Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 14 Pop-Perlen aus dem "Great American Songbook", 15. Oktober 2013
Von 
N. Figula "M. Figula" (Timmendorfer Strand Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Jimmy Webb, der Burt Bacharach als sein Vorbild betrachtet, gehörte zu den wichtigsten Architekten des US-Pop-Sounds der 1960er Jahre. Titel wie "MacArthur Park", "Wichita Lineman", "Up Up And Away", "Galveston", "All I Know" oder "By The Time I Get To Phoenix" brachten ihm acht "Grammy Awards" ein. Unendlich ist die Liste der Interpreten seiner Pop-Klassiker, die zu Welterfolgen wurden: Unter ihnen waren und sind Stars wie Glen Campbell, Richard Harris, Donna Summer, The Fifth Dimension, Frank Sinatra, Barbra Streisand, The Supremes, Elvis Presley, Art Garfunkel, The Three Degrees, The Four Tops, Aretha Franklin, Cher, R.E.M. oder Isaac Hayes. Pop-Kollege Billy Joel urteilt: "Einer der innovativsten und musikalisch produktivsten und kompetentesten Songschreiber unserer Generation."

Der einst von dem US-Rock`n`Roll-Musiker und Plattenproduzenten Johnny Rivers entdeckte und geförderte Webb komponierte außerdem Filmmelodien ("Doc", 1971, oder "Das letzte Einhorn", 1982) und hat auch als Sänger seit seinem 1993 von Linda Ronstadt mitproduzierten Debütalbum ("Suspending Disbelief") eine große Fangemeinde. Der "Rolling Stone" meint bewundernd: "Es gibt nur wenige Sänger, die Ungeschliffenheit und Pracht so gekonnt verbinden wie Jimmy Webb...seine Stimme ist wie ein alter Mustang auf dem Weg durch eine gefährliche, aber oft wunderschöne Landschaft."

Nun hat sich die 66jährige Singer/Songwriter-Legende aus Oklahoma das eigene umfangreiche Songmaterial vorgenommen. Auf seinem neuen Studio-Album präsentiert er einige der schönsten Musikschätze seines langjährigen Schaffens im modernen Sound. Bei den perfekt neu produzierten Versionen einiger Hits und weniger bekannter Lieder wird der erfolgreiche Pop-Komponist unterstützt von vielen namhaften Stars. Zu hören sind eindringliche Duette u.a. mit der bitischen Stimm-Sensation Rumer (Titelsong "Still Within The Sound Of My Voice"), Joe Cocker, Carly Simon, Amy Grant, Kris Kristofferson, Art Garfunkel oder Beach Boy Brian Wilson mit einer grandiosen fast siebeneinhalb minütigen Version zum 45jährigen Jubiläum der Pop-Hymne "MacArthur Park".

Insgesamt 14 Pop-Perlen aus Webbs umfangreichen Beitrag zum "Great American Songbook". Immer erkennt man die "Handschrift" der Gaststars - mal sind es Country-Klänge (Lyle Lovett), Blues (Joe Cocker) oder einfach nur wunderschöne Pop-Melodien. Die ruhigen Balladen und Mid-Tempo-Songs sind gerade die richtige Mischung für diese Jahreszeit zum Träumen am Kamin. "In einem Alter, in dem andere Sänger ihre Stimme verlieren...ist Mr. Webb nach wie vor in Höchstform" schwärmt die New York Times". Nicht zu Unrecht, wie ich meine!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen