Kundenrezensionen


598 Rezensionen
5 Sterne:
 (422)
4 Sterne:
 (59)
3 Sterne:
 (33)
2 Sterne:
 (20)
1 Sterne:
 (64)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


369 von 386 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Luft nach Oben... (nicht die Hardware aber die Software)
Als alter AVM-Fan musste ich die neue Fritz!Box 7490 haben auch wenn die 7390 gut funktioniert.
Aufgrund der teilweisen schlechten Bewertungen habe ich ein paar Tage mit mir gerungen, aber ich konnte es doch nicht sein lassen.

Angeschlossene Geräte an der 7490

1 x KabelBW Modem an LAN1 (150MBit/5MBit)
3 x Mobilteile Fritz!Fon MT-F...
Vor 12 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht

versus
373 von 415 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Die neue FRITZ!Box 7490
Da ist sie nun also, die neue 7490, was hatte man doch im Vorfeld darüber Spekuliert ob und wann sie denn nun wirklich Lieferbar sein wird. Nun sind zumindest vereinzeln Exemplare erhältlich.

Doch nun zum Gerät, vor allem auch im Vergleich zur 7390.

Die Synchronisierung und Leitungsqualität bei VDSL ist auf jeden Fall besser, was...
Vor 14 Monaten von BM veröffentlicht


‹ Zurück | 1 260 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

369 von 386 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Luft nach Oben... (nicht die Hardware aber die Software), 14. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: AVM FRITZ!Box 7490 WLAN AC + N Router (VDSL/ADSL, 1.300 Mbit/s (5 GHz), 450 Mbit/s (2,4 GHz), DECT-Basis, Media Server) (Zubehör)
Als alter AVM-Fan musste ich die neue Fritz!Box 7490 haben auch wenn die 7390 gut funktioniert.
Aufgrund der teilweisen schlechten Bewertungen habe ich ein paar Tage mit mir gerungen, aber ich konnte es doch nicht sein lassen.

Angeschlossene Geräte an der 7490

1 x KabelBW Modem an LAN1 (150MBit/5MBit)
3 x Mobilteile Fritz!Fon MT-F
4 x Fritz!DECT 200 Smarthome Steckdosen
1 x Fritz!Powerline 546E (OG)
1 x Fritz!WLAN Repeater 310 (Keller)
2 x Fritz!Powerline 520E
1 x UMTS-Stick Huawei K3765 mit externer Antenne

..:: Positiv ::..

Die Installation wenn man von der 7390 kommt und die Daten übernimmt ist incl. der Anmeldung aller Geräte in 10 Min. erledigt. Das ist fast schon langweilig ;)

Das Web-Interface ist genau gleich wie bei anderen Fritz!Boxen und man findet sich sofort zurecht.

Die Anschlüsse sind bis auf den USB 3.0 gleich wie bei der 7390, also auch hier nichts das Verwirrung schafft.
Was ich auch als positiv bemerken kann ist das der UMTS-Stick an USB 3.0 nicht mehr abstürzt und ich perfekt über den Stick mit einem Fritz!Fon telefonieren kann. Bei der 7390 ist es hier doch häufig zu abstürzen des UMTS-Stick (USB-Port) gekommen und man musste den Stick abziehen und wieder anstecken das es wieder geht.

WLAN funkt ist im 2,4GHz weiter als die 7390, bin am überlegen ob ich den Repeater 310 überhaupt noch weiter verwenden soll. Bei der 7390war er zwingend notwendig, die 7490 kommt hier gut zurecht. 5GHz konnte ich leider noch nicht testen.

Powerline-Adapter funktionieren perfekt mit der Box zusammen.

Der Stromverbrauch liegt zwischen 8 und 8,5 Watt, das ist wenn ich andere Router mit AC-WLAN vergleich ein sehr guter Wert. Vor allem wenn man bedenkt das hier noch eine Modem, DECT bzw. eine vollwertige Telefonanlage integriert ist. Hier liegen andere Router bei bis zu 10-11Watt

..:: Negativ ::..

WLAN-Verbindungsabbrüche kommen immer wieder vor, besonders bei einem Test mit einem TP-Link DD-WRT Router den ich als WLAN-Brücke einsetze sind nach wenigen Minuten immer wieder Abbrüche zu verzeichnen. (Bei 7390 hat das ohne Probleme funktioniert)
Beim Notebook (Atheros-Chipsatz) meiner Frau konnte kaum ein YouTube Video fehlerfrei wiedergegeben werden. Erst nach dem ich die Fritz!Powerline 546E (Powerline zu WLAN) angeschlossen habe ging es. Da das Notebook nun das WLAN über den 546E holt.
iPad, iPhone usw. funktionieren aber, was nur bedeuten kann das die Kompatibilität noch nicht sonderlich gut ist. Die Software wird es im Laufe der Zeit sicher richten

Das WebInterface ist trotz einer schnelleren CPU langsamer als auf der 7390. Da man hier aber nicht ständig drin ist spielt das für mich keine so große Rolle. Aber da habe ich schon mehr erwartet.

Neustart ohne jeglichen Grund hatte ich bis jetzt 2x, aber das gab es bei der 7390 nicht. Auch hier scheint eine nicht ganz stabile Software der Grund zu sein.
Jetzt läuft sie im Augenblick stabil.

..:: Fazit ::..

Wie bei den meisten anderen AVM-Produkten ist die Software am Anfang noch verbesserungswürdig, aber als langjähriger AVMler bin ich das gewohnt.
Was die Boxen aber nach ein paar Monaten alles drauf haben sucht Seines gleichen.
Deswegen freue ich mich auf jede weitere Labor-Firmware damit die Box irgendwann so perfekt wie die 7390 wird (allerdings hoffe ich schneller).

Jedem der eine 7390 hat braucht nicht zu wechseln, bzw. sollte warten bin die Software besser wird.

..:: NACHTRAG 26.10.13 :..
Aktuell habe ich die FRITZ!OS 05.60-26766 BETA installiert.
Die Abbrüche im WLAN sind weg, es funktioniert sowohl das Notebook als auch die DD-WRT-Router WLAN Brücke.
Den Verlust der Internetverbindung war nach der installation der FRITZ!OS 05.60-26705 BETA auch nicht mehr zu verzeichnen.
Wie erwartet arbeitet AVM sehr schnell an den kleinen Problemchen der Box.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


373 von 415 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Die neue FRITZ!Box 7490, 29. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: AVM FRITZ!Box 7490 WLAN AC + N Router (VDSL/ADSL, 1.300 Mbit/s (5 GHz), 450 Mbit/s (2,4 GHz), DECT-Basis, Media Server) (Zubehör)
Da ist sie nun also, die neue 7490, was hatte man doch im Vorfeld darüber Spekuliert ob und wann sie denn nun wirklich Lieferbar sein wird. Nun sind zumindest vereinzeln Exemplare erhältlich.

Doch nun zum Gerät, vor allem auch im Vergleich zur 7390.

Die Synchronisierung und Leitungsqualität bei VDSL ist auf jeden Fall besser, was aber auch kein Wunder sein dürfte, enthält Sie doch den besseren Modem Chipsatz der auch in der 3390 oder auch der 7360 Verwendung findet.

Die WLAN Leistung ist sowohl im 2,4 GHz als auch im 5 GHz Band ein klein wenig besser würde ich sagen, ob es mit 802.11 ac nun deutlich besser wird kann ich mangels Hardware im Moment nicht sagen. Der Durchsatz bleibt bei 300 Mbit fähigen Geräten auf jeden Fall etwas länger auf höherem Niveau, was allerdings auch einfach an dem 3x3 MiMo liegen könnte.

Allerdings wird die gesamte Reichweite leider auch etwas schlechter, denn bis zum Garten reicht das WLAN nun nicht mehr.

Die Antennen allerdings sind nun auch direkt auf die Hauptplatine mit in das Layout geätzt worden, da wäre sicherlich noch Optimierungs-Potential gewesen zumal es jetzt auch keine Hirose U.FL Buchsen mehr auf der Platine gibt, um andere (Externe) Antennen benutzen zu können. Es gibt nur noch die für so etwas unbrauchbaren Messbuchsen.

Im DECT Bereich wird zwar nun eine höhere Empfangsstärke am MT-F angezeigt, aber es knackt auf jeden Fall an denselben Stellen wie vorher auch mit der 7390, auch hier wurde einfach Potential verschenkt, auch wenn in der Box die 2. DECT Antenne nun aus einem ca. 3cm langen Draht besteht der sich Senkrecht von der Platine in den Raum streckt.

Der Prozessor der Box ist nun ein Dual-Core der natürlich auch etwas mehr Leistung mit bringt und so scheint es, dass der Durchsatz via VDSL nun etwas Flotter ist, messbar ist das allerdings nicht. Es Fluppt einfach etwas mehr ;)

Der USB3.0 Durchsatz mit einem sehr guten USB Stick der an einem PC rund 90MB/s beim Lesen und 60 MB/s beim Schreiben schafft wird an der Box auf 11 MB/s lesend und etwa 8MB/s schreibend gebremst, eine HD mit USB3.0 lieferte hier identische werte, gut aber die Box ist ja nun mal auch kein NAS.

Die Firmware ist auf jeden Fall jetzt noch nicht fertig und hat hoffentlich auch noch einiges Potential, im Moment ist sie ist sehr träge und im Vergleich zur 7390 einfach langsam. Aber hier besteht noch Hoffnung, bei den anderen Boxen wurde es ja auch immer besser, auch wenn das bestimmt wieder 6-12 Monate dauert. Vielleicht kann man so ja auch noch etwas an der Leistung ändern.

Fazit: Im Moment lohnt der Kauf nicht, zumindest wenn man schon eine 7390 hat und keine Probleme beim Sync auftreten. Was die Zukunft noch bringt wird sich zeigen… und Bananen Produkte haben ja eine lange Tradition bei AVM :-)

Deswegen gibt es von mir im Moment auch nur 2 Sterne für die Box.
Ich werde aber weiter Beobachten.

[Nachtrag]
Zum einen steht oben in Orange "Von Amazon bestätigter Kauf" übrigens weil ich eben diese Box von Amazon gekauft habe und zum anderen ändere ich meine Bewertung auf 3 Sterne, weil wenn man nicht von einer 7390 kommt, ist sie ja an sich erst einmal in Ordnung.
Wenn man allerdings eine 7390 hat, sollte man erst einmal dabei bleiben, zumindest so lange man keine Probleme mit dem Sync hat, ansonsten lohnt es im Moment einfach (noch) nicht.
Hier hätte man für 289 Euro einfach mehr erwarten können.
Ich werde die Box auch behalten und das auch für diesen Preis, denn Bananen können reifen und ich finde, dass AVM ansonsten einen sehr guten Job macht, gerade auch was die Weiterentwicklung der Software angeht!

[Nachtrag2]
Der USB Stick war ebenso wie die HD mit NTFS Formatiert, ich habe jetzt noch einmal mit einem Fat32 Formatierten Stick getestet und komme auf 14,5 MB/s lesend und etwas über 12 MB/s beim schreiben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


75 von 84 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Als Ersatz für meine 7390 leider nicht geeignet, 28. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: AVM FRITZ!Box 7490 WLAN AC + N Router (VDSL/ADSL, 1.300 Mbit/s (5 GHz), 450 Mbit/s (2,4 GHz), DECT-Basis, Media Server) (Zubehör)
Ich besitze eine Fritzbox 7390, die bei mir zur absolut zufriedenstellend läuft.
Daran habe ich sowohl ISDN Telefone, analoge Telefone, 5 DECT Geräte, sowie einen USB/GDI Laserdrucker angeschlossen.
Für mögliche Probleme/Defekte wollte ich mir ein Backup, bzw. Ersatzgerät zulegen, damit ich einerseits einen möglichen Defekt der Fritzbox ggf. ausschließen oder im Falle eines Defektes einfach austauschen kann.

Da bei mir wirklich alles absolut reibungslos funktioniert (auch VDSL50) und ich die Fritzbox auch nicht als Mediaserver einsetze, wäre eine 7490 für mich eigentlich nicht nötig gewesen. Aufgrund eines sehr guten Angebotes, der (angeblich) vollen Kompabilität und der größeren Leistungsreserve habe ich mich dann doch für die 7490 entschieden.

Die Übernahme der Einstellungen der Fritzbox 7390 ging problemlos. Lediglich alle DECT Mobilteile mussten neu mit der Anlage gekoppelt werden. Erstaunlicherweise zeigte die 7490 mir eine höhere DSL Leitungskapazität an (7390: knappe 80.000; 7490: gut 90.000). Dies hatte natürlich keine Auswirkungen auf DSL50 - auch mit der 7490 war der DSL Betrieb schnell und stabil. Dies galt ebenfalls für die DECT Telefone (einfache Siemens Mobilteile im DECT Eco Betrieb). Die Verbindung war ebenso klar uns stabil wie vorher bei der 7390 und auch bei der Reichweite sind mir keine Unterschiede aufgefallen.
Bei der Fritzbox 7390 hatte sich bei mir das 2,4GHz Wlan als deutlich schneller erwiesen als das 5GHz Netz. Auch dies war bei der Fritzbox 7490 der Fall. Da ich keine Gegenstelle mit neuerem Wlanstandard besitze, konnte ich hier die möglichen Vorteile der 7490 nicht testen/nutzen. Leider musste ich aber feststellen, dass die Verbindungsgeschwindigkeit bei meinen vorhandenen Geräten der 7490 immer langsamer als bei der 7390 war. Natürlich war die 7490 an der gleichen Stelle an der Wand montiert wie die 7390. Dennoch bekam ich mit der 7490 zumeist nur" eine 100 MBit/s Verbindung - mit der 7390 war es zwischen 150 und 200 MBit/s. Die Geschwindigkeit bei der Datenübertragung war dann bei der 7490 tatsächlich um 50% langsamer.
Im 5Ghz Wlan hingegen habe ich keine Unterschiede feststellen können, was allerdings auch daran liegen könnte, dass hierbei schon bei der 7390 die Connects normalerweise unter 100MBit/s lagen.

Die nächste Ernüchterung kam beim ersten Druckversuch. Schnell musste ich feststellen, dass der USB Fernanschluss bei der 7490 nicht implementiert ist. Die OnlineDokumentation vom 13.11.2013 verspricht hier eine Nachlieferung. Aktuell - also ca. 10 Wochen später gibt es diese leider noch nicht und auch beim Support ist nichts Konkretes bekannt.
Also war mit der 7490 das Drucken auf meinem Laser von unseren verschiedenen Computern nicht mehr möglich.
Nachtrag 10/2014: seit dem Versprechen in der Onlinedokumentation, dass der USB Fernanschluss nachgeliefert wird, sind mittlerweile über 10 Monate vergangen.
Normalerweise gehört ein guter Support zu den Stärken von AVM. Leider ist das in diesem Fall nicht so. Nicht nur, dass die zugesagte Funnktion immer noch nicht nachgeliefert wurde. Statt dessen wurde der Text in der Online Doku geändert und heißt jetzt nur noch: "Wir prüfen derzeit, ob wir die Funktion USB-Fernanschluss in einem kommenden FRITZ!OS-Update für die FRITZ!Box bereitstellen können." Aus einer festen Zusage wurde jetzt also ein schwammiges "vielleicht"...

Etwas länger hat es gedauert bis ich das letzte Problem bemerkt habe. Wie schon beschrieben, habe ich mehrere analoge Telefone und auch ein Faxgerät an die Fritzbox angeschlossen. Natürlich belegt das Fax einen der beiden TAE Buchsen. Alle anderen Telefone sind parallel an die andere TAE Buchse angeschlossen.
Natürlich ist mir klar, dass eine solche Funktion nicht vorgesehen und deshalb auch nicht garantiert wird. Bei der 7390 funktionierte dies allerdings absolut problemlos. Bei der 7490 ist leider die Stromleistung an der TAE Buchse reduziert worden (bestätigte mir auch der Support), weshalb die angeschlossenen Telefone leider nicht klingeln.
Sicherlich bewegt sich die 7490 hier in normalen Vorgaben der TAE Normen und deshalb ist dieses Verhalten auch kein Fehler der neusten Fritzbox. Für meine Anforderung ist sie dadurch aber dennoch ungeeignet.

Wie komme ich nun zu meiner Bewertung:
Die Fritzbox 7390 ist ein tolles Gerät und auf jeden Fall 5 Sterne wert.
Der fehlende USB Fernanschluss und das (bei mir) langsamere Wlan kosten einen Stern. Für mein analoges Telefonproblem kann ich natürlich nichts abziehen.
Eigentlich würde ich gerne einen weiteren halben Stern abziehen, da aus meiner Sicht der Aufpreis gegenüber der 7390 zu hoch ist - bin dann aber doch bei 4 Sternen geblieben...

Ich werde mir also jetzt doch eine zweite 7390 als Reservegerät besorgen - die 7490 habe ich zurückgegeben...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen massive VDSL Sync Probleme, 29. April 2014
Rezension bezieht sich auf: AVM FRITZ!Box 7490 WLAN AC + N Router (VDSL/ADSL, 1.300 Mbit/s (5 GHz), 450 Mbit/s (2,4 GHz), DECT-Basis, Media Server) (Zubehör)
ich habe mir gerade eine 7490 angeschafft mit dem Ergebnis das ich diese wieder zurück schicken muss. Bei 50000/10000 VDSL2 mit der Telekom gibt es mit der 7490 ständig Abbrüche durch Syncfehler ( PPP Abbruch ).
Da meine alte 7390 1,5 Jahre ohne einen einzigen Syncfehler lief und die 7490 an der gleichen Leitung nur Fehler macht. muss man wohl erstmal abwarten wo das Problem liegt. Das Problem scheint klein Einzelfall. Diverse Foren sind voll mit diesem Problem.
Möglicherweise Hardware.
Wer sich überlegt eine 7490 anzuschaffen sollte daher überlegen , ob eine 7390 nicht erstmal auch reicht zumal diese billiger ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


41 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tut was sie soll, 28. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: AVM FRITZ!Box 7490 WLAN AC + N Router (VDSL/ADSL, 1.300 Mbit/s (5 GHz), 450 Mbit/s (2,4 GHz), DECT-Basis, Media Server) (Zubehör)
Habe die 7490 als Ersatz für eine 7570 zum Anschluss an einen Glasfaser (wird hausintern auf Kupfer/VDSL umgesetzt) bestellt, da die CPU der 7570 bekanntlich zu schwach für 100Mbit ist und der Chipsatz der 7390 bestimmte VDSL-Profile nicht kann.

Die 7490 wurde prompt geliefert und beinhaltete das übliche: Box, Netzteil, DSL-Anschlusskabel sowie ein kurzes RJ45-Patchkabel. Mit den richtigen Settings (war etwas knifflig da über den FBEditor notwendig) verbindet sie sich einwandfrei mit dem Internet und auch Voip klappt wie es soll. Das ich dies nicht übers Benutzermenü einrichten kann, das war mir vorher bewusst und liegt an den vom Provider benötigten Parametern, da kann die Box nix dafür das des etwas komplizierter ist.

Bislang hat sie sich einen Reboot in 1 Woche erlaubt, was ich mal als ok in Bezug auch auf den frühen Status der Box finde. Die Verbindungen sind stabil wie ich es von meinen alten Boxen 7270 und 7570 gewohnt war.

Der NAS-Durchsatz ist nach wie vor Mist und nur für Streaming von Musik oder Video tauglich, mehr als 9 MB/s schreibend und 16-17 MB/s lesend bekomm ich mit keinem Gerät, egal ob USB 2 oder 3. Wenn man seitens AVM die NAS-Funktion wirklich brauchbar verkaufen will, dann braucht die nächste Generation dringend mehr CPU-Power dafür. Andernfalls werden grosse Dateien oder Backups dadrüber einfach zur Qual. Daher halber Stern Abzug.

Das ac-Wlan konnte ich noch nicht mangels passendem Client testen. 5Ghz auf Autokanal war ein Problem, mein Notebook konnte es nicht finden und verband sich nur mit 2,4Ghz. Nach Umstellen auf manuellen Kanal 100 ging das 5Ghz-Wlan. War bei der 7390 AFAIK auch schon so und sollte dringend gefixed werden, weil wenn mans nicht weiss wird man 5Ghz für defekt halten. Dafür auch halber Stern Abzug. Hier gibts noch Verbesserungs-Potential.

Ansonsten: Erwartungen bis auf die NAS-Performance voll erfüllt, wenn man das 5Ghz-Problemchen kennt, und erstaunlich stabil für so einen frühen Status (=> kein Bananenprodukt, wie manche Box schon war).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Echt toller Router mit sehr guter DECT Station!!!!, 3. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: AVM FRITZ!Box 7490 WLAN AC + N Router (VDSL/ADSL, 1.300 Mbit/s (5 GHz), 450 Mbit/s (2,4 GHz), DECT-Basis, Media Server) (Zubehör)
Hallo.Also ich hatte seit letztem Jahr im November den Telekom Router 921V zur Miete.Ich war eigentlich zufrieden mit diesem,aber nun kommt es.Wir haben das Gigiset C610 als ISDN mit 2 extra Mobilteilen.
Ich hatte den Anschluss auf Entertain umstellen lassen und wurde dann natürlich auch auf IP umgestellt.Es gibt ja leider kein Analog oder ISDN mehr.Seit ich beim 921V am ISDN Port das Telefon eingesteckt hatte,hatte ich immer Probleme bei Skype und auch anderen Anwendungen,die über das Interent liefen.Sobald man richtig telefonierte,konnte man es ganz vergessen.Die Leitung ist soweit ok.
So kam mir die Idee,die Mobilteile an der Router Basisstation anzumelden.Nur leider weit gefehlt,man konnte es vergessen.
Man musste über 15 Sec warten,bis mal gewählt worden ist.Interne Telefonie funktionierte überhaupt nicht!Die Sprachqualität war grottenschlecht.
So langsam langten mir die Probleme und ich hatte auch keine Lust mehr auf die Miete von dem Telekom Router.Ich wollte ihn auch nicht mehr kaufen.Es ist einfach ein sehr mieser und schlechter Router!!!Eine richtige Geldverschwendung und keine Empfehlung wert!
Nun hatte ich mir die Fritzbox 7390 und die 7490 hier bei Amazon eingeschaut und habe mich dann für letzteren Router entschieden.
Ich kann nur eins sagen,ich habe es nicht bereut.Die Fritzbox kostet zwar viel Geld für den Anfang,aber es lohnt sich auf jeden Fall.
Ich habe die Gigaset ISDN Basisstation am vorgesehenen Port eingesteckt und alles läuft wunderbar.Komischwerweise waren die Probleme mit Skype verschwunden.

Nun dachte ich mir gleich,ach komm und versuch mal die Gigaset C610 Mobilteile an der Fritzbox DECT Basisstation anzumelden.
Gesagt getan und was soll ich sagen,es funktioniert einsame klassse.Richtig spitzenmäßige Sprachqualität und viel besser als die zugehörige ISDN Basisstation.Vorallem intern ist die Sprachqualität jetzt um Lichtjahre voraus.Einfach super und vorallem funktioniert es auch!
Man kann alles zur Telefonie am Router einstellen.Die Reichweite ist gleich zu der Gigaset Basisstation,wenn nicht noch ein Stück besser.
Die Eco Funktion der C610 Mobilteile funktioniert jetzt auch richtig mit der Fritzbox.Einfach nur Klasse!
Es treten auch keine weiteren Probleme in Verbindung mit Skype oder sonstigen Aktivitäten im Internet auf.

Ich kann jedem,der auch die Gigaset C610 Mobilteile hat,nur empfehlen die Mobilteile an der internen DECT Station der Fritzbox anzumelden.
Das Routermenü ist sehr gut und leicht verständlich aufgebaut.Man kann sovieles selbst einstellen und man sieht auch,was beim Down und Upstream so passiert.

Ich hatte das Problem,dass am 2. Lanport mein Internet langsamer war,als am 1. Lan Port.
Daraufhin habe ich den Telefonsupport von AVM bemüht und würde ziemlich zügig durchgestellt.
Dort hat man mir direkt weiterhelfen können und wies mich auf den Eco Modus der Lan Ports hin.
Alle Router sind ab dem 2. LAN Port ab Werk im Energiesparmodus.Kann man alles selbst einstellen.
Nun zum Wlan,es ist wirklich ein riesengroßer Unterschied zum 921V.Die Wlan Qualität ist sehr gut und man hat keinerlei Abbrüche.Mit passendem Smartphone kann man auch das 5 Ghz Band nutzen.

Übrigens sollte man gleich ein Update machen,wenn man sich mit dem Router im Internet angemeldet hat.

Ich bin bisher sehr zufrieden mit dem Router und kann ihn auf jeden Fall weiterempfehlen.

Update 28.04.14:

Ich habe jetzt einen Austausch bei Amazon beantragt.
Gestern war zum 3. Mal das Wlan weg,obwohl es im Router selbst aktiv war.
Weiterhin gibt es schon länger Probleme mit den Mobilteilen und der integrierten DECT Station.

Update 07.09.14:

So der erste Router muss wohl ein defektes Wlan Modul gehabt haben.
Die 2. Fritzbox läuft bisher anstandslos und verrichtet auch ihre Dienste.

Vorallem das Wlan läuft bisher einwandfrei und ist nicht mehr verschwunden.Ich nutze es sogar mit Zeitschaltuhr.
Die Pc`s sind trotzdem per Lan Kabel angeschlossen.Ist einfach viel schneller so.
Es geht natürlich nicht immer so.Ich hatte in der Vergangenheit auch Löcher bohren müssen und Kabel verlegt.

Zum Problem mit den Mobilteilen.

Das Problem scheint wohl die alte Basis Station der Gigasset Mobilteile zu sein.
Sie wird weiterhin als Ladestation genutzt und verursacht leider die Probleme.
Ich habe den Lösungsvorschlag auch auf der AVM Seite gefunden.

Sollte sich wieder etwas tun,dann ergänze ich das Ganze hier natürlich.

Update 19.09.14:

Weiterhin verlieren die Mobilteile ihre Verbindung zur Basis.
Andauernde Verbindungsabbrüche in Skype.
Das neue Update wurde installiert und hat daran nichts geändert.

Werde den Router wohl reklamieren und muss wohl ein anderes Gerät finden.

LG
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Funktioniert auch mit dem Glasfaseranschluss der Telekom, 13. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: AVM FRITZ!Box 7490 WLAN AC + N Router (VDSL/ADSL, 1.300 Mbit/s (5 GHz), 450 Mbit/s (2,4 GHz), DECT-Basis, Media Server) (Zubehör)
Info: Ich spreche vom 200/100 Mbit FTTH Anschluss mit Modem der Telekom.
(VDSL macht die Kiste bestimmt auch toll)
-----

Nachdem ich seit über einem Jahr mich mit der Telekom Speedport Chinaware (921V) rumärgere (lt. Hotline wird mein Router "angegriffen" daher kein Austausch) habe ich nach einem passenden Ersatz gesucht.

Zumindest bei den Glasfaseranschlüssen fallen die meisten Router durch. Der Routingdurchsatz reicht nicht für die 100Mbit bzw. in meinem Fall 200Mbit. Der nächste Haken ist leider Gottes die Notwendigkeit von VLAN-tagging am WAN Port.

Die Fritzbox 7490 hat nicht nicht nur genügend Dampf, sondern kann mit dem Telekom Modem prima kommunizieren. Setup ist wie von AVM gewohnt einfach. (Zugangsdaten).

Wichtige Info: Um den Internetzugang via LAN1 zu aktivieren muss (ganz unten auf der Fritz Admin Seite) auf "Experten Modus" umgeschaltet werden.

die IP Telefonie und Entertain funktionieren prächtig.

Umstieg lohnt sich:
- die Fritzbox ist einen ticken schneller als die Speedport (Ping).
- WLAN im ac Standart ist ein Traum ( Endgerät vorausgesetzt )
- Integriertes DECT ( darüber läuft auch die Heimautomation )
- Gast WLAN
- SEHR stabiles WLAN
- Smartphone Apps für Administration, Anrufprotokolle
- Faxfunktion
- Komfortable IP Telefon Optionen.
- Jugendschutz Funktionaltiät. ( Filter )

und für den Hobby-Admin
- Sehr viele Optionen. (im Gegensatz zu der Handvoll die die Speedport anbietet)
- NAS + MyFritz sind schöne Ergänzungen.
- Priorität von IPs/Ports/Anwendungen kann eingestellt werden.
- WakeOnLan via Internet ( bei weitergeleiteten Ports )
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


44 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Leider nicht ausgereift - insgesamt 3 Boxen getestet, 21. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: AVM FRITZ!Box 7490 WLAN AC + N Router (VDSL/ADSL, 1.300 Mbit/s (5 GHz), 450 Mbit/s (2,4 GHz), DECT-Basis, Media Server) (Zubehör)
Hallo,

vorweg sei gesagt, dass ich bisher absolter Fan der Fritz!Boxen war, ich bin AVM-Kunde seit der Fritz!ISDN-Karte.

Mit der 7490 tut sich AVM jedoch in der aktuellen Hard- und Softwareversion - Stand Nov. 2013 - keinen Gefallen.

Die von Amazon gelieferte Box machte beim ersten Anschluss an mein Notebook direkt mehrere Neustarts, bei der Konfiguration dann weitere. Diese Neustarts ohne ersichtlichen Grund wurden zwar mit der Laborfirmware 26837 besser, 1-3 Neustarts mit maschinellem Fehlerreport an AVM in zwei Tagen sind aber Standard.

Nach Aussage des Support könnte ein Hardwarefehler am Netzteil oder an der Box vorliegen. Im Rahmen eines Kulanz-Vorabtauschs erhielt ich eine Box, die sich zunächst bei der Installation unauffällig verhielt. Allerdings bekam die Box mit gleichen Kabeln keine DSL-Synchronisation. Nichts zu wollen. Nach Rücksprache mit dem Support ging diese Box also wieder zurück.

Nach Auswertung der auf Anforderung gestellten Supportdaten hieß es, dass ein Hardwaredefekt nicht auszuschließen sei. Es wurde erneut eine Box im Vorabtausch übersandt. Insoweit muss man sagen, dass der Support hier recht kulant war, auch wenn die Rücksendung jeweils zu meinen Lasten ging.

Um es kurz zu machen, die zweite Austauschbox konnte ebenfalls keine DSL-Synchronisation herstellen, während die "Amazon"-Box sofort eine Verbindung herstellt - bis zum nächsten Neustart...

Ich werde also wieder zu einer 7390 zurück wechseln, die an meinem Anschluss überwiegend stabil lief.

Sehr schade, ich hoffe sehr, dass AVM hier schleunigst die Probleme identifiziert und eine Rev2 erscheint...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


69 von 81 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kein VoIP möglich bei starkem WLAN Traffic / DDNS NAT Loopback, 21. Oktober 2013
Von 
mgutt (Hennef) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: AVM FRITZ!Box 7490 WLAN AC + N Router (VDSL/ADSL, 1.300 Mbit/s (5 GHz), 450 Mbit/s (2,4 GHz), DECT-Basis, Media Server) (Zubehör)
Nach Änderung von ein paar Einstellungen ging erst alles gut. Dann nach ca. 2 Stunden erneute Verbindung per WLAN.. kein Erfolg. LAN Verbindung kein Erfolg.. auch nach Neustart nicht. Also versucht per Recovery Tool die Firmware neu zu installieren. Keine Chance, auch hier keine Verbindung per LAN1 möglich. Fritz!Box 7490 dementsprechend defekt und Austausch beantragt. Update folgt.

Update 23.10.2013
Nummer 2 ist soeben gekommen. Ich habe die 7490 erstmal per "Internetzugang über LAN 1" an meine 7390 geklemmt. Sie bekommt also von der 7390 eine IP, stellt aber selbst einen komplett eigenen IP Bereich zur Verfügung. Ich werde nun weiter testen, allerdings kann ich schon mal sagen, dass die FRITZ!OS 05.57 einen Fehler hatte, die genau diese Konstellation unmöglich gemacht hat. Ich konnte die 7490 zwar erreichen und konfigurieren, aber alle Clients konnten nicht ins Internet. Die 7490 selbst offensichtlich auch nicht, denn das Firmware-Update konnte ich auf die Art nur manuell durchführen. Wer also ähnliches vor hat ein Tipp: LAN 4 bei der 7390 als Gastzugang einstellen, diesen LAN 4 dann mit dem LAN 1 der 7490 verbinden, Wizard überspringen und bestehende Internetzugang über LAN 1 wählen. Danach Update manuell einspielen.

Ich installiere mir nun direkt die Laborversion. In dem frühen Stadium lohnt es sich nicht die bestehende Firmware zu nutzen. Da sind sicher noch mehr Fehler drin ;)

Update 24.10.2013:
Die Labor war tatsächlich notwendig, denn die offizielle macht Probleme mit dem Google Nexus 7.

Der WLAN Empfang der 7490 ist ähnlich schlecht wie das von der 7390. Dafür beherrscht sie bekanntlich den neuen WLAN Standard 802.11ac (der eigentlich noch keiner ist) und damit sind Endgeräte wie mein Notebook oder mein Smartphone mit 866 Mbit/s angebunden (wenn der Empfang und die Kanäle es ohne Störeinflüsse zulassen).

Update 13.11.2013:
Auf 3 Sterne in der Bewertung rauf. Mit dem neusten Update funktioniert der WLAN Betrieb nun störungsfrei. In der nächsten Testphase traue ich mich mal an den DSL Anschluss ran. Wobei ich die Telefonie und SmartHome denke ich noch auf der 7390 laufen lasse.

Update 21.11.2013:
Über die nächste Labor-Version freut sich nun auch mein Note 3, das mit diversen WLAN Problemen zu kämpfen hat: "WLAN: Interoperabilität zum Galaxy Note 3 verbessert".

Die 7490 läuft nun im IP-Client-Modus. Hat also eine feste IP. Sie verteilt die gleichen WLAN Daten wie die 7390, fungiert also als zusätzlicher Access Point. Läuft perfekt. Die Endgeräte schalten wie gewünscht auf den jeweils empfangsstärkeren Router um.

Update 03.12.2013:
Durch Zufall bin ich auf einen maßgeblichen Fehler beim Vorgänger, der 7390, gestoßen, den man hier nachlesen kann:
amazon.de/review/R2MY4F4B0G4Q43/

Ich habe diesen getestet und kann ihn bestätigen. Daraufhin habe ich den Test bei der 7490 wiederholt. Diese zeigt überhaupt keine Probleme bei WLAN Auslastung über 866 Mbit/s 802.11ac. Ich konnte auf mein NAS mit 27 MiB/s schreiben und parallel problemlos telefonieren. Bei der 7390 ist in dieser Situation (13 MiB/s, mehr geht nicht) dagegen keine Telefonie mehr möglich!

Da ich nun eines meiner MT-F problemlos an der 7490 nutzen kann und die WLAN Performance deutlich gestiegen ist plus die DECT Telefonie getrennt zu laufen scheint, werte ich die 7490 auf 4 Sterne rauf.

Wer also die DECT Telefonie bei der 7390 nutzt und sich ab und zu über Probleme beim DECT wundert, sollte über eine 7490 nachdenken. Wer WLAN Endgeräte mit "AC" besitzt, sowieso.

Update 11.12.2013:
Ich habe nun die 7390 komplett gegen die 7490 ersetzt. Für diesen Versuch wurde ich bisher 1x mit einem Neustart der Box bestraft. Danach kam allerdings ein Update auf 6.51 und ich warte nun erstmal ab, ob das noch mal vorkommt.

Aber: Die 7490 zeigt auf einmal den gleichen Fehler wie die 7390! Ich kann nicht mehr telefonieren, wenn ich die WLAN Verbindung sehr stark belaste. Das passiert auch, wenn ich über eine DDNS Domain lokal Traffic produziere. Dann greift das NAT Loopback (damit der Traffic nicht über das Internet zurück kommt) und selbst das zwingt die Box so in die Knie, dass ich nicht mehr richtig telefonieren kann.

Warum ich nun ein anderes Testergebnis habe, kann ich nicht sagen. Der einzige Unterschied zu vorher ist, dass sie jetzt auch die Internetverbindung aufbaut und es gibt mehr DECT Geräte.

Mittlerweile bin ich ziemlich genervt von diesem Fehler und besonders davon, dass mir AVM zwar neue Firmwares schickt, ich dann aber immer wieder aufs neue alle Smart Home Aktoren neu verbinden darf, weil sich die Box zwar die Daten bei der Wiederherstellung merkt, aber zu den Aktoren die Verbindung verliert.

Und wieder runter auf 1 Stern in der Bewertung!

Update 04.01.2014:
AVM hat sowohl das NAT Loopback als auch das WLAN Traffic Support Ticket geschlossen. Beide mit dem Hinweis, dass es nicht anders zu lösen sei, es evtl. an anderen Störeinflüssen liegt oder ich soll weitere Firmwares abwarten. Das ist mit Verlaub ein Witz. Die wissen genau, dass dieser Fehler existiert. Meiner Ansicht nach existiert der sogar in allen Fritz!Boxen. Ist in jedem Fall nicht akzeptabel. Schon gar nicht bei der neuen.

Update 11.02.2014:
Ich nutze nun seit vielen Wochen den Vorgänger (7390) um bei der Problemlösung mit dem VoIP zu helfen. Zwischenzeitlich habe ich eine Beta-Firmware erhalten, die das Problem reduziert. Man kann wieder telefonieren, aber muss bei starkem WLAN Traffic trotzdem noch mit Rucklern leben. AVM ist aber noch dran. In wie weit diese Verbesserung dann auch bei der 7490 kommt, kann ich nicht sagen (weil wie gesagt die Tickets geschlossen wurden). Die 7490 liegt hier seitdem ungenutzt herum. Alles nicht mehr feierlich.

Übrigens ist das NAT Loopback Problem auch bei der Beta nach wie vor vorhanden. Das kann jeder testen. Einfach mal per LAN (nicht mal WLAN) auf auf ein NAS per DDNS Domain von MyFritz (z.B. f7d7439cd7439d.myfritz.net:21) eine Datei laden. Danach steht die CPU Last bei Maximum, die Weboberfläche braucht ewig zum Laden und wer dann noch VoIP nutzen will, hat Pech. Denn da geht nichts mehr. Schon alleine das Öffnen des Telefonbuchs auf dem tragbaren MT-F DECT Telefon dauert 20-40 Sekunden. Der Router ist also völlig am Ende. Und das Problem ließe sich meiner Ansicht nach einfach lösen. Statt den Traffic durch den Routing-Kernel zu jagen, sollte AVM mit iptables den Traffic über den Switch routen, wenn das Ziel doch offensichtlich lokal ist.

Update 10.04.2014:
Rauf auf 2 Sterne. Der Router läuft jetzt seit einigen Wochen stabil. Den Stern rauf gebe ich nur weil sie jetzt sehr stabil läuft, das WLAN nun eine größere Reichweite hat als die 7390 und meine DSL Geschwindigkeit um ca. 20% gestiegen ist im Vergleich zur 7390. Ich denke das sollte man schon würdigen. Die zuvor genannten Probleme sind aber alle noch vorhanden, wenn ich sie aber mit diversen Tricks umgehe (IPv6 und lokaler DNS Server).

Update 08.09.2014:
Sie ist immer noch fleißig am Werkeln. Mittlerweile habe ich in Sachen WLAN einen ungewöhnlichen Mangel festgestellt. Und zwar liefere ich 2,4 und 5 Ghz WLAN über zwei verschiedene SSIDs aus. Und nun ist es so, dass mein Samsung Note 3 (Smartphone) und mein Dell XPS 15 (Notebook) beide per Zufall im 5 Ghz Netzwerk plötzlich Probleme haben. Dann komme ich nicht auf das Fritz!Box Webpanel und das Internet geht natürlich auch nicht. Und zwar passiert das bei beiden Endgeräten gleichzeitig, nach Stunden reger Nutzung ohne einen genauen Grund dafür ausmachen zu können. Ich denke genau das Problem haben auch andere, die mit dem WLAN zu kämpfen haben, aber eben nur mit einer SSID arbeiten. Denn genau dann bekommt das Endgerät es nicht hin die Frequenz zu wechseln, die noch funktioniert. Interessant ist, dass das Note 3 schlauer ist als mein Notebook und selbstständig die SSID wechselt, wenn das Problem auftritt. Mein Notebook bleibt dagegen drin und zeigt einfach nur an, dass kein Internet vorhanden wäre. Ohne den Router oder das Endgerät neu starten zu müssen, kann man nach einer gewissen Zeit (ca. 15-30 Minuten) wieder alle Frequenzen problemlos nutzen. Frei nach dem Motto "Du warst lange genug verbunden, mach mal eine Pause".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


52 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen 7490 unausgereift und fehlerhaft, 13. September 2013
Rezension bezieht sich auf: AVM FRITZ!Box 7490 WLAN AC + N Router (VDSL/ADSL, 1.300 Mbit/s (5 GHz), 450 Mbit/s (2,4 GHz), DECT-Basis, Media Server) (Zubehör)
Habe die Fritz Box 7490 nicht hier bei Amazon gekauft, möchte aber trotzdem etwas dazu schreiben. Ich habe mir die Box gekauft um meine Fritz Box 3270 abzulösen und wollte eine Fritz Box mit DECT Funktion und parallelen WLAN mit 2,4 und 5GHZ.

Leider habe ich mit der 7490 im WLAN immer Verbindungsabrüche gehabt. Angeschlossen war ein HTC Sensation und eine Netgear WNCE3001. Auch an meinem Lan Anschluß über Lan1 hat sich die Box nicht immer sofort verbunden. Im Windows 7 Netzwerkmanager wurde immer angezeigt: Kabel angeschlossen > Kabel entfernt. Das ging ungefähr 3-4 mal bis die Box sich endlich verbunden hat. So ist natürlich auch sofort das Update fehlgeschlagen. Einzige Möglichkeit war die Box über das Recoverytool zu flashen welches jedoch ein ganz großer Krampf war.
Ich musste bei Win7 bei den Netzwerkeinstellungen das Netzwerk auf den Modus 10mbit Halbduplex einstellen. Erst dann konnte die Box geflasht werden.
Nach dem Update hat sich das 5 GHZ Wlan verbessert, aber es gab eben noch immer Abrüche bei aktiviertem 2,4 und 5 GHZ Wlan Betrieb.

So ist die Box für mich einfach nicht zu gebrauchen. USB 3 Festplatten wurden auch nur mit dem USB 2.0 Modus angesprochen. Allerdings hatte ich mit meiner WD Elements 1 TB USB 3.0 im USB 2.0 Modus eine Leserate von ca. 20 MB/s.

Nun zu den positiven Dingen:

+ Dect funktionierte sehr gut
+ DSL Sync bei meinem schlechten Anschluß
+ VPN einwandfrei

Nun zu den negativen Dingen:

- WLAN Abbrüche und WLAN Schwankungen
- USB 3.0 Festplatten laufen nicht im USB 3.0 Modus
- Probleme mit LAN Anschluss
- Probleme mit Firmware Update
- Weboberfläche sehr träge

Mit meiner alten 3270 habe ich diese Probleme nicht und sehe mich ersteinmal gezwungen bei dieser Box zu bleiben.
Man wird in Zukunft sehen ob sich bei der 7490 mit Firmware Updates noch einiges ändern wird.

So ist die Box bei einem Preis von 289,- Euro leider nichts für mich. Wenigsten die Grundfunktion sollten wenigstens stabil funktionieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 260 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen