Kundenrezensionen


136 Rezensionen
5 Sterne:
 (107)
4 Sterne:
 (13)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (6)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


39 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich bin begeistert!
Um es kurz zu sagen, das neue Album von David Garrett ist eine Wucht.
Wunderschöne Stücke, toll arrangiert, gespielt und von einer herausragenden musikalischen Qualität, die es nicht möglich macht dieses Album nebenbei zu hören. Dafür sollte man sich Zeit nehmen und eine klanglich gut ausgesteuerte Anlage haben.

Die Idee auch...
Vor 12 Monaten von Donner, Kristina veröffentlicht

versus
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein Virtuose auf Abwegen
Zunächst sei gesagt, das der Inhalt dieser CD nicht, oder nur zum Teil dem Programm der bald stattfindenden Klassik-Konzerte entspricht, wie ich jetzt gelesen habe. Also werden wir in diesen auch den Klassik-Garrett erleben dürfen.
Nun zu der vorliegenden CD. Mittlerweile stellt sich mir die Frage ob ich mich noch auf der Rezensenten-Plattform bei Amazon...
Vor 11 Monaten von Steffi Ripka veröffentlicht


‹ Zurück | 1 214 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein Virtuose auf Abwegen, 19. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Garrett vs. Paganini (Audio CD)
Zunächst sei gesagt, das der Inhalt dieser CD nicht, oder nur zum Teil dem Programm der bald stattfindenden Klassik-Konzerte entspricht, wie ich jetzt gelesen habe. Also werden wir in diesen auch den Klassik-Garrett erleben dürfen.
Nun zu der vorliegenden CD. Mittlerweile stellt sich mir die Frage ob ich mich noch auf der Rezensenten-Plattform bei Amazon befinde oder an der Front? Was einige hier, unter dem Deckmantel der Rezension, an Meinungen und Kommentaren veröffentlichen, grenzt schon an Rufmord! Weiterhin drängt sich mir der Verdacht auf, das es sich um einen persönlichen Kriegszug gegen einen Künstler handelt Zunächst sei gesagt, das der Inhalt dieser CD nicht, oder nur zum Teil dem Programm der bald stattfindenden Klassik-Konzerte entspricht, wie ich jetzt gelesen habe. Also werden wir in diesen auch den Klassik-Garrett erleben dürfen. der fern ab der Realität ein Niveau erreicht hat wie es schlimmer nicht geht. Der Inhalt der CD spielt in den meisten Fällen kaum noch eine Rolle, sondern der Mensch David Garrett wird hier tüchtig demontiert. Bei diesen Rezensenten handelt es sich immer wieder um den gleichen Typus wie ich schon mein ganzes Leben feststellen muss. Intellektuelle Möchtegern-Musikliebhaber die nichts anderes vermögen als ständig zu vergleichen, und sich anscheinend dauerhaft die gleichen Interpretationen und Darbietungen anhören. Langweilig, langweilig und langweilig!!!!!! Dies hat aber nichts mit Kunst zu tun! Kunst ist dazu da um zu provozieren, zum nachdenken anzuregen oder auch gute sowie schlechte Emotionen auszulösen. Jeder Künstler durchwandert sein Leben genauso wie jeder andere mit unterschiedlichen Eindrücken, Ideen und Entwicklungen. Musiker übertragen dieses auf ihr Instrument, Komponisten auf das Notenpapier und Maler auf das Bild. Laut der Theorie einiger Rezensenten, müsste es ja von allen großen Malern dieser Welt immer wieder identische Bilder geben. Wer sowas annimmt hat von Musik und Kunst keine Ahnung und genau wegen dieser Spezies ist die klassische Musik heute da wo sie ist. Fakt ist! David Garrett ist ein Maestro der Violine, punkt! Was er momentan daraus macht, gefällt auch mir nicht immer, aber ich sehe das als einen Moment seines Lebens und so ist das in Ordnung. Nun zu der CD. Der Titel und der Inhalt stimmen nicht ganz überein. Wo Paganini draufsteht, sollte er auch zum größten Teil drin sein. Nun hat der Mann nicht so viel hinterlassen um derlei Projekt daraus zu machen, aber dennoch vermisse ich sein "Le streghe" was er doch immer bei jedem Concerto spielte. Wenn dann mit anderen Komponisten aufgefüllt werden muss, sollten diese zumindest aus dessen Zeit stammen oder in irgendeiner Beziehung zu dem Künstler stehen. Also passen die Gesangsstücke sowie Rachmaninoff nicht. Völlig durchgeknallt der Mann"-dachte ich, als ich den Devils Trill von Garrett das erste Mal hörte. Jetzt ist diese Interpretation aber mein momentanes Lieblingsstück und nur deshalb hätte ich die Platte gekauft. Auf der CD "14" spielt er dieses Stück auch, sodass man einen wunderbaren Vergleich hat. Ich denke sogar, dass es Tartini gefallen würde wenn man dessen Leben betrachtet. Scarlatti- ganz wunderbar.
An die Hater: Noten sind Noten, meine Lieben, der Rest ist Interpretation und sagt nichts über das Können aus!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


39 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich bin begeistert!, 25. Oktober 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Garrett vs. Paganini (Deluxe Edition) (Audio CD)
Um es kurz zu sagen, das neue Album von David Garrett ist eine Wucht.
Wunderschöne Stücke, toll arrangiert, gespielt und von einer herausragenden musikalischen Qualität, die es nicht möglich macht dieses Album nebenbei zu hören. Dafür sollte man sich Zeit nehmen und eine klanglich gut ausgesteuerte Anlage haben.

Die Idee auch Musikstücke von Komponisten auszuwählen, die von Paganini beeinflusst wurden, halte ich für sehr originell. Das Spektrum ist breit...

Besonders hervorzuheben sind für mich Caprice Nr. 5, "Erlkönig" (cool rockig!), Caprice Nr. 24 und "Carnival of venice"
Man hat das Gefühl, solche virtuosen Stücke zu spielen sind für David Garrett die absolute Party und er kann so richtig "die Sau rauslassen"! Da feiert einer! Toll!

Mein absolutes Lieblingsstück ist aber La Campanella". Wunderbar gefühlvoll und mit herrlichen Pizzicati der linken Hand gespielt. Irre!
Ich höre Musik eigentlich immer mit offenen Augen, aber bei dem Stück muss ich sie schließen und vor meinem geistigen Auge einen Film ablaufen lassen!

Besonders ist auch, dass diesmal zwei gesungene Stücke drauf sind. Wunderschön und stimmlich perfekt Andrea Bocelli. Beeindruckt hat mich der Sopran von Nicole Scherzinger bei "Io ti penso", das hätte ich Ihr so nicht zugetraut.
Alles in Allem natürlich ein Muss für Fans und auch Freunden der modern arrangierten klassischen Musik würde ich dieses CD empfehlen.
Die Bonus-CD enthält die Filmmusik. Ist auch sehr schön, aber dazu kann ich erst was sagen, wenn ich den Film gesehen habe. Klanglich ist das Münchener Rundfunkorchester toll. Wie die Stücke zur Handlung passen werden wir sehen.

K. D.

(Nachdem ich die ganze Nacht die CD gehört habe ist nun erstmal schlafen angesagt...)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wer dem Teufel eine geigt, 5. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Garrett vs. Paganini (Deluxe Edition) (Audio CD)
Dass David Garrett an der Geige ein Meister ist, dürfte hinlänglich bekannt sein. Hier jedoch hat er sich übertroffen. Ohne zu übertreiben finde ich; ist das hier eines seiner besten Werke.

Eigentlich bin ich eher eine Gelegenheitshörer von Klassik. Ab und zu höre ich mir einige Stücke von Jon Lord an. Einen Großmeister des Genres und leider zu früh von uns gegangen. Aber - und hier sind Parallelen vorhanden - auch er ist eine Vermittler zwischen Rock und Klassik.

Genau wie Jon Lord ist bei David Garrett das Bestreben erkennbar die beiden Musikrichtungen miteinander zu verbinden.

Hier auf diesem Album nun sind neben der Orchesterinstrumentierung auch rocktypische Instrumente (Gitarre, Schlagzeug etc.) hörbar. Eine wahrhaft großartige Mischung die ihre Wirkung hinterlässt.

Wenn man sich das Album anhört bekommt man einen Eindruck von der Spielfreude der dort tätigen Personen.

Paganini war seiner Zeit weit voraus. Hat man David Garrett schon mal klassisch live gesehen, so weiß man von der tiefen Bewunderung gegenüber diesem Ausnahmegeiger. Im Zeitrahmen von 1810 bis 1840 war seine Art der Geigenbedienung dem damaligen Zeitgeist enteilt. David Garrett hat ihn (glaube ich wohl) einst mal als ersten Pop-Star bezeichnet.

Ich bin nun kein Klassik-Experte, aber dank Wikipedia ist ja zumindest ein Grundwissen vorhanden. Aber wenn man das Album hört hat man schon den Eindruck von Leichtigkeit und Freude. Es mit Pop-Musik gleichzusetzen halte ich für einen Fehler. Es ist eine sehr schöne Musik, jenseits von eingetreten Pfaden - eine Wanderung zwischen ernster Musik und ungezwungenen Musizieren.

Irgendwie passt Paganini (der Teufelsgeiger) auch zu David Garrett. Nicht nur des Instrumentes wegen, sondern auch wegen der besonderen Stellung seiner Musik in der jeweils herrschenden Gesellschaft. Ein intensiver Stück Musik wurde hier auf einen Rohling gepresst, einen Kauf auf alle Fälle Wert.

Was die Bonus-CD der Deluxe-Variante angeht so hält sie den hohen Durchschnitt ganz sicher. Hier wurde der orchestralen Leistung des Münchner Rundfunkorchester gehuldigt. Es passt zum Gesamtwerk und rundet es ab. Den Film selbst habe ich noch nicht gesehen, werde es aber nachholen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Von unglaublicher Vielseitigkeit, 29. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Garrett vs. Paganini (Deluxe Edition) (Audio CD)
Obwohl wir seit Jahren von David Garretts Talent und Ideenreichtum überzeugt sind, überrascht diese neue Doppel-CD selbst seine größten Fans.
Im Einzelnen:

Nr. 1 Erlkönig
Auch als Schubert-Liebhaber kann einem diese Version gefallen. Sie wirkt doppelt bedrohlich durch die Akzentuierung der Windstöße und Nebelschwaden mit schwerem Schlagzeug. Besonders bewegend ist der herzzerreißende Tod des Kindes, mit der schluchzenden Geige untermalt.

Nr. 2 Ma Dove Sei
Eine wunderschöne Eigenkomposition von David Garrett und Franck van der Heijden, gesungen von Andrea Bocelli. Die Geige drängt sich dabei nicht vor, sondern umspielt dezent den wundervollen Tenor.

Nr. 3 Caprice No. 24
Die letzte und bekannteste von Paganinis Capricen und eine großartige Gelegenheit für David Garrett, seine Virtuosität (wahnwitziges Tempo der Pizzicati mit der linken Hand), aber auch seine Emotionalität in den langsamen Teilen zu beweisen. In dieser Rondoform gleicht kein Durchgang dem anderen und es wird deutlich, dass David Garrett nicht nur Komposition studiert hat, sondern auch ein sehr kreativer, ideenreicher Arrangeur ist.

Nr. 4 Io Ti Penso Amore
Auch das ist Paganini! (Violinkonzert No. 4, 2. Satz). Der Text, überzeugend gut gesungen von Nicole Scherzinger, basiert auf Goethes ‚Nähe des Geliebten’ („Ich denke dein…“) und wurde äußerst geglückt arrangiert.

NR.5 Devil’s Trill Sonata (Guiseppe Tartini)
Immer wieder schön: Tartinis Sonate mit dem Teufelstriller. Zunächst der anrührende, weich-melodische Anfang; dann der Wechsel zu den schnellen, gehäuften, virtuosen Doppelgriffen, noch betont durch Schlagzeug und Gitarren. Unfassbar schwierig, aber meisterhaft ausgeführt: die nicht endenwollenden Triller im letzten Teil.
Der opulente orchestrale Schluss bildet einen ausgezeichneten Gegensatz zu

Nr. 6 Paganini: Sonata No. 12 in E Minor, Opus 3
Eine sehr getragene Sonate in tiefstem Moll. Hier ‚weint’ Paganini, wie so oft von Zeitzeugen beschrieben.

Nr. 7 Swan Lake Theme
Das Hauptthema aus ‚Schwanensee’ ist vielen schon durch die Crossover-Konzerte von David Garrett bekannt. Tschaikowskys hochromantische Musik ist als ‚Bonbon’ eingestreut für all die, die noch Berührungsängste mit der klassischen Musik haben und hier den Wiedererkennungseffekt einer sehr populären Melodie genießen können.

Nr. 8 La Campanella
Eine der beliebtesten Zugaben in Davids klassischen Konzerten ist Paganinis leichtfüßig-verspieltes und dabei enorm schwieriges ‚Glöckchen’ (vgl. dazu auch Davids CD ‚14’)

Nr. 9 Rachmaninoff Concerto No.3
Das raffinierte Arrangement von David Garrett und Franck van der Heijden verleiht dem Konzertausschnitt eine fast exotisch angehauchte, verblüffend vielfältige Klangfülle. Es ist von faszinierender Vielseitigkeit, vor allem durch den schnellen Wechsel von Virtuosität und betörender Melodik, wie eigentlich die meisten Stücke auf dieser CD.

Nr. 10 Caprice No. 5
Man traut seinen Ohren kaum, wenn man hört, wie David trotz dieses aberwitzigen Tempos (schneller als sein Rekord-Hummelflug?) diese halsbrecherische Paganini-Komposition völlig sicher und fehlerfrei spielt.

Nr. 11 A La Turca
Man kennt viele Versionen von Mozarts Türkischem Marsch, aber kaum eine, die so spielerisch-leicht und fröhlich daherkommt. Dazu betont die Orchestrierung deutlich den Marsch, was einen beeindruckenden Gegensatz ergibt.

Nr. 12 Scarlatti Sonata in F Minor K466
Auch hier wieder der überraschende Wechsel vom stark rhythmisch betonten A La Turca zum weichsten Moll von sinnlicher Schönheit in Scarlattis Sonate.

Nr. 13 Gypsy Dance
Man sollte meinen, die weltweit bekannte russische Weise von den ‚Schwarzen Augen’ (‚Otschi tschornyje’) sei längst abgenutzt. Aber hier kommt sie ganz frisch und neu daher, voller Temperament und Feuer.

Nr. 14 Carnival of Venice
„Mein Hut, der hat drei Ecken“ – wer hat es nicht als Kind gerne im Pfänderspiel gesungen, dabei aber wohl kaum geahnt, dass es sich um Paganini handelt! Die tänzerisch-verspielte, temperamentvolle Virtuosität Garretts gipfelt in den Pizzicati der linken Hand, die so ‚verteufelt’ schwieig zu spielen sind, dass es nicht verwundert, dass man Paganini den ‚Teufelsgeiger’ nannte.

Nr. 15 Capriccio Tarantella
Mit diesem Werk von Henryk Wieniawski in schwindelerregendem Tempo und unglaublicher Virtuosität beweist David Garrett als Höhepunkt der CD seine absolute Meisterschaft in der Beherrschung seines Instruments.

Die DeLuxe Ausgabe beinhaltet eine zweite CD mit der von Garrett/van der Heijden komponierten bzw. arrangierten Musik zum Film ‚Der Teufelsgeiger’, der am 31.10.2013 deutschlandweit in den Kinos anläuft. Eine Rezension wäre deshalb momentan noch verfrüht.
Wenn sie allerdings den kaum zu überbietenden Qualitätsanspruch der ersten CD erreicht, was man als ganz sicher voraussetzen darf, dann lohnt der Kauf dieses Albums doppelt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Album! Chapeau an Herrn Garrett!, 28. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Garrett vs. Paganini (Deluxe Edition) (Audio CD)
Das Album ist so wechselreich, dass keiner meckern kann.
Die Idee Paganini neben Mozart, Tartini, Tschaikowsky, Volksstücken und co zu setzen ist eine Wahnsinnsidee- so wahnsinnig, dass man darüber nachdenken muss, was die Stücke alle eigentlich gemeinsam haben und siehe da: Die Auswahl spiegelt Paganinis Beeinflussungen von und Einflüsse auf andere Künstler wieder. Somit ist das Album nicht nur ein Genuss für die Ohren, sondern hat auch einen Mehrwert!
Einfach genial!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super CD und Super David Garrett, 10. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Garrett vs. Paganini (Deluxe Edition) (Audio CD)
Die CD`s sind einsame Spitze. David Garrett übertrifft sich von Mal zu Mal. Meine Frau war genauso begeistert und hat schon fast alles von D.G.. Wir haben auch den Film mit Begeisterung gesehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen eine klassische Super Scheibe, 7. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Garrett vs. Paganini (Deluxe Edition) (Audio CD)
David Garrett hat sich wie immer ins Zeug gelegt. Die Stücke sind toll ausgesucht und ebenso toll arrangiert. Ich habe den Teufelsgeiger schon gesehen und muss sagen. Musik und Film passen ebenso gut zueinander. Als Klassikfan war wie viele anfangs skeptisch. Nun muss ich sagen bin ich ein richtiger DG Fan geworden. Habe schon Konzerte besucht. Sowohl die klassischen als auch die Crossover sind immer wunderschön arrangiert. Toller Geiger!! Tolle CD!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen toller Film - tolle Musik - toller Geiger, 22. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
nachdem ich im Kino war, wollte ich unbedingt die Musik dazu haben.
habe die download Version gewählt, da ich die musik meist eh nur über PC / Mp3 Player laufen habe.

SEHR ZUFRIEDEN !!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen gute neue CD von David Garrett!, 13. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Garrett vs. Paganini (Audio CD)
Die neue CD von David Garrett ist wieder einmal total gelungen!
Dieses Exemplar hier ist neu und wie im Musikhandel erhältlich. Keine Mängel!
Absolute Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen wunderbare Musik!!!, 10. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Garrett vs. Paganini (Audio CD)
Als Liebhaber von klassischer Musik bin ich wieder mal begeistert von der CD er ist und bleibt der Meister der Geige.
Seine Leidenschaft zur Musik kann man wirklich spüren! Ich bin total zufrieden mit diesem Kauf!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 214 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen