Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein richtig gute Lektüre,nichts für prüde Leute.So sollte das wahre Leben sein :)
Ich weiß gar nicht was hier zu bemängeln ist.
Ok das Cover ist keine Traum, aber hier zählt der Inhalt.
Ich finde die Geschichten enthalten alles was das Herz begehrt.
Hier wird endlich mal das nieder geschrieben was viele denken ,sich aber nicht trauen aus zu sprechen bzw.zu probieren.
Wir leben schließlich Heute, jetzt und hier,...
Vor 1 Monat von Sandra veröffentlicht

versus
16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Angegeben. Abgegeben.
Dieses Buch schreit aus jeder Pore heraus, wie abgefahren, brutal und geil es ist. Und das nervt.

Das Cover ist unansehnlich, auf den ersten Blick erkennt man die Brüste nicht, es ist eine große, fleckige Masse. Selbst wenn man das Buch als Parodie betrachtet, missachtet es einige Gestaltungsregeln und sieht nicht schön aus.

Im...
Vor 7 Monaten von Evy Heart veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Angegeben. Abgegeben., 1. September 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Pornoliteratur und Erogeschichten von Schlampen, Fickern und Perversen: 7 Mal tabulose Hardcore Erotik (Kindle Edition)
Dieses Buch schreit aus jeder Pore heraus, wie abgefahren, brutal und geil es ist. Und das nervt.

Das Cover ist unansehnlich, auf den ersten Blick erkennt man die Brüste nicht, es ist eine große, fleckige Masse. Selbst wenn man das Buch als Parodie betrachtet, missachtet es einige Gestaltungsregeln und sieht nicht schön aus.

Im Vorwort wird betont, wie schmutzig die Geschichten sind; es wird der Eindruck erzeugt, etwas Einzigartiges, Schmutziges zu sehen. Auch wenn es gut geschrieben ist, klingt es extrem gewollt und aufgeblasen.

Die Geschichten selbst sind nach männlichen und weiblichen Autoren sortiert, sprechen aber eindeutig Männer an. 'Hardcore' ist bei allen nur der Schreibstil, der voller Standard-Vokabeln ist. Die Erzähler suhlen sich darin, möglichst hart mit den Frauen zu schlafen, wirken dabei aber ziemlich gekünstelt. Die letzten drei Geschichten liefern Ansätze von Kreativität, verlieren sich aber im Wunsch, brutal und erniedrigend zu sein. Hier eine Aufstellung:

1. Tittengebrabschen auf offener Straße: Ein Mann sieht eine heiße Mexikanerin und nimmt sie sich. Leider gibt es hier einen gravierenden Logikfehler und eine Pseudopointe. Der Ausdruck soll hart klingen, ist aber eher aufgeblasen.

2. Die vollgewichste Hure: Aus dieser Geschichte hätte etwas werden können, denn die Boshaftigkeiten, mit denen der Text vollgepackt ist, sind detailliert, lebensnah und amüsant. Leider versucht auch hier jemand, brachial eine Rolle einzunehmen - hier des abgeklärten Freiers, der mit einer dominikanische Prostituierten schläft.

3. Der herrenlose rote Cocktail: Auch hier begegnet uns eine gewollt-dominante Figur, die eine schwanze Frau flachlegt und sie zwingt, seinen Saft in einen Cocktail zu spucken, damit andere davon trinken können. Die Logik wird gekonnt ausgeklammert - wie kann eine Frau sich sonnen, indem sie umher läuft? Das Ende ist nur wenig überraschend.

4. Der Borat-Mankini: Ein Mann liegt am Hotelpool und träumt von einem heißen Flirt mit der Frau im Mankini. Der Stil ist etwas härter, prolliger als bei den Vorgeschichten.

5. Minifgolf nach Gangsterart: Die Geschichte hat mehr Handlung, aber nicht unbedingt mehr Logik. Zwei Frauen dehnen ihr Poloch mit einem Baseballschläger, um einen Golfball damit zu fangen. Es ist gut, dass etwas erzählt wird, aber dennoch klingt es so, als solle damit eine Männerfantasie befriedigt werden.

6. Verführung zwischen Tür und Angel: Hier passiert. Nichts. Praktikant schläft mit Chefin in Standard-Worten. Die Geschichte beginnt sehr flott, allerdings wäre mehr Ruhe und Fülle gut gewesen.

7. Mein erster Deep-Throat-Porno: Die letzte Geschichte beginnt mit einem Rechtschreibfehler (Trennungs-Regel), hat aber ihren Reiz. Der Erzähler beobachtet den Dreh eines Filmes, bei dem besagte Szene nachgespielt wird, nur etwas brutales. Leider ist der Ausdruck hier zwar weniger brachial, die Perspektive wird aber nicht ausgenutzt - es wird nur berichtet.

Fazit: Wenn es eine Parodie war, dann fehlt die Übertreibung. Wenn das alles ernst gemeint ist, sollten das nur Leute lesen, die Trash mögen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen alles schick, 11. April 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Ich bin zufrieden. alles wie erwartet. kann man sich mal antun. Coverbild ist etwas krass anzusehen. Aber darauf kommt es ja nicht an
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein richtig gute Lektüre,nichts für prüde Leute.So sollte das wahre Leben sein :), 2. März 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Ich weiß gar nicht was hier zu bemängeln ist.
Ok das Cover ist keine Traum, aber hier zählt der Inhalt.
Ich finde die Geschichten enthalten alles was das Herz begehrt.
Hier wird endlich mal das nieder geschrieben was viele denken ,sich aber nicht trauen aus zu sprechen bzw.zu probieren.
Wir leben schließlich Heute, jetzt und hier, warum also die Zeit mit Blümchensex und oder unerfüllten Träumen/Sex vergeuden.
Fazit:
Dieses Lektüre ist nichts für Leute die auf Kuscheln stehen.
Eine große Empfehlung an Madame Chimney !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen NaJa, 11. November 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Pornoliteratur und Erogeschichten von Schlampen, Fickern und Perversen: 7 Mal tabulose Hardcore Erotik (Kindle Edition)
es soll ja viel vorkommen aber na ja !
Wunschdenken oder möchte man(n) das einmal so erleben !
Why not
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Naja!, 21. Januar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Pornoliteratur und Erogeschichten von Schlampen, Fickern und Perversen: 7 Mal tabulose Hardcore Erotik (Kindle Edition)
Mehrere kurze Storys über das altbekannte Thema, nicht sonderlich originell, sondern eher ziemlich vulgär geschrieben. Kann ich nicht wirklich empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa0969d14)

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen