Fashion Pre-Sale Hier klicken foreign_books Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More bosch Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic NYNY

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. Januar 2014
Der TV-Ton wird ordentlich aufgewertet. Sprachverständlichkeit ist gut. Das Gerät hat ordentlich Wumms. Die Bühne wird erweitert.
Unser 5.1 System setzen wir nun weniger ein, ABER es kann es in bezug auf Surround dieses nicht annähernd erreichen.
Also uns macht es Spass.
Kritik: Beim TV Kanal Wechsel sind die Lautstärkeunterschiede schon signifikant, so dass nach geregelt werden muss. Lästig.
Anzeige der Lautstärke ist eher grob. Auch könnte die Lautstärkeabstufung einen Tick feinstufiger sein, gerade bei niedriger Lautstärke.

+ Ansonsten eine recht grosse Standfläche für den TV' siehe manual beim HERSTELLER für die genauen Angaben.
Bluetooth funzt reibungslos ohne Aussetzer: Ipad, Android Handy u. Tablet und PC.
Anlernen der TV Bedienung problemlos und zuverlässige Funktion (Harmony).
11 Kommentar|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2013
Ich habe mir nach längerer Überlegung die Denon Soundbase zugelegt, da der Sound meines 46" von Samsung zu Wünschen übrig ließ.
Ich liebäugelte mit einer Soundbar, wollte aber kein unnötiges Zweitgerät verstauen müssen.

Aber gehen wir chronologisch vor:
Das Anschließen per TOS-Link (Kabel mitgeliefert)an den TV sorgt dafür, dass alle anderen Geräte (Blueray-Player, Laptop, Kabelreceiver, Sky-Box)
weiter bequem per HDMI an den TV angeschlossen bleiben können. Kein aufwendiges Programmieren nötig.
Der Sound ist erstaunlich gut. Man hat 5 verschiedene Modi zur Auswahl, die Musik, Filme (spezieller Modus für Action-Filme), aber auch Reportagen
besser zur Geltung bringen können. Auch ein Nachtmodus erlaubt das Anschauen eines Films, ohne dass das ganze Haus geweckt wird.

Die Bluetooth-Funktion ist ebenfalls gelungen, da man bequem das Handy, Tablet, Laptop etc per Bluetooth anmelden und Musik kabellos hören kann.
Unser Wohnzimmer ist etwa 40m2 groß und wird komplett ausgefüllt. Der Sound per Bluetooth ist wirklich gut.

Die Fernbedienung ist wertig, kann aber auch durch die TV-Fernbedienung ersetzt werden, sofern man eine sparen möchte.

Ich wollte mir eigentlich die Solo TV von Bose holen, da ich bisher mit Bose (Bose Portable Sounddock, Bose Sound-Link mini) gute Erfahrungen gemacht habe, aber die Bluetooth-Funktion, die verschiedenen Modis und die größere Tragefläche (bis zu 50" TV möglich) sprachen für die Denon Soundbase.

Fazit:
Tolles Preis-Leistungsverhältnis, wenn man nicht mehr als 300€ ausgeben möchte.
0Kommentar|77 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 27. Februar 2014
Optik & Haptik

Die Soundbase ist sehr wertig verarbeitet. Sowohl das Gehäuse als auch die Fernbedienung geben keinen Grund zur Klage. Die Druckpunkte der Tasten sind sehr angenehm. Das schlichte Äußere lässt keine Kritik zu, wobei sicher keine Design-Awards gewonnen werden.

Aufstellen & Anschließen

Die Denon Soundbase hält sich in ihren Ausmaßen angenehm zurück. Sie ist gerade so groß, dass ein Flachbild-TV darauf gestellt werden kann. Wie der Beschreibung zu entnehmen ist, sollte der TV jedoch nicht schwerer als 27 kg und nicht größer als 50 Zoll sein. Mein 47 Zoll TV steht bombenfest auf dem stabilen Gehäuse der Soundbase.

Die Soundbase muss lediglich mit einem Kabel an den TV angeschlossen werden. Dies kann per optischem, per coaxialem oder per 3,5 mm Klinkenkabel geschehen. Der Anschluss ist wirklich kein Hexenwerk. Einfach den Netzstecker in die Steckdose und ein Kabel zwischen Soundbase und TV. Fertig. Die erforderlichen Kabel sind erfreulicher Weise im Lieferumfang enthalten.

Bedienung

Die mitgelieferte Fernbedienung kommt mit lediglich acht Tasten aus. Sie ist sehr überichtlich gestalltet und steuert die verschiedenen Funktionen der Soundbar trotz der geringen Anzahl an Tasten sehr zuverlässig. Der Fernbedienung können sogar die grundlegenden TV-Befehle beigebracht werden.

Die am Gehäuse angebrachten, beleuchteten Tasten erfüllen ihre Aufgabe auch zur vollsten Zufriedenheit.

Klang

Trotz der kompakten Bauweise überrascht die Soundbase mit sattem, detailreichem Klang. In Anbetracht der Ausmaße des Lautsprechers wir ein wirklich überzeugender Bass ausgegeben. Die höhen sind sehr klar wahrzunehmen. Die Soundbar errichtet überraschender Weise eine recht breite Soundwand, sodass ein gewisser Bühneneffekt trotz der mittigen Platzierung zu Stande kommt. Auch bei höheren Lautstärken gibt sich die Soundbar keine Blöße.

Es kann zwischen fünf verschiedenen Klangeinstellung gewählt werden (Film, Film erweitert, Musik, Musik erweitert, Dialog).

Durch die Soundbase werden im Vergleich zu den TV-Lautsprechern Stimmen wesentlich detailierter dargestellt. Auch Filme kommen wesentlich intensiver rüber, als bei der Tonwiedergabe über den TV. Wo es beim TV lediglich einen vermischten Soundbrei gibt, kann bei der Soundbase ein differenzierter, ausgewogner Klang wahrgenommen werden, der in seinem Detailreichtum jeden TV-Lautsprecher übertreffen dürfte.

Bluetooth Verbindung

Die Soundbase kann nicht nur als TV-Klang-Verbesserung genutz werden. Sie verrichtet auch als Bluetooth Lautsprecher ihren Dienst tadellos. Einfach die Bluetooth Taste am Gerät oder auf der Fernbedienung für 3 Sekunden drücken und schon erscheint die Soundbase auf dem Handy- oder Tabletbildschirm und kann drahtlos verbunden werden. In der folge steht kabelloser Musikübertragung nichts mehr im Wege. Die Verbindung wird bei meinem Gerät im Zusammenspiel mit dem LG G2 Smartphone zuverlässig aufrechterhalten.

Fazit

Die Denon DHT-T100 Soundbase hebt den TV-Klang auf ein ganz neues Level. Sie überzeugt mit wirklich sehr gutem Klang und ist im Gegensatz dazu erfreulich kompakt. Wem kein Platz für AV-Receiver und ausscheifende Surroundanlagen zur Verfügung steht, der kann mit der Soundbase einen wirklich sehr guten TV-Sound erreichen. Zudem kann sie als vollwertige Bluetooth-Musikanlage verwendet werden. Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung und 5 Sterne.
11 Kommentar|22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. November 2013
Muss mich hiermit meinem Vorredner anschließen,
Denon hat hier wieder alles richtig gemacht,
sehr analytisch und neutral klingender Klang zu einem für Denon Verhältnisse preiswerten Preis erhältliche Soundbase,
was in jeder Hinsicht für jede Art von Musik, Kino,TV vollkommen ausreichen sollte.Es reicht auch für Wohnzimmergrössen bis zu (im meinem Belangen 30 qm ) völlig aus.
Auch ist die Einstellung jederzeit nachvollziebar über die einzelnen Drucktasten am Gerät, welche die jeweiligen Modie der Einstellungen anzeigen.
Was interessieren hier Wattleistungen,es klingt unglaublich gut was aus dieser Soundbase heraus kommt.
Dem ist nichts mehr hin zu zufügen.
0Kommentar|47 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2014
Für den Denon DHT-T100 habe ich mich hauptsächlich aufgrund der baulichen Abmessungen in Verbindung mit dem günstigen Preis entschieden. Aufbau und Anschluss an das vorhandene TV-Gerät (mittels TOSLink) waren super einfach.

Das Anlernen an die vorhandene Fernbedienung (Logitech) war direkt und ohne weitere Probleme durchführbar.

Die an anderer Stelle bemängelten Ton-Aussetzer beim TV-Empfang kann ich nicht als vom DHT-T100 verursacht bestätigen. Diese fielen mir bereits vorher auf und ich vermute, dass sie bereits auf der digitalen TV-Übertragungsstrecke verursacht werden (z. B. Bitfehler). Dieses betrifft ebenso den Klang und die Dynamik der übertragenen Audiosignale. Hierin unterscheiden sich die TV-Sender teilweise erheblich, sodass von Anderen beanstandete Klangeinbußen meines Erachtens nicht vom DHT-T100 verursacht werden. Sobald ein TV-Sender eine vernünftige Klangdynamik anbietet, wird sie vom DHT-T100 auch sehr gut wiedergegeben. Dabei machen sich dann auch die unterschiedlichen Sound-Modi bemerkbar.

An der Bluetoothanbindung habe ich ebenfalls nichts auszusetzen. Reichweite und Dynamikumfang sind vom Quellgerät abhängig. Bereits mit einem Samsung-Galaxy als Signalquelle konnte ich im gesamten Raum umher gehen, ohne dass Aussetzer oder Klangeinbußen zu erkennen waren.

Zum Abschluss noch ein kleines i-Tüpfelchen: Der Hersteller hat sogar an ein Klettband für die überschüssige Länge des Netzkabel gedacht.

Ich bin rundum zufrieden und empfehle das Gerät gerne weiter.
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2013
Zunächst möchte ich sagen das ich mir das Gerät ausgesucht habe, weil ich zwei sehr positive Rezensionen gelesen habe und weil das Gerät eine bluetooth Funktion hat.
Ich wollte die soundbar von bose kaufen das preislich in gleicher Ebene liegt, mich aber wegen der bluetooth Funktion für die denon entschieden habe.
Noch ein Punkt für die denon ist das sie mehr Gewicht aufnehmen kann bis 27 kg, das ist von Vorteil wenn man einen großen tv hat.
Der Klang ist sehr gut man kann das Gerät mit der normalen tv Fernbedienung verbinden.
Es ist aber auch eine eigene Fernbedienung dabei.
Es gibt 5 Funktionen wobei ich die Standard Einstellung nutze zum Musik hören,tv und zum zocken.
Meiner Meinung nach ein sehr gutes gerät das auch ein edles Design hat.
Wer nicht unbedingt bose auf seiner Anlage stehen haben möchte den wird diese soundbar nicht enttäuschen.
0Kommentar|24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2014
Habe das Gerät jetzt seit ca 14 Tagen in Betrieb und bin sehr zufrieden mit dem Klang und der Bedienerfreundlichkeit. Hatte mich beim Kauf gegen die Bose TV Solo entschieden weil ich die Denon mit der Fernbedienung des TV steuern kann (Sounbase ist lernfähig) und sie sich selbst ein- und ausschaltet. Einen Stern Abzug gibt es, weil die selbsttätige Einschaltung nicht immer funktioniert.
Sehr gut: 3 Toneingänge, dadurch konnte ich TV, CD-Player und analogen Plattenspieler getrennt voneinander anschließen. Da ich über den Fernseher mit Kabel-Anschluß auch ca 100 Radiosender empfange, kann ich mir einen Ersatz für meine ca. 25 Jahre alte (und leicht defekte) Stereo-Anlage sparen.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2014
Anschließen, super einfach. Kabel rein fertig. Läuft. Fernbedienung ließ sich schnell und einfach abteachen. TV Lautstärke ausgeschaltet (bei Panasonic im Hotelmodus, max Lautstärke auf 0) und fertig wars.
Der Klang ist im vergleich zum TV der Hammer.
Das anbinden an Handy oder Tablet über Bluetooth funktionierte einwandfrei. Das abspielen toll einfach und guter Sound.
Kurzum ich bin begeister. Er macht genau das was ich erwartet habe, er schaltet mit dem TV sogar ein.
Kann ich nur empfehlen!!!
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2014
Viele Hersteller haben inzwischen eine Soundbase / TV Sound-Station im Angebot.
Die Auswahl ist noch überschaubar, aber die Entscheidung will wohlüberlegt sein. ;)
Entschieden habe ich mich für die Denon Lösung und bin sehr zufrieden.

Der Denon DHT-T100 setzt sowohl Tief- als auch Mitten/Hochtöner ein und produziert damit einen dynamischen und angenehmen Klang.
Insbesondere Sprache und Dialoge sind sehr gut verständlich und werden klar und deutlich wiedergegeben.
Gleichzeitig produziert der Bass/Tieftöner ein angenehmes Timbre. Im Ergebnis steht ein raumfüllender Klang.
Der Bass ist aufgrund der Bauart (die Box ist kompakt und nicht sehr volumiös) nicht so dominant, aber für TV und Film absolut passend und ausreichend.

Ingesamt ist der Klang unaufgeregt, sehr ausgewogen und solide - Aber ohne WOW! Effekt.

Musik klingt klar und deutlich im Mittel- und Hochbereich - hier könnte aber etwas mehr Bass nicht schaden. Dies als Hinweis, wer die Box als universelle Sound-Station verwenden will.
Gleiches gilt wohl für "bombastische" Actionfilme - wer auf dem Sofa geschüttelt werden möchte, sollte Alternativen prüfen.

Für den normalen TV Betrieb ist der Denon jedoch ideal. Hervorzuheben ist auch, dass die Soundbase mit 608 x 71 x 355 mm (BHT) kompakt und mit ~4 kg recht leicht ist.

Neben dem Denon habe ich noch weitere Geräte probegehört. Sehr enttäuscht war ich vom Bose Solo TV - der ist deutlich teurer als der Denon und vom Klang eine Stufe drunter.
Toll war hingegen der Onkyo LS T10. Toller Sound, mehr Bass als der Denon aber deutlich größer und auch teurer.

Fazit: Wer soliden, klaren TV-Sound möchte in einem kompakten Gerät und mittlerer Preisklasse ist mit dem Denon bestens bedient!
-> 5 Sterne

---

Ein paar Worte zur Anbindung:

Der Anschluss erfolgt optimalerweise per TOSLink. Anschlossen habe ich den Denon an einen Samsung TV, der wiederum per HDMI von einem SAT-Receiver (Solo2) gespeist wird.
Der TV gibt das HDMI Audiosignal nur per PCM (Stereo Bitstream) weiter, so dass evtl. Mehrkanalton (DolbyDigital / AC3) heruntergemixt wird. Das hat aber den Vorteil, dass auch der Lautstärke-Pegel des Eingangsignals mitübertragen wird. Der Denon kann also auf maximaler Lautstärke stehen und die Lautstärke wird über den SAT-Receiver gesteuert.

Sofern das DolbyDigital Signal direkt an den Denon geschickt wird (entweder per Verbindung SAT-Receiver -> Denon oder wenn der TV-Tuner genutzt wird) kann dieser das Signal auch dekodieren und wiedergeben.
Dann muss die Lautstärke am Denon gesteuert werden. Der Unterschied der DolbyDigital-Speisung zum Stereo-Downmix im Receiver oder TV ist nach meinen bisherigen Tests vernachlässigbar.

Die Anbindung per Bluetooth (iPhone) zur Wiedergabe von Musik klappt übrigens problemlos!
22 Kommentare|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2014
Weil mein Fernseher an der Wand hängt, war ich auf der Suche nach einem kompakten Soundsystem, welches ich in das darunter stehende Regal unterbringen konnte, gemeinsam mit einem schwarzen Satellitenreceiver und einem schwarzen Bluray-Player.

Mit dem Denon bin ich fündig geworden. Er passt perfekt hinein und ich habe den Receiver und den Player nebeneinander darauf gestellt. Das ganze sieht sehr edel aus. In die Rückwand der Regals habe ich mit einer Lochsäge noch zwei Löcher für die Bassreflexöffnungen gebohrt, die Regalrückwand hat einen Abstand von 5 cm zur Wand. Verbunden habe ich den Denon mit dem optischen Audioausgang des Fernsehers. Das beigelegte Kabel konnte ich nicht nehmen, weil es nur 1 m lang ist. Aber ein längeres Kabel aus dem Elektromarkt für 7 Euro war schnell beschafft.

Als alles verbunden war, schaltete ich gespannt alles ein, denn ich wusste nicht, was ich von der 4,7 kg leichten Kunststoffbox erwarten konnte... und ich war enttäuscht. Der Klang war schon besser als vorher aber irgendwie auch nicht berauschend.

Als ich aber dann eine Blueray einlegte und startete, traute ich meinen Ohren nicht, der Sound war ein Hammer! Also zog ich daraus den Schluss, dass es nur an den Einstellungen lag.

Beim Satellitenreceiver lasse ich den Lautstärkepegel des Denon jetzt immer voll aufgedreht und regele die Lautstärke mit dem Satellitenreceiver. Beim Blueray-Player regele ich die Lautstärke mit der Fernbedienung des Denon. Die Lautsprecher des Fernsehers sind jetzt ganz ausgeschaltet.

Das Ziel ist erreicht, ich habe jetzt einen Sound im Kinoformat. Der Denon produziert den Klang sehr räumlich, auch meine Musik-DVDs erlebe ich neu mit einem ansehnlichen, aber nicht dominanten Bass. Es ist schon erstaunlich, was dieses Gerät kann und dafür gibt es fünf Sterne.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 11 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)