Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren indie-bücher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen128
4,1 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Kenneth Branagh hatte bereits mit Henry V bewiesen, dass er genau der richtige Mann ist, um Shakespeare auf die Kinoleinwand zu bringen. Der größte Pluspunkt ist in meinen Augen, dass er sich sprachlich am Originaltext orientiert und nicht versucht das ganze in ein modernes Sprachgewand zu pressen, was Shakespeares Werken einen Großteil ihrer Faszination berauben würde. Gerade der Sprachwitz von Shakespeare macht sein Werk zu einem der größten der Literatur und das bringt Branagh hier auch sehr gut herüber.
Viel Lärm um nichts ist eine heitere und beschwingte Liebeskomödie die durch ihren Wortwitz und ihre temporeiche Inszenierung besticht. Branagh hat es geschafft die heitere Stimmung des Stückes in entsprechende Bilder umzusetzen und es ist eine Freude den Schausspielern bei dieser grandiosen Inszenierung zuzuschauen und vor allem auch zu hören.
Gott sei Dank ist auf dieser zweiten Veröffentlichung des Filmes auf DVD auch endlich die englische Tonspur dabei. Das war auch der Grund dafür, dass ich mir den Film ein zweites Mal gekauft habe. Für Shakespeare Liebhaber ist dieser Film ein Muß!
0Kommentar|51 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2005
Das ist eine wunderbare Verfilmung! - Auch die englische Originalfassung - wenn sie denn mit drauf wäre - könnte ich wärmstens empfehlen - sie ist direkter als die deutsche Fassung (besonders die Klappstuhl-Szene mit Kenneth Branagh beim Belauschen ist köstlich!) Eine Empfehlung für einen etwas abwechslungsreicheren Englisch-Unterricht! Warum nur ist hier versäumt worden, BEIDE Fassungen auf die DVD zu brennen? - Das macht doch gerade bei einer Shakespeare-Verfilmung Sinn! Daher nur 3 Sterne.
0Kommentar|32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2006
Endlich als DVD wieder auf Englisch!! Was mir bisher nur als englische Leih-DVD möglich war, werde ich mir sofort zulegen: den besten Shakespeare und einer der besten Filme der letzten Jahrezehnte überhaupt! Auch die Deutsche Version ist sehr gut. Spritzig, witzig, mit viel Tempo und viel augenzwinkenderm Humor, schönen Bildern und hinreißenden Schauspielern! Dieses gekürzte Shakespeare-Stück ist leicht verständlich und trotz Worttreue ideal für die heutige Verständlichkeit gesprochen. Und die Music von Patrick Doyle ist einfach herzerwärmend und fabelhaft! Der Soundtrack ist absolut empfehlenswert!
Wenn der Arbeitstag wieder einmal gruselig war, oder der Winter draußen besonders grauslich, lege ich diesen Film ein: Ich lasse mich in diese wunderbare Komödie inmitten toscanischer Idylle fallen und meine schlechte Laune verflieft im Nu! Fans, die in die Toscana fahren können sich am Drehort (Villa Vignamaggio bei Greve in Chianti, einem Sterne-Hotel) einquartieren, guten Wein gibts dort auch. Eines gibt es dort allerdings nicht: die Kapelle und der Waschbrunnen vom Anfang des Films, die wurden 1993 beim Dreh dazugebaut. Also: kaufen, solange es diese DVD gibt!
22 Kommentare|36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. November 2004
Der Film ist wunderbar, da bin ich mit allen hier einig.
Aber wie peinlich ist es denn, einen solchen Klassiker der Shakespear-Verfilmungen ohne Originalton herauszubringen??!!
Mehr als ärgerlich!!
Nur ein Beispiel für die teilweise stümperhafte deutsche Bearbeitung:
"Hear, hear!" (= Hört, hört!) wird verstanden als "Here, here!" (völlig sinnlos!!) und folglich übersetzt mit "Hier, hier!"
Dafür kann ich leider nicht mehr als 2 Sterne geben!
Solche DVDs muss man boykottieren!
0Kommentar|74 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2002
Bei "Viel Lärm um Nichts" handelt es sich zweifelsohne um eine der besten Shakespeare-Verfilmungen. Aber die DVD ist eine Katastrophe. Mittelmäßiges Bild, schlechter Ton und ohne englische Sprachversion! Da sollte man besser die Finger von lassen und die VHS kaufen.
0Kommentar|25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Oktober 2005
Ich hatte mir 2002 die DVD, die nur die deutsche Sprachspur enthält, gekauft, weil es zu diesem Zeitpunkt keine andere gab. Da mir dieser Film so viel Freude bereitet, habe ich ihn wegen der englischen Sprachspur noch ein weiteres Mal gekauft. Und es hat sich gelohnt! Der Film macht nicht nur sehr viel mehr Spaß, wenn man zwischen den Sprachen wechseln kann, nein, auch die Bildqualität ist (besonders im Vergleich zur Vorgängerversion) endlich so, wie man es sonst bei DVDs gewöhnt ist.
Bonus-Material wie Interviews wären ganz nett gewesen, aber da ich in erster Linie an dem Film interessiert bin, vermisse ich nichts. Das Einzige, das ich anmeckern könnte, ist die zu grelle Verpackung (da sah die Vorgängerversion besser aus). Aber damit läßt sich leben und irgendwie mußten die Verantwortlichen vermutlich die beiden Versionen gut von einander absetzen.
Insgesamt ein sehr empfehlenswerter Film und eine der besten Shakespeare-Verfilmungen, die ich kenne.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2001
Das Verhalten der Hersteller dieser DVD kann wohl nur als Abzocke bezeichnet werden. Die Verfilmung eines Werkes des englischen "Nationaldichters" nur in deutsch herauszugeben, ist eine absolute Frechheit.
Leider ist mir diese Vorgehensweise schon mehrmals aufgefallen. Eine andere Methode, um dem Zuschauer den Genuss zu verleiden sind die nicht ausblendbaren deutschen Untertitel, wenn der Originalton eingestellt ist.
Glaubt wirklich jemand bei der Produktionsfirma, dass sich ein einziger Zuschauer den Film deshalb zweimal kauft? Ich werde jedenfalls diesen Titel solange nicht kaufen, bis es ihn zumindest mit deutschem und englischem Ton und entsprechenden ausblendbaren Untertiteln gibt.
Schade, denn der Film selbst verdient 5 Sterne.
0Kommentar|46 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2008
Prinz Don Pedro (Denzel Washington) kehrt siegreich von einem Feldzug heim und wird mit seinen Männern herzlich von Signor Leonato bewirtet. Zwischen dem romantischen Grafen Claudio (Robert Sean Leonard) aus Pedros Gefolge und Leonatos schöner Tochter Hero (Kate Beckinsale) funkt es sofort und blitzschnell wird ein Hochzeitstermin anberaumt.
Anders sieht es da schon mit der scharfzüngigen Männerkritikerin Beatrice (Emma Thompson) und dem ewigen Junggesellen Benedikt (Kenneth Branagh) aus. Diese beiden wagen es nicht, ihre gegenseitige Liebe zuzugeben und offenbar bereitet es ihnen mehr Vergnügen sich mit messerscharfen Wortgefechten zu verspotten und sich gegenseitig das Leben schwer zu machen.
Die übermütige Schar um Don Pedro meint die beiden seien geradezu füreinander geschaffen und beschließt aus Spaß und Langeweile die Streithähne mit einander zu verkuppeln. Der Plan scheint auch wunderbar zu funktionieren und den sommerlich unbeschwerten Liebes- und Lebensfreuden steht eigentlich nichts mehr im Wege, außer vielleicht Don Juan (Keanu Reeves) der missmutige Halbbruder des Prinzen. Der ersinnt nämlich lieber eine ganz fiese Intrige gegen die geplante Hochzeit, als sich an dem ausgelassenen und albernen Liebeswerben zu beteiligen, das ja nun mal gar nicht nach der Art eines aufrichtigen Bösewichtes ist.

Soweit zur Handlung von Shakespeares Komödie, die schon im Original geistreich und lustig ist, und seinerzeit die Theaterbesucher gewiss genauso zum Lachen brachte, wie diese brillante und weitgehend wortgetreue Adaption aus dem Jahre 1993, mit der Regisseur und Schauspieler Kenneth Branagh die Zuschauer geradewegs von den Stühlen reißt. Branagh hat sich mit dieser herzerfrischend witzigen und temperamentvollen Verfilmung wahrlich selbst übertroffen.
Was habe ich gelacht!
Eine hochkarätige Schauspielertruppe zeigt vor der Kulisse der prachtvollen, sommerlichen Toskana ihre allerbeste Seite. Man spürt, welchen Spaß sie an diesem Film und auch an Shakespeare haben. Einzigartig rasant und voller Esprit spielen Emma Thompson und Keneth Branagh aber sogar Matrix-Star Keanu Reeves könnte kaum besser sein. Herrlich übellaunig und bärbeißig gibt er einen wundervollen Fiesling ab. Auch wegen Michael Keaton - in einer Nebenrolle als Dogberry(Holzapfel) - habe ich mich fast unter den Tisch geworfen vor Lachen. An dieser Stelle muss ich unbedingt auch die deutsche Synchronisation lobend erwähnen, denn die köstlichen verbalen Schnitzer des Constablers sind wirklich großartig übersetzt. Und bevor ich es vor lauter Begeisterung unterschlage: Auch die Musik von Patrick Doyle und besonders die wunderschönen Chorgesänge sind mindestens ein bis zwei Extra-Sterne wert.

Diesem sagenhaften Film wird man im Grunde nur gerecht, wenn man ihn immer wieder ansieht und das am Besten in der Originalsprache. Und überhaupt, habe ich schon erwähnt, dass Herr Shakespeare seine helle Freude an diesem Film gehabt hätte? (Ganz ohne Anmaßung ;-))

DVD:
Laufzeit ca.106 Minuten, 1.78:1, 16:9 Widescreen, Dolby Digital, Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch in Dolby Surround und Polnisch in Stereo, Untertitel in 13 Sprachen.
99 Kommentare|41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juli 2003
Wie meine Vorredner schon treffend bemerkt hatten: ein hervorragender Film, aber eine skandalöse DVD!
Auch hier wurde der essenzielle Vorteil einer DVD - nämlich verschiedene Sprachversionen - leider ignoriert. Und gerade bei einem solchen Film wäre es sehr interessant, auch die Originalsprache zu hören.
Wahrscheinlich ist das ein Grund, warum diese DVD in verschiedenen Läden schon um unter 10 € abverkauft wird.
Zu einem günstigen Preis sollte man dennoch zuschlagen: Der Film ist sehr liebevoll gemacht - und die Schauspieler sind sowieso sehenswert - vor allem in diesen Rollen.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. August 2003
An der Umsetzung der Shakespeare-Komödie gibt's nichts auszusetzen, aber an der DVD an sich. Wie kann denn nur die Originalsprache nicht enthalten sein??
0Kommentar|24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.