Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor studentsignup Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 Hier klicken HI_PROJECT Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen175
4,2 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 1000 REZENSENTam 29. Juli 2015
Man kann sagen was man will. Aber die Tatsache, dass gute Schauspieler einen Film aufwerten, lässt sich wohl kaum abstreiten.
Hat man gleich mehrerer Top-Darsteller wird auch ein Durchschnitts-Unterhaltungs-Film zum Knaller. So wie hier...

Die vier Freude kennen sich ein leben lang. Nach einem kurzen Blick in die Vergangenheit beginnt die Geschichte im Rentenalter der Herren.
Das bei diesem Film ein Lacher den nächsten jagt lässt sich schnell erahnen. Wobei auch ein paar tiefsinnigere Gedanken dabei sind und interessante Lebensfragen angesprochen werden.
Um nicht zu viel vom Film preis zu geben, verzichte ich auf weitere Filmdetails.

Der Film ist durchweg gut gemacht. Die Story lustig und einfach nur komisch. ;-) Wer hier nicht lachen kann hat wohl keinen Humor.
Ein perfekter Film für einen Gemütlichen Abend. Seichte Unterhaltung mit viel Pfiff...

Qualität via Amazon Instand Video war sehr gut.
0Kommentar|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 1. September 2014
Kauf Intension:
Ein Film mit den größten Altstars in einer Komödie wie Hangover? Das klang vielversprechend

Story (Kurzbeschreibung, da ich Versuche Spoilerfrei zu bleiben):
ohne große Highlights und sehr vorhersehbare 0815 Story .
Billy, Paddy, Archie und Sam sind seit 60 Jahren beste Freunde und haben eines gemeinsam. Sie sind einsam.
Als Billy beschließt seine 40 Jahre jüngere Freundin zu heiraten wird die alte Truppe noch einmal zusammen getrommelt um ein letztes Mal Las Vegas unsicher zu machen.

Genre:
Komödie

Bild und Ton:
Ton auf Deutsch, Italienisch, Französisch und Spanisch in DTS 5.1 und auf Englisch in DTS-HD 5.
Bild ist so gut wie man es von einem Film aus 2013 erwarten sollte.

Darsteller:
Vorab: Man merkt allen Stars an, dass Sie Spaß am drehen hatten und dieser Spaß überträgt sich auf die Zuschauer!

Robert DeNiro/Paddy (bekannt aus der Pate 2, Zwei vom alten Schlag, Casino, Taxi Driver, Meine Braut, ihr Vater und ich)
Er ist einer der Hollywood Größen schlechthin und spielt hier auch wieder den Griesgrämigen alten Mann, den er in den meisten Komödien spielt. Er mag zwar in diesen Rollen gefallen doch sieht man hier nur ein kleinen Teil seiner Schauspielkunst, die er vor allem in den Scorsese Gangster filmen zeigte.

Morgan Freeman/Archie (bekannt aus Die Verurteilten, Sieben, Batman, R.E.D., Million Dollar Baby)
Ein Mann wie seine Stimme. Er geht einfach unter die Haut und hinterlässt Eindruck.
Er ist mehr bekannt für seine ernsten Rollen als für seine Komödien doch er zeigt hier eine sehr gute Leistung.

Michael Douglas/Billy (bekannt aus Wall Street, Liberace – Zu viel des Guten ist wundervoll, The Game)
nach seiner Krebserkrankung in seiner ersten großen Hollywood rolle. Ihm merkt man an, dass er bisher noch nicht viele Komödien gespielt hat und hier wieder den alten reichen Mann spielt. Ein Gordon Gecko in nett.

Kevin Kline/Sam (bekannt aus Ein Fisch namens Wanda, Dave, Wild Wild West)
ist der unbekannteste der 4 und einzige Darsteller der durch Komödien zur Legende wurde. Dies merkt man hier deutlich an und er spielt mit seinem schrulligen Charakter in vielen Szenen die Altstars an die Wand. Eine Klare Bereicherung für diesen Film.

Extras:
- Kommentar der Filmemacher Jon Turteltaub und Dan Fogelman
- Das wird sagenhaft
- Der Dreh in Vegas
- Vier Legenden
- Die Redfoo-Party
- Die "Flatbush Four"
- Die Nebendarsteller
allesamt sehr kurze und nicht sonderlich Informative Extras. Kein Grund die Bluray zu kaufen!

Zu Ultraviolet/Digital Copy:
Ein Feature dass ich lange nicht genutzt habe, da ich nicht wusste was es ist daher möchte ich es hier denjenigen erklären, welche ebenfalls keine Ahnung haben.
Dieses System dient dazu, dass man den Film neben der Disk Version auch als Digitale Version haben kann.
Doch im Gegensatz zu den bisherigen Systemen finde ich dieses System endlich mal nützlich und empfehlenswert.
Hier kann man mit dem Code, der eingefügt ist über die Flixster Webside oder der Flixster App (für Android, Windows Phone und IOS) registrieren. Danach kann man diesen Film jederzeit online schauen oder ihn auf das Gerät runterladen. Dies funktioniert dann auch im Ausland oder auf Reisen im Flugzeug oder Zug. Ich nutze dieses System nun ausgiebig und möchte es nicht mehr missen.
Einfach zu handhaben und riesen nutzen!

Ähnliche Filme:
- Hangover
- Das beste kommt zum Schluss
- R.E.D
- Kindsköpfe

Kurzum:
Ein netter Film für zwischendurch und nicht viel Nachdenken. Verspielt jedoch sein Potential Kult zu werden.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 100 REZENSENTam 8. August 2014
Nun sind sie aber Senioren und haben vermutlich ihr Leben hinter sich, wäre da nicht Billy, der die Jugend durch die Heirat mit der 30 Jahre jüngeren Lisa konservieren will und dafür seine alten Freunde Paddy, Archie und Sam zum Junggesellenabschied nach Las Vegas einlädt.

Die vier "Jungs" - so unterschiedlich sie auch sind - halten wie früher zusammen. Sie haben die gleichen Flausen im Kopf wie früher, sind sich aber ihres Alters bewusst. Da bleibt keine Zeit mehr für Ausflüchte, für Lügen, für Spielchen und Abwarten. Daher sind sie direkt und aufrichtig und sprechen die Dinge unverblümt aus. Diese Direktheit ist erfrischend und manchmal verblüffend. Und der Film wird dadurch sehr kurzweilig, obwohl es keine großen Überraschungen oder Wendungen gibt.

Natürlich lebt der Film stark von den gealterten Filmlegenden und das Alter ist auch das Thema an sich, aber ohne ein jammervolles Bild abzugeben. Damit reiht sich der Film in der Riege von grandiosen Komödien wie About Schmidt,Das Beste kommt zum Schluss,RED - Älter. Härter. Besser und Zwei vom alten Schlag ein.

Überrascht hat mich Kevin Kline, der einen geradezu britischen Humor an den Tag legt, trocken und pointiert.
Wer sich also an den grandiosen Schauspielern, einer eher seichten Geschichte in der glamourösen Kulisse von Las Vegas und vielen kleinen Skurrilitäten erfreuen kann, dem wird ein wirklich kurzweiliges Filmchen geboten, das kein Meilenstein der Filmgeschichte sein will und sein wird.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. August 2015
Der Feel-Good-Streifen hat genau das gehalten, was er versprochen und ich erwartet hatte: Vier von den Fans geliebte Altstars lassen es mit siebzig nochmal krachen und tragen trotz dünner Story mit viel Spielfreude gemeinsam einen ganzen Film. Die vier Herren Robert de Niro und Kevin Kline, Morgan Freeman und Michael Douglas machen das ganz prima und Mary Steenburgen als vermutlich schärfste 60jährige in Las Vegas spielt charmant "das fünfte Rad am Wagen". Dazu reichlich Werbung für die Casino-Hotels in der Spielerstadt, ein bisschen Familienknatsch und Mini-Drama sowie "alte Rechnungen begleichen" und die weise Erkenntnis, eine Heirat in der selben Altersliga ist immer noch die sicherere Bank. Die Freunde über die 30jährige Filmbraut von Michael Douglas: "Stell dir vor, wenn sie so alt ist wie du heute, dann bist du tot!" Solche locker vom Hocker gezogenen Sprüche der vier Altstars entlockten ein Schmunzeln und ließen keine Langeweile aufkommen. Herrlich unkorrekt auch Kevin Kline bei der Senioren-Wassergymnastik in einer der Anfangszenen zu einer angejahrten Badenixe: "Bin ich auf den Ball getreten oder waren das Ihre Brüste?". Sicher kein Meisterwerk, und die schrillen Partyvolk-Szenen aus Vegas beim Dauertanzen waren mir definitiv zu lang - aber unterm Strich ist der Film genau das Richtige, um sich an einem lauen Sommerabend das eigene Älterwerden für die Zukunft heiter schönzufärben. Geschmacklos oder primitiv wurde der Film auch bei den Sexszenen nie. Dafür muss man ja heute schon dankbar sein. Tiefgang sollte man aber nicht erwarten. Das habe ich nicht, wollte eigentlich nur die vier "Jungs" im Team sehen, ein bisschen relaxen, und dafür hat es gereicht.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2013
Gestern habe ich mir "Last Vegas" im Kino angesehen und ich kann voller Überzeugung sagen, dass dieser Film zu den besten Komödien des Jahres gehört und eine wahre Überraschung in der Kinolandschaft ist, mit welcher so wohl kaum einer gerechnet hat.
Handlung (eventuelle Spoiler enthalten): Mit knapp 70 Jahren entschließt sich Billy (Michael Douglas), eine knapp 40 Jahre jüngere Frau zu heiraten. Aus diesem Anlass entschließen sich die vier Freunde, den (etwas verspäteten) Junggesellenabschied in Las Vegas zu feiern. Doch neben der Freude auf das baldige Eheleben kommen noch persönliche Differenzen zwischen Billy und Paddy (De Niro), welcher nach dem Tod seiner Frau total zurückgezogen in seiner New Yorker Wohnung vor sich hin vegetiert und anfangs nur widerwillig die Reise ins entfernte Las Vegas antritt. Nachdem die Jungs mehr oder weniger beabsichtigt an einem Black Jack-Tisch das eingesetzte Geld in Höhe von 15.00 Dollar von Archie (Freeman) in über 100.000 verwandeln scheint dem perfekten Junggesellenabschied nichts mehr im Wege zu stehen. Allerdings haben die Jungs, welche schließlich auch nicht mehr die jüngsten sind, oft mit Hustenanfällen, Tabletten, Kurzsichtigkeit, einer durchaus begnadeten Sängerin, Transvestiten und ihren Titanhüften zu kämpfen.

Wer bei "Last Vegas" einen Film à la Hangover erwartet, dem kann ich gleich sagen, dass er sich das Geld für das Ticket sparen kann. Klar gibt es Parallelen zwischen den Filmen, Junggesellenabschied in Vegas, unerwartete Geldfluten, die über die Charaktere hereinprasseln, monströse Suites, ... . Dennoch kann man die Filme meiner Meinung nach nicht vergleichen, da sie im Grunde zu unterschiedlich sind. Denn neben den vielen (zündenden) Gags kommen hin und wieder auch traurige Themen, wie Tod, Abschied, die Angst vor dem Älter werden und die Frage nach der wahren Liebe, die ein Leben lang andauert, hinzu, was den Film eine durchaus ernste Note verpasst.
Dadurch wirken viele Passagen im Film deutlich erwachsener und manchmal hat man das Gefühl, nicht immer eine Komödie zu sehen. Das ist m.M.n. nichts schlechtes, ich mag Komödien, die gerne mal etwas "tiefsinniger" sind und in denen sich die Hauptcharaktere nicht mit 08/15-Witzen eins über die Rübe ziehen. Wo sich andere Filme nicht trauen, auch mal einen ernsten Blick auf die Frage "Kannst du dir vorstellen, mit einer Person ein ganzes Leben zu verbringen?" zu werfen, macht "Last Vegas" genau das. Besonders durch die Schauspielarbeit von Robert De Niro, welcher den zurückgezogenen und frustrierten Paddy einfach hervorragend verkörpert, fragt man sich manchmal selbst, ob man mit gewissen Personen wirklich dazu bereit ist, ein ganzes Leben glücklich zu verbringen.

Aber neben den ernsten Momenten besticht der Film durch zahlreiche Gags, die glücklicherweise auch zünden. Seien es Anspielungen auf das Alter, Prominente, Alkoholismus, der Humor des Films greift von harmlosen Sticheleien bis hin zu schwarzem Humor in so ziemlich jede Tasche. Besonders die Naivität und Kurzsichtigkeit von Sam (Kline) in diversen Bars und Diskotheken ist ausschlaggebend für viele Lacher im Publikum.
Auch hat mit 50 Cent ein weiterer Star einen kleinen Gastauftritt, als er die Jungs darum bittet, ihre Junggesellenparty etwas leiser zu feiern.

Fazit: Wer auf Komödien wie "Hangover" oder "Project X" steht, wird mit dem Film eher mäßig Spaß haben, da er ziemlich oft ernste Themen aufgreift und nicht 100%ig eine Komödie ist. Wer aber Lust darauf hat, vier Hollywood-Legenden in für sie total untypischen Rollen zu sehen, der ist hier genau richtig.

5/5 Sternen.
0Kommentar|51 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2016
Was für ein Riesenspaß mit vier Superstars plus eine. Vier gute Freunde seit Kindertagen treffen sich, weil einer (Michael Douglas, inzwischen über 70) eine 30 Jährige heiraten will. In bester Spiellaune machen sich die vier über sich selbst und ihr Alter lustig. Viele gute Ideen und ein pfiffiges Drehbuch ermöglichen es, dass die Jungs: Robert De Niro, Morgan Freeman und Kevin Kline so richtig aufdrehen. Über weite Strecken bekommen wir beste Unterhaltung geboten, wenn die vier mit ihrem Alter kokettieren und immer noch den Mädels nachschauen.
Zwei Dinge zeichnen das Drehbuch aus: Anfangs werden Gags verbraten, die am Ende nochmals aufgegriffen werden. Kevins Frau gibt ihm z. B. für das Wochenende ein Geschenk mit: eine Viagra und ein Kondom und am Ende liegt er mit ihr im Bett und beide freuen sich, dass er beides nicht gebraucht hat (mit ihr!)
Dann wird noch eine sehr emotionale Schiene gefahren, die sich jetzt hier in Vegas wiederholt: Robert und Michel verlieben sich in die gleiche Frau. Vor 30 Jahren war es Sophie, Robert hat sie bekommen. Jetzt ist es Diana (Mary Steenburgen) und die kriegt Michael. Darstellerisch und kameratechnisch rasant gemacht, wie die Freunde Michael die junge Maus ausreden und ihm Diana zuschieben. Nach all den Lachern und Krachern (Kevin bei der Wassergymnastik zu seiner älteren Nachbarin ‘Oh Verzeihung, bin ich ihnen auf den Fuß getreten oder war das ihr Busen?‘) ist das jetzt eine weitere Wohltat. Ja, die Jungs können auch Gefühlskino, die vier ‘Unbesiegbaren‘ aus Brooklyn. Es wird wohl nicht ihr ‘letzter‘ Einsatz in Las Vegas gewesen sein. Mit Sicherheit aber ihr bester.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juni 2016
Spitzenfilm mit Spitzenbesetzung...auch bei mehrmaligem Sehen
unterhaltsam. Mehr ist nicht zu sagen und Amazon
will immer noch mehr Worte sehen...so geschafft...ich danke...
viel Spaß beim Anschauen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. April 2016
Super Film mit Top Besetzung, cooler Story u. Popcorn Amüsiereffekt gratis.
Der Film macht einfach nur gute Laune.

Ideal für So. Abends
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2016
Der Film war einfach grandios, lustig und teilweise wie das Leben so spielt.
Würde ich weiter Empfehlen, hat der ganzenFamilie gefallen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2016
Super Film und sehr lustig. Finde ee auch super, dass er 48 Stunden verfügbar ist - werde ich jederzeit weiter empfehlen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)