halt ein wenig "westlicher" als gewohnt.
0Kommentar|25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2004
Ein unglaublicher Mix aus afrikanischen Rhythmen, afrikanischem Gesang, Blues und Slidegitarre. Ich habe schon an manchen Tagen die CD 3x hintereinander angehört, diese Musik lässt einen nicht mehr los. Sie begleitet einen noch beim Schlafen ... Ry Cooder hat hier mit Ali Farka Toure aus Mali ein echtes Meisterwerk geschaffen.
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2007
Fusion- und Weltmusikprojekte sind oft aufgeblasener Quatsch, an dem sich Feuilletonisten und Altlinke ergötzen. Nicht so "Talking Timbuktu": Bei diesem Projekt treffen zwei Musiker aufeinander, die in sich ruhen und zusammen eine zauberhaft entspannte CD aufgenommen haben. Ry Cooder's bluesige Slidegitarre klingt durch Toures afrikanische Gitarre und die Bongas und Congas-Rhythmen nach großer weiter Welt. Umgekehrt wird die traditionelle malische Musik durch den westlichen Einfluss aus dem Museum herausgeholt. So entsteht ein Album aus einem Guss, dessen letztes Stück "Diaraby" ein richtiges Geniestück ist.
0Kommentar|22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2013
Die Afrikaner brachten die Riffs und den Blues nach Amerika. Ali Farka Touré hat ihn wieder nach Afrika zurück geholt. Der "Bluesman" verwurzelt den besten amerikanischen Blues, wie ihn John Lee Hooker spielte, wieder in seiner Heimat - und es erblühen wunderbare Melodien und Rhythmen, die in Mali Klassiker sind. Ry Cooder hat den "König des Wüstenblues" mit seinem unvergleichlichen Können und Geschick in die Weltöffentlichkeit geholt: Crossover continents, centuries and cultures. Umfassender kann Musik nicht sein. Man kann darin ins Universum entschweben.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 27. Oktober 2012
... das ginge problemlos dank Tourés Stimme, diversen westafrikanischen Instrumenten (einfach besonders der Trommel und den Zupfinstrumenten lauschen) und Cooders zurückhaltender Slidegitarre. Das Ganze ist sehr gut aufgenommen und abgemischt.

Timbuktu kennt man ja auch als Nichtmalinist als Donald Ducks häufigen Fluchtort. Die dortige Musik könnte einer der weiteren Gründe sein. In der berühmten Handelsstadt bzw. in deren Nähe fand vor dem Bürgerkrieg das Festival der Wüstenmusik statt. Diese CD wurde allerdings in den Vereinigten Staaten 1993 bei World Circuit aufgenommen. Und 1994/95 war sie dann überall in weltmusikfrohen Radios und Cafés zu hören und räumte Auszeichnungen ab.

Ali Farka Touré starb 2006. "Talking Timbuktu" wäre wohl die eingängigste, geeignetste Einsteiger-CD, um sich an seine Musik, dann auch in anderen Aufnahmen, heranzutasten. Dies könnte süchtig machen. Fünf Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2005
Mittlerweile habe ich mich so an die "singende Moskito" (die Stimme Ali Farka Toure's) gewöhnt, dass ich sie nicht mehr missen möchte. Die Scheibe verbreitet solch eine positive Stimmung, die sich von mal zu mal Hören noch vertieft. Ich komme nicht mehr umhin, von ganzen Herzen die vollen Fünf zu geben!
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2016
Nach dem tollen "Buena Vista Social Club Projekt von Ry Cooder nun der musikalische Ritt nach Afrika.
Dieses Album hat bereits Kult-Status.
Aufmerksam wurde ich auf diese tolle Musik durch den Film "untreu" mit Richard Gere
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,99 €
6,99 €
6,99 €