Kundenrezensionen


176 Rezensionen
5 Sterne:
 (78)
4 Sterne:
 (27)
3 Sterne:
 (13)
2 Sterne:
 (15)
1 Sterne:
 (43)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr sehr gut ...
Hätte nie gedacht das Two and a Half Men ohne Charlie Sheen funktioniert. Doch tut es ....und das genau so gut. Schade nur das hier wieder der Kunde das Nachsehen hat wenn in Hollywood alles schief läuft. Wieder nur 3 DVDs in der Staffel. Das gabs schon mal bei King of Queens, Dr. House usw. Aber trotzdem ist Two and a Half Men ein MUSS. Hoffentlich gehts noch...
Vor 3 Monaten von Friedl veröffentlicht

versus
195 von 220 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Witz komm' raus, Du bist umzingelt!
Ich bin eigentlich keine von den Charlie Sheen-Verfechterinnen. Ich fand die Serie mit ihm immer großartig und lustig, das lag aber auch vor allem an Alan, Evelyn, Jake und Berta. Charlie hat die Serie nicht alleine aufrecht erhalten, es war das Zusammenspiel all dieser Charaktere, die so wunderbar miteinander harmonierten und stets für Lacher sorgten. Eine...
Veröffentlicht am 14. November 2012 von Faith Wooden


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Gehts noch schlechter?, 11. September 2014
Wie verzweifelt muss man sein um so eine Rotze zu produzieren. Höhepunkt der Niveaulosigkeit ist ja wohl die Folge " Nicht in meinen Mund" in der sich alle gegenseitig vollkotzen !
Soll das lustig oder unterhaltsam sein ? Am liebsten hätte ich gleich mitgekotzt !! Und das nicht nur weil alle am kübeln waren, sondern auch weil aus einer lustigen Serie in kürzester Zeit übelster Trash wurde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Besser als gedacht!, 10. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Aufgrund der vielen negativen Meinungen in Medien/Foren etc. waren meine Erwartungen nicht besonders hoch.
Ich finde die Produzenten haben es gut gemacht. Anstatt einen Charlie2 zu installieren haben sie einen völlig neuen Charakter eingeführt, der sich im Laufe der Staffel ganz gut entwickelt hat. Das Jon Cryer mehr in den Mittelpunkt gerückt ist gefällt mir auch sehr gut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Bitte absetzen!, 5. April 2013
Alleine die erste Folge war schwer zu ertragen. Nicht wegen Ashton Kutcher an sich, sondern wegen zwei Umständen, die mir unheimlich gegen den Strich gingen.

1. Mochte ich Charlie als Charakter, wie die meisten, sehr gerne und es schmerzt wirklich mitanzusehen, wieviele schlichtweg unfaire Seitenhiebe gegen ihn ausgeteilt werden. Dabei geht es weniger darum, dass es auf der Beerdigung unangebrachte Sprüche hagelt, sondern vielmehr um die Gleichgültigkeit, mit der sein Tod aufgenommen wird (So erwähnt seine Mutter z.B. wenig subtil auf der Beerdigung ihres Sohnes, dass sein Strandhaus in Malibu zu verkaufen sei).

2. Nervt es spätestens beim 10. mal, wenn wieder einmal darauf hingewiesen werden muss, wie prächtig Walden (Ashton Kutcher) bestückt sei und wie toll er aussehen würde. Natürlich muss er viel Eindruck schinden um Charlie ersetzen zu können, aber dieses ständige Zucker in den A**** pusten wirkt einfach nur gekünstelt.

Ich habe sporadisch weitere Folgen gesehen, wenn ich im TV mal darauf gestoßen bin. Es kann natürlich sein, dass ich voreingenommen bin, aber ich konnte das Gefühl nicht abschütteln, dass die Serie viel Biss verloren hat und die meisten Gags wirklich nur als blöd zu bezeichnen sind.
Für mich steht jedenfalls fest, dass "Two and a half man" seine goldenen Jahre hinter sich hat und ich hoffe, dass man den Versuch die Serie am Leben zu erhalten, wie bei Scrubs, bald verwerfen wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auch mit Ashton Kutcher höchst amüsant, 16. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
"Two and a half Men" ist und bleibt auch nach Charlie Sheens Rauswurf aus der Sitcom urkomisch.
Die Rolle, die Ashton Kutcher verkörpert ist gut gewählt, sodass die Fans Neues und Altbewährtes geboten bekommen.
Bedauerlich, dass derzeit leider die letzte Staffel gedreht wird, trotzdem die Zuschauerquoten gewohnt hoch sind und waren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


38 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Das Ende von "Two and a half men"?, 15. November 2012
Ich habe mir die neuen Episoden mit Ashton Kutcher reingezogen
und bin, fast wie nicht anderst erwartet, entäuscht.

Charlie's Erfolg lag darin, dass er sich selber gespielt hat. Das macht
auch Ashton Kutcher, nur ist er ein nicht witziger Kindskopf. Schade
um Jake, Alan und natürlich Berta, die allesamt immer noch Witz versprühen.

Interessant auch die Neubesetzungen: Kathy Bates ("Dolores", "Mystery") als
Charlies Geist und Patton Oswalt (der Spence aus "King of Queens") in
der Rolle des Computergenies. Sollten diese die Serie retten? Vielleicht
kommt es noch soweit, dass sie die Serienquotenretterin Heather Locklear
("Melrose Place", "Chaos in the City") ins Boot holen.

Zusatz: Kiffen, furzen, rülpsen und nicht zu vergessen die
Kotzorgie können die Serie auch nicht attraktiver machen.

Bin gespannt, wann die Serie abgesetzt wird, denn es ist das Ende
von "Two and a half men".

ld
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Charlie Harper ist Tod, Alans weg zur dunklen Seite ist vollendet, 12. Dezember 2012
Von 
Sorry wegen der Überschrift aber alle anderen guten sind bereits im 1 und 2 Sterne Bereich vergeben. Ich muss leider sagen das die Serie mit der neunten Staffel Extrem abgebaut hat. Das sage ich als jemand der die Serie über Jahre verfolgt hat und alle Folgen der ersten acht Staffeln bereits mehrfach auf Dvd gesehen hat. Die neunte Staffel habe ich komplett Verfolgt so das ich sagen kann es wird nicht besser.
Das Problem ist nicht einmal so sehr die neue Figur von Walden Schmitt auch wenn man da durchaus mehr hätte draus machen können. Das Problem ist das der noch vorhandene Cast kaum bis gar nicht ausgeschöpft wird. Figuren die man über Jahre entweder lieb gewonnen hat wie Jake, Bertha, Rose, Herb, Judith, Evelyn, Gordan und viele andere sind nur kurz bis nie zu sehen. Es wird sich Hauptsächlich auf Walden und den Schmarotzer Alan (klingt hart ist aber so) konzentriert. Hatte die Figur von Alan zu Charlies Zeiten schon den Ruf sich bei seinem Bruder durchzufüttern, so hatte er damals wenigstens noch einen Job um Geld zu verdienen für seine Ex Frauen und Allimente. Da man ihn in der gesamten neunten Staffel jedoch nie bei der Arbeit sieht (lasse mich da gerne belehren) gehe ich davon aus das er jetzt sein Geld durch seine Abhängigkeit von Walden bekommt. Das macht die Figur mitlerweile unerträglich für mich da er somit auch den letzten Rest Stolz verliert.
Über Jakes entwicklung ein Wort zu verlieren wäre sinnlos da er anscheinend von Staffel zu Staffel dümmer wird. Die Figur seines Freundes finde ich außerdem mittlerweile witziger als ihn selbst.
Eine solche Entwicklung können auch einige Lustige Gastauftritte wie Kathy Bates als Charlie Sheens Geist
und Patton Oswald aus King of Queens als Mitbegründer
von Waldens Firma nicht Retten. Werde die Serie nicht mehr Kaufen sondern lieber die alten Folgen noch mal schauen wo selbst die schwächeren Staffeln von Charlie mit langzeitfreundinen besser waren wie der Aktuelle Mist. Mein Tip: Serie einstellen und ein Spin off drehen.
Mögliche Storys wären
1. Berthas Abenteuer mit ihrer Familie im Wohnwagenpark (white Trash ala My Name is Earl) und Geschichten über die anderen Häusern wo sie Putzt mit vielen Gaststars die Bertha runtermachen darf. :-)
2. Die Alan, Herb, Gordan Wohn WG :-) Im Stil von Friends
3. Jakes und Eldridges Abenteuer beim Militär( Stil der Serie könnte sein wie bei Mash mal lustig mal traurig):-)

Alle diese Spin offs wären bestimmt lustiger wie die Serie noch weiter in die Länge zu ziehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Two and a half men - Staffel 9, 24. November 2012
Von 
Hab die komplette Staffel 9 im TV gesehen, was für eine Enttäuschung, viele Folgen sind langweilig, unnötig und schlecht. Aber es gibt auch ein paar gute, vorallem die letzten paar Folgen sind echt gut, aber auch nur wegen Alan. Auch sein Sohn Jake kommt in der Staffel recht selten vor, außer in der Letzten, die war auch sehr gut.
Ashton Kutcher kann Charlie Sheen niemals ersetzen, eigentlich passt er zur Serie überhaupt nicht!
Am besten der Kutcher verschwindet wieder, der Beste ist sowieso Alan!
Mal sehen wie es in Staffel 10 weiter geht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Two and a Half Men 9, 10. Februar 2013
Macht Schluss mit der Serie! Das Herz ist weg! Mit einem künstlichen Herz wird das nichts mehr! Klamauk der untersten Sorte! Nur Berta, die fast nie zu sehen ist, spielt noch auf normalen Level, aber die anderen ????!!! Schlimm! Meine absolute Lieblingsserie, wird nur noch bis zur 8.Staffel auf DVD laufen, den anderen Müll soll sich ansehen wer will! - ICH NICHT MEHR!
So einen unverschämten Preis, für so einen Müll zu verlangen, ist schon bedenklich!!!!!Aber für ganz HARTE Fans wird es sicher weitergehen, aber irgendwann ist auch bei denen Schluss!! SCHADE SCHADE! Charlie wir werden dich immer lieben und vermissen!!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nicht so schwach, wie viele sagen, 15. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ok, es stimmt: Die neunte Staffel der Serie hinkt im Vergleich zu den Gags, die man mit Charlie Sheen noch brachte, aber man sollte hier meiner Meinung nach auch die Rahmenbedingungen bedenken: Die Serie wurde mit dieser Staffel komplett umstrukturiert; ein neuer Hauptcharakter musste her, und ja: Kutcher kann im Vergleich zu Sheen, der sich ja im Prinzip selber gespielt hat, nicht ganz überzeugen, weil er einfach nicht den selben Biss hat wie er. Er scheint die ganze Zeit ein wenig im Schatten von Jon Cryer zu stehen, der als Alan nun eigentlich zur Hauptrolle geworden zu sein scheint.
Was ich auch dazu sagen muss ist, dass die Gags teilweise ziemlich übertrieben und weit hergeholt sind (siehe zum Beispiel, wie Alan sich die Kleidung versehentlich anzündet). Und auch zu Jake scheint den Autoren (mit Ausnahme der letzten Episode) nicht mehr besonders viel eingefallen zu sein; er tritt nur noch selten und meist auch nur kurz auf.
ABER:
Dafür, dass in dieser Staffel eben so viele Änderungen vorgenommen wurden, hat man unter'm Strich trotzdem noch eine amüsante, zwar manchmal übertriebene, aber immerhin trotzdem witzige Staffel hinbekommen, bei der man nicht allzu viel nachdenken muss, sondern sich einfach zerstreuen kann. Die Idee, dass Walden als Kindskopf nun beinahe schon der halbe Mann ist, während Jake (trotz seiner Flausen) der zweite Ganze ist, liegt nahe (was auch am neuen Vorspann mit Walden in der Mitte, wo sonst Jake war, deutlich wird) und ist meiner Ansicht nach ziemlich erfrischend. Wenn es jetzt noch gelingt, das Ganze in der nächsten Staffel etwas konsequenter durchzuziehen und Walden noch ein paar Ecken und Kanten zu geben, die er als Hauptfigur nun mal braucht, dann sehe ich tatsächlich noch die Möglichkeit, dass die Serie wieder an das für Fans immer klare 5 Sterne-Niveau der vorherigen Staffeln heranreichen kann, wenn auch anders als sonst.
Für diese Staffel, die sozusagen diesen Übergang zum Neuen schaffen musste, reicht es für mich immerhin noch für 4.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ohne Charlie-ohne mich!, 11. Dezember 2012
Von 
Als ich auf die Free-TV-Premiere von Staffel 9 gewartet habe,habe ich mir Gedanken gemacht,wie diese ohne den (Publikums-)Magneten Charlie Sheen funktionieren sollte- zu Recht,wie sich später herausstellen sollte. Nach den ersten beiden Folgen hing mir Ashton Kutcher schon mehr als genug zum Hals heraus und auch die alteingessenen Figuren wie Jon Cryer (Alan) oder Angus T. Jones (Jake) waren nur noch Karikaturen ihrer selbst und überhaupt nicht mehr lustig.Bloß Berta in ihrer bissigen und auch frechen Art blieb ihrer Rolle treu und war auch der einzige Lichtstrahl umgeben von einem Haufen dunkler Gestalten und peinlicher Idioten. Von da an war mir klar : Two and a Half Men ist für mich gestorben-genauso wie Charlie Harper (schluchz).

Ich bin kein besonders großer Freund von Kutcher,ja man kann sagen,ich hasse diesen Kerl.Er hat mit der Figur des Walden Schmidt keinen neuen Wind in die Serie gebracht,schlimmer noch,er hat sie erst so richtig heruntergezogen-die Witze klingen altbacken,es dreht sich beinahe nur noch alles um Sex,Party sowie Schmidt.Die ersten zwei Folgen der Staffel 9 waren mehr als genug-wer will schon einen Mann sehen,der mit seinem nackten Arsch quer durchs Bild rennt??!Ich bestimmt nicht.Ich weiß,die Serie muss ja auch im Wandel der Zeit gehen,aber muss man das Niveau der Serie (wenn es überhaupt je ein Niveau gab?)so tief senken?

Für mich ist die 9.Staffel der Tiefpunkt der gesamten Serie,ich würde mir daher nur die Staffeln 1-8 mit Charlie kaufen,denn die fand ich schon wegen des Humors deutlich witziger als diese mit Kutcher.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen