Kundenrezensionen


126 Rezensionen
5 Sterne:
 (30)
4 Sterne:
 (25)
3 Sterne:
 (20)
2 Sterne:
 (17)
1 Sterne:
 (34)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Interessante Simulation mit Live-Wetterdaten
Zunächst sei gesagt, dass dies mein erster Simulator dieser Art ist. Es handelt sich hierbei um ein Spiel, das über die Steam-Plattform aktiviert werden muss und sonst nicht läuft. Wer das nicht möchte, muss die Finger von dem Spiel lassen. Was beim Auspacken gleich auffällt ist, dass ein gedrucktes Handbuch dabei ist. Das finde ich sehr gut...
Vor 7 Monaten von Carmen Vicari veröffentlicht

versus
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein Patch zum Vollpreis
Welches Kind spielt nicht wenigstens eine Busfahrt lang mit dem Gedanken, irgendwann die Karriere eines Busfahrers einzuschlagen. Mir ging es seinerzeit nicht anders und so war es kein Wunder, dass ich mir irgendwann „OMSI - Der Bussimulator“ vom Grabbelgisch mitgenommen habe. Anfang 2014 erschien mit „OMSI 2“ endlich der langerwartete Nachfolger -...
Vor 9 Monaten von Brina veröffentlicht


‹ Zurück | 1 213 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein Patch zum Vollpreis, 23. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: OMSI: Der Omnibussimulator 2 (Computerspiel)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Welches Kind spielt nicht wenigstens eine Busfahrt lang mit dem Gedanken, irgendwann die Karriere eines Busfahrers einzuschlagen. Mir ging es seinerzeit nicht anders und so war es kein Wunder, dass ich mir irgendwann „OMSI - Der Bussimulator“ vom Grabbelgisch mitgenommen habe. Anfang 2014 erschien mit „OMSI 2“ endlich der langerwartete Nachfolger - und ganz ehrlich: als Fan des Vorgängers bin ich gelinde gesagt ein wenig enttäuscht.

„OMSI 2“ ist wie der Vorgänger eine realistische Bussimulation, die auch Laien die virtuelle Karriere eines Angestellten des öffentlichen Nahverkehrs einschlagen lässt. Der Titel umfasst die große und sehr detailliert ausgestaltete Spandau-Map mit zahlreichen Linienführungen und mehreren Dutzend Kilometer Fahrstrecke, sowie mehrere Busmodelle (u.a. MAN NL202, SD200 und SD202), darunter erstmals auch einen von Fans lange geforderten Gelenkbus, den alt-ehrwürdige MAN NG272. Klingt nach wenig Umfang - und das stimmt sogar. Allerdings wissen die Entwickler eine große, aktive OMSI-Community hinter sich, die binnen Wochen für reichlich Nachschub an Maps und fahrbaren Untersätzen sorgen dürfte.

Ebenfalls neu dabei: Weitere Fahrgast-Modelle (eine Rentnerin, sowie erstmals auch zwei minderjährige Fahrgäste) und hier und da eine neue Animationsphase. So wirken die Bewegungen der Fahrgäste nicht mehr ganz so steif, sondern, nunja, runder. An der grundsätzlich biederen, allerdings gleichzeitig irgendwie auch atmosphärischen Optik des Titels hat sich jedoch nichts geändert. Jedoch muss man sagen: Für einen relativ nischigen Simulator schaut „OMSI 2“ sicherlich nicht schlecht aus.

Eine Klasse für sich ist wie schon im Vorgänger der Sound der Busse. Die Motoren brummen wie im echten Leben, die Sounds der pneumatischen Türen sind einfach großartig und auch sonst weiß „OMSI 2“ auf der Sound-Seite zu überzeugen. Das Knattern und Knicken des Busgelenks bei Kurvenfahrten - traumhaft! Schade, dass man die auf Dauer leicht nervigen Kommentare der Fahrgäste nicht neu aufgenommen oder zumindest durch weitere ergänzt hat. Naja, kultig sind der penetrant nörgelnde Manni und Co. ja schon irgendwie, von daher: lässt sich verschmerzen.

Das Fahrverhalten der Busse orientiert sich wie von einem waschechten Simulator gewohnt an der Realität. Einlenkverhalten, das Rumpeln über unebene Straßenbeläge, Untersteuern bei Nässe und Schnee - all das hat die Fahrphysik von „OSMI 2“ drauf. Mir persönlich fehlt nach wie vor so ein wenig die Seitwärtsneigung bei schnellen Kurvenfahrten, aber naja.

Ja, doch: „OMSI 2“ wäre ein wirklich, wirklich nettes Spiel und ein toller Zeitvertreib für verregnete Wochenenden, wenn ja, wenn da nicht all diese nervigen kleinen Fehlerchen und Abstürze wären, von denen der Titel in schöner Regelmäßigkeit heimgesucht wird. Der Frust begann bereits während der Installation: Die brach gleich mehrmals ab und verwandelte anfängliche Vorfreude in puren Frust. Auch anschließend gehören regelmäßige Abstürze zum traurigen Busfahrer-Alltag: eine Zugriffsverletzung hier, ein ominöser Bereichsfehler da - so macht das Busfahrer-Leben keinen Spaß! Auch der Umstand, dass zahlreiche von Usern erstellte Maps und lieb gewonnene Busmodelle - warum auch immer - nicht für „OMSI 2“ nicht konvertierbar sind und somit im Spiel nicht genutzt werden können, ist eine echte Spaßbremse.

Leider hat sich auch an der nach wie vor recht schlechten Performance des Titels nichts, oder zumindest nur sehr wenig getan. Selbst auf einem aktuellen Gaming-PC gehören regelmäßige Ruckler und häufige, höchst nervige Nachladeaussetzer zur Tagesordnung. - Von der ursprünglich versprochenen Performance-Steigerung keine Spur!

Alles in allem wirkt „OMSI 2“ wie eine aufpolierte Version des Vorgängers und somit wie das Spiel, das „OMSI“ einst hätte werden sollen, nur eben leider nicht war. Einen faden Beigeschmack hinterlässt die Tatsache, dass man all diese Verbesserungen und ergänzten Inhalte nicht in Form eines Patches nachgereicht hat, sondern stattdessen als Vollpreisspiel in den Laden stellt.

[Diese Rezension wurde von meinem Partner geschrieben.]
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Omsi 2 und die Suche nach dem "weit mehr" Inhalt, 16. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: OMSI: Der Omnibussimulator 2 (Computerspiel)
Eigentlich wollte ich gar keine Rezension schreiben, weil die bisherigen Texte die Problematik sehr gut beschreiben. Dennoch will ich auch meine Eindrücke einmal schildern:

Allgemein
======
Nachdem man seit September 2012 auf die Linie 5 warten musste, war die Freude natürlich umso größer, als das Spiel hier auf dem Tisch lag.

Der Gelenkbus ist sicherlich der Schwerpunkt in dieser Version und auch wirklich ganz gut gelungen. Ebenso ist die Strecke der neuen Linie sicherlich gut gelungen.

Auch wenn mein Rechner nicht mehr taufrisch ist, so ist das Spiel absolut ruckelfrei.
Das ist auch schon mal was, muss man hier leider sagen und entsprechend der anderen Rezensionen leider keine Selbstverständlichkeit.

Der bleibende Rest macht mir nur ein bisschen Sorgen.
Die "Freude" von der ich eben sprach, kann ich im Augenblick leider nicht empfinden.

Ich persönlich kann ungenaue / halb fertige Arbeit nicht leiden und leider ist das Spiel voll von gewissen "Ungenauigkeiten", die mich während des Spiels immer wieder ärgern.

Daher stellen sich für mich folgende Fragen, die mir vllt. irgendwann jemand beantworten kann:

Fragen
=====
Warum fährt in meinem Bus nicht ein einziger Fahrgast mit, wenn ich die Linie 130 vom Bahnhof Spandau aus beginnen möchte?

Warum gibt es als neue Personen eine ältere Dame (aber keinen älteren Herrn) und einen Jungen (aber kein Mädchen)?
Oder ist das ein Mädchen mit ausgesprochen maskulinen Zügen?

Warum gibt es keine Kinderwagen?

Warum öffnen die Fahrgäste die Türen von aussen nicht selbständig?

Zeitlich bedingt gibt es in den Jahren vor 1994 noch nicht alle Ansagen in den Bussen; das ist in Ordnung.
Warum kann man dann den betreffendne Bus in dieser Zeit überhaupt auswählen, wenn es ihn da noch gar nicht gab?
Ist nicht gerade das der zentrale Gedanke einer "Simulation", dass sie die Situation möglichst real simulieren soll?

Warum weichen die Fahrzeuge dem Rettungswagen (mit Blaulicht) nicht aus?

Warum gibt es überhaup einen Rettungswagen, aber keine Feuerwehr oder einen Streifenwagen?
(Oder soll das die Feuerwehr sein)?

Warum fährt ein Trabant im Standgas (schwachsinniger und nerviger Motorsound) am Bus vorbei?
(Generell finde ich den Straßensound irgendwie primitiv - das war in Omsi-1 besser)

Warum muss man auf dem Weg Galenstr <-> Spektefeld auf dem Rückweg eine "Betriebsfahrt" machen, um die Line dann erneut in der Gegenrichtung zu bedienen?

Warum sind auf dem Betriebshof die Parkplätze für den Gelenkbus zu klein?
(Ist jetzt zwar unwichtig, aber ich mag ungenaue Arbeit nunmal nicht)

Warum fahren (bei mir jedenfalls) in den "E-Linien" nie Fahrgäste mit?

Warum ist das beliegende Poster nur bis Nr. 49 ausgführt, wo doch die Markierungen am Steuer bis zur 56 gehen?

Warum kann man bei manchen Linien keinen IBIS-Code eintippen (bzw. muss man sich selbst raussuchen), weil die Tabellen im, Handbuch offensichtlich unvollständig ist?

Warum sind trotz der hohen Einstellungen in den Optionen kaum Autos auf der Straße (zu jeder Zeit)?

Warum beschränkt sich der Fahrkartenverkauf immer noch auf die Kurzstrecke, die normale Fahrt und die Tageskarte?
Was ist mit den anderen Fahrkarten?

Warum öffnen die Fahrgäste die Fenster nicht selbstständig? War das nicht auch mal angedacht?

Warum gibts keine Sonderfahrten, bzw. mit Fussballfans oder Schulbusse oder so?

Auf der Fahrt Richtung Nervenklinik / Ruhleben kommt mir in der Gegenrichtung vllt. ein Bus entgegen. Das kann gar nicht sein!?

Warum gibts keine verkehrsbedingten Störungen oder Umleitungen / Ersatzhaltestellen?

Positiv
=====
Der Abschnitt "DDR" ist sicherlich gut gelungen. Ich finde da hat sich das Entwicklerteam echt Mühe gegeben.
Alte Haltestellen, alte Straßenschilder, etc. sehr schön!

Der Gelenkbus ist auch gut gelungen (s.o.)

Negativ
======
siehe Fragestellungen.

Fazit
====
Das Spiel hat sicher Potential, aber aufgrund der langen Wartezeit und den (ich nenn es mal) "Versprechungen" kann ich das so nicht akzeptieren.

Die Linie 92 in Omsi 1 bin ich monatelang rauf und runter gefahren. Ich fand das gut.
Die Linie 130 in Omsi 2 bin ich fllt. 10x gefahren. Keine Ahnung warum das so ist.

Ich hab mich oft gefragt, ob vllt. meine Erwartungen zu hoch waren.
Eigentlich waren die Erwarten ja nur so hoch, weil das Spiel marktingmäßig dermaßen unnormal hochgepowert wurde.

Offensichtlich steh ich mit meiner Meinung und den enttäuschten Vorstellungen nicht allein da.

Im Omsi-Forum kann man sich eine Karte mit locker 10 Linien runterladen. Der "fun" ist 100x größer als bei Omsi-2!
Und obwohl das scheinbar einer allein entwickelt hat (und es auch ein paar Bugs enthält), ist es meiner Meinung nach deutlich besser als die kostenpflichtigen Bugs in Omsi-2.

Dort ist man tiefer ins Detail gegangen als bei Omsi-2.
Wenn ich da so drüber nachdenke wird mir schlecht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Immernoch total verbuggt..., 9. September 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: OMSI: Der Omnibussimulator 2 (Computerspiel)
Ja ich habe die Warnungen bzgl. der Bugs hier gelesen, dachte aber inzwischen haben die das bestimmt gepatcht...aktuelle Reviews gab es ja nicht.

Leider kam jetzt die herbe Ernüchterung: Nachdem ich die ersten beiden Tutorials in Gründorf gespielt hatte dachte ich noch das Spiel ist super. Es lief flüssig, es gab keine Abstürze, keine Bugs, nichts. Alles top.

Schon im dritten Tutorial kam es dann zu Abstürzen als ich versuchte den Fahrplan und die Wegpfeile gleichzeitig anzuschalten. Naja ok, man kann diese Pfeile deaktivieren über einen Eintrag in einer Config Datei. Danach war es zwar etwas schwer sich zurecht zu finden, aber in dem Dorf ging es gerade noch.

Danach ab auf die Map Berlin-Spandau... Hier fiel mir zunächst auf, dass die Framerate die am Anfang noch bei 30 war mit Erreichen der Innenstadt auf ca. 10 absackte (Mein PC: Q6600, 4 GB Ram, Radeon HD 6800 ist zwar schön älter, spielt aber ETS 2, Landwirtschafts Simulator oder FS X auch problemlos ab und Omsi 2 wirkt grafisch keineswegs anspruchsvoller). Nachdem ich so ziemlich alle Grafikeinstellungen auf Minimal gestellt hatte waren es ca. 15 Frames...
Dann stellte ich fest, dass die Framerate vor allem auch bei Regen oder bei Nacht ganz extrem absackt. Da komm ich kaum noch über 10 FPS.

Das schlimmste ist aber nicht die grottige Framerate, sondern dass vor allem bei Nacht das Spiel kaum 2 Minuten packt ohne abzustürzen. Oft mit Bereichsfehler. Manchmal auch ohne jede Fehlermeldung.

Noch dazu sind viele Bereiche des Spiels einfach schwach. So kann man in der Standardeinstellung einfach durch Häuser und Gebäude fahren. Aktiviert man eine Kollisionsabfrage stoppt das Spiel und zeigt nur eine Meldung an, dass man einen Unfall hatte. Naja ok...damit könnte man noch leben.

Aber es geht weiter mit Bugs... Am Ende der Strecke Nervenklinik -> U Ruhleben rakt eine gigantische, spitze Skulptur vom Boden aus bis ins Unendliche im Himmel. Eine solche Skulptur finde ich auch noch an zwei weiteren Stellen auf der Map.

Fahrzeuge fahren einem oft einfach von hinten rein, das gilt dann als Schuld des Fahrers. Straßen enden einfach im nirgendwo und man kann dann aus der Karte heraus fahren und das Spiel stürzt ab.

Ca. alle 10 Sekunden muss das Spiel eine neue Kachel laden. Dann stockt das Spiel ca. 4 mal je etwa eine Sekunde lang. Teilweise hat das Spiel auch 20-30 Sekunden gestockt bevor es weiter lief. Selbst wenn man also die Grafik so weit unten hat, dass es flüssig laufen sollte oder man wo ist wo wenig Häuser sind etc. und mal ne gute Framerate hat kommen ständig diese Laderuckler in denen das Spiel die Daten für die nächste Kachel lädt.

Alles in allem muss ich leider sagen, dass das Spiel eine Katastrophe ist und dies auch nach all den Patches. Ich verstehe ja, dass man keine Grafik oder Schadensmodell wie bei GTA V erwarten kann. Einen Bussimulator spielen nunmal nicht so viele Leute und das Budget ist sehr begrenzt. Aber man sieht doch z.B. an ETS 2, dass es sehr wohl möglich ist, auch als kleinerer Hersteller ein lauffähiges Produkt zu machen welches einfach nur funktioniert und dabei noch richtig gut aussieht und welches kaum Resourcen braucht. Oder auch Landwirtschafts-Simulator. Die Reihe läuft super stabil, flüssig, sieht halbwegs ansehnlich aus. Von dem her darf man finde ich auch von Omsi 2 erwarten, dass er zumindest wenn er schon nicht die Hammer Grafik, viele Maps oder Missionen bzw. eine Storyline hat doch wenigstens stabil und flüssig läuft.

Gut gemacht sind sicherlich die Busse. Sie sehen gut aus und sind sehr detailgetreu nachgebildet. Aber leider ist das Drumherum eher ein Bug-Simulator als ein Bussimulator und so macht das keinen Spaß.

Fazit: Leider ist Omsi 2 total in die Hose gegangen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Interessante Simulation mit Live-Wetterdaten, 19. Juli 2014
Von 
Carmen Vicari "dg9tm" (Dossenheim) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: OMSI: Der Omnibussimulator 2 (Computerspiel)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Zunächst sei gesagt, dass dies mein erster Simulator dieser Art ist. Es handelt sich hierbei um ein Spiel, das über die Steam-Plattform aktiviert werden muss und sonst nicht läuft. Wer das nicht möchte, muss die Finger von dem Spiel lassen. Was beim Auspacken gleich auffällt ist, dass ein gedrucktes Handbuch dabei ist. Das finde ich sehr gut. Ebenfalls ist eine Karte der Buslinien dabei und auf der Rückseite eine Übersicht der Cockpits mit einer Übersicht, welcher Schalter oder welche Leuchte was bedeutet.

Nach der Installation hatte ich allerdings schon das erste Problem. Auf meinem Win7 Home war nicht die benötigte DirectX 9 Version installiert, sodass es beim Start zu Fehlermeldungen kam. Nachdem ich dies nachinstalliert hatte, lief das Spiel los.

Was ich sehr positiv finde: Es gibt ein Tutorial, sodass ich als Einsteiger langsam an alle Möglichkeiten herangeführt wurde. Da es sich um eine realitätsnahe Simulation handelt, ist das erst mal sehr komplex.

Das Tutorial ist in vier Teile gegliedert. Nach dem erstem weiß man, wie man durch die Ansichten springen kann, zoomt, die Zeit einstellt und das Wetter bestimmt. Hierbei kann man sich auch aus dem Internet mit Live-Wetterdaten versorgen lassen.

Soweit war ich trotz der Anlaufschwierigkeiten mit dem DirectX sehr begeistert von dem Ganzen, doch dann die Enttäuschung. Das zweite Tutorial brach mit einem Laufzeitfehler ab und ich bekam es nicht zum Laufen. Somit bin ich gar nicht bis zum Fahren gekommen. Vielleicht probiere ich es, wenn ich viel Zeit habe noch mal, weil interessant fand ich es schon, allerdings konnte ich noch nicht mal losfahren.

Fazit:
Eine komplexe Simulation mit der man sich erst mal ein wenig beschäftigen muss, bis man sich richtig auskennt. Wenn es läuft und man das Genre mag, mit Sicherheit interessant, bei mir überwiegt aber derzeit die Enttäuschung. Trotzdem noch vier Sterne, da ich derzeit noch davon ausgehe, dass die Probleme an meinem Rechner und nicht an der Software liegen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ich würd so gern mal ne Runde drehen..., 15. Juli 2014
Von 
black_Lion ";)))" (Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: OMSI: Der Omnibussimulator 2 (Computerspiel)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
...aber das Spiel lässt mich nicht!?....Es stürzt dauernd ab!

Simulationen sind schon toll. Endlich mal was tun können – was man im realen Leben nie so könnte!!!!
Ob Flugzeug fliegen, mit einem Bagger baggern oder die tolle Lebenssimulation Sims!
Also dachte ich mir: „Warum nicht mal Bus fahren – als Fahrer?“
Tja, so einfach ist es dann doch nicht.

Das Spiel kommt mit einer CD, einem Poster mit Streckenplan und Übersicht der Bedien-Elemente der einzelnen Busse daher
und einer gedruckten einigermaßen ausführlichen Anleitung(die man wirklich ab und zu zurate ziehen muss, finde ich) daher.

Die Installation geht nur online über einen Steam-Account (den ich zum Glück schon eine Weile wegen anderer Spiele habe – und das hat auch
- neben all den Ärgernissen über den Zwang - Vorteile – ich hab meine Speicherungen auf Steam
– bekomme schnell die neuesten Updates und kann mich im Mehrspielermodus schnell und einfach mit meinen Freunden treffen und spielen).
Leider bekommt man heutzutage kaum noch Spiele ohne sie irgendwo anmelden zu müssen. Sicher auch wegen des Kopierschutzes (Da sind die Ehrlichen die ...!).

Die Installation ging gegenüber Teil 1 einfacher und schneller.

Das Spiel startete dann auch unter Win8.1 auf meinem ein halbes Jahr alte Laptop – und ziemlich schnell. Und der erste Eindruck war gut.
Der Startbildschirm ist gut gestaltet und man kann gleich loslegen oder sich als Neuling erst mal im Tutorial ausführlich über die Steuerung Informieren.
Einstellen kann man ja eine Menge – Busse, Uhrzeit, Datum, Strecke und und und.
Man kann mit Tastatur/Maus, Joystick oder Lenkrad fahren. Ich hab es mit der Tastatur probiert. Hmmm... geht leider nicht so gut.
Die Lenkung reagiert viel zu träge und durch das ständige Ruckeln beim Nachladen wird’s noch schlimmer.

Das eingeblendete Menü – ist auf alle Fälle besser – wie das graue Kästchen-Menü im Stil der 80'er vom Vorgänger.
Man kann es ein und ausblenden und hat dort verschiedene Optionen zur Auswahl. Allerdings hab ich da wenn ich was mache
– leider oft einen Absturz und das Programm schließt sich – weil es nicht mehr reagiert.

Die Grafik im Spiel ist na ja – für ein Spiel von Dezember 2013 – ziemlich einfach und eintönig.
Es gibt Straßen, bisschen Grün, Häuser, Autos, LKW's, hier und da einen Fußgänger und ein paar Ampeln.
Die Anfangsladezeiten sind okay. Aber im Spiel das Ruckeln geht gar nicht – schon erst recht nicht wenn man mit einem neuen Laptop
(i7-4700MQ – 16GB-Ram) spielt. Auf dem läuft Sims3 ruckelfrei – ebenso Risen2 und Diablo3.

Na ja und die Bedienung – einfach ist sie nicht. Es dauert eine Weile bis man sich eingearbeitet hat.
Ich hab immer das Gefühl das mein Bus nicht auf eine Fahrbahn passt und lieber in der Mitte der Fahrbahn fahren sollte.
Dann wieder hängt er sich an einem Bordstein auf und nichts geht mehr. Nettes Gimmick: die Kommentare der Fahrgäste wenn man Fehler macht.
Nein... ich bin nicht Herr Sch....!

Und dann ist das Spiel immer wieder abgestürzt. Beim Einstellen, beim Ausprobieren, beim Fahren.
Spiele – sollten für mich Spaß machen – aber dass ist dann Frust pur.

Fazit: Gute Idee – schlecht umgesetzt. Das Menü ist gut gestaltet – aber der Rest nicht.
Die Bedienung/Steuerung ist schwer und umständlich und leider nicht immer so selbsterklärend wie sie ein sollte.
Und dann hat man noch massenhaft Abstürze – das macht dann so gar keinen Spaß!
Dann ist wohl Busfahrer doch kein Beruf für mich … Schade ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nicht überzeugend, 4. Juli 2014
Von 
Karlheinz (Frankfurt) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 100 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: OMSI: Der Omnibussimulator 2 (Computerspiel)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich spiele sehr gerne alle Arten von Simulationen. Auf der Suche nach neuen Spielmöglichkeiten bin ich schon mehrmals über den Omnibussimulator, also den Vorgänger dieses Spieles, gestolpert, allerdings haben mich immer die doch recht durchschnittlichen bzw. negativen Rezensionen abgehalten.

Die Installation findet nicht über CD statt, obwohl eine im Lieferumfang enthalten ist, sondern mit Steam (Download). Auf der CD ist nur die Installation von Steam und im Gegensatz zum eigenen Installationsprozess des ersten Teiles. Grundsätzlich möchte ich zu Steam nichts hier sagen, sondern mich auf das Spiel konzentrieren. Zu Steam hat sicher jeder seine eigene Meinung. Die Installation hat mit Windows 7 und 8 ohne Probleme geklappt.

Wie schon die Vorgänger-Version ist die Ladezeit relativ lang und es wird die Geduld nochmals auf die Probe gestellt, denn ein sofortiges losfahren ist nicht möglich, sondern langsames anlassen, Türe schließen, usw. – also eine wirklich detailgenaue Simulation, soweit ich es als Auto- und eben nicht Busfahrer abschätzen kann. Das Fahren auf der Omnibuslinie 5 – 12 Kilometer vom U-Bahnhof Ruhleben bis zur Nervenklinik Spandau macht dann schon mehr Spaß.
Aus vier Perspektiven (Fahrersicht, Fahrgastsicht, Außenansicht oder Freie Sicht) entdeckt man Berlin. Die Grafik hierbei ist ausreichend, wenn auch nicht komplett überzeugend. Die Fahrzeuge wirken durchaus realistisch und die MAN-Doppeldecker bzw. Gelenkbusse sind schon was fürs Auge. . Ein paar Fehler haben sich allgemein eingeschlichen, so fahren andere Busse immer wieder ineinander.

Die Chronologiefunktion zeigt die Zeit von 1986 – 1994, was einen spannenden Einblick in die Geschichte ermöglicht.
Als Sound wird der Umgebungssound geliefert, also Motorengeräusche und ähnliches, was wirklich passend ist, allerdings im ersten Teil doch besser gestaltet wirkte. Viele Details und Einzelheiten sind dargestellt.

Fazit: Es benötigt einfach viel Ladezeit bis zur ersten wirklichen Fahrt und die Häufung der Fehler stören dann doch sehr. Einzig die Chronologiefunktion wirklich gelungen und auf diesem Weg sollte es nach meiner Meinung weiter gehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Fehlkauf, 1. März 2015
Rezension bezieht sich auf: OMSI: Der Omnibussimulator 2 (Computerspiel)
Eigentlich könnte man locker 5 Sterne vergeben,wenn man den Detailgrad der Busse bewerten müsste,denn Sound und Gestaltung der Fahrzeuge sind vorzüglich.
Man meint man säße wirklich am Steuer eines Busses.
Nur : Wenn der Spielfluss gar nicht gegeben ist und man als Hilfestellung solche Angaben bekommt wie einen Pc simulieren wie 2009 und früher und man hat eigentlich ein aktuelles starkes System und dann ruckelt es egal ob annudunzumal PC oder aktuell ausgereiztes System,ja dann würde ich sagen schlecht programmiert,denn egal welches System man spielt es ruckelt und laggt immer.
Als Freeware könnte man 5 Sterne vergeben aber als Payware würde ich sagen Ansatz vorzüglich Umsetzung oder Brauchbarkeit setzen 6.
Deshalb ein Stern Null geht ja nicht.
Ich habe Omsi 2 immer wieder getestet Win XP Win 7 altes System und neues aktuelles System und immer gab es Ruckler,bzw ruckelt man eigentlich nur zwischen glatten Stellen hin und her und Abstürze sind Regel.
Finger Weg es ist nicht richtig spielbar egal was in foren behauptet wird.
Und egal wie die diveren LP auf YT aussehen,das spiegelt nicht die Realität wieder.
Wer auf einigermaßen belebten Strassen fahren will auch mal bei Regen und Dunkelheit wird maßlos enttäuscht werden und wer alles richtig runterschraubt bleibt auch nicht verwschont..... Fehlkauf Als Freeware würde ich es auch nicht länger gespielt haben. Schade,sehr schade.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Enttäuschend!!, 29. Dezember 2013
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: OMSI: Der Omnibussimulator 2 (Computerspiel)
Ich hatte das Spiel auch zu Weihnachten bekommen und mich riesig darauf gefreut.
Da ich bereits OMSI 1 gespielt hatte, war ich auch informiert, wie toll der neue OMSI2 werden soll.

Die Enttäuschung ging jedoch schon bei der Installation los.

...STEAM!!!...

Dazu haben einige Rezensenten schon Stellung genommen und ich möchte hier nicht noch mehr Öl ins Feuer kippen (genug davon hätte ich)...

Nach dem Start des Spieles durfte ich 3(!) mal meine Hardware einstellen, da es mir die Konfiguration jedesmal verhagelt hat.
Beim Spielen hatte ich nach ca. 5 Minuten jeweils einen Hänger, dass ich das Spiel nur über den Task-Manager beenden konnte.
Von der versprochenen Leistungssteigerung habe ich nicht viel mitbekommen.
Ich hatte erwartet, dass es sich bei OMSI2 um eine 64-Bit-Anwendung handelt.
Pustekuchen!
Das Spiel hat die selbe 32-Bit-Engine wie schon der OMSI1.
Da kann eine Leistungssteigerung nicht so groß sein.
Der Simulator verwendet maximal 4GB-RAM. Somit dümpeln bei vielen Usern unzählige Gigabyte Arbeitsspeicher ungenutzt auf dem PC rum.
Hier wurde eindeutig das Potential eines 'neuen' Spiels verschenkt. Eine erweiterte Spandau-Map und ein Gelenkbus rechtfertigen noch lange nicht den Preis von 30.-€.
Es handelt sich offenbar um eine 'gepimpte' Version des OMSI1. Schade.

So revolutionär und innovativ OMSI1 war, so trashig präsentiert sich der OMSI2.

Zu Abstürzen und Hängern wurde hier auch schon viel geschrieben und ich kann das nur bestätigen. Ich habe auch den Eindruck,
dass das Spiel unbedingt noch vor Weihnachten in den Verkauf geprügelt werden musste.
Dabei hätte es dieses Spiel aufgrund seiner Referenzen vom ersten Teil nicht nötig gehabt.

Damit haben die Programmierer bei einem großen Kundenstamm viel Vertrauen verspielt.
Bleibt abzuwarten, was zukünftige Patches bringen werden. Ich persönlich hege nicht allzu viele Hoffnungen.

Fazit:
Zum momentanen Zeitpunkt: Finger weg!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


30 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein Spiel welches seine versprechen nicht hält., 12. Dezember 2013
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: OMSI: Der Omnibussimulator 2 (Computerspiel)
Schade drum ! Hatte mir das Spiel bereits bei Steam gekauft und bis jetzt habe ich auch nur Probleme.
Einige aufgezählt:
-Unsichtbare Menschen
-Unsichtbare (teilweise) Fahrzeuge
-Leute laufen in der Luft
-Der Bus springt (Bei nem i5 und ner GTX 660 ! )
-Die Performance ist sehr schlecht
-Ständig bekomme ich Fehlermeldungen von Zugriffsverletzungen über DirectX Error's bishin zu "Zu wenig Speicherplatz" (Habe 8GB Ram)
-Im Moment ist es nicht Abwärtskompatibel in keinem Fall ! (Wurde es doch so hoch angepriesen)

Dabei hätte es doch so gut werden können.
Der Gelenkbus ist wirklich Super umgesetzt und auch die neuerungen wie Kinder und Rentner sind wirklich eine tolle Sache.
Doch durch die ganzen Fehler rate ich im Moment dringend vom Kauf ab !
Sollte demnächst ein Patch kommen werde ich meine Bewertung korrigieren.

Im Moment heißt es desshalb Finger Weg und warten was seitens der Entwickler kommt!

Mit freundlichen Grüßen !

EDIT: Der Patch ist eine Zumutung und macht das Spiel noch fehlerhafter als es ohnehin schon war !!!
EDIT²: Es wurde sehr schnell nach dem fehlerhaften Patch korrigiert (wenige Stunden) dafür schonmal ein Lob ! Jetzt läuft auch das Spiel bei mir Normal jedoch gibt es 2 Sterne abzug wegen der nicht 100%igen Abwärtskompitabilität und der Startschwierigkeiten !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ich mag keine Registrierungspflicht!, 29. Juni 2014
Von 
bill - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 100 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: OMSI: Der Omnibussimulator 2 (Computerspiel)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Da zum Spiel selber schon in anderen Rezensionen alles gesagt wurde. Beziehe ich mich in meiner Rezension nur auf die Installation.

Ich wollte auch mal so ein Spiel testen und bin da als Neuling gleich über den ersten und entscheidenden Stein gestolpert. Der Installation in Zusammenhang mit der Onlineplattform STEAM, bei der man, einmal registriert, immer freien Zugang zu seinem Spiel hat und eine Neuinstallierung problemlos durchzuführen ist (so Steam über sich selbst). Dann ließt man aber von diesem „Steam Client“, der zusätzliche Software auf meinen Rechner installiert. Was da installiert wird weiß niemand so genau. Vor allem ich als Laie nicht.

Außerdem wurde diese Plattform schon sehr oft gehackt, was bedeutet in langatmigen E-Mail-Maratons diesem Unternehmen beweisen zu müssen, dass die Software auch wirklich gekauft wurde. Natürlich gibt es auch das leidige Thema mit der Lizenz. Bindet man einen Kunden daran, gibt es keine Kopien und auch keine finanziellen Verluste für den Hersteller.

Anscheinend dienen solche Spiele wie OMSI - Der Omnibussimulator 2 nur als Köder, dieser Onlineplattform beitreten zu müssen. Was dann wiederum bedeutet auch mal schnell mit seinem Paypal-Konto oder seiner Kreditkarte ein anderes Spiel zu kaufen, was gleich beim Cross Selling mit angeboten wird.

Also ich bin da schon etwas altmodisch. Wenn ich mir ein Spiel kaufe, dann möchte ich es auch ohne eine Onlineregistrierung benutzen dürfen. Stellt euch vor, ihr dürft den Karton eines gekauften Brettspiels erst dann öffnen, wenn Ihr es online registriert habt. Da würde jeder mit dem Kopf schütteln.

Da die Installation und die Registrierungspflicht zum Produkt gehören und ich ja auch eine Bewertung in Form von Sternen abgeben muss, habe ich mich für einen Stern entschieden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 213 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

OMSI: Der Omnibussimulator 2
OMSI: Der Omnibussimulator 2 von NBG EDV Handels & Verlags GmbH (Windows 7 / Vista / XP)
EUR 28,89
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen