Kundenrezensionen


25 Rezensionen
5 Sterne:
 (11)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


33 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich die Originalversion
Gleich nach Erscheinen habe ich mir diese Scheibe zugelegt, in der Hoffnung, endlich die rund 170-minütige Originalversion zu Gesicht bekommen.
Und siehe da: Der Film ist in keinster Weise verstümmelt. Bislang kannte ich nur die Video-Version aus den 80-Jahren von Warner Home Video; und diese Version ist bekanntlich "brutal" zusammenschnitten worden...
Veröffentlicht am 16. September 2005 von Marcel Kunz

versus
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gutes Hollywood
Um es vorweg zu sagen: Der Film ist recht gut gemacht. Auch dass jetzt die fehlenden Szenen enthalten sind ist ein Gewinn. Dass die deutschen Panzer alles Königstiger gewesen sein sollen ist leider nur der Phantasie des Drehbuchautors entsprungen. Über die Verwendung von US M 47 Patton Panzern als Deutsche Königstiger kann man hinwegsehen, schliesslich war...
Veröffentlicht am 2. Dezember 2009 von Ulf Gall


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

33 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich die Originalversion, 16. September 2005
Rezension bezieht sich auf: Die letzte Schlacht (DVD)
Gleich nach Erscheinen habe ich mir diese Scheibe zugelegt, in der Hoffnung, endlich die rund 170-minütige Originalversion zu Gesicht bekommen.
Und siehe da: Der Film ist in keinster Weise verstümmelt. Bislang kannte ich nur die Video-Version aus den 80-Jahren von Warner Home Video; und diese Version ist bekanntlich "brutal" zusammenschnitten worden. Folgende Szenen sind nun endlich auch in der deutschen Version miteingebunden.
- General Kohler und Oberst Hessler treffen den deutschen Sabotagetrupp im Bunker.
- Oberst Hessler inspiziert nach der ersten Besprechnung mit Gen. Kohler seinen Panzerpark.
- Nach der Gefangennahme der deutschen Soldaten diskutieren Henry Fonda und Charles Bronson über die Zukunft Deutschlands nach dessen Niederlage.
- Das Massaker an amerikanischen Kriegsgefangenen bei Malmédy durch Angehörige der SS.
- Die Kämpfe um Amblève sind in dieser Version in ihrer vollen Länge zu sehen.
- Nach Hessler's Gespräch mit einer Nonne wird Hessler von einem Jungen beinahe getötet. Anstelle des Jungen lässt er dessen Vater erschiessen.
- Major Wolenski protestiert bei Oberst Hessler über die Erschiessung von Kriegsgefangen und fordert die Einhaltung der Genfer Konvention.
Da diese Szenen lange Zeit als verschollen galten und erst in den letzten Jahren nach und nach zum Vorschein kamen, sind die neu eingefügten Szenen in der deutschen Version mit anderen Sprechern nachsynchronisiert worden. Leider ein ganz kleines Manko. Aber 40 Jahre nach der Entstehung des Filmes wohl nicht mehr anders machbar... Hauptsache, der Film ist nun endlich in unverstümmelter Form auf den Markt gebracht worden.
Für alle, die die 80-Version von WHV kennen kann ich nur sagen: Kauft diese DVD, denn der Film gewinnt durch die eingefügten Szenen an Intensität.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gutes Hollywood, 2. Dezember 2009
Von 
Ulf Gall "kuroobi" (Mannheim) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Die letzte Schlacht (DVD)
Um es vorweg zu sagen: Der Film ist recht gut gemacht. Auch dass jetzt die fehlenden Szenen enthalten sind ist ein Gewinn. Dass die deutschen Panzer alles Königstiger gewesen sein sollen ist leider nur der Phantasie des Drehbuchautors entsprungen. Über die Verwendung von US M 47 Patton Panzern als Deutsche Königstiger kann man hinwegsehen, schliesslich war es ja nicht einfach, noch deutsche Panzer aufzutreiben. Aber die deutschen Panzer alle in Panzergrau und die amerikanischen Panzer und Fahrzeuge in deutscher Dreifarbtarnung zu bemalen..... etwas daneben. Noch mehr daneben: die deutschen Soldaten, wohlgemerkt Elitetruppen!!! wie Eingangs des Filmes mehrfach erwähnt, in Sommeruniformen von 1939 kämpfen zu lassen, noch dazu mit Karabinern K 98 und das obwohl am Anfang des Filmes ein deutsches Sturmgewehr 44 als Waffe der Deutschen gezeigt wurde..... Dagegen die US Truppen durchweg authentisch dargestellt, Ausrüstung und Fahrzeuge durchweg stimmig. (bis auf die sog. Sherman Panzer) Weshalb aber die immer wieder gezeigten 105mm Selbstfahrhaubitzen nicht bei der Verteidigung der Stadt eingesetzt wurden...? Etwas wenig Schnee war wohl auch bei den Dreharbeiten vorhanden? Und wenn man sich etwas mit der Geschichte der Ardennenoffensive befasst hat, stimmte wohl auch sonst das Wetter nicht ganz, bei der Panzerschlacht, Pseudo-Sherman (M24 Chaffee) gegen die Patton-Königstiger war strahlend blauer Himmel, passte nicht ganz zum Ablauf.... Fazit: spannend gemacht, aber doch einige grobe Fehler die dem sachkundigen Zuschauer die Freude trüben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


40 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Historisch unbrauchbar, 2. November 2005
Rezension bezieht sich auf: Die letzte Schlacht (DVD)
Ich kann diese ganzen Top-Rezensionen nicht nachvollziehen. Ich stamme selbst aus dem Ardenennraum und habe vielleicht etwas höhere Erwartungen an den historischen Gehalt eines solchen Filmes, aber was dieses Machwerk abliefert ist eine Zerstückelung und weitgehend sinnfrei aneinandergereihte "Darbietung" der damaligen Geschehnisse. Das fängt schon damit an, dass da - zumindest auf deutscher Seite -undefinierbare Panzer herumfahren. Keine originalen Nachbauten geschweige denn Originalfahrzeuge, sondern anscheinend irgendwelche ausgemusterten Modelle von überall auf der Welt, nur nich taus Deutschland. Und so gehts munter weiter mit Ungenauigkeiten oder blanken Erfindungen. Und diese Fehler ziehen sich wie ein roter Faden durch den Film, gepaart mit hanebüchenen Erfindungen der amerikansichen Filmemacher, die sich keinerlei Mühe bei der Aufbereitung der Fakten gemacht haben. Die Ardennenoffensive bestand aus so vielen einzelnen erwähnenswerten Ereignissen, dass ein einfacher Spielfilm diese gar nicht alle aufbereiten kann. Hier wurde alles in einen Topf geschmissen und verwurschtelt, so dass der Zuschauer am Ende gar nicht mehr weiß, wo an diesem 100km breiten Angriffsraum er sich gerade befindet. Der "Höhepunkt" ist dann die Panzerschlacht in einer kargen, Steppenartigen Gegend; vollkommen unpassend zu den zwar gebirgigen, aber dicht bewaldeten Ardennen. Mann kann nur raten, welches Ereignis diese Schlacht darstellen soll, wahrscheinlich der weiteste Vorstoß der 2. Panzerdivision bis kurz vor Dinant. Anders als im Film blieb die deutsche Panzerspitze aber nicht aus Treibstoffmangel liegen, sondern wurde ganz einfach von den überlegenen Amerikanern aus der Luft zusammengechossen. Fazit: Als blanke Unterhaltung mag dieser Film leidlich dienen, mit der Ardennenschlacht von 1944/45 hat er beleibe nicht viel gemeinsam! Wer sich für die Ardennenoffensive interessiert, dem sei das Buch von Hermann Jung empfohlen. Das ist zwar recht teuer, bietet dem Leser aber jede Kleinigkeit an Information!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


26 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Unverständlich warum in Mono, 24. September 2005
Rezension bezieht sich auf: Die letzte Schlacht (DVD)
Habe den Film bereits damals im Kino gesehen. Es war ein Film in 70 MM und mit 6 Kanal Stereo Ton.
Warum die deutsche Fassung nun wieder nur in Mono ist, ist nicht nachzuvollziehen.
Außerdem wurde der Film damals in der vollen Länge gezeigt. Später bei der Wiederaufführung wurde er genau wie z.B. "Alamo" oder "Cleopatra" stark gekürzt. Im "ro ro ro" Filmlexikon wird die
deutsche Länge mit fast 170 Min. angegeben.
Alle Szenen, die heute wieder eingefügt wurden, leider mit neuer
schlampiger Synchronisation, waren damals mit den original Synchronsprechern vorhanden. Diese Szenen waren auch nie verschollen sondern nur in der deutschen Fassung entfert worden,
damit der Film im Kino nicht so lang lief und man mehr Vorstellungen spielen konnte. Ich besitze noch eine englische VHS Kassette aus den 80er Jahren, die der jetzigen Fassung entspricht.
Schön ist das Bildformat mit einem Seitenverhältnis von 2.76 : 1, was dem Originalformat entspricht. Unschön, daß der Trailer gestochen scharf, der Hauptfilm jedoch in den Totalen ziemlich unscharf daherkommt.
Schade, wieder eine Chance vertan.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen grausig..., 1. Mai 2008
Von 
Anton Beat Riess "Toni Riess" (Buch, CH Switzerland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Die letzte Schlacht (DVD)
... die nachsynchronisierten Szenen die einst geschnitten und nun wieder eingefügt wurden. Da wäre die englische Original mit Untertitel mir lieber gewesen.

Immerhin 70mm Original-Format. Aber der deutsche Ton wie immer billige und lächerliches Mono (obwohl da wohl 6 kanal Ur-Aufgeführt wurde). Sie ist zwar gut verständlich, aber die synchroninisierten Szenen sind peinlich..., lieblos und ohne leben.

Ansonsten ist der Film Top, obwohl es mit der Realität nicht viel zu tun hat.

Robert Shaw ist wie immer grossartig und ich freute mich sehr über das Mitwirken von Ty Hardin (aus der Westernserie "Bronco") und James MacArthur (Danny/Danno in "Hawaii Five-0).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Ardennen-Offensive als Spielfilm, 25. August 2003
Rezension bezieht sich auf: Die letzte Schlacht [VHS] (Videokassette)
Die Überschrift der Rezension sagt es schon: der Film ist eine filmische Aufbereitung der Ardennen-Offensive.
Das Drehbuch kann die Komplexität des historischen Vorgangs natürlich nicht voll abdecken und fasst daher vieles - sehr geschickt übrigens - zusammen.
Die deutsche Seite wird anhand einer Panzerbrigade beschrieben. Sehr positiv sticht dabei Robert Shaw (u.a. Liebesgrüsse aus Moskau) als deren Kommandeur hervor, der den Fanatismus der Figur glaubhaft darzustellen vermag. Ebenfalls interessant: Hans-Christian Blech als desillusionierter Feldwebel, der am Ende des Films bedeutungsschwanger seine Waffe wegwirft. Eine besondere Augenweide für Anhänger des deutschen Nachkrieg-Films ist Werner Peters, der hier in einer seiner letzten Rollen zu sehen ist.
Auf amerikanischer Seite fallen v.a. Henry Fonda als ambitionierter Geheimdienst-Offizier (der schließlich die entscheidende Schwachstelle der Deutschen entdeckt) und Telly Savalas als typisches "Frontschwein" auf (Savalas erhielt für diese Rolle den Oskar als bester Nebendarsteller). Anhänger von Charles Bronson werden dessen blasse Leistung eher uninteressant finden.
Die Schlacht an sich wird authentisch beschrieben. Besonders bedeutsam: die deutschen Panzer werden den amerikanischen als
überlegen geschildert, was für einen Hollywood-Film denkbar ungewöhnlich ist. Überhaupt besteht der Film v.a. aus dem Vormarsch deutscher Panzer und der im Grunde immer vergeblichen Gegenwehr amerikanischer Truppen. Gelungen an der Darstellung ist auch der Hinweis darauf, dass auf deutscher Seite zunehmend Jugendliche eingesetzt und verheizt wurden. Zu kurz kommt allerdings die Auseinandersetzung mit der Erschiessung von gefangenen amerikanischen Soldaten durch Einheiten der Waffen-SS. Insofern zeichnet der Film die deutsche Seite eine Spur zu unkritisch.
Insgesamt ein interessanter, objektiver Film, der zudem mit opulent ausgestatteten, authentischen Szenzen von Panzer-Schlachten aufwarten kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen In alter Tradition gemacht, 21. April 2003
Rezension bezieht sich auf: Die letzte Schlacht [VHS] (Videokassette)
"Die letzte Schlacht" ist einer der vielen historischen Kriegsfilme, welche während der 60er in den USA gedreht wurden. Wer also Filme wie "Der längste Tag", "Die Schlacht um Midway" oder "Die Brücke von Arnheim" mag und sich nicht an einigen militärhistorischen Fehlern stört (als Königstigerpanzer musste der amerikanische M 47-Panzer herhalten) kann hier ruhig zugreifen. Besonderes Schmankerl ist Robert Shaw (als deutscher Offizier), der das Panzerlied singt.
Wer aber auf die realistischeren Versionen wie "Soldat James Ryan" steht, wird hier nicht bedient.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ist die deutsche Kundschaft nix mehr wert?, 23. Mai 2007
Von 
Gunnar "gunnarmerkert" (Großbettlingen, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Die letzte Schlacht (DVD)
Zuerst einmal ist dies einer meiner Lieblingsfilme. Wie ein Rezensent bereits beschrieben hat, hat der Film nichts mit der tatsächlichen Ardennenschlacht zu tun. Aber mir gefällt der Film. Die Schauspieler sind vom feinsten. Henry Fonda, Telly Savallas, Robert Ryan, Hans-Christian Blech usw. usw..

Kommen wir zu Umsetzung auf DVD. Der Film selber erhält 5 Punkt. Die Bildbearbeitung ist gut. Der englische Ton ist in 5.1., aber der deutsche wieder einmal wie so oft nur in mono. Warum wir immer nur die englische Version bearbeitet. Sind die deutschen Kunden nichts wert? Dafür erhält der Film 2 Punkte Abzug. Es wurden nachträglich Szenen eingefügt, die in der deutschen Version geschnitten und somit auch nicht synchronisiert wurden. Diese wurden mit total fremden Stimmen nachsynchronisiert. Da hätte man doch eher die Originalstimme drauflassen können und eben dann unteriteln. Dafür erhält der Film nochmal 1 Punkt Abzug.

Es ist doch enttäuschend zu sehen, wie viel der deutsche Kunden den amerikanischen DVD-Produzenten wert ist. Richtig geniesen mit richtig gutem Sound und Ton also nur in der englischen Version. Wann klopft man dien Produktionsfirmen endlich mal auf die Finger, damit sie merken, daß wir in Deutschland hier auch viel Wert auf Qualität legen. Schade, Chance wieder einmal vertan.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1.0 von 5 Sternen Katastrophe, 7. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die letzte Schlacht (DVD)
Teilweise synchronisiert eine Stimme in einigen Szenen 2-3 Personen auf einmal. Das scheint so als wäre bei einigen Szenen die Tonspur kaputt und so wollte man die auf billigste Weise wieder hinbiegen. Das versaut den Film so extrem, musste ausschalten. So ein Klassiker so versaut, krass! Echt schade um das Geld. Nicht kaufen!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Die letzte Schlacht,hervorragender Film, 26. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die letzte Schlacht (DVD)
Die Ardennenoffensive war im Dezember 1944 die letzte deutsche Großoffensive.Wie kann dieser Angriff der deutschen Armee lahmgelegt werden?
Einige dramatische Ereignisse,die über Sieg und Niederlage entscheiden.
Dramatischer Kriegsfilm von 1966 mit Topschauspielern und viel Aktion!
Sehr zu empfehlen!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die letzte Schlacht
Die letzte Schlacht von Ken Annakin
EUR 0,00
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen