newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More praktisch w6 Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale

Kundenrezensionen

132
4,7 von 5 Sternen
Canon Tele-Zoomobjektiv EF-S 55-250mm 1:4-5,6 IS STM (58mm Filtergewinde) schwarz
Preis:178,00 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Februar 2014
Als Einsteiger wie ich es bin ist man mit diesem Tele-Zoom-Objektiv wirklich sehr gut bedient. Ich benutze das Objektiv an meiner EOS 650D und bin besonders erfreut über die kontrastreichen Fotos. Auch unter einem kritischen Blick - wie von meinem fototechnisch sehr erfahrenen Freundes - entdeckt man keine sichtbaren chromatische Verfälschungen an den Rändern oder andere Verzerrungen.
Der Bildstabilisator bietet einen Vorteil um bis zu 3,5 Belichtungsstufen im Vergleich zu Objektiven ohne Bildstabilisator und kompensiert effizient Kameraverwacklungen. Das ist bei einem Telezoom ideal für Aufnahmen aus der Hand.
Das Teil macht einen sehr soliden Eindruck bezüglich der Verarbeitung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Juli 2014
Verarbeitung und Ausführung: Liegt gut in der Hand (griffiges Gehäuse) und ist nicht sonderlich schwer. Kann man immer sehr gut in der Kameratasche als Wechselobjektiv mitnehmen.

Aufnahmequalität: So weit ich das als Laie beurteilen kann, sehr gut! Hatte vorher ein Sigma 70-300 Objektiv und bin mit diesem etwas mehr zufrieden bei Nahaufnahmen (Makro von Pflanzen und Tieren). Sehr gute Farbbrillianz und Bildtiefe.

STM Funktion: Fokussiert dadurch lautlos. Perfekt für Videoaufnahmen.

Zubehör: Ich würde einen Hoya Protector für die Linse und die ET-63 Gegenlichtblende als Zubehör unbedingt empfehlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. April 2014
Dieses Tele-Zoomobjektiv ist meiner Meinung nach eine Must-Ergänzung zum Canon 100D mit 18 bis 55 Zoom. Ich bin sehr zufrieden mit der Bildqualität von der Kamera und den beiden Zooms.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Ich will mich kurz fassen. In diesem Brennweitenbereich habe ich zwei Objektive:

' Canon Tele-Zoomobjektiv EF-S 55-250mm 1:4-5,6 IS STM
' EF 70-200 mm 1:4L USM

Ich habe viele Vergleiche zwischen den Beiden gemacht. Scheint etwas unfair, Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Ich möchte hier nur das Gute am EF-S 55-250 heraustellen. Was mich an beiden Zoom's besonders interessiert hat ist das lange Ende. Deswegen habe ich mir ja ein Telezoom gekauft. Also unter Berücksichtigung des Cropfaktors beide etwa auf die gleiche Länge eingestellt, Variationen Belichtung-Blende (also minimale f 5,6) ebenfalls unter gleichen Bedingungen. Als Motiv mussten immer ein paar Nadelbäume in unserem Hof herhalten. Da hat man schöne Details, selbst Spinnenweben oder so. Alles frei Hand. Bei verschiedenen Lichtverhältnissen und unterschiedlichen Distanzen zum Motiv..

Jetzt kommt die Erbsenzählerei.
Mit dem mittleren Feld im Sucher (getestet mit EOS 500D, EOS 70D) auf ein kleines Detail fokussiert. Dann kommt bei mir noch die Pixelzählerei dazu. Auf 100% vergrößert und dann betrachtet. Dann, aber wirklich nur dann wird wohl meistens das L gewinnen. Aber nicht immer. Vor allem bei Bildern mit guten Licht muss ich manchmal die EXIF anschauen um zu sehen welches Objektiv gerade drauf war. Damit möchte ich sagen, die etwas bessere Bildqualität des L steht in keinem Verhältnis zu den Preisen der beiden. Das L hat natürlich andere Vorzüge, kostet neu aber auch etwa das Fünffache. Und ist schwerer. Das EF-S 55-250 ist bei eingefahrenem Tubus auch kleiner und somit handlicher.
---------------------------
Eingefügt:
Ich sehe in den Fragen zum Produkt sehr häufig so etwas: passt das Teil auch auf die
EOS 'D? O.K jeder hat mal angefangen, deshalb hier noch mal für die Einsteiger:

Es handelt sich um ein Objektiv mit einem EF-S Bajonett. Dieses wurde für die digitalen Canon Kameras mit APS-C Sensor entwickelt. Dieser ist halt etwas kleiner als bei Kameras mit Vollformat.

Woran erkenne ich das?
Ganz einfach:
Deine Kamera hat zwei Ansetzpunkte für Objektive, einen Roten (für Objektive mit EF Bajonett) und einen Weißen (für EF-S Bajonett)
Objektive hingegen haben entweder nur einen roten, oder nur einen weißen Punkt.
Weißen Punkt an der Kamera gefunden? Dann passt es auch!

Somit passt es auf ALLE Canon EOS KAMERAS, die eine, vier, drei oder zweistellige Ziffer vor dem D haben!

Muss meine Kamera STM unterstützen?
Nein muss sie nicht zwingend! Das Objektiv stellt schnell, lautlos und ohne "pumpen" ein. Es funktioniert wie jedes andere Objektiv mit Mikromotor oder Ultraschallmotor.

Der Vorteil von STM unterstützen Kameras (da gibt es noch nicht Viele! Meine 500D z.B. kann es nicht, meine 70D dann doch) liegt eigentlich nur darin, das der Autofokus (AF) im LV oder Filmbetrieb- Modus den AF langsam und geschmeidig automatisch nachführt. Lautlos ist es aber immer.
---------------------------
Mein Fazit:
Mit dem EF-S 55-250 STM hat man wirklich sehr viel Objektiv für wenig Geld. Der AF ist nicht nur lautlos (STM) sondern auch relativ schnell und sitzt. Abbildung finde ich für ein Objektiv in dieser Preisklasse völlig ausreichend! Das Ding ist sehr leicht und somit ein richtig guter Reisebegleiter für etwas "mehr Zoom". Deshalb bevorzuge ich für unterwegs das EF-S 55-250 STM vor dem 70-200 mm 1:4L USM!
Für alle Canon Kameras mit APS-C Sensoren (EF-S Bajonett, der weiße Ansatzpunkt) mit gutem Gewissen zu empfehlen!
P.s.:
..noch ein Vergleich:
Der kleinere (kürzere) Bruder ist wohl das 18-135mm STM. Hat zwar ein Metallbajonett, kostet aber ca. doppelt so viel. (Abhängig von den Tagespreisen und den Shops!)
Preis/Leistung 55-250mm STM: hier hat sich Canon selbst übertroffen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Mai 2015
Ich fotografiere eher im gehobenen Segment von Canon (Vollformat + L-Objektive), daher war ich total begeistert von dieser Linse, die ich meiner Tochter für Ihre 550D (APS-C) bestellt hatte. Da ich sie aus England , aber über Amazon bezogen hatte, musste ich sie nach Erhalt natürlich sofort ausgiebig auf Funktion testen und war doch überwältigt von der Leistung an der Crop-Kam 550D.

Die Linse hat nur einen einzigen feststellbaren Makel, der jedoch nicht wirklich einer ist, wenn man ihn kennt: Ich stellte eine minimale Abweichung des Fokus auf das mittlere Messfeld fest. Auf 15m im vollen Zoom verfehlte der Fokuspunkt von Rechts nach Links einen Gegenstand um 1cm, von Links nach Rechts gepeilt alles schön. Ich nehme aber hiermit mal Canon in Schutz, weil bei dem Preis von knapp 200€ kann man nicht voraussetzen, dass jede einzelne Linse ausgiebig getestet und justiert wird. Und die geringe Abweichung spielt auch keine Geige, da man mit dem Wissen des Haltepunktes durchaus keine Probleme haben wird, schließlich ist beispielsweise ein Vogel größer als 1cm ;-)

+ STM Motor ist beim Fokussieren von meinen Ohren nicht hörbar
+ Der Fokus arbeitet ausreichend schnell
+ Das Objektiv ist trotz Plastik-Bajonett sehr wertig und stabil
+ Bild ist sehr scharf (dafür allein schon 5 Sterne)
+ Die Tiefenschärfe sieht super sauber aus
--> getestet habe ich bei guten Wetterbedingungen und ISO100

Ein ( - ) kann und möchte ich nicht vergeben, weil ich nach dem ersten Test sehr zufrieden bin...sollte mir bei der Alltagsbenutzung noch etwas Auffallen, werde ich meine Rezension überarbeiten.

Von mir ein klarer Kauftipp, da man für diesen Preis eine wirklich tolle Linse der Marke Canon erhält !
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. Juli 2015
Seit 1 Monat besitze ich das Canon EF-S 55-250mm STM und benutze es auf meiner EOS 650D. Ich bin Hobbyfotograf und habe mich auf Porträt- und Reitfotografie spezialisiert.

Porträt:
- Durch den ausgedehnten Brennweitenbereich kann ich Porträts in jeder Lebenslage fotografieren. Ab ca. 80mm hat die Brennweite den in den Lehrbüchern beschriebenen "positiven" bzw. "verschlankenden" Effekt.
- Bei der Postproduktion in Lightroom / Photoshop gefällt mir die knackige Schärfe
- Offenblendige Fotos sind jetzt nicht so spektakulär, da sich die Blende nicht so weit öffnen lässt wie z.B. beim 70-200 f2.8. Dafür kostet das 55-250mm auch nur unter 250€ und den Blendenbereich weiß ich ja vorm Kauf

Reit- / Sportfotos:
- Durch die STM-Technologie fokussiert das Objektiv leise, schnell und präzise wenn ich Pferde in der Bewegung fotografiere und dabei den AI-Servo Modus verwende
- Eingefrorene Bewegungen von schnellem Galopp aus großer Entfernung sind kein Problem
- Die Brennweite von 250mm reicht dank APS-C Kamera für Aufnahmen aus weiter Entfernung (250mm * Cropfaktor 1,6 = ca. 400mm). Ein Bekannter verwendet eine 5D Mark ii mit dem 100-400mm f/4.5-5.6 L IS USM und ich kann durchaus ähnliche Bilder mit meiner Ausrüstung machen. An die Bildqualität komme ich dabei natürlich nicht ganz heran.

Allgemein:
- Die relativ starke Vignette entferne ich Dank RAW-Format und Lightroom durch die Objektivkorrektur mit 2 Mausklicks
- Beeindruckt hat mich auch der Bildstabilisator. Wackelfreie Fotos aus der Hand bei 250mm sind auch bei Verschlusszeiten unter 1/100s kein Problem.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. Juni 2015
Wie im Titel bereits erwähnt stimmen meiner Meinung nach hier Preis und Leistung. Das Kunststoffbajonett ist für mich OK. Wenn man nicht das Objektiv, wir im Wettbewerb, auf Zeit wechselt sondern auf die Makierungen achtet und es behutsam ansetzt sollte es auch lange halten.
Die optische Leistung hat mich beeindruckt. Hier wurden meine Erwartungen sogar übertroffen. Ich habe bei meiner EOS 650D die Objektivkorrektur eingeschaltet und bin mit dem Objektiv sehr zufrieden.
review image review image
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. Januar 2014
Ich hatte zuvor die erste Version aus der 55-250er Reihe.
Nachdem ich von dem Fokus des 18-135 IS STM begeistert war, habe ich mir das Upgrade gegönnt und wurde nicht enttäuscht.
Ich verzichte auf die Ausführungen bezüglich des Plastikbajonettes, da man dies den Daten entnehmen kann und weiß worauf man sich einlässt...

Hier ein Überblick:

Pro:
- Fokus ist super schnell und nahezu lautlos (um Welten besser als bei Version 1)
- Fokus sitzt auch bei weniger Licht auf den Punkt (widerspricht vielen Berichten aus dem Netz, bei meiner 7D ist dies aber Fakt!)
- Schärfe ist enorm. Macht fast meinem Tamron 90 Makro Konkurrenz!
- Unhörbarer Bildstabilisator mit hoher Effizienz (bei ruhiger Hand ist ein scharfes Bild bei 1/15s! und 250mm möglich!)
- Fühlt sich etwas "wertiger" an als Version 1
- Sehr leicht und handlich

Kontra:
- Starke Vignettierung bei Offenblende (kann mit Objektivdaten in der neusten Version von DPP und dem EOS Utility) korrigiert werden.
- Preis für die Streulichtblende ist eine Frechheit und diese ist qualitativ lang nicht so gut wie die des 18-135 STM!

Fazit: Tolles Tele für diejenigen, die sich mit 250mm begnügen oder dank 18MP+ viel Spielraum zum croppen haben ;)
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. Februar 2015
Das Objektiv ist wie von Canon gewohnt gut verarbeitet und macht richtig was her, an der Kamera.

Ich hab jetzt schon eineige Fotos mit dem Objektiv gemacht und muss sagen, dass ich sehr zufrieden bin.
Ich nutze es an einer EOS 700D.

Es ist leider nicht besonders lichtstark, vorallem in den hohen Brennweiten. Konnte aber trotzdem zufriedenstellende Bilder beim Volleyball machen.
Den Kauf bereue ich kein bisschen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. Dezember 2014
Statt viele Hundert oder gar über tausend Euro für ein gutes Tele auszugeben, habe ich mir für meine EOS 70D das EF-S 55-250 IS STM von Canon gekauft. Dieses schließt nach oben an das verbreitete Kit-Objektiv an (18-55mm). Trotz des günstigen Preises ist mir bisher nichts gravierend Negatives aufgefallen. Gut, die Lichtstärke ist bei teureren Objektiven höher, aber die kosten dann auch mindestens das doppelte. Wie bei allen STM-Objektiven hat auch das EF-S 55-250 IS STM einen schnellen und superleisen Autofocus, auch bei Video-Aufnahmen. Verzeichnungen halten sich sehr in Grenzen, wahrscheinlich nur für Vollprofis interessant, die dann aber auch bereit sind, bis zum Zehnfachen für ein Objektiv zu zahlen. Von mir als ambitionierten Fotografen gibt es jedenfalls eine uneingeschränkte Empfehlung!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 96 beantworteten Fragen anzeigen

     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


 
     

Gesponserte Links

  (Was ist das?)
  -  
Entdecke unsere 16-300mm Objektive auf der offizielen Tamron Website!
  -  
Canon,Nikon,Olympus und viele mehr Schnäppchen im Kamperium-Outlet!
  -  
Find Canon EFS Lenses. Find and Compare Prices!