Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Chemie kann Spaß machen!, 29. Oktober 2013
Dieses Buch hat es in sich!
Der harmlose Titel dieses Buches täuscht: In den ansprechend illustrierten, locker und witzig erzählten Geschichten von den Missgeschicken einer 13-Jährigen steckt anspruchsvolle Chemie vom Feinsten. So schlägt es wie kein anderes mir bekanntes Buch gekonnt die Brücke zwischen einem witzigen Jugendbuch und einem anspruchsvollen Sachbuch.
Dabei merkt man den fachdidaktischen Hintergrund der Autorin: Fachvokabular und Modellvorstellungen werden fachgerecht eingeführt, sodass der Leser vor unsachgemäß versimpelten Darstellungen chemischer Zusammenhänge bewahrt wird (was man beileibe nicht von allen leicht lesbaren Chemiebüchern sagen kann). Darüber hinaus vermeidet Heering alles, was sonst in der Chemie abschreckt und den Zugang erschwert – es finden sich in dem Buch so gut wie keine Reaktionsschemata, Rechnungen oder Riesenformeln.
Trotzdem werden die Grundlagen der Mittelstufenchemie vollständig abgedeckt (Themen: Eigenschaften von Stoffen, Modellvorstellungen und ihre Grenzen, Atommodelle, Bindungsarten, Aggregatzustandsänderungen und Eigenschaften und Gesetze chemischer Reaktionen). Sogar Probleme der Oberstufenchemie (Mesomerie, Entropie, Enthalpie, Gibbs-Helmholtz-Gleichung, Maxwell-Boltzmann-Verteilung, Entstehung der Farbigkeit) werden abgehandelt und, das ist die Meisterleistung, mit so eingängigen Vergleichen eingeführt, dass sogar interessierte 12-Jährige problemlos Zugang finden. Für diejenigen, denen die einfachen Erklärungen nicht reichen, gibt es genügend weiterführende Anmerkungen im Anhang, in Fußnoten oder Exkursen. Für „ernsthafte“ Leser ist sogar kostenloses Übungsmaterial im Internet verfügbar.
Ich habe mit dieser Neuerscheinung endlich eine Möglichkeit, meinen Schülern ein Buch zu empfehlen, das zum Lachen, Staunen und exakten Verstehen einer Naturwissenschaft anregt, bei der gerade die Theorie nur schwer und trocken zu vermitteln ist. So ist „Jule und der Schrecken der Chemie“ für mich trotz des stolzen Preises ein uneingeschränkt empfehlenswertes Buch, das jeder Altersgruppe einen absoluten angst- und schreckensfreien und trotzdem sachgerechten Zugang zu den Grundlagen der Chemie erlaubt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Warum hat es dieses Buch nicht gegeben als ich Chemieunterricht hatte?, 8. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Eigentlich war dieses Buch für meine Kinder gedacht. Allerdings liegt es nach wie vor aufmeinem Nachttisch und fasziniert mich sehr.
Liebe Frau Heering, Jules Erlebnisse bringen mir die Chemie nah. Vielen Dank.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jule und der Schrecken der Chemie, 26. Oktober 2013
Amüsant und witzig beschreibt die Autorin, Andrea Heering, in ihrem Buch Jule und der Schrecken der Chemie (Erlebnis Wissenschaft)" anhand von Jules Alltagsgeschichten komplexe Modellvorstellungen der Chemie, sodass die Schulchemie wirklich Spaß macht! Ein super Chemie-Buch für alle, die sich in das Thema "Chemie" einarbeiten möchten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen