Kundenrezensionen


196 Rezensionen
5 Sterne:
 (147)
4 Sterne:
 (33)
3 Sterne:
 (10)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


111 von 113 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gutes Telefon, wenn man folgendes beachtet:
Mit dem G700 liefert Huawei ein sehr gutes Smartphone ab. Im Alltagsbetrieb läuft das Gerät absolut flüssig, und selbst bei anspruchsvolleren Spielen mit 3D-Graphik geht dem Prozessor nicht die Luft aus. Die Akkulaufzeit ist sehr gut, im Single-Sim-Betrieb sogar phänomenal für ein Gerät mit 5-Zoll-Display. Positiv hervorheben möchte ich...
Vor 8 Monaten von Thomas T. veröffentlicht

versus
53 von 63 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Super Handy, aber nichts für den ÖPNV
Mein LG hat leider den geist aufgegeben, so musste ein neuer Ziegel her.

- Ich benötige nicht das Allerneueste vom Neuen
- Der Preisrahmen lag bei ~250,--
- Ich höre während der Fahrt zur Arbeit Hörspiele oder Musik in öffentlichen Verkehrsmitteln
- Whatsapp, Facebook, E-Mail, bloggen, Internet
- Schnappschüsse...
Vor 10 Monaten von Danny veröffentlicht


‹ Zurück | 1 220 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

111 von 113 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gutes Telefon, wenn man folgendes beachtet:, 10. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Mit dem G700 liefert Huawei ein sehr gutes Smartphone ab. Im Alltagsbetrieb läuft das Gerät absolut flüssig, und selbst bei anspruchsvolleren Spielen mit 3D-Graphik geht dem Prozessor nicht die Luft aus. Die Akkulaufzeit ist sehr gut, im Single-Sim-Betrieb sogar phänomenal für ein Gerät mit 5-Zoll-Display. Positiv hervorheben möchte ich auch den wechselbaren Akku.

Beachten sollte man Folgendes: Als Launcher ist Emotion UI lite installiert. Man kann damit klarkommen, allerdings würde ich empfehlen, den Nova Launcher zu installieren (damit bekommt man dann auch den App-Drawer wieder zurück).

Das vorinstallierte Keyboard unterstützt nur normales Tippen als Eingabemethode; wer swypen möchte, muss sich noch Swype, Swiftkey o.ä. kaufen (momentan 2,91 bzw. 3,99 €).

Der Musikplayer von Huawei ist schrecklich, besser ist schon das mitgelieferte Google Play Music. Ich persönlich würde Poweramp oder Player Pro empfehlen (momentan 2,99 bzw. 3,99 €).

Zur vielfach bemängelten geringen Lautstärke: Wem das Telefon über Lautsprecher oder Kopfhörer zu leise ist, der kann die Lautstärke relativ leicht im Servicemenü erhöhen. Dazu zitiere ich aus folgendem Kommentar von User Andrej:

http://www.amazon.de/review/R38AZ4R27Z67DL/ref=cm_cr_rev_detmd_pl?ie=UTF8&asin=B00EUZN1RA&cdForum=FxEAHTUHG6MVH3&cdMsgID=Mx10413NZN8TK49&cdMsgNo=1&cdPage=1&cdSort=oldest&cdThread=Tx1PDRVW7ILJOUE&store=ce-de#Mx10413NZN8TK49

1) Zunächst die Bildschirmsperre auf "Muster" einstellen
2) Im gesperrten Bildschirm auf "Notruf" tippen (keine Sorge, es wird kein Notruf gewählt)
3) *#*#3646633#*#* eingeben
4) Das Muster zum Entsperren zeichnen
5) in der oberen Menüleiste -> "Hardware Testing" - > "Audio" -> dann jeweiligen Modus auswählen, z.B. "Normal Mode" (für klassisches Telefonieren, Handy am Ohr) -> den Wert für "Max Vol 0-160" auf den Wunschwert (z.B. 160) setzen -> "Set" auswählen -> Menüs verlassen, Testen, ggf. noch mal von vorne um es anzupassen

Ich habe den Wert für die Kopfhörer auf 150 gestellt, und das ist wirklich laut genug.

Ich persönlich kann das Gerät definitiv empfehlen, insbesondere, wenn man sich nicht scheut, ein paar einfache Personalisierungen vorzunehmen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


131 von 136 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 5 Sterne - ich glaub es nicht ..., 30. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Huawei Ascend G700 Smartphone (12,7 cm (5 Zoll) Touchscreen, 1,2GHz, Quad-Core, 2GB RAM, 8 Megapixel Kamera, Android 4.2) schwarz (Elektronik)
Verwendungszweck:
Ich brauche ein Smartphone prinzipiell für alles, außer gamen. Aus dieser Sicht heraus vergebe ich 5 Sterne.

Unwichtig - aber so kam ich zu Huawei als Alternative:
Apples iPhone kommt für mich aus quasi politischen Gründen nicht mehr in Frage.
Speziell das LG G2 (oder Samsung S4) wäre eigentlich meine Hutnummer gewesen, aber dummerweise komme ich aus dem Marketing. Und zu wissen, dass ich mit den Kunst-Mondpreisen für diese Handys lachenden Marketingtypen ihre Nobelkutschen finanziere - ne, krieg ich nicht hin.
Da erschien mir das Nexus 5 als perfekte Alternative. Aber OHNE NOT hat Google die Kundschaft mit Erscheinungstermin und Lieferfristen derart für blöd verkauft, dass auch dieser Kauf unmöglich wird, wenn man sich selbst nicht zum Lemming degradieren will.

Tja, und dann gab es nur noch dieses G700 aus China.
Aber - ist Apple nicht auch China-Ware? Das allein kann also nicht entscheidend sein.

Kurzum: Den Kauf habe nicht bereut. Ganz im Gegenteil.

######### Vorteile ##########

Die Navigation ist leistungstechnisch wohl das Anspruchsvollste, was ich dem G700 abverlange. Und das macht es einfach perfekt. Im Gegensatz zu meinem Navigon 70 Plus hat das G700 die Satelliten quasi in Sekunden erfasst. Wirklich erstaunlich ...

HD-Videos werden ruckelfrei abgespielt (Mobo Player).

Der Akku hält deutlich (!) länger als man aufgrund der theoretischen Leistungsangabe erwarten dürfte. (Ich habe keine zweite SIM drin, Datenverbindung, WLAN und Bluetooth werden nur aktiviert wenn gewünscht.)
Die erste Akku-Ladung hielt satte 4,5 Tage (!!) bei einer Beanspruchung, die als "leicht unterdurchschnittlich" bezeichnet werden könnte. Bei starker Beanspruchung sollte der Akku locker einen Tag halten.

Die Verwaltung über den Rechner erledige ich mit dem PhoneExplorer und Hi Suite - klasse !
Längere Texte tippe ich per Bluetooth-Tastatur - problemlos.

WLAN hat Null Probleme, Youtube-HD-Videos in Haus und Garten ruckelfrei.

Die Kamera ist besser als man aufgrund der Kritiken erwarten durfte. Aber hier fehlen mir Vergleichsmöglichkeiten. Für die Dokumentation von Alltagssituationen oder Schnappschüsse aber allemal mehr als ausreichend.

Das "nicht Full-HD"-Display beschert keinerlei Reue. Es ist ebenfalls deutlich besser als gedacht. Selbst Mini-Schrift ist gut lesbar. Farben und Kontrast bezeichne ich als knackig. Dass es wenig blickwinkelstabil und eine unterschiedliche Helligkeitsverteilung haben soll - tut mir leid, kann ich auch nicht bestätigen.

Ein Virenscanner soll noch drauf. Angesichts der bislang erlebten Performance erwarte dadurch keinen nennenswerten Einbruch in der Geschwindigkeit.

Die meisten Apps kann man auf die externe SD-Karte verbannen. Insofern wird es wohl keinen Speichermangel geben.

Tja, was soll man noch schreiben, wenn imho alles gut läuft? (Was mich immer noch etwas überrascht.)

######### Kritikpunkte ##########

Der Ton des Lautsprechers ist wohl nicht weltklasse. Mir fehlen hier zwar die Vergleichsmöglichkeiten, aber es würde mich nicht wundern, wenn es besseres gäbe.
"Mittelmäßig" trifft es vielleicht ganz gut, also weder gut noch schlecht.
Für mich ist das aber ein zweitrangiges Kriterium.

Der Huawei-Emotion-1.6-"lite"-Launcher verzichtet auf den sogenannten Profil Switcher. Hier zu 'sparen' ist einfach nur lächerlich von Huawei. Aber vielleicht haben die den auch nur gecancelt, weil es ohnehin viel besser ist, einen anderen Profil-Switcher einzusetzen. Ich nutze MyProfiles+ und bin damit extremst zufrieden. Es gibt aber noch viele andere mit schier unendlichen Möglichkeiten.

Dumm: Erst ab Android 4.3 gibt es die Möglichkeit, Apps ihre Zugriffsrechte vorzuschreiben. Leider hat das G700 "nur" 4.2.1. Ich hoffe auf ein baldiges Update. Dann sollte dieser Nachteil entfallen.
(Extra dafür rooten möchte ich das Handy nicht.)

_________________________

Vielleicht eines noch:
Klar, Print- und Inet-Magazine müssen wohl haarspalterische Kriterien erfinden, um unterschiedlichste Leistungs- und Anwenderklassen im Smartphone-Bereich zu definieren. Denn je komplizierter es wird, desto mehr Angst hat der Kunde, das Falsche zu kaufen. Und um so wichtiger werden für ihn wiederum die Produkttests dieser Magazine.
Und - fast immer zieren nur Top-Handys die Titelblätter. Da liegt doch völlig auf der Hand, wo deren Ziel liegt.
Smartphones wie das G700 stören da natürlich das Gefüge. Sie sind einfach nur gut und günstig.

Und User "Danny" hatte es hier bereits sehr gut gesagt: "Der Akkudeckel knarzt" - sagt mal ganz ehrlich: Welcher Honk hat denn diesen Qualitätstest auf die Liste gebracht? Das Handy blubbert auch nicht ganz synchron, wenn man es unter Wasser hält.... was für ein Nonsens. Ich weiß nicht, ob der Deckel knarzt, es wäre mir auch egal, da ich nicht den ganzen Tag auf dem Akkudeckel herumdrücke."
:)

######### Fazit ##########

Wer ein Smartphone nicht für sehr anspruchsvolles Gamen braucht, stellt sich unweigerlich eine Frage: Wozu noch mehr ausgeben?
Zumindest geht es mir so. Und auch wenn ich immer noch nicht glauben kann, dass so gute Qualität so günstig sein kann - ich bin erfreut, 150 - 300 Flocken sinnvoll gespart zu haben. :)
Zudem das gute Gefühl, mich ggü. hochprofessionell gestaltetem Marketing und Mondpreisen der Branchenriesen im Griff gehabt zu haben.

Und wenn mir das G700 abhanden kommt oder unter die Räder - 235€ Verlust wären das Schlimmste, mehr nicht.
Tipp: Beim Kauf wird eine Versicherung zum Handy angeboten. Mit dem Hinweis, das Angebot gälte nur parallel zum Kauf. Stimmt aber nicht. Die gleiche Versicherung lässt sich auch später abschließen zum gleichen Preis. (Der Link dazu erscheint irgendwo, wenn man die Versicherung beim Kauf ablehnt.)
Aber wozu ein 235€- Handy für 13% der Kaufsumme versichern? Für ein 500€-Handy wäre das wohl sinnvoller. Insofern spart man sich beim G700 auch noch diesen Betrag. ;)

Danke Huawei für diese Alternative.
Und Danke Amazon für die gewohnt fixe Lieferung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


118 von 126 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gutes Gerät mit Detailfehler, 25. Oktober 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Huawei Ascend G700 Smartphone (12,7 cm (5 Zoll) Touchscreen, 1,2GHz, Quad-Core, 2GB RAM, 8 Megapixel Kamera, Android 4.2) schwarz (Elektronik)
Das Huawei ersetzt dank Dual-Sim ein Samsung S3 Mini und HTC One, welche einzeln mit einer o2 und D2 Karte betrieben wurden. Nach guten früheren Erfahrungen mit einen Samsung Galaxy Y Duos und zwei Reinfällen mit eine Samsung S1 Duos (gute Ergonomie aber buggy Android) und Nokia Asha (handlich aber technisch veraltet und nicht stabil laufend) waren die Huawei Geräte G525 und G700 einen neuen Versuch wert. Das G700 machte hier das Rennen, da mit 2 GB RAM und 8 GB Speicherplatz (5,5 GB nutzbar) jeweils die doppelte Kapazität geboten wurde.

Optik und Haptik:
In der schwarzen Version kommt das Gerät mit schwarzem Display, schwarzem Metallrahmen um das Display sowie mattschwarzem Kunstoffdeckel auf der Rückseite. Optisch gibt es nichts zu bemängeln, trotz Plasik-Deckel wirkt das Gerät als Ganzes wertig. Dennoch ist der Deckel gleichzeitig der Schwachpunkt, da er ziemlich dünn ausgefallen ist und sich beim Aufsetzen dadurch labil und billig anfühlt. Nach dem Aufsetzen ist das Gefühl ok, allerdings gibt das Material an der linken Seiten unter der Lautstärkewippe unter Druck nach und ploppt/knackt hörbar bei jedem Einschalten. Definitiv nicht schön, auch in der Preisklasse.
Am Rest gibt's nix zu mäkeln, Qualität und Optik stimmen.

Bedienung und Android:
Die Bedienung der Hardware ist quasi Android-Standart -- Headset-Anschluß oben, Ein-/Ausschalter an der rechten Seite, Lautstärkewippe links und Micro-USB Port unten. Unter dem Display sind die Navigationstasten in Hardware augeführt, wodurch nicht ein Teil des Displays für Softkeys verloren geht. Gut so, war beim Google Nexus 4 eher störend.
Das Android kommt Stand September '13 in Version 4.2.1, Huawei bügelt dann noch einmal seine Oberfläche EmotionUI 1.6 drüber, welche sich mit herrunterladbaren Designs an den persönlichen Geschmack anpassen lässt. Das funktioniert generell ganz gut, die Designs sehen allerdings etwas kitschig aus, die verwendeten Icons sehen teils etwas willkürlich zusammengewürfelt aus. Ein homogener Eindruck entsteht nicht wirklich. Zudem ist EmotionUI ein kleiner Performancekiller, der den 1.2 Ghz Quadcore dezent überfordert, beim Scrollen ruckelts merklich. Tipp: NovaLauncher aus dem Playstore runterladen, der läuft 100% ruckelfrei und kann sowohl Icons als auch Oberfläche durch den JellyBean Standart ersetzen.

Technik:
Huwaei nennt das G700 seine Quadcore-Einstigsklasse, mit 1.2 Ghz stimmt das auch. Der Prozessor ist ausreichend schnell, bei der Oberflächenerweiterung EmotionUI geht ihm aber die Puste aus. Das ist nicht gravierend, flüssiges Scrollen bzw. Wechseln zwischen den Homescreens sieht aber anders aus.
Das Display mit seinen 5" ist ziemlich groß, der Unterschied zu einem 4,7" Gerät wie dem HTC One macht in Breite und Länge gut 5 mm aus. Für die Einhand-Bedienund wird's da langsam grenzwertig, läßt sich ber noch bewerkstelligen. Die HD-Aufläsung ist absolut ausreichend, alle Texte und Bilder werden lesbar und scharf dargestellt, die Farben sind ebenfalls keine Beanstandung wert. Videos laufen soweit ruckefrei, habe das allerdings nur oberflächlich auf YT ausprobiert.
Klanglich sollte man keine Wunder erwarten, enttäuschend ist es allerdings auch nicht. Der Mono-Lautsprecher auf der Rückseite erfüllt seine Aufgabe mit einer starken Mittenpräsenz, Bässe sind handytypisch abwesend. Damit reiht es sich nahtlos in die Riege meiner letzen Handies ein (Samsung Galaxy Y, Duos Google Nexus 4, Nokia Asha, S3 Mini), die für die Musikwiedergabe nur bedingt taugten, für Hörbücher bei geringer Lautstärke aber durchaus verwendbar waren. Vom HTC One mit BeatsAudio ist es allerdings genau wie seine Vorgänger meilenweit entfernt, klanglich wie auch preislich.
Die Kamera ist mit 8Mp und Full-HD Video deklariert, letzteres habe ich nicht ausprobiert. Ein paar Schnappschüsse haben sich allerdings zwischenzeitlich ergeben, die Qualität ist nicht umwerfend, für ein Handy aber ausreichend. Den optischen Zoom sollte man auch hier meiden, dieser verpixelt die Fotos mehr als ordentlich. Der LED-Blitz ist auch brauchbar, bei schlechten Lichtverhältnissen wird zumindest der Nahbereich gut ausgeleuchtet, allerdings bekommen Fotos dadurch eine deutlich künstliche Färbung.

Konnektivität und Empfang:
Als Dual-Sim Handy lassen sich 2 Mikro-SIM-Karten im Gerät verstauen, wovon eine auf GSM-Verbindungen beschränkt ist. Da GSM generell schonender für den Akku ist und stärkeres Netz bietet, ist das kein großer Nachteil. Man sollte nur darauf achten, das die primär für das Surfen gedachte SIM nicht in dem eingeschränkten Slot steckt, da die Datenraten bei GSM auch deutlich geringer sind. In den Einstellungen läßt sich aber zuweisen, welche SIM fest für das Surfen genutzt werden soll.
In Sachen Empfangsqualität schlägt das Huawei seine Vorgänger deutlich. Beruflich wurde mir eine o2-Karte zugewiesen, leider ist die Netzabdeckung des E-Netz im ländlichen Vakuum zwischen Neuss und Mönchengladbach recht dünn.Mit den Vorgängern S3 Mini und Nexus 4 hatte ich regelmäßig kein Netz ("Nur Nortufe"), während die D2-Karte durchweg vollen Ausschlag hatte. Mit dem G700 hat sich das etwas gebessert, der Empfang ist nun auch im Haus gegeben, und das mit einer auch zum Telefonieren ausreichenden Netzstärke. Nicht perfekt, aber das solideste Ergebnis bisher.
Blutooth funktioniert ohne Mängel, die Verbindung mit meinem Headset Samsung HM700 und den FSEs von Skoda (Bolero) und Mercedes (Audio 30) funktionierte auf Anhieb und mit guter Sprachqualität. Das Huawei hat hier bei Gesprächen weniger Bass und einen angenehmeren Klang, vor allem im Vergleich zum direkten Vorgänger S3 Mini, wo es im Headset zeitweise unangenehm dröhnte.
Für den Fall, da der mit 8 GB recht geringe Speicherplatz nicht ausreichen sollte, verfügt das G700 über einen mSD Slot für Speicherkarten mit maximal 32 GB einstzen. Der Slot ist unter dem Akkudeckel zwischen den SIMs, ein Wechsel von Aussen ist nicht möglich.
Zum WLAN gibt's nicht viel zu sagen, das 2,4 Ghz Band läuft stabil. [Korrektur: 5 Ghz Band wird nicht unterstützt]

Akku und Laufzeiten:
Mitgeliefert wird ein 2.100 mAh-Akku. Bei meiner Nutzung mit WLAN und BT daueraft an, beiden Karten im GSM-Netz und mobilen Daten nur bei bedarf an hält der Akku ungefähr 4-5 Tage durch. Telefoniert wird dabei fast ausschließlich über das E-Netz, Gesprächszeiten sind im Schnitt 2 Stunden Tag, was etwa 15-20% Ladung verbraucht, dank automatischer Nachtabschltung fährt das Gerät zu festegelegter Zeit selbständig runter. Zum Vergleich, das S3 Mini (1.700 mAh) musste bei gleicher Nutzung spätestens am dritten Tag ans Netz, das Nexus 4 (2.000+ mAh) nach 2 Tagen. Auch die Geräte wurden abends händisch ausgeschaltet.

Fazit:
Derzeit gibt's eine glatte Kaufempfehlung. Bis auf den labilen und klackenden Akkudeckel macht das Gerät durchweg einen wertigigen Eindruck, die Dual-Sim Disziplin erfüllt es mit Bravour und die Handhabung ist Andorid-typisch simpel. Positiv ist auch das fehlen von Bloatware, das Gerät kommt softwaremäßig ziemlich "nackt" daher, ähnlich wie die Nexusgeräte von Google. Dadurch sind, anders als bei Samsung und HTC, auch fast keine Zwangs-Apps enthalten, welche dann als unlöschbare Systemprogramme eingebunden sind. Guter Ansatz, so sollte es immer sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Gerät zu einem Top Preis mit Dual-Sim - ENDLICH!, 27. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Huawei Ascend G700 Smartphone (12,7 cm (5 Zoll) Touchscreen, 1,2GHz, Quad-Core, 2GB RAM, 8 Megapixel Kamera, Android 4.2) schwarz (Elektronik)
Seit langem war ich auf der Suche nach einem Dual-SIM-Smartphone mit aktueller Technik. Nutzer, die auf Dual-SIM angewiesen sind werden das Problem kennen: Die in Deutschland erhältlichen Geräte bieten meist einen furchtbaren Bildschirm, veraltete Software Versionen nebst veralteter Hardware. Endlich schafft jemand Abhilfe, mit dem G700 bin ich nun ENDlich fündig und glücklich geworden.

Das Smartphone lässt, gerade zu DEM Preis, absolut keine Wünsche offen und ich kann es ohne Einschränkungen jedem empfehlen.

Zur Firma Huawei:

Natürlich hatte auch ich Vorbehalte gegenüber der „China-Ware“, ist doch Huawei hierzulande noch eine Randerscheinung. Blickt man aber einmal auf die Hardware und die innovative Emotion UI, ist das absolut unverständlich. Ich bin nicht mehr bereit, für gleichwertige Hardware teure Werbekampagnen mitzufinanzieren, wie beispielsweise beim Weltmarktführer Samsung. Zudem stößt mir grundsätzlich auf, wenn Produkte einer Marke in Medien und Gesellschaft derart gehypet werden wie bei erwähntem Marktführer. Noch weniger bin ich bereit, in einem geschlossenen Apple-Kosmos zu agieren und einer der sogenannten „Apple-Jünger“ zu werden. Ich will kein „Jünger“ von irgendetwas sein, das ist mir zu religiös, wir reden hier von technischen Geräten, nicht von Seelenheil.
Wer also bei einem technischen Gerät wie einem Smartphone nicht Identität, sondern Funktionalität sucht, und das zu einem endlich einmal realistischen Preis (also kein Mitgliedsbeitrag in die Apple-Jüngerschaft oder Finanzierung teurer Werbekampagnen miteinberechnet) der wird mit Huawei sehr glücklich werden. Und sind wir einmal ehrlich: Egal, wo der Hauptsitz des Herstellers steht: Sollen wir wetten, wieviele der Komponenten in China hergestellt werden?

Jetzt zum Smartphone an sich:

Optik/Haptik/Gehäuse

Eins vorweg: Dieses Gerät ist groß. Für meine Gewohnheiten anfangs ZU groß. Allerdings hätte ich nie gedacht, dass ich mich so schnell daran gewöhnen würde. Bedienung mit einer Hand klappt durch Umgreifen und es ist einfach toll, so viel Platz auf dem Bildschirm zu haben. Alles kann sehr aufgeräumt und schick gestaltet werden.

Von der Optik her macht das Gerät nicht viel her, das Kunststoffgehäuse sieht weder billig, noch hochwertig aus. Die Rückseite ist dezent gummiert und fühlt sich in der Hand prima an. Ich in meinem Fall bin froh, dass es wenigstens Ecken besitzt, mir liegen diese abgerundeten Formen á la Marktführer aus Korea so gar nicht. Und dieser Marktführer ist ja auch nicht wirklich „führend“, was das Design seiner Geräte angeht…wer ein wirklich schickes Handy will, sollte sich das HTC one oder das Huawei Ascend P6 anschauen. Gebürstetes Aluminium, eigenständiger Look – wer's braucht.

Rundherum die bekannten Anschlüsse Mini-USB, An/Aus-Schalter, Lautstärkeregler (der gleichzeitig Kameraauslöser ist). Nichts wackelt oder hat Spiel. Insgesamt ist das Gerät tadellos verarbeitet. Und wer meint, an seinem Gerät „herumdrücken“ zu müssen – wohl ein sehr spezieller Ausdruck der Zuneigung zu einem technischen Gerät auf einigen bekannten Testseiten im Internet…was für ein Kriterium! - der wird auch kein „Knarzen“ hören können.
Auf der Rückseite die Kamera, der LED-Blitz und Mono-Lautsprecher, vorne LED-Statusanzeige, Frontkamera…alles da, wo es sein soll.

Hardware

Huawei spendiert seinem G700 ein herausragendes 5-Zoll LCD Display mit einer Auflösung von 720 x 1280 und einer Pixeldichte von 294 ppi – noch dazu Blickwinkelstabil und leuchtstark. Das menschliche Auge kann einzelne Pixel höchstens aus ca. 25cm Entfernung wahrnehmen, aber nur wenn man gaaanz genau hinsieht. Ich persönlich komme meinem Smartphone nicht so nahe. Ergo sind die 294 ppi ein super Wert ;)

Die Kamera schießt Bilder mit bis zu 8MP, und liefert im normalen Gebrauch gute Bilder, die im Dunkeln qualitativ stark nachlassen – aber was will man erwarten? Wer eine Top-Kamera im Smartphone haben will, sollte zu Nokia oder Sony greifen und dementsprechend mehr bezahlen.
Frontkamera geht für Videotelefonie und für die sogenannten „Selfies“ völlig in Ordnung.

Kaufkriterien vieler werden wohl auch der wechselbare Akku und der SD-Kartensteckplatz (bis 32GB) sein. Mir ohnehin unverständlich, warum die Hersteller von diesem Prinzip abgewichen sind. Wobei…nach zwei Jahren geht ein Akku langsam in die Knie und ist dieser fest verbaut…ist Otto-Normal-Deutschem der Aufwand zu groß und er kauft sich lieber gleich ein neues Handy – genau wie es die Hersteller wollen.

Apps können übrigens auf der SD-Karte gespeichert werden: Ein riesen Vorteil bei nur 8GB Speicher! Andererseits soll es ja auch Motorola Moto G Nutzer geben, denen 8GB generell ausreichen. Würde in meinem Fall niemals funktionieren. 16GB sind das absolute Minimum. Und hier habe ich zusammengerechnet 40GB.
Der Vierkernprozessor aus dem Hause Mediatek taktet mit 1,2 GHZ und liefert im Normalgebrauch (geschäftlich+Wissensquiz) eine top Performance. In dieser Preisklasse einzigartig sind die 2GB RAM – ein großes Plus des Hauwei Geräts. Die Hardware arbeitet super zusammen, im Alltagsgebrauch sind keine Ruckler feststellbar, einfache Spiele laufen hervorragend. Möchte man Spiele spielen, die die Hardware massiv fordern, empfehle ich eine weniger detailreiche Grafikeinstellung, denn hier kommt das Paket an seine Grenzen. Es arbeitet ja aber auch kein teurer Qualcomm-Prozessor im G700.
Der rückseitig platzierte Lautsprecher ist etwas leise und schneidet die Tiefen recht früh ab…dafür ist der Ton per Ohrstecker dann wieder klasse. Bitte allerdings nicht die mitgelieferten Ohrstecker benutzen, die sind eine Krankheit…
W-LAN und Datenverbindungen sind vom Tempo her auf aktuellstem Stand - schnell und stabil. Achtung: Der SIM-Karten-Steckplatz Nr. 2 kann kein 3G! Datenkarte sollte man möglichst also immer in Steckplatz 1 nutzen.

Bluetooth-Konnektivität ist top, das Gerät sucht, findet und verbindet schnell und die Verbindung bleibt stabil. Mir persönlich ist der Klang der Autofreisprechanlage mit Bluetooth sehr wichtig und ich bin mit dem G700 in dieser Disziplin wirklich 100%ig zufrieden. Schöne Bässe, gute Höhen bei der Musikwiedergabe, der Gesprächspartner bei Telefonie ist sehr gut verständlich.
Leider unterstützt das Smartphone KEIN MHL…aber dafür habe ich mir jüngst ein billig-Tablet mit Mini-HDMI Anschluss zugelegt.

Akkulaufzeit

Mein bisher bestes Smartphone in dieser Disziplin. Bei Normalnutzung (Wissensquiz, Nutzung als Ebook und Tageszeitung, Fussball-Liveticker, Email-Synchronisation, Fotois schießen, Youtube - KEINE Grafik-Spiele) hät mein Akku ganze DREI Tage durch. Bei den Vorgängern war ich froh, wenn das Phone einen Tag gehalten hat - und jetzt DREI! Ich bin begeistert ;)

Software

Das G700 kommt mit Android Jelly Bean in der Version 4.2 – und diese ist ausgereift, akkusparend, RAM-freundlich und stabil. Updates sind keine geplant, aber solange in einer aktuellen Android Version keine gravierenden Sicherheitslücken sind, brauche ich keine Updates. Wozu auch? Man freut sich kurz und letztlich bleibt alles, wie man es kennt. Weiter sind die Unterschiede zwischen 4.2 und dem neusten 4.4 im Alltagsgebrauch kaum spürbar – vor allem da der App-Berechtigungsmanager, der für 4.3 geplant war, von Datenkrake Google wieder entfernt wurde.

Huawei bügelt seine Emotion UI 1.6 in einer Lite-Version über Jelly Bean. Die Lite-Version ist nur in einem einzigen Punkt spürbar – im Fehlen des Huawei-eigenen Berechtigungsmanagers (bekannt vom Ascend P6), der mir SEHR wichtig gewesen wäre. Meiner Meinung nach der einzige wirklich große Nachteil dieses Smartphones. Berücksichtigt man aber, dass man mit etwas Aufwand einen solchen Manager auch aus dem Internet bekommt und dass KEIN anderer Smartphonehersteller einen solchen überhaupt anbietet, kann ich damit leben.
Ich war sehr skeptisch, was Emotion Ui anging und machte mich nach dem Auspacken darauf gefasst, sofort einen anderen Launcher zu installieren. Nur habe ich dies bis heute noch nicht gemacht. Man gewöhnt sich wirklich schnell an die Huawei Oberfläche! Alles klar strukturiert und geradlinig, nicht verschachtelt wie bei Samsung oder HTC. Die Optik von Emotion UI ist allerdings gewöhnungsbedürftig, es ist kein einziges der sogenannten „Designs“ (Aussehen der Icons etc.) vorinstalliert, welches nicht zu farbenfroh und verspielt war. Auf der chinesischen Huawei-Seite wird man jedoch schnell fündig und kann aus über 100 Designs auswählen, auch wenn man hierfür bei der Installation den Umweg über den PC gehen muss. Man gewöhnt sich wirklich schnell an den eigenen Charakter von Huaweis UI und lernt diese schnell schätzen. Also keine Berührungsängste! Die haben sich was dabei gedacht!

Herausragend ist auch die Menge an vorinstallierten Apps - nämlich fast keine. Ein Office-Programm, Musikplayer, ein übersichtlicher Kalender, eine Backup-Funktion zur Datensicherung auf der SD-Karte (top!), Radio…das wars auch schon. So muss das bei einem Android-Phone sein! Ein dickes Minus aber für den Musikplayer, der liest Titel nämlich alphabetisch ein und kann offensichtlich keine MP3-Tags lesen – um Himmels Willen! Gott sei Dank gibt es mannigfaltige Alternativen aus dem Playstore.

Dual-SIM Funktion

Diese ist wohl neben dem Preis DAS Kaufargument des schlechthin. So können eine private und eine geschäftliche Nummer gleichzeitig genutzt werden. Möchte man abends keine geschäftlichen Anrufe mehr entgegennehmen, so kann man die entsprechende SIM-Karte mit einem Touch deaktivieren. Vorbei die Zeiten mit zwei Geräten in der Tasche! Die SIM-Verwaltung ist zudem übersichtlich und selbsterklärend gestaltet.

Mit Amazon war ich wie immer zufrieden, Lieferung schnell, Preis super.

Klare Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


33 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mehr Smartphone braucht kein Mensch...:), 19. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich halte mich NICHT mit den technischen Details auf.

Mein Xperia Z, und das ist wirklich eines der besten Geräte auf dem Markt zur Zeit, musste ich leider verkaufen, da ich mit Vodafone sehr sehr schlechten Internet-Empfang in meinem Gebiet habe.

Somit suchte ich also nach einer Dual-Sim Variante - auch direkt in China.
Aktuelle Geräte mit guter Hardware kosten aber auch um die 180 EUR, so dass es mir 60 EUR Mehrpreis wert waren, hier bei Amazon das Huawei zu kaufen. (Garantie, Defekt, Rücksendegebühren beim China-Gerät etc.).

Ausserdem ist zu beobachten, dass China-Handys mit dem Mediatek Prozessoren gerade in Europa GPS-Schwierigkeiten haben. Dieses Risiko wollte ich nicht eingehen und diese Funktion ist wegen meiner Navi-Software auch sehr wichtig.

Design/Verarbeitung:
Natürlich ist das G700 KEIN Edel-Phone, mit Glas-Design, hochwertigem Alu-Unibody etc.
Es ist aus Kunststoff und das weiss wirkt eher elfenbeinfarben. Das gefällt mir persönlich gut.
Man sollte auch den Preis zu den High-End Geräten im Blick haben - dafür ist die Verarbeitung vollkommen in Ordnung!

!

Software:
Ganz ehrlich: ich finde diese Software Emotion UI von Huawei einfach nur scheusslich. Sorry - aber das sieht für mich altbacken und unmodern aus.
Also den Nova-Launcher drüber gestülpt - und Voila, jetzt sieht es gegen ein Iphone oder Xperia auch nicht schlechter aus!
Das wirkt alles sehr gut.

Sehr grossartig ist die Möglichkeit, alle APPS auf SD-Karte zu installieren.
Von den zur Verfügung stehenden ca 5GB internen Speicher, habe ich jetzt noch ca 4,6GB frei - da alle APPS auf die SD Karte ausgelagert wurden.
Egal ob, Spiele, FIFA 14, Whats App, Navigon, Sygiec, Zeitungen pro etc - alles läuft einwandfrei.
Das ist ein überaus grosser Vorteil - Probleme mit Speicherplatz, gehören damit der Geschichte an.

Es gibt also keinen Grund, das Gerät nicht zu kaufen, nur weil 8GB interner Speicher zur Verüfgung stehen.

Die Perfomance ist völlig ausreichend. Kein Ruckeln, manchmal eine Sekunde Innehalten für die Menü-Anordnung. Aber nichts, was mich nun kolossal stören würde.

GPS wird sofort erkannt - bei mir dauert es nichtmal 2 Sekunden! Selbst in der Wohnung keine Probleme damit.

Das Display ist für den Preis wirklich gut - keine Pixel zu erkennen, sehr natürliche Farben und ein gutes Bild!

Akku: Der Wahnsinn. Beim Xperia Z musste ich immer abends neu aufladen. Hier komme ich bei gleicher Nutzung 2 Tage hin - ohne erneutes Aufladen.
Wir reden hier von einem 5 Zoll Gerät und 2 Simkarten - das ist schon echt beeindruckend.

Die Kamera ist nach meinem Empfinden nicht so schlecht - sie hat keine brillianten Bilder, aber die Qualität ist bei gutem Licht absolut annehmbar.
Nur bei Dunkelheit sieht man ein stärkeres Rauschen.

Fazit: Das G700 ist völlig ausreichend für die normalen Anwendungen Internet, Whats App, Spiele, etc.
Und jetzt mal ernsthaft: für teilweise ein Drittel des Preises eine Iphone 5S oder HTC Flaggschiffen, zahlt man hier wesentlich weniger und hat eine gute Leistung.

Das Preis-Leistungsverhältnis ist wirklich ganz grossartig.

Schwierig nur für die, die Prestige-Geräte brauchen und haben müssen, sie dürfen sich ärgern, soviel mehr Geld zu bezahlen...:)

Nachtrag dazu:
Es gibt hier eine Rezension, die davon schreibt, dass das G700 für Musik hören zu leise ist. Das ist definitiv so!
Mir ist es auch zu leise gewesen! Deshalb musste es nun einem Zopo C2 Platinum weichen.

Leider konnte ich auch mit Versuchen für den Zugriff auf das Service-Menü leider nichts ändern, denn beim G700 hat sich das Service-Menü leider gar nicht erst geöffnet.
Schade, das G700 ist wirklich klasse - für jemanden wie mich, der dasd Gerät aber auch als MP3 Player regelmässig nutzen möchte, war es so nicht zu gebrauchen.
Daher muss ich einen Stern abziehen.

Mag sein, dass unsere Ohren geschützt werden sollen. Aber soooo leise, lässt sich nun auch keine Musik in öffentlichen Verkehrsmitteln hören:( Schade Huawei!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen TOP Smartphone, 14. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Huawei Ascend G700 Smartphone (12,7 cm (5 Zoll) Touchscreen, 1,2GHz, Quad-Core, 2GB RAM, 8 Megapixel Kamera, Android 4.2) schwarz (Elektronik)
Vorweg: Ich habe lange gesucht und diverse Modelle verglichen, u.a. auch von Wiko. Am Ende habe ich mich für das G700 von Huawei entschieden. Warum?

Das Gehäuse:
Es ist sauber und kompakt verarbeitet und lässt keine Wünsche offen. Der Akku-Deckel ist in beiden Farb-Varianten etwas weicher als das übliche "Plastik" und somit auch ohne Fingernagelverlust zu öffnen. Die Kameralinse schließt plan mit dem Rücken ab, somit liegt das G700 absolut plan auf dem Tisch. Durch leichte Abrunden links und rechts kann man es trotzdem problemlos wieder vom Tisch aufnehmen. Bei meinem Vorgänger-Smarty, einem Zopo ZP950, habe ich die überstehende Kamera verflucht.

Das Display:
Ja, es hat kein FullHD-, sondern nur ein HD-Display. Bei 5 Zoll ist das aber auch trotzdem ausreichend. Alles ist gestochen scharf und sehr gut lesbar. Die Helligkeit ist auch draußen überdurchschnittlich gut und gut lesbar. Andere Geräte sind hier zu dunkel. Auch die automatische Helligkeitsregulierung arbeitet zügig und nicht übernervös.

Die Tasten:
Der Power-Button rechts und die Lautstärke-Wippe links sind sehr gut gelungen. Beide Tasten gehen leicht zu drücken und haben einen sauber definierten Druckpunkt.
Außerdem sind die typischen Android-Funktionen Zurück, Home und Menü hier als Sensortasten ausgeführt. Vorher hatte ich diese im Display (Zopo ZP950) und konnte mich nicht so wirklich daran gewöhnen. Auf diese Weise bleibt das Display zu 100% den Inhalten vorbehalten, ohne dass eine zusätzliche Buttonleiste unten Platz raubt.

Der Akku:
Ich behaupte mal, dass meine Smartphone-Nutzung am Tag etwas überdurchschnittlich ist. Neben Surfen und Schreiben habe ich auch viele Apps installiert wie Osmand zur Navigation oder nutze auch viele produktive Apps wie "Kingsoft Office" (übrigens vorinstalliert auf dem G700!). Üblicherweise hält bei mir der Akku locker 2 Tage durch, wenn ich mal öfter telefoniere, auch problemlos 1 Tag. Abends um 19 Uhr sind oft immer noch 40% Kapazität übrig, wenn man einen Tag mit mehreren Telefonaten heranzieht.

Das System:
Huawei verwendet auf dem G700 seine EmotionUI. Ich persönlich bin davon kein sonderlicher Freund. Es arbeitet sehr reibungslos und ist für Anfänger auch einfach zu bedienen, aber meinen Geschmack trifft es nicht. Die allgemeine Optik von Android hat Huawei etwas aufgehübscht, viele Menüs sind in einer hellen Optik gehalten. Es gibt auch ein paar Designs zur Auswahl, die aber allesamt eher in die Richtung knallbunt und verspielt gehen. Zum Glück bietet Android aber auch Alternativen für den persönlichen Geschmack.
Huawei hat die meisten Apps entsprechend an die DualSIM Funktionalität angepasst und damit einen sehr guten Job gemacht. Zusätzlich gibt es noch eine App zur Datensicherung, die sowohl Apps als auch eigene Daten wie Kontakte, SMS etc. sichert. Außerdem ist als "Schmankerl" das Kingsoft Office Paket installiert, welches auf dem G700 auch eine sehr gute Figur macht. Von sonstigen Späßen oder gar Bloatware hat Huawei bewusst Abstand genommen und sich damit meiner Meinung nach absolut richtig entschieden.

Die Technik:
Das G700 hat eine QuadCore CPU mit 1,2 GHz. Diese wird von einer PowerVR GPU unterstützt. Zusätzlich hat es 2 GB RAM eingebaut. Es gibt viele Tests, die man online finden kann, die behaupten, man würde den Speicher nicht merken, 1 GB hätte auch gereicht. Dazu muss ich sagen, dass das dann zutreffen mag, wenn man nur wenige Apps verwendet. Wer jedoch viele Apps gleichzeitig nutzt, hat damit ein gutes Arbeitstier in der Hand. Schneller Wechsel zwischen verschiedenen Apps macht damit richtig Spaß und es sind trotzdem immer noch locker 1000 - 800 MB RAM frei für andere Eventualitäten.
Zum Vergleich hatte ich vorher das ZP950 mit DualCore und 1 GB, welches nicht mal annähernd so zackig reagiert hat.

Multimedia:
Die Berichte, die man anderweitig auch findet, dass der Sound nicht der beste ist, treffen leider zu. Der interne Lautsprecher arbeitet ganz ordentlich, aber es gibt natürlich Besseres für die Ohren. Die mitgelieferten Ohrhörer sind nicht die besten, hier kann ich aber empfehlen, mal andere zu testen, beispielsweise von Samsung. Grundsätzlich haut das G700 einen ordentlichen Sound raus, der nur eben mit dem mitgelieferten Teilen nicht zur Geltung kommt.
Die Kamera ist leider auch ein Schwachpunkt. Wenn man sich die Bilder normal ansieht, bemerkt man zunächst nichts, wenn man aber reinzoomt, wirkt es so, als hätte man einen zu starken Filter über die Bilder laufen lassen. Hier hat Huawei leider gepatzt. Positiv mag man anmerken, dass die Kamera sehr schnell reagiert und fokussiert, auch Makro-Aufnahmen mit ca. 2 cm Abstand sind problemlos drin. Nur hat man an der Bildqualität wenig Freude. Auch mit alternativen Kamera-Apps hatte ich hier bisher kein Glück.

GPS:
Im Internet findet man diverse Berichte, nach denen es teilweise sehr lange dauern soll, bis man ein GPS-Signal erhält. Das kann ich so nicht bestätigen. Ich hatte es jetzt sogar öfter so, dass ich sogar in Gebäuden mit ca. 2-3 Metern Entfernung zum Fenster oft schon die ersten Satelliten in der GPS Status App sehen konnte. Sobald ich zum Fenster ging, war nach 3 Sekunden die Position fixiert!

Verbindung / DualSIM:
Die DualSIM Technik ist beim G700 absolut top umgesetzt. In den Einstellungen lässt sich festlegen, ob das Gerät immer eine bestimmte SIM zum Telefonieren oder Surfen verwenden oder eben fragen soll. Auch bei den Kontakten lässt sich das problemlos zuordnen. Man muss beachten, dass eine SIM-Karte mit UMTS funken kann und die andere nur mit GSM. Hier sollte man sich also entscheiden, mit welcher Karte man surfen will. Wenn man auf einer Karte telefoniert, ist man auf der anderen nicht erreichbar. Soweit ich das gesehen habe, erhält man dann keine Anrufe, diese landen gleich direkt auf der Mailbox, als ob man das Handy aus hätte. Das ist aber bei 99% aller DualSIM-Smartphones so und empfinde ich nicht als Makel.
Die Signalstärke ist bei mir immer gut bis sehr gut, an Stellen, wo ich früher oft kein Netz hatte, habe ich mit dem G700 immer noch 2 von 4 Strichen Empfang.

Fazit:
Ich bin absolut glücklich mit dem Gerät und hatte vor ein paar Wochen mit ca. 200 Euro ein gutes Schnäppchen geschossen. Teilweise kosten vergleichbare Smartys von Wiko noch 50 Euro mehr, ist aber auch eine Geschmacksfrage. 5 Zoll empfinde ich als gute Größe für meine Hände, einhändige Bedienung ist problemlos möglich, was ich vorher mit 5,7 Zoll beim ZP950 nicht mehr hingekriegt habe. Selbst wer vielleicht kein DualSIM benötigt, macht mit diesem Gerät nicht viel Falsch. Die Performance ist ziemlich gut, 2 GB RAM sind hier klar der Bringer, das Display ist wirklich super, es ruckelt nichts.. 5 Zoll Display und der Preis ist auch absolut top.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


24 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Besser als alles bisher, 17. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
In der Vergangenheit hatte ich ein Apple iPhone 2, iPhone 3G, iPhone 3GS, Samsung Galaxy, Samsung Galaxy S2, Zopo 980 (für einen Tag, da defekt geliefert), meine Frau ein iPhone 4s, Kids Galaxy S3 mini. Daher denke ich, dass ich eine, so weit möglich, eine objektive Bewertung schreiben kann.

Ich habe 2 SIMs, eine zum Telefonieren und Datenübertragung (privat) und eine als Office-Nummer. Daher brauche ich ein Dual-Sim Handy, da ich unter zwei Nummern erreichbar sein muss. Wichtig: Nur ein Slot beim G700 unterstützt 3G.

Leider gibt es auf dem Markt keine (Marken)-Dual-Sim-Handys mit einer aktuellen Hardware und wenn, dann unglaublich überteuert. Daher fiel die Wahl auf das G700.

Zum Huawei G700

- Lieferung: Schnell
- Akku war teilweise geladen
- Schutzfolie ist von Haus aus auf dem Display
- Simkarten einlgen, kein Problem
- Einfache Einrichtung
- Akku-Leistung ist sensationell, auch mit 2 SIM-Karten hät der Akku bei meinem Nutzungsverhalten locker 1.5 Tage.
- Das Gerät ist schnell
- Das Display ist, trotz "Energiesparmodus", sehr hell und immer gut lesbar
- Die Kamera ist gut
- Der Preis richtig gut
- Als Zusatz habe ich eine Schutz von Mumbi gekauft - sitzt wunderbar
- Man kann, wenn man will, ein Original Android installieren. Man ist also nicht, wie bei Samsung & Co. auf ein Update angewiesen.

Kaufempfehlung? - Klar.

Ob ich das Gerät wieder kaufen würde: Ja
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Liebe auf den zweiten Blick, 20. April 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Huawei Ascend G700 Smartphone (12,7 cm (5 Zoll) Touchscreen, 1,2GHz, Quad-Core, 2GB RAM, 8 Megapixel Kamera, Android 4.2) schwarz (Elektronik)
Ich habe es geschafft, das "unkaputtbare" Motorola Defy + zu schrotten - ging erstaunlich leicht.
Auf der Suche nach einem Nachfolger fiel meine Wahl mangels bezahlbarer guter Alternativen im Outdoor-Bereich auf das Huawei Ascend G700.
Meine Gründe:
- Hinreichend leistungsfähig (ich brauche keine Gaming-Fähigkeiten)
- großes Display (dazu unten mehr)
- Wechselakku
- Erweiterbarkeit per Micro-SD
- Ziemlich aktuelles Android
- Der gute technische Ruf von Huawei

Nach der Lieferung war ich zunächst etwas ernüchtert. Kein Glamour, keine High-Tech-Haptik, sondern sehr schlichtes Design und ein sehr filigran anmutender Rückdeckel.

Nachdem ich diesen Rückdeckel diverse Male abnehmen musste (Wechsel mehrerer SD-Karten), er immer noch problemlos hält und auch keine Mini-Halterungsbeinchen abgebrochen sind, sind diese Bedenken schonmal gegenstandslos.

Die UI von Huawei liegt mir nicht, und auch der Musikplayer ist gewöhnungsbedürftig.

Aber wozu gibt's den Playstore?

Nach Anpassung an meine Bedürfnisse und Vorlieben (und auch der Erhöhung der Lautstärke, wie sie in einer anderen Rezension beschrieben wurde) bin ich mittlerweile von meinem neuen Begleiter begeistert.

Er hat eine mumbi X-TPU Schutzhülle erhalten, die das Gerät deutlich griffiger und auch unempfindlicher macht (ohne die Hülle war mir das Gerät zu glatt in der Hand, fast schon "seifig").
Für den "gezielten Wurf" in den wie immer vollen Rucksack gibt's vorher darüber noch eine Hülle für ein 6-Zoll-Handy, so dass im Rucksack nichts passieren kann.

An das große Display muss man sich gewöhnen, es erleichtert zwar ungemein das Arbeiten, aber die schiere Gerätegröße ist zunächst ungewohnt beim Telefonieren. Eine Schutzhülle mit einer nach unten zu öffnenden Flappe scheidet daher für mich aus; entsprechende Versuche habe ich nach ein paar Tagen angebrochen, weil man damit beim Telefonieren einen über 30 (!) cm langen Balken vor dem Gesicht handhaben muss.

Das Display an sich ist mit seiner "kleinen" HD-Auflösung von 1280 x 720 Pixeln sehr scharf. Verbaut wird ein IPS-Panel mit seiner typischen Blickwinkelstabilität, das eine sehr schöne Farbwiedergabe aufweist. Fotos und Videos werden in sehr guter Qualität wiedegegeben.

Die Reaktionszeit des mit 1,2 GHz getakten Quadcore-Prozessors ist ordentlich. Nie gibt es große Aussetzer oder störendes Ruckeln.

Das übliche: Wenn man Bluetooth und W-Lan permanent angeschaltet hat, hält der Akku bei normaler Nutzung gerade mal 24 Stunden. Nutzt man jedoch eine intelligente Steuerung für diese Stromfresser (z.B. mit Timeriffic) bzw deaktiviert sie konsequent bei Nichtgebrauch, hält der Akku problemlos 3 bis 4 Tage.

Zur Kamera: Für ein Smartphone eine wirklich ordentliche Qualität, zumal auch eine leistungsfähige LED verbaut wurde, die man übrigens auch prima als Taschenlampoe nutzen kann. Für Facebook & Co reicht diese Kamera locker aus.

Die Erweiterbarkeit per Micro-SDHC ist ein erheblicher Pluspunkt gegenüber den Mitbewerbern, die dem Kunden dieses Feature verweigern.
Für mittlerweile kleines Geld kommt eine 32 GB-Karte rein und alle Probleme mit dem Speicher für MP3, Videos und eBooks sind Geschichte.
Ich nutze die 32 GB SDHC von Transcend.

Das Gerät wird über Micro-USB an den PC angeschlossen und wird dort als MPT-Gerät erkannt.
Die Datenübertragungsrate ist zwar nicht rekordverdächtig (große Datenmengen kommen auf ca. 7 MB/Sek. im Schreibzugriff), aber wenn man seine "Sammlung" mal auf der Karte hat, ist das eigentlich unerheblich.

Fazit: Mittlerweile nehme ich das G700 gern mit. Die anfänglichen "Knackpunkte" konnten durch kleine Maßnahmen behoben werden, und ich habe für relativ kleines Geld ein Smartphone mit aktueller Technik, das technisch aus meiner Sicht keine Schwächen aufweist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


40 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das kann nicht sein !!!, 28. Oktober 2013
Ich bin kein großer Schreiber und mag auch nicht diese extrem detailierten Beschreibungen, in dem ein Produkte bis in das letzte Molekühl beschrieben wird.
In den letzten 8 Monaten hatte ich das Huawei Ascend P1, Huawei Ascend G615, das Nokia Lumia 925 und nun das Huawei Acsend G700.
Ich bin am Anfang immer begeistert von einem Produkt. Klar, warum auch nicht, etwas Neues, ist eben etwas neues.

Dieses Mal bin ich erster Linie über die Qualität und dem Preis- Leistungsverhältnis überrascht.

Alleine schon die Akku Leistung für ein 5" Handy.
Ein Freund von mir hat ein Samsung S4 und hat quasi sein Tankwagen ständig dabei.
Das G700 dagegen kommt locker mit 2 Tagen bei einem normal Verbrauch aus.

Beim Display ist schwarz auch schwarz und nicht milchisch. Flüssiges Arbeiten.

Bei meinem Handy klappert oder knarrt nichts. Alles ist so wie es sein soll.
Und mal ganz ehrlich, für den Preis absolut Top.

Ich freue mich die richitge Wahl getroffen zu haben.
Eine Schutzfolie ist bereits auf dem Display.

Eine absolute Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Smartphone, flott, Launcher ist Geschmackssache, 15. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Huawei Ascend G700 Smartphone (12,7 cm (5 Zoll) Touchscreen, 1,2GHz, Quad-Core, 2GB RAM, 8 Megapixel Kamera, Android 4.2) schwarz (Elektronik)
Das Smartphone macht einen soliden Eindruck: die Verarbeitung ist qualitativ gut, das Display mit 5" angenehm groß, so dass man auch eine ePaper-Zeitung lesen und im Internet surfen kann.
Das Display scheint gleichmäßig ausgeleuchtet. Die automatische Helligkeitseinstellung könnte für meinen Geschmack etwas heller einjustiert sein, leider lässt sich das nicht ändern (nur manuelle Helligkeitseinstellung).

Das Gerät arbeitet flott, auch bei mehreren parallelen Aktionen (z.B. TomTom- oder Navigon-Navigation bei gleichzeitigem Wechsel zum Browser oder Telefonanruf.

Der Launcher ist für meinen Geschmack nichts (ich hatte vorher ein HTC Gerät mit dem Sense Launcher), lässt sich Dank Android aber durch einen anderen ersetzen.

Besonderes Highlight sind die zwei SIM-Steckplätze, so dass man das Gerät mit zwei Mobilfunkkarten gleichzeitig nutzen kann. Es gibt dabei ein paar Einschränkungen (z.B. kein gleichzeitiger Zugriff auf beide SIM-Karten, z.B. wenn gerade ein Gespräch geführt wird, kann kein zweites auf der anderen SIM-Karte angenommen werden). Das ist technisch begründet. Man sollte sich vorher darüber informieren, damit man keine Überraschungen erfährt.
Der Zugriff auf die beiden SIM-Karten ist in der GUI intuitiv gelöst.

Über einen Micro-SD-Karten-Slot kann der Speicher um bis zu 32GB erweitert werden. Schade, dass der Steckplatz keine Karten mit noch mehr Speicher akzeptiert.

Positiv ist zu bemerken, dass sich das Smartphone am PC als ganz normaler Wechseldatenträger zu erkennen gibt. Wunderbar. Keine MTP Treiber, keine Spezialsoftware a la iTunes, einfach wie auf einen USB-Stick darauf zugreifen. So wünsche ich mir das.

Die Größe des Gerätes ist mit 5" grenzwertig. Manchen im Bekanntenkreis ist es zu groß, für mir persönlich ist die Größe noch akzeptabel. Mit einer Hand lässt es sich gerade noch so bedienen, es neigt aber bei mir dazu, am oberen Teil nach hinten zu kippen.
Wem das nicht so gefällt, sollte auf ein kleineres Gerät ausweichen (4,5" oder 4").

Der GPS-Empfänger funktioniert sehr gut, selbst im Inneren des Hauses. Kein Vergleich zu meinem vorherigen HTC Desire S.

Schade ist, dass es keine genau für das Gerät vorgesehene Autohalterung gibt. Ich habe stattdessen eine Universal-Halterung (Art.nr. 511307) von Brodit genommen: die lässt sich in der Breite verstellen und wird dann mit Schrauben befestigt. Ein guter Kompromiss. Leider plant Brodit keine spezifische Halterung für das G700, wie man mir auf Nachfrage mitteilte.

Insgesamt bin ich mit dem Gerät bisher sehr zufrieden. Ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis. Von mir eine klare Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 220 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen