MSS_ss16 Hier klicken 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket GC FS16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen61
4,2 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. Dezember 2008
Ich habe den Film auf DVD gesehen und die epischen Bilder haben mich begeistert. Nach meiner Meinung kann man den Film am ehesten mit Shreck vergleichen. Ich habe oft herzhaft über den skurrilen Humor der verschiedenen Figuren gelacht. Der Film hätte einen großen Erfolg verdient denn er kann sich uneingeschränkt mit den großen US Produktionen messen. Viele Ideen hat man so noch nirgendwo gesehen, wie z.B. die zwei kleineren Drachen die elektrische Ladungen verschießen, oder der Kürbisdrache, der sich aus tausenden von kleinen "putzigen" Fledermäusen zusammensetzen kann. Besonders genießen kann man die überwältigenden Hintergründe, teils im Stil von Herr der Ringe, wenn man die auch mal etwas ruhigeren Momente zu schätzen weiß. Da der Film für Kinder ab sechs freigegeben ist, sollte man keinen allzu großen Horror erwarten. Nichtsdestotrotz leidet die Unterhaltsamkeit in keiner Weise, es sei denn man braucht ein blutrünstiges Spektakel. Spektakulär ist der Film, aber eben nicht blutrünstig. Die DVD enthält ein "Making Of" und ein paar Trailer von anderen Filmen.
22 Kommentare|26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2013
Tolle Produktion, super Bilder, aber wo ist die story, wo der Humor geblieben? Anfangs rollt das alles noch ziemlich gut (Raupendrache, Blitzdrachen usw.), aber nach ca. 40 Minuten war für uns die Luft raus. Hector bekommt zu wenig Raum, Gwizdo wird nur negativ dargestellt, den Super-Drachen erledigt Lian Chu allein und auf unoriginelle Weise. Das Flugmobil, Jeanneline und Zaza fehlen ganz, und auch neue lustige Nebenfiguren gibt es zu wenige. Ich weiß, die meisten Menschen sind vor dem Weltenfresser geflohen. Trotzdem langweilig. Da wäre mehr drin gewesen. Z.B. hätte man Lian Chus Familie zeigen können oder Überlebende, die vom Weltenfresser bedroht werden.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. April 2015
Zuerst einmal, in einer Rezi hab ich gelesen, dass der Film nicht an "Drachenzähmen leicht gemacht" heran kommt. Ähm, ja. Liegt vielleicht daran, dass dieser Film 1. absolut nichts mit dem Disney-Weichspüler Programm zu tun hat und es 2. auch gar nicht will. Das ist ja, als würde man "Das letzte Einhorn" oder "Max und Mary" mit Disney vergleichen. Die Drachenjäger ist für mich auch kein reiner Kinderfilm. Die Animationen sind klasse, die Charektere sind cool :) und der Weltenzerstörer ist ja mal richtig fies. Ne, das ist kein Disney, aber es lohnt sich, mal über den Tellerrand zu sehen und herauszufinden, dass es viele Filme gibt, die zwar vielleicht nicht die Top-Kritiken bekommen und keine Kassenschlager sind (was schade ist) aber trotzdem mehr als sehenswert sind. Mainstream muss doch nicht immer sein! Siehe Ronal der Barbar, ein Film zum Schlapplachen (und DEFINITIV nichts für Kinder :)
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2013
Der Film ist klasse gemacht, ein Fantasie-Film. Mein 6-jähriger Sohn findet den Film toll, jedoch "versteht" er die Hintergrundinformation dieses Filmes noch nicht
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2009
"Die Drachenjäger" ist ein optischer Schmaus sondergleichen - ich habe bisher nicht einen computeranimierten Film gesehen, der die Möglichkeiten dieser Technik derart ausgeschöpft hat. Wahrhaft phantastische Welten - dauernd in Bewegung und voller skurriler Formen - halten das Auge ständig auf Trab. Zudem gibt's hier mal kein "Alles muss süß sein"-Pixar-Einheitsbrei. Über Animation, Figurengestaltung/Charakterisierungen bis über die Musik hin hat der Film für mich Pixar den Rang abgelaufen. Es geht weniger kitschig. Es geht weniger knallbunt. Es geht auch mit einer Prise Ernst und richtigen (härteren) Actionszenen, in denen das Pech der Hauptfiguren nicht sofort mit einem mehr oder weniger guten Witz durch den Kakao gezogen wird. - Hut ab vor den Machern. Übrigens: Dieser Film ist eine deutsch-französische Co-Produktion. Wir brauchen kein Hollywood, wenn wir uns nur etwas Mühe geben - und uns auch zukünftig an ähnliche Qualität halten. Satte 5 Sterne.
11 Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. September 2013
"Die Drachenjäger" ist ein etwas anderer Animationsfilm. Jemand vor mir schrieb „Genremix“. Ich würde den Film jedoch schlicht als Märchen interpretieren.

Inhalt:
Drachenjäger Lian-Chu, sein "Betreuer" Gwizdo und der blaue Spürdrache Hector nehmen einen Auftrag vom blinden Lord Arnold an, den Weltenfresser, den furchterregendsten Drachen aller Zeiten, zu beseitigen. Dabei sieht das Trio eher wie eine Truppe Hampelmänner aus denn als Ritter. Mit auf das gefährliche Abenteuer geht unerwünscht die nervtötende, pausenlos plappernde Nichte Zoe des alten Arnolds, die selbst einmal Ritter sein will. Einige Probleme sind vorprogrammiert: Gwizdo will mit der Anzahlung des alten Arnolds in Rente gehen, Zoe verehrt den introvertierten Lian-Chu als ihren legendären silbernen Ritter aus ihren Büchern, während Lian-Chu den Auftrag wegen eines anderen Grundes als Reichtum erfüllen will.
Einige Lacher sind garantiert. Insbesondere „Hund“ Hector und der Angsthase Gwizdo sorgen mehrmals für Lachmuskelaktivitäten.

Optik & Sound:
Ich habe den Film zwar nur in 2D gesehen, war aber dennoch von der farbenfrohen innovativen Inszenierung fasziniert. Der Film kommt schräg daher, man kommt sich vor wie in einem Märchenland: Häuser, Rasenkugeln, Steine, Schafe, … einfach alles schwebt durch die Luft und widerspricht jeglicher Logik der Schwerkraft. Dennoch wirkt das märchenhafte nie übertrieben, denn die Animationen werden nicht hektisch und unübersichtlich, sondern bleiben flüssig und kindgerecht. Neben den schrillen Actionszenen gibt es auch viele ruhige Szenen. Selbst die Musik kommt märchenhaft daher. Sie wird selten dominant, sondern bleibt meist im Hintergrund. Dennoch trägt sie ihren Teil dazu bei, sich in diese phantastische Welt hineinzubegeben.

Warum also ein Stern Abzug?
Die Optik ist ein Augenschmaus, die völlig unterschiedlichen Charaktere hat man rasch lieb gewonnen, ein Happy-End und ein Eintauchen in eine fantasievolle, skurrile, aber wunderschöne Welt sind garantiert. Woran es ein wenig krankt, ist die Story. Klar, es ist ein Märchen. Aber dennoch ist eigentlich keine Story vorhanden, denn Überraschungen oder komplexere Zusammenhänge gibt es nicht. Das wäre bei einem Kinderfilm nicht weiter schlimm, da bei solchen andere Punkte die entscheidende Rolle innehaben, allerdings würde ich den Film noch nicht für Sechsjährige empfehlen, da es einige Momente (darunter insbesondere das Finale) gibt, die zwar nicht brutal, aber gruselig daherkommen.
Ein weiterer kleiner Abzug ist die Filmkürze: Die 70 Minuten hätte man sogar deutlich kürzen können, ohne was Wichtiges wegzulassen. 4 Sterne für eine schöne Märchenunterhaltung an einem kalten Winterabend empfinde ich als angemessen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2014
Ist ein sehr schöne Film für für kinder. Mein kinder waren sehr begeisten.
Ich kann nur weiter empfehlen. Sehr schön.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. August 2015
An dieser Stelle könnte ich nun viel über die einzelnen SchauspielerInnen und Schauspieler, einzelne Szenen und/oder den Gesamteindruck des Films schreiben. Auch könnte ich ihn mit anderen Filmen dieser Art vergleichen und die Vor- und Nachteile heraus arbeiten.
Doch ganz ehrlich: was mit gefällt und wofür ich meine Sterne vergebe ist nun mal mein Geschmack. Schließlich bewerte ich weder die Qualität der Hülle noch die der DVD (außer sie würde beim Anschauen auseinander fallen).
Von daher müsst ihr Euch selbst Euer Urteil bilden ;-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. August 2013
ich weiß nicht was an diesen film schön ist,
für kinder ist er zu düster und dunkel,
lachen konnte ich gar nicht, obwohl ich ein absoluter
trickfilmfan bin, schon allein die figur des großen
drachentöter, furchtbar.
die zwei sterne nur für die animation
ich kann ihn nicht empfehlen, werde ihn verkaufen
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2008
Neben der unglaublich schönen und intensiven Filmmusik von Klaus Badelt, besticht der Film vor allem durch phantastische Animationen, einer gelungenen Story und witzigen Dialogen.
Ich freue mich schon sehr auf die (hoffentlich großzügig ausgestattete) DVD
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.