Kundenrezensionen


150 Rezensionen
5 Sterne:
 (112)
4 Sterne:
 (19)
3 Sterne:
 (8)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (9)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


155 von 162 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein differentiertes Feedback (für Leseratten) *Update3*
Was mir bei den vielen Rezensionen aufgefallen ist, ist, dass die WiiU entweder in den höchsten Tönen gelobt wird ("Fanboys"?) oder total nieder gemacht wird ("Hater"?). Ich will es mal anders probieren. Vorweg: Ja, die WiiU find ich Klasse. Aber perfekt natürlich auch nicht.

*** WiiU Konsole ***
Die Konsole sieht top aus, ist handlich aber...
Vor 13 Monaten von anonym veröffentlicht

versus
29 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen SO nicht Nintendo !
Die Konsole an sich ist nicht schlecht obwohl im Lineup einfach zu wenige Innovationen sind. Aber gegen die neuen Konsolen von MS und Sony immer noch angenehm eigenständig.

Mein Bewertung bezieht sich auf das Bundle.

Zelda - Wind Waker HD ist NUR als Download-Code enthalten. KEINE Disk , Kein Cover. Und die DRM-Restriktionen von Nintendo sind...
Vor 11 Monaten von Early Adopter veröffentlicht


‹ Zurück | 1 215 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

155 von 162 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein differentiertes Feedback (für Leseratten) *Update3*, 15. Oktober 2013
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nintendo Wii U - Konsole, Premium Pack, 32GB, schwarz - The Legend of Zelda - The Wind Waker HD (Konsole)
Was mir bei den vielen Rezensionen aufgefallen ist, ist, dass die WiiU entweder in den höchsten Tönen gelobt wird ("Fanboys"?) oder total nieder gemacht wird ("Hater"?). Ich will es mal anders probieren. Vorweg: Ja, die WiiU find ich Klasse. Aber perfekt natürlich auch nicht.

*** WiiU Konsole ***
Die Konsole sieht top aus, ist handlich aber überraschend schwer. Ein Ständer zum hochkant-hinstellen ist dabei, übrigens auch gummiert wie alle Ständer in dem Paket, man muss keine Angst haben es falle etwas um. Die Anschlüsse sind mickrig, aber das dürfte die meisten nicht stören. ABER: Wer die WiiU an einen PC-Bildschirm anschließen will sollte aufpassen: Video und Audio werden beide über das HDMI-Kabel geschleust. Das heißt, kann euer Bildschirm selbst keinen Ton (keine integrierten Boxen) bzw. hat keinen Ton-Ausgang (z.B. für Kopfhörer) könnt ihr es mit der WiiU knicken. Ja, man kann das Audiosignal über einen Adapter abkoppeln, aber das ist teuer und nicht immer funktioniert das ordentlich. Ja, man kann an das Gamepad Kopfhörer anschließen, aber bei WindWakerHD liefert das Gamepad und der Fernseher unterschiedliche Töne. Übrigens könnt ihr die WiiU auf dem Gamepad auch nutzen wenn der Fernseher komplett ausgeschaltet ist.

*** WiiU Gamepad - WindWaker-Edition ***
Das Gamepad ist gut. Es liegt gut in der Hand und ist leicht. Akku reicht auch. Die YXBA-Knöpfe liegen aber sehr lose in der Fassung, daher klappern die ständig - wie ärgerlich, was hat sich Nintendo nur gedacht. Denn sonst wirkt das Gamepad schon hochwertig. Von vorne ist das Gamepad übrigens mit Klavierlack überzogen - das hinterlässt Fingerabdrücke, ob man will oder nicht. Im richtigen Licht schaut das nicht so toll aus, und man putzt ständig nach. Von hinten ist es angenehm angeraut. Ein Ladekabel für den Akku ist dabei, und das kann man auch in den Ständer stecken wodurch das Gamepad dann darin aufladen kann. Sonst ist noch ein weiterer Ständer ohne Ladestrom dabei - alle sind wieder von unten gummiert und stehen bombenfest. Sehr schön. Das Zelda-Finish finde ich eher störend. Es ist übrigens *golden* (nicht einfach nur gelb) verziert, was aber im direkten Kunstlicht einer Leselampe eher wie Plastik-Gelb aussieht. Ich finde es stört dem sonst so sauberen klaren Design des Gamepads, aber nunja, mich bringts jetzt auch nicht um. Das Design ist übrigens ansonsten eher Mau - noch geht es, aber wartet es mal ab, in ein paar Jahren denkt man sich "Mensch sieht das altbacken aus". Warum? Der Bildschirm hat einen großen "Rand", etwas, was man bei Smartphones immer mehr zu vermeiden versucht. Die Auflösung ist zwar nicht der Knaller, möchte man meinen, aber auch das hat seinen Grund (abgesehen vom offensichtlichen Kostenfaktor): Wenn die Konsole 1080p berechnen muss, muss sie zusätzlich auch noch das Gamepad-Output berechnen. Je größer die Auflösung, desto mehr muss die Konsole hier auch noch nebenher leisten. Die Bildübertragung auf das Gamepad (läuft über ein eigenes WLAN) funktioniert verblüffend gut, ohne Verzögerungen, und man kann auch blitzschnell die Bildschirminhalte austauschen. Wahnsinn, als Informatiker erfreut mich diese Technik am meisten :D.

*** Zelda - WindWaker ***
ist nur als Downloadtitel dabei. Der Download läuft aber auch im Hintergrund während ihr beispielsweise etwas anderes zockt und ist etwas weniger als 2GB groß (Anm.: Bei mir gabs keine Download-Fehler). Zum Spiel erfahrt ihr überall recht viel, ich möchte nur einiges anreißen: Ich habe schon die Gamecube-Version gespielt und die ist Zelda-typisch sehr spielenswert (wenn auch etwas "kindischer" als manch andere Zeldas)! Hier wurde noch einiges verbessert: Das Gamepad zeigt die Items an, die ihr ohne Pause auswählen könnt, also wesentlich weniger gefrickel vor allem im späteren Spielverlauf. Außerdem auch die Oberwelt-Karte beim Schifffahren - sehr nützlich, natürlich auch in Dungeons in Echtzeit. Auch die gesammelte Flaschenpost könnt ihr darauf zugreifen. Die Steuerung des Fernglases mit Hilfe des Gyrosensors fand ich aber enttäuschend: Es macht wenig Sinn, sich zum Umgucken mit dem Gamepad halb um die eigene Achse zu drehen, zumal das Bild auf dem Fernseher angezeigt wird und nicht auf dem Gamepad. Zur "Feinjustierung" ist es aber ok, nur wozu braucht man das bei einem Fernglas? Ob das Gamepad auch bei anderen Items zum Einsatz kommt konnte ich noch nicht rausfinden. Dann ist die Flaschenpost ein schickes Feature. Die ständige (wahlweise) Erreichbarkeit von anderen Spielern ist eine witzige Sache, auch in NSMBU. Man kann auch Fotos machen und per Flaschenpost verschicken. Auch "Selfies" mit Link im Bild sind möglich. Per Joystick kann man dann sogar zwischen verschiedenen Gesichtsausdrücken wählen. Schlussendlich ist die neue Grafik wirklich schick - ich habe keine Stelle mit verwaschenen Texturen oder so gesehen, alles ist schön scharf. Vor allem die Lichteffekte sind schön gemacht, wirken auch nicht überzogen. Nintendo hat auch an einigen Frustmomenten nochmals Hand angelegt und nachgebessert. Einige Texte mussten natürlich an die WiiU angepasst werden (Beispielsweise die Erklärung der Flaschenpost von Tingle). Am Ende hat Nintendo alles richtig gemacht bei dieser Überarbeitung. Einige beschweren sich, WW sei zu teuer, man habe ja nicht viel dran gemacht. Ich denke, Nintendo hat sich an eine Marketing-Regel gehalten: Hochwertige Produkte niemals billig verkaufen, denn das schadet dem Image der Marke. Ein WW für 15€ würde auf viele Käufer wie eine Demo-Version wirken (vor allem denke ich an Unerfahrene, wie die Eltern der jüngsten Zocker-Generation). Lindt macht das mit seiner Schokolade übrigens genauso. Ich denke der Preis wird dennoch schnell fallen, aber nie wirklich billig werden. Jedenfalls ein absolutes Muss für jeden WiiU-Besitzer!

*** WiiU OS ***
Die neueste Version (Stand: 10/2013) ist immernoch recht langsam im Wechsel der verschiedenen Dienste. Aber ein kleiner Tipp an all die Besserwisser da draußen von einem Softwareentwickler (das bin ich): Mein heißer Tipp ist, dass das OS so wenig Speicher wie möglich verbrauchen soll. Alles, was für das OS drauf geht, geht den Spielen an Leistung verloren. Nintendo holt hier die richtige Balance raus - ein schlankes OS was langsame Wechsel z.B. zwischen Shop und Browser hat, ist zu verkraften - wie oft macht man das schon hintereinander? Die 7 Sek. verkraftet man. Aber die Alternativen wären mehr Leistung (=höherer Preis) oder weniger Leistung für die Spiele übrig lassen.
Ansonsten ist das OS recht schick und zweckdienlich - ich kann mir vorstellen, dass es etwas nerven kann, wenn man gerade kein Gamepad nutzt - der Shop nutzt beispielsweise ausschließlich das Gamepad. Der Home-Screen geht auch mit der Remote. Wirklich stark genutzt wird der Second-Screen des Gamepads aber nicht mal im OS selbst. Der Browser ist überraschend gut und schnell, lässt sich auch schon browsen, aber die Inhalte sind auf Gamepad und Fernseher im Grunde gleich. Schade.

*** 5€ für den OnlineShop ***
Komisch, dass ich hier noch nicht von gelesen hatte. Aber in dem Wirrwar von Nintendo-Konten (Mii, NintendoNetworkID, Nintendo-Premium, Club Nintendo, .... äh ja?) geht fast unter, dass man auf p.nintendo.net für den Kauf der WiiU-Premium 500 Punkte Guthaben bekommt (steht auf einem Flyer der beiliegt). Punkte gibt es bei Club Nintendo auch, mir ist immernoch nicht klar inwiefern sich das unterscheidet. Aber ab 500 Pkten könnt ihr einen Gutschein einlösen für den NintendoShop in Höhe von 5€. Habe ich gestern gemacht und habe tatsächlich das Geld bekommen. Viel ist es nicht, aber es gibt ja auch einige NES und SNES Spiele für 4,99 im Shop, oder man spart es halt und kauft sich einen Online-Titel wie WindWaker oder so. Dafür gibt es übrigens wieder diese Punkte, wenn ich mich nicht irre...

*** Hater und Fanboys ***
In Sachen Hardware sind die meisten Amazon-Rezensionen (besonders die kritischen) voller Halbwissen. Der RAM ist wenig? Sagt wer? Für einen Windows-PC, ja. Für eine Konsole? Das kommt drauf an. Ein User hier hat den schönen Vergleich gemacht, und gesagt, "Ein Traktor hat auch mehr PS als ein Porsche, ist er deshalb schneller?". Vertraut solchem Blödsinn nicht, am Ende zählen Benchmarks und die Erfahrungen der Spiele-Entwickler. Sicher kann das noch keiner sagen, aber ich schätze die WiiU ist etwas leistungsfähiger als die PS3 oder XB360, aber nicht wirklich viel. Von NextGen wird sie wohl noch recht weit entfernt sein. Das Potential wird aber wie immer erst gegen Ende der Konsole voll ausgeschöpft werden, so wie es bei allen Konsolen ist. Und vor allem: Darum geht es hier nicht. Wer Super Mario spielen will, tut das nicht wegen der Fotorealistischen(!!) Grafik. Oder Zelda. Hier geht es um Spielqualität. Das Paradebeispiel ist WindWakerHD. Es profitiert vom 1080p und den neuen Lichteffekten, aber es ist immernoch Celshading - es sieht jetzt eher so aus wie es damals hätte aussehen sollen, wenn der Gamecube das nur geschafft hätte. Ich bin 27 Jahre und zocke seit ich Kind bin und mich kotzen die generischen FPS langsam an. Nintendo bleibt sich treu: Qualität, Spielspaß, Familienfreundlich, Kreativ. Das können sie, das konnten sie schon immer, darauf setzen sie immer mehr. Die Zeiten wo Nintendo mit Playstation direkt konkurrierte sind lange vorbei. Sie setzen auch vermehrt auf Casuals. Was meine Freundin wohl von CoD oder BF hält? Nix. Deshalb sind PS und XB ja nicht gleich Mist, nur eine andere Zielgruppe. Aber Super Mario spielt sie eher. Ich selbst bin eher Hardcore-Gamer mit einem Bein in der Gamer-Rente. Ich zocke vor allem am PC, eine Plattform, die jetzt schon die NextGen Konsolen in Sachen Grafikleistung übertrifft, für denselben oder gar einen niedrigeren Preis. Ich habe eine WiiU weil ich Zelda-WW, SkywardSword und das nächste noch unbekannte Zelda zocken will. Und die Mario Titel. Und Mario Kart. Und Pikmin. Aber auch WatchDogs, und GTAV wenn es für die WiiU kommen sollte. Mir ist aber bewusst, dass diese Dritthersteller ihr Spiel kaum an das Gamepad anpassen werden. Was mich anspricht sind der Preis (Studenten habens nicht so dicke) und die Abwärtskompatibilität, wodurch ich die Wii-Klassiker die ich verpasst hatte nachholen kann, und die sind mittlerweile auch super günstig. Und Zelda ist ziemlich zeitlos. CoD wohl weniger, oder? Wer sagt die WiiU wäre lahm, hat keine Ahnung von der Zielgruppe von Nintendo, gehört selbst nicht zu dieser, und hat meistens auch keine Ahnung von der Technik. Es gibt keine Spiele für die WiiU? Ja, aber sie kommen langsam - wie war das nochmal vor 10 Jahren mit PS3 und XB360? Aha. Und ich soll lieber das Geld sparen für eine PS4 oder XBOne? Äh nein danke, das investiere ich in einen ordentlichen PC als in diese Stasi-Maschinen.
Zu den Fanboys braucht man sonst ja nix sagen, außer, dass die WiiU ja wirklich perfekt ist, 6 von 5 Sternen und trallala. Manche Beiträge hier triefen von Nostalgie und Begeisterung, aber ich brauche eigentlich keine Lobeshymmnen um mich für eine WiiU zu entscheiden, ich brauche ein ehrliches Feedback, was mir hilft rauszufinden, ob das was für mich ist.

*** Zu meiner Person ***
Student, 27 Jahre. Habe mit Solitär auf einem 386 damals angefangen zu spielen, dann ein Amiga in der Grundschule, NES danach, dann ein SNES und ein N64. Letzteres war für mich letztendlich bis auf ein paar tolle Titel (OOT, MM) ein Schuss in den Ofen. Der Gamecube war für mich total uninteressant. Seit dem spielte ich immer nur am PC, liebäugelte schon mit der Wii, konnte mich aber nicht überwinden. Jetzt mit der WiiU hole ich das direkt nach. PS und Xbox fand ich nie toll, weil die meisten Spiele auch auf einem PC in besserer Grafik und mit dem Eingabemedium meiner Wahl (Maus+Tastatur) spielen kann. Ein paar PS-Exklusivtitel vermisse ich aber schon leidlich :(. Spieltyp: Eher Hardcoregamer mit fortschreitend wenig Zeit zum Zocken. Anfangs die Nintendo-Klassiker, dann viel Online-FPS, dann vor allem OpenWorld Titel wie GTA und ElderScrolls, ansonsten fast nur noch RPGs. Aber generell kann ich bei fast keinem Spiel mit einer Wertung von 85%+ nein sagen :).

*** FAZIT ***
Kaufempfehlung? Das kommt drauf an - gehört ihr zur Zielgruppe? Dann ja! Kleinigkeiten gibt es immer zu meckern. Was mich am ehesten stört ist der eher bisher magere Einsatz des Second-Screens (NintendoLand mal ausgenommen). Schließlich ist das einer von zwei Daseinsberechtigungen für die WiiU überhaupt. Man braucht nicht erwarten, dass Dritthersteller das mit dem Gamepad besser machen (im Sinne von kreativer) als Nintendo selber. Ich hoffe da kommt noch das ein oder andere Feature, solange lass ich es bei 4 von 5 Sternen stehen. Das OS ist gut, die Verarbeitung auch, AAA-Spiele sind zum Teil vorhanden und noch mehr im Anmarsch, Preis ist niedrig - alles Check. Worauf ihr aber achten solltet ist, dass es vermutlich (Stand 10/2013) mehrere neue Bundles geben soll, also bspw. eine WiiU-Premium mit New Super Mario Bros und Luigi Bros statt WindWakerHD. Im Moment noch Gerüchteküche, aber es heißt, sie sollen aber genauso viel kosten. Vielleicht ist das ja eher was für euch.
Für wen die WiiU nun was ist, konnte man hoffentlich ein wenig aus dieser Rezension rauslesen. Konkurrenz hat sie jedenfalls keine, denn PC, PS und XB sind ganz andere Geräte. Ansonsten viel Spaß beim zocken! :)

--- UPDATE ---
Nach nunmehr ein wenig Spielzeit möchte ich noch ein paar Sachen hinzufügen: Generell bin ich immernoch sehr angetan von der Wii U!
Nachdem ich lesen konnte, dass der ein oder andere die Akkulaufzeit des Gamepads bemängelt, muss ich dagegen halten: Voll aufgeladen reicht das geschätzte 3-4h. Wohlgemerkt am Stück und bei voller Helligkeit; bei letzterer kann man noch einiges rausholen. Und wer nach 3-4h immernoch ohne Pause zockt, kann auch mal das kleine Ladekabel dranhängen, oder?
Auch habe ich gelesen, dass die MiiVerse-Funktionen (ingame, nicht die App) eher unsinnig seien. Das finde ich gar nicht. Tatsächlich sind einige Beiträge von Spielern bei New Super Mario Bros U, definitiv schrecklich :) Es sind viele kleine Kinder dabei, die teilweise noch keine Rechtschreibung können :D. Beleidigungen etc. sucht man aber vergebens, es sind eher Beiträge à la "level is doohf" - fast schon putzig. Aber man fühlt sich schon ein bisschen in der falschen Altersklasse ;D. Bei Windwaker hingegen ist die Flaschenpost toll! Klar, anfangs hat jeder Spieler eher unsinniges geschrieben ("Hallo Hallo!"), aber mittlerweile nutzen es die Spieler, um schöne Fotos zu machen, Fragen über die Rätsel zu stellen oder - und das ist am allerbesten - Fotos mit anderen zu teilen. Man kann die Fotos aus der Flaschenpost speichern, in der eigenen Kamera die Link als Item hat. Wer Windwaker noch kennt wird sich erinnern können, dass man allerlei Fotos im Spiel bei einer Person abgeben kann, die diese sammelt. Durch die Spieler werden dann besonders seltene Fotos geteilt, beispielsweise von einem Gegner der nach dem Besiegen nicht mehr fotografierbar ist. Außerdem gibt es viel Flaschenpost im Meer und es macht Spaß beim Weg über die Meere ein paar einzusammeln und zu gucken was die anderen so machen, wo sie hängen, oder was auch immer. Manche zeichnen auch mit dem Stift selbst Bilder auf das Gamepad und verschicken sie. Ein schönes Feature!
Eines sei noch gesagt für diejenigen die das ohne Fernseher sondern mit PC-Monitor betreiben: Schließt man Kopfhörer an den Bildschirm (siehe Anfang der Rezension), wird zwar der Ton übertragen, aber nicht der vom Gamepad. Der düdelt fröhlich aus den eigenen Lautsprechern raus, was man ja nun vermeiden will. Man kann den Ton da aus machen, und verpasst auch nix - bei Windwaker sind das auf dem Gamepad nur "Click"-Töne beim Auswählen etc. - aber mit Kopfhörern Wii U zu zocken ist irgendwie... halb-gar. Es sei denn, ihr zockt ausschließlich auf dem Gamepad (ohne großen Bildschirm/Fernseher), dann läuft alles darüber...
Zuletzt möchte ich noch sagen, dass Windwaker das Gamepad doch sehr ausführlich nutzt. Nicht nur, dass man alle Karten (Dungeon-, Welt-, Schatz-, Sonderkarten) auf dem Bildschirm hat und das Inventar ebenfalls, die Melodien des Windwakers werden dort aufgelistet, während man spielt. Das Zielen mit Gamepad-Gyrosensor wird auch für das Seil und den Bumerang genutzt. Die Steuerung ist immernoch ein wenig gewöhnungsbedürftig, da man Joystick mit dem Gyro kombinieren muss, aber langsam werde ich warm damit - und möchte ungern auf die Gyrosteuerung verzichten!
Alles in Allem ist Windwaker toll geworden, und zieht mich nun zum zweiten mal in seinen Bann :) Der Hero-Modus ist anfangs übrigens sau schwer - nicht nur, dass ihr doppelten Schaden nehmt und das Gras nicht nach Herzen durchsuchen könnt - es gibt *gar keine* Herzen zum erholen mehr, auch nicht von Töpfen oder Gegnern. Gerade am Anfang mit 3 Herzen und ohne Heiltrank kann man kaum einen ganzen Dungeon durchspielen ohne ein paar mal zu sterben. Vor dem Endkampf musste ich mich sogar absichtlich umbringen, damit ich nicht mit einem Herz reingehen muss. Ich denke das legt sich aber noch sobald man mehr Flaschen + Herzen hat und flexibler ist. Derweil hab ich einfach auf normal umgestellt :).

Der Zelda-Verantwortliche Eiji Aonuma hat unterdessen bekannt gegeben, dass am euen Zelda Wii U gearbeitet wird und dort das Gamepad "bis zum äußersten" ausgenutzt wird - ich bin mal gespannt :D.

--- UPDATE 2 ---
So, es ist ein wenig Zeit vergangen, und ich wollte noch die ein oder andere Kleinigkeit hinzufügen. Ich zocke immernoch sehr gerne an der WiiU :)
Der Spielspaß bei Windwaker ist geblieben. Natürlich steuert man auch den Bogen mit dem Gyrosensor wie alle First-Person-Items auch - und auch wenn es gewöhnungsbedürftig war, läuft das jetzt auch unter Zeitdruck ordentlich. Das Spiel an sich ist dank ein paar kleineren Eingriffen etwas weniger langatmig an einigen Stellen als es das Original dazumal war. Für mich nicht das beste Zelda aus der Reihe, aber wohl das geeignetste für die Portierung auf die WiiU.

Über den Nintendo-Shop hatte ich aber noch nichts gesagt: Dieser füllt sich so langsam auch mit Inhalten abseits der Uralt-Klassiker für die Virtual Console. Einige Vollpreistitel wie New Super Luigi WiiU kann man hier kaufen - es sind aber längst nicht alle (wo bleiben eigentlich zumindest die Nintendo-Spiele zum Download? NintendoLand, Wii-Marios und -Zeldas...?!) - und die Preise sind oft beim Erstpreis von damals hängen geblieben, statt billiger zu werden (kriegt man auf Amazon oft billiger). Dennoch gab es letztens einige Tage lang Sonderangebote für Spiele aus allen Kategorien, wo deutliche Preissenkungen (20-50%) drin waren! Das wünsche ich mir gerne öfter. Nach wie vor gibt's aber nicht allzu viel zu sehen, weil das Spiele-Angebot der WiiU erst langsam in Fahrt gerät, wie bspw. demnächst mit dem viel versprechenden Super Mario 3D World. Eine schöne Sache sind die Demos: Einige Spiele werden als Demo im Shop angeboten, die man dann runterladen und anspielen kann - eine schöne Sache. Man entdeckt doch das ein oder andere Spiel, was man sonst nicht erwägt hatte (z.B. Trine). Das Betriebssystem wird hoffentlich noch mal feinjustiert: Z.B. läuft eine eingelegte Disc ohne Unterbrechung durch, solange man im WiiU-Hauptmenü ist - ohne, dass das nötig wäre. Es rauscht ja dann auch ununterbrochen vor sich hin, das ließe sich leicht ändern. Praktisch wäre es auch, den Bildschirm des Gamepads dauerhaft ganz ausschalten zu können - NSMBU spiegelt schließlich einfach den TV-Inhalt - das ist ja dann unnötig und braucht nur Strom. Und ein bisschen Performance beim Wechsel zwischen Anwendungen können sie bestimmt auch noch rauskitzeln, das würde nicht schaden. Aber das ist Meckern auf hohem Niveau und nichts, was man unbedingt braucht.
Eine schicke Sache ist auch vom Gamepad aus ohne TV zocken zu können - das habe ich dann doch das ein oder andere Mal gebraucht, obwohl ich es nicht gedacht hätte. Dessen Auflösung hätte tatsächlich einen Ticken besser sein können, aber naja, ich denke der Preis war den Japanern da wichtiger. Ich habe das Gamepad sogar schon mehrmals benutzt, um in der Küche ein Rezept aus dem Internet anzuzeigen - kein wirkliches Verkaufsargument, aber ich fand's witzig ;)
Achja, und ihr habt wohl schon gesehen, dass sich meine Vermutung bewahrheitet hat und es jetzt neue WiiU-Bundles bspw. mit New Super Mario/Luigi Bros WiiU gibt.

Es gibt also nicht viel Neues, daher soll das hier das letzte Update sein. Es bleibt das Warten auf allmählich eintreffende, neue Spiele (gerne auch mehr Nicht-Nintendo) und ein etwas ausgiebigere Nutzung des Gamepads wäre nach wie vor wünschenswert (verschenktes Potential - NintendoLand machts vor!) - daher halte ich die 4/5 Sterne Bewertung durchaus für angemessen. Spaß hat man damit allemal :)

--- UPDATE 3 ---
Plot-twist! :) Doch noch ein Update. Sogar zum zweiten mal, weil Amazon mein Update wieder zurückgesetzt hat :(
Ich vergab 4 von 5 Sternen weil das Gamepad nicht voll ausgereizt wurde. Jetzt muss ich sagen, dass ich diese 4 Sterne endgültig für gerechtfertigt halte. Denn auch nach einiger Zeit lässt sich sagen: Ja, es kommen die Spiele, aber sie sind fast alle von Nintendo selbst: Mario 3D World, DKC:Tropical Freeze, Mario Kart 8, Smash Bros. Ja, auch WatchDogs - 2014 gibt es einiges für die WiiU an AAA-Titeln. Aber auch das dauert, sowas entwickelt man ja auch nicht über Nacht, sondern Jahre.
Viel mehr zeigt sich, dass das Marketing der WiiU schlecht war. Das war zwar schon lange bekannt, aber langsam scheint es sich einzupendeln: Die großen Kundenmassen bleiben aus, die Dritthersteller an Spielen eben deshalb auch. Nintendos Präsident Iwata kümmert sich gerade mehr um die künftige Konsole(n), um die Aktionäre zu beruhigen, und scheint damit die WiiU selber ein wenig als gescheitert anzuerkennen. Ziemlich ärgerlich - man ist sich einig, dass der große Ansturm nicht nur an den wenigen Release-Spielen lag, sondern auch daran, dass die Masse an Wii-Besitzern dachte, die WiiU sei ein Gamepad für die alte Wii! Und jetzt scheint langsam der Drops gelutscht zu sein und es bewegt sich nicht mehr viel. Mich würde ein plötzlicher Aufschwung nur wegen Nintendos AAA-Titeln in 2014 doch sehr wundern.
Aber all das interessiert mich wenig. Die Dreamcast war auch ne tolle Konsole, auch wenn sie keiner kaufte. Die, die sie hatten, hatten auch Spaß damit. Was ich aber merke ist, dass auch in Super Mario 3D World (ein KLASSE Spiel!) wenig und auch nicht sonderlich kreativ der Second Screen genutzt wird. Sicherlich kommt da noch das ein oder andere Nintendo-Spiel, was das anders machen wird (Zelda - sogar mit Ankündigung). Aber für Dritthersteller ist der Zug langsam abgefahren, sowas wie The Wonderful 101 aus der Kreativschmiede rauszubringen. Damit ist einer DER Verkaufsargumente der WiiU - und gleichzeitig das Marketingproblem - nur noch nette Peripherie. Anders als wie bei der Wii mit der Bewegungssteuerung ist das kein Kaufgrund mehr.
Und wie ich sagte, gibt es meinen fünften Stern nur, wenn das sich noch gebessert hätte.

Fazit: Die WiiU ist toll, die Nintendo-Titel überzeugen. Wiedereinmal bekommt man vor allem eine qualitative, kreative und recht günstige Konsole von Nintendo, wobei fast alle spielenswerten Spiele ebenfalls von Nintendo sind. Beim Rest sollte man nicht viel erwarten. Das kann man jetzt werten wie man will - mich interessieren Third-Party-Games eh nur am Rande (dafür hab ich nen PC). Manch einen wird das wohl zu wenig sein.
Für mich ist die WiiU eher eine Konsole, die eben wegen Nintendo Spaß macht und zu meinen Anforderungen passt - die aber dank fehlgeleitetem Marketing wohl keinen großen Erfolg mehr einholen wird. Das ist aber eher das Problem von Iwata und nicht meins :) Ich zock noch ne Runde Mario 3D World :D...

PS:
- Wie in den Kommentaren zu lesen geht es jetzt, das HDMI-Output für den Fernseher zu nehmen und gleichzeitig einen analogen Cinch-Audio-Output für eure Stereo-Anlage zu haben - mehr dazu in den Comments
- Wenn(!) ich es richtig verstanden habe, dann kann man jetzt den Wii-Modus komplett ohne Fernseher nutzen (das Gamepad übernimmt alles: Bild, Ton und IR-tracking(!))
- ZeldaU wird wohl auf der E3 dieses Jahr vorgestellt :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich zu Sinnen gekommen..., 11. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Nintendo Wii U - Konsole, Premium Pack, 32GB, schwarz - The Legend of Zelda - The Wind Waker HD (Konsole)
Seid dem Lauch der Wii U habe ich mit mir gehadert und war unschlüssig. Mit dem Lauch der XBox One / PS4 hatte ich das System sogar komplett aus den Augen verloren... Bis jetzt... Ein super Angebot im lokalen Elektronikmarkt (Wii U Zelda Edition + Mario 3D World für 289€ :-) ) und nun steht das System unter meinem TV.

Jetzt frage ich mich warum ich solange gewartet habe.

Ich habe bisher alle Nintendo Systeme besessen und mit der Wii U kehrt Spielspass zurück. Ich besitze auch PS3 und die 360 - aber Nintendo kann es einfach immer noch. Allein in Mario 3D World steckt mehr Spaß als in den meisten "Blockbustern" der letzten Jahre!

Wem Inhalte wichtiger sind als pure Grafikblender... Der sollte zur Wii U greifen!

Das System ist Flüsterleise.
Das Gamepad liegt toll in der Hand und das Off TV spielen ist echt ein tolles Feature
Die Nintendo eigenen Spiele sind einfach Klasse und unschlagbar.

Man sieht sich im Mii Verse.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


109 von 118 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle Konsole oder tatsächlich nur unteres Mittelmaß?, 2. November 2013
Von 
Chaz0r - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Nintendo Wii U - Konsole, Premium Pack, 32GB, schwarz - The Legend of Zelda - The Wind Waker HD (Konsole)
Nach einigem Hin und Her und immer unter dem Gesichtspunkt der verfügbaren und kommenden Spiele, darf ich nun eine Wii U mein Eigen nennen.
Moment! Eine Wii U? Vor allem jetzt wo doch PS4 und Xbox One quasi vor der Tür stehen? Ja! Genau jetzt! Und in meinen Augen die gegenwärtig einzig richtige Entscheidung!

Der Inhalt des Pakets:
Hier ist alles drinnen, was benötigt wird: Konsole, Gamepad, Sensorleiste (für Wii-Fernbedienungen), Ladekabel und so weiter. Sehr schön ist auch, dass ein HDMI-Kabel mitgeliefert wird. Bei meiner PS3 war das nicht der Fall und als ich sie zu Hause anschließen wollte, durfte ich direkt nochmal losfahren und ein Kabel kaufen. Hier wird alles mitgeliefert. Sehr schön!

Die Karosserie des Geräts:
Die Aussenhülle des Geräts und des Gamepads (dazu später mehr) wirken sehr hochwertig. Viele Berichte haben von einer billigen Plastikhülle gesprochen. Diese Meinung teile ich nicht. Das Äußere der Wii U und des Gamepads wirken genauso hochwertig wie das Äußere meiner PS3. In diesem limitierten Zelda-Bundle bekommt das Gamepad ein besonderes Schmankerl: Goldene, Zelda-typische Runen am Rand auf dem schwarzen Lack des Gamepads. Das ist nicht übertrieben und sieht richtig, richtig schön edel aus! Tolle Arbeit, Nintendo!
Und was steckt unter der Haube?
Nintendo hält sich da insgesamt sehr bedeckt. Zahlreiche Technikblogs untersuchen die Hardware-Architektur der Wii U auch jetzt noch. Und dabei lassen sich wohl 3 Punkte, trotz bestehender Unklarheiten, als Fakt festhalten: 1) Die Wii U kann nennenswert mehr Leistung hervorbringen als die PS3 oder 360. Punkt 2) Die Art und Weise wie Nintendo das erreicht scheint programmiertechnisch nicht so ganz einfach zu sein. Punkt 3) Auch wenn die Wii U mehr Power hat als eine PS3 oder 360, erreicht sie nicht das Niveau der Xbox One oder PS4. Aber zu den Einzelheiten:

Die Wii U besitzt 3 Kerne. Ursprünglich ist man von 1,2Ghz pro Kern ausgegangen, was im Vergleich zur PS3 und Xbox One schon sehr wenig wäre. Relativ schien jedoch klar, dass diese Kerne explizit gedrosselt wurden, unter anderem für den Stromverbrauch. Mit einem Update scheint die Power des CPU deutlich erhöht worden zu sein. Die deutlich bessere Performance, die vorher schon erkannte Drosselung und auch andere Technische Gegebenheiten wie ein Netzteil, was deutlich mehr Leistung bringt als die Wii U zu Anfang nötig hatte, würden das bestätigen. Vermutet wird, dass die Leistung der Kerne dabei auf über 3Ghz pro Kern gehoben wurde, quasi eine Verdreifachung der ursprünglichen Leistung. Ob das Ganze nun tatsächlich auf über 3Ghz gehoben wurde, ist nicht bewiesen. Dass ein drastischer Leistungsschub in diesem Bereich stattgefunden hat, ist aber sehr wahrscheinlich. Ein Vorteil von Nintendos Architektur ist, dass im Gegensatz zu allen anderen Konsolen der CPU komplett für Spiele verwendet werden kann. Das Betriebssystem läuft auf einem separaten ARM-Prozessor, sodass das Betriebssystem selbst keinen wirklichen Einfluss auf die Spieleperformance nimmt. Gerade bei der der Konkurrenz von Sony und Microsoft, egal ob Next- oder Current-Gen, ist das genau das Gegenteil. Dort beansprucht durch die PC-Ähnliche Hardware-Architektur das Betriebssystem eine ganze Menge Leistung des CPU.
Beim Arbeitsspeicher sieht die ganze Sache sehr ähnlich aus. Die Wii U besitzt 2GB Arbeitsspeicher, wovon 1GB für das Betriebssystem verwendet wird. Die 360 und PS3 besitzen 512 MB Arbeitsspeicher, wovon für Spiele je nach Konsole etwa 448 oder 480mb zur Verfügung stehen. Hier bringt die Wii U also entsprechend sogar mehr als das Doppelte an Leistung hervor. Gegen die 8GB der PS4 oder Xbox One kommt sie hingegen nicht direkt an. Praktisch ist der Arbeitsspeicher für die Wii U aber auch weniger interessant. Sie verfolgt einen noch relativ neuen und modernen Ansatz mit eDRAM. Der Arbeitsspeicher der Wii U wird nun noch als Datenlieferant genutzt, wo die Geschwindigkeit der Datenübertragung relativ unbedeutend ist. Der eDRAM sorgt für die Datenlieferung, die eine hohe Geschwindigkeit benötigt. Und das macht er rasend schnell und zwar mit so einer Geschwindigkeit, dass Berechnungen möglich sind, die auf der Wii, 360 oder PS3 gar nicht möglich wären. Zum Vergleich: Die Wii bietet 3MB eDRAM, die 360 bietet 10MB, die PS3 und PS4 hingegen gar keinen. Lediglich die Xbox One verfolgt mit ihren 32MB sRAM einen sehr ähnlichen Ansatz. Durch den eDRAM und weitere kleine Spielereien kann die CPU der Wii U zudem nochmal maßgeblich entlastet werden, sodass noch mehr Power für Spiele übrig bleibt.

Beim Grafikprozessor verfolgt Nintendo sogar einen Ansatz, der zumindest theoretisch selbst die Xbox One übertrifft. Praktisch hat diese im Gesamtpaket natürlich dennoch spürbar mehr Leistung. Nintendo verfolgt hier für die Berechnung der Grafik einen GPGU Ansatz. Im Gegensatz zu einem normalen Grafikchip kann ein GPGU auch gewisse Berechnungen durchführen, die sonst nur ein CPU berechnen kann, beispielsweise in gewissem Grad die KI von NPCs oder auch Physik. Hier verfolgt Nintendo tatsächlich einen sehr modernen Ansatz. Diese Technologie wird in Computern auch erst seit etwa 2011 verwendet.

Was heißt das nun im Gesamten? Von der Architektur der Hardware ist die Wii U wirklich ein beeindruckendes Stück. Grundsätzlich dürfte technisch deutlich mehr möglich sein als auf der PS3 und 360. Der technische Unterschied zur PS4 und 360 wird auch deutlich kleiner sein, als das technische Verhältnis der Wii im Vergleich zur PS3 und 360. Allerdings ist das Ganze ein eine Voraussetzung gebunden. Die Spiele müssen sehr stark an die Hardware der Wii U angepasst werden. Die PC-Ähnliche Architektur der Xbox One und PS4 macht die Programmierung insgesamt deutlich einfacher. Bei der Wii U sind regelrechte Anpassungen notwendig. Wenn man die Vorteile der Architektur nutzt, dann wäre die Hardware kaum bis gar nicht stärker als die der 360 oder PS3. Wenn man sie jedoch nutzt, dann können die Spiele technisch deutlich besser werden. Der Trailer zu „X“ (vermutlich Xenoblade 2) gibt schon einen Vorgeschmack wohin die Reise geht. Aber letztendlich muss eben auch gesagt werden, dass die Wii U nicht die Stärke der PS4 oder Xbox One erreichen wird. Der Unterschied wird jedoch kleiner sein, als der der Wii im Vergleich zur PS3 oder 360…vorausgesetzt die Entwickler beschäftigen sich mit der Hardware des Geräts.

Die große Innovation: Das Gamepad!
Wie bei der Wii versucht Nintendo sich wieder beim Eingabegerät abzuheben. Hier wird ein Gamepad mitgeliefert, welches einen Touchscreen aufweist. Dieser kann das Spiel ergänzen oder, sofern die Entwickler es unterstützen, das gesamte Spiel kann unabhängig vom Fernseher darauf gespielt werden. Die Berechnungen dazu übernimmt die Konsole. Das Spielen von ganzen Spielen auf dem Gamepad ist eigentlich eher nebensächlich. Natürlich ist es eine tolle Sache ein Assassins Creed perfekt und optisch toll spielen zu können, wenn jemand anderes unbedingt Fernsehen will. Viel interessanter ist die Möglichkeit ein Spiel damit zu unterstützen. Einige Spiele wagen dabei noch nicht sonderlich viel und zeigen lediglich eine Karte an. Aber Spiele wie z.B. ZombiU, die das Gamepad bereits jetzt voll ausnutzen, zeigen wohin die Reise geht. Und darauf freue ich mich! Auch Wonderful 101 macht schon einen gelungen Gebrauch vom Gamepad. Wenn die Entwickler hier kreativ werden, dann kommen da tolle Möglichkeiten auf uns zu. Das kommende Wii Party U zeigte im Trailer auch bereits sehr interessante Möglichkeiten für Partyspiele. Beispielsweise wurde dort gezeigt, dass das Gamepad auf den Boden gelegt wird. Dort erblickt man in der Draufsicht einen Golfball. Auf dem Fernseher sieht man in der Ferne das Loch. Nun gilt es eine Wii-Fernbedienung auf den Golfball auszurichten und diesen dann quasi „in den Fernseher“ passend zum Loch zu schlagen. Hier sieht man wie das Ganze in Partyspielen toll genutzt werden kann. ZombiU zeigt eher wie das Ganze in Core-Games für den Einzelnen sinnvoll eingesetzt wird. Ich bin gespannt was da noch so kommt.
Zu meiner Überraschung ist das Teil wirklich sehr leicht und liegt sehr gut in der Hand. Hier habe ich persönlich auch mit größeren Händen nichts zu kritisieren.
Weiterhin ist das Ding auch mit vielen Fernsehern und Recievern kompatibel, sodass das Gamepad auch als Fernbedienung benutzt werden kann. Bei mir funktionierte das leider nicht, aber ich hab hier auch keinen der größeren, bekannten Fernseher stehen. Laut diversen Tests aus dem Internet funktioniert das aber dennoch wohl bei sehr vielen Geräten.
Auch hat das Ding eine integrierte Kamera. Die Auflösung von Dieser ist relativ gering, wird aber im Allgemeinen bisher auch kaum bis gar nicht genutzt. Möglicher Einsatz ist Videotelefonie, allerdings nur von Wii U zu Wii U über eine eigene App. Ein vollwertiges Skype wäre besser gewesen. Aber das möchte Microsoft vermutlich exklusiv für seine Xbox One behalten.
Einen Kritikpunkt bringt das Gamepad jedoch mit sich: Die Akkulaufzeit ist mit 3-5 Stunden nicht sonderlich lang. Aufgeladen werden kann das Ganze nur über ein separates Ladekabel unabhängig der Wii U. Eine Steckdose ist bei Bedarf in der Nähe also von Nöten. Nintendo liefert jedoch eine Ladestation mit, welche an die Steckdose angeschlossen werden kann. Wenn man dort das Gamepad immer wieder reinstellt, startet man wenigstens ohne größere Probleme in der Regel mit einem vollen Akku.

Wichtigster Kaufgrund: Spiele!
Hier muss man einer Tatsache in die Augen blicken: Was Spiele betrifft hat Nintendo genau das gemacht, was beim 3DS passiert ist. Zu wenig gute Spiele über einen zu langen Zeitraum. Kaum etwas nennenswertes, was den Kauf dieser eigentlich wirklich tollen Konsole rechtfertigt. Aber genau wie beim 3DS scheint die Flaute vorbei zu sein und es kommen so viele, tolle Exklusivtitel, dass man gar nicht weiß, was man zuerst kaufen soll. Bereits erhältliche Kaufgründe für die Konsole: New Super Mario Bros. U und New Super Luigi U, Pikmin 3, Wonderful 101, Rayman Legends, Zelda The Wind Waker, Sonic Lost World, Assassins Creed 3 oder Deus Ex Human Revolution Directors Cut. Und was kommt noch? Allein im November stehen Assassins Creed 4, Batman Arkham Origins, Call of Duty: Ghost und Super Mario 3D World an. Im weiteren Verlauf des Jahres und des nächsten Jahres wären da noch Super Smash Bros., Donkey Kong Tropical Freeze, Mario Kart, Bayonetta 2, Watch_Dogs und X (vermutlich Xenoblade 2). Dazu gesellen sich natürlich auch noch einige unangekündigte Spiele. Assassins Creed 4 und Watch_Dogs sollen laut einem UbiSoft-Interview zudem etwas besser aussehen als auf PS3 und 360. Da kommen also noch viele Gründe auf uns zu! Allerdings sollte einem klar sein, dass die spezielle Architektur der Wii U und die doch nennenswert potenteren PS4 und Xbox One dazu führen, dass wahrscheinlich nur wenige Cross-Plattform-Titel auf der Wii U erscheinen werden. Zumindest sofern die Verkaufszahlen so bleiben. Für mich ist das aber nicht tragisch. Für solche Titel besitze ich noch einen aktuellen PC. Sollte dieser irgendwann nicht mehr reichen, so gibt es bestimmt auch die ersten Bundles und tollen Exklusivtitel der PS4 oder Xbox One. Die Wii U hingegen hat das, was sonst niemand hat: Die großartigen Spiele von Nintendo, welche immer ein Qualitätsgarant sind und fesseln. Und da stehen bereits viele auf dem Plan. Und eine Ankündigung für ein neues und exklusiv für die Wii U entwickeltes Zelda, halte ich für das kommende Jahr auch für realistisch.
Man sollte sich also bewusst sein, welche Spiele man hier bekommt. Die Wii U ist eine Ergänzung zur PS4, Xbox One oder einem guten Gaming PC. Sie hat nun wirklich einige tolle Titel im Programm und viele tolle Titel werden folgen. Die Spieleflaute der Wii U scheint somit überwinden, sodass diese Konsole spätestens jetzt eine volle Daseinsberechtigung hat.
Und bei den Spielen muss man auch bedenken, dass die Existenz von guten Cross-Plattform-Titeln nicht lebenswichtig für eine Konsole ist, sofern es genug gute Exklusivspiele gibt. Die Wii hat die meisten Spiele der PS3 und 360 nicht abbekommen…und dennoch war sie die mit großem Abstand erfolgreichste Konsole der letzten Generation. Die Wii U hat das Zeug das zu wiederholen! Nintendo muss nur noch mehr tolle Exklusivtitel bringen. Das Fundament dafür ist nach einer langen Flaute aber nun endlich gelegt. Und die nahe Zukunft sieht gelungen aus. Genau diesen Weg muss Nintendo beibehalten und wenn möglich ausbauen.

Sonstige, erwähnenswerte Dinge?
Online-Modus und Shop! Der Online-Modus und eShop der Wii waren im Vergleich zur 360 und PS3 sehr altbacken. Mit der Wii U holt Nintendo hier auf. Das Ganze erreicht absolut das Niveau der 360 und PS3. Der eShop ähnelt vom Design her dem Appstore von Apple-Geräten. Er ist übersichtlich und einfach zu bedienen. Auch volle Spiele wie Darksiders 2 oder eben Assassins Creed 3 lassen sich direkt aus dem Store laden. Die Konditionen für Indie-Titel sind deutlich besser geworden, sodass es jetzt schon interessante Spiele wie Cloudberry Kingdom und Perlen wie Trine 2 gibt. Demos zu ausgewählten Spielen sind auch verfügbar, so kann man sich von einigen Spielen in Voraus einen Eindruck machen. Die Virtual Console existiert auch weiterhin.
Weiterhin führt Nintendo das Miiverse ein. Das Miiverse ist Nintendos Idee zu einem Social Network mit einem Channel zu erschienen und zum Teil kommenden Spielen. Hier kann Diskutiert und kommentiert werden. Das Malen von Bildern ist auch möglich. Eine Form des „likens“ gibt es hier natürlich auch. Nintendo nennt es „Yeah!“ anstatt „Gefällt mir“. Das Miiverse scheint sich auch in Spielen integrieren zu lassen. In Zelda The Wind Waker kann man beispielsweise Flaschenpost senden und empfangen. Da segelt man durch die Welt und schwupp findet man eine Flaschenpost mit einer Nachricht. Damit sämtliche Nachrichten, egal ob in Zelda oder der Miiverse-App selbst, spoilerfrei bleiben, kann jede Nachricht vor dem Absenden als Spoiler gekennzeichnet werden. Erst nach Bestätigung ist die Nachricht dann lesbar.
Das funktioniert alles überraschend gut und ist etwas, was es so in dieser Form auf keiner anderen Konsole gibt. Hier haben wir quasi ein gut funktionierendes Nintendo-Facebook zu allen Spielen der Wii U.
Ein Internetbrowser ist auch integriert, der auf TV und Gamepad läuft. Flash unterstützt dieser mal wieder nicht. Aber dafür ist dieser rasend schnell und ist mit das Schnellste, was ich bisher auf Konsolen und den meisten Tablets gesehen hab. Ein Vergleich mit der Xbox One und PS4 fehlt aber natürlich.
Um das Ganze auch im Film-Bereich interessant zu machen, möchte Nintendo zwei Teile anbieten: Lovefilm, die Videothek von Amazon und TVii, Nintendos eigener Dienst. Beide sind in Deutschland trotz bereits existierender Menüpunkte nicht verfügbar. Laut Nintendo wird aber immer noch daran gearbeitet diese nach Deutschland zu bringen. Ich hoffe das schaffen sie, denn auch hier stelle ich mir die Möglichkeiten des Gamepads interessant vor. Gemütlich im Bett gucken, sofern der Fernseher ungünstig steht, sofern die Toilette nicht so weit weg ist, weiter gucken oder zu einzelnen Szenen Zusatzinformationen und Hintergründe o.ä. anzeigen. Ich hoffe wir werden da noch mehr sehen.

Und wenn ich eine Wii habe?
Dafür bietet die Wii U eine App, die den Wii-Modus startet. Hier wird wieder eine SD-Karte unterstützt. Die Daten lassen sich alle übertragen. Sämtliche Hardware der Wii ist mit der Wii U kompatibel. Es braucht also nichts zwangsläufig weggegeben und verkauft werden. Besonders schön, da es auf der Wii Spiele gibt, die auch heute noch viele andere Spiele übertreffen, wie z.B. Zelda Skyward Sword, Mario Galaxy oder Xenoblade Chronicles.
Und wie ist Zelda, wenn ich mir schon das Bundle kaufe?
Ich durfte bereits die alte Version auf dem Game Cube spielen. Und spielerisch und inhaltlich ist dieses Spiel ein Meisterwerk. Für viele Spieler, wie man im Netz lesen kann, sogar noch besser als Ocarina of Time. Wer auch nur ein klein wenig Spaß an Zelda hat, bekommt hier einen riesen Titel. Die spielerischen Anpassungen sind eher gering. Wir haben hier keinen Sprung der dem Sprung von Ocarina of Time zu Master Quest gleicht. Dennoch wurden einige Tweaks vorgenommen, die dem Spiel dennoch in jedem Fall gut tun und das eh schon geniale Spiel noch besser machen. Größter Änderungspunkt ist die Grafik. Im Prinzip hat Nintendo nur neue Licht- und Schatteneffekte eingeführt, diverse Texturen hochskaliert und einige neue Texturen hinzugefügt, sowie die Weitsicht erhöht. Aber das reicht! Während andere Spiele als HD-Remake nicht wie ein modernes Spiel aussehen, sondern lediglich wie ein optimiertes Original, sieht Wind Waker HD aus wie ein für das Jahr 2013 produziertes Spiel. Schuld wird sicherlich die Comic-Grafik sein, die im Allgemein zeitloser ist als eine realistische Grafik. Aber meine Güte! Als ich hier das erste Mal wieder die alten Inseln besuchen durfte…das sieht wirklich sau gut aus! Jeder der Wind Waker gespielt hat und es mochte, sollte sich Wind Waker HD ruhig anschauen. Jeden, der es nicht gespielt hat, fordere ich hiermit direkt auf das Ding zu kaufen und zu spielen!
Einziger Wehrmutstropfen: Das Ding liegt nur als Downloadcode für den Shop dabei. Das ist kein Problem, das hat alles auch ganz toll geklappt, aber eine physische Hülle wäre schön gewesen. Es gibt ja auch eine limitierte Einzelversion mit einer Ganondorf-Statue dabei. Wäre die dabei gewesen, wäre mir das auch nochmal 20-30 Euro mehr wert gewesen!

Und jetzt das Ganze nochmal auf den Punkt gebracht:
Die Wii U verfügt über eine deutlich bessere Hardware als die PS3 und 360, die Entwickler müssen nur lernen sie richtig auszunutzen. An die Technik der PS4 oder Xbox One wird die Wii U nicht heranreichen. Der Unterschied wird aber vermutlich kleiner sein als der Unterschied von Wii zu 360 und PS3. Die Nintendo Konsolen werden in der Regel gekauft wegen den Exklusivtiteln, die Nintendo direkt entwickelt oder an der Entwicklung beteiligt ist. Auch wenn es am Anfang eine Spieleflaute gab, gibt es jetzt eine nennenswerte Anzahl an Spielen, die wirklich gut sind. Und es sind bereits viele tolle Exklusivtitel angekündigt, die noch kommen.
Für wie jemanden wie mich, der noch einen ausreichend starken Computer für die nächsten paar Jahre besitzt, ist die Wii U die einzige logische Konsole im Moment. Xbox One und PS4 weisen zum Start ein meiner Meinung nach eher schwaches Start-Lineup auf. Titel wie Watch-Dogs kann ich noch auf meinem PC spielen und kommen sogar noch für die Wii U. Die Wii U kann hingegen nun viele, tolle Titel aufweisen und viele, tolle Titel, die noch kommen. Darunter eben zahlreiche Exklusivtitel.
Das Gamepad ist toll und bringt viele, tolle Möglichkeiten. Ich bin super zufrieden und bin gespannt wo die Entwicklung mit der Wii U hingehen wird! Da es aktuell einige tolle Spiele gibt und noch viele tolle kommen und die Konsole selbst wirklich toll ist, gibt es von mir volle fünf Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


46 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alte Klasse im neuen Glanz, 14. Oktober 2013
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Nintendo Wii U - Konsole, Premium Pack, 32GB, schwarz - The Legend of Zelda - The Wind Waker HD (Konsole)
Mit der WiiU hat mich Nintendo wieder überrascht. Nach den doch eher mäßigen Kritiken wollte ich mir keine kaufen, wurde aber beim hiesigen Bundle doch schwach, nachdem die Abenteuer mit dem Helden des Windes bereits 2003 überraschend viel Spaß machten – lustiger weise auch, obwohl ich anfangs ein Kritiker wegen des Celshadings war. Und siehe da, das Spiel ist genauso super wie damals und die Konsole richtig gut. Aber teilen wir beides erst einmal auf:

WiiU:

Die WiiU kommt in edlem schwarz daher, was super aussieht, die Freundin ob des nächsten Staubmagnets aber etwas zum Wahnsinn treibt. Das Pad hingegen ist exklusiv auf Zelda zugeschnitten und sieht absolut grandios aus, da werden wohl einige Fans bei Ebay viel Geld für ausgeben, nur um das für ihre „normale“ U zu bekommen. Das Gerät war schnell aufgestellt und dank mitgeliefertem HDMI-Kabel auch ebenso schnell aktiv – und ein mitgeliefertes Kabel ist heutzutage auch bei Nintendo kein Standard mehr (gell, 3dsXL). Dann zuerst das Pad zwei Stunden aufgeladen, dank Ladegerät steht es ebenso allseits bereit, und schon konnte ich die U updaten, vorher nur schnell das Pad synchronisieren und mein 3ds-Mii rüberkopieren. Probleme mit dem Wlan gab es keine, aber ich habe in meiner Stadt auch super Internet, daher dauerte es keine Stunde, bis das Update sowie Wind Waker runtergeladen war. Das Spielen mit dem Pad geht dann richtig gut von der Hand, lediglich 1-2 mal wollte meine Hand zu den typischen Controllerknöpfen, die da natürlich nicht waren, sondern etwas weiter oben. Ist aber Gewohnheit.

Die U bietet beim Einschalten den typischen Überblick über die Programm samt hunderter umher wuselnder Miis aus anscheinend aller Welt. Ist ganz neckisch, erinnert mich an den Anime Summer Wars, den ich vor kurzem gesehen habe. Was mich überrascht hat, ist das gute Surfen per Pad. Da meine Freundin doch mal in die Ferne sehen wollte, zog ich den Bildschirm Richtung Pad und konnte dort schneller surfen als sie auf ihrem günstigen Tablet, aber klar, die Berechnung läuft ja über die Konsole. Dann wieder umgeschaltet und schon konnte man auf dem Fernseher die ZDF-Mediathek und Youtube testen. Klar, die U wird wohl keine Abspielplattform für die kommenden Nextgentitel werden, aber dafür hab ich ja meinen noch aufzurüstenden PC oder doch irgendwann eine PS4. Aber Nintendotitel ziehen halt einfach und da wird wohl noch das typische Portfolio erscheinen, vor allem kann die U aber auch alte Wii-Titel abspielen.

The Legend of Zelda – The Wind Waker

Falls das Spiel noch niemand kennt, hier auch noch einen kurzen Abriss dazu. Wer sich auskennt, weiß, dass TWW in der Zeitlinie spielt, in der der Held der Zeit aus OoT Ganondorf besiegte, bevor ihn Zelda zurück in die Kindheit schickte. Daraufhin war kein Held mehr da, der Jahre (Jahrhunderte/ Jahrtausende?) später gegen Ganondorf antreten konnte, als dieser wieder erschien – wäre sonst auch blöd gewesen, so lange hätte Link auch nicht leben können. Also flehten die Völker Hyrules die Götter an, heraus kam ein Meer voller kleiner und großer Inseln – den Rest darf man dann selber während des Spiels erfahren, auch, was mit Hyrule genau passiert ist. Jahre später bekommt ein kleiner Junge zu seinem Geburtstag, wie es Brauch ist, ein grünes Kostüm, wie es bereits der Held der Zeit getragen haben soll. Als daraufhin Link ein Piratenmädchen rettet und dabei seine kleine Schwester von einem riesigen Vogel entführt wird, beginnt das Abenteuer, ganz zeldatypisch voller Dungeons mit Monstern, geschäftigen Orten und, für Spieler der alten Teile mit viel Genuss und ebenso viel Wehmut, Anspielungen auf die Kämpfe rund um den Helden der Zeit. Wer diesem Zeldateil nur wegen der Grafik keine Chance gibt, hat ein tolles Spiel verpasst. Gerade auch, weil die paar Längen aus dem alten Titel entschärft wurden, so muss man nicht mehr acht Triforceteile sammeln und für viel Geld von Tingle entschlüsseln lassen, sondern meines Wissens nur noch vier.

Fazit:

Wenn sogar ein Zweifler wie ich plötzlich wieder voller Feuer dabei ist, dann kann jeder andere Interessent ruhig zuschlagen. Die WiiU ist ein tolles Gerät und das Bundle ist die 300 Euro voll und ganz wert, wem Zelda nicht zusagt, der hat ja noch andere zur Verfügung und bald sollen weitere kommen. Mittlerweile ist auch das Spieleportfolio umfangreicher und für Spieler, die, wie ich, die Wii verpasst haben, liegen eh noch dutzende Toptitel der Jahre 2006 bis 2012 herum.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekt für die ganze Familie, 29. November 2013
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Nintendo Wii U - Konsole, Premium Pack, 32GB, schwarz - The Legend of Zelda - The Wind Waker HD (Konsole)
Zugegeben, die Wii U hatte im ersten Verkaufsjahr einige Softwareproblemchen.Einige Spiele wurden nach hinten verschoben und die Firmware war noch nicht die Beste.Inzwischen kann ich aber ohne Abstriche sagen dass diese Konsole der perfekte Nachfolger zur Wii geworden ist.Das Softwareangebot erstreckt sich über genügend Genres um jeden zufrieden zu stellen.Beispielhaft: Der Papa kann wenn er allein ist seine etwas härteren Games zocken, die Mutter kann Ihrem Bewegungsdrang mit Wii Fit U nachgehen, den Kindern steht auch eine ausreichende Auswahl zur Verfügung aber was für mich das Wichtigste ist, ist die Tatsache dass das Angebot an Familysoftware (also Spiele die ab einem gewissen Alter für jedermann gut zu zocken sind und/oder gemeinsam am meisten Bock machen) bei Nintendo stets einen verdammt hohen Qualitätsstandard genießen.Inzwischen wurde die Wii U auch um zusätzliche Funktionen erweitert die allesamt sehr praktisch sind: Viele Games können zur Not (Wenn die Kids, Mami oder sonst wer den Fernseher belegen) auf dem Gamepad gezockt werden, alle Games der alten Wii können ebenfalls auf der Wii U gezockt werden, alte Controller funktionieren auch, man kann zu jeder Zeit direkt aus dem Spiel ins Intenet oder in das inzwischen unfassbar coole "Miiverse" in dem man sich mit der ganzen Gamercomunity umfassend austauschen kann. Egal wie ich es drehe und wende die Wii U hat meinen Wohnzimmeraltag positiv bereichert und ist für mich garnicht mehr (Am Rande: Ich schreibe gerade die Rezension mit dem Gamepad) aus diesem wegzudenken.

Mein Fazit: Inzwischen ein super Spielzeug für die ganze Familie dessen Power ausreichend ist um auch in Zukunft wunderschöne HD Games auf den Bildschirm zu zaubern. Ich könnte noch soviel schreiben aber das würde den Rahmen sprengen.

Mein Tipp: Kaufen, kaufen und nochmal kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tolle 2. Konsole, aber keine Alternative für XB und PS, 18. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nintendo Wii U - Konsole, Premium Pack, 32GB, schwarz - The Legend of Zelda - The Wind Waker HD (Konsole)
Ich schreibe nicht oft eine Rezension für Artikel, die ich bei Amazon gekauft habe, aber hier muss ich echt mal eine Lanze für die WiiU brechen.

Zu meiner Situation, ich bin Sammler, Zocker und seit ca. 30 Jahren aktiver Gamer. Daher denke ich, ich kann mir ganz gut ein Urteil über die Pros und Cons einer Konsole bilden. Mit Ausnahme der PS4 und XBone besitze ich jede Konsole seit den späten 80ern.

Nintendo war seit Ende der 90er noch nie dafür bekannt das größte Software Lineup für eine Konsole herauszubringen, dafür gibt es auf jeder Konsole einige wenige so qualitativ hochwertige Titel, die allein schon den Kauf der Konsole rechtfertigen. Das ist bei der WiiU nicht anders, sicher gibt es die bekannten ips wie Assasins Creed, COD oder Mass Effect 3 auch auf der WiiU, aber aktuelle Titel wie GTA5, oder FIFA 14 sucht man vergebens. Dafür wird man mit exklusiven Perlen wie dem beiliegenden Zelda tWW, Super Mario 3D Wörld und ab Mai auch ein Mario Kart 8 in HD verwöhnt. Darüberhinaus laufen nahezu 100 % aller Wii Spiele auf der WiiU, sogar die Titel, die man über die VC auf der Wii heruntergeladen hat, laufen bis auf eine Ausnahme 1A (Lost Wind) und sehen sogar etwas besser aus, als auf der alten Wii-Hardware, was aber am HDMI-Anschluss liegt.

Was ich damit sagen möchte ist, das es auf die Erwartungshaltung ankommt, die man beim Kauf der Konsole hat, ob man damit glücklich wird, oder auch nicht. Für mich überwiegen die Pros ganz klar, aber ich kann zur not auch auf die XB360 oder die PS3 ausweichen. Die Hardware hat auf jeden Fall genug Power und ist der PS3 und XB360 technisch überlegen. Dazu kaum hörbar, was zumindest bei den älteren Modellen der beiden Konsolen noch ein großes Problem war.

Pro:
- Tolle Exklusivtitel mehr Qualität, weniger Quantität
- Interessante Steuerungsmöglichkeiten durch das WiiU Game Pad mit Touchscreen
- Zocken ohne TV durch Streaming der Software aufs Gamepad
- Preislich ca, 40 - 50 % günstiger als PS4 und XBone
- fast lautlos / gute Verarbeitung der Controller und Hardware
- (fast) alle Wii Games laufen und sehen leicht besser aus, auch die alte Hardware der Wii wird unterstützt (Wii-Mote, nunchuk etc.)
- Speicher der Konsole ist sehr leicht und günstig durch USB-Sticks oder externe HDDs erweiterbar

Cons:
- Software Angebot an 3rd Partie Herstellern etwas mager und die Zukunftsaussichten sind auch nicht besonders positiv
- der Akku des Game Pads hält nur ca. 2 - 3 Stunden
- WLAN Reichweite des GamePad für das zocken ohne TV sehr gering, bei mir max. 5 - 6 Meter
- Kein optischer Ausgang für Dolby Digital oder DTS, nur PCM 5.1 mittels HDMI Kabel. Ältere 5.1 Systeme bieten leider nur Stereosound

Zusammenfassend gibt's von mir eine Kaufempfehlung für die WiiU, wenn Euch die Einschränkungen nicht stören. Ich bin sehr zufrieden damit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beste Konsolenwahl seit langem, 27. Dezember 2013
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nintendo Wii U - Konsole, Premium Pack, 32GB, schwarz - The Legend of Zelda - The Wind Waker HD (Konsole)
Ich habe zu Weihnachten dieses Bundle bekommen und bin echt begeistert.

Zuerst zum Spiel selbst: Ich habe es sicher bereits 4 Mal am Gamecube durchgespielt, aber das mindert meinen Spielspaß nicht im Geringsten. Es läuft flüssiger als je zuvor in wunderschönem HD. Ich muss dazu sagen, dass ich schon damals ein Fan des Cel Shadings war, aber ich hätte nicht gedacht, dass man da grafiktechnisch noch so viel rausholen kann. Hinzu kommt die gelungene Anwendung des Gamepads, auf dem man alle nötigen Informationen einsehen kann, wofür man sonst immer ins Menü gehen musste. Wer es außerdem auch immer nervig fand für bestimmte Stellen im Spiel Items zu wechseln, wird sich freuen, dass das nun ganz bequem via Gamepad-Touchscreen erledigt werden kann.

Leider konnte ich das Spiel erst heute downloaden, weil der E-Shop komplett überlastet war. Damit kann man aber zur Weihnachtszeit rechnen, weshalb ich auch noch zusätzlich Super Mario 3D World bekommen habe, das mir die Wartezeit versüßte.

Zur Konsole: Als ich das erste Mal von der Wii U hörte, hatte ich ihr kaum Aufmerksamkeit geschenkt, weil ich, wie viele andere auch, annahm, dass sie nur eine Art Wii mit Zusatzinhalten ist. Im Oktober dieses Jahres habe ich mich dann richtig informiert und dachte mir gleich: "Das hört sich doch super an! Bildschirm am Gamepad, um Spiele und Anwendungen auch ohne Fernseher bedienen zu können und es scheinen langsam richtig gute Nintendo-Titel auf den Markt zu kommen."
Da war ich allerdings noch skeptisch wegen den ganzen Negativ-Bewertungen im Internet und jetzt, da ich sie endlich in meinen Händen halte, kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, dass diese Leute jemals eine Wii U in den Händen hielten: Das Gamepad liegt trotz seiner Größe richtig gut in der Hand, die Spiele laufen alle super mit gestochen scharfem Bild und der Internet-Browser lädt deutlich schneller, als erwartet. Youtube Videos mit dem Gamepad anzusehen ist richtig spitze.

Zusätzlich hat die Wii U einen Vorteil, den anderen Next-Gen Konsolen gegenüber: Sie ist abwärtskompatibel mit Wii-Spielen und man kann sogar seine alte Wii-Fernbedienung und den Classic Controller verwenden (teilweise sogar für Wii U Titel!).

Grafiktechnisch kann die Wii U vielleicht nicht mit PS4 und Xbox One mithalten, aber das ist für mich auch nicht relevant, da ich Gameplay der Grafik immer vorziehen werde. Und lasst uns dabei eines nicht vergessen: Diese nostalgischen Nintendo-Titel wie Mario, Zelda. Metroid und Co., die mir und vielen anderen die schönsten Videospiel-Stunden unseres Lebens geboten haben, gibt es einfach nur auf Nintendos hauseigenen Konsolen und so sollte es auch bleiben!

Eine letzte Anmerkung: Es wird jetzt sicher wieder haufenweise Negativ-Bewertungen regnen, da der E-Shop bis heute überlastet war. Das konnte man, wie ich bereits oben geschrieben habe, erwarten. Klar, es ist ärgerlich, wenn man sein Spiel an den Weihnachtstagen nicht downloaden kann, das Problem hatte aber nicht allein Nintendo, sondern auch PSN, Xbox Live und Steam waren betroffen (Wenn auch nicht so lange). Das war ein Ausnahmezustand. Jetzt, da ich problemlos in den Shop kann und ich mit voller Geschwindigkeit Wind Waker gezogen habe, kann ich ohne weiteres eine 5 Sterne-Bewertung abgeben, da das Bundle diese einfach verdient hat!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Wolf im Schafspelz, 5. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nintendo Wii U - Konsole, Premium Pack, 32GB, schwarz - The Legend of Zelda - The Wind Waker HD (Konsole)
Es ist die wohl meist unterschätze Konsole, die jemals gemacht wurde. Ich möchte im folgenden Text erläutern warum die Wii-U weit mehr als eine "Wii+" ist.

Zunächst soll sich der Hardware gewidmet werden:
Obwohl der 3-Kern Prozessor, die Grafikkarte und RAM keine Glanzperle sind, leisten sie überverhältnismäßig viel. Auch wenn die Ergebnisse für eine eigentliche Next-Gen Konsole nicht mit den Konkurrenten (die im Übrigen auch ein Jahr später veröffentlicht wurden) mithalten kann, laufen beispielsweise online Titel mit einer höheren FPS (Frames Per Second) Rate und sogar teilweise einer höheren (skalierten) Auflösung als PS4 und XBOX ONE. Außerdem ist hier eindeutig zu differenzieren: Die technische Leistung, die die Wii-U mitbringt reicht selbst für einen eher anspruchsvollen Konsumenten wie mir, um mich das eine oder andere mal in Staunen zu versetzen. Natürlich ist da eigentlich einiges mehr drin, aber wie gesagt: Der Versuch in ein 500ml Glas 1000ml Wasser zu füllen ist sinnlos. Das soll heißen, dass die Grafik, der Sound, die Geschwindigkeit usw. locker ausreicht um ein sehr komfortables Spielerlebnis zu bieten. Die Konsole kommt mit 32 GB internem Speicher daher, welcher über 4 USB-Ports unbegrenzt erweitert werden kann.

Als nächstes möchte ich die Steuerung/Steuerungsmöglichkeiten näher beleuchten:
Das (anscheinend kontroverse(?)) GamePad (hier in der Zelda Version übrigens sehr schön gestaltet) ist meines Erachtens nach der Versuch Nintendos das "Double Screen (DS)"-Prinzip auf eine Heimkonsole zu übertragen. Aber ist das geglückt? Die Antwort ist recht simpel: Jein. Die Frage sollte eher sein warum Nintendo das versucht (mal abgesehen davon, dass der DS sehr erfolgrich war). Ein zweiter Bildschirm schadet bei den meisten Spielen nicht, sondern gibt sogar nützliche Zusatzinfos, oder zeigt z.B. hier bei TLoZ: The Wind Waker HD das Menü, das normalerweise nur durch Druck der Pausetaste aufrufbar wäre, was für unkompliziertes Ausrüsten und sehr angenehmen Kartenüberblickt sorgt. Sicherlich wird Nintendo das GamePad zukünftig noch mehr in ihre Spiele einbinden (siehe MarioMaker). Generell ist das aber schon ganz in Ordnung für das was es sein soll und letztendlich geworden ist. Ich für meinen Teil bevorzuge bei vielen Spielen den Wii-U Pro Controller (GamePad ohne Display), weil dieser besser geformt und hochwertiger verarbeitet ist. Auch sind die meisten Spiele mit der Wii Remote (+ Nunchuck) spielbar.

Nun kommt der wichtigste Teil: Die Spielbibliothek:
Man könnte als PS4 oder XBOX ONE Fan vieles an der Wii-U bemängeln, weil es anders ist. Die Spielebibliothek ist hierbei ein zweieschneidiges Schwert. Zum einen erscheinen einige Titel, die für Current- & Next-Gen konsolenübergreifend erscheinen auch für Nintendos Heimkonsole. Zum anderen bietet Nintendo selbst eine derart riesige und vor allem wahnsinnig hochwertige Auswahl an exclusive Titeln für die Wii-U. Meiner subjektiven Meinung nach hat die Wii-U aufgrund von folgenden Titeln die eindeutige Oberhand im Bezug auf Spiele:

- The Legend of Zelda: The Wind Waker HD
- Hyrule Warriors
- Mario Kart 8
- Pikmin 3
- Bayonetta 1&2
- Donkey Kong Country: Tropical Freeze
- MarioMaker
- Yoshis Wooly World
- Super Smash Bros.
- The Legend of Zelda (neuster Teil)
- Diverese Marios
- Mario Party 10
- Nintendo Land

Und hierbei handelt es sich gerademal nur um die exclusive Titel! Das sind einige Highlights der schon und bald erhältlichen Spiele für die Wii U. Aber momentmal; stimmt, da war ja was: Die Wii-U ist im Gegensatz zu ihren Konkurrenten abwärtskompatibel! Das heißt im Klartext, dass die Gesamt Wii-Bibliothek dazu kommt, inklusive Wii-Ports von der GameCube (z.B. die Metroid Prime Trilogy und Pikmin 1&2). Außerdem bietet die Konsole Virtual Console (mehr dazu unten).

Jetzt möchte ich noch auf das OS eingehen:
Erstens hat die Wii-U neben dem eigenen Menü noch das Wii Menü inbegriffen. Zweitens ist das blockartige Wii-U Design dem der Wii ähnlich, jedoch stark verbessert. So werden Daten nicht mehr auf Blöcken gespeichert sondern nur noch mit den Blöcken verknüpft, was dem logischen Laufwerk zu Gunsten kommt. Außerdem ist das Menü sehr viel übersichtlicher designt, so gibt es feste Anwendungen, die entweder unten auf dem GamePad oder unten am Monitor zu sehen sind.
Auch bietet die Wii-U eine TV-Steuerung per GamePad. So kann der Fernseher an- und ausgeschalten werden, die Lautstärke kann reguliert werden, der Sender gewechselt und auch der Eingang kann geändert werden. Das GamePad unterstützt so ziemlich jede IR-Frequenz.
Die Konsole ist internetfähig und besitzt einen eigenen Internetbrowser. Auch ist ein Kommunikationsprogramm vorhanden und es können per Apps Anwendungen nachgerüstet werden (YouTube, etc.).
Erwähnenswert ist auch der neuartige e-Shop in dem Spiele als Software auf die Konsole runtergeladen werden oder ältere Spiele (NES, SNES, GB, GBA, usw.) gekauft werden können (Virtual Console), was die Spielebibliothek nochmals erweitert.

Fazit:
Insgesamt ist die Wii-U eine sehr runde Konsole, meiner Meinung nach sogar die beste, die Nintendo bis jetzt veröffentlicht hat. Das mag vielleicht leichtsinning klingen, aber eine so enorme Spilebibliothek und dazu derartig zufriedenstellende Technik in Kombination mit logischem OS und innovativer aber auch konventioneller Steuerung sprechen meines Erachtens nach für sich.
Vor allem die Spiele, die noch für die Konsole erscheinen werden machen die Wii-U zum Wolf im Schafspelz.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 5 Sterne, aber dennoch etwas sauer..., 4. Januar 2014
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Nintendo Wii U - Konsole, Premium Pack, 32GB, schwarz - The Legend of Zelda - The Wind Waker HD (Konsole)
Ich habe diese Konsole als kombiniertes Weihnachts- und Geburtstagsgeschenk erhalten.
Zur Technik will ich nicht viel sagen, denn dazu gibt es inzwischen reichlich Informationen auf amazon/ im Internet.

Es gibt aber zwei Dinge, die ich in jeden Fall noch mal ansprechen muss:

1. Plug & Play war einmal. Heutzutage muss eine Konsole, ähnlich wie ein Computer, eingerichtet werden. Und sowas dauert. Künftige Käufer der WII U sollen sich also AUSREICHEND Zeit nehmen, bis sie endlich losspielen können. Das ist ärgerlich, aber noch vertretbar.

2. ACHTUNG WICHTIG!

BITTE SCHENKEN SIE DIESEM PUNKT HOHE AUFMERKSAMKEIT!

Meine WII U war, obwohl als NEU gekauft, leider eine gebrauchte. Dies hatte zur Folge, dass nach ewigen Einrichten das Spiel "Zelda-Wind Waker" nicht heruntergeladen werden konnte. Denn es war bereits zu einem früheren Zeitpunkt auf der Konsole installiert.
Mein Vorbesitzer gefiel anscheinend die Konsole nicht und hat diese auf Werkseinstellung zurücksetzt und an AMAZON zurückgeschickt.

Ich hatte mit Nintendo telefoniert und diese konnten mir sagen, dass genau meine Konsole (Seriennummer) in Verbindung mit dem beiliegenden Downloadcode bereits aktiviert wurde. Der Downloadcode IST an die Seriennummer / Nintendo NetworkID gebunden und kann nicht zurückgesetzt werden.

AMAZON hat das Gerät umgetauscht. Eigentlich ist damit die Sache erledigt.
ALLERDINGS habe ich nun das Problem, dass die von mir angelegte Nintendo NetworkID an diegekaufte, gebrauchte Konsole gebunden ist und nicht auf die neue übertragen werden kann.

Die von mir übertragenden WII-Downloadspiele und Dateien, die auf die erste, gebrauchte Konsole gesendet worden sind, sind jetzt unbrauchbar, da auch diese an die NetworkID gebunden sind. Kurzum: ALLE SPEICHERSTÄNDE und heruntergeladende WII-Spiele (Virtual Console etc.) sind WEG!

Ich rate jedem, diese Konsole in einem Fachgeschäft zu kaufen, sofern dies möglich ist. Da sind Klärungswege kürzer und die Gewissheit, dass das Gerät neu und nicht gebraucht (weil sich vielleicht in einem ONLINE-Versandlager vergriffen hat ;) ) ist, gehen gegen Null.

Wer ebenfalls das Problem hat, dass die Konsole den Fehler anzeigt, dass der Code bereits aktiviert wurde, der möge sich bitte via Kommentar melden. Ich gebe dann Tipps, die zu einer Lösung herbeiführen können.

An der Konsole ist aber sonst nichts auszusetzen und ich freue mich schon auf kommende Spiele (vgl. andere 5 Sterne Bewertungen, da ich mich nicht hierzu ein weiteres Mal auslassen möchte).
Trotzt des unglücklichen Ärgernisses bei mir, gebe ich dennoch eine klare Kaufempfehlung. Denn das war letztlich MEIN Problem sowie des HÄNDLERS und trifft nicht auf eine breite Masse zu.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Spielkonsole., 10. Oktober 2013
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Nintendo Wii U - Konsole, Premium Pack, 32GB, schwarz - The Legend of Zelda - The Wind Waker HD (Konsole)
Eigentlich wurde schon alles in den anderen Rezensionen gesagt, deshalb fällt meine kurz aus.

Das Bundle ist wirklich Klasse für Gamer die leider nie das Spiel Zelda Wind Waker gespielt haben(so wie ich) und es jetzt in HD nachholen können.
Das Game ist einfach super und ein guter Kontrast zu den restlichen Games die ich kenne und meistens auf dem PC spiele.
Der Tablet-Controller ist eigentlich der ganz normale WiiU-Controller im Black aber mit Zelda Verzierungen, ich denke mal für Hardcore Zelda Fans ein schöner Controller.
Die Konsole selbst ist die Standard Premium-WiiU mit 32GB.

Das Bundle ist wirklich top und kann ich jedem weiterempfehlen. Nur was Nintendo hätte besser machen können wäre eine Retail Version anstatt Download Version vom Spiel dem Bundle beilegen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 215 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen