Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Strandspielzeug calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. Februar 2014
30 Euro sind schon happig fÃ'r ein Mauspad, aber ich habs mir dennoch mal gegönnt. Davor hatte ich immer welche fÃ'r 5-10 Euro.

Ich besitze eine G600 von Logitech deshalb dachte ich mir einfach ich hol mir das passende Mauspad dazu.
Vorab: die G600 ist eine relativ schwere Maus (MMO-Maus), also eher weniger fÃ'r Shooter gedacht, das merkt man auch.
Ich betreibe sie mit vollen 8200 dpi.

Ich muss aber sagen: mit dem Mauspad könnte sie man vllt doch fÃ'r FPS verwenden, denn sie gleitet fast reibungslos auf dem Mauspad! Nichts im Vergleich zu meinem alten. Super PrÃ'zision! Man merkt sofort dass die beiden fÃ'reinander gemacht worden sind. Zu erwÃ'hnen ist vllt noch das es nicht verrutscht, was beim Sharkoon 1337 der Fall war.
Ich habe mir die große Version bestellt da ich wohl bald eine zweite Maus dazuziehe und sie darauf Platz finden muss.

Zum Material: Sieht sehr gut verarbeitet und stabil aus. Es ist auch sehr hart wie man es von einem Hartplastik erwarten kann. Noch dazu riecht es nicht unangenehm nach Chemie beim auspacken (das ist nicht selbstverstÃ'ndlich).

Einen Kritikpunkt habe ich dennoch: Die schon von anderen angesprochenen scharfen Kanten. Einerseits kann man wohl davon ausgehen, dass es nicht ausfranzt, andererseits ist es nicht gerade bequem fÃ'r die Hand. Das fÃ'llt bei mir weniger ins Gewicht denn bei meinen 8200 dpi muss ich meine Hand eh nicht mehr als einen Zentimeter hin und herschieben. Noch einen Tipp dagagen: Das Mauspad einen halben Zentimeter von der Tischkante weg platzieren, dadurch fÃ'hlen sich die Kanten weniger scharf an. Nach einiger Zeit werden die Kanten auch durch Benutzung weicher, einfach testen!

Fazit: Das Pad von SteelSeries habe ich noch nicht ausprobiert und evtl ist es auch eine Alternative. Aber wenn die etwas hÃ'rteren Kanten nicht stören der bekommt hier ein Mauspad, in dass sich zu investieren lohnt, v.a. wenn man bereits eine G-Maus hat.

Bitte zögern Sie nicht, diese Rezension als hilfreich oder nicht zu bewerten, danke!

Update: Hab ein Foto hochgeladen.

Update2: Das Mauspad ist nun eine Weile in Benutzung und ich merke nichts mehr von den scharfen Kanten! Allerdings lÃ'sst die GleitfÃ'higkeit merkbar nach, was aber an der Verschmutzung liegt. Man sollte darauf achten dass es möglichst sauber bleibt, dann hat man wieder das GefÃ'hl es wÃ're wie neu!
review image
0Kommentar|44 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2015
Grundsätzlich ist das Mauspad nicht schlecht. Schön groß. Ich nutze etwa 1/4 von der Oberfläche.^^ Ich kann dort problemlos zwei Mäuse gleichzeitig stehen lassen. Eine für den Rechner und eine für das Notebook. Platz ist genug da.

Die Oberfläche lässt die Logitech-Maus (G502) superleicht gleiten. Allerdings, und das finde ich echt schade, scheint die Oberfläche sich ab zu nutzen. An der Stelle, an der ich die Maus am meisten benutze, lässt sie sich mittlerweile spürbar schwere bewegen als auf dem Rest des Mauspads. Das ist bei dem fetten Preis eigentlich inakzeptabel. Es ist ja nur eine Unterlage für eine Maus. Das Mauspad ist jetzt knapp 4 Monate alt. Also recht schneller Verschleiß, oder ich schrappe einfach zu viel mit der Maus umher. Hat vielleicht auch was gutes. Wenn man die Maus mal aus der Hand gibt und dann wieder zulangt, fliegt de Mauszeiger nicht gleich über den ganzen Bildschirm, weil die Maus etwas fester steht. Sie lässt sich aber immer noch verhältnismäßig leicht schieben. Intensives Reinigen mit Multischaum bringt nichts. Die Oberfläche muss sich abgeflacht haben und mehr Reibung erzeugen.

Noch negativ aufgefallen ist mir (wie in anderen Bewertungen zu lesen) der scharfkantige Rand. Da schlitzt man sich fast die Hand mit auf. Auch das Kabel der Maus kann dadurch aufgescheuert werden. Ich habe die Kanten ringsherum mit feinem Wasserschleifpapier gebrochen. Viel besser.

Empfehlen werde ich das Teil nicht, da es einige Macken hat. Es sei, es kosten irgendwann keine 30 Glocken mehr.
11 Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Vorweg möchte ich sagen, dass ich kein Hardcore-Gamer bin, sondern den Computer mindestens genau so viel für Office, Photoshop oder Buchhaltung nutze. Trotzdem verwende ich gerne Gaming-Artikel, weil diese Produkte meist besonders komfortabel und hochwertig sind.

Das erste was mir nach Erhalt des Logitech G440 Hard Gaming Mauspad auffiel, war dessen Größe. Es ist etwas länger und deutlich breiter als ein DIN-A-4 Blatt. Natürlich waren die Maße in der Produktbeschreibung angegeben, aber exakt nachgemessen hatte ich es nicht und bin (ganz naiv) von einem eher klassischen Umfang ausgegangen. Für diese Übergröße muss man auf seinem Schreibtisch erst mal den nötigen Platz finden. Ob diese Dimension beim Spielen tatsächlich nötig ist und ausgenutzt wird, wage ich mal ganz leicht zu bezweifeln.
Die Größe hat aber natürlich auch Vorteile. Bei mir steht z.B. neben dem Desktop Computer noch ein Laptop auf dem Schreibtisch und das Pad bietet ausreichend Platz, um zwei Mäuse darauf nebeneinander komfortabel zu bedienen.

Sehr gut gefallen mir die verwendeten Materialen. Die Oberfläche ist absolut eben und sehr Reibungsarm. Die Mäuse gleiten fast widerstandslos darauf. Die Konsistenz ist fest, aber nicht völlig steif sondern ganz leicht biegsam und macht einen sehr wertigen Eindruck.
Am besten gefällt mir jedoch die komplett gummierte Auflagefläche, die sich - zumindest auf meinem Holzschreibtisch - im normalen Betrieb als vollkommen rutschsicher erweist. Meine letzten Mousepads hatte stets glatte Unterseiten und lagen auf kleinen Gumminoppen auf. Das hat zu Beginn gut funktioniert, im Laufe der Zeit löste sich aber der ein oder andere dieser Noppen, ging verloren und das Pad lag nicht mehr waagerecht und geriet leichter ins Rutschen. In der Hinsicht verspricht das Logitech G440 langfristig deutlich haltbarer zu sein.

Den einzigen Makel den ich nach mehreren Tagen intensiver Nutzung finden konnten, sind die scharfen Kanten, die bereits in anderen Rezensionen mehrfach erwähnt wurden. Ich würde das Pad zwar nicht zum Schneiden eines Steaks verwenden, aber wenn ich in der Hektik eines Spiels mal sehr schnell mit Hand/Unterarms an einer Kante entlang rutsche, ist das kein angenehmes Gefühl.

Alles in allem ist das Logitech G440 Hard Gaming Mouse Pad das beste Mousepad, dass ich je besessen habe und ich verwende es sehr gerne. Allerdings kann ich es nicht uneingeschränkt jedem empfehlen. Menschen mit wenig Platz auf dem Schreibtisch und/oder denen runde, weiche Kanten wichtig sind, sollten sich besser nach etwas anderem umsehen.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Mai 2016
Habe mir diese Mauspad für meine Maus (ebenfalls von Logitech), die G502 gekauft
und muss sagen, dieses Mauspad hat bei mir von allen, die ich hatte und auch getestet habe, erstmal am besten abgeschnitten.

Es rutsch nicht auf meinem Holztisch, scharfe Kanten werden hier in den Rezessionen teilweise übertreiben und sind für mich eh kein Störfaktor, aber nun zum wichtigsten Punkt für mich: die Gleitfähigkeit. Diese war Anfangs enorm gut und die Maus hätte nur minimalen Reibungswiderstand, aber nach ca. 3 Monaten Benutzung (spiele regelmäßig MOBA-Games) ist größtenteils das G440 an vielen Stellen einfach nur noch rau und das gute Mausgefühl, welches man am Anfang hatte verfliegt leider.

Für den Preis könnte das Pad auch ein wenig länger in guter Qualität bleiben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 10. Februar 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Vorausgeschickt sei, ich benutze ein Mauspad nicht zum Gaming, sondern für den privaten Gebrauch beim Surfen und mit Schreibprogrammen. Allerdings sind die Funktionalitäten Comp.-Zubehörs die fürs Spielen optimiert wurden durchaus aussagekräftig, da beim Gaming alles besonders intensiv genutzt wird.

Erster Eindruck: wesentlich größer, unflexibler und starrer als herkömmliche Mauspads. Die Unterseite ist rutschfest gummiert, die Oberfläche dagegen sehr glatt und rutschig.

Benutzung: Die Maus gleitet darüber wie auf Schlittschuhen. Allerdings man man aufpassen, dass sie anfangs nicht ausgleitet. Mittlerweile hat sie auf der Unterlage genug geübt und ich bin zufrieden. Sie ist schon...präzise.

Ein Vorteil ist die Größe (größer als ein Din A 4 Blatt) beim Scrollen hat es den Vorteil des leichteres Ranholen weiter entfernter Inhalte. Man muss sich jedoch im Klaren sein, dass dieses Pad einen nicht unerheblichen Teil des Schreibtisches einnimmt.

Finanztest: Ich muss gestehen auch bei näherem Betrachten erschließt sich mir nicht der Wert einer solchen Investition. Immerhin 30 Stutz.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 25. Dezember 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Bisherige Erfahrungen mit div. Mousepads
****************************************
Als inzwischen in die Jahre gekommener PC-Gamer habe ich schon zahlreiche Mauspads ausprobiert. Stoffpads haben mich überhaupt nicht überzeugt: schauen irgendwann schmuddelig aus, die Ränder franzen aus, die Oberfläche wird wellig. Hartplastik-Pads: unangenehmes Geräusch, größerer Reibungswiderstand. Kunstoffbeschichtetes Alu-Pad: kühler Rand.

Bisher beste Erfahrungen: SteelSeries 4HD Gaming Mauspad.

Logitech G440
*************
Das Logitech G440 ist dem SteelSeries 4HD Gaming Mauspad sehr ähnlich. Es ist aus leicht flexiblen Kunststoff und Gummi. Die Mouse (diverse Microsoft und Logitech) gleiten soft und bei langsamen Bewegungen geräuschlos über das Pad. Alle Maus-Bewegungen werden präzise umgesetzt -sowohl bei optischen als auch bei Laser-Mäusen

Mit der Gummierung auf der Unterseite ist es gut gegen Verrutschen gesichert. Die Pflege ist unproblematisch. Die Größe völlig o.k. -größer sollte es jedoch nicht sein. Vielleicht könnte jemanden der knapp 3mm hohe Rand stören -mich nicht.

Das SteelSeries 4HD Gaming Mauspad ist dünner und etwas kleiner.

FAZIT
*****
Zusammen mit dem SteelSeries 4HD Gaming Mauspad erobert das Logitech G440 Platz 1 meiner persönlichen Mauspad-Charts.
33 Kommentare|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2014
Servus!

Nachdem ich viele, viele Jahre ein Gamingmate von Everglide benutzt habe, das sich aber mit der Zeit natürlich abgenutzt hat, war es jetzt Zeit für ein neues.
Da ich an meinem PC zu 80% spiele war klar, dass es wieder ein Gaming Mauspad werden soll. Und hier gehen die Meinungen ja stark auseinander. Viele nehmen die Pads von Roccat oder Razer, die mir persönlich aber nicht zusagen - also bin ich bei Logitech gelandet. Und da meine Tastatur und meine Maus schon aus der G-Serie stammen, habe ich mir also jetzt auch das Pad der G-Serie geholt.
Zugegeben: der Preis ist mit 30 Euro nicht gerade günstig, aber ein vergleichbares von anderen Gaming-Spezialisten kostet genauso viel. Wobei ich finde, dass 20 Euro hier eher angebracht wären. Aber auch das ist meine persönliche Meinung.
Nun zum Pad:
Die Oberfläche ist zwar angeraut, aber doch sehr, sehr gleitfähig, wenn man mit der Maus darüber fährt. Natürlich schreibt der Hersteller auf die Verpackung, dass das Pad mit den Mäusen der G-Serie abgestimmt ist und man somit eine maximal gute Zusammenarbeit zwischen Pad und Maus erreicht... Dazu sage ich mal nichts... Marketing halt :)
Die Gummierung auf der Unterseite ist sehr griffig und das Pad rutscht auch bei plötzlichen ruckartigen Bewegungen nicht von seiner stelle.
Den angesprochenen Punkt mit den scharfen Kanten kann ich nicht bestätigen. Ganz stumpf sind sie bei mir auch nicht, aber sie sind jetzt auch nicht so hart bzw. "scharf", dass es unangenehm ist, wenn ich daran hängen bleibe.
Vielleicht hier ein kleiner Tipp für alle: probiert doch mal, das Pad hochkant zu nehmen, anstatt quer, vielleicht geht es dann besser.

Alles in allem kann ich sagen, dass das Pad wirklich gut ist und ich an der Qualität, der Verarbeitung und der Funktion (Gleiten der Maus) nichts aussetzen kann.
Einen Stern ziehe ich aber ab wegen des doch für meine Begriffe zu hohen Preises.

Grüße
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2015
Da ich meine alte Maus in den Ruhestand geschickt und mir stattdessen eine G502 zugelegt habe, wollte ich dazu auch ein neues Mauspad. Entschieden habe ich mich letzendlich für dieses Mauspad.

Alles in allem bin ich bisher nach zwei Wochen mit dem Mauspad zufrieden. Die Maus gleitet präzise über das Pad, die Größe ist genau so, wie ich sie für meinen relativ großen Tisch benötige. Die in einigen Rezensionen erwähnten "scharfen Kanten" spüre ich persönlich nur, wenn ich es drauf anlege - ich weiß nicht, ob es an meiner Sitz- oder an meiner Armposition liegt, aber im alltäglichen Gebrauch (Gaming, Fotobearbeitung, usw.) habe ich die Kanten bisher nicht bemerkt. Das Pad liegt fest und rutschfrei auf dem Tisch. Staub/Dreck konnte ich bisher problemlos entfernen.

Das einzige, was mich von 5 Sternen abhält, ist der Preis. Ja, die Verarbeitung und Funktion ist meiner Ansicht nach gut. Und ja, das schicke Logitech-Logo ist drauf. Aber knapp 30€? Für mich persönlich war es das alles in allem Wert, da ich es zugegebenermaßen bevorzuge, bei einer Logitech-Maus und Logitech-Tastatur auch ein Logitech-Mauspad zu benutzen. Ob das sinnvoll oder sinnfrei ist, muss jeder für sich selbst wissen. Ich wage zu bezweifeln, dass sich für einen günstigeren Preis bei der Konkurrenz nichts gleichwertiges findet.

Zusammenfassend:
+ Gute Funktion und Verarbeitung
+ Größe optimal, sofern der Tisch nicht zu klein ist
+ Bisher keine Probleme beim Säubern
- Grenzwertiger Preis

Fazit: Wer mit dem Preis kein Problem hat, findet mit dem G440 ein rundum gutes Mauspad. Vor dem Kauf sollte man allerdings kurz abmessen, ob es mit der Größe des Pads Probleme geben könnte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Ich bin ja noch aufgewachsen in der Zeit, als Mäuse Kugeln hatten und Mauspads aus Gummimatten mit Filzüberzug bestanden. Optische Mäuse und Gaming-Mauspads waren das noch Zukunft. Viel eher hatte man damit zu kämpfen, Fusseln aus der Maus rauszuhalten. Als die Actionspiele immer besser wurden, musste irgendwann auch ein Gamingpad her. Ein kleines Everglide war es, das mir zeigte, dass man tatsächlich mit weniger Widerstand bessere Ergebnisse im Spiel erzielt.

Das Everglide ist jetzt nach 15 Jahren in den Ruhestand gegangen. Es war eigentlich von Anfang an viel zu klein, aber der Widerstand der Maus war unglaublich gering. Stellenweise hat man das Gefühl, dass die Maus schwebte. Als zweites Mauspad habe ich mir dann ein Raptor-Gamingpad gekauft. Etwas schräg ist das schon mit der rutschfesten Unterlage, auf die man dann das eigentliche Pad legt. An das Everglide kommt es nicht ran, aber ansonsten bin ich zufrieden.

Aber darum soll es ja eigentlich gar nicht gehen, sondern um das Logitech G440 Hard Gaming Mauspad. Zunächst mal muss man warnen: Es ist für Mäuse der G-Serie gedacht. Ein Versuch, eine alte Logitech MX500 ans Laufen zu kriegen scheiterte. Der Mauszeige bewegte sich keinen Millimeter. Mit meiner G9x funktioniert das dann aber tadellos. Die Größe ist üppig, ein Abrutschen vom Pad dürfe nur sehr ungeschickten Nutzern passieren. Der Widerstand ist gering, aber nicht so gering wie beim Everglide. Empfehlen kann ich das G440-Pad uneingeschränkt, es sei denn, man hat keine entsprechende Maus der Logitech-G-Serie. Dann könnte es sein, dass das Pad seinen Dienst verweigert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2014
Ich war lange auf der Suche nach einem neuen Mousepad. Ich hatte vorher das Razer Ironclad was sich leider nach ca. 1.5 Jahren und ca. 6000 "Betriebesstunden" abgegrubbert hatte.

Ich bin sehr zufrieden mit dem Mousepad bisher, Hier die Pluspunkte:
+ angenehme Größe. Ich hatte mit anderen Pads immer das Problem, dass das Mousepad zu klein war. Selbst mit 4000dpi bin ich immer wieder an den Rand gestoßen
+ sehr glatte Oberfläche. Man muss sich etwas daran gewöhnen, aber nach kurzer Zeit ist es einfach nur noch sehr angenehm. Es lässt sich dadurch auch sehr leicht reinigen.
+ es ist einfach viereckig. Andere Pads haben Ausbuchtungen an den Ecken oder irgendwelche Logos, die stöhrend sind. Hier ist das ganze Pad nutzbar.
+ rutschfester Untergrund. Das Pad rutscht nicht auf dem Tisch herum durch den gummierten Untergrund.
+ Dicke des Pads absolut zufriedenstellend. Das Pad ist dick genug, dass es die o.g. Kriterien wie gute Mausführung ermöglicht. Es ist jedoch nicht zu dick. Somit kann ich es bequem unter meine Schreibtischunterlage schieben.

ein paar negative Punkte hat das Pad leider auch:
- das Pad ist nicht komplett versteift. Es ist zwar hart und schlabbert nicht in der Gegend rum, aber es ist nicht wie ein Tablett.
- Der Preis. Gut, als Hardcore Gamer ist man die Preise gewöhnt, aber für 5€ weniger würde sich das gute Stück auch noch verlustfrei verkaufen lassen.

Die Beständigkeit bei Dauerbelastung muss ich erst testen. Es macht jedoch einen guten Eindruck.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)