Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen eine Schatzkiste für Fans, 1. Dezember 2013
Vor dem Kauf: Als das Gerücht eines umfassenden Box-Sets aufkam, hoffte ich persönlich auf eine Box mit allen Alben plus vielleicht ein paar Raritäten. Bei dieser Veröffentlichung muss man sich schon die Zielgruppenfrage stellen. Neulinge werden wohl kaum so tief in die Tasche greifen. Diese sind mit einer der zahllosen Kompilationen - beispielsweise "sounds of summer" - erstmal gut bedient. Wieso also wieder ein ähnliches Konzept wie bereits bei der tollen "good vibrations"-Box ? Ich hätte es ein schöneres Geschenk an die Fans gefunden, die Raritäten auf einer Doppel-CD zu bündeln. "Hawthorne CA" von 2001 ist ein sehr gelungenes Beispiel.
Das Auspacken: Das Buch - etwas LP-Format - sieht sehr hochwertig aus. Die Unterschriften und Widmungen sehen aus wie echt. Großer Minuspunkt: Die Titel der 6 CDS sind nicht hinten aufs Buch gedruckt, sondern es wurde einfach ein Blatt beigelegt. Sehr ärgerlich! Das Buch selbst ist wirklich schön, tolle Fotos, interessante Statements, Infos zu den einzelnen Songs mit lead vocals usw.
Die Musik: Die ersten drei CDs bieten mit das Beste was die Geschichte der Pop-Musik bisher hervorgebracht hat. Musik, für die 5 Sterne nie ausreichen. Aber halt schon ein bekannter Schatz. Auf Disc 4 ( hier ansonsten noch viel Bekanntes aus den 70ern),5 & 6 gilt es unbekannte Perlen zu entdecken. Es gibt Songs, die bisher nicht veröffentlicht wurden wie "California feelin" ( außer von Al Jardine ). Hier muss man ernsthaft Zweifel am Geisteszustand aller Verantwortlichen anmelden, warum das damals unterging und anderer 70er-Quatsch veröffentlicht wurde. Überhaupt ist es eine Entdeckungsreise, die jeder selbst machen sollte. Ich möchte nicht zu viel vorwegnehmen: Gerne hätte ich noch mehr von den zurückgenommen "Lei'd in Hawai" gehört oder "New York 1993". Und es gibt mindestens 2 Tracks von Dennis, die einem wieder mal das Herzen brechen. Für mich bleiben etwa 25 Tracks von denen ich sage, toll das und das Buch zusammen haben sich gelohnt. Aber nun bitte endlich eine schöne Gesamtbox herausgeben und sonstige schöne Raritäten bitte als Extra-CDs und nicht mit bekannten Hits. Ich wünsche viel Spaß bei der Entdeckungsreise!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


36 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unverzichtbar für Fans, gelungenes Gesamtbild, 23. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Also nun, verspätet, aber aus gegebenem Anlass, ein weiterer Karriereüberblick als Box-Set. Was steckt zwischen den Softcover-Buchdeckeln im LP-Format? Überraschend wenig Text, dafür sehr viele großformatige und großartige Bilder, die thematisch ("Our Car Club", "Hawthorne, City of Good Neighbors" etc.) und chronologisch angeordnet sind und alle Beach Boys-Topoi so gut wie möglich abdecken. Erzählt wird überwiegend in Original-Zitaten der Band-Mitglieder. Mir ist das deutlich lieber als die ständig gleichen Ausführungen und Stereotypen zum Karriereverlauf, z.B. auf der Homepage. Die Jahre zwischen 1980 und der Wiedervereinigung von 2012 werden allerdings komplett übersprungen. In jedem Fall muss man sich beim Anblick dieser tollen Fotografien natürlich auch sofort kopfüber in die Musik stürzen.
Das meiste ist natürlich wohlbekannt: Gut, dass hier immer gleich angegeben ist, um welchen Mix es sich handelt, denn bei der Vielzahl der letzten zwanzig Jahre gestaltet sich der Überblick zwangsläufig schwierig. Es empfiehlt sich übrigens, beim Stöbern in diesen Aufnahmen immer auch Keith Badmans Tag-für-Tag-Chronologie "The Beach Boys" in der Nähe zu haben, um vieles hier korrekt einordnen zu können. Natürlich interessieren Fans am meisten die 60 zuvor unveröffentlichten Aufnahmen. Ein einheitliches Bild können diese sicher nicht ergeben. Im Folgenden deshalb nur einige wenige, sehr verstreute Anmerkungen:

* "From the Vaults..." (Disc 6) bündelt mehr als ein Drittel der neuen Archivausgrabungen und macht durchgehend Spaß, auch wenn Intro und Outro bereits an anderer Stelle verwendet wurden. Es ergibt sich ein Bild von Amerika, dass von den Highschool-Tagen ("Pom Pom Play Girl") über Kalifornien ("C Feelin'" und "C Girls") bis zu den Farmern des Mittleren Westens (Dennis' "Barnyard Song") reicht. Highlights sind definitiv die wundervollen A Cappella Mixes von "Slip On Through" und "This Whole World", aber auch die Instrumental-Version von "Guess I'm Dumb" ist ganz zauberhaft, und man weiß sofort, warum man diese Band so liebt. Die Vignette "I Believe in Miracles" verweist unverkennbar auf "Smiley Smile", der Song "Where Is She?" erweist sich als das "She's Leaving Home" der Beach Boys. Einiges fällt dann auch ab, etwa der Alternate Lead Vocal von "Don't Worry Baby" oder die bisher zurecht unveröffentlichte Version von "You've Lost That Lovin' Feeling".
* "Lei'd in Hawaii": Drei Tracks stammen aus den Proben für dieses geplante Live-Album von 1967, alle sind essenziell, nie hat man solch eine reduziert-melancholische Version von "California Girls" gehört - bitte die brauchbaren Überbleibsel dieses Projekts, Proben und Live-Konzerte, unbedingt 'mal kompakt und umfassend veröffentlichen!
* Ganz großartig: Die Live-Aufnahmen aus den 70er Jahren. "Wild Honey" (New Jersey 1972) und "It's About Time" (Chicago 1973) beweisen, wie famos diese Band auch Rock-Musik machen konnte. Die Ballade "Only With You" (New York 1972) ist ein seelenvolles Zeugnis für stille Töne zwischen "Fun, Fun, Fun". Bitte alte Live-Konzerte ins Auge fassen, wir wollen mehr davon, denn das war eine großartige Bühnen-Band!
* Einige auch unbekanntere Titel laden zum direkten Vergleich ein: Die frühen bzw. Demo-Fassungen von "Back Home" und "California Feelin'" unterscheiden sich doch riesig von den späteren.

Der Beach-Boys-Einsteiger, wenn es so etwas noch gibt, droht in diesem oppulenten Set leicht verloren zu gehen. Gerne könnte man sich mal über den Quatsch austauschen, der sich hier auch findet - "Brian's Back" (der Alternate Mix macht's nicht besser), "Summer in Paradise" (live) und einiges anderes. Und die nächsten Veröffentlichungen sollten auch auf die größten Hits verzichten, denn davon gibt es nun wirklich unzählige Zusammenstellungen. Lieber die Raritäten bündeln. Doch als Rezensent steht man wieder einmal staunend vor dem Werk dieser Band und die Sterne-Vergabe ergibt sich da von selbst. Ich kann da nichts abziehen, unmöglich. Man müsste eher noch ein paar hinzufügen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der endlose Sommer der Beach Boys, 23. August 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zugegeben: Mit Surfen hatte ich (im Ruhrgebiet!) nie etwas zu tun. Aber dann las ich, dass die Beach Boys, Dennis Wilson ausgenommen, in Wahrheit wasserscheu waren. Das beruhigte mich. Denn es war von Anfang an nicht die kalifornische (Traum-) Welt dieser Strandjungen, die mich interessierte (und die sie selbst später in ihren Liedern relativierten), sondern ihr unverwechselbarer Sound. Sie gelten nun einmal als Meister der vokalen Instrumentation, mit einem häufig vierstimmigen Chorsatz und zuweilen ungewöhnlichen Harmoniefolgen.
Mit diesem 6-CD-Set öffnen die Beach Boys zum einen ihren Plattenschrank und strafen all diejenigen Kritiker Lügen, die 2012 ihre CD „That’s why God made the Radio“ als ihren „letzten Wellenritt“ bezeichneten. Damals hieß es, dieses Album hätte eigentlich „Summer’s Gone“ heißen sollen, aber ihr endloser Sommer ist eben noch immer nicht vorbei. Selbst eingefleischte Beach Boys-Fans werden in dem neuen CD-Set über bislang Unveröffentlichtes staunen - eine wahre Fundgrube!
Zum andern gewährt die Band auch kleine Einblicke in ihr „Seelenleben“. Das Booklet ist schon eine kleine Sensation. Toll illustriert und mit einer Diskografie ausgestattet, die die Platzierungen der einzelnen Titel in den Billboard-Charts auflistet.
Dennoch bleibt klar: Die „wahre“ Geschichte der Beach Boys muss immer noch geschrieben werden. Was wissen wir tatsächlich von ihnen? Allenfalls, dass es ab Mitte der 1960-er Jahre zwei Fraktionen gab, die Brüder Wilson und eine Opposition um Cousin Mike Love. Und wenn diese „wahre“ Geschichte geschrieben wird, muss Brian Wilson, der große kreative Schweiger im Hintergrund, dazu Entscheidendes beitragen. Als 17-jähriger Schüler äußerte er den Wunsch: „Ich möchte mich nicht mit einem durchschnittlichen Leben zufrieden geben.“
Die Beach Boys hatten immer gegen Vorurteile zu kämpfen, viele hatten keine Ahnung davon, was auch in ihren Klageliedern („In my Room“) steckt. Ich bin immer eher ein „konservativer“ Beach Boys-Fan geblieben - mit meinen Lieblingstiteln: Good Vibrations, God only knows, Sloop John B., Do it again, Barbara Ann, Then I kissed her und Help me Rhonda. Nicht nur bei „Pet Sounds“ sah ich sie auf Augenhöhe mit den Beatles. Aber natürlich gibt es auch Titel, die nicht in den Charts waren und die man dennoch liebt: Zum Beispiel Be with me …
Aber entscheidend bleibt für mich: Die Beach Boys sind einer der ganz wenigen Exportschlager, die ich aus den USA aus vollem Herzen akzeptiere. Ich kann nur ihrem Producer Dennis Wolfe beipflichten: „The music still connects, still moves people, still gives you those good Vibrations.“
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für Liebhaber ein Muss!, 26. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Bin seit fast 40 Jahren Fan der Beach Boys und habe Vieles, wenn auch nicht Alles von den Jungs. Die neueste Publikation hat mich sehr angenehm überrascht - deutlich mehr als ich erwartet habe!
Neben den angekündigten 60 bisher so unveröffentlichten Songs sind auch echte Schätze dabei, die mir bisher völlig unbekannt waren wie zB Fallin in Love aus der Feder von Dennis was bisher nur 1970 auf einer B-seite einer Single war und und und. Zudem sind sehr viele der 2012er Remixes dabei: mit einer entsprechenden Anlage ein echter Gewinn. So ist zb Do it again wieder einmal eine Offenbarung. Man muss allerdings viel Zeit investieren um sich die fantastische Musik zu erschliessen. Es sind ca 160 Stücke und es gibt auch etwas vernünftiges zu lesen. Die Preiswürdigkeit scheint mir trotz Skepsis bei der Bestellung voll gegeben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen wow, 11. April 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
eine Wucht, incl. der neuen Song vom Comeback 2012.
Habe sie damals in Sgt. live erlebt; die alten Herren haben fast drei Stunden, wirklich gerockt, aber auch wunderfoll live gesungen, es war unfassbar schön und man schüttelte unglaublich die Köpfe ob deren absolutenProfimässigen
Darbietungen, eine Konzert-Erinnerung für's Leben !
Informativ und gwissenhaft ist das dicke Teil mit den vielen Silberlingen bebildert und niedergeschreiben.
Einfach wunderbar, ein grandioses Highlight unter Boxen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbare Zusammenstellung, 8. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Neben den größten Hits findet man hier auch 60 unveröffentlichte Perlen. Ein "Muss" für jeden Fan und auch für Solche, die es nach dem Erwerb sicher werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen super cds, 18. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
bestes Beach Boys Produkt, gut dass Sie das führen.
wäre schön, wenn Sie alle cds über Amazon anbieten könnten oder wenigstens alle Neuerscheinungen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen