Fashion Sale Hier klicken indie-bücher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen238
4,2 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. März 2014
Mit „21 Jump Street“ hatte ich ehrlich gesagt einen richtig blöden und dummen Film erwartet. Nun, na gut, das habe ich auch bekommen, aber auf eine... amüsante Art und Weise. Und das bei so einem Film, der mit einem so dämlichen Hintergrund daher kommt, dass man sich fragt, ob man hier den nächsten „Movie“-Film vor sich hat. Doch „21 Jump Street“ überrascht, zwar nur stellenweise, aber er überrascht.

Schmidt und Jenko haben sich in der Highschool gehasst, Schmidt war der Loser und Jenko der Frauenheld. Nun sind beide Cops und müssen zusammen undercover in die Highschool zurück, um Drogenkids dingfest zu machen, dabei tauschen sich ungewollt die Rollen des Losers und des Coolen...

Und hier haben wir einen der guten Punkte am Film: Die Geschichte. Die Grundidee, dass beide die „Rollen“ tauschen, weil sich die Generation so verändert hat (von 2005 bis 2012?!) ist wirklich toll und spaßig anzusehen und stellenweise sehr charmant umgesetzt.
Auch Jonah Hill und Channing Tatum sind gut als die getarnten „Brüder“, die die Highschool-Kids mimen müssen. Auch Dave Franco ist gut als spießiger Möchtegern-Macho von heute und der Cameo im Finale des Films ist grandios!
Der Film spielt ganz gut mit den Klischees von heute und erlaubt sich sogar etwas gekonnte Kritik an der Konsumgesellschaft, auch wenn diese manchmal etwas schräg daherkommt...

Dazu ist „21 Jump Street“ ein stellenweise richtig witziger Streifen, der einfach nur Spaß machen will und auch wenn ich einen sehr einfachen und dummen Humor habe, aber ich könnt mich kaputt lachen, wenn ein Channing Tatum sich auf ein fahrendes Auto schmeißt oder zugedröhnt durch eine Orchesterprobe rennt. Er hat mir auch überraschend gut gefallen, was ich nicht erwartet hätte...

Trotzdem hat der Film Probleme und das ist vor allem der Anfang, der Film braucht irgendwie lange, bis er Spaß macht, die ersten zehn Minuten ziehen sich sehr. Und solche Momente gibt es leider immer wieder, ich kann nicht mal genau sagen woran das liegt, vielleicht daran, dass „21 Jump Street“ manchmal zu abgedreht ist und zu viele pubertäre Witzchen bringt und zwanghaft versucht einen Lacher aus dem Zuschauer heraus zu kitzeln... Dann verkommt der Film zum typischen Hollywood-Blödsinn von gestern...

Musikmäßig gibt’s gewohnte Kost in dem Genre: Aktuell bekannte Charthits und einen unauffälligen Score von Mark Mothersbaugh.

Fazit: Eine ganz gute Komödie, mit einigen guten Witzen, einer guten Idee und sympathischen Darstellern. Leider zünden viele Gags nicht und zu oft zieht sich der Film... Schade. Für einen unterhaltsamen Abend ist er aber allemal geeignet.
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2014
Handlung:

Sie haben gerade ihre Ausbildung abgeschlossen, sind ehrgeizig, hochmotiviert und bereit für ihre ersten harten Fälle. Da wird den beiden Cops Jenko und Schmidt eröffnet, dass sie wieder die Schulbank drücken dürfen - und zwar als Undercover-Ermittler. Der Grund ist ihr jugendliches Aussehen. Doch schon bald muss das ungleiche Duo feststellen, dass es in der 21 Jump Street alles andere als harmlos zugeht. Und so finden die beiden sich nicht nur inmitten von pubertären Teenie-Wirrungen, sondern auch in kriminellen Machenschaften wieder.

Kritik:

Alles in allem sehr witziger Actionfilm/Komödie mit vielen Verweisen auf die Serie 1987-1991 inc. Kurzauftritt von Johnny Depp.
Habe den Film schon mehrmals gesehen und wird nie langweilig, sollte in keiner Bluray Sammlung fehlen.

Bluray Qualität:

Die Bildqualität ist alles in allem sehr gut (die Farben sind natürlich, die Bildqualität ist ist klar), bis auf einige Innenaufnahmen die etwas zu dunkle geraten sind. Der Ton (Deutsch DTS-HD Master Audio 5.1) überzeugt ebenfalls und auch die Extras wie Gag-reel und back to school sind ganz witzig.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2013
Eine lustige Action Komödie!!
2 grundverschiedene Männer, die sich früher auf der High-School gehasst haben werden auf der Polizeischule beste Freunde. Sie bekommen den Auftrag an einer High-School verdeckt zu ermitteln, um den Drogenhandel an dieser Schule zu beenden. Dabei wird der frühere Streber zum "Coolsten Mensch der Schule" und der frühere Coole wird jetzt zum Streber. Beide haben ihre eigenen Vorstellungen diesen Fall zu lösen. Es ist jedoch teilweise ein bisschen zu pervers für 12-jährige. Ich hab ihn auch mal mit einer 12-jährigen geguckt, und diese hat auch viel von den Zusammenhängen her nicht verstanden. Also eher für etwas ältere gedacht.
Trotzdem ein super lustiger Film :)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2014
21Jump Street zählt bereits zu einem meiner Lieblingsfilmen. In den letzten 6 Monaten habe ich bereits mehr als fünf mal gesehe nund lache jedes Mal wie beim ersten Mal.

Jonah Hill und Channing Tatum gehen zu Beginn des Filmes auf die selbe High School.
Hill ist der uncoole Streber, wohingegen Tatum den coolen Sportler, der nicht viel Wert auf die Schule legt, mimt.
Aufgrund Tatums schlechter Noten wird diesem verboten den Abschlussball zu besuchen, auch Hill wird nicht zum Ball gehen - weil er keine Begleitung hat.

Nach dem Abschluss treffen sich die beiden auf der Polizei Akademie wieder und freunden sich an - Tatum hilft Hill dabei fitter zu werden, wohin gegen Hill Tatum bei der Verbesserung seiner Noten zu helfen.

Sie schließen zusammen die Akademie ab und gehen zusammen auf Streife. Da sie sich nicht wirklich gut machen und zusätzlich beide noch ziemlich jung aussehen, werden sie in die Jump Street versetzt, wo sie den Auftrag bekommen, sich an einer High School, an der eine neue Modedroge, die bereits ein Todesopfer zur Folge hatte, umgeht, als Schüler auszugeben.

Hierbei wird einem eine Menge Witz und eine sehr unterhaltsame Story geboten, die zu keinem Zeitpunkt langweilig wird.

Lachen ist garantiert.

Ein schönes Extra für Johnny Depp Fans - er hat auch noch einen sehr schönen Auftritt :)
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 23. September 2012
1 Flasche Wein (z.B. ein feinherber Riesling), ersatzweise reichlich Bier
- Fernbedienung
- TV-Gerät
- Player
- vorliegenden Film.

Dann heißt es: Beine hoch, Hirn aus, Film rein und der Spaß kann losgehen.

Habe mich lange nicht mehr so amüsiert wie bei diesem voll abgefahrenen Spaßfilm.

Die Story sollte ja bekannt sein:

Schmidt (Jonah Hill) und Jenko (Channing Tatum) sind echte Schwachmaten.
Irgendwie haben sie es geschafft, bei der Polizei zu landen.

Auch die Vorgesetzten bekommen schnell mit, dass mit diesen trüben Tassen nicht viel anzufangen ist.

Aber sie bekommen die Chance für einen Spezialauftrag, der sie als Schüler an der örtlichen Highschool vorsieht.

Das Chaos nimmt dann fröhlich seinen Lauf...

Ein tolles Script, massenhaft Gags, prima Schauspiel, gute Actionsequenzen, sowie ordentliche Kameraarbeit und guter Ton - hier gibt es eigentlich nicht viel auszusetzen.

Bei einem Budget von ca. 42 Mio. Dollar hat der Film inzwischen weltweit über 200 Mio. Dollar eingespielt.

Für einen Männerabend der perfekte Film, für Frauen wahrscheinlich eher weniger geeignet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2016
Ich finde den Film mit 109 Minuten Spielzeit keine Sekunde zu lang. Es werden Action Klischees parodiert, es gibt überdrehte Charaktere, wie den Sportlehrer und wie ich finde, sehr viele lustige Gags. Der Film trifft komplett meinen Humor und sollte auf jeden Fall mal gesehen werden. Channing Tatum und Jonah Hill sind wie ich finde genau die richtige Kombination für den Film gewesen. Klar, jeder kann sagen es ist eine Komödie und man sollte den Film deswegen nicht so ernst nehmen wie z.B. einen intelligenten und spannenden Thriller, aber trotzdem gebe ich 5-Sterne, da er in seinem Genre zu dem Besten gehört. Wer sich allerdings lieber Komödien wie Scary Movie anschaut, die einem 1000 Witze an den Kopf werfen damit davon dann 10 gut sind und in Erinnerung bleiben, meinetwegen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. September 2012
"21 Jump Street" ist eine amüsante und unterhaltsame Action-Komödie. Die Geschichte wurde einfach gehalten und auch ohne großes Spektakel unterhält der Film recht gut. Witzige Einfälle, viele gelungene Gags und eine lockere Inszenierung sorgen dafür, dass das Ganze über weite Strecken richtig Spaß macht. Das Timing und das Erzähltempo stimmen hier und auch in den Actionszenen macht der Streifen eine anständige Figur. Die Darsteller sind gut aufgelegt und auch der Kurzauftritt von Johnny Depp ist gelungen.

"21 Jump Street" ist ein spaßiger Gute-Laune-Film.

7 von 10
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2013
Warum muss immer alles mit der Vergangenheit verglichen werden?

Der Film ist einfach klasse. Wenn man die Art Humor nicht mag ist der Film vielleicht nichts für einen. Der Film ist im Stil wie Superbad zu vergleichen, Superbad ist ein genialer Film, dieser hier ist es auch. Die Rollen wurden gut gespielt, die Story ist auch schon in irgendeiner Form spannend gehalten, die Inszinierung ist großartig und der Humor für meinen Geschmack weltklasse.

Wer Filme wie Superbad mag muss hier zuschlagen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2013
Diese Komödie ist an die damalige Serie angeleht durch die unser Jonny Deep bekannt wurde. In der Story geht es um zwei Polzisten ,welche zunächst als Loser in erscheinung treten. Sie werden dann durch eine Undercover Aktion als Schüler in eine Schule geschleust. Doch durch einen Zufall werden die zugeschnittten Profile vertauscht und sie erhalten die Rolle des anderen. Unser Sportlicher Channing muss nun sein Köpfchen im E Kurs anstrengen. Während Jonah Hill zum Sportler werden muss. Durch die Verwechslung kommt es während der Undercoverarbeit zu mehreren lustigen Situationen..... Und unser Johnny ist auch mit dabei ... mal sehen wer ihn erkennt
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2012
Superunterhaltsam.

Kann man schon mal Geld ausgeben für.

Der Johnny-Moment am Ende is super :-)

Klar, mit dem Original sollte man ihn einfach nicht vergleichen. Am Besten man sieht ihn als das was er ist, ein Film. Nicht mehr und nicht weniger.

Ich fand den Film witzig und er hat meine Lachmuskeln mehr als einmal zucken lassen :-P
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Gesponserte Links

  (Was ist das?)