Kundenrezensionen


31 Rezensionen
5 Sterne:
 (22)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mehr als nur ein Remake.
Über 10 Jahre ist es her, seit ich das erste Mal "The Wind Waker" auf dem Gamecube spielen durfte. Schon damals regten sich etliche Leute über die "kindliche Grafik" auf - und das hat sich leider bis heute nicht geändert. Aber ich sag mal so: Als ob es bei einem Zeldaspiel jemals um Grafik gehen würde.
Okay, das nur mal nebenbei erwähnt...
Vor 11 Monaten von Midna78 veröffentlicht

versus
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Limited Edition weißt viele Mängel auf
Vorsicht! Wer sich die Limited Edition wegen der Figur kauft sollte einiges wissen:
- die Glaskuppel hat bei den meisten Kratzer (auch bei mir deutliche Spuren, obwohl sie neu war)
- die Farben der Figur sind sehr merkwürdig / ungleichmäßig....sowas habe ich noch nie gesehen...
- Die Naht ist leider unglücklich auf dem Kopf platziert,...
Vor 10 Monaten von R. K. Rool veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mehr als nur ein Remake., 17. Oktober 2013
Von 
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Legend of Zelda: The Wind Waker HD - Limited Edition (inkl. Ganondorf Figur) - [Nintendo Wii U] (Videospiel)
Über 10 Jahre ist es her, seit ich das erste Mal "The Wind Waker" auf dem Gamecube spielen durfte. Schon damals regten sich etliche Leute über die "kindliche Grafik" auf - und das hat sich leider bis heute nicht geändert. Aber ich sag mal so: Als ob es bei einem Zeldaspiel jemals um Grafik gehen würde.
Okay, das nur mal nebenbei erwähnt.

Nun, in 2013, erschien das super Spiel, noch einmal neu aufgelegt in HD (laut den Entwicklern, damit wir Fans uns u.a. die Zeit bis zum angekündigen "Zelda U" verkürzen können. Außerdem hat WW HD auch als "Testobjekt" für eben dieses Spiel herhalten dürfen, wir können also gespannt sein). Und nicht nur das. Es ist nicht einfach ein Remake. Zu viele Dinge wurden verändert, als dass man es nur "lausiges Remake" nennen könnte. Und wer das Original kennt und die HD-Version durch hat, der sollte mir in dieser Hinsicht zustimmen können.

Nur um ein paar Änderungen zum Original zu nennen:

- Das Segeln wird einem erleichtert durch den Erwerb des Siebenmeilen Segels, welches man bei der nächtlichen Auktion in Port Monee erwerben kann. Startpreis 100 Rubine, ich hab insgesamt 250 bezahlt. Somit hat man immer Rückenwind, muss also die Windrichtung nicht mehr ändern. Außerdem ist man doppelt so schnell unterwegs, was diverse Quests, wie z.B., das Tanntopische Wasser zu den vertrockneten Bäumen zu bringen, sehr erleichtert. Man kann mit A zwischen dem normalen (blau) und dem schnellen (rot) Segel hin und her wechseln.
- Das Tanntopische Wasser verlor damals nach 20 Minuten seine Wirkung. Dies wurde geändert auf 30 Minuten.
- Man erhält die Photobox Deluxe bereits sehr früh. Dafür muss man nicht mehr ein Tannglühwürmchen auf Tanntopia fangen, sondern einfach die Assistenten-Quest beim Fotografen absolvieren.
- Die Triforce-Quest wurde stark verkürzt. Wo man damals teilweise lange segeln und viel Geld bei Tingle lassen musste, damit dieser die Karten entschlüsselt, so muss man nun nur noch 3 Karten finden und die restlichen 5 Triforce-Teile liegen unter Wasser oder in Höhlen versteckt. Die Orte wurden nicht verändert, einige halt nur entfernt. Eigene Anmerkung: Ich fand es damals nicht schlimm, so lange zu segeln, um ehrlich zu sein. Und meiner Meinung nach war es in dieser Version auch viel einfacher, im Geisterschiff an die Truhe zu kommen - ich hatte mehr Gegner in Erinnerung.
- Der Tingleceiver wurde durch die Tinglebottle ausgetauscht. Somit kann man Eindrücke und Fotos mit dem Miiverse teilen. Und wer Flaschen findet mit dem Screenshot eines Monsters, welches man noch nicht für die Minitendo Galerie hat, kann sich dieses ganz einfach auf seiner eigenen Kamera abspeichern.
- Durch den fehlenden Tingleceiver wurde das Finden der Tingle Statuen ein wenig "erschwert". Die Standorte der Statuen sind dieselben, aber man wird nirgends drauf hingewiesen und kann diese außerdem mit normalen Bomben finden - vorher waren es glaub ich spezielle Bomben (ich bin auf dem Cube nie in Genuss dieses Quests gekommen). Hat man alle 5 Statuen, erscheint Swingle, einer von Tingles Brüdern. Außerdem gibt Jingle einem einen ordentlichen Batzen Rubine für das Finden der Statuen.
- Das Spiel muss nicht mehr durch Öffnen des Start-Menus unterbrochen werden, man kann ganz einfach das benötigte Item auf dem Gamepad mit dem Touchpen auf Y, X oder R ziehen. Außerdem braucht man auf See den Greifhaken, die Bomben und den Taktstock nicht mehr separat auszurüsten, das funktioniert alles ganz prima mit dem linken Steuerkreuz.
- Hat man eine Melodie einmal gespielt, wird sie bei nochmaligem Spielen nicht mehr wiederholt, somit findet z.B. der Tag- und Nachtwechsel viel schneller statt.
- Der Besitzer der Minitendo-Galerie macht nicht mehr nur 1 Statue pro Tag, sondern bis zu 12.
Außerdem kann man jederzeit das Spiel im Heldenmodus spielen, wodurch man vom Gegner doppelt Schaden bekommt und seine Herzen nicht mehr durch herumliegende Herzen auffrischen kann, sondern ausschließlich nur noch durch Tränke (ganz wie in Skyward Sword). Ich hab diesen aber noch nicht getestet.

Das waren nur ein paar Änderungen, die aber sehr schnell auffallen.

Die Story ist gleich geblieben. Ganondorf lässt durch seinen treuen gefiederten Gefährten (oder eher Untertan?), den Maskenkönig, mehrere Mädchen entführen. Durch einen dummen Zwischenfall auf Links Heimatinsel Präludien - und ausgerechnet an seinem Geburtstag - wird jedoch seine Schwester Aril entführt. Link nimmt sich vor, diese zu retten und schließt sich nach einigem Hin und Her Kapitän Tetra und den Piraten an, um Ganondorfs Versteck, die Verwunschene Bastion, zu erreichen. Leider bleibt sein Versuch erfolglos, wodurch er das Bewusstsein verliert und im Meer von einem Boot, dem roten Leuenkönig, "aufgegabelt" wird. Eine lange Reise beginnt, in der Link Herausforderungen meistern, 3 Deamonts finden und schließlich unter das Meer reisen muss, um das legendäre Masterschwert an sich zu nehmen. Doch seine Reise ist noch lange nicht beendet, nachdem er endlich seine Schwester gerettet hat. Nein, nun muss er noch dem Schwert zu seiner eigentlichen Stärke zurück verhelfen, die Weisen wiedererwecken und seine Welt (und Zelda) retten. Der Endkampf gegen Ganondorf hat es in sich (ich finde allerdings den Kampf unmittelbar vorher weitaus schwerer) und am Ende darf man einen wunderbaren Abspann erleben.
Und hat man das Spiel einmal durch, kann man einen zweiten Speicherstand starten, in dem es einige alt bekannte Änderungen gibt. Ihr wisst schon: Link trägt seinen Schlafanzug (für mich sieht es wie einer aus), kann die Sprache der Götter verstehen und ist von Anfang an im Besitz der Photobox Deluxe. Außerdem sind die Schätze woanders als noch im ersten Durchgang (ich hatte damals nie drauf geachtet).

Aber man muss nicht nur stur der Story folgen. Es gibt noch zahlreiche Nebenquests zu erledigen. Außerdem liegen überall auf dem Meeresgrund Schätze, die nur darauf warten, geborgen zu werden. Schätze auf Schatzkarten beherbergen meistens silberne Rubine oder gar Herzteile. Und manche Schätze erscheinen nur nachts. Es lohnt sich also, die Augen immer offen zu halten.

Oder man macht Farbfotos sämtlicher Personen und Gegner und lässt in der Minitendo-Galerie Statuen davon anfertigen. Damit kann man auch viel Zeit verbringen. Und durch die Änderung, dass gleich 12 Bilder abgegeben werden können, muss man nicht mehr ewig raus aus der Galerie, zum nächsten Tag wechseln und wieder rein. Ich hab es ehrlich gesagt viel zu spät rausgefunden, da war meine Galerie schon fast komplett.

Alles in allem ist "The Legend of Zelda: The Wind Waker HD" ein gelungenes Remake eines sowieso schon tollen Spieles. Toon Link ist vielen bereits ans Herz gewachsen und nun durch die grafische Aufbesserung noch viel detaillierter dargestellt. Es macht immer noch Spaß, auch wenn man es schon so viele male vorher gespielt hat. Außerdem braucht man nicht zwingend den Fernseher, sondern kann es sich auf seiner Couch mit dem Gamepad gemütlich machen. Dann muss man allerdings, wie schon zu GC-Zeiten, das Menu wieder aufrufen, um die Items auf die Tasten zu legen usw.

Die Ganondorf-Figur, welche der Limited Edition beliegt, sieht sehr detailliert und liebevoll bearbeitet aus und ist, dank der Kuppel (für die uns die Amerikaner beneiden) zum Glück kein Staubfänger. Es ist jedoch kein Spielzeug, sondern wirklich nur zum aufstellen. Die Figur hat bei mir im Schrank einen Ehrenplatz gefunden. Ich muss allerdings persönlich sagen, dass die derzeitigen überhöhten Preise dafür echt unverschämt sind.

Für wahre Zeldafans ist "The Wind Waker HD" ein zeitloser Klassiker und wird immer wieder gern gespielt. Und auch Neuanfänger der Serie haben endlich die Gelegenheit, mit Link über das Meer zu segeln und seine Abenteuer zu erleben. Denn ich finde, Wind Waker ist ein perfekter Einsteigertitel, da er nicht wirklich schwer ist.
Kaufen lohnt sich!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein zeitloses Meisterwerk! In schöner Limited Edition!, 5. Oktober 2013
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Legend of Zelda: The Wind Waker HD - Limited Edition (inkl. Ganondorf Figur) - [Nintendo Wii U] (Videospiel)
Als im Mai 2003 "Wind Waker" auf den Markt kam, wurde es sehr kritisch beäugt, vor allem wegen der spezifischen grafischen Cell-Shading-Darstellung! Aber die Kritiker waren schnell leise, denn Nintendo lieferte ein wunderschönes Meisterwerk ab, welches zwar nicht ganz an das gewaltige "Ocarina of Time" herankam, aber dennoch seinen Platz daneben einnahm!

Heute, also 10 Jahre späte, erschien "Wind Waker" nun erneut, in einer zeitgemäßen, grafisch aufgemotzten, HD Fassung. Es hat sich wirklich gelohnt!

Story:
Die Geschichte ist wohl mittlerweile jedem bekannt. Hier ein kurzer Abriss: Ca. 10.000 Jahre nach Ocarina of Time ist die Welt zum Schutz vor dem Bösen, in Form von Ganon, oder seiner personifizierten Inkarnation Ganondorf, überflutet worden. Die Bewohner leben mittlerweile auf kleinen Inseln, welche mal die Gipfel der Berge Hyrules waren. Als eines Tages die kleine Schwester des Helden von einem Vogel entführt wird macht er sich mit Piraten auf die Suche nach ihr und das spannende Abenteuer beginnt...

Grafik:
Die Designer haben hier ganze Arbeit geleistet. Das Spiel erstrahlt in wunderschönen glanz, mit tollen Effekten, in 16:9 (damals noch 4:3) und in HD. Alles wurde mit komplett überarbeiteten Texturen überzogen; was dem Spiel den tollen märchenhaften Charakter verleiht den es verdient hat.

Gameplay:
An dieser Stelle hat Nintendo, glücklicherweise, rein gar nichts geändert (außer, dass man schneller segeln kann). Die Hauptaufgabe besteht darin, ganz klassisch die Dungeons zu durchforsten. Im Vergleich zu allen anderen Zelda Titel ist dies jedoch stärker reduziert und im Fokus steht mehr das Erkunden der Oberwelt. Die Gegenstände aus den Dungeons, helfen Zelda-typisch, neue Bereiche zu betreten, welche vorher nicht zugänglich waren. Neben Erkunden stehen aber auch verschiedenste andere Missionen an, unter anderem schleichen, fliegen, Schätze suchen, uvm.! Also für Abwechslung ist definitiv gesorgt!

Limited Edition:
Zusätzlich erhält man in dieser schönen Edition eine Statue von Ganondorf, welche aus hochwertigem Kunststoff in einer passenden Kunststoffvitrine platziert ist. Die Figur ist hochwertig hergestellt und hat auch ein ordentliches Gewicht. Zudem sind die farblichen Akzente auf der Figur sehr konturenscharf bemalt! Was man nicht bei vielen Limited Figuren anderer Hersteller beobachten kann. Somit macht sie echt etwas her. Für Zelda Fans sowieso ein Muss :-)
Ein zweites Highlight der Limited Edition ist ein Wendecover für die Disc-Hülle! Auf der gewendeten Seite ist ein sehr schön dargestelltes Artwork von einem Kampf zwischen Link und Zelda mit Ganondorf. Das ganze ohne störende Texte und Symbole. Einfach sehr schön!

Meiner Meinung nach ist dieses Spiel, trotz des (ursprünglich) fortgeschrittenen Alters beste WiiU Spiel auf dem Markt! Es ist ein wunderschöner Titel, mit einer liebevollen Story und einem zeitlosen märchenhaften Stil. Zelda Fans haben hier eh schon zugeschlagen, alle anderen sollten unbedingt einen Blick riskieren und sich in den Bann ziehen lassen von einem der besten Zelda Titel!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Limited Edition weißt viele Mängel auf, 30. Oktober 2013
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: The Legend of Zelda: The Wind Waker HD - Limited Edition (inkl. Ganondorf Figur) - [Nintendo Wii U] (Videospiel)
Vorsicht! Wer sich die Limited Edition wegen der Figur kauft sollte einiges wissen:
- die Glaskuppel hat bei den meisten Kratzer (auch bei mir deutliche Spuren, obwohl sie neu war)
- die Farben der Figur sind sehr merkwürdig / ungleichmäßig....sowas habe ich noch nie gesehen...
- Die Naht ist leider unglücklich auf dem Kopf platziert, aber das ist noch verschmerzbar.
Ich habe mich sehr auf die Figur gefreut und war ziemlich enttäuscht als ich die vielen Kratzer gesehen habe....sehr schade, vor allem da ich das Charakterdesign der Figur eigentlich sehr mag.

Zum Spiel: Da gibts nichts groß auszusetzen. Ich finde manche der Neuerungen ein wenig fragwürdig, schnelleres Segeln macht aber Sinn. Es war schon auf dem Gamecube mein Lieblings-Zelda und ist es nun wieder. Für Leute die es noch nie gespielt haben definitiv ein MUSS.
---------------
Fazit: Bei den aktuellen Preisen würde ich jedem raten, der sich unsicher ist ob Limited Edition oder die normale Version - die normale Version zu kaufen. Die Figur wird den Preisen einfach nicht gerecht...für 5€ mehr kann man sicherlich zuschlagen....aber für 30€ (oder mehr) bekommt man 10x schönere Zelda-Figuren. Das Spiel selbst ist super!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Limited Ganondorf!, 5. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Legend of Zelda: The Wind Waker HD - Limited Edition (inkl. Ganondorf Figur) - [Nintendo Wii U] (Videospiel)
Ich habe meine Rezension zum Spiel auf das Wii U Bundle gegeben und spare mir nun dieses und widme mich der Figur!

Um es kurz und knapp zu fassen : !! Sehr geiles Zelda !!

soo... nun zur Figur, ich habe gelesen das manche einige Mängel an ihrer Figur hatten... dies kann ich leider bestätigen.

Bei mir aber nur der fall wenn man ganz genau hinsieht und sich das Ding schon in die Augen reinhält die Plastikkuppel ist im Top Zustand die Figur hat bei mir 2 kleine (Kratzer) keine Ahnung wie eine Neuware dies bekommen kann! Scheint aber unterschiedlich zu sein. Manche haben mehr manche weniger.

Trotzallem ziehe ich KEIN Stern ab.

Das Spiel ist Top, die Figur macht was her...trotz Mini Mängel für mich nicht so hart.
Sieht in der Vitrine einfach nur geil aus!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Der Wind des Bösen zeiht erneut auf..., 17. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Legend of Zelda: The Wind Waker HD - Limited Edition (inkl. Ganondorf Figur) - [Nintendo Wii U] (Videospiel)
Vorweg, ich habe das Original damals auf dem Gamecube durchgespielt, deshalb beschränke ich mich hier auf die wichtigsten Neuerungen. Die Story wurde nur minimal angepasst (fehlende Tinglecevier Features, Miiverse Fähigkeit), es bleibt also bei einem tollen Zelda Abenteuer.

Direkt schon im Titelbildschirm fällt auf: man sieht das gut aus. Nicht nur gut sondern richtig gut. Die Wii-U beweißt, dass sie HD kann. Bei dem Grafikstil vielleicht nicht verwunderlich, aber schon in den ersten Kämpfen fallen die vielen Effekte auf, gerade die neuen wie Unschärfe oder Lichteffekte. Alles wirkt in sich stimmig und noch mal eine Nummer hübscher als auf dem Gamecube damals. Man ist also schon optisch direkt in der Welt.
Vor dem Start jedes Spiels wird man gefragt, ob man das Wii-U Gamepad oder den Wii-U Pro Controller verwenden möchte. Das ist Geschmackssache, denn für das Gamepad spricht die stete Einblendung der Karte und das direkte Verwalten des Inventars. Zwar ist dies beim Pro Controller nicht möglich, mangels Display, jedoch liegt dieser meiner Meinung nach bequemer in der Hand, was bei längeren Sessions sehr angenehm ist. Karte und Inventar kann man dann eben wie gehabt per Start (nun die Plus-Taste) aufrufen. Einzig die Miiverse Einbindung erfordert zwingend das Gamepad, ist für die Story jedoch irrelevant.
Im Spiel hat sich neben der Grafik auch bei der eigentlichen Steuerung etwas getan. So ist es nun möglich während man ein Item verwendet sich zu bewegen und wenn man an Seilen oder Lianen schwingt die Richtung zu ändern. So lassen sich viele Rätsel schneller oder etwas einfacher lösen. Auch wirkte die Kamera nicht mehr so deplaziert an einigen Stellen wie im Original.

So viel also zu den Neuerungen und die Auswirkungen im Spiel. Für mich ein Wii-U Must-Have, gerade weil es an hochkarätigen Spielen noch etwas mangelt. Wer das Original geliebt hat wird auch mit dem HD Remake seine Freude haben. Denn es ist wirklich mehr ein Remake als nur ein Aufguss.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ist n tolles Spiel, 5. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Legend of Zelda: The Wind Waker HD - Limited Edition (inkl. Ganondorf Figur) - [Nintendo Wii U] (Videospiel)
Als großer Zelda Fan schaffe ich mir natürlich die "Limited Edition" an... Nintendos neues "Limited Edition" Konzept ist im Grunde ziemlich einfallslos: Ne Zum Spiel in der Standardhülle gibts ne ca. 10cm große Plastikfigur, die nicht sonderlich gut verarbeitet ist und nen Nett bemalten Karton. Man verpasst also nicht wirklich was aber für den Sammler und Idtioten wie mich ist es Grund genug etwas mehr Geld auf den Tisch zu legen...

Zum Spiel hab ich nicht viel zu sagen, eines meiner Top 3 Zelda Favoriten und deswegen freue ich mich natürlich über das HD remake. Ist zwar auch dämlich, dass Nintendo haufenweise Geld macht indem sie alte Spiele einfach neu rausbringen, aber dass sie damit durchkommen liegt ja auch an uns; dem Verbraucher.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Spiel Top, Figur eher billig, 30. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Legend of Zelda: The Wind Waker HD - Limited Edition (inkl. Ganondorf Figur) - [Nintendo Wii U] (Videospiel)
Das Spiel ist im Gegensatz zur Gamecube Version grafisch wie erwartet deutlich aufgewertet und die Steuerung mit dem Wii U Pad ist super.
Lediglich die Ganondorf Figur, welche die Limited edition so besonders macht, wirkt ziemlich billig. Die Plexiglas-Kuppel um die Figur ist sehr billig und war beim Auspacken schon vermackt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Das (fast) perfekte Zelda, 7. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Legend of Zelda: The Wind Waker HD - Limited Edition (inkl. Ganondorf Figur) - [Nintendo Wii U] (Videospiel)
Die Frischzellenkur kann sich wirklich sehen lassen. Habe das Original noch im Regal stehen und zum Vergleich mal angeschmissen. Da hat das Team wirklich gute Arbeit geleistet. FullHD, 60 FPS, Schatten, knackige Texturen... alles da. Der Umfang stimmt ebenfalls, die fehlenden Dungeons, die damals aus Zeitnöten gestrichen wurden, fehlen auch hier. Wer das nicht weiß dem wird es vermutlich gar nicht auffallen. Wer alles gelöst hat kommt gut und gerne auf 60+ Stunden. Die Erkundung des Meeres ist vielleicht nicht jedermanns Sache, mir allerdings hat es voll ins Konzept gepasst. Auch der Grafikstil ist Zeitlos und weiß heute noch zu gefallen (Geschmacksache).
Ich bin zugegebenermaßen ein großer Zeldafan aber auch hier gibt es Sachen die mich stören und ich deshalb nur 4 Sterne geben kann.

1. Oft gibt es massive Einbrüche in Framerate, hätte man durchaus noch ausmerzen können (ich weiß, Zeitdruck bei der Umsetzung)
2. Kein Surround Sound, selbst im Stereo Modus bei Doiby Prologic kein Mucks aus den Rears
3. Die ansich wirklich schicke Ganondorf weist an der Glocke Schrammen und Kratzer auf

Ansonsten gibt es ein rundum gelungenes sensationelles Zelda Spiel was kaum wünsche offen lässt. Die Einbindung des Gamepads ist optimal. Die Itemverwaltung will ich gar nicht mehr missen. Das Zielen geht jetzt spielend von der Hand und die Übersichtskarte machen das Ganze Perfekt.Das I-Tüpfelchen bildet das Sieben-Meilen-Segel was den Spielfluss perfektioniert und angenehm flüssig gestaltet. Somit löst The Wind Waker HD mein Favorit Ocarina Of Time vom Thron ab und ich spreche eine wahre Kaufempfehlung aus.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Spiel :), 14. Oktober 2013
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Legend of Zelda: The Wind Waker HD - Limited Edition (inkl. Ganondorf Figur) - [Nintendo Wii U] (Videospiel)
Nachdem ich einige Rezensionen gelesen habe, war ich wohl einer der Glücklichen, der eine komplett heile Ganondorf Figur mit Kuppel erhalten hat. Daher kann ich in meinem Fall guten Herzens 5 Sterne geben.
Das Spiel selbst finde ich super. Schon zu Gamecube Zeiten habe ich es geliebt und mit den Neuerungen ist es für mich noch einen Tick besser. Durch das 7-Meilensegel entfällt das ständige Wechseln der Windrichtung für Reisen, die Menüführung via Gamepad erleichtert die Bedienung ungemein und durch das Versenden von Flaschenpost an andere Spieler hat man selbst auf Quadranten, die man schon komplett abgegrast hat, was zu tun.

Weiter so, Nintendo.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "Der Wind... Er weht", 5. Oktober 2013
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Legend of Zelda: The Wind Waker HD - Limited Edition (inkl. Ganondorf Figur) - [Nintendo Wii U] (Videospiel)
Bei diesem Zitat aus dem Spiel denkt man sich sofort etwas wie "Ah, sehr kluge Dialoge" oder "Was ist das denn für ein Schei*?!" Nun, auch wenn diese Bemerkungen nicht ganz ernst gemeint waren, so ist dieses Spiel wahrhaftig eines der besten Spiele der Reihe. Das wohl umstrittenste Zelda überhaupt in einem neuen Glanz: The Legend of Zelda: The Wind Waker HD

Hintergrundgeschichte (kann auch übersprungen werden!)

Doch wie kann ein Spiel gleichzeitig eines der besten, aber auch eines der umstrittesten sein? Dafür gehen wir erst einmal zurück in das Jahr 2000: Auf der Space World wurde eine Techdemo des Gamecube gezeigt, in der ein für damalige Verhältnisse realistischer Link und ein realistischer Ganondorf gegeneinander kämpften. Die Fans waren außer sich und wollten unbedingt so ein Zelda. Doch lange Zeit blieb es still darum. Bis ein Jahr später, auf der Space World 2001, The Legend of Zelda: The Wind Waker vorgestellt wurde, jedoch in einem eher kindlichen Cel Shading Look; Die Fans waren enttäuscht. Als dann 2002 The Wind Waker in die Läden kam, und viele Fans es trotzdem spielen wollten, schnied sich das Messer: Auf der einen Seite waren die zurecht begeisterten Spieler von The Wind Waker, auf der anderen die immer noch enttäuschten Fans. Nun, Jahre später, ist man sich einig, dass The Wind Waker ein tolles Spiel ist. Und dann kam im Januar dieses Jahres eine Ankündigung in einer Nintendo Direct, mit der niemand gerechnet hatte: The Legend of Zelda: The Wind Waker HD. Die einen mochten keine Änderungen zum Original feststellen, die anderen waren hin und weggerissen. Doch wie ist The Wind Waker HD wirklich? Wenn Sie diese Rezension zu Ende lesen, werden Sie, so hoffe ich, schon einmal einen ersten Eindruck haben.

Geschichte
Aus Links Sicht erzählt:
Nachdem meine Schwester mich aufgeweckt und mir ein Geschenkt gegeben hat, bemerkte ich erst, dass heute mein Geburtstag ist! Also schnell zu Oma um ein Geschenk abzuholen! Leider hatte sich das Geschenk als blöde grüne Kleidung herausgestellt, "Held der Zeit" und so.. Aber na ja, ich wollte ja noch zu meiner Schwester. Aber plötzlich stürzte ein Mädchen vom Himmel in den Wald hinab! Also musste ich erstmal mit Schwert in den Wald und das Mädchen retten. Meine Schwester ist mir gefolgt und wurde dann verschleppt, von einem riesigen Vogel! Mir war natürlich sofort klar, dass ich sie retten musste. Als sich dann herausstellte, dass das von mir gerettete Mädchen eine Piratin war, wusste ich, was ich zu tun hatte: Ich musste mit ihnen zur Festung segeln, wo sie meine Schwester gefangen halten. Doch dort wusste ich noch nicht, welches Ausmaß meine Reise annehmen würde..

Gameplay
Das Gameplay ist natürlich wie die Story einfach vom Original übernommen worden. Man reist in Dungeons, um Monster zu besiegen, Rätsel zu lösen und Items zu finden. Das Besondere an diesem Teil der Zelda Reihe ist definitiv, dass man mit dem eigenen Boot übers Meer fahren kann. Während man beim Original nur relativ langsam voran kommen konnte, hat man bei der HD Fassung die Möglichkeit sich ein schnelleres Segel zu kaufen, und somit schneller über die See zu fahren. Es gibt noch viele Neuerungen, diese habe ich jedoch unter einem Extrapunkt noch einmal beschrieben.

Neuerungen
Als erstes sticht natürlich die Grafik ins Auge, aber es haben sich auch sonst noch sehr viele Neuerungen ins Spiel eingefügt. So wurde vor allem der Bereich Minitendo-Gallerie und die Kamera ausgebaut; Für alle, die nicht wissen, was die Minitendo-Gallerie ist: Man hat in dem Spiel die Möglichkeit, durch Fotos von Personen, Monstern, etc. Figuren herstellen zu lassen, die dann in eben jener Gallerie zu finden sind. Dort kann man sie sich ansehen und bekommt interessante Infos obendrein. In der GC (=GameCube) Fassung war es nur möglich bis zu 3 Bilder auf einmal mit sich zu tragen, also musste man immer wieder zur Gallerie, um die neuen Figuren anfertigen zu lassen. Die Bilder mussten aber auch für den Figurenmacher "inspirierend" sein, weshalb es auch gut sein konnte, dass man Bilder gemacht hatte, die er einfach nicht annahm. Das war z. B. bei Endgegnern echt nervig, da man sie ja meistens nur einmal im Spiel trifft. Außerdem musste man bei jedem Bild 1 Tag warten, und man konnte nur ein Bild gleichzeitig bearbeiten lassen. Das alles ist in der Wii U Fassung besser! Man hat nun statt 3 12 Bilder maximal dabei, während des Fotoschießens wird gleich angezeigt, ob der Figurenmacher das Bild akzeptiert und man kann mehrere Bilder auf einmal aufgeben! Es gibt noch so viele Neuerungen, dass ich sie gar nicht alle aufzählen kann, man sieht ja, dass ich bereits für drei Neuerungen viel Platz brauche ;) So gut wie alle Neuerungen fügen sich zumindest gut in das Spiel ein, und sind für mich ein Kaufgrund, auch wenn das Spiel an sich 55€ kostet.

Grafik
Die Grafik ist natürlich einer der wichtigsten Punkte in einem Remake, deswegen schauen wir uns diese auch mal etwas genauer an. Das ganze Spiel ist in 1080p (die meisten anderen HD Remakes übrigens nur 720p!) und läuft mit 60 FPS. Laut anderen Spieler sinkt jedoch vor allem bei den Bosskämpfen diese stark ein, ich hatte jedoch noch gar keine bemerkt! (und ich habe das Spiel schon komplett durch!) Die Grafik ist wunderschön, jedes Objekt hat seinen eigenen Schatten und es sieht wirklich herrlich aus. Die Lichteffekte sind an und für sich gut gelungen, jedoch lassen sie manchmal die Charaktere etwas zu plastisch wirken, wodurch der Zeichentrick-Charme verloren geht. Und an alle, die finden, dass die Unterschiede zum GameCube nicht so groß sind: Es gibt einige Vergleichsvideos, die richtig deutliche Unterschiede erkennen lassen!

Audio
Es sind die selben Musikstücke, jedoch wurden teilweise die Instrumente ausgetauscht. Und die Musik hört sich immer noch klasse an, auch wenn ein paar Titel austauschbar sind.

Die Limited Edition
Bei der Limited Edition sind zusätzlich zum Spiel zwei Sachen dabei: Ein Wendecover und eine Ganondorffigur. Der erste Punkt ist wirklich kein Pluspunkt in meinen Augen, da es nur noch einmal das Artwork ist, das auch auf der Verpackung der LE drauf ist. Was sich Nintendo dabei gedacht hat, Link eine extrem krumme Hand (die mit dem Schild) zu geben? Ansonsten wäre es ja noch schön, aber so? Nein, danke. Aber das Hauptaugenmerk lag ja viel mehr bei der Ganondorffigur: Auf den ersten Blick ist sie wirklich groß und voller Details, schlicht einfach nur schön. Aber nach einer Zeit sieht man wirklich unschöne Verarbeitungsfehler, so hat Ganondorf unter Anderem ein rosanes statt purpurnes Gewand unter dem Mantel an und die Arme wirken auch nicht sehr hochwertig verarbeitet.

Fazit
The Legend of Zelda: The Wind Waker HD ist ein gut gelungenes Remake, das viele Patzer des Originals ausgemerzt hat. Die Grafik ist hinreißend, die Musik bleibt auch nach dem Spielen im Kopf und natürlich sind die Rätsel immer noch grandios. Ich persönlich war von der Limited Edition ein wenig enttäuscht, aber das Spiel an sich kann ich echt nur empfehlen, auch wenn man The Wind Waker schon gespielt hat. Ob man 55€ für ein Remake ausgeben soll? In meinem Fall kann ich nur "Auf jeden Fall!" sagen. Man kann noch warten, bis der Preis eventuell runter geht, aber Leute, ganz ehrlich: Bei The Wind Waker HD wurde nicht nur wie bei anderen HD Ports(!) alles auf HD gescalet, in diesem Spiel steckt viel Arbeit, Fehler wurden verbessert, die Grafik auf einen neuen Stand gebracht, es ist einfach klasse! Letzten Endes seit ihr aber selbst dran schuld, wenn ihr dieses Meisterwerk verpasst.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen