Kundenrezensionen


10 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gut durchdacht
Über Elisabeth Amalie Eugenie, Herzogin von Bayern, wurden schon viele Filme gedreht und etliche Bücher geschrieben. Nun hat Pidax Fim eine Biografie über die spätere Kaiserin von Österreich auf DVD herausgebracht. Diese weist viele Archivbilder und schauspielerische Szenen auf, so dass der Zuschauer einen sehr guten Blick in das Leben von Sissi...
Vor 10 Monaten von dvd-sucht veröffentlicht

versus
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Enttäuschend
Ein Dokumentarspiel" , das -laut DVD-Hülle - das wahre Leben der ,Sissi`" schildern soll. Okay. Man bemüht sich um historische Korrektheit. Aber was dabei herauskommt, ist eine Mischung von Schulfernsehen, Dokumentation und Spielfilm - aber keines davon richtig. Es kommen angekündigte und unangekündigte Zeitsprünge vor. Manchmal kommt eine...
Vor 11 Monaten von Herbert W. Remsek veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Enttäuschend, 3. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Pidax Historien-Klassiker: Elisabeth, Kaiserin von Österreich (DVD)
Ein Dokumentarspiel" , das -laut DVD-Hülle - das wahre Leben der ,Sissi`" schildern soll. Okay. Man bemüht sich um historische Korrektheit. Aber was dabei herauskommt, ist eine Mischung von Schulfernsehen, Dokumentation und Spielfilm - aber keines davon richtig. Es kommen angekündigte und unangekündigte Zeitsprünge vor. Manchmal kommt eine Zeitansage, manchmal nicht. Auf einmal sind die Kinder erwachsen, auf einmal ist Kronprinz Rudolf tot, u.a.m. Vieles aus dem Leben Elisabeths wird nur angerissen. Das meiste sprunghaft, vor allem gegen Schluss. Keine der handelnden Personen wirkt sympathisch, am allerwenigsten Elisabeth. Und sie sieht immer gleich aus - als sie am Anfang frisch verheiratet ist, sieht sie zu alt aus, kurz vor ihrem Tod sieht sie zu jung aus. Ganz nebenbei: meines Wissens soll Elisabeth in den letzten Jahren ihres Lebens ziemlich scheu gewesen sein und sich nie unverschleiert in der Öffentlichkeit gezeigt haben. In diesem Film geht sie auch kurz vor ihrem Tod stolz und unverschleiert auf die Landungsbrücke, wo der Attentäter ihr entgegenkommt.
Nach wie vor gilt: wer über das wirkliche Leben Elisabeths informiert sein will, lese das Buch von Brigitte Hamann. Dieser Film hilft nicht viel weiter. Außerdem ist die Bildqualität häufig ziemlich schlecht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gut durchdacht, 9. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Pidax Historien-Klassiker: Elisabeth, Kaiserin von Österreich (DVD)
Über Elisabeth Amalie Eugenie, Herzogin von Bayern, wurden schon viele Filme gedreht und etliche Bücher geschrieben. Nun hat Pidax Fim eine Biografie über die spätere Kaiserin von Österreich auf DVD herausgebracht. Diese weist viele Archivbilder und schauspielerische Szenen auf, so dass der Zuschauer einen sehr guten Blick in das Leben von Sissi bekommt.

Elisabeth wurde am 24. Dezember 1937 in München geboren. Schon mit 17 Jahren wurde sie Kaiserin von Österreich, als sie Franz Joseph I. heiratete. Sie wuchs recht sorglos in Possenhofen und München auf, bis sie in den goldenen Käfig nach Wien kam. Sie hatte es zu Hofe nicht immer leicht und sie musste viele Schicksalsschläge ertragen, bis sie am 10. September 1998 in Genf Opfer eines Attentats wurde. Aber sie hat auch vielen Menschen das Leben erleichtert und Nationen zusammengeführt.

Wer sich für das Leben der Kaiserin interessiert, sollte einmal einen Blick auf Elisabeth – Kaiserin von Österreich aus dem Hause Pidax Film. Der Zuschauer bekommt hier eine sehr schöne und auch recht authentische Biografie geboten, die mir gut gefallen hat. Was mir negativ aufgefallen ist, ist Marisa Mell. In meinen Augen passt sie nicht in die Rolle der Sissi, sie stellt die Kaiserin nicht richtig dar. Dennoch lohnt sich das Biopic auf jedem Fall, denn man bekommt hier einen guten Blick in das Leben der jungen Kaiserin geboten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Leider nicht immer gut gealtert, 12. April 2014
Von 
Stefanie Conrad "Stefanie Conrad" (Düsseldorf) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Pidax Historien-Klassiker: Elisabeth, Kaiserin von Österreich (DVD)
Das Leben der österreichischen Kaiserin Elisabeth war schon immer ein Stoff für die unterschiedlichsten Verfilmungen. Einige davon wurden weltbekannt, wie die „Sissi“-Filme mit Romy Schneider oder waren mit Namen wie Ava Gardner oder Lil Dagover prominent besetzt. So manchen kann man auch getrost vergessen. Und wieder andere gerieten in so sehr in Vergessenheit, dass Szenenfotos aus ihnen als reale historische Fotos der Kaiserin betrachtet wurden. Zu letzteren kann man sicherlich auch „Elisabeth. Kaiserin von Österreich“ zählen. Erklären lässt sich dies aus der einfachen Tatsache heraus, dass es sich bei diesem Film um eine Fernsehproduktion handelt, die aus einer Zeit stammt, in der die Sender (und wahrscheinlich auch das damalige Publikum) nicht an eine Zweitverwertung denken konnten, da einfach die technischen Gegebenheiten damals nicht vorhanden waren.

„Elisabeth. Kaiserin von Österreich“ stammt aus dem Jahr 1972 und lief seither auch alle Jubeljahre mal im Fernsehen, mitunter im Rahmen eines Habsburger-Thementages auf 3sat oder phoenix. Ich kannte den Film daher schon, bevor ich diese DVD erwarb, da irgendwo in meiner heimischen Sammlung eine alte selbstaufgenommene VHS-Kassette vor sich hinstaubte. Da mein Videorekorder vor geraumer Zeit eingemottet wurde, habe ich mich wirklich gefreut, dass Pidax diesen Film auf DVD veröffentlicht hat.
„Elisabeth. Kaiserin von Österreich“ ist trotz seiner Laufzeit von 81 Minuten kein Spielfilm im klassischen Sinne. Der Film ist als Dokuspiel zu verstehen, also als Mittelding zwischen Spielfilm und Dokumentation. Es gibt einen Erzähler, der den Zuschauer in die historischen Hintergründe einführt und auch immer wieder begleitende Erklärungen, meist anhand historischer Gemälde oder Fotografien, einstreut. Dieser Erzählanteil ist geringer als bei einer Dokumentation, im Mittelpunkt steht eindeutig das Spiel der historischen Personen.

Während heutige Dokumentationen nicht ohne Special Effects, epische Soundtracks und emotionale Dramatik auszukommen scheinen (was inzwischen leider auch für so manch öffentlich-rechtliche Produktion gilt), geht es hier eher darum, ein möglichst genaues Bild der Epoche darzustellen. Einen Soundtrack im klassischen Sinne gibt es z.B. nicht. Wenn im Film Musik auftaucht, dann auch nur so, wie sie auch damals wirklich zu hören gewesen wäre: als Tanzmusik auf einem Ball oder wenn im Hintergrund eine Militärparade aufmarschiert, jedoch nicht als emotionaler Verstärker für dramatische Szenen. Auch das Licht wirkt sehr natürlich und nicht inszeniert.
Man spürt auch als heutiger Zuschauer noch, dass Regisseur Theodor Grädler bemüht war, sämtlichen Pathos und Kitsch zu vermeiden und stattdessen ein historische genaues Portrait der Kaiserin zeichnen wollte. Jedoch entwickelt der Film dadurch auch einige Längen und wirkt so stellenweise wie eine sehr trockene Ausgabe von „Telekolleg Geschichte“. Bei wirklich aufwendigen Szenen wie etwa der Königskrönung in Budapest hätte ein wenig Flitter nicht geschadet.

Darstellerisch finde ich den Film überzeugend. Marisa Mell verleiht der Rolle einige interessante Aspekte, die man bei anderen Sisi-Darstellerinnen nicht wieder findet. Weder ist sie so zuckersüß wie Romy Schneider noch Grande Dame wie Lil Dagover oder Arielle Dombasle. Diese Elisabeth ist durchaus kratzbürstig, gibt ihrer Friseurin eine Ohrfeige oder streitet sich mit ihrem Gatten. Durch ihre tiefe Stimme wirkt sie vielleicht etwas zu alt für die Rolle der jungen Kaiserin, aber der Film erstreckt sich über das gesamte Leben Elisabeths und vor allem der älteren Kaiserin kommt dies dann wieder zugute. Die anderen Darsteller überzeugen ebenfalls mit guten Leistungen. Dass so manche Textzeile eventuell für unsere heutigen Ohren etwas geschwollen herüberkommt, liegt daran, dass es sich um Originalzitate aus Briefen, Tagebüchern und ähnlichen Quellen handelt. Zumindest anhand der Frisuren und des Makeups der Darstellerinnen lässt sich übrigens zweifellos auf das Alter des Films schließen. Bei aller historischer Genauigkeit, die man sonst hat walten lassen, hat man sich gerade hier einige böse Patzer geleistet: zum einen wären ehrenhafte Damen, Kaiserinnen gar, niemals dermaßen „angemalt“ (diese Wimpern!) auf die Straße gegangen und zum anderen hat die historische Elisabeth die Frisuren, die Marisa Mell in diesem Film trägt, nie getragen. Das wirkt dann leider doch eindeutig wie die 1970er.

Die Bild- und Tonqualität ist gut, zumindest besser, als ich es von meiner VHS-Kassette in Erinnerung hatte. Jedoch wurde beides nicht digital überarbeitet und es finden sich kleinere Bildfehler und Unsauberkeiten. An zwei Stellen im Film gibt es kurze Bild-und Tonaussetzer. Diese sind jedoch nur Millisekunden lang und finden sich ebenfalls auf meiner Fernsehaufnahme, hier handelt es sich scheinbar um einen Fehler in der Originalfilmrolle. Als einziges Bonusmaterial finden sich zwei Trailer zu weiteren Pidax-Veröffentlichungen. Dies ist jedoch aufgrund des Alters des Titels sowie der Tatsache, dass es sich hier um eine Fernsehproduktion von 1972 handelt, verzeihlich. Leider ist kein Trailer von „Der Kronprinz“ dabei, obwohl es vom Thema her ja ganz gut gepasst hätte.

„Elisabeth. Kaiserin von Österreich“ ist vom historischen Gehalt her zu den besseren Sisi-Filmen zu zählen. Leider hat er auch eine stellenweise staubtrockene Patina angesetzt, auf die man sich sicherlich als heutiger Zuschauer erst einmal einlassen muss. Verglichen mit so manch anderer Sisi-Dokumentation (etwa Terra X von 2008) braucht sich dieser Film jedoch nicht zu verstecken. Ich freue mich über diese Veröffentlichung und kann sie jedem ernsthaften Sisi-Sammler empfehlen.
Zum Schluss hätte ich noch eine Bitte an die Filmverleiher dieser Welt (falls das jemand liest…): Im niederländischen Filminstitut in Amsterdam liegt eine Kopie des Films „Kaiserin Elisabeth von Österreich“ von Rolf Raffé aus dem Jahre 1921, die noch auf eine Veröffentlichung wartet. Da lässt sich doch bestimmt was machen…?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Historische Dokumentation, 17. Juni 2014
Von 
Ralf Schroeder "Schnurrbart" (Leverkusen, NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Pidax Historien-Klassiker: Elisabeth, Kaiserin von Österreich (DVD)
Eine Kaiserin Elisabeth ohne Kitsch und Liebesschnulze. Eine Dokumentation mit vielen Spielszenen. Auch die Hintergründe werden nicht ausgeklammert, Wirklich sehenswert für denjenigen , der sich auch einmal der Wahrheit stellt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Elisabeth, Kaiserin von Österreich, 24. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Pidax Historien-Klassiker: Elisabeth, Kaiserin von Österreich (DVD)
Endlich wird kein "Sissi -Kitsch" neuverfilmt. Ich habe die Biografie gelesen und so rührig auch Romy Schneider die Kaiserun gespielt hat, so ist dies doch weit von der wahren Sissi entfernt, allein schon, daß die Tochter Sophie hier in Rom beim Papst erscheint, wo sie doch in Ungarn verstorben ist.
Ich freue mich auf diesen Film und hoffe, nicht enttäuscht zu werden.
Liebesheirat? Lt. Biografie sagt Sissi: "Einen Kaiser gibt man keinen Korb" und sie wollte nie Kaiserin werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Einen "Schmarren" würden die Österreicher es nennen, 22. Januar 2014
Von 
Larissa "Larissa" (Köln) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Pidax Historien-Klassiker: Elisabeth, Kaiserin von Österreich (DVD)
Elisabeth, Kaiserin von Österreich - Das wahre Leben der "Sissi" (Grandiose Verfilmung mit Marisa Mell) (Pidax Historien-Klassiker)

Dagegen, das Thema Sissi", die eigentlich Sisi genannt wurde, als Dokumentation mit filmischen Einlagen aufzuarbeiten, ist nichts zu sagen. Doch wer hat das Casting der Produktion von 1972 übernommen? Marisa Mell ist als junge Sissi völlig unglaubwürdig, da sie vom Alter her ihre eigene Mutter spielen könnte. Die Dialoge zwischen den einzelnen Protagonisten wirkten aufgesetzt und überzogen. Selbst die Darstellung der Trauer der Österreichischen Kaiserin um ihre kleine Tochter, die auf einer ihrer Reisen verstarb, ist dilettantisch. Vom Kauf möchte ich abraten. Wer sich etwas über das Haus Habsburg während der Regierungszeit Kaiser Franz Josephs, einschl. natürlich der Kaiserin Sissi, anschauen möchte, der sollte die sehr spannende und gut gemachte DVD "Rudolf - Sissis Sohn" wählen. Dieser Zweiteiler lässt die Liebhaber der Habsburger dieser Generation voll auf ihre Kosten kommen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ELISABETH, KAISERIN VON ÖSTERREICH, 13. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Pidax Historien-Klassiker: Elisabeth, Kaiserin von Österreich (DVD)
Es ist toll, dass dieses Meisterwerk endlich auf DVD erscheint. Es ist doch logisch, dass dieser Titel keine Untertitel hat, da es doch ein deutscher Film ist.
Ich hoffe, dass noch mehr solcher Titel bald veröffentlicht werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Elisabeth DVD, 22. Februar 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Pidax Historien-Klassiker: Elisabeth, Kaiserin von Österreich (DVD)
Ich dachte es wäre endlich mal ein schöner Film der das wahre und ganze Leben der Österreichischen Kaiserin zeigt aber leider ist dieser Film mehr eine Dokumentation.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wahrheit, 2. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Pidax Historien-Klassiker: Elisabeth, Kaiserin von Österreich (DVD)
Ich finde den Film sehr gut verarbeitet. Dieser Film kommt dem wahren Leben der Kaiserin sehr nahe. Ich kenne auch das Musical Elisabeth das auch nicht verkitscht ist. Sissi Film war früher sehr gut anzusehen, verschleierte doch die Wahrheit vollständig. Auch die Zeitangaben oder Geschehnisse haben nicht gestimmt. doch dieser Film ist die Wahrheit. Ich kann jedem der an die Wahrheit interessiert ist nur empfehlen diesen Film zu kaufen. Und wer an Sissifan ist liegt in der Pflicht ihn sich anzusehen. Ich habe mir auch jetzt den Film vom Rudolf vorbestellt,denn auch da wird die Wahrheit erzählt,
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Untertitel verfügbar, 13. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Pidax Historien-Klassiker: Elisabeth, Kaiserin von Österreich (DVD)
Hallo
Leider wird nicht erwähnt ob der Film Untertitel hat. Sollte grundsätzlich bei jedem Film angegeben werden ob und welche Untertitel ein Film hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Pidax Historien-Klassiker: Elisabeth, Kaiserin von Österreich
EUR 9,45
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen